Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Peak Amazon

2.983 Aufrufe

Veröffentlicht am

Welche Möglichkeiten ergeben sich für den Handel, wenn Amazon an seine Grenzen stößt?

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Peak Amazon

  1. 1. PEAK AMAZON MARKTAUSBLICKE 2025
  2. 2. Welche Möglichkeiten ergeben sich, wenn Amazon an seine Grenzen stößt?
  3. 3. K5 – Hidden Peak
  4. 4. Wo steht Amazon? – Die jüngsten Zahlen sorgen für mehr Klarheit
  5. 5. Wenn Amazon (Retail) an Grenzen stößt   Amazon als Ganzes wächst weiter stark (auch durch Zukäufe)   Allerdings nicht mehr so stark im (Online-)Handelsgeschä>   So lag das Amazon-Wachstum im Online-Handel 2018 bei 13%   im 1. Quartal 2019 unter 10%   Amazon stößt also schön langsam an seine Grenzen
  6. 6. Marktplatz vs. Handelsgeschä` bei Amazon   Erstmals weist Amazon auch das Handelsvolumen (GMV) aus   2018 betrug es 277 Mrd. USD   58% davon kamen über den Marktplatz, 42% aus dem eigenen Handelsgeschä>   bereits seit 2015 ist das Marktplatzgeschä> stärker als das Handelsgeschä>
  7. 7. Amazon im internaaonalen Vergleich   Mit 277 Mrd. Dollar liegt Amazon hinter Alibaba und Walmart   JD ist Amazon dicht auf den Fersen Ebay hat an Relevanz verloren   Aufsteiger sind junge Mobile Player wie Pinduoduo in China   Dahinter folgt Rakuten, Wish, Vipshop, MercadoLibre u.a., die die $10 Mrd. übersprungen haben
  8. 8. Welche Möglichkeiten ergeben sich, wenn Amazon an seine Grenzen stößt?
  9. 9. Welche Möglichkeiten ergeben sich, wenn Amazon an seine Grenzen stößt? für die Top Player| für die Mobile Player| für die Chinesen
  10. 10. 1. Die Ambiaonen von Zalando im Fashion-Markt Zalando will sich von 10 Mrd. € (2020) auf 20 Mrd. € verdoppeln   posi_oniert sich geschickt als “Starang Point for Fashion”   gewinnt mehr und mehr Händler und Hersteller für sich und seine Fashion-Pla`orm/-Infrastruktur   Große Frage: Wann docken Zara & H&M bei Zalando an?
  11. 11. 1. Die Ambiaonen von Zalando im Fashion-Markt Zalando will sich von 10 Mrd. € (2020) auf 20 Mrd. € verdoppeln   posi_oniert sich geschickt als “Starang Point for Fashion”   gewinnt mehr und mehr Händler und Hersteller für sich und seine Fashion-Pla`orm/-Infrastruktur   Große Frage: Wann docken Zara & H&M bei Zalando an?
  12. 12. 1. Die Ambiaonen von Zalando im Fashion-Markt Zalando will sich von 10 Mrd. € (2020) auf 20 Mrd. € verdoppeln   posi_oniert sich geschickt als “Starang Point for Fashion”   gewinnt mehr und mehr Händler und Hersteller für sich und seine Fashion-Pla`orm/-Infrastruktur   Große Frage: Wann docken Zara & H&M bei Zalando an?
  13. 13. 2. Die Ambiaonen von Ocado als Soluaon Provider Ocado bündelt sein Food- geschä> in Joint Venture mit M&S Food   posi_oniert sich zunehmend als Soluaon Provider   rollt seine Lösungen weltweit aus
  14. 14. 3. Die Plajorm-Ambiaonen der Mega-Apotheken
  15. 15. mehr Insights und Analysen unter: more.exciangcommerce.com
  16. 16. mehr Mobile Online Retail unter: more.exciangcommerce.com
  17. 17. Was bringt der (mobile) Handel von morgen?   Starke Mobile-First-Konzepte (Smarte Assistenten, Persönliche Begleiter, etc.)   Integrierte Handels- und Service-Konzepte (Food as a Service, Fashion as a Service)   Home Delivery Services in jeglicher Form (zunehmend vom Handel selbst betrieben, siehe Picnic, AO, Rewe, Amazon Logis_cs)
