Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Hermann Wieser
Geschäftsführer/General Manager, Wieser Consult & Partner,
                    Österreich/Austria
 Rumänien...
Neue Märkte:

Rumänien und Bulgarien:
 EU-Förderparadies am
        Balken
CEE-Wirtschaftsforum Velden, 19.-21. September ...
Gesamtrahmen EU-Strukturfond 2007 - 2013

  30 Mrd. € für Zeitraum 2007 – 2013
   (ohne nationale Kofinanzierung)


   We...
Zeitplan
   JULI 2007
   Ende der Verhandlungen zwischen rumänischer
   Regierung und EU-Kommission - Akkreditierung
   de...
Schwerpunkt der Präsentation

SOP IEC – Sectoral Operational Program –
  Increase of Economic Competitiveness

    Förderu...
SOP IEC – Sectoral Operational
Program
Zuständigkeit:
 Ministerium für Wirtschaft und Handel (derzeit Aufbau Administrati...
Wer wird wie gefördert ?

Förderregionen und max. Fördersätze

Investitionsbeihilf Bukarest +                           Re...
Was wird gefördert ?

Maßnahme 1.1.a.: Investitionsförderung Produktion

Große Unternehmen (max. EUR 5 Mio.)

 Neuerricht...
Was wird gefördert ?

Maßnahme 1.1.a.: Investitionsförderung Produktion

Mittlere Unternehmen (€ 200.000 – 1,5 Mio.)
   Gl...
Förderfähige Ausgaben

   Grundkauf bis max. 10% von Investitionssumme
    (Richtlinie noch in Diskussion)
   Gebäude bi...
Was wird gefördert ?

Maßnahme 1.1.b.: Investitionsförderung Produktion

   Einführung/Zertifizierung von Qualitätsmanagem...
Was wird gefördert ?
Maßnahme 1.1.c.: Marktzutritt und Internationalisierung

 Marketing und Promotion Projekte
    max....
Förderbeispiel: Pelletsofen-Produktion
Errichtung eines Produktionsbetriebes für die Herstellung
von Pelletsöfen auf die „...
Förderbeispiel: Pelletsofen-Produktion

Investitionen                                           EUR
Grundstück 2.000 m2 á ...
SOP – Steigerung der
   Energieeffizienz
  Förderfähige Technologien
   Windkraft
   Wasserkraft
   Solar
   Biomasse
   G...
Regional Operational Program

Regionale/lokale Transportinfrastruktur
  Straßen, Flughäfen und Häfen

Soziale Infrastruktu...
Regional Operational Program

    Nachhaltige Tourismusentwicklung
     Kulturdenkmäler, Sehenswürdigkeiten, SPA-Tourismus...
SOP Umwelt

    Wasser und Abwassersysteme
     Errichtung, Modernisierung, Rehabilitierung, Erweiterung von
     Wasser- ...
Human Ressource



    Förderung von firmeninternen Schulungen und
    Ausbildungskursen, vor allem im Zusammenhang
    mi...
FEADR – EU-Fond für
Landwirtschaft
und ländliche Entwicklung
FEADR = Fondul European pentru Agricultura si
Dezvoltare Rura...
Geographie - Topographie




                                 Moldau
             Siebenbürgen
     Banat




            ...
Struktur der Landwirtschaft
       Landwirtschaftliche Fläche             Größe           % von lw.
                      ...
Was wird gefördert ?

Lebensmittelverarbeitung

 Modernisierung, Neuerrichtung und
  Qualitätsverbesserung von Verarbeitu...
Was wird gefördert ?

Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe u.
Erneuerbare Energien
 Neuerrichtung und Modernisierung
...
Elemente des Förderantrages

• Förderantrag (vorgegebenes Formular)
• Technische Beschreibung/Pläne
• Feasibility Studie
•...
Zeitplan Projektdurchführung




Vorbereitung         Bearbeitung     Projekt- realisierung
Dokumente            durch Beh...
Praxistipps
• Positive Bilanzierung bestehender rumänischer Unternehmen
• Grundkauf nicht von Förderung abhängig machen
• ...
Consulting Services

EU-Beratung, Projektmanagement und Unterstützung
bei der Projektentwicklung in folgenden Sektoren:

•...
WIESER CONSULT SRL
 ROMANIA OFFICES




                     Folie 29
Kontaktadressen

             Österreich:
     WIESER CONSULT & PARTNER
     Management- & EU-Consultants
               A...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2007. Hermann Wieser. Rumänien und Bulgarien – EU-Förderungsparadies auf dem Balkan. CEE-Wirtschaftsforum 2007. Forum Velden.

