Die neue RLBau Richtlinien für die Durchführung von Baumaßnahmen Einführungsveranstaltung vom 28.06.11
Gliederung <ul><li>Grundsätze </li></ul><ul><li>Bauinstandsetzung </li></ul><ul><li>Kleine und Große Neu-, Um- und Erweite...
Historie <ul><li>Senatsbeschluss am 12.04.2011  </li></ul><ul><li>am 05.05.11 der Baudeputation zur Kenntnis </li></ul><ul...
Zugang zur Richtlinie <ul><li>Internetlink zur Richtlinie :  </li></ul><ul><li>http://www.bbb.bremen.de/pmwiki_010f/index....
Grundsätze <ul><li>Präzisierung des sachlichen Geltungsbereichs der Richtlinie, </li></ul><ul><li>Ergänzung geltender Rech...
Definitionen <ul><li>Bauaufgaben im Sinne dieser Richtlinie sind  </li></ul><ul><ul><li>Baumaßnahmen, die nach den Zuordnu...
Bauinstandsetzung <ul><li>Vollständig neugefasst  </li></ul><ul><li>Modellgebend: Verfahren im Sondervermögen Immobilien u...
Kleine und Große Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, Sanierungsmaßnahmen <ul><li>Basiert auf RBBau des Bundes, 19. ATL </li>...
Zuwendungsmaßnahmen <ul><li>Zusammenfassung der bisher in der RLBau verteilten Bestimmungen in einem eigenen Abschnitt </l...
Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Produkte i.S. der RLBau sind: </li></ul><ul><ul><li>Bauinstandsetzung </li></ul><...
Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Baufachliches Gutachten über das Baugrundstück </li></ul><ul><li>Mitwirkung des B...
Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Einschaltung freiberuflich Tätiger </li></ul><ul><ul><li>keine Veränderungen </li...
Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Vergabe und Beginn der Bauausführung </li></ul><ul><ul><li>Keine Änderungen </li>...
Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Abschluss der Baumaßnahme </li></ul><ul><ul><li>Keine Änderungen </li></ul></ul><...
Betrieb von Gebäuden <ul><li>komplett neu gefasst </li></ul><ul><li>berücksichtigt die Aufgabenverteilung zwischen Vermiet...
Mustervordrucke und sonstige Unterlagen <ul><li>nicht originäre Bestandteile der RLBau,  </li></ul><ul><ul><ul><li>regelmä...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit bei einem solch trockenen und eher langweiligen Thema!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die neue RLBau

3.035 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführung

Veröffentlicht in: Immobilien, Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.035
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die neue RLBau

  1. 1. Die neue RLBau Richtlinien für die Durchführung von Baumaßnahmen Einführungsveranstaltung vom 28.06.11
  2. 2. Gliederung <ul><li>Grundsätze </li></ul><ul><li>Bauinstandsetzung </li></ul><ul><li>Kleine und Große Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, Sanierungsmaßnahmen </li></ul><ul><li>Zuwendungsmaßnahmen </li></ul><ul><li>Regelungen für alle Produktarten </li></ul><ul><li>Betrieb von Gebäuden </li></ul><ul><li>Mustervordrucke und sonstige Unterlagen </li></ul>
  3. 3. Historie <ul><li>Senatsbeschluss am 12.04.2011 </li></ul><ul><li>am 05.05.11 der Baudeputation zur Kenntnis </li></ul><ul><li>am 06.05.11 dem Haushalts- und Finanzausschuss zur Kenntnis </li></ul><ul><li>Gesellschafterbeschlüsse noch erforderlich für </li></ul><ul><ul><li>a) Bremer Bäder GmbH, </li></ul></ul><ul><ul><li>b) Bremer Theater Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG, </li></ul></ul><ul><ul><li>c) BREPARK Bremer Parkraumbewirtschaftungs- und Management GmbH, </li></ul></ul><ul><ul><li>d) Immobilien Bremen AöR.  </li></ul></ul><ul><ul><li>die Richtlinien gelten bei diesen Einheiten auch für Vorhaben in eigenem Namen und auf eigene Rechnung. </li></ul></ul>
  4. 4. Zugang zur Richtlinie <ul><li>Internetlink zur Richtlinie :  </li></ul><ul><li>http://www.bbb.bremen.de/pmwiki_010f/index.php?n=Site.HomePage </li></ul><ul><ul><li>Username=strauss01 </li></ul></ul><ul><ul><li>Passwort=secure01 </li></ul></ul><ul><li>Internetlink zum Download der Richtlinie (ca. 32 MB):  </li></ul><ul><ul><li>http://www.bbb.bremen.de/rlbaupdf/printRLBauX.pdf </li></ul></ul>
