Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Gabriele Folli, Marco Ricci-Jürgensen
Erfahrungen mit der Einführung der
Bioabfallerfassung und -verwertung
Parma (Italien)
Die Stadt Parma
• 190.000 Einwohner
• 108.000 Haushalte
• 15% Ausländer
• Universität
Ausgangssituation: 2011
■ Abfall vorwiegend mit Bringsystemen (Straßen-Behältern)
■ 30% der Haushalte mit einem Holsystem
...
Das Abfallkonzept für Parma:
80% recycling bis Ende 2016
■ Hohe Abschöpfung von feuchten
Küchenabfällen und recycelbaren M...
Belüftete Vorsortiergefäße
5
• kombiniert mit zertifizierten BAW Biobeuteln laut
europäischen Kompostierbarkeitsstandard E...
Sammelbehälter für
Küchenabfälle
Einzelne Haushalte
• 23-30 Liter
• Handlich
• Manuelle Entleerung
• Stapelbar
Hochhäuser ...
Sammlung von Gartenabfall
• Anlieferung an kommunale Recycling-Centers
ist kostenlos (in der Grundgebühr enthalten)
• Abfu...
Sammlung von Restabfall
• 40 Liter pro Haushalt
• Handlich
• Manuelle Entleerung
• Stapelbar (für Mehrfamilienhaus)
• mit ...
Sammelhäufigkeit der Abfälle
Sammlung Sammlung
von Küchenabfall von Restabfall
Monumentale Zone 3/Woche 2/Woche
Historisch...
Erfassung von Küchenabfall
• Steigerung der Erfassung von
+100% (2011/2015)
• Fremdstoff-Reduktion von
8,3%f.m. (Bring-sys...
Erfassung von Küchenabfall
• Gewichtsreduzierung von ca.
3%, da durch die
systematische Verwendung
von Vorsortiergefäß und...
Wohin mit dem Bioabfall?
Biogas&Kompost-Anlage AIMAG
Distance 70 km
Biogas&Kompost-Anlage AIMAG
Capacity 75.000t/yr
AD: Dry 21days
C: 65days+40days
QAS certified
Abfallaufkommen
• Siedlungsabfälle wurden um
6% reduziert
• Sammlung von recyclebaren
Abfall +38%
Kontollen
• Störstoffe bei 1 % bis 5 % der kontrollierten Behälter
• 2 % der kontrollierten Behälter während der Kontrolle...
Beteiligung und Zufriedenheit
der Nutzer
• Feb-2015 (nach Einführung
des neuen Sammelsystems)
• Customer Satisfaction Inde...
Die Kosten der neuen
Dienstleistungen
• Verstärkung der Müllabfuhrmannschaften, Personalzuwachs 57%
• geringere Entsorgung...
Die Ergebnisse des neuen
Sammelsystems in Parma
• Siedlungsabfälle wurden um 6% reduziert
• Getrennte Sammlung von 49% auf...
Vielen Dank
Grazie per l’attenzione
Gabriele Folli
Stadtrat für Umwelt, Stadt Parma
folli@comune.parma.it
Marco Ricci-Jürg...
Erfahrungen mit der Einführung der Bioabfallerfassung und -verwertung in Parma
Erfahrungen mit der Einführung der Bioabfallerfassung und -verwertung in Parma
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Erfahrungen mit der Einführung der Bioabfallerfassung und -verwertung in Parma

116 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Ergebnisse des neuen Sammelsystems in Parma (Italien). Gabriele Folli (Stadtrat für Umwelt der Stadt Parma) und Marco Ricci-Jürgensen CIC (Consorzio Italiano Compostatori)

Veröffentlicht in: Umweltschutz
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Erfahrungen mit der Einführung der Bioabfallerfassung und -verwertung in Parma

