Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)

1.226 Aufrufe

Veröffentlicht am

E-Learning-Verantwortliche an Hochschulen sind sich weitgehend einig: Zurzeit sind Lernmanagement-Systeme (LMS) für einen umfassenden Einsatz digitaler Medien in der Lehre unverzichtbar. Doch fast ebenso hoch ist die Einigkeit darin, dass die derzeitigen Lösungen nicht optimal sind. Im Abschluss-Event des Themenspecials Lernmanagement-Systeme (http://bit.ly/lms-entwicklung), zu dem diese Slides gehören, ging es deshalb um die Frage, wohin die Entwicklung gehen wird.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

LMS – wohin geht die Entwicklung? Slides Susanne Glaeser (TH Köln)

  1. 1. Seite: 1 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Lehr- und Lern-Community 2016 – Vision
  2. 2. Seite: 2 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Lehr- und Lern-Community 2016 – quo vadis?
  3. 3. Seite: 3 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Ausgangssituation Der Perspektivwechsel der Lehre vom Lehrenden zum Lernenden wird weiterhin konsequent verfolgt. Darüber hinaus werden Strukturen geschaffen, die der Vielfalt der Studierendenschaft Rechnung tragen und eine studierendenzentrierte Lehre ermöglichen. (Hochschulentwicklungsplan, S. 18) Die Fokussierung auf Problembasiertes, Projektbasiertes und Forschendes Lernen im Team stellt neue Anforderungen an unsere virtuelle Lehr- und Lernumgebung. Sie bedarf einer wesentlichen Ergänzung durch Kommunikations- und Kollaborationssysteme für den Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden sowie Studierenden untereinander. (Antrag Qualitätspakt Lehre, ProfiL², S.17)
  4. 4. Seite: 4 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Wie entwickelt sich das Lernen in virtuellen Räumen? Distribution Interaction Collaboration Übungssysteme, Drill & Practice Learning Management Systeme Web Based Training Diskussionsforen Chat Web Based Collaboration Social Networks Learning Communities User Generated Education Stand der Dinge Angestrebte Positionierung LLC
  5. 5. Seite: 5 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Ebenen der LLC Mein persönlicher Bereich Virtuelle Lehr- und Lernräume Persönlicher, individuell gestaltbarer Einstieg zu allen relevanten Inhalten und Services der Community Arbeitsebene in der Community zur Begleitung von Lehrveranstaltungen und für informelle Lern- und Arbeitsgruppen.
  6. 6. Seite: 6 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Lehren & Lernen Lehr-/Lernräume Planen Learning Outcomes, Portfolios, persönliche Ziele Zusammenarbeiten Feedback-Tools, persönl. Netzwerk, Benachrichtigungen Organisieren Termine und Aufgaben, Organisation von Prüfungen Die vier Standbeine der LLC
  7. 7. Seite: 7 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen LLC Phasen
  8. 8. Seite: 8 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Zusammenspiel der Systeme Moodle & Mahara
  9. 9. Seite: 9 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen ?
  10. 10. Seite: 10 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen New Generation Digital Learning Environment - NGDLE • confederation of IT systems • full adherence to standards • support personalization • cloud-like space • If the paradigm for the NGDLE is a digital confederation of components, the model for the NGDLE architecture may be the mash-up. Quelle: Brown, Dehoney, Millichap (2015): Educause Learning Initiative. https://net.educause.edu/ir/library/pdf/eli3035.pdf
  11. 11. Seite: 11 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Mögliche Lösungen Lehren & Lernen Zusammen- arbeiten Planen/ Portfolio Organisieren Moodle Mahara CampusNet ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? Moodle CampusNet
  12. 12. Seite: 12 04.07.16 Susanne Glaeser Projektmanagerin Lehrexzellenz-Projekte und Beratung zu digitalem Lernen Kontakt Susanne Glaeser Projektmanagerin susanne.glaeser@th-koeln.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×