  5. 5. Grundsätze <ul><li>Präzisierung des sachlichen Geltungsbereichs der Richtlinie, </li></ul><ul><li>Ergänzung geltender Rechts- und Verwaltungsvorschriften, </li></ul><ul><li>optional abweichende und ergänzenden Regelungen für den Wissenschaftsbereich des Landes Bremen </li></ul><ul><li>Die Richtlinie für die Planung und Durchführung von Bauaufgaben (RLBau) gilt für die Planung und Durchführung von Baumaßnahmen </li></ul><ul><ul><ul><li>des Landes Bremen, </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>der Stadtgemeinde Bremen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>der Zuwendungsempfänger aus den Haushalten des Landes Bremen und der Stadtgemeinde Bremen </li></ul></ul></ul>
  6. 6. Definitionen <ul><li>Bauaufgaben im Sinne dieser Richtlinie sind </li></ul><ul><ul><li>Baumaßnahmen, die nach den Zuordnungsrichtlinien der Hgr. 7 sowie den Gruppen 519, 521 und 532 zuzuordnen sind, </li></ul></ul><ul><ul><li>kleine und Große Neu- Um- und Erweiterungsbauten, </li></ul></ul><ul><ul><li>Sanierungsmaßnahmen und Maßnahmen der Bauinstandhaltung, soweit sie durch Dienstleister durchgeführt werden (sollen) und in analoger Anwendung den o.g. Haushaltsgruppen zuzuordnen wären. </li></ul></ul><ul><ul><li>Baumaßnahmen mit Zuwendungen, </li></ul></ul><ul><ul><li>Baumaßnahmen mit Kapitaldienstzuschüssen, </li></ul></ul><ul><ul><li>Baumaßnahmen bremischer öffentlicher Auftraggeber. </li></ul></ul><ul><li>Baumaßnahmen können solche des </li></ul><ul><ul><li>Hochbaus, </li></ul></ul><ul><ul><li>des Ingenieurhoch- und Tiefbaus </li></ul></ul><ul><ul><li>sowie des Straßen- und Wasserbaus </li></ul></ul>
  7. 7. Bauinstandsetzung <ul><li>Vollständig neugefasst </li></ul><ul><li>Modellgebend: Verfahren im Sondervermögen Immobilien und Technik </li></ul><ul><li>Aufnahme und Dokumentation des Instandhaltungsbedarfs grundsätzlich Verwendung elektronischer Datenbanken </li></ul><ul><li>Führung von Bautagebüchern und Baustellenberichten möglichst ebenfalls in elektronischer Form </li></ul>
  8. 8. Kleine und Große Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, Sanierungsmaßnahmen <ul><li>Basiert auf RBBau des Bundes, 19. ATL </li></ul><ul><li>Einführung der ES-Bau und EW-Bau wie im Bund </li></ul><ul><li>Notwendige Unterlagen zur Anmeldung zum Haushalt, ES-Bau und EW-Bau abweichend nicht allgemein definiert, kann durch Dienstleister mit Zustimmung des prüfenden Ressorts geregelt werden (Anhalt: RBBau-Definitionen) </li></ul><ul><li>Einführung einer (stichprobenartigen) baufachlichen Prüfung durch das prüfende Ressort auch bei öffentlichen Bauvorhaben </li></ul><ul><li>Zuwendungsprüfungen wie bisher </li></ul><ul><li>Einführung der Mietübernahmeerklärung </li></ul><ul><li>Präzisierung der Regelungen zur Kostenkontrolle </li></ul><ul><li>Verpflichtende Einführung eines Änderungsmanagements </li></ul>
  9. 9. Zuwendungsmaßnahmen <ul><li>Zusammenfassung der bisher in der RLBau verteilten Bestimmungen in einem eigenen Abschnitt </li></ul><ul><li>Genaue Definition der in den jeweiligen Phasen vorzulegenden Unterlagen </li></ul><ul><li>Prüfung oberhalb von Wertgrenzen bei Antragstellung, bei der Baudurchführung und beim Verwendungsnachweis ohne Ausnahmen </li></ul><ul><li>Separate Einführung für Zuwendungsgeber und –Empfänger folgt </li></ul>
  10. 10. Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Produkte i.S. der RLBau sind: </li></ul><ul><ul><li>Bauinstandsetzung </li></ul></ul><ul><ul><li>Kleine- und Große Neu-, Um- und Erweiterungsbauten </li></ul></ul><ul><ul><li>Sanierungsmaßnahmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Zuwendungsmaßnahmen </li></ul></ul>
  11. 11. Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Baufachliches Gutachten über das Baugrundstück </li></ul><ul><li>Mitwirkung des Bedarfsträgers / Mieters </li></ul><ul><ul><li>Kein Mieter in der alten RLBau </li></ul></ul><ul><li>Wettbewerbe </li></ul><ul><ul><li>Z.Zt. Modifizierte RAW 2004 </li></ul></ul><ul><ul><li>Zukünftig: modifizierte RPW 2008 (bundeseinheitlich) </li></ul></ul>
