SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 24
HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich
4. Fachtagung Regionalprodukte
19. Januar 2023
Rüedu AG
Vom Start-up zum
Wachstumsunternehmen
Unter dem Label Rüedu be-
treiben wir in den Regionen
Bern und Zürich moderne und
skalierbare Hofläden im Quar-
tier. Unsere Kundschaft kann
24/7 auf ein Frischesortiment
von lokalen Produzenten zu-
greifen und an Self-Checkout-
Kassen bezahlt.
Unter dem Label Ur-Store bieten
wir Dritten eine End-to-End-IT-
Plattform für den Betrieb von
Self-Checkout-Läden. Damit
erschliessen wir ein neues
Geschäftsfeld als IT-Service-
anbieter.
Vermarkter von
frischen lokalen
Lebensmitteln
IT-Serviceanbieter
für Self-Checkout-
Gesamtlösungen
Wir bringen frische und lokale
Lebensmittel schweizweit
zurück ins Quartier.
Wir realisieren 24/7 Self-
Service-Hofläden im Quartier.
Flexibel und skalierbar.
Unsere Vision
und Mission
3
Damit ermöglichen wir
lokalen Produzenten eine
möglichst direkte
Vermarktung ihrer Produkte.
Miete, Personalkosten
und fixe Investitionen
sind unvergleichbar tief.
Der Markt – Ausgangslage und Chancen
1 3
2
Ausgangslage Marktzahlen Chancen
Schweizer Haushalte geben im Monat CHF
637.- für Lebensmittel aus
Wir essen häufiger, lokaler, nachhaltiger und
gesünder
Konsument:innen ergänzen den klassischen
Wocheneinkauf in den klassischen
Kategorien der Frische praktisch täglich.
Tankstellenshops und Hofläden sowie 24/7
Self-Checkout Formate boomen
Der Schweizer Lebensmittelmarkt ist
weiter wachsend
Der demografische Wandel und aktuelle
Megatrends beeinflussen unsere Ernährung
Häufigere kleinere Mahlzeiten ersetzen
unseren traditionellen Ess-Rhythmus
Unabhängige kleine Lebensmittelläden sind
in den letzten Jahren verschwunden
9
Physische Auswahl und letzte Meile
Online spielt im Lebensmittelhandel trotz
enormen Investitionen eine untergeordnete
Rolle
10
Rüedu bringt frische und
lokale Lebensmittel direkt
ins Quartier. Ohne Zwischen-
handel, fair, nachhaltig,
24/7 und selbstbedient.
In Rüedu verschmelzen Lokalität und
Frische mit Technologie und Skalierbarkeit
1 3
2
Ausgangslage Lösung – Rüedu Okösystem Chancen
Schweizer Haushalte geben im Monat CHF
637.- für Lebensmittel aus
Wir essen häufiger, lokaler, nachhaltiger und
gesünder
Konsument:innen ergänzen den klassischen
Wocheneinkauf in den klassischen
Kategorien der Frische praktisch täglich.
Tankstellenshops und Hofläden sowie 24/7
Self-Checkout Formate boomen
Der Schweizer Lebensmittelmarkt ist
weiter wachsend
Der demografische Wandel und aktuelle
Megatrends beeinflussen unsere Ernährung
Häufigere kleinere Mahlzeiten ersetzen
unseren traditionellen Ess-Rhythmus
Unabhängige kleine Lebensmittelläden sind
in den letzten Jahren verschwunden
11
Physische Auswahl und letzte Meile
Online spielt im Lebensmittelhandel trotz
enormen Investitionen eine untergeordnete
Rolle
Lokale Produkte
Unsere Frischeprodukte stammen von Produ-
zenten aus der Region (max 30 km).
Direktvermarktung
Wir pflegen mit unseren Produzenten eine solide
Partnerschaft. Die Ausrichtung auf eine möglichst
direkte Vermarktung der Produkte erhöht die
Wertschöpfung für unsere Produzenten und
schafft ein attraktives Angebot.
Foodwaste & nachhaltige Konzepte
Wir verhindern Foodwaste aktiv: Steuerung der
Bestände in Echtzeit, kurze Beschaffungszyklen,
Angebote vor dem Verderb, Partnerschaft mit
«Foodoo» und «too good to go», unverpackt
bevorzugt.
DNA &
culture
12
Logistik
Unsere Ware wird zentral gelagert und artikel-
genau bewirtschaftet. Wir fahren unsere Container
täglich an und sorgen für eine geordnete, anspre-
chende, saubere und gefüllte Verkaufsstelle.
IT Solution inkl. App Zutritt
