SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 6
Downloaden Sie, um offline zu lesen
BachelorBachelor
Vollzeit
MultiMediaArt
DAS STUDIUM
Kreativität und mehr
Nach dem Grundlagenstudium im ersten Jahr spezialisieren Sie
sich auf einen der vier Fachbereiche: Computeranimation,
Mediendesign, Film oder Audio. Ergänzende Wahlfächer wie
Game Design, Motion Graphics, Filmdokumentation, Konzeption
oder Mediale Szenographie ermöglichen individuelle Schwer-
punktsetzungen. In praxisorientierten Projekten erproben und
vertiefen Sie das Gelernte. Nach dem Motto „think first, design la-
ter“ legen wir großen Wert auf die künstlerische und gesellschaft-
liche Relevanz der Studienprojekte. Inspiration dazu kommt aus
der Auseinandersetzung mit Mediengeschichte sowie aktuellen
Strömungen der Kunst- und Medientheorie. Abgerundet wird das
Studium mit Ausbildungsthemen wie z. B. Projektmanagement,
Marketing, unternehmerische Grundlagen und Recht. Damit sind
Sie als AbsolventIn für vielfältige Tätigkeiten in der Kreativbranche
bestens gerüstet.
Chancen in den Creative Industries
Unsere AbsolventInnen arbeiten erfolgreich in der Film- und TV-
Industrie, in Agenturen, Designbüros, Game-Studios aber auch
in Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und im Kultur-
sektor. Die praxisorientierte Ausbildung, das Berufspraktikum im
5. Semester und ein umfangreiches Portfolio mit kreativ-künst-
lerischen Werken erleichtern den Einstieg in den Job. Die im
Studium erworbenen Qualifikationen befähigen zur Arbeit als
KommunikationsdesignerIn, BewegtbilddesignerIn, Game-
designerIn, 3D-Artist, VFX-Artist, SounddesignerIn, RegisseurIn,
Kameramann/-frau, ProjektmanagerIn, EditorIn oder KonzepterIn.
MultiMediaArt steht für medienübergreifende
Konzeption und Gestaltung sowie für die Ver-
bindung von Grafik, Bewegtbild, Interaktion und
Audio in einem Studiengang.
Disziplinenübergreifendes Teamwork wird bei MultiMediaArt
großgeschrieben. Filme, Computeranimationen oder interaktive
Projekte entstehen in Zusammenarbeit unterschiedlicher Gestal-
tungsdisziplinen. So üben MediendesignerInnen z. B. die Zu-
sammenarbeit mit 3D-Artists und SounddesignerInnen sammeln
Erfahrung bei der Arbeit für Filmproduktionen. Fachlichen Input
liefern renommierte Vortragende. So haben schon Star-Designer
Stefan Sagmeister, Hollywood-Kameramann Michael Ballhaus
oder der international erfolgreiche Kreativchef Amir Kassaei in
Salzburg unterrichtet. Auszeichnungen beim Staatspreis für
Multimedia & eBusiness, vom ADC Art Directors Club oder beim
Animago Award belegen die Wettbewerbsfähigkeit unserer Stu-
dierenden.
Unser Online-Portfolio gibt Ihnen einen
guten Einblick in die Projektarbeit:
portfolio.multimediaart.at
Lea Perchermeier, Art Direction, Agentur Scholz & Volkmer
„Von meinem Studium habe ich neben den Fachkenntnissen aus meiner Wahl-
vertiefung Mediendesign auch sehr viel Know-how aus anderen Fachbereichen
mitnehmen können. Das hilft mir als Designerin in einer Agentur sehr, vor allem im
Teamwork und bei der Kommunikation mit anderen Kreativen.“
DIE FACHBEREICHE
Mediendesign
RR Interfacedesign
RR 2D lllustration / 3D Illustration
RR Corporate Design / Typografie
RR Producing / Drucktechnologie
RR Crossmedia Design
Im Schwerpunkt Mediendesign erwerben Sie fundierte Kompetenzen in
Konzeption, Gestaltung und Umsetzung von visuell-kommunikativen
Medien. Sie bereiten Inhalte so auf, dass sie von RezipientInnen aufge-
nommen und verstanden werden. Digitale als auch analoge Techniken
der Gestaltung werden thematisiert, ebenso methodisches wie experi-
mentelles Entwerfen. Während des Studiums gestalten Sie medienüber-
greifende Erscheinungsbilder, entwickeln Typografie und Bildkonzepte für
Print und Screen. Sie beschäftigen sich mit Interfaces, Interaktion und
Social Networks, mit Editorial Design, Illustration, Informationsgrafik und
Visual Storytelling.
Computeranimation
RR Concept Art & Visual Development
RR Animation Fundamentals / 3D Animation
RR Character & Effects
RR Producing
RR Compositing / Digital Visual Effects
RR Game Art
Dieser Schwerpunkt macht Sie zu ExpertInnen für 3D Animation in
den Bereichen Visualisierung, Bewegtbilddesign, Filmproduktion und
Game Art. Sie erarbeiten sich Kenntnisse in Visualisierung, Formgebung,
