SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 24
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Wie und wieso
Social Intranets das
Engagement der Mit
arbeitenden und folg
lich die Produktivität
erhöhen. Ein Vortrag
von Johann Richard
Das ist Lars ist Chef
        einer Firma wie
        der Ihren.
Lars wünscht sich engagierte
und produktive Mitarbeitende
Aber oft sieht die Re
alität anders aus.
Die Mitarbeitenden haben viel zu tun.
Aber das ist nicht das Problem.
Ineffiziente
Zusammenarbeit       Informations-
                     wüsten



           Motivations-
           verlust
Wie bringen wir
wieder Schwung
in die Sache?
Wir nennen sowas auch
ein «Social Intranet.»
Ein Social Intranet begleitet die involvierten Menschen in drei
Bereichen
                        Netzwerk




 Kommunikation

                                              Kollaboration
(     Mehr zu Motivatoren
      und psychologischen
       Faktoren hören Sie
    schon bald von meinem
                          )*
     Kollegen Claus Stachl.
Bausteine für Ihr Social Intranet
Social Intranets bieten eine ausgewogene Mischung aus ver
schiedenen Nachrichten
                                 Unternehmens-
                                 News


                 Meine             Team-News
                 News
Blog
 Video CEO
  vom botsc
vom C       haft
       EO
Das Konzept der «schwachen Bindungen» in sozialer Software
Social Intranets nutzen die Kraft der «schwachen Bindungen»
                                                       Enterprise 2.0 nutzt die Kraft der
                                          Starke      «schwachen Bindungen» (Weak
                                                      Unsere sozialen Netzwerke             Ties) 1


                                                      bestehen aus unterschiedlich
                                          Schwache Unsere sozialen Netzwerke bestehen aus
                                                      stark ausgeprägten
                                                       unterschiedlich stark (Starke),
                                                      Bindungen. Direkte             ausgeprägten
                                          Potentielle
                                                       Bindungen. Direkte (Starke), indirekte
                                                      indirekte ersten Grades
                                          Keine        ersten Grades (Schwache) n- indirekte
                                                      (Schwache) und indirekte               und
                                                       n-ten Grades(Potentielle). Es gibt zudem
                                                      ten Grades             (Potentielle). Es
                                                       Bereiche, wo es (noch) wo es solchen
                                                      gibt zudem Bereiche,              keine
                                                       Bindungen gibt.
                                                      (noch) keine solchen
Quelle: Andrew McAfee, «Enterprise 2.0»
                                                      BindungenStrength of Weak Ties, 1973
                                                       Mark Granovetter, The
                                                       1
                                                                              gibt.
Screens: ThoughtFarmer Social Software
Last but not least nutzen und unterstützen Social Intranets die
Netzwerke und Kontakte der Mitarbeitenden.
Ein Social Intranet zu haben, bedeutet noch lange nicht, ein
Facebook im Hause zu haben.

                        «Sweet spot»
                        ihrer Organisation




  Keine «Social»
  Funktionen
Screens: ThoughtFarmer Social Software
Ein Social Intranet begleitet die involvierten Menschen in drei
Bereichen und hilft Ihnen, engagiert und motiviert zu bleiben.
                        Netzwerk




 Kommunikation

                                              Kollaboration
Das ist Lars – der nun
        wieder lachen
        kann.
Was bringt Sie und Ihre Kunden weiter?




  Johann Richard
  http://jor.foryouandyourcustomers.com

foryouandyourcustomers in Genf · München · Wien · Zürich
Wie und wieso Social intranets das Engagement der Mitarbeitenden und folglich die Produktivität erhöhen. ein Vortrag von Johann Richard

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Seo Ladenzeile.de
Seo Ladenzeile.deSeo Ladenzeile.de
Seo Ladenzeile.deteena77
 
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und EinrichtungenS. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und EinrichtungenStefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...Thomas Jenewein
 
Design UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds TechnologiesDesign UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds Technologiesalignminds
 
Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"guest4b9e2ec
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Frederic Matthe
 
Kitchen Remodel 2010
Kitchen Remodel 2010Kitchen Remodel 2010
Kitchen Remodel 2010KGalinak
 
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Eva Kern
 
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"guest4b9e2ec
 

Andere mochten auch (16)

Seo Ladenzeile.de
Seo Ladenzeile.deSeo Ladenzeile.de
Seo Ladenzeile.de
 
Andreas Archut: All business is local
Andreas Archut: All business is localAndreas Archut: All business is local
Andreas Archut: All business is local
 
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und EinrichtungenS. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
 
Michael Seifert: So spannend kann Wissenschaft sein
Michael Seifert: So spannend kann Wissenschaft seinMichael Seifert: So spannend kann Wissenschaft sein
Michael Seifert: So spannend kann Wissenschaft sein
 
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive D...
 
Design UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds TechnologiesDesign UI/UX - AlignMinds Technologies
Design UI/UX - AlignMinds Technologies
 
Kirchen und Theologie im Social Web
Kirchen und Theologie im Social WebKirchen und Theologie im Social Web
Kirchen und Theologie im Social Web
 
*Bugie
*Bugie*Bugie
*Bugie
 
Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
 
DOCT - TIENDA, SP
DOCT - TIENDA, SPDOCT - TIENDA, SP
DOCT - TIENDA, SP
 
Kitchen Remodel 2010
Kitchen Remodel 2010Kitchen Remodel 2010
Kitchen Remodel 2010
 
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
 
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...
 
Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"Präsentation "Krise als Chance"
Präsentation "Krise als Chance"
 
Outline
OutlineOutline
Outline
 

Mehr von foryouandyourcustomers

Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...
Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...
Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...foryouandyourcustomers
 
Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?
Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?
Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?foryouandyourcustomers
 
“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...
“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...
“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...foryouandyourcustomers
 
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.foryouandyourcustomers
 
Business Gamification for On- and Offline
Business Gamification for On- and Offline Business Gamification for On- and Offline
Business Gamification for On- and Offline foryouandyourcustomers
 
How to start your Gamification project
How to start your Gamification projectHow to start your Gamification project
How to start your Gamification projectforyouandyourcustomers
 
Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...
Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...
Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...foryouandyourcustomers
 
«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...
«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...
«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...foryouandyourcustomers
 
Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...
Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...
Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...foryouandyourcustomers
 
Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...
Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...
Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...foryouandyourcustomers
 

Mehr von foryouandyourcustomers (11)

Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...
Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...
Multichannel: Überraschend einfach für den Kunden, anspruchsvoll für den Anbi...
 
Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?
Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?
Why does it Makes Sense to Fully Understand Multichannel Issues?
 
“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...
“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...
“Create your own Multichannel Campaigns”. During the [Campaign Management Bre...
 
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
 
Business Gamification for On- and Offline
Business Gamification for On- and Offline Business Gamification for On- and Offline
Business Gamification for On- and Offline
 
How to start your Gamification project
How to start your Gamification projectHow to start your Gamification project
How to start your Gamification project
 
Business Gamification: case studies
Business Gamification: case studies Business Gamification: case studies
Business Gamification: case studies
 
Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...
Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...
Warum das Spiel nicht zwangsläufig nach der Arbeit kommt. Ein Vortrag über En...
 
«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...
«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...
«Wie preiswerte Kundenbindung funktioniert», am Beispiel eines Kunden von for...
 
Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...
Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...
Über Leben in der Multichannel-Welt. Ein Vortrag von Jonathan Möller, foryoua...
 
Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...
Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...
Mit Multichannel gleichzeitig Umsätze steigern und Kosten senken, von Peter Z...
 

Wie und wieso Social intranets das Engagement der Mitarbeitenden und folglich die Produktivität erhöhen. ein Vortrag von Johann Richard

  • 1. Wie und wieso Social Intranets das Engagement der Mit arbeitenden und folg lich die Produktivität erhöhen. Ein Vortrag von Johann Richard
  • 2. Das ist Lars ist Chef einer Firma wie der Ihren.
  • 3. Lars wünscht sich engagierte und produktive Mitarbeitende
  • 4. Aber oft sieht die Re alität anders aus.
  • 5. Die Mitarbeitenden haben viel zu tun. Aber das ist nicht das Problem.
  • 6. Ineffiziente Zusammenarbeit Informations- wüsten Motivations- verlust
  • 7. Wie bringen wir wieder Schwung in die Sache?
  • 8.
  • 9. Wir nennen sowas auch ein «Social Intranet.»
  • 10. Ein Social Intranet begleitet die involvierten Menschen in drei Bereichen Netzwerk Kommunikation Kollaboration
  • 11. ( Mehr zu Motivatoren und psychologischen Faktoren hören Sie schon bald von meinem )* Kollegen Claus Stachl.
  • 12. Bausteine für Ihr Social Intranet
  • 13. Social Intranets bieten eine ausgewogene Mischung aus ver schiedenen Nachrichten Unternehmens- News Meine Team-News News
  • 14. Blog Video CEO vom botsc vom C haft EO
  • 15. Das Konzept der «schwachen Bindungen» in sozialer Software Social Intranets nutzen die Kraft der «schwachen Bindungen» Enterprise 2.0 nutzt die Kraft der Starke «schwachen Bindungen» (Weak Unsere sozialen Netzwerke Ties) 1 bestehen aus unterschiedlich Schwache Unsere sozialen Netzwerke bestehen aus stark ausgeprägten unterschiedlich stark (Starke), Bindungen. Direkte ausgeprägten Potentielle Bindungen. Direkte (Starke), indirekte indirekte ersten Grades Keine ersten Grades (Schwache) n- indirekte (Schwache) und indirekte und n-ten Grades(Potentielle). Es gibt zudem ten Grades (Potentielle). Es Bereiche, wo es (noch) wo es solchen gibt zudem Bereiche, keine Bindungen gibt. (noch) keine solchen Quelle: Andrew McAfee, «Enterprise 2.0» BindungenStrength of Weak Ties, 1973 Mark Granovetter, The 1 gibt.
  • 17. Last but not least nutzen und unterstützen Social Intranets die Netzwerke und Kontakte der Mitarbeitenden.
  • 18.
  • 19. Ein Social Intranet zu haben, bedeutet noch lange nicht, ein Facebook im Hause zu haben. «Sweet spot» ihrer Organisation Keine «Social» Funktionen
  • 21. Ein Social Intranet begleitet die involvierten Menschen in drei Bereichen und hilft Ihnen, engagiert und motiviert zu bleiben. Netzwerk Kommunikation Kollaboration
  • 22. Das ist Lars – der nun wieder lachen kann.
  • 23. Was bringt Sie und Ihre Kunden weiter? Johann Richard http://jor.foryouandyourcustomers.com foryouandyourcustomers in Genf · München · Wien · Zürich