Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013MOOCDer Online Course zu OER - 5. Kurseinheit(...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Fachstelle Digitales Lehren und Lernen in de...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013bietet rund 680 in der Aus- und Weiterbildung ...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013- in allen Formaten - PDF, PPT etc.- für alle ...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Formulierung der Anforderungen/Bedürfnisse d...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Grundsätzlich: Themencluster, darüber hinaus:1...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Themencluster OERNutzer/innen-Motivation(Chanc...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Vier DimensionenNutzungund VerwertungTechnikÖk...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• “Offenheit“ bedeutet in dieser Hinsicht für ...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Bereitstellung Repositories• Anschluss Aufna...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• GESELLSCHAFT: Freier Bildungszugang/ LLL• HO...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• OER als Seminargegenstand• OERs „didaktisier...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• 3 Fokusgruppen, insg. 18 TN + standardisiert...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Mediendidaktische Fragestellungen werden in ...
www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Ricarda T.D. Reimer, Leiterin Fachstelle• Mail...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

OER an Schule & Hochschule

2.195 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Schweizer Perspektive im Rahmen des gleichnamigen Online Events im offenen Online-Kurs COER13

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

OER an Schule & Hochschule

  1. 1. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013MOOCDer Online Course zu OER - 5. Kurseinheit(www.coer13.de)OER an Schule & HochschuleOnline-Podium, 12. Juni 2012
  2. 2. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Fachstelle Digitales Lehren und Lernen in der Hochschule• Einblick in die Arbeit der SIG OER+https://www.eduhub.ch/community/special-interest-groups-sig/sig-open-educational-resources/• SWITCHcollection (Schweizer Repository) https://collection.switch.ch/• Vier Dimensionen auf OER• Empirische Ergebnisse – Web 2.0 in der Lehrehttp://www.digitallernen.ch/?s=social+media• Media & Information Literacy
  3. 3. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013bietet rund 680 in der Aus- und Weiterbildung tätigenMitarbeitenden der PH FHNW (Flächenhochschule)medienpädagogische und hochschuldidaktische Expertise sowietechnologisches Know-how.• Konzeption und Durchführung akademischer Weiterbildungenals Präsenz-/Online-Kurse oder Blended Learning Szenarien,• individuelle Beratungssettings in Präsenz oder Online-Coaching sowie• die Entwicklung von und Beteiligung an von Innovations- undForschungsprojekten.FachstelleDigitales Lehren und Lernen in der Hochschule
  4. 4. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013
  5. 5. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013- in allen Formaten - PDF, PPT etc.- für alle Geräte „Mobile Learning“(html 5 etc.)OER-Inhalte und Formate• E-Lectures (insb. Video)• Vorlesungen• Antrittsvorlesungen• GastvorträgeKurse auf Lernplattformen(OLAT, Moodle etc.)MOOCsPodcasts (insb. Video)- Vorlesungsvor- und -nachbereitungen- (Experten)Interviews- Institutsvorstellungen- Projekt- oderKongressvideos/-audios- Studierendenvideos/-audios1. Repositories2. Webpages von HardBlogging Scientistsund weitereWebpages3. Sharing Plattformen4. Repositories
  6. 6. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Formulierung der Anforderungen/Bedürfnisse durch die Hochschulen(bspw. Metadaten)• Prozesse selbst werden in der Hochschulen geregelt (Aufnahme,Schneiden, Upload etc.)• Optionen: Ausgabeformate, frei oder zulassungsbeschränkt• Verbindung zu SWITCHcast (e-Lectures)• Idee zur Integration von wissenschaftlichen Publikationen für die Lehre(Open Access)• Nutzungserwartungen waren/sind höher• Kaum eigene andere Initiativen (Konkurrenz)• Keine zwingende Notwendigkeit (Ökonomie)SWITCHcollection (Schweizerisches Angebot)