Anatomie und dem Verhalten von Körpern in Bewegung. 3D-Assets für
Computerspiele, Charakteranimationen und Kurzfilme stehen ebenso im
Studienplan wie die photorealistische Beleuchtung von Szenen, das
Compositing und die Möglichkeiten von Digital Visual Effects in der
Film Postproduktion.
Film
RR Mise-en-scène / Drehbuch / Regie
RR Licht & Kamera
RR Visuelle Montage / Film Postproduktion
RR Auditive Grundlagen für Film
RR Schauspielführung und Inszenierung
RR Producing / Werbefilm
Der Schwerpunkt für die Film- und Fernsehbranche: Hier lernen Sie,
Drehbücher zu verfassen und Filmszenen zu inszenieren. Sie üben das
Zusammenspiel von Regie, Ton, Licht, Kamera, Schauspiel, Maske sowie
Ausstattung am Set und erwerben vertiefende Kenntnisse in Schnitt,
Compositing und Color Correction in der Postproduktion. Dazu zählen
auch die Produktion von Kurzfilmen, Werbefilmen, Dokumentationen,
Motion-Graphics und Titel Designs und das Sammeln von Erfahrungen
im Kreativitäts-, Produktions- und Technikmanagement digitaler
Filmproduktionen.
Audio
RR Musikproduktion / Tonaufnahme & Studiotechnik
RR Tonsatz / Komposition & Arrangement
RR Soundtrack / Soundscapes für Games
RR Soundsynthese
RR Popkultur / Producing
RR Mix & Mastering / Audio Postproduktion
Der Audio-Schwerpunkt hat Digitale Musikproduktion und Sounddesign
zum Thema. Sie erwerben Kenntnisse in Harmonie, Melodik, Rhythmik,
Sound und Instrumentierung sowie in analoger und digitaler Klangerzeu-
gung und -bearbeitung. Zur Ausbildung gehören auch die Grundlagen der
Tontechnik und das Arbeiten im hauseigenen Tonstudio. Dort produzieren
Sie Tracks sowie O-Ton, Sounddesigns und Soundtracks für Filme/Games
und entwickeln Soundscapes für interaktive Multimedia-Installationen.
DER STUDIENPLAN
BACHELOR
ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System
SWS = Semesterwochenstunden
Der abgebildete Studienplan ist eine exemplarische Übersicht.
Den aktuellen detaillierten Studienplan finden Sie unter:
www.fh-salzburg.ac.at/mma
Markus Hanzer
Partner Qarante Brand Design und Lektor am Studiengang
„Wir wissen nicht, was uns die Zukunft bringen wird. Es macht deshalb Sinn, die
Ausbildung auf ein breites Fundament zu stellen. Zu verstehen was, warum, mit
welchem Erfolg bislang gestaltet wurde, gibt uns Motivation und Kraft auch völlig
neue Umstände meistern zu können.“
1. Semester ECTS 30 (SWS 23,5)
Wissenschaftliches Arbeiten 1 2 (2)
Ästhetik 1 - Kunstgeschichte 3 (2)
Konzeptentwicklung 4 (3)
English for Art Purposes 1 (1)
Arbeit / Gesellschaft / Organisation 1 3 (2,5)
Mediendesign Einführung 6 (5)
Fotografie Einführung 2 (2)
Film & Studio Einführung 3 (2)
3D Einführung 3 (2)
Audio Einführung 3 (2)
Wahlpflichtfächer
Wahlpflicht 1a: (2 von 4 Fächern wählbar)
3D | Mediendesign | Film | Audio
Wahlpflicht 1b: (1 von 5 Fächern wählbar)	
Inszenierte Fotografie | Concept Art | Analoge Animation | Aktzeichnen |
Musik & Performance
Wahlpflicht 2: (1 von 5 Fächern wählbar)	
Game Studies & Game Design | Motion Graphics |
Fotografische & Filmische Dokumentation | Konzeption & Design Thinking |
Mediale Szenographie
Wahlpflicht 3: (1 aus 4 Fachbereichen wählbar)
Computeranimation | Film | Mediendesign | Audio
2. Semester ECTS 30 (SWS 26)
Kultur- & Medientheorie 1 2 (2)
Ästhetik 2 - Kunstgeschichte und Kunsttheorie 2 (2)
Arbeit / Gesellschaft / Organisation 2 2 (2,5)
Projektmanagement 1 - Basiswissen 2 (2)
Multimediaprojekt 1 3 (1)
Wahlpflicht 1a: Vorvertiefung 9 (7)
Wahlpflicht 1b: Ergänzung 2 (2)
Konzepterstellung 1,5 (1)
Filmische Werkzeuge 1,5 (1,5)
Typografie Einführung 3 (3)
Fotografie Vertiefung 2 (2)
3. Semester ECTS 30 (SWS 23)
Kultur- & Medientheorie 2 3 (2)
Ästhetik 3 - Visual Studies 3 (2)
Wissenschaftliches Arbeiten 2 2 (2)
Wahlpflicht 2: Interdisziplinarität 1 3 (3)
Wahlpflicht 3: Vertiefung Fachbereich 17 (12)
Projektmanagement 2 - Vertiefung 2 (2)
4. Semester ECTS 30 (SWS 17)
Kultur- und Medientheorie 3 2 (2)
Bachelorarbeit 1 & Begleitung 5 (0,5)
Wahlpflicht 2: Interdisziplinarität 2 3 (3)
Wahlpflicht 3: Vertiefung Fachbereich 16 (10,5)
Multimediaprojekt 2 4 (1)
5. Semester ECTS 30 (SWS 2)
Berufspraktikum 19 (0)
Berufspraktikum: Begleitlehrveranstaltung 3 (1)
Multimediaprojekt 3: Vorbereitung 8 (1)
6. Semester ECTS 30 (SWS 8)
Multimediaprojekt 3 13 (2,5)
Mediologie 3 (2)