1.933 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2007. Hermann Wieser. Rumänien und Bulgarien – EU-Förderungsparadies auf dem Balkan. CEE-Wirtschaftsforum 2007. Forum Velden.

  1. 1. Hermann Wieser Geschäftsführer/General Manager, Wieser Consult & Partner, Österreich/Austria Rumänien und Bulgarien: EU-Förderungsparadies auf dem Balkan/Romania and Bulgaria: EU-Subsidies Paradises on the Balkan Folie 1
  2. 2. Neue Märkte: Rumänien und Bulgarien: EU-Förderparadies am Balken CEE-Wirtschaftsforum Velden, 19.-21. September 2007 2. Austrian Central and Eastern Economic Forum 2007 Donnerstag, den 20.09.2007 Folie 2
  3. 3. Gesamtrahmen EU-Strukturfond 2007 - 2013  30 Mrd. € für Zeitraum 2007 – 2013 (ohne nationale Kofinanzierung) Wesentliche Förderprogramme SOP-IEC Sectoral Operational Program (Investitionen von Unternehmen) Regional Operational Program (Regionalentwicklung)  SOP Umwelt und Infrastruktur  Land- und Forstwirtschaft, Lebensmittel- verarbeitung und Erneuerbare Energien  Human Ressource Folie 3
  4. 4. Zeitplan JULI 2007 Ende der Verhandlungen zwischen rumänischer Regierung und EU-Kommission - Akkreditierung der Förderprogramme  September 2007 Veröffentlichung der Förderrichtlinien und Durchführungsbestimmungen OKTOBER 2007 Einreichung von Projekten  Anfang 2008 Genehmigung erster Projekte und Auszahlung der Fördermittel Folie 4
  5. 5. Schwerpunkt der Präsentation SOP IEC – Sectoral Operational Program – Increase of Economic Competitiveness Förderung KMU und Großbetriebe Schwerpunkt Produktion Nicht förderbare Sektoren Textilindustrie Stahlindustrie Einzelhandel Produktion von Kunstfasern Kohlenindustrie Folie 5
  6. 6. SOP IEC – Sectoral Operational Program Zuständigkeit:  Ministerium für Wirtschaft und Handel (derzeit Aufbau Administration) Ziele:  Wachstum und Konsolidierung des Produktionssektors  Schaffung günstiger Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Unternehmen  Intensivierung der R&D Kapazitäten und Stimulation der Zusammenarbeit R&D-Insititutionen mit Unternehmen  Aufwertung ICT (Information and Communication Technology) im öffentlichen u. privaten Sektor  Steigerung der Energieeffizienz u nachhaltige Entwicklung des Energiesystems  Förderung des rumänischen Tourismuspotentials Folie 6
  7. 7. Wer wird wie gefördert ? Förderregionen und max. Fördersätze Investitionsbeihilf Bukarest + Restliches en Umgebung Rumänien Große Unternehmen 40% 50% Mittlere Unternehmen 50% 60% Kleine Unternehmen 60% 70% KMU-Definition: Großuntern.: > 250 Mitarbeiter; Umsatz > € 50 Mio.; Bilanzsumme > € 43 Mio. Mitteluntern.: < 250 Mitarbeiter; Umsatz max. € 50 Mio.; Bilanz max. € 43 Mio. Kleinuntern.: < 50 Mitarbeiter; Umsatz und Bilanz max. € 10 Mio. Folie 7
  8. 8. Was wird gefördert ? Maßnahme 1.1.a.: Investitionsförderung Produktion Große Unternehmen (max. EUR 5 Mio.)  Neuerrichtung Produktionsbetriebe  Produktionserweiterung (bestehende Betriebe)  Diversifizierung in neue Produkte/Dienstleistungen  Up-grading (Modernisierung, Automatisierung, Einführung neuer Technologien, etc.)  Ankauf von Patenten, Lizenzen Folie 8
  9. 9. Was wird gefördert ? Maßnahme 1.1.a.: Investitionsförderung Produktion Mittlere Unternehmen (€ 200.000 – 1,5 Mio.) Gleich wie bei großen Unternehmen Kleine Unternehmen (unter € 200.000)  Up-grading von bestehenden Betrieben (Modernisierung, Automatisierung, Einführung neuer Technologien, etc.)  Ankauf von Patenten, Lizenzen Folie 9
  10. 10. Förderfähige Ausgaben  Grundkauf bis max. 10% von Investitionssumme (Richtlinie noch in Diskussion)  Gebäude bis max. 50% der Investitionssumme  Maschinen und Anlagen  Transport, wenn mit Produktionsprozess verbunden  Software, Patente, Lizenzen  Projektplanung, Feasibilitystudien, UVP bis max 5% der Investitionssumme (nur KMU) Folie 10
