Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Teens und das Internet


Hilfen zum
verantwortungsvollen und
gottgefälligen Umgang
mit dem Internet.
Jugendliche und das Internet
• Lisa, 15, “Ich habe Angst und will etwas dagegen
  unternehmen, aber meine Eltern sollen ni...
Chatting
Die Software
Soziales Netzwerk
•   Gründer Michael Birch - Januar 2005
•   Name keine besondere Bedeutung
•   sehr populär… 50 Millionen Benutzer
•   Sol...
die positive Seite (aus Sicht von Teens)
•   Es geht um mich...meine Welt...meine Ansichten
•   Musik austauschen
•   Mein...
die negative Seite
•   When U click… It’s sent!
•   Nimmt viel Zeit in Anspruch…
•   Leicht zu mißbrauchen…
•   Anschauen ...
sicher und weise nutzen
•   Schütze deine Identität
•   Schütze deine Privatsphäre
•   Veröffentliche nichts, worüber du di...
Gefährliches Material
• Die größte Gefahr des Internet besteht darin, daß man
  leicht Zugang zu schädlichem und freizügig...
Ermutige Teens zur Rechenschaft
• Der Internetzugang findet häufig in privaten,
  unbeaufsichtigten Räumen statt.
• Die Vers...
Ermutige Teens zum
  gottgefälligen Internet Gebrauch
• Ermutige einen Teenager wie Daniel, sich nicht unrein
  zu machen ...
Schluß - Praktischer Rat
•   Keine Computer in Kinder- bzw. Jugendzimmern
•   Schau, was die Kinder online machen
•   Hilf...
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Teen Culture - Internet (German 2009)
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Teen Culture - Internet (German 2009)

558 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Teen Culture - Internet (German 2009)

  1. 1. Teens und das Internet Hilfen zum verantwortungsvollen und gottgefälligen Umgang mit dem Internet.
  2. 2. Jugendliche und das Internet • Lisa, 15, “Ich habe Angst und will etwas dagegen unternehmen, aber meine Eltern sollen nichts davon wissen.” • Sangetta, 14 - hat ihre Handynummer mitgeteilt und bekommt nun obszöne Nachrichten. • Daniel, 16 - bekam ständig Anrufe von einem Mann, den er in einem Internet Chat-Room kennenlernte.
  3. 3. Chatting
  4. 4. Die Software
  5. 5. Soziales Netzwerk
  6. 6. • Gründer Michael Birch - Januar 2005 • Name keine besondere Bedeutung • sehr populär… 50 Millionen Benutzer • Soll besser sein als ‘friends reunited’ • Dient dazu, online-Kontakte zu pflegen
  7. 7. die positive Seite (aus Sicht von Teens) • Es geht um mich...meine Welt...meine Ansichten • Musik austauschen • Mein Freiraum...nicht kontrolliert durch Eltern • Meine Freunde...unser Chat...reden wann wir wollen • Bleiben in Verbindung und auf dem Laufenden • Hausaufgabenhilfen • Es macht Spaß
  8. 8. die negative Seite • When U click… It’s sent! • Nimmt viel Zeit in Anspruch… • Leicht zu mißbrauchen… • Anschauen oder lesen von schädlichem Material • Andere “fertigmachen” • Die dunkle Seite - ‘online grooming’
  9. 9. sicher und weise nutzen • Schütze deine Identität • Schütze deine Privatsphäre • Veröffentliche nichts, worüber du dich schämst • Schweife nicht umher • Glaube nicht alles, was du online sehen kannst
  10. 10. Gefährliches Material • Die größte Gefahr des Internet besteht darin, daß man leicht Zugang zu schädlichem und freizügigem Material finden kann. • Die größte Gruppe von Internetbenutzern, die sich pornographische Bilder anschauen, sind Teens im Alter von 12 bis 17 Jahren
  11. 11. Ermutige Teens zur Rechenschaft • Der Internetzugang findet häufig in privaten, unbeaufsichtigten Räumen statt. • Die Versuchung ist am stärksten, wenn niemand zuschaut und niemand herausfinden kann. • Ein Programm wie “Covenant Eyes” tötet die Versuchung, das Internet zu benutzen
  12. 12. Ermutige Teens zum gottgefälligen Internet Gebrauch • Ermutige einen Teenager wie Daniel, sich nicht unrein zu machen (Dan 1,8). • “was wahrhaftig, was ehrbar,...,was rein, was liebenswert, was einen guten Ruf hat,..., darauf seid bedacht.” Phil 4,8 • Weise hin auf Hiob, der einen Bund mit seinen Augen machte (Hiob 31,1).
  13. 13. Schluß - Praktischer Rat • Keine Computer in Kinder- bzw. Jugendzimmern • Schau, was die Kinder online machen • Hilf ihnen, ihre Privatsphäre zu schützen • Lösche Spam Emails (ggf. sichere welche zum Beweis) • Sei vorsichtig mit “Anhang” bei Emails • Treff dich nicht mit mit Leuten aus einem Chat-room • Kommuniziert miteinander (Eltern-Teens)

×