Bachelorarbeit 2 & Begleitung 8 (0,5)
Projektcoaching / Multimedia-Projektmarketing 4 (2)
Unternehmerische Grundlagen & Recht 2 (1)
BEWERBUNG &
AUFNAHME
Eine Einrichtung von: Akkreditiert durch:
2015/08
Studienart: Vollzeit
Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Arts in Arts and Design (BA)
Studienplätze/Jahr: 60
Standort: Campus Urstein
Kosten: 363 Euro pro Semester + ÖH-Beitrag (ca. 19 Euro)
Weiterbildung: 4 Semester Masterstudiengang an der FH Salzburg
Zugangsvoraussetzungen
R	Allgemeine Hochschulreife
R	Studienberechtigungs- / Berufsreifeprüfung
R	Einschlägige berufliche Qualifikation*
R	Deutsche Fachhochschulreife (facheinschlägig)*
*Über Zusatzprüfungen entscheidet die Studiengangsleitung.
Aufnahmeverfahren
e Online-Bewerbung auf der Website der FH Salzburg
	 unter http://www.fh-salzburg.ac.at/online-bewerbung
r Einreichung eines kreativen Aufnahmeprojekts
t Persönliches Bewerbungsgespräch
R	Aktuelle Termine und Fristen finden Sie auf unserer Website.
Weiterführende informationen
R	www.fh-salzburg.ac.at/mma
R	www.multimediaart.at
Kontakt
Fachhochschule Salzburg GmbH
Urstein Süd 1, 5412 Puch / Salzburg, Austria
T +43 (0)50 2211-1202
E office.mma@fh-salzburg.ac.at
Fotos:
SalzburgerLand Tourismus
Tourismus Salzburg
Fachhochschule Salzburg
Zeit ist Held
joerg-hempel.com
Titelfoto:
MultiMediaArt
WO WISSEN WÄCHST
FACHHOCHSCHULE SALZBURG
Wissen braucht Nahrung! Moderne Studieninhalte, die wir laufend an die
Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft anpassen. Erfahrenes und
qualifiziertes Lehrpersonal aus Wissenschaft und Praxis, das eine Ausbildung
auf aktuellem Wissensstand garantiert und engagierte Forschungsteams, die
auch Impulsgeber für die Lehre sind. Gemeinsam mit der erstklassigen Aus-
stattung unserer Hörsäle und Labore bilden sie den optimalen Nährboden,
auf dem Ihr Wissen wachsen kann.
Wissen braucht Inspiration! Die beiden Standorte – Campus Urstein und
Campus Kuchl mit insgesamt 17 Bachelor- und 10 Masterstudiengängen –
befinden sich in einer der schönsten Gegenden der Welt. Ob Kunstfreunde,
Musikfans, Geschichtsinteressierte oder Architekturbegeisterte: In Salzburg
treffen historisches Erbe und Tradition auf moderne Lebenskultur. In Salzburg
trifft sich die Welt.
Campus Urstein
Der Studiengang befindet sich am Campus Urstein bei Puch. Der anspre-
chende Bau wurde im Jahr 2005 fertiggestellt und liegt mitten im Grünen,
in Nachbarschaft zum barocken Schloss Urstein und dem mittelalterlichen
Gutshof. Das moderne Gebäude mit seinem architektonisch markanten
„Kopf“, der Bibliothek, bietet ein ideales Umfeld für Ihr Studium. Von der
S-Bahn Station direkt am Campus erreichen Sie innerhalb kürzester Zeit das
Stadtzentrum von Salzburg.
Internationales
Sammeln Sie internationale Kontakte und Erfahrungen an einer unserer
120 Partnerhochschulen weltweit. Durch den globalen Wissensaustausch
gewinnen Sie nicht nur wertvolle Einblicke in andere Kulturen, sondern knüp-
fen auch neue Freundschaften. Das International Office der Fachhochschule
Salzburg unterstützt Sie bei der Organisation eines Auslandssemesters oder
-praktikums. Auch durch den Austausch mit unseren ausländischen Studie-
renden und GastprofessorInnen eignen Sie sich wichtige interkulturelle und
sprachliche Kompetenzen an.
Wohnen & Studieren
Wer Studieren und Wohnen verbinden möchte, dem stehen das Studenten-
wohnheim am Campus Urstein und das Studentenwohnheim Matador am
Campus Kuchl offen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an
www.studentenheim.at
Sport & Natur
Unser Sports Department bietet Ihnen jedes Semester ein vielfältiges
Programm an Kursen und Trainings. Als Studierende der Fachhochschule
Salzburg stehen Ihnen die Anlagen des nahe gelegenen Universitäts- und
Landessportzentrums in Rif zur Verfügung. Oder Sie nutzen die zahlreichen
Freizeitmöglichkeiten, die Ihnen die Umgebung bietet. Ob im Winter zum
Skifahren, Tourengehen oder Snowboarden, oder im Sommer zum Beach-
volleyball, Schwimmen, Segeln oder Klettern: Salzburgs Berge und Seen
liegen direkt vor der Haustür.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Review_ Go-In Canteen — This Is Radelaide
Review_ Go-In Canteen — This Is RadelaideReview_ Go-In Canteen — This Is Radelaide
Review_ Go-In Canteen — This Is Radelaide
Linh Nguyen
 
Spotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEF
Spotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEFSpotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEF
Spotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEF
Kevin Konopko
 
HUM 115-14E Written Assignment 3
HUM 115-14E Written Assignment 3HUM 115-14E Written Assignment 3
HUM 115-14E Written Assignment 3
Scott Harleman
 
Comericio electrónico paola arias presentación 2
Comericio electrónico paola arias presentación 2Comericio electrónico paola arias presentación 2
Comericio electrónico paola arias presentación 2
Briannapaola
 

Andere mochten auch (12)

Review_ Go-In Canteen — This Is Radelaide
Review_ Go-In Canteen — This Is RadelaideReview_ Go-In Canteen — This Is Radelaide
Review_ Go-In Canteen — This Is Radelaide
 
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor  Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
Master-Studiengang: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor
 
Spotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEF
Spotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEFSpotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEF
Spotfire Bit Performance Analysis Tool - 2011 SEF
 
Master Studiengang FH Salzburg: Applied Image and Signal Processing
Master Studiengang FH Salzburg: Applied Image and Signal ProcessingMaster Studiengang FH Salzburg: Applied Image and Signal Processing
Master Studiengang FH Salzburg: Applied Image and Signal Processing
 
Las tics, el internet, y el estado del arte
Las tics, el internet, y el estado del arte Las tics, el internet, y el estado del arte
Las tics, el internet, y el estado del arte
 
Radiotechnologie studieren in Salzburg - Bachelor
Radiotechnologie studieren in Salzburg - BachelorRadiotechnologie studieren in Salzburg - Bachelor
Radiotechnologie studieren in Salzburg - Bachelor
 
Multimediatechnologie - Medieninformatik studieren
Multimediatechnologie - Medieninformatik studierenMultimediatechnologie - Medieninformatik studieren
Multimediatechnologie - Medieninformatik studieren
 
Drilling Dashboard
Drilling DashboardDrilling Dashboard
Drilling Dashboard
 
HUM 115-14E Written Assignment 3
HUM 115-14E Written Assignment 3HUM 115-14E Written Assignment 3
HUM 115-14E Written Assignment 3
 
J_FIELD (1)
J_FIELD (1)J_FIELD (1)
J_FIELD (1)
 
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule SalzburgBiomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
 
Comericio electrónico paola arias presentación 2
Comericio electrónico paola arias presentación 2Comericio electrónico paola arias presentación 2
Comericio electrónico paola arias presentación 2
 

Ähnlich wie Studieren an der FH Salzburg: MultiMediaArt

Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra PräsentationMedienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
vonspecht-esw
 
Arne franzpraestechniken
Arne franzpraestechnikenArne franzpraestechniken
Arne franzpraestechniken
cmcmedien
 

Ähnlich wie Studieren an der FH Salzburg: MultiMediaArt (20)

Fachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
Fachbereichsflyer Media Hochschule DarmstadtFachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
Fachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
 
2016_v2_Profil_Beachtung-AG
2016_v2_Profil_Beachtung-AG2016_v2_Profil_Beachtung-AG
2016_v2_Profil_Beachtung-AG
 
Bachelor Studium Design & Produktmanagement
Bachelor Studium Design & ProduktmanagementBachelor Studium Design & Produktmanagement
Bachelor Studium Design & Produktmanagement
 
Master Studium Design & Produktmanagement
Master Studium Design & ProduktmanagementMaster Studium Design & Produktmanagement
Master Studium Design & Produktmanagement
 
Bachelor & Master Studiengänge
Bachelor & Master StudiengängeBachelor & Master Studiengänge
Bachelor & Master Studiengänge
 
3D Projektablauf Infografik
3D Projektablauf Infografik3D Projektablauf Infografik
3D Projektablauf Infografik
 
Studieninformation Motion Pictures
Studieninformation Motion PicturesStudieninformation Motion Pictures
Studieninformation Motion Pictures
 
Informations- und Wissensmedien
Informations- und WissensmedienInformations- und Wissensmedien
Informations- und Wissensmedien
 
Studieninformation Interactive Media Design
Studieninformation Interactive Media DesignStudieninformation Interactive Media Design
Studieninformation Interactive Media Design
 
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra PräsentationMedienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
Medienkonzept Grundschule Bebra Präsentation
 