  11. 11. Was wird gefördert ? Maßnahme 1.1.b.: Investitionsförderung Produktion Einführung/Zertifizierung von Qualitätsmanagement (ISO) Errichtung, Akkreditierung von Labor-/Prüfeinrichtungen Zertifizierung „Environment Management System (EMAS) und freiwillige Umweltzertifizierung (ISO 14001) ECO-labelling Ausbildung in Zusammenhang mit o.a. Maßnahmen Förderung: Für ISO, EMAS, ECO-labelling max. förderfähig € 10.000 Für Labor-/Prüfeinrichtungen max. förderfähig € 100.000 Folie 11
  12. 12. Was wird gefördert ? Maßnahme 1.1.c.: Marktzutritt und Internationalisierung  Marketing und Promotion Projekte  max. € 10.000  Zutritt zu Business Networks (z.B. Identifizierung Zulieferbetriebe)  max. € 30.000  Teilnahme an internationalen Messen, Ausstellungen  und Wirtschaftsmissionen  max. € 200.000 De-minimis Regel: 70% für Mittelbetriebe 80% für Kleinbetriebe Folie 12
  13. 13. Förderbeispiel: Pelletsofen-Produktion Errichtung eines Produktionsbetriebes für die Herstellung von Pelletsöfen auf die „grüne Wiese“ in Brasov Annahmen:  Mittelbetrieb, 60 Mitarbeiter, Zielumsatz EUR 12 Mio.  Kauf eines Grundstücks 2.000 m2 á € 10  Errichtung eines neuen Produktions- und Verwaltungsgebäudes 1.000 m2 einschließlich sämtlicher Infrastruktur € 700 pro m2  Maschinen und Anlagen  Hard- und Software für PPS-Sytem € 30.000  2 Klein-LKW‘s á 35.000  Projektplanung, Architekten, sonst. Beratung € 100.000 Folie 13
  14. 14. Förderbeispiel: Pelletsofen-Produktion Investitionen EUR Grundstück 2.000 m2 á € 10 20.000 Produktion- und Verwaltungsgebäude 1.000 m2 á € 700 700.000 Maschinen und Anlagen 580.000 Hard- und Software PPS-System 30.000 2 Klein-LKW‘s á € 35.000 70.000 Planung, Architekten, sonst. Beratung 70.000 Förderfähige Gesamtkosten 1.470.000 abzgl. KMU Förderung für Mittelbetrieb in Brasov 60% 882.000 Gesamtkosten nach Abzug der Förderungen 588.000 Folie 14
  15. 15. SOP – Steigerung der Energieeffizienz Förderfähige Technologien Windkraft Wasserkraft Solar Biomasse Geothermie und andere • Förderbeträge EUR 250.000 – 4 Mio. größere Projekte über EU-Kommission • Förderempfänger Kleinbetriebe (70%), KMU (60%), Großbetreibe (50%) Öffentlicher Sektor 95% Folie 15
  16. 16. Regional Operational Program Regionale/lokale Transportinfrastruktur Straßen, Flughäfen und Häfen Soziale Infrastruktur • Gesundheitswesen/Krankenhäuser • Öffentliche Sicherheit/Notfallseinrichtungen • Ausrüstung Fachschulen/Universitäten Stärkung regionale/lokale Infrastruktur Business Support: Regionalentwicklungszentren, Wasser, Abwasser, Strom- und Gasversorgung, Breitbandverkabelung Rehabilitierung alter Industriestandorte Errichtung Gewerbeparks (Support development micro-enterprises) Folie 16
  17. 17. Regional Operational Program Nachhaltige Tourismusentwicklung Kulturdenkmäler, Sehenswürdigkeiten, SPA-Tourismus, Ausflugsziele, Unterkünfte/Hotels/Pensionen • Stadtentwicklung Urbane Infrastruktur Geschäftszentren Rehabilitierung Infrastruktur und Verbesserung sozialer Entrichtungen • Förderbeträge EUR 200.000 bis 25 Mio. • Förderempfänger • Öffentlicher Sektor, Städte, Gemeinden, NGO´s , Universitäten • Unternehmen (teilweise) Folie 17
  18. 18. SOP Umwelt Wasser und Abwassersysteme Errichtung, Modernisierung, Rehabilitierung, Erweiterung von Wasser- und Abwassersystemen, Laboreinrichtungen, technische Hilfe, etc. • Abfallwirtschaft Nahwärmesysteme/Heizwerke Fördersätze 50% bis 85% der Projektkosten Förderempfänger Öffentlicher Sektor, Städte, Gemeinden Folie 18
