SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Xinnovations 2008
E-Collaboration-Forum
Maya Biersack, 22.September 2008
Corporate Wikis – Vorbehalte,
Vorteile, Erfolgsstories
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 2
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories
Agenda
Über EsPresto
Was ist ein Wiki
Vorbehalte
Vorteile
Erfolgsstories
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 3
Über uns
EsPresto Fakten
2000 gegründet von Maya, Alexander und Peter Biersack
Sitz in Berlin, 20 Mitarbeiter
Entwicklung und Umsetzung kundenspezifischer, web-basierter Lösungen
Eine Auswahl aktueller Kunden:
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 4
EsPresto
Wikis im Unternehmenseinsatz
Individuelle Wiki-Lösung
▪ Beratung
▪ Individuelle Anpassung
− Funktionalität
− Design
Wiki On demand
▪ Vorkonfektioniertes Wiki buchen und gleich loslegen: wiki.espresto.de
▪ Integration bestehender Systeme
▪ Begleitung der Einführung
▪ Wartung und Betrieb
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 5
Quelle: de.wikipedia.org/wiki
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 6
Quelle: de.wikipedia.org/wiki
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 7
Quelle: de.wikipedia.org/wiki
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 8
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Wiki
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 9
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/spezial:statistik wikistics.falsikon.de/latest/
Artikel 801. 976
Seiten insgesamt 2.281.850
Seitenbearbeitungen (seit Juli 2001) 52.592.292
Durchschnittliche Bearbeitung pro Seite 23,05
Registrierte Benutzer 610.314
Aktive Benutzer (Beiträge in den letzten 30 Tagen) 2.600
Administratoren 301
Seitenabrufe am Tag 27.457.204
Statistik Wikipedia Deutschland Stand 12. September 2008
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 10
Wikipedia und andere Communities
Nielsen-Regel
90% tragen nie bei
9% tragen ab und zu bei
1% leisten regelmäßig und viele Beiträge
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 11
Corporate Wiki
Anforderungen
Zugangskontrolle
Rechte-System
Erweiterungen wie PDF-Export
Besondere Benutzerfreundlichkeit
Ausgereifte Suchfunktion
Integration in vorhandene Infrastruktur (z.B LDAP, SingleSignOn)
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 12
Unternehmenswiki
geläufigsten Vorbehalte
Kann nicht funktionieren
▪ mangels Teilnehmer-Masse
▪ mangels Beteiligung
Chaos, Vandalismus
Sicherheitsbedenken
Fragliche Informationsgüte
Gefährlich, wenn auf der Grundlage von Wiki-Inhalten
Entscheidungen getroffen werden
Verantwortlichkeit
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 13
Unternehmenswiki
geläufigsten Vorbehalte
Kann nicht funktionieren
▪ mangels Teilnehmer-Masse
▪ mangels Beteiligung
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 14
Unternehmenswiki
geläufigsten Vorbehalte
Unternehmenswiki – Nielsen-Regel? – Nein:
▪ 30% tragen niemals bei (Trittbrettfahrer)
▪ 50% tragen ab und zu bei
▪ 20% beteiligen sich aktiv
Quelle: Ulrike Cress, Effektiver Einsatz von Daten-
banken im betrieblichen Wissensmanagement
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 15
Unternehmenswiki
geläufigsten Vorbehalte
Chaos
▪ Regelmäßige Strukturierung
▪ Möglicherweise einen „Kümmerer“ engagieren
Vandalismus
▪ Unwahrscheinlich, da keine Anonymität
▪ Ungefährlich, wegen Versionierung
Erfahrung: Es passiert nicht
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 16
Unternehmenswiki
geläufigsten Vorbehalte
Sicherheitsbedenken
▪ Zugangskontrolle
▪ Justierbare Rechtevergabe
▪ Verschlüsselte Verbindung
▪ Eingeschränken des IP-Nummern-Kreises
▪ Innerhalb eines VPN betreiben
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 17
Unternehmenswiki
geläufigsten Vorbehalte
Fragliche Informationsgüte
Gefährlich, wenn auf der Grundlage von Wiki-Inhalten
Entscheidungen getroffen werden
Verantwortlichkeit unklar
Transparenz ist gegeben:
▪ Historie des Inhalts
▪ Diskussion des Inhalts
▪ Autor/en sind bekannt
▪ Nachfragen sind möglich
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 18
Unternehmenswiki
Vorbehalte
Gibt es weitere?