Creative Design als Fernstudium mit Präsenzphasen | HG Hochschule
Creative Design als Fernstudium mit Präsenzphasen | HG HochschuleCreative Design als Fernstudium mit Präsenzphasen | HG Hochschule
Creative Design als Fernstudium mit Präsenzphasen | HG Hochschule
 
Studieninformation Animation & Game
Studieninformation Animation & GameStudieninformation Animation & Game
Studieninformation Animation & Game
 
D’art Design Gruppe Unternehmenspressemappe 2013
D’art Design Gruppe  Unternehmenspressemappe 2013D’art Design Gruppe  Unternehmenspressemappe 2013
D’art Design Gruppe Unternehmenspressemappe 2013
 
Bachelor Studium Holztechnologie & Holzbau
Bachelor Studium Holztechnologie & HolzbauBachelor Studium Holztechnologie & Holzbau
Bachelor Studium Holztechnologie & Holzbau
 
Arne franzpraestechniken
Arne franzpraestechnikenArne franzpraestechniken
Arne franzpraestechniken
 
Studieninformation Digital Media (Bachelor)
Studieninformation Digital Media (Bachelor)Studieninformation Digital Media (Bachelor)
Studieninformation Digital Media (Bachelor)
 
Course Information Animation and Game
Course Information Animation and GameCourse Information Animation and Game
Course Information Animation and Game
 
Thorsten Ulmer - Profil
Thorsten Ulmer - Profil Thorsten Ulmer - Profil
Thorsten Ulmer - Profil
 
Studieninformation Sound & Music Production
Studieninformation Sound & Music ProductionStudieninformation Sound & Music Production
Studieninformation Sound & Music Production
 
Hands On: Video Tutorials in Lehr-Lern-Kontexten
Hands On: Video Tutorials in Lehr-Lern-KontextenHands On: Video Tutorials in Lehr-Lern-Kontexten
Hands On: Video Tutorials in Lehr-Lern-Kontexten
 

Mehr von Fachhochschule Salzburg

Mehr von Fachhochschule Salzburg (20)

ISA Programm 2018
ISA Programm 2018ISA Programm 2018
ISA Programm 2018
 
Master Studium Smart Buildings in Smart Cities
Master Studium Smart Buildings in Smart CitiesMaster Studium Smart Buildings in Smart Cities
Master Studium Smart Buildings in Smart Cities
 
Master Studium Informationstechnik & System-Management
Master Studium Informationstechnik & System-ManagementMaster Studium Informationstechnik & System-Management
Master Studium Informationstechnik & System-Management
 
Master Studium Soziale Innovation
Master Studium Soziale InnovationMaster Studium Soziale Innovation
Master Studium Soziale Innovation
 
Master Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft
Master Studium Holztechnologie & HolzwirtschaftMaster Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft
Master Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft
 
Master Studium Betriebswirtschaft
Master Studium BetriebswirtschaftMaster Studium Betriebswirtschaft
Master Studium Betriebswirtschaft
 
Master Studium Applied Image and Signal Processing
Master Studium Applied Image and Signal ProcessingMaster Studium Applied Image and Signal Processing
Master Studium Applied Image and Signal Processing
 
Bachelor Studium Soziale Arbeit
Bachelor Studium Soziale ArbeitBachelor Studium Soziale Arbeit
Bachelor Studium Soziale Arbeit
 
Bachelor Studium Smart Building
Bachelor Studium Smart BuildingBachelor Studium Smart Building
Bachelor Studium Smart Building
 
Bachelor Studium Radiologietechnologie
Bachelor Studium RadiologietechnologieBachelor Studium Radiologietechnologie
Bachelor Studium Radiologietechnologie
 
Bachelor Studium Physiotherapie
Bachelor Studium PhysiotherapieBachelor Studium Physiotherapie
Bachelor Studium Physiotherapie
 
Bachelor Studium Orthoptik
Bachelor Studium OrthoptikBachelor Studium Orthoptik
Bachelor Studium Orthoptik
 
Bachelor Studium KMU-Management & Entrepreneurship
Bachelor Studium KMU-Management & EntrepreneurshipBachelor Studium KMU-Management & Entrepreneurship
Bachelor Studium KMU-Management & Entrepreneurship
 
Bachelor Studium Informationstechnik- & System-Management
Bachelor Studium Informationstechnik- & System-ManagementBachelor Studium Informationstechnik- & System-Management
Bachelor Studium Informationstechnik- & System-Management
 
Bachelor Studium Innovation & Management in Tourism
Bachelor Studium Innovation & Management in TourismBachelor Studium Innovation & Management in Tourism
Bachelor Studium Innovation & Management in Tourism
 
Bachelor Studium Innovation & Management im Tourismus
Bachelor Studium Innovation & Management im TourismusBachelor Studium Innovation & Management im Tourismus
Bachelor Studium Innovation & Management im Tourismus
 
Bachelor Studium Hebammen
Bachelor Studium HebammenBachelor Studium Hebammen
Bachelor Studium Hebammen
 
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & KrankenpflegeBachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
 
Bachelor Studium Biomedizinische Analytik
Bachelor Studium Biomedizinische AnalytikBachelor Studium Biomedizinische Analytik
Bachelor Studium Biomedizinische Analytik
 