  7. 7. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Grundsätzlich: Themencluster, darüber hinaus:1) Initiative White Paper: Prozess, Ziel – weiterer Initiativen• Inhaltlich / formal / Weg• Herausforderungen, Unsicherheiten, Widerständea) Verankerung des Themenfeldes in den Hochschulenb) Verankerung bildungspolitische Strukturen (CRUS; KFH; COHEP)2) Aktuelle Themen• MOOCs• Web 2.03) OERs als Produkt von und für Forschung, Lehre und Offene Wissenschaft• Didaktische Perspektive: Mehrwert von Offenheit und des didaktischenGewinnes sichtbar machen (Dialogwewerkzeug)• Perspektive der Medienbildung: Information literacy / Media literacyEinblick in die Arbeit der SIG
  8. 8. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Themencluster OERNutzer/innen-Motivation(Chancen undHemmnisse)• Studierende• Lehrende• UserMarketing 2.0(zwischen Ökonomieund Freiheit)Rechtsfragen(Ungewissheit undRessourcen)Metadaten(zwischen Zumutungund Notwendigkeit)Zulassungs-beschränkungen?(OER oder Speicher)Repositories: iTunesU, YouTube EDU etc.(Differenzen undGemeinsamkeiten)Qualitätssicherung• Peer Review(extern)• Tagging (User)
  9. 9. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Vier DimensionenNutzungund VerwertungTechnikÖkonomie DidaktikVgl. C. Filk / P. Bergamin:http://www.medienimpulse.at/articles/view/95
  10. 10. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• “Offenheit“ bedeutet in dieser Hinsicht für die• Nutzung von Lehr- und Lernressourcen:• die Freiheit zu kopieren;• die Freiheit zu modifizieren;• die Freiheit weiterzugeben und die Freiheit modifizierteVersionen weiter zu verteilen“(Bergamin/ Filk 2009 nach Foote 2005). RECHT: Lizenzmodelle (CreativeCommons) Passwortschutz (ja/nein) UnkostenbeiträgeNutzung und Verwertung
  11. 11. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Bereitstellung Repositories• Anschluss Aufnahmen (SWITCHcast)• Kompatibilität Bearbeitungstools• Open-Source-SoftwareTechnik
  12. 12. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• GESELLSCHAFT: Freier Bildungszugang/ LLL• HOCHSCHULE: Hochschulmarketing– Gewinnung von Studierenden, Promovierende und Reputation– Entwicklung von OERs als Aushängeschild– Internationaler Vergleich / Einblick in die Lehre– Forschungsfokus – Frage nach dem Stellenwert der Lehre?• LEHRENDE: Karrieremarketing als Wissenschaftler/in– Reputation (Science 2.0)– Erkenntnisgewinn– Austausch, Kooperation, Kollaboration, Vernetzung• STUDIERENDE:– Employability– Orstunabhängigkeit– Austausch, Kooperation, Kollaboration, VernetzungWas bedeuten die veränderten Lizenzmodelle und die Kommunikationen für denwissenschaftlichen Diskurs?(Bildungs-)Ökonomie
  13. 13. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• OER als Seminargegenstand• OERs „didaktisieren“• Qualitätssicherung durch (Selbst-)Evaluation• OER Kategorien für die aktive Nutzung und/oderWeiterentwicklung• OER als Dialogwerkzeug• OER für das Forschende Lernen (Stichworte: Content-Entwicklung, Verknüpfung Forschung & Lehre)Didaktische Perspektiven
  14. 14. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• 3 Fokusgruppen, insg. 18 TN + standardisierteOnlinebefragung, FHNW-weit, n=288 (Rücklauf ca. 16%)• Ergebnis Pilottests: Lehrende sind beim Einsatz von SocialMedia häufig mit zwei Herausforderungen konfrontiertwerden: a. Sie müssen die Social Media Tools und derenFunktionalität kennen und b) darüber hinaus müssen sieentsprechend dem sogenannten method-media-matchdiese Tools in ihr Lehrkonzept einbetten. Hierbei nehmen hochschul-/mediendidaktischeKompetenzen eine Schlüsselrolle ein.Studie „Social Media in Lehr-und Lernszenarienin der Aus- und Weiterbildung“
  15. 15. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013• Mediendidaktische Fragestellungen werden in denKontext des Forschenden Lernens gestellt.Stichworte: Content-Entwicklung, Präsentation• Überlegungen zur Qualitätssicherung werden mit denender Metadatenmodellierung verbunden.Stichworte: Peer Review, Web 2.0 Anbindungen• Die bildungspolitische Betrachtungsweise wird unter demAspekt des Hochschulmarketings und UNESCO betrachtet.Stichworte: iTunes U, YouTube EDU, UNSECO• Den Fragen des Nutzens und der Verwertung von OER fürden Einzelnen oder der Institution wird basierend auf demBegriff der Kommunikation nachgegangen.Stichworte: eScience, Reputation, ErkenntnisgewinnZusammenfassung
  16. 16. www.digitallernen.ch / Twitter: digitallernenRicarda T. D. Reimer 12.06.2013Ricarda T.D. Reimer, Leiterin Fachstelle• Mail: ricarda.reimer@fhnw.ch• Twitter: digitallernen• SL: Marla Loire• Website www.digitallernen.chVielen Dank!

×