Unsere Plattform deckt die klassischen ERP-, SCM-,
POS-, CRM-Prozesse lückenlos ab. Die wesentli-
chen technischen Komponenten der Container
sind remote-BAM gesteuert. Die Zutritts APP ist
web-basiert und eine Eigenentwicklung.
Marketing
Unsere auffälligen Container sind ein wichtiger
Kunden-Touchpoint. Am POS betreiben wir diverse
Formate wie z.B. Triff Rüedu Persönlich. Rüedu
besitzt eine aktive Community auf Insta und
Facebook.
Enablers
13
Self Check-Out – 24/7 Access
Die Verkaufsstellen sind mittels Web-App 24/7
zugänglich. Die Selbstbedienung erlaubt eine
effiziente Bewirtschaftung bei optimierten
Personalkosten.
Lage – letzte Meile
Rüedu bringt den Hofladen ins Quartier. Oder er
agiert als Kleinstversorger in der Peripherie wo
klassische Verkaufsformate nicht rentabel
funktionieren. Damit fokussiert Rüedu auf den
typischerweise überschaubaren Warenkorb eines
Ergänzungseinkaufes.
Container
Rüedu Verkaufscontainer sind freundlich gestaltet.
Die breite Glasfront schafft einen hellen Raum und
ein sicheres Einkaufserlebnis. Die in Schüpfen BE
aus Fichte gefertigten Container sind mobil ein-
setzbar. Die Standortmiete ist tief.
Value
Drivers
14
Übersicht zum Rüedu-Hofladen
Frisches Sortiment auf kleinster Fläche
Obst & Gemüse
Käse, Fleisch &
vegane Produkte
Molki & Getränke
Grundnahrungsmittel 16%
8%
29%
42%
Brot & Gebäck 5%
Frisches Obst und
Gemüse im
Offenverkauf von
lokalen Produzenten
Lokales Fleisch und
Käse sowie frische
vegane Erzeugnisse
wie z.B. Haferdrink
Frische Milch vom
Hof, lokale Eier,
5l Most Bag-in-box,
Tee vom Hof
Brot, Gebäck sowie
Grundnahrungsmittel
und Foodwaste-Produkte
15
Résumé nach 30 Monaten
Rüedu Bern steht vor dem Breakeven – Rüedu Züri ist im Aufbau
16
400’000
Checkouts
25
FTE’s
14’000
registrierte Kunden
>600
Lokale Produkte
150+
lokale Produzenten
19 BE
Standorte
16
7 ZH
Standorte
Ur-Store
Multibrand
Platform
POS Operator
Management
Operations
Merchandise
Self
Check-Out
POS
Container
Customer
Marketing
Branded
App
Heute befinden wir uns auf dem Weg hin
zum digitalen Lösungsanbieter
Vermarkter von
frischen lokalen
Lebensmitteln
IT-Serviceanbieter
für Self-Checkout-
Gesamt-Lösungen
17
direkt
im Quartier
24/7
❖ Längere Öffnungszeiten
❖ Zusatzverkäufe
❖ Personalkosten einsparen
❖ Visibilität am Markt
Neue Businesspotenziale und Opportunities
Mit der konsequenten Weiterentwicklung und Digitalisierung der IT-Plattform durch Ur-Store
schaffen wir die Basis, um neue Services anzubieten und in neue Geschäftsfelder vorzustossen.
1 Nicht im Business Case abgebildet
Neue Geschäftsfelder 1 Neue Services
Self-Checkout Anwendungen in neuen Bereichen
Added Value – Data
Consumer to Producer network
Abos / Pick-up Services
Onlineshop
Ur-Store Network über alle POS-Betreiber
Whitelabel self checkout as a Service
Identification & Loyalty
Personalisiertes Marketing
Foodwaste-Aktionen
Content Marketing
Digitale Verfügbarkeit von Produkten
19
Schweizweit 3-4 Regionen
Ur-Store als Technologietreiber
Zielbild 2028
20
Rüedu +/ Ur-Store
100-120 Verkaufsstellen / Automaten
Wettbewerb- Merci für deinen Einkauf
• Ausgangslage: Diebstahlthematik aktuell, Berichterstattung eher negativ
• Fokus auf positive Aspekte = Fairness wird belohnt
• Jede Woche gewinnen 27 Kunden ihren Einkauf zurück
• Ab 50 CHF automatische Teilnahme an Hauptverlosung
• Hauptpreis: Zugfahrt in der 1. Klasse mit dem GoldenPass Express – Ein Bahnerlebnis von unserem Partner BLS
Triff Rüedu persönlich
• Vernetzung Produzent mit Kunden
• An 52 Wochen im Jahr
• Rüedu Mitarbeiter und Produzent an einem Standort
• Produkte zum Degustieren
• Mit Kunden ins Gespräch kommen
• Gesichter hinter den Produkten kennen lernen