Bachelor Studium Ergotheraphie
Bachelor Studium ErgotheraphieBachelor Studium Ergotheraphie
Bachelor Studium Ergotheraphie
 

Studieren an der FH Salzburg: MultiMediaArt

  • 2. DAS STUDIUM Kreativität und mehr Nach dem Grundlagenstudium im ersten Jahr spezialisieren Sie sich auf einen der vier Fachbereiche: Computeranimation, Mediendesign, Film oder Audio. Ergänzende Wahlfächer wie Game Design, Motion Graphics, Filmdokumentation, Konzeption oder Mediale Szenographie ermöglichen individuelle Schwer- punktsetzungen. In praxisorientierten Projekten erproben und vertiefen Sie das Gelernte. Nach dem Motto „think first, design la- ter“ legen wir großen Wert auf die künstlerische und gesellschaft- liche Relevanz der Studienprojekte. Inspiration dazu kommt aus der Auseinandersetzung mit Mediengeschichte sowie aktuellen Strömungen der Kunst- und Medientheorie. Abgerundet wird das Studium mit Ausbildungsthemen wie z. B. Projektmanagement, Marketing, unternehmerische Grundlagen und Recht. Damit sind Sie als AbsolventIn für vielfältige Tätigkeiten in der Kreativbranche bestens gerüstet. Chancen in den Creative Industries Unsere AbsolventInnen arbeiten erfolgreich in der Film- und TV- Industrie, in Agenturen, Designbüros, Game-Studios aber auch in Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und im Kultur- sektor. Die praxisorientierte Ausbildung, das Berufspraktikum im 5. Semester und ein umfangreiches Portfolio mit kreativ-künst- lerischen Werken erleichtern den Einstieg in den Job. Die im Studium erworbenen Qualifikationen befähigen zur Arbeit als KommunikationsdesignerIn, BewegtbilddesignerIn, Game- designerIn, 3D-Artist, VFX-Artist, SounddesignerIn, RegisseurIn, Kameramann/-frau, ProjektmanagerIn, EditorIn oder KonzepterIn. MultiMediaArt steht für medienübergreifende Konzeption und Gestaltung sowie für die Ver- bindung von Grafik, Bewegtbild, Interaktion und Audio in einem Studiengang. Disziplinenübergreifendes Teamwork wird bei MultiMediaArt großgeschrieben. Filme, Computeranimationen oder interaktive Projekte entstehen in Zusammenarbeit unterschiedlicher Gestal- tungsdisziplinen. So üben MediendesignerInnen z. B. die Zu- sammenarbeit mit 3D-Artists und SounddesignerInnen sammeln Erfahrung bei der Arbeit für Filmproduktionen. Fachlichen Input liefern renommierte Vortragende. So haben schon Star-Designer Stefan Sagmeister, Hollywood-Kameramann Michael Ballhaus oder der international erfolgreiche Kreativchef Amir Kassaei in Salzburg unterrichtet. Auszeichnungen beim Staatspreis für Multimedia & eBusiness, vom ADC Art Directors Club oder beim Animago Award belegen die Wettbewerbsfähigkeit unserer Stu- dierenden. Unser Online-Portfolio gibt Ihnen einen guten Einblick in die Projektarbeit: portfolio.multimediaart.at Lea Perchermeier, Art Direction, Agentur Scholz & Volkmer „Von meinem Studium habe ich neben den Fachkenntnissen aus meiner Wahl- vertiefung Mediendesign auch sehr viel Know-how aus anderen Fachbereichen mitnehmen können. Das hilft mir als Designerin in einer Agentur sehr, vor allem im Teamwork und bei der Kommunikation mit anderen Kreativen.“
  • 3. DIE FACHBEREICHE Mediendesign RR Interfacedesign RR 2D lllustration / 3D Illustration RR Corporate Design / Typografie RR Producing / Drucktechnologie RR Crossmedia Design Im Schwerpunkt Mediendesign erwerben Sie fundierte Kompetenzen in Konzeption, Gestaltung und Umsetzung von visuell-kommunikativen Medien. Sie bereiten Inhalte so auf, dass sie von RezipientInnen aufge- nommen und verstanden werden. Digitale als auch analoge Techniken der Gestaltung werden thematisiert, ebenso methodisches wie experi- mentelles Entwerfen. Während des Studiums gestalten Sie medienüber- greifende Erscheinungsbilder, entwickeln Typografie und Bildkonzepte für Print und Screen. Sie beschäftigen sich mit Interfaces, Interaktion und Social Networks, mit Editorial Design, Illustration, Informationsgrafik und Visual Storytelling. Computeranimation RR Concept Art & Visual Development RR Animation Fundamentals / 3D Animation RR Character & Effects RR Producing RR Compositing / Digital Visual Effects RR Game Art Dieser Schwerpunkt macht Sie zu ExpertInnen für 3D Animation in den Bereichen Visualisierung, Bewegtbilddesign, Filmproduktion und Game Art. Sie erarbeiten sich Kenntnisse in Visualisierung, Formgebung, Anatomie und dem Verhalten von Körpern in Bewegung. 