SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Aufbau einer Regionalstruktur Erfahrungen der Siemens AG Österreich Dr. Georg Antesberger
In den vergangenen 12 Jahren hat sich die  Siemens AG Österreich von einer Landesgesellschaft  in ein länderübergreifendes Netzwerk entwickelt Wirtschaftsraum CEE BIH SRE SUM RUM KRO SLO BUL 1994 2004 2002 1999 1994 1994 1996
Dahinter verbirgt sich  ein kleiner aber sehr erfolgreicher Markt der Wirtschaftsraum CEE 65 Mio Konsumenten 597“6 Mrd. EUR BIP Wirtschaftsraum CEE 36“3 Mrd. EUR M3 Markt 3,5% BIP-Wachstum 6,0% Marktwachstum 36“3 Mrd. EUR Investment aus EU-Mitteln  (vorl. Budget 2007-2013) Quellen: Eurostat, CIA, CD S PD Alle Werte entsprechen Kalenderjahr 2006
Definition Wirtschaftsraum CEE Der Wirtschaftsraum  ist das  gesamte  Marktpotenzial  aller  acht Länder. In diesem wird mittels  Ressourcenoptimierung  und unter Nutzung  vorhandener   Kompetenzen ergebnisorientiert  geführt. Kompetenzen werden  marktorientiert  auf-  und ausgebaut. Die optimale Wertschöpfungsleistung wird durch eine Regionen  übergreifende   Strategie   und Steuerung erzielt. CEE
Die historische Entwicklung und die bisherigen Erfolge  sind Ergebnisse eines kompetenten WR-Managements  in den letzten 10 Jahren 2005: Höchststand mit  1,46 Mrd. EUR Auftragseingang  in Südosteuropa IST   Auftragseingang    IST 1995     2005 Alle Werte in Mio EUR Quelle: BM / REG Auftragseingang BIH 03/96 SK 11/94 CS 10/99 RO 03/02  HR 11/94 SI 11/94 BG 10/04
Der Aufbauprozess verläuft in allen Ländern ähnlich ,[object Object],B
Der Aufbauprozess verläuft in allen Ländern ähnlich ,[object Object],Rumänien 2.900 Mitarbeiter 1.800 in SW-Entwicklung 550 in Fertigung 550 in Vertrieb B Regionalgesellschaft Branch Office Software-Entwicklung Fertigung Timisoara Bucuresti Brasov Iasi  Cluj-Napoca Tirgu Mures Sibiu Baia Mare
Die Anforderungen an eine Lead Company aus Sicht der Siemens AG sind klar umrissen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Die Führung durch eine kompetente Lead Company ist Grundvoraussetzung  für eine erfolgreiche Entwicklung.
Das Erfolgsrezept war die gemeinsame Steuerung durch unser Stammhaus und  Siemens Österreich als Lead Company (LC) 190 Länder 100% Markt ~90 Länder ~90% Markt    intensivere Bearbeitung   der Märkte    effizientere Entwicklung   durch größere Marktnähe erhöhte Ausschöpfung der Marktpotenziale STH Steuerung STH Steuerung LC Steuerung LC Steuerung ~60 Länder ~70% Markt
Nach dem Vorbild Österreichs setzt Siemens verstärkt auf supra-regionale Strukturen für kleinere Regionalgesellschaften Regional Company / Group Company / Service Company responsible for one country or extended sales area Representative Office / Branch  Agencies / Distributors Supra-Regional Structures = Regional Company acting as “ Lead Country” Lead Regional Company   (LRC ) Regional Service Company  (RSC) Integrated Regional Companies  (IRC) = Regional  Management (virtual Network)   = Regional Shared Service  with  Governance   RC Austria Siemens Slovakia Siemens Croatia Siemens Slovenia .... RC Columbia RC Ecuador RC Venezuela RC Peru CEO CFO RC Division Head A&D RC Division Head PG RC UKR CFO* CEO RC KAZ CFO* CFO* CEO RC RUS CFO CEO (CFO* reports to CFO RUS) Shared  Service Center (SSC)
Staatliche und international geförderte  Investitionen fokussieren auf den  strukturellen Aufbau im Wirtschaftsraum Gesundheitswesen:  Krankenhäuser,  medizinisch/technische Ausstattung Energie:  transeurop. Netze, Energieerzeugung (alternative Energieträger) und Energieeffizienz Umwelt:  Wastemanagement, Wasseraufbereitung  und Luftverbesserung Verkehr:  Transeuropäischer Verkehrsnetze, Flughäfen und Strategien für urbanen Nahverkehr Verwaltung:  Border Control, Finanz- und Steuerwesen, Katasterwesen, IT-Telekommunikationsinfrastruktur
Der strukturelle Aufbau im Energiebereich beginnt bei der Versorgung mit Primärenergie 7 sources: UCTE, Austrian Energy Agency (orig. Enerdata) SEPS Verbund APG VKW TIRAG ELES EES BiH EMS HEP  Prijenos ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Öl, Gas, LNG Kohle Gaspipelines In den nächsten Jahren ist mit massiven Investitionen in die Energieversorgung und -erzeugung zu rechnen
Ein weiterer Impuls sind die ausländischen Direktinvestitionen in Südosteuropa OMV Raiffeisen  Mittal Steel Erste Bank EVN Quelle: nationale Notenbanken, BA-CA Konzernvolkswirtschaft
Der Wandel bietet Siemens große Chancen Wachsende Nachfrage in der  Kranken- und Altenbetreuung Verschiebung des  regionalen Wirtschaftsfokus Wachsende Nachfrage  für  Environmental Care Wachsende  Mobilität Wachsende Nachfrage nach  Safety und Security Verknappung   natürlicher Ressourcen KUNDEN & TRENDS Portfolio Strukturen Prozesse Fähigkeiten Veränderung bzw. Erneuerung des Unternehmens Steigende Ansprüche an die  öffentliche Verwaltung
Siemens CEE – als Team erfolgreicher