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Rüedu AG: Vom Start-up zum Wachstumsunternehmen

Ähnlich wie Rüedu AG: Vom Start-up zum Wachstumsunternehmen (7)

Business bavaria 4-2012_de
Business bavaria 4-2012_deBusiness bavaria 4-2012_de
Business bavaria 4-2012_de
 
PräSentation Edeka(1)
PräSentation Edeka(1)PräSentation Edeka(1)
PräSentation Edeka(1)
 
PräSentation Edeka(1)
PräSentation Edeka(1)PräSentation Edeka(1)
PräSentation Edeka(1)
 
Präsentation EDEKA Beyer
Präsentation EDEKA BeyerPräsentation EDEKA Beyer
Präsentation EDEKA Beyer
 
Migros: Aus der Region. Für die Region.
Migros: Aus der Region. Für die Region.Migros: Aus der Region. Für die Region.
Migros: Aus der Region. Für die Region.
 
Think Tank NEXT GENERATION FOOD 2014
Think Tank NEXT GENERATION FOOD 2014Think Tank NEXT GENERATION FOOD 2014
Think Tank NEXT GENERATION FOOD 2014
 
Newsletter Extraausgabe Januar 14
Newsletter Extraausgabe Januar 14Newsletter Extraausgabe Januar 14
Newsletter Extraausgabe Januar 14
 