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 19
Unternehmenswiki
Vorteile
Sehr einfaches Tool
▪ Einfach erlernbar und bedienbar
▪ Schnell etwas beitragen
Der Anwender benötigt außer einem Browser keinen Client
Gute open source Produkte
Kostengünstig in Anschaffung und Wartung
Für die Zusammenarbeit vielfältig und flexibel einsetzbar
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 20
Unternehmenswiki
Anwendungsszenarien
Lexikon
FAQ
Glossar
Intranet
Projektwiki
Dokumentation/Spezifikationen
Austauschplattform für Abteilungen,
Projektgruppen
Vorbereitung von Sitzungen
Protokollierung von Besprechungen
Globaler Wissensspeicher
Support-Plattform für Kunden
Konzept-, Angebot- und
Antragserstellung
Vertragsverhandlung
Und noch vieles mehr
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 21
Unternehmenswiki
Vorteile
Beiträge können schnell und einfach gestaltet werden
Es können mehrere "Ansichten" auf Dokumente gebaut werden.
(z.B. Übersicht nach Kunden und historische Übersicht)
Verwaltung des Wiki-Inhalts wird direkt von den Benutzern
übernommen
Wiki wächst organisch mit den Bedürfnissen
Als frei verfügbares "Pull-Medium" kann ein Wiki die Nutzung E-
Mail teilweise ersetzen.
Quelle:Auszug aus kubitz.net
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 22
Unternehmenswiki
Vorteile
„Der größte Nachteil eines Wikis ist der Mangel an Struktur“
„Der größte Vorteil eines Wikis ist der Mangel an Struktur“
· Quelle: Detlef Hüttemann, Auszug aus Checkliste: Wiki im Unternehmen, www.cosmocode.de
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 23
Unternehmenswiki
Gründe gegen ein Wiki
Informationen sollen stark strukturiert erfasst werden
Etablierte und akzeptierte Softwarelösung ist vorhanden
Unternehmenskultur passt nicht
…und soll auch nicht verändert werden
Medienaffinität und –kompetenz ist sehr gering
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 24
Unternehmenswiki
Einführungsprozess
Technik
Mensch
Organisation
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 25
Investmentbank
Zentralen in London und Frankfurt; Büros in New York, Paris, Luxemburg, Tokio,
Singapur, Hongkong
6.000 Mitarbeiter
Wiki als Intranet
▪ Eingeführt im 3. Quartal 2004, für eine kleine Nutzergruppe
▪ Unternehmensweit eingeführt im September 2005
▪ Dez. 2005: 1.100 Nutzer Februar 2006 1.800 Nutzer Heute: ca. 2.500 Nutzer
75 % weniger E-Mail-Verkehr
Alex Thill, Leiter E-Commerce:
„Statt mir 80 Quellen anzusehen, was Wochen dauern würde, muss ich mir nur noch
eine einzelne Wiki-Seite anschauen um die Zahlen von 80 Webseiten zu überwachen.
Wobei jeder Nutzer des Wiki nur 30 Sekunden benötigt um seine Veränderungen dort
einzugeben.“
Dresdner Kleinwort Wasserstein
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 26
IT-Anbieter (Hardware, Software, Services)
Standorte in 170 Ländern
386.000 Mitarbeiter weltweit, 21.500 in Deutschland
Wiki als interne Wissensdatenbank: Mitarbeiter, Kundenhistorien,
Abkürzungen, wichtige IBM-Prozesse, etc.