  12. 12. Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Einschaltung freiberuflich Tätiger </li></ul><ul><ul><li>keine Veränderungen </li></ul></ul><ul><li>Beteiligung bildender Künstler (Kunst am Bau) </li></ul><ul><ul><li>Regelung entsprechend Baustandards </li></ul></ul><ul><ul><li>Beteiligung mit Baumitteln unter bestimmten Voraussetzungen </li></ul></ul><ul><li>Baunutzungskosten </li></ul><ul><ul><li>keine Veränderungen </li></ul></ul><ul><li>Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen </li></ul><ul><ul><li>Bezug auf die Neufassung der Verwaltungsvorschriften zu § 7 LHO </li></ul></ul><ul><li>Kostenkontrolle durch die zuständige Stelle </li></ul><ul><ul><li>Präzisierung der Verfahren der Kostenkontrolle auch für den Fall, dass kein elektronisches Verfahren verwendet wird </li></ul></ul><ul><ul><li>Mindestanforderungen an ein solches System. </li></ul></ul><ul><li>Versicherungen für bauliche Anlagen </li></ul><ul><ul><li>Bauwesenversicherung zulässig </li></ul></ul><ul><ul><li>Grundsatz der Eigenversicherung von Land und Stadtgemeinde </li></ul></ul>
  13. 13. Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Vergabe und Beginn der Bauausführung </li></ul><ul><ul><li>Keine Änderungen </li></ul></ul><ul><li>Kulturhistorische Funde </li></ul><ul><ul><li>verändert unter Bezugnahme auf das bremische Denkmalschutzgesetz </li></ul></ul><ul><ul><li>Gemäß § 9 Abs. 2 DSchG sind bei öffentlichen Bauvorhaben Aufwendungen zum Schutz von Kulturdenkmälern Teil der Baukosten. </li></ul></ul><ul><li>Grundsteinlegungen - Richtfeste – Einweihungsfeiern </li></ul><ul><ul><li>Keine Änderungen </li></ul></ul><ul><li>Bauabrechnung </li></ul><ul><ul><li>auf elektronischen Buchungssystem abgestellt. </li></ul></ul><ul><ul><li>Sofern keine elektronische Urkundsfähigkeit - digitale Arbeitsunterlagen in Dokumentform überführen </li></ul></ul><ul><ul><li>Zusammenspiel von Abrechnungssystem, Kostenkontrolle und Änderungsmanagement </li></ul></ul><ul><ul><li>Für eine eventuelle Durchführung der Bauabrechnung auf Papierbasis wurde die alte Version mit aufgenommen. </li></ul></ul><ul><li>Behandlung von Abtretungen und Pfändungen von Geldforderungen </li></ul><ul><ul><li>Die Fassung entspricht der des Bundes (RBBau). </li></ul></ul>
  14. 14. Regelungen für alle Produktarten <ul><li>Abschluss der Baumaßnahme </li></ul><ul><ul><li>Keine Änderungen </li></ul></ul><ul><li>Baubestandszeichnungen </li></ul><ul><ul><li>grundsätzlich elektronische Baubestandsdokumentation </li></ul></ul><ul><ul><li>Papierunterlagen sollen (zusätzlich) elektronisch archiviert werden. </li></ul></ul><ul><li>Aufbewahrung von Bauakten </li></ul><ul><ul><li>Mikroverfilmung oder anderes urkundsfähiges elektronisches Medium: </li></ul></ul><ul><ul><li>Originale können vernichtet werden, wenn die Prüfung durch den Rechnungshof abgeschlossen ist </li></ul></ul><ul><li>Ausnahmeregelung </li></ul><ul><ul><li>„ Ausnahmen von der Anwendung dieser Richtlinien, insbesondere bei außergewöhnlichen oder neuen bautechnischen oder verwaltungsmäßigen Verfahren zur Abwicklung von Baumaßnahmen, können vom Senat beschlossen werden. </li></ul></ul><ul><ul><li>Sofern ein Einvernehmen zwischen Nutzer, Bedarfsträger und dem bauendem Ressort hergestellt ist, kann auf eine Senatsbefassung verzichtet werden.“ </li></ul></ul>
  15. 15. Betrieb von Gebäuden <ul><li>komplett neu gefasst </li></ul><ul><li>berücksichtigt die Aufgabenverteilung zwischen Vermieter, Dienstleister und Mieter </li></ul><ul><li>den zuständigen Dienstleister für den Gebäudebetrieb bereits bei Beginn der Planung beteiligen! </li></ul><ul><li>Ausbau einer Zentralen Leittechnik geht weiter </li></ul><ul><li>Im SVIT: </li></ul><ul><ul><li>Messgeräteeinbauanweisung </li></ul></ul><ul><ul><li>Richtlinie Zentrale Leittechnik. </li></ul></ul><ul><li>anderen Sondervermögen sollten ebenfalls nach diesen Richtlinien verfahren </li></ul>
  16. 16. Mustervordrucke und sonstige Unterlagen <ul><li>nicht originäre Bestandteile der RLBau, </li></ul><ul><ul><ul><li>regelmäßige und kurzfristigere Erneuerung </li></ul></ul></ul><ul><li>Liste der Dienstleister für die Sondervermögen und die Zuständigkeitsverteilung </li></ul><ul><ul><ul><li>laufend fortzuschreiben und zu vervollständigen. </li></ul></ul></ul>
  17. 17. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit bei einem solch trockenen und eher langweiligen Thema!

×