3D-Assets für Computerspiele, Charakteranimationen und Kurzfilme stehen ebenso im Studienplan wie die photorealistische Beleuchtung von Szenen, das Compositing und die Möglichkeiten von Digital Visual Effects in der Film Postproduktion. Film RR Mise-en-scène / Drehbuch / Regie RR Licht & Kamera RR Visuelle Montage / Film Postproduktion RR Auditive Grundlagen für Film RR Schauspielführung und Inszenierung RR Producing / Werbefilm Der Schwerpunkt für die Film- und Fernsehbranche: Hier lernen Sie, Drehbücher zu verfassen und Filmszenen zu inszenieren. Sie üben das Zusammenspiel von Regie, Ton, Licht, Kamera, Schauspiel, Maske sowie Ausstattung am Set und erwerben vertiefende Kenntnisse in Schnitt, Compositing und Color Correction in der Postproduktion. Dazu zählen auch die Produktion von Kurzfilmen, Werbefilmen, Dokumentationen, Motion-Graphics und Titel Designs und das Sammeln von Erfahrungen im Kreativitäts-, Produktions- und Technikmanagement digitaler Filmproduktionen. Audio RR Musikproduktion / Tonaufnahme & Studiotechnik RR Tonsatz / Komposition & Arrangement RR Soundtrack / Soundscapes für Games RR Soundsynthese RR Popkultur / Producing RR Mix & Mastering / Audio Postproduktion Der Audio-Schwerpunkt hat Digitale Musikproduktion und Sounddesign zum Thema. Sie erwerben Kenntnisse in Harmonie, Melodik, Rhythmik, Sound und Instrumentierung sowie in analoger und digitaler Klangerzeu- gung und -bearbeitung. Zur Ausbildung gehören auch die Grundlagen der Tontechnik und das Arbeiten im hauseigenen Tonstudio. Dort produzieren Sie Tracks sowie O-Ton, Sounddesigns und Soundtracks für Filme/Games und entwickeln Soundscapes für interaktive Multimedia-Installationen.
  • 4. DER STUDIENPLAN BACHELOR ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System SWS = Semesterwochenstunden Der abgebildete Studienplan ist eine exemplarische Übersicht. Den aktuellen detaillierten Studienplan finden Sie unter: www.fh-salzburg.ac.at/mma Markus Hanzer Partner Qarante Brand Design und Lektor am Studiengang „Wir wissen nicht, was uns die Zukunft bringen wird. Es macht deshalb Sinn, die Ausbildung auf ein breites Fundament zu stellen. Zu verstehen was, warum, mit welchem Erfolg bislang gestaltet wurde, gibt uns Motivation und Kraft auch völlig neue Umstände meistern zu können.“ 1. Semester ECTS 30 (SWS 23,5) Wissenschaftliches Arbeiten 1 2 (2) Ästhetik 1 - Kunstgeschichte 3 (2) Konzeptentwicklung 4 (3) English for Art Purposes 1 (1) Arbeit / Gesellschaft / Organisation 1 3 (2,5) Mediendesign Einführung 6 (5) Fotografie Einführung 2 (2) Film & Studio Einführung 3 (2) 3D Einführung 3 (2) Audio Einführung 3 (2) Wahlpflichtfächer Wahlpflicht 1a: (2 von 4 Fächern wählbar) 3D | Mediendesign | Film | Audio Wahlpflicht 1b: (1 von 5 Fächern wählbar) Inszenierte Fotografie | Concept Art | Analoge Animation | Aktzeichnen | Musik & Performance Wahlpflicht 2: (1 von 5 Fächern wählbar) Game Studies & Game Design | Motion Graphics | Fotografische & Filmische Dokumentation | Konzeption & Design Thinking | Mediale Szenographie Wahlpflicht 3: (1 aus 4 Fachbereichen wählbar) Computeranimation | Film | Mediendesign | Audio 2. Semester ECTS 30 (SWS 26) Kultur- & Medientheorie 1 2 (2) Ästhetik 2 - Kunstgeschichte und Kunsttheorie 2 (2) Arbeit / Gesellschaft / Organisation 2 2 (2,5) Projektmanagement 1 - Basiswissen 2 (2) Multimediaprojekt 1 3 (1) Wahlpflicht 1a: Vorvertiefung 9 (7) Wahlpflicht 1b: Ergänzung 2 (2) Konzepterstellung 1,5 (1) Filmische Werkzeuge 1,5 (1,5) Typografie Einführung 3 (3) Fotografie Vertiefung 2 (2) 3. Semester ECTS 30 (SWS 23) Kultur- & Medientheorie 2 3 (2) Ästhetik 3 - Visual Studies 3 (2) Wissenschaftliches Arbeiten 2 2 (2) Wahlpflicht 2: Interdisziplinarität 1 3 (3) Wahlpflicht 3: Vertiefung Fachbereich 17 (12) Projektmanagement 2 - Vertiefung 2 (2) 4. Semester ECTS 30 (SWS 17) Kultur- und Medientheorie 3 2 (2) Bachelorarbeit 1 & Begleitung 5 (0,5) Wahlpflicht 2: Interdisziplinarität 2 3 (3) Wahlpflicht 3: Vertiefung Fachbereich 16 (10,5) Multimediaprojekt 2 4 (1) 5. Semester ECTS 30 (SWS 2) Berufspraktikum 19 (0) Berufspraktikum: Begleitlehrveranstaltung 3 (1) Multimediaprojekt 3: Vorbereitung 8 (1) 6. Semester ECTS 30 (SWS 8) Multimediaprojekt 3 13 (2,5) Mediologie 3 (2) Bachelorarbeit 2 & Begleitung 8 (0,5) Projektcoaching / Multimedia-Projektmarketing 4 (2) Unternehmerische Grundlagen & Recht 2 (1)