Rüedu AG: Vom Start-up zum Wachstumsunternehmen

  • 1. HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich 4. Fachtagung Regionalprodukte 19. Januar 2023 Rüedu AG Vom Start-up zum Wachstumsunternehmen
  • 2. Unter dem Label Rüedu be- treiben wir in den Regionen Bern und Zürich moderne und skalierbare Hofläden im Quar- tier. Unsere Kundschaft kann 24/7 auf ein Frischesortiment von lokalen Produzenten zu- greifen und an Self-Checkout- Kassen bezahlt. Unter dem Label Ur-Store bieten wir Dritten eine End-to-End-IT- Plattform für den Betrieb von Self-Checkout-Läden. Damit erschliessen wir ein neues Geschäftsfeld als IT-Service- anbieter. Vermarkter von frischen lokalen Lebensmitteln IT-Serviceanbieter für Self-Checkout- Gesamtlösungen
  • 3. Wir bringen frische und lokale Lebensmittel schweizweit zurück ins Quartier. Wir realisieren 24/7 Self- Service-Hofläden im Quartier. Flexibel und skalierbar. Unsere Vision und Mission 3 Damit ermöglichen wir lokalen Produzenten eine möglichst direkte Vermarktung ihrer Produkte. Miete, Personalkosten und fixe Investitionen sind unvergleichbar tief.
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9. Der Markt – Ausgangslage und Chancen 1 3 2 Ausgangslage Marktzahlen Chancen Schweizer Haushalte geben im Monat CHF 637.- für Lebensmittel aus Wir essen häufiger, lokaler, nachhaltiger und gesünder Konsument:innen ergänzen den klassischen Wocheneinkauf in den klassischen Kategorien der Frische praktisch täglich. Tankstellenshops und Hofläden sowie 24/7 Self-Checkout Formate boomen Der Schweizer Lebensmittelmarkt ist weiter wachsend Der demografische Wandel und aktuelle Megatrends beeinflussen unsere Ernährung Häufigere kleinere Mahlzeiten ersetzen unseren traditionellen Ess-Rhythmus Unabhängige kleine Lebensmittelläden sind in den letzten Jahren verschwunden 9 Physische Auswahl und letzte Meile Online spielt im Lebensmittelhandel trotz enormen Investitionen eine untergeordnete Rolle
  • 10. 10 Rüedu bringt frische und lokale Lebensmittel direkt ins Quartier. Ohne Zwischen- handel, fair, nachhaltig, 24/7 und selbstbedient.
  • 11. In Rüedu verschmelzen Lokalität und Frische mit Technologie und Skalierbarkeit 1 3 2 Ausgangslage Lösung – Rüedu Okösystem Chancen Schweizer Haushalte geben im Monat CHF 637.- für Lebensmittel aus Wir essen häufiger, lokaler, nachhaltiger und gesünder Konsument:innen ergänzen den klassischen Wocheneinkauf in den klassischen Kategorien der Frische praktisch täglich. Tankstellenshops und Hofläden sowie 24/7 Self-Checkout Formate boomen Der Schweizer Lebensmittelmarkt ist weiter wachsend Der demografische Wandel und aktuelle Megatrends beeinflussen unsere Ernährung Häufigere kleinere Mahlzeiten ersetzen unseren traditionellen Ess-Rhythmus Unabhängige kleine Lebensmittelläden sind in den letzten Jahren verschwunden 11 Physische Auswahl und letzte Meile Online spielt im Lebensmittelhandel trotz enormen Investitionen eine untergeordnete Rolle
  • 12. Lokale Produkte Unsere Frischeprodukte stammen von Produ- zenten aus der Region (max 30 km). Direktvermarktung Wir pflegen mit unseren Produzenten eine solide Partnerschaft. Die Ausrichtung auf eine möglichst direkte Vermarktung der Produkte erhöht die Wertschöpfung für unsere Produzenten und schafft ein attraktives Angebot. Foodwaste & nachhaltige Konzepte Wir verhindern Foodwaste aktiv: Steuerung der Bestände in Echtzeit, kurze Beschaffungszyklen, Angebote vor dem Verderb, Partnerschaft mit «Foodoo» und «too good to go», unverpackt bevorzugt. DNA & culture 12
