SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

FMK2017 - Wichtige Regeln in jedem Programmierauftrag by Christoph Kluss

Um einen kleinen oder großen Streit zu vermeiden, sollten die Parteien vermeiden, einen Programmierauftrag per Handschlag zu vereinbaren. Wenn schon keine Geschäftsbedingungen des Programmierers oder sonstige Vereinbarungen vorliegen, sollten die im Vortrag dargestellten Minimalanforderungen schriftlich fixiert sein, um die häufigsten Streitpunkte in einem Programmierauftrag vorab zu vermeiden.

1 von 1
Downloaden Sie, um offline zu lesen
HAAß • KLUSS
RECHTSANWÄLTE
Handout
8. FMK 2017 in Salzburg
Wichtige Regelungen in jedem Programmierauftrag:
Thema Grund Hinweis
Was ist zu tun Eine Regelung sollte gefunden werden, was genau zu
programmieren ist. Im optimale Fall handelt es sich um ein
Pflichtenheft.
Andernfalls sollte schon klar sein, welche groben Leistun-
gen von beiden Seiten als vereinbart gelten, damit bei der
Abnahme klar, ob das erbracht wurde, für das der Kunde
zahlt.
Nichts ist ärgerlicher, als nach
monatelangem Aufwand vom
Kunden gesagt zu bekommen,
dass er das überhaupt nicht so
haben wollte.
Wie ist zu zahlen Empfohlen wird eine Zahlungsweise nach Abschlägen
oder gar Stundensatz. Der Stundensatz oder die Abschlä-
ge werden dann in regelmäßigen Abständen (2-wöchent-
lich, monatlich) abgerechnet. Dann kann man sofort die
Notbremse ziehen, wenn der Kunde nicht pünktlich zahlt.
ACHTUNG: Ein Pauschalpreis unterliegt dem Risiko des
Programmierers. Erfahrungsgemäß möchte der Kunde mit
der Dauer des Projekts immer mehr Leistungen, die den
Gewinn einer Pauschale schmälern, sofern die Leistungs-
pflichten nicht genau definiert sind,
Wird nichts vereinbart, ist das
Honorar erst nach Abnahme
im Gesamten fällig. Dann
streitet man sich mit dem
Kunden mit hohen Werten.
Gewährleistung Die Gewährleistung sollte auf ein Jahr herabgesetzt. Dar-
über hinaus soll das Recht der zweimaligen Besserung
gesichert werden. Andernfalls stünde dem Kunde sofort
Minderung oder gar Wandelung zu.
Findet sich keine Regelung
hierüber, so beträgt die
Gewährleistung zwei Jahre!
Haftungsbegrenzung Die Haftungsbegrenzung ist existenziell. Andernfalls kann
der Kunde bei unerkannten Kalkulationsfehlern einen er-
heblichen Schadensersatz geltend machen. Das gilt auch
für Ersatzvornahme.
Haftungsbegrenzung sollte
sich an der Höchstgrenze der
eige-nen Berufshaftpflichtver-
sicherung orientieren.
Abnahme Empfohlen wird die regelmäßige Teilabnahme, so dass
damit auch das Honorar erhalten bleibt. Fehlt eine der-
artige Abnahme, dann trägt der Programmierer die Be-
weislast der vertragsgemäßen Leistung als Grundlage
seines Honoraranspruchs.
Regelmäßige Teilabnahmen
können schnell gemacht wer-
den, weil diese - im Gegensatz
zum Gesamtprojekt - nicht so
zeitaufwändig sind.
Admin-Passwort Das Admin Passwort ist nicht zwingend Gegenstand der
vertraglichen Vereinbarung. Allerdings ist dies ein Streit-
punkt, wenn die Parteien nicht mehr miteinander können.
Sollte der Kunde unbedingt auf das Admin Passwort be-
stehen, besteht hier Verhandlungsmöglichkeit hinsichtlich
eines deutlich höheren Entgeltes.
Mit der Beibehaltung des Ad-
min-Passworts sichern Sie
sich ein Ihren Anspruch auf
zukünftige Beratungs- bzw.
Wartungsleistungen.
	 	 Seite " von "1 1
Günter Haaß
Christoph Kluss
Martorffstr. 5
Martorffstr. 5