  • 5. BEWERBUNG & AUFNAHME Eine Einrichtung von: Akkreditiert durch: 2015/08 Studienart: Vollzeit Dauer: 6 Semester Abschluss: Bachelor of Arts in Arts and Design (BA) Studienplätze/Jahr: 60 Standort: Campus Urstein Kosten: 363 Euro pro Semester + ÖH-Beitrag (ca. 19 Euro) Weiterbildung: 4 Semester Masterstudiengang an der FH Salzburg Zugangsvoraussetzungen R Allgemeine Hochschulreife R Studienberechtigungs- / Berufsreifeprüfung R Einschlägige berufliche Qualifikation* R Deutsche Fachhochschulreife (facheinschlägig)* *Über Zusatzprüfungen entscheidet die Studiengangsleitung. Aufnahmeverfahren e Online-Bewerbung auf der Website der FH Salzburg unter http://www.fh-salzburg.ac.at/online-bewerbung r Einreichung eines kreativen Aufnahmeprojekts t Persönliches Bewerbungsgespräch R Aktuelle Termine und Fristen finden Sie auf unserer Website. Weiterführende informationen R www.fh-salzburg.ac.at/mma R www.multimediaart.at Kontakt Fachhochschule Salzburg GmbH Urstein Süd 1, 5412 Puch / Salzburg, Austria T +43 (0)50 2211-1202 E office.mma@fh-salzburg.ac.at Fotos: SalzburgerLand Tourismus Tourismus Salzburg Fachhochschule Salzburg Zeit ist Held joerg-hempel.com Titelfoto: MultiMediaArt
  • 6. WO WISSEN WÄCHST FACHHOCHSCHULE SALZBURG Wissen braucht Nahrung! Moderne Studieninhalte, die wir laufend an die Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft anpassen. Erfahrenes und qualifiziertes Lehrpersonal aus Wissenschaft und Praxis, das eine Ausbildung auf aktuellem Wissensstand garantiert und engagierte Forschungsteams, die auch Impulsgeber für die Lehre sind. Gemeinsam mit der erstklassigen Aus- stattung unserer Hörsäle und Labore bilden sie den optimalen Nährboden, auf dem Ihr Wissen wachsen kann. Wissen braucht Inspiration! Die beiden Standorte – Campus Urstein und Campus Kuchl mit insgesamt 17 Bachelor- und 10 Masterstudiengängen – befinden sich in einer der schönsten Gegenden der Welt. Ob Kunstfreunde, Musikfans, Geschichtsinteressierte oder Architekturbegeisterte: In Salzburg treffen historisches Erbe und Tradition auf moderne Lebenskultur. In Salzburg trifft sich die Welt. Campus Urstein Der Studiengang befindet sich am Campus Urstein bei Puch. Der anspre- chende Bau wurde im Jahr 2005 fertiggestellt und liegt mitten im Grünen, in Nachbarschaft zum barocken Schloss Urstein und dem mittelalterlichen Gutshof. Das moderne Gebäude mit seinem architektonisch markanten „Kopf“, der Bibliothek, bietet ein ideales Umfeld für Ihr Studium. Von der S-Bahn Station direkt am Campus erreichen Sie innerhalb kürzester Zeit das Stadtzentrum von Salzburg. Internationales Sammeln Sie internationale Kontakte und Erfahrungen an einer unserer 120 Partnerhochschulen weltweit. Durch den globalen Wissensaustausch gewinnen Sie nicht nur wertvolle Einblicke in andere Kulturen, sondern knüp- fen auch neue Freundschaften. Das International Office der Fachhochschule Salzburg unterstützt Sie bei der Organisation eines Auslandssemesters oder -praktikums. Auch durch den Austausch mit unseren ausländischen Studie- renden und GastprofessorInnen eignen Sie sich wichtige interkulturelle und sprachliche Kompetenzen an. Wohnen & Studieren Wer Studieren und Wohnen verbinden möchte, dem stehen das Studenten- wohnheim am Campus Urstein und das Studentenwohnheim Matador am Campus Kuchl offen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an www.studentenheim.at Sport & Natur Unser Sports Department bietet Ihnen jedes Semester ein vielfältiges Programm an Kursen und Trainings. Als Studierende der Fachhochschule Salzburg stehen Ihnen die Anlagen des nahe gelegenen Universitäts- und Landessportzentrums in Rif zur Verfügung. Oder Sie nutzen die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, die Ihnen die Umgebung bietet. Ob im Winter zum Skifahren, Tourengehen oder Snowboarden, oder im Sommer zum Beach- volleyball, Schwimmen, Segeln oder Klettern: Salzburgs Berge und Seen liegen direkt vor der Haustür.