Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Universität zu Köln. Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung
Jan G. Wieners // jan.wieners@uni-koeln.d...
Worum geht‘s? (Intention < 2015):
 Vorbereitung auf Softwaretechnologie I (C++)
Worum geht‘s? (Intention >= 2015):
 Einf...
Webentwicklung mit JavaScript & Co.:
 Tools: PHPStorm, Notepad++, etc.
 Erste Schritte mit / Auffrischung:
 HTML5
 Cas...
Softwareentwicklung mit C++:
 Tools (IDEs): Microsoft Visual Studio, Qt Creator
 Konzepte & Co.:
 Compilierte vs. Inter...
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Memory_game_0001.jpg
 Bilden Sie mit drei Ihrer Sitznachbarinnen /
Sitznachbarn / mit Menschen, die Sie mögen, eine
Vierergruppe.
 Erstellen ...
/
SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory

368 Aufrufe

Veröffentlicht am

SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory

  1. 1. Universität zu Köln. Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Jan G. Wieners // jan.wieners@uni-koeln.de Programmierpropädeutikum Sommersemester 2015 14. April – Kick-off
  2. 2. Worum geht‘s? (Intention < 2015):  Vorbereitung auf Softwaretechnologie I (C++) Worum geht‘s? (Intention >= 2015):  Einführung in die Programmierung  Unterschiedliche Programmiersprachen und ihre Ausdrucksmittel kennenlernen: JavaScript (dynamisch typisiert, interpretiert) / C++ (statisch typisiert, compiliert)  Grundlagen / Grundkonzepte: Variablen, Arrays, Kontrollstrukturen, Auswahlanweisungen, etc.  „Das Drumherum“:  Probleme identifizieren (Analysephase)  Lösungen für Probleme formulieren (Entwurfsphase)  Problemlösungen implementieren (Implementationsphase)  Tradierte Herangehensweisen (Patterns), u.a.: Entwurfsmuster, Strukturierungsmuster  UML Programmierpropädingens
  3. 3. Webentwicklung mit JavaScript & Co.:  Tools: PHPStorm, Notepad++, etc.  Erste Schritte mit / Auffrischung:  HTML5  Cascading Style Sheets  JavaScript  jQuery  Konzepte & Co.:  Variablen  Arrays  Kontrollstrukturen  Auswahlanweisungen  Strukturierung: MVC  Frameworks und Bibliotheken (Tools II):  Underscore  Bootstrap  (AngularJS) Seminarverlauf: April und Mai 2015
  4. 4. Softwareentwicklung mit C++:  Tools (IDEs): Microsoft Visual Studio, Qt Creator  Konzepte & Co.:  Compilierte vs. Interpretierte Sprachen  Datentypen  Variablen  Arrays  Kontrollstrukturen  Auswahlanweisungen  Zeiger  Konsolenanwendungen entwickeln:  u.a.: Wortspiel „Galgenmännchen“ Seminarverlauf: Juni und Juli 2015
  5. 5. http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Memory_game_0001.jpg
  6. 6.  Bilden Sie mit drei Ihrer Sitznachbarinnen / Sitznachbarn / mit Menschen, die Sie mögen, eine Vierergruppe.  Erstellen Sie mit den ausgeteilten Materialien ein Memory-Spiel.  Spielen Sie Ihr Memory-Spiel.  Feiern Sie anschließend die Gewinnerin / den Gewinner.  Überlegen Sie bitte, woraus das Memory-Spiel besteht (Material), wie sich der Spielverlauf gestaltet (Regeln).  Wie würden Sie eine Software-Version des Memory- Spiels umsetzen?  Notieren Sie Ihre Gedanken.  (Skizzieren Sie den Spielverlauf in Pseudocode) Arbeitsaufträge 14.04.2015
  7. 7. /

×