Eingeführt zunächst nur in Deutschland, bislang über 1000 Autoren
IBM Professor Gunter Dueck: „Die meiste Zeit wird in einem so genannten
effizienten Unternehmen dadurch verschwendet, dass man irgendeinen Fitzel
von etwas Wichtigem nicht weiß. Dann ruft man Leute an. Die sind aber in
einem effizienten Unternehmen nicht am Handy, weil sie arbeiten. Und wenn
sie dran sind, haben sie keine Zeit, weil sie effizient eingesetzt sind. Was ich
sehe, liebe Leute, ist, dass sich Leute in effizienten Unternehmen ihr Wissen
heute allein suchen müssen.“
IBM
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 27
BBC
Weltweit größter Nachrichtensender
17.000 Mitarbeiter
6 Monate nach Einführung eines unternehmensintern Wikis: „Das wächst
unglaublich schnell“, berichtet Euan Semple von der britischen BBC, „man
findet dort inzwischen enorm viele Projektunterlagen, Einsatzpläne oder
Brainstorming-Notizen.“ Vorher hatte der Sender eine komplizierte interne
Webstruktur im Einsatz, die nach Aussage von Semple „fast niemand genutzt
hat“. Die Wikis seien hingegen schon nach zwei Tagen äußerst beliebt
gewesen: „Die Leute fühlen sich wohl mit diesen kleinen Programmen.“
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 28
CIA
US-Geheimdienst
16 US-Geheimdienste und angrenzende Behörden
3.600 Nutzer
internes Wiki namems Intellipedia
täglich mindestens 1000 Änderungen oder neue Einträge
„Dieses Werkzeug macht es uns möglich, verschiedene Sichtweisen zu
bekommen, ohne alles auf eineinhalb Seiten zusammenzurühren und einen
übereinstimmenden Blick zu haben, der nicht die Ansichten aller
Organisationen wiedergibt“ (Don Burke vom US-Geheimdienst CIA)
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 29
Fraport
Betreiber des Frankfurter Flughafens
12.600 Mitarbeiter
Wiki als Wissensmanagement-System
Erst kleines Team zum Aufbau der ersten 500 Seiten
Offizielle Einführung im Juli 2007 mit 500 Artikeln
Juli 2008: ca. 100 Autoren, 1.200 Artikel, 180.000 Zugriffe
„Das Wiki-Prinzip hilft insbesondere, die Unternehmenskultur zu fördern.
Querulanten und Besserwisser, die sich gerne an Fehlern anderer laben,
haben hier keine Chance: Denn sie können stattdessen jederzeit einen Artikel
ändern oder gar die Löschung beantragen - oder aber schweigen.“
(Wieland Stützel, Fraport-Wissens-Manager )
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 30
Synaxon
IT-Verbundgruppe: Franchise-Systeme für Computerhändler
140 Mitarbeiter
Wiki enthält Infos über Vertragspartner, Verträge, freie Stellen oder Best-
Practice-Beispiele, teilweise sogar Kommunikation mit Kunden über das Wiki
Alle Mitarbeiter sollen alle Arbeiten im Wiki dokumentieren
Wiki eingeführt im Oktober 2006 im März 2007 schon über 5.000 Seiten
In seinen 16 Jahren, die Medienforum-Referent Frank Roebers bei Synaxon
arbeitet, hat der Vorstandschef keine solche Veränderung und Kulturrevolution
wie durch Wikis erlebt. „Wikis machen Organisationen flacher und
anarchischer, auch weil es hier keinerlei exklusive Informationen gibt. Alles
wird geteilt.“
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 31
Nokia
Kommunikationselektronik
Ende 2004 erste zwei Wikis in Schweden: eines um Produktdesign-Probleme
zu lösen und eines als Alternative zu E-Mail und Groupware
Heute nutzen 20% der 68.000 Mitarbeiter Unternehmenswikis
„Es ist eine Revolution zu der Art, wie Dinge normalerweise getan werden.
Während Nokia früher Software gekauft hat um die Zusammenarbeit zu
fördern entstehen ein Teil der interessantesten Dinge jetzt innerhalb des
Unternehmens.“ Stephen Johnston, Senior Manager Unternehmensstrategie
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 32
DHL
Transportunternehmen
6.500 Niederlassungen
285.000 Mitarbeiter
“Das Verteilen von Informationen geht viel schneller und einfacher mit diesem
System. Neue Mitarbeiter können jetzt