  1. 1. Gabriele Folli, Marco Ricci-Jürgensen Erfahrungen mit der Einführung der Bioabfallerfassung und -verwertung Parma (Italien)
  2. 2. Die Stadt Parma • 190.000 Einwohner • 108.000 Haushalte • 15% Ausländer • Universität
  3. 3. Ausgangssituation: 2011 ■ Abfall vorwiegend mit Bringsystemen (Straßen-Behältern) ■ 30% der Haushalte mit einem Holsystem ■ Abfalltrennung 49% f.m. ■ Entsorgung von Restabfalls 170€/Mg ■ Die Stadt produziert 40% des kommunalen Abfalls vom Landkreis ■ Abfallsammlung durch IREN AG (Unternehmen mit öffentlicher Mehrheitsbeteiligung)
  4. 4. Das Abfallkonzept für Parma: 80% recycling bis Ende 2016 ■ Hohe Abschöpfung von feuchten Küchenabfällen und recycelbaren Material ■ Hohlsystem für alle Haushalte ■ verursacherbezogene Abfallgebühr für Restabfall ■ Öffentlichkeitsarbeit ■ Abfallvermeidung und Reduzierung ■ Gemeindeabfall  Haushalte und Geschäfte
  5. 5. Belüftete Vorsortiergefäße 5 • kombiniert mit zertifizierten BAW Biobeuteln laut europäischen Kompostierbarkeitsstandard EN13432 Das System erleichtert die Familien bei der Trennung der Küchenabfälle • Biotonnen werden seltener gewaschen; • Behälter, Biotonne und Müllwagen bleiben sauberer • Nutzer werden sensibilisiert; Störstoffanteil wird um 7 Prozentpunkte reduziert • Kompostierbare Biobeutel sind mit industriellen Verfahren für die Behandlung von organischem Material kompatibel und werden systematisch von italienischen Biogasanlagen und Kompostanlagen akzeptiert
  6. 6. Sammelbehälter für Küchenabfälle Einzelne Haushalte • 23-30 Liter • Handlich • Manuelle Entleerung • Stapelbar Hochhäuser (und Gewerbe) • 120/240 Liter • Handlich • Mechanische Entleerung
  7. 7. Sammlung von Gartenabfall • Anlieferung an kommunale Recycling-Centers ist kostenlos (in der Grundgebühr enthalten) • Abfuhr durch ein Bring-system mit Straßencontainern (in der Grundgebühr enthalten) • Eigenkompostierung durch eine Reduzierung um 20 % der Leistungsgebühr gefördert. Beteiligung: 1% der Haushalte
  8. 8. Sammlung von Restabfall • 40 Liter pro Haushalt • Handlich • Manuelle Entleerung • Stapelbar (für Mehrfamilienhaus) • mit RFID-System Identifizierung Nur für Monumentale Zone (Stadtkern) • 50 Liter Müllsäcke • mit RFID-System Identifizierung
  9. 9. Sammelhäufigkeit der Abfälle Sammlung Sammlung von Küchenabfall von Restabfall Monumentale Zone 3/Woche 2/Woche Historischer Stadtkern 2/Woche 2/Woche Stadtgürtel 2/Woche 1/Woche Stadtrand 2/Woche 1/Woche Ecostation 24h 24h STADTGEBIETE
  10. 10. Erfassung von Küchenabfall • Steigerung der Erfassung von +100% (2011/2015) • Fremdstoff-Reduktion von 8,3%f.m. (Bring-system) auf 3,3%f.m. (Hohl-system) • Sammlung von Küchenabfällen und Grünabfällen = 35% der ganzen getrennt-gesammelten Siedlungsabfälle
  11. 11. Erfassung von Küchenabfall • Gewichtsreduzierung von ca. 3%, da durch die systematische Verwendung von Vorsortiergefäß und BAW Beuteln • 74% der in Parma erzeugten Küchenabfälle werden getrennt eingesammelt • 18% des Restabfalls sind organische Küchenabfälle Reduktion (3%) Bioabfall Getrennt- Aufkommen Sammlung 100% 74% Restabfall 23%
  12. 12. Wohin mit dem Bioabfall?
  13. 13. Biogas&Kompost-Anlage AIMAG Distance 70 km
  14. 14. Biogas&Kompost-Anlage AIMAG Capacity 75.000t/yr AD: Dry 21days C: 65days+40days QAS certified
  15. 15. Abfallaufkommen • Siedlungsabfälle wurden um 6% reduziert • Sammlung von recyclebaren Abfall +38%
  16. 16. Kontollen • Störstoffe bei 1 % bis 5 % der kontrollierten Behälter • 2 % der kontrollierten Behälter während der Kontrollen sanktioniert.
  17. 17. Beteiligung und Zufriedenheit der Nutzer • Feb-2015 (nach Einführung des neuen Sammelsystems) • Customer Satisfaction Index fast +6 Punkte • Region Emilia-Romagna steht auf Abfallsammlung mit Bring- systemen
  18. 18. Die Kosten der neuen Dienstleistungen • Verstärkung der Müllabfuhrmannschaften, Personalzuwachs 57% • geringere Entsorgungskosten • höheren Einnahmen für Verpackungen (CONAI-System)  Gesammtkosten um 0,45M€ reduziert d.h. ca 1,3%
  19. 19. Die Ergebnisse des neuen Sammelsystems in Parma • Siedlungsabfälle wurden um 6% reduziert • Getrennte Sammlung von 49% auf 77% angestiegen (Jahr 2015) • Küchenabfallsammlung ermöglicht – Kontrolle der Störstoffe – Hohe Erfassungquote – fast 20 % des gesamten Stadtabfalls • Restabfall ist „trocken“ (i.e. 18% f.m. ist Küchenabfall) – Kann problemlos 1/Woche gesammelt werden; – verursacherbezogene Abfallgebühr – Restabfallmengen in 2 Jahren um 60 % reduziert worden • Zuwachs um 57 % des Personals mit Kostenausgleichung
  20. 20. Vielen Dank Grazie per l’attenzione Gabriele Folli Stadtrat für Umwelt, Stadt Parma folli@comune.parma.it Marco Ricci-Jürgensen Altereko sas, CIC-it ricci.eco@gmail.com

×