  • 13. Logistik Unsere Ware wird zentral gelagert und artikel- genau bewirtschaftet. Wir fahren unsere Container täglich an und sorgen für eine geordnete, anspre- chende, saubere und gefüllte Verkaufsstelle. IT Solution inkl. App Zutritt Unsere Plattform deckt die klassischen ERP-, SCM-, POS-, CRM-Prozesse lückenlos ab. Die wesentli- chen technischen Komponenten der Container sind remote-BAM gesteuert. Die Zutritts APP ist web-basiert und eine Eigenentwicklung. Marketing Unsere auffälligen Container sind ein wichtiger Kunden-Touchpoint. Am POS betreiben wir diverse Formate wie z.B. Triff Rüedu Persönlich. Rüedu besitzt eine aktive Community auf Insta und Facebook. Enablers 13
  • 14. Self Check-Out – 24/7 Access Die Verkaufsstellen sind mittels Web-App 24/7 zugänglich. Die Selbstbedienung erlaubt eine effiziente Bewirtschaftung bei optimierten Personalkosten. Lage – letzte Meile Rüedu bringt den Hofladen ins Quartier. Oder er agiert als Kleinstversorger in der Peripherie wo klassische Verkaufsformate nicht rentabel funktionieren. Damit fokussiert Rüedu auf den typischerweise überschaubaren Warenkorb eines Ergänzungseinkaufes. Container Rüedu Verkaufscontainer sind freundlich gestaltet. Die breite Glasfront schafft einen hellen Raum und ein sicheres Einkaufserlebnis. Die in Schüpfen BE aus Fichte gefertigten Container sind mobil ein- setzbar. Die Standortmiete ist tief. Value Drivers 14
  • 15. Übersicht zum Rüedu-Hofladen Frisches Sortiment auf kleinster Fläche Obst & Gemüse Käse, Fleisch & vegane Produkte Molki & Getränke Grundnahrungsmittel 16% 8% 29% 42% Brot & Gebäck 5% Frisches Obst und Gemüse im Offenverkauf von lokalen Produzenten Lokales Fleisch und Käse sowie frische vegane Erzeugnisse wie z.B. Haferdrink Frische Milch vom Hof, lokale Eier, 5l Most Bag-in-box, Tee vom Hof Brot, Gebäck sowie Grundnahrungsmittel und Foodwaste-Produkte 15
  • 16. Résumé nach 30 Monaten Rüedu Bern steht vor dem Breakeven – Rüedu Züri ist im Aufbau 16 400’000 Checkouts 25 FTE’s 14’000 registrierte Kunden >600 Lokale Produkte 150+ lokale Produzenten 19 BE Standorte 16 7 ZH Standorte
  • 17. Ur-Store Multibrand Platform POS Operator Management Operations Merchandise Self Check-Out POS Container Customer Marketing Branded App Heute befinden wir uns auf dem Weg hin zum digitalen Lösungsanbieter Vermarkter von frischen lokalen Lebensmitteln IT-Serviceanbieter für Self-Checkout- Gesamt-Lösungen 17 direkt im Quartier 24/7
  • 18. ❖ Längere Öffnungszeiten ❖ Zusatzverkäufe ❖ Personalkosten einsparen ❖ Visibilität am Markt
  • 19. Neue Businesspotenziale und Opportunities Mit der konsequenten Weiterentwicklung und Digitalisierung der IT-Plattform durch Ur-Store schaffen wir die Basis, um neue Services anzubieten und in neue Geschäftsfelder vorzustossen. 1 Nicht im Business Case abgebildet Neue Geschäftsfelder 1 Neue Services Self-Checkout Anwendungen in neuen Bereichen Added Value – Data Consumer to Producer network Abos / Pick-up Services Onlineshop Ur-Store Network über alle POS-Betreiber Whitelabel self checkout as a Service Identification & Loyalty Personalisiertes Marketing Foodwaste-Aktionen Content Marketing Digitale Verfügbarkeit von Produkten 19
  • 20. Schweizweit 3-4 Regionen Ur-Store als Technologietreiber Zielbild 2028 20 Rüedu +/ Ur-Store 100-120 Verkaufsstellen / Automaten
  • 21.
  • 22.
  • 23. Wettbewerb- Merci für deinen Einkauf • Ausgangslage: Diebstahlthematik aktuell, Berichterstattung eher negativ • Fokus auf positive Aspekte = Fairness wird belohnt • Jede Woche gewinnen 27 Kunden ihren Einkauf zurück • Ab 50 CHF automatische Teilnahme an Hauptverlosung • Hauptpreis: Zugfahrt in der 1. Klasse mit dem GoldenPass Express – Ein Bahnerlebnis von unserem Partner BLS
  • 24. Triff Rüedu persönlich • Vernetzung Produzent mit Kunden • An 52 Wochen im Jahr • Rüedu Mitarbeiter und Produzent an einem Standort • Produkte zum Degustieren • Mit Kunden ins Gespräch kommen • Gesichter hinter den Produkten kennen lernen