Am puls der_zeit-finale_version_slide

254 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
254
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Am puls der_zeit-finale_version_slide

  1. 1. AM PULS DER ZEITDas Internet in der Gastronomie
  2. 2. Schritt für Schritt in 5 Minuten1. Online Marketing, was heisst das eigentlich2. Die Webseite steht im Mittelpunkt3. Was versteht man unter Social Media4. Was bedeutet dies für die Gastronomie5. Social Media am Beispiel Facebook
  3. 3. Online MarketingEs umfasst alle Werbemaßnahmen,die auf Basis einer Internetpräsenzund mit Hilfe des Internets realisiertwerden können, um die Popularitätund damit den Erfolg einesWebauftritts zu steigern.
  4. 4. Online Marketing Bereiche Werben Social SEO SEM Media WEBKlassisch Booking SEITE Video Mobil Mail
  5. 5. Ziele und Aufgaben des Online-MarketingsIm Online-Marketing bestehendie Hauptziele in derNeukundengewinnung (Akquise)und darin bestehende Kundenweiterhin an dasUnternehmen zu binden.
  6. 6. Eine Webseite im Internet ist ?1. Ein Schaufenster?2. Ein Kunstwerk?3. Eine Informations-Instrument?> Ein Marketing - Instrument!
  7. 7. Ist auf den Besucher ausgerichtet
  8. 8. Eine gute Webseite sollte…..• gefunden • echt• schnell • social• strukturiert • mobil• Design • Adressen• aktuell • Kunden• informativ • Stammkunden• kundenorientiert
  9. 9. Und…Online Marketing ist vernetzt
  10. 10. Was ist so toll an Social Media ?Jeder kann mitmachenGestalten und Bewegen
  11. 11. Was ist Social Media eigentlich ?Social Media (auch SozialeMedien) bezeichnendigitale Medien undTechnologien die es Nutzernermöglichen, sichuntereinander auszutauschenund mediale Inhalte einzelnoder in Gemeinschaftzu gestalten.
  12. 12. Was soll Social Media?Es soll die Demokratisierung vonWissen und Informationenunterstützen und den Benutzer voneinem Konsumenten zu einemProduzenten entwickeln.Als Kommunikationsmittel werdendabei Text, Bild, Audio oder Videoverwendet.
  13. 13. Die wichtigsten für die Gastronomie1. Facebook2. Twitter3. YouTube4. Tripadvisor5. Pinterest6. Foursquare7. Xing
  14. 14. Was mache ich mit Social Media ?1. Social Media ist Basis für Empfehlungen2. Nehmen Sie Kontakt zu Kritikern auf3. Fordern Sie zufriedene Stammgäste zur Bewertung auf4. Geben Sie Fehler offen zu!5. Seien Sie ehrlich, authentisch und kundenorientiert
  15. 15. Für was kann man Social Media nutzen?1. Neukundengewinnung2. Kundenbindung3. Ideen für neue / bessere Angebote4. Mitarbeitersuche
  16. 16. Was passiert wenn man nicht mit macht?1. Kommunikation findet statt! Mit oder ohne Sie!2. Immer mehr Menschen nutzen Social Media3. Verzicht auf eine wichtige Kommunikation mit Gästen4. Sie werden als „altbacken“ wahr genommen
  17. 17. Was verändert sich durch Social Media?1. Die Macht des Kunden nimmt zu (Shitstorm!)2. Die Mitarbeiter müssen damit umgehen können3. Die Mitarbeiter müssen zu Mitunternehmern werden4. Sie müssen den direkten Dialog mit Ihren Gästen führen (Bindung)
  18. 18. Was müssen wir tun?1. Social Media Strategie erarbeiten2. Social Media muss authentisch gelebt werden3. Mitarbeiter darauf vorbereiten, neue danach auswählen4. Eigene individuelle Vorteile herausstellen
  19. 19. Anfängerfehler!1. Negative Kommentare werden ignoriert2. Social Media wird als zusätzlicher Werbekanal angesehen3. Kundenanfragen und Postings werden nicht beantwortet
  20. 20. Anfängerfehler!1. Social Media als reine Selbstbeweihräucherung2. Die Mitbewerber werden madig gemacht3. Nutzern werden Inhalte auf deren Pinwände gepostet4. Zu hohe oder zu niedrige Frequenz der Postings
  21. 21. Vernetzt mit Facebook über Apps
  22. 22. Facebook zusammengefasst
  23. 23. http://youtu.be/eQVaLWMPXHk

×