D-60320 Frankfurt/Main

Telefon:	 +49 (0) 69 56 20 95

Telefax:	 +49 (0) 3222 2421049

E-Mail:	 lawoffice@t-online.de

Sprechstunden nur nach Vereinbarung

Recomendados

Vertraege in Agilen Projekten
Vertraege in Agilen ProjektenVertraege in Agilen Projekten
Vertraege in Agilen ProjektenBjörn Schotte
 
AVV-FACTORING erfüllt auch die Bedürfnisse
AVV-FACTORING erfüllt auch die BedürfnisseAVV-FACTORING erfüllt auch die Bedürfnisse
AVV-FACTORING erfüllt auch die BedürfnisseWM-Pool Pressedienst
 
Rech ctrl folien kap05 49 64
Rech ctrl folien kap05 49 64Rech ctrl folien kap05 49 64
Rech ctrl folien kap05 49 64denkbar media
 
10 Erfolgs-Bedürfnisse eines KMU können
10 Erfolgs-Bedürfnisse eines KMU können10 Erfolgs-Bedürfnisse eines KMU können
10 Erfolgs-Bedürfnisse eines KMU könnenWM-Pool Pressedienst
 
wichtige-zusatzinformationen-zu-versicherungen.pdf
wichtige-zusatzinformationen-zu-versicherungen.pdfwichtige-zusatzinformationen-zu-versicherungen.pdf
wichtige-zusatzinformationen-zu-versicherungen.pdfRoland Richert
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie FMK2017 - Wichtige Regeln in jedem Programmierauftrag by Christoph Kluss

Red-D-arc Logistic Lease program 2012
Red-D-arc Logistic Lease program 2012Red-D-arc Logistic Lease program 2012
Red-D-arc Logistic Lease program 2012reddarc
 
Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...
Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...
Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...Mathias Nittel
 
xRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility Services
xRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility ServicesxRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility Services
xRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility ServicesAIS Management GmbH
 
Friedrich und-partner-steuernews-06-2020
Friedrich und-partner-steuernews-06-2020Friedrich und-partner-steuernews-06-2020
Friedrich und-partner-steuernews-06-2020Sebastian Friedrich
 
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdffristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdfRoland Richert
 
AKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der Infoflyer
AKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der InfoflyerAKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der Infoflyer
AKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der InfoflyerAKTIVBANK AG
 
Mietkautionsbürgschaft - Ratgeber
Mietkautionsbürgschaft - RatgeberMietkautionsbürgschaft - Ratgeber
Mietkautionsbürgschaft - RatgeberUwe Winkler
 
Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“
Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“
Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“Flexera
 
Angemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-Formel
Angemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-FormelAngemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-Formel
Angemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-FormelDr. Anke Nestler
 
Warum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer Geschäftsbeziehung
Warum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer GeschäftsbeziehungWarum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer Geschäftsbeziehung
Warum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer GeschäftsbeziehungYUHIRO
 
Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...
Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...
Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...Ingo Schleis
 
Do‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei Projektdienstleistern
Do‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei ProjektdienstleisternDo‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei Projektdienstleistern
Do‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei ProjektdienstleisternAndreas Eißmann
 
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt 10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt Uwe Laufer
 
Aus aktuellem Anlass - LDB ReCall
Aus aktuellem Anlass - LDB ReCallAus aktuellem Anlass - LDB ReCall
Aus aktuellem Anlass - LDB ReCallMarcus Hahn
 
Firmenhandys mieten statt kaufen
Firmenhandys mieten statt kaufenFirmenhandys mieten statt kaufen
Firmenhandys mieten statt kaufenKarsten Runge
 
Mandanteninformationen September / Oktober 2018
Mandanteninformationen September / Oktober 2018Mandanteninformationen September / Oktober 2018
Mandanteninformationen September / Oktober 2018Sebastian Friedrich
 
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALLEA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALLUwe Conzelmann
 

Ähnlich wie FMK2017 - Wichtige Regeln in jedem Programmierauftrag by Christoph Kluss (20)

Red-D-arc Logistic Lease program 2012
Red-D-arc Logistic Lease program 2012Red-D-arc Logistic Lease program 2012
Red-D-arc Logistic Lease program 2012
 
html.pdf
html.pdfhtml.pdf
html.pdf
 
Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...
Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...
Rückforderung von Vorfälligkeitsentgelt bei Darlehenswiderruf auch bei verein...
 
xRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility Services
xRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility ServicesxRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility Services
xRE Webinar Dienstleistersteuerung Facility Services
 
Friedrich und-partner-steuernews-06-2020
Friedrich und-partner-steuernews-06-2020Friedrich und-partner-steuernews-06-2020
Friedrich und-partner-steuernews-06-2020
 
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdffristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
 
AKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der Infoflyer
AKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der InfoflyerAKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der Infoflyer
AKTIVBANK Factoring - Schneller flüssig. Der Infoflyer
 
Mietkautionsbürgschaft - Ratgeber
Mietkautionsbürgschaft - RatgeberMietkautionsbürgschaft - Ratgeber
Mietkautionsbürgschaft - Ratgeber
 
Zahlungsverhalten in der Schweiz
Zahlungsverhalten in der SchweizZahlungsverhalten in der Schweiz
Zahlungsverhalten in der Schweiz
 
Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“
Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“
Elektronische Lizenzierung auf Basis von „Pay As You Grow“
 
Angemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-Formel
Angemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-FormelAngemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-Formel
Angemessene Lizenzbewertung anhand der Profit-Split-Methode: Knoppe-Formel
 
Warum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer Geschäftsbeziehung
Warum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer GeschäftsbeziehungWarum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer Geschäftsbeziehung
Warum Vertrauen und Ehrlichkeit so wichtig sind in einer Geschäftsbeziehung
 
Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...
Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...
Geplante Neuregelung der Umsatzrealisierung nach IFRS - Erneuter Standardentw...
 
Do‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei Projektdienstleistern
Do‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei ProjektdienstleisternDo‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei Projektdienstleistern
Do‘s & dont‘s im Freelancerbeschaffungsprozess bei Projektdienstleistern
 
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt 10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
10 Tipps für ein erfolgreiches CRM-Projekt
 
Aus aktuellem Anlass - LDB ReCall
Aus aktuellem Anlass - LDB ReCallAus aktuellem Anlass - LDB ReCall
Aus aktuellem Anlass - LDB ReCall
 
Firmenhandys mieten statt kaufen
Firmenhandys mieten statt kaufenFirmenhandys mieten statt kaufen
Firmenhandys mieten statt kaufen
 
Mandanteninformationen September / Oktober 2018
Mandanteninformationen September / Oktober 2018Mandanteninformationen September / Oktober 2018
Mandanteninformationen September / Oktober 2018
 
verwalter-brief-leseprobe-haufe.pdf
verwalter-brief-leseprobe-haufe.pdfverwalter-brief-leseprobe-haufe.pdf
verwalter-brief-leseprobe-haufe.pdf
 
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALLEA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
 

Mehr von Verein FM Konferenz

FMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdf
FMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdfFMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdf
FMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdfVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp Puls
FMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp PulsFMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp Puls
FMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp PulsVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Custom Functions von Philipp Puls
FMK2022 Custom Functions von Philipp PulsFMK2022 Custom Functions von Philipp Puls
FMK2022 Custom Functions von Philipp PulsVerein FM Konferenz
 
FMK2022 FileMaker Fehler von Martin Schwarz
FMK2022 FileMaker Fehler von Martin SchwarzFMK2022 FileMaker Fehler von Martin Schwarz
FMK2022 FileMaker Fehler von Martin SchwarzVerein FM Konferenz
 
FMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard SchulzFMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard SchulzVerein FM Konferenz
 
FMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard SchulzFMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard SchulzVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam Augusting
FMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam AugustingFMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam Augusting
FMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam AugustingVerein FM Konferenz
 
FMK2022 FileMaker und Javascript von Adam Augustin
FMK2022 FileMaker und Javascript von Adam AugustinFMK2022 FileMaker und Javascript von Adam Augustin
FMK2022 FileMaker und Javascript von Adam AugustinVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert Kaiser
FMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert KaiserFMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert Kaiser
FMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert KaiserVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Dokumentation - Thomas Hirt
FMK2022 Dokumentation - Thomas HirtFMK2022 Dokumentation - Thomas Hirt
FMK2022 Dokumentation - Thomas HirtVerein FM Konferenz
 
FMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas Hirt
FMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas HirtFMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas Hirt
FMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas HirtVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph Kluss
FMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph KlussFMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph Kluss
FMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph KlussVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph Kluss
FMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph KlussFMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph Kluss
FMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph KlussVerein FM Konferenz
 
FMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdf
FMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdfFMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdf
FMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdfVerein FM Konferenz
 
FMK2019 bug off lightning talk by Russell Watson
FMK2019 bug off lightning talk by Russell WatsonFMK2019 bug off lightning talk by Russell Watson
FMK2019 bug off lightning talk by Russell WatsonVerein FM Konferenz
 
FMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menanno
FMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menannoFMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menanno
FMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menannoVerein FM Konferenz
 
FMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza Koudelka
FMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza KoudelkaFMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza Koudelka
FMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza KoudelkaVerein FM Konferenz
 
FMK2019 Hardware Integrated by HOnza Koudelka
FMK2019 Hardware Integrated by HOnza KoudelkaFMK2019 Hardware Integrated by HOnza Koudelka
FMK2019 Hardware Integrated by HOnza KoudelkaVerein FM Konferenz
 
Fmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald Mair
Fmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald MairFmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald Mair
Fmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald MairVerein FM Konferenz
 
FMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam Augustin
FMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam AugustinFMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam Augustin
FMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam AugustinVerein FM Konferenz
 

Mehr von Verein FM Konferenz (20)

FMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdf
FMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdfFMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdf
FMK2022 Excel und FileMaker Schittko.pdf
 
FMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp Puls
FMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp PulsFMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp Puls
FMK2022 Drucken über Dateigrenzen hinweg von Philipp Puls
 
FMK2022 Custom Functions von Philipp Puls
FMK2022 Custom Functions von Philipp PulsFMK2022 Custom Functions von Philipp Puls
FMK2022 Custom Functions von Philipp Puls
 
FMK2022 FileMaker Fehler von Martin Schwarz
FMK2022 FileMaker Fehler von Martin SchwarzFMK2022 FileMaker Fehler von Martin Schwarz
FMK2022 FileMaker Fehler von Martin Schwarz
 
FMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard SchulzFMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker Server unter Linux Workshop von Bernhard Schulz
 
FMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard SchulzFMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard Schulz
FMK2022 FileMaker DataAPI und Java von Bernhard Schulz
 
FMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam Augusting
FMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam AugustingFMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam Augusting
FMK2022 Neue Programmiertechniken von Adam Augusting
 
FMK2022 FileMaker und Javascript von Adam Augustin
FMK2022 FileMaker und Javascript von Adam AugustinFMK2022 FileMaker und Javascript von Adam Augustin
FMK2022 FileMaker und Javascript von Adam Augustin
 
FMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert Kaiser
FMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert KaiserFMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert Kaiser
FMK2022 Arbeiten mit SVG in FileMaker - Robert Kaiser
 
FMK2022 Dokumentation - Thomas Hirt
FMK2022 Dokumentation - Thomas HirtFMK2022 Dokumentation - Thomas Hirt
FMK2022 Dokumentation - Thomas Hirt
 
FMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas Hirt
FMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas HirtFMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas Hirt
FMK2022 CustomFunctions Fuer Einsteiger - Thomas Hirt
 
FMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph Kluss
FMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph KlussFMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph Kluss
FMK2022 Datenschutz DSGVO Christoph Kluss
 
FMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph Kluss
FMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph KlussFMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph Kluss
FMK2022 Rechnungen Inkasso - Christoph Kluss
 
FMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdf
FMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdfFMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdf
FMK2022 Die Zukunft von FileMaker - Marcel Moré.pdf
 
FMK2019 bug off lightning talk by Russell Watson
FMK2019 bug off lightning talk by Russell WatsonFMK2019 bug off lightning talk by Russell Watson
FMK2019 bug off lightning talk by Russell Watson
 
FMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menanno
FMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menannoFMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menanno
FMK2019 being an optimist in a pessimistic world by vincenzo menanno
 
FMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza Koudelka
FMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza KoudelkaFMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza Koudelka
FMK2019 FileMaker Performance Update 2019 by HOnza Koudelka
 