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Plan ve
Plan vePlan ve
Plan veada_01
 
Club de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. Cantabria
Club de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. CantabriaClub de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. Cantabria
Club de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. CantabriaJAVIER GONZALEZ
 
Clases del ya puedo leer y escribir
Clases del ya puedo leer y escribirClases del ya puedo leer y escribir
Clases del ya puedo leer y escribirblancachiriboga
 
Extraction and determination of fructans (oligofructoses and
Extraction and determination of fructans (oligofructoses andExtraction and determination of fructans (oligofructoses and
Extraction and determination of fructans (oligofructoses andNadejda Petkova
 
Modalidades de intercambio en P2P
Modalidades de intercambio en P2PModalidades de intercambio en P2P
Modalidades de intercambio en P2PKoldo Parra
 
Manual docencia universitaria 2a ed gilberto
Manual docencia universitaria 2a ed gilbertoManual docencia universitaria 2a ed gilberto
Manual docencia universitaria 2a ed gilbertoUDELAS
 
Guía para Entes Territoriales - Compos
Guía para Entes Territoriales - ComposGuía para Entes Territoriales - Compos
Guía para Entes Territoriales - ComposJulian Trujillo Marin
 

Andere mochten auch (15)

Solutions Apresentacao
Solutions ApresentacaoSolutions Apresentacao
Solutions Apresentacao
 
Esos hombres...
Esos hombres...Esos hombres...
Esos hombres...
 
IGNATIOUS RESUME
IGNATIOUS RESUMEIGNATIOUS RESUME
IGNATIOUS RESUME
 
Tripa Maquetación guía de Menorca
Tripa Maquetación guía de MenorcaTripa Maquetación guía de Menorca
Tripa Maquetación guía de Menorca
 
Plan ve
Plan vePlan ve
Plan ve
 
RAHUL ENTERPRISES
RAHUL ENTERPRISESRAHUL ENTERPRISES
RAHUL ENTERPRISES
 
Club de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. Cantabria
Club de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. CantabriaClub de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. Cantabria
Club de Senderismo Cajiga - IES Bernardino de Escalante. Laredo. Cantabria
 
Decalogo para vivir_mas_y_mejor
Decalogo para vivir_mas_y_mejorDecalogo para vivir_mas_y_mejor
Decalogo para vivir_mas_y_mejor
 
Clases del ya puedo leer y escribir
Clases del ya puedo leer y escribirClases del ya puedo leer y escribir
Clases del ya puedo leer y escribir
 
Catalogo alimenta
Catalogo alimentaCatalogo alimenta
Catalogo alimenta
 
Extraction and determination of fructans (oligofructoses and
Extraction and determination of fructans (oligofructoses andExtraction and determination of fructans (oligofructoses and
Extraction and determination of fructans (oligofructoses and
 