  19. 19. Human Ressource Förderung von firmeninternen Schulungen und Ausbildungskursen, vor allem im Zusammenhang mit der Einführung neuer Technologien und Arbeitsorganisation • Förderung bis zu 85% der Kosten • WIFI Österreich in Rumänien aktiv Folie 19
  20. 20. FEADR – EU-Fond für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung FEADR = Fondul European pentru Agricultura si Dezvoltare Rurala fördert Projekte in den Bereichen: • Landwirtschaft • Lebensmittelverarbeitung • Forstwirtschaft • Erneuerbare Energien • Ländliche Infrastruktur • Ausbildung und technische Hilfe Folie 20
  21. 21. Geographie - Topographie Moldau Siebenbürgen Banat Wallachei Folie 21
  22. 22. Struktur der Landwirtschaft Landwirtschaftliche Fläche Größe % von lw. (in 1.000 ha) Gesamtfläche Ackerland 9.365 63,2 % Obst- und Weinbaugebiet 501 3,4 % Grünland (Wiesen und Weiden) 4.945 33,4 % Die landwirtschaftliche Nutzfläche Flächenverteilung Ackerland 10% 3% Weiden 23% Wiesen 64% Obst- und Weinbaugebiet Folie 22
  23. 23. Was wird gefördert ? Lebensmittelverarbeitung  Modernisierung, Neuerrichtung und Qualitätsverbesserung von Verarbeitungsbetrieben  Maximale Förderung EUR 2 Mio.  Fördersatz 50%  KMU-Regel wird eingeführt, Großbetriebe etwas geringerer Fördersatz Voraussichtlich ausgenommen: Mühlen, Fisch, Zucker, Tabak, Milchpulver, Butterproduktion,.. Folie 23
  24. 24. Was wird gefördert ? Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe u. Erneuerbare Energien  Neuerrichtung und Modernisierung  Maximale Förderung  Farming max. EUR 1,0 Mio.  Farming in Kombination mit Erneuerbaren Energien max. EUR 1,5 Mio.  Forstwirtschaft EUR 1,5 Mio.  Fördersatz 50% (und mehr in benachteiligten Regionen) Geförderte Bereiche: Tierproduktion (Rind, Schwein, Geflügel), Pflanzenbau, Obst, Gemüse, Wein, Sonderkulturen Folie 24
  25. 25. Elemente des Förderantrages • Förderantrag (vorgegebenes Formular) • Technische Beschreibung/Pläne • Feasibility Studie • Business Plan • Finanzplan (Kosten-/Nutzen-Analyse) • Umweltverträglichkeitsprüfung (projektabhängig und von Region) • diverse projektabhängige Genehmigungen Folie 25
  26. 26. Zeitplan Projektdurchführung Vorbereitung Bearbeitung Projekt- realisierung Dokumente durch Behörde max. 2 Jahre 2 – 6 Monate bis zu 4 Monate Einreichung Genehmigung Folie 26
  27. 27. Praxistipps • Positive Bilanzierung bestehender rumänischer Unternehmen • Grundkauf nicht von Förderung abhängig machen • Finanzierung in förderbare und nicht-förderbare Investitionen strukturieren und sicherstellen • Auswahl des Konsulenten mit guten Referenzen und Beziehungen zu den lokalen Förderstellen • Externe Planer sorgfältig auswählen und auf Referenzen und Beziehungen/Empfehlungen von Behörden achten • Rechtzeitiger Projektbeginn zur Vermeidung von Fehlern frühzeitig geeignete Konsulenten auswählen Folie 27
  28. 28. Consulting Services EU-Beratung, Projektmanagement und Unterstützung bei der Projektentwicklung in folgenden Sektoren: • KMU und Industrie (SOP / ROP Programm) • Erneuerbare Energien (SOP/ FEADR) • Landwirtschaft (FEADR) • Lebensmittelverarbeitung (FEADR) • Forstwirtschaft (FEADR) • Landkauf (Landwirtschaft und Forste) Folie 28
  29. 29. WIESER CONSULT SRL ROMANIA OFFICES Folie 29
  30. 30. Kontaktadressen Österreich: WIESER CONSULT & PARTNER Management- & EU-Consultants Annastraße 19 A-9210 Pörtschach am Wörthersee Tel.: + 43 4272 22 20 - 0, Fax DW 4 MOBIL: +43 676 40 51 250 Rumänien: WIESER CONSULT SRL Romania Strada Frumoasa, nr. 56, etaj 2, ap. 4 010988 Bucharest, Sect. 1 Tel/Fax: +40 21 310 99 13 Tel: +40 31 102 56 57 MOBIL: +40 741 250 350 FILIALEN in Timisoara und Cluj-Napoca Email: office@wieserconsult.com www.wieserconsult.com Folie 30

×