FMK2019 Hardware Integrated by HOnza Koudelka
FMK2019 Hardware Integrated by HOnza KoudelkaFMK2019 Hardware Integrated by HOnza Koudelka
FMK2019 Hardware Integrated by HOnza Koudelka
 
Fmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald Mair
Fmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald MairFmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald Mair
Fmk2019 Produktentwicklung mit FileMaker by Harald Mair
 
FMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam Augustin
FMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam AugustinFMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam Augustin
FMK2019 FileMaker Data API mit Node.js nutzen by Adam Augustin
 

FMK2017 - Wichtige Regeln in jedem Programmierauftrag by Christoph Kluss

  • 1. HAAß • KLUSS RECHTSANWÄLTE Handout 8. FMK 2017 in Salzburg Wichtige Regelungen in jedem Programmierauftrag: Thema Grund Hinweis Was ist zu tun Eine Regelung sollte gefunden werden, was genau zu programmieren ist. Im optimale Fall handelt es sich um ein Pflichtenheft. Andernfalls sollte schon klar sein, welche groben Leistun- gen von beiden Seiten als vereinbart gelten, damit bei der Abnahme klar, ob das erbracht wurde, für das der Kunde zahlt. Nichts ist ärgerlicher, als nach monatelangem Aufwand vom Kunden gesagt zu bekommen, dass er das überhaupt nicht so haben wollte. Wie ist zu zahlen Empfohlen wird eine Zahlungsweise nach Abschlägen oder gar Stundensatz. Der Stundensatz oder die Abschlä- ge werden dann in regelmäßigen Abständen (2-wöchent- lich, monatlich) abgerechnet. Dann kann man sofort die Notbremse ziehen, wenn der Kunde nicht pünktlich zahlt. ACHTUNG: Ein Pauschalpreis unterliegt dem Risiko des Programmierers. Erfahrungsgemäß möchte der Kunde mit der Dauer des Projekts immer mehr Leistungen, die den Gewinn einer Pauschale schmälern, sofern die Leistungs- pflichten nicht genau definiert sind, Wird nichts vereinbart, ist das Honorar erst nach Abnahme im Gesamten fällig. Dann streitet man sich mit dem Kunden mit hohen Werten. Gewährleistung Die Gewährleistung sollte auf ein Jahr herabgesetzt. Dar- über hinaus soll das Recht der zweimaligen Besserung gesichert werden. Andernfalls stünde dem Kunde sofort Minderung oder gar Wandelung zu. Findet sich keine Regelung hierüber, so beträgt die Gewährleistung zwei Jahre! Haftungsbegrenzung Die Haftungsbegrenzung ist existenziell. Andernfalls kann der Kunde bei unerkannten Kalkulationsfehlern einen er- heblichen Schadensersatz geltend machen. Das gilt auch für Ersatzvornahme. Haftungsbegrenzung sollte sich an der Höchstgrenze der eige-nen Berufshaftpflichtver- sicherung orientieren. Abnahme Empfohlen wird die regelmäßige Teilabnahme, so dass damit auch das Honorar erhalten bleibt. Fehlt eine der- artige Abnahme, dann trägt der Programmierer die Be- weislast der vertragsgemäßen Leistung als Grundlage seines Honoraranspruchs. Regelmäßige Teilabnahmen können schnell gemacht wer- den, weil diese - im Gegensatz zum Gesamtprojekt - nicht so zeitaufwändig sind. Admin-Passwort Das Admin Passwort ist nicht zwingend Gegenstand der vertraglichen Vereinbarung. Allerdings ist dies ein Streit- punkt, wenn die Parteien nicht mehr miteinander können. Sollte der Kunde unbedingt auf das Admin Passwort be- stehen, besteht hier Verhandlungsmöglichkeit hinsichtlich eines deutlich höheren Entgeltes. Mit der Beibehaltung des Ad- min-Passworts sichern Sie sich ein Ihren Anspruch auf zukünftige Beratungs- bzw. Wartungsleistungen. Seite " von "1 1 Günter Haaß Christoph Kluss Martorffstr. 5 Martorffstr. 5 D-60320 Frankfurt/Main Telefon: +49 (0) 69 56 20 95 Telefax: +49 (0) 3222 2421049 E-Mail: lawoffice@t-online.de Sprechstunden nur nach Vereinbarung