  18. 18. Wish, AliExpress und die zweite große China-Welle
  19. 19. AliExpress und Wish AliExpress und Wish entwickeln eine extreme Umsatzdynamik   beide sehen sich als Billionen- Player und können sich in den kommenden 5 bis 10 Jahren nochmals verzehnfachen   beide zielen auch auf den europäischen Markt   Und bauen für ihre Händler eine eigene Logisak/Infrastruktur
  20. 20. AliExpress und Wish AliExpress und Wish entwickeln eine extreme Umsatzdynamik   beide sehen sich als Billionen- Player und können sich in den kommenden 5 bis 10 Jahren nochmals verzehnfachen   beide zielen auch auf den europäischen Markt   Und bauen für ihre Händler eine eigene Logisak/Infrastruktur
  21. 21. AliExpress und Wish AliExpress und Wish entwickeln eine extreme Umsatzdynamik   beide sehen sich als Billionen- Player und können sich in den kommenden 5 bis 10 Jahren nochmals verzehnfachen   beide zielen auch auf den europäischen Markt   Und bauen für ihre Händler eine eigene Logisak/Infrastruktur
  22. 22. RECAP 1.  Amazon stößt an seine Grenzen 2.  Die Großen nutzen ihre Chancen 3.  Mobile Player haben beste Karten 4.  Die zweite große China-Welle
  23. 23. Wie kann sich die Online- Handelsbranche darauf einstellen?
  24. 24. Was bleibt: Das Plajorm-Prinzip Stelle das, was du am besten kannst, anderen zur Verfügung
  25. 25. Was haben hiesige Händler chinesischen voraus?
  26. 26.   Eine Logis_kinfrastruktur, die die Chinesen erst augauen müssen Alibaba, Wish, JD & Co. arbeiten daran   Im Grunde kann aber jeder am Logis_k-Boom par_zipieren,   indem er seine Logis_k öffnet und durch die Öffnung/Skalierung entsprechend professionalisiert   Nach den Handelspla`ormen (Marktplätze) Explosion bei den Logis_k-Pla`ormen   Zunehmende Dezentralisierung braucht ebenfalls neue Strukturen Was haben hiesige Händler chinesischen voraus?
  27. 27. Öffnet Eure Läger für chinesische Händler!
  28. 28. Öffnet Eure Läger für chinesische Händler! (und alle anderen)
  29. 29. VOM GLORE25 ZU DEN GLORE50 MARKTAUSBLICKE 2025
  30. 30. Die treibenden Marktentwicklungen Klarer Shi` zu Online/Mobile   die Entwicklungen jenseits von Amazon   Kategorien und Themen, die für Amazon zu speziell sind   globale Märkte wie China, Indien, Afrika, LatAm   neue/alternaave Geschä`s- modelle (im Mobile-Bereich)
  31. 31. Der Global Online Retail Fonds   Der erste globale E-commerce Index Fonds   börsennoaerte Firmen mit starkem Wachstumspotenaal Category leaders, gerne Gründer-geführt   Niedrige Gebühren <1% p.a.
  32. 32. Vom GLORE25 zu den GLORE50   GLORE50: Das sind die Top 50 im globalen Online-Handel   Ausweitung des Porrolios mit entsprechender Risikostreuung   Aktuell 35 Unternehmen, aber starke Pipeline (u.a. Chewy, Revolve, The RealReal, Naspers, etc.)   Bildung von Branchenclustern
  33. 33. Das Food & Delivery-Cluster in den GLORE50
  34. 34. Das Home & Living-Cluster in den GLORE50
  35. 35. Das Fashion-Cluster in den GLORE50
  36. 36. Global Online Retail Fonds – WKN A14N9A   aktuell 7% jährliches Wachstum (Stand: 31.5.2019)   miselfrisages Ziel bleibt 15% p.a.   bei einem Umsatzwachstum der GLORE50-Unternehmen von 20% und mehr
  37. 37. VIELEN DANK!

×