Modalidades de intercambio en P2P
Modalidades de intercambio en P2PModalidades de intercambio en P2P
Modalidades de intercambio en P2P
 
Manual docencia universitaria 2a ed gilberto
Manual docencia universitaria 2a ed gilbertoManual docencia universitaria 2a ed gilberto
Manual docencia universitaria 2a ed gilberto
 
Guía para Entes Territoriales - Compos
Guía para Entes Territoriales - ComposGuía para Entes Territoriales - Compos
Guía para Entes Territoriales - Compos
 
Marketing sensorial
Marketing sensorialMarketing sensorial
Marketing sensorial
 

Ähnlich wie 2006. Georg Antesberger. Aufbau einer Regionalstruktur. Erfahrungen der Siemens AG Österreich. CEE-Wirtschaftsforum 2006. Forum Velden.

Mobility als Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort
Mobility als Erfolgsfaktor für den WirtschaftsstandortMobility als Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort
Mobility als Erfolgsfaktor für den WirtschaftsstandortMicrosoft Österreich
 
2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....
2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....
2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....Forum Velden
 
2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...
2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...
2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...Forum Velden
 
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S_IR
 
2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...
2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...
2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...Forum Velden
 
AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013
AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013
AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013AT&S_IR
 
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19AT&S_IR
 
Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021
Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021
Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021GESCO SE
 
ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015
ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015
ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015ABA - Invest in Austria
 
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19 Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19 AT&S_IR
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Agenda Europe 2035
 
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...eMobilitySummit
 
2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...
2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...
2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...Forum Velden
 
Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014
Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014
Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014Infineon Technologies AG
 

Ähnlich wie 2006. Georg Antesberger. Aufbau einer Regionalstruktur. Erfahrungen der Siemens AG Österreich. CEE-Wirtschaftsforum 2006. Forum Velden. (20)

Mobility als Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort
Mobility als Erfolgsfaktor für den WirtschaftsstandortMobility als Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort
Mobility als Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort
 
2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....
2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....
2007. Boris Nemsic. Richtung Zukunft nach Süd-Ost. CEE-Wirtschaftsforum 2007....
 
ABA Headquarterbroschüre
ABA HeadquarterbroschüreABA Headquarterbroschüre
ABA Headquarterbroschüre
 
2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...
2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...
2009. Georg Krauchenberg. Wirtschaft und Recht in CEE. CEE-Wirtschaftsforum 2...
 
ABA Automobilindustrie Österreich
ABA Automobilindustrie ÖsterreichABA Automobilindustrie Österreich
ABA Automobilindustrie Österreich
 
Crashkurs Finanzmärkte - Slides Präsentation Wiener Börse
Crashkurs Finanzmärkte - Slides Präsentation Wiener BörseCrashkurs Finanzmärkte - Slides Präsentation Wiener Börse
Crashkurs Finanzmärkte - Slides Präsentation Wiener Börse
 
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
 
2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...
2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...
2006. René Siegl. Kooperation im Kampf um ausländische Investoren in Mittel- ...
 
AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013
AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013
AT&S Quartalsbericht 1 2012/2013
 
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
 
Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021
Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021
Geschäftszahlen zu den ersten neun Monaten 2021
 
ABA Osteuropa
ABA Osteuropa ABA Osteuropa
ABA Osteuropa
 
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2009
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2009VW Financial Services AG Jahresabschluss 2009
VW Financial Services AG Jahresabschluss 2009
 
ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015
ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015
ABA Wirtschaftsstandort Österreich 2015
 
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19 Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
Quartalsfinanzbericht Q3 2018/19
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
 
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
Rede von Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie, au...
 
2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...
2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...
2007. Herbert Preclik. Österreich-serbische Beziehungen. CEE-Wirtschaftsforum...
 
Aba standort 2017
Aba standort 2017Aba standort 2017
Aba standort 2017
 
Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014
Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014
Infineon Technologies - Unternehmenspräsentation Geschäftsjahr 2014
 

Mehr von Forum Velden

Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.
Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.
Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.Forum Velden
 
Sino Danube Logistics
Sino Danube LogisticsSino Danube Logistics
Sino Danube LogisticsForum Velden
 
Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.
Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.
Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.Forum Velden
 
Wirtschaftspolitische Schwerpunkte Chinas
Wirtschaftspolitische Schwerpunkte ChinasWirtschaftspolitische Schwerpunkte Chinas
Wirtschaftspolitische Schwerpunkte ChinasForum Velden
 
China - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTE
China - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTEChina - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTE
China - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTEForum Velden
 
AAA Netzwerk zwischen Österreich und Asien
AAA Netzwerk zwischen Österreich und AsienAAA Netzwerk zwischen Österreich und Asien
AAA Netzwerk zwischen Österreich und AsienForum Velden
 
2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...
2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...
2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...Forum Velden
 
2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...
2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...
2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...Forum Velden
 
2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...
2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...
2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...Forum Velden
 
2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...
2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...
2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...Forum Velden
 
2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...
2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...
2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...Forum Velden
 
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...Forum Velden
 
2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...
2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...
2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...Forum Velden
 
2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...
2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...
2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...Forum Velden
 
2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...
2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...
2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...Forum Velden
 
2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.Forum Velden
 
2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.Forum Velden
 
2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...
2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...
2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...Forum Velden
 
2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...
2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...
2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...Forum Velden
 
2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...
2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...
2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...Forum Velden
 

Mehr von Forum Velden (20)

Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.
Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.
Bilateral Trade: China's Silk Road. Außenwirtschaft Austria.
 
Sino Danube Logistics
Sino Danube LogisticsSino Danube Logistics
Sino Danube Logistics
 
Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.
Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.
Excellence in Innovation and R&D. Reasons to invest in Austria/Carinthia.
 
Wirtschaftspolitische Schwerpunkte Chinas
Wirtschaftspolitische Schwerpunkte ChinasWirtschaftspolitische Schwerpunkte Chinas
Wirtschaftspolitische Schwerpunkte Chinas
 
China - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTE
China - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTEChina - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTE
China - Österreich: Eine Erfolgsstory. The Digital Bridge. ZTE
 
AAA Netzwerk zwischen Österreich und Asien
AAA Netzwerk zwischen Österreich und AsienAAA Netzwerk zwischen Österreich und Asien
AAA Netzwerk zwischen Österreich und Asien
 
2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...
2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...
2008. Astrid Pummer. International erfolgreicher kommunizieren. Bosnien-Herze...
 
2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...
2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...
2008. Walter Baumann. Steuern und Förderungen in Südosteuropa, Russland und U...
 
2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...
2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...
2008. Walter Friedl. Förderungen in Rumänien. CEE-Wirtschaftsforum 2008. Foru...
 
2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...
2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...
2008. Michael Angerer. Bulgarien – Wirtschaftsdynamik setzt sich fort. CEE-Wi...
 
2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...
2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...
2006. Martin Turnovský. Competitiveness of the transition countries of Centra...
 
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
2006. Peter Granig. Mit Innovationen zum Markterfolg in Süd- und Osteuropa. C...
 
2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...
2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...
2009. Marco Garcia. Türkei – der Riese im Schatten Süd-Ost-Europas. CEE-Wirts...
 
2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...
2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...
2009. Ernst Kopp. Marktchancen Polen – Energie, Umwelt, Infrastruktur. CEE-Wi...
 
2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...
2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...
2009. Michael Angerer. Transitland Bulgarien. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Foru...
 
2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marco Di Giacomo. Danieli. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
 
2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Marianne Kager. MK CEBA GmbH. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
 
2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...
2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...
2009. Jürgen Pfister. The global and European environment for CEE economies. ...
 
2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...
2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...
2009. Martin Mayer. Markttrends in CEE im Bereich Humas Resources. CEE-Wirtsc...
 
2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...
2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...
2009. Astrid Pummer. Bosnien-Herzegowina. Chancen für österreichische Firmen ...
 

2006. Georg Antesberger. Aufbau einer Regionalstruktur. Erfahrungen der Siemens AG Österreich. CEE-Wirtschaftsforum 2006. Forum Velden.

  • 1. Aufbau einer Regionalstruktur Erfahrungen der Siemens AG Österreich Dr. Georg Antesberger
  • 2. In den vergangenen 12 Jahren hat sich die Siemens AG Österreich von einer Landesgesellschaft in ein länderübergreifendes Netzwerk entwickelt Wirtschaftsraum CEE BIH SRE SUM RUM KRO SLO BUL 1994 2004 2002 1999 1994 1994 1996
  • 3. Dahinter verbirgt sich ein kleiner aber sehr erfolgreicher Markt der Wirtschaftsraum CEE 65 Mio Konsumenten 597“6 Mrd. EUR BIP Wirtschaftsraum CEE 36“3 Mrd. EUR M3 Markt 3,5% BIP-Wachstum 6,0% Marktwachstum 36“3 Mrd. EUR Investment aus EU-Mitteln (vorl. Budget 2007-2013) Quellen: Eurostat, CIA, CD S PD Alle Werte entsprechen Kalenderjahr 2006
  • 4. Definition Wirtschaftsraum CEE Der Wirtschaftsraum ist das gesamte Marktpotenzial aller acht Länder. In diesem wird mittels Ressourcenoptimierung und unter Nutzung vorhandener Kompetenzen ergebnisorientiert geführt. Kompetenzen werden marktorientiert auf- und ausgebaut. Die optimale Wertschöpfungsleistung wird durch eine Regionen übergreifende Strategie und Steuerung erzielt. CEE
  • 5. Die historische Entwicklung und die bisherigen Erfolge sind Ergebnisse eines kompetenten WR-Managements in den letzten 10 Jahren 2005: Höchststand mit 1,46 Mrd. EUR Auftragseingang in Südosteuropa IST Auftragseingang IST 1995 2005 Alle Werte in Mio EUR Quelle: BM / REG Auftragseingang BIH 03/96 SK 11/94 CS 10/99 RO 03/02 HR 11/94 SI 11/94 BG 10/04
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9. Das Erfolgsrezept war die gemeinsame Steuerung durch unser Stammhaus und Siemens Österreich als Lead Company (LC) 190 Länder 100% Markt ~90 Länder ~90% Markt  intensivere Bearbeitung  der Märkte  effizientere Entwicklung  durch größere Marktnähe erhöhte Ausschöpfung der Marktpotenziale STH Steuerung STH Steuerung LC Steuerung LC Steuerung ~60 Länder ~70% Markt
  • 10. Nach dem Vorbild Österreichs setzt Siemens verstärkt auf supra-regionale Strukturen für kleinere Regionalgesellschaften Regional Company / Group Company / Service Company responsible for one country or extended sales area Representative Office / Branch Agencies / Distributors Supra-Regional Structures = Regional Company acting as “ Lead Country” Lead Regional Company (LRC ) Regional Service Company (RSC) Integrated Regional Companies (IRC) = Regional Management (virtual Network) = Regional Shared Service with Governance RC Austria Siemens Slovakia Siemens Croatia Siemens Slovenia .... RC Columbia RC Ecuador RC Venezuela RC Peru CEO CFO RC Division Head A&D RC Division Head PG RC UKR CFO* CEO RC KAZ CFO* CFO* CEO RC RUS CFO CEO (CFO* reports to CFO RUS) Shared Service Center (SSC)
  • 11. Staatliche und international geförderte Investitionen fokussieren auf den strukturellen Aufbau im Wirtschaftsraum Gesundheitswesen: Krankenhäuser, medizinisch/technische Ausstattung Energie: transeurop. Netze, Energieerzeugung (alternative Energieträger) und Energieeffizienz Umwelt: Wastemanagement, Wasseraufbereitung und Luftverbesserung Verkehr: Transeuropäischer Verkehrsnetze, Flughäfen und Strategien für urbanen Nahverkehr Verwaltung: Border Control, Finanz- und Steuerwesen, Katasterwesen, IT-Telekommunikationsinfrastruktur
  • 12.
  • 13. Ein weiterer Impuls sind die ausländischen Direktinvestitionen in Südosteuropa OMV Raiffeisen Mittal Steel Erste Bank EVN Quelle: nationale Notenbanken, BA-CA Konzernvolkswirtschaft
  • 14. Der Wandel bietet Siemens große Chancen Wachsende Nachfrage in der Kranken- und Altenbetreuung Verschiebung des regionalen Wirtschaftsfokus Wachsende Nachfrage für Environmental Care Wachsende Mobilität Wachsende Nachfrage nach Safety und Security Verknappung natürlicher Ressourcen KUNDEN & TRENDS Portfolio Strukturen Prozesse Fähigkeiten Veränderung bzw. Erneuerung des Unternehmens Steigende Ansprüche an die öffentliche Verwaltung
  • 15. Siemens CEE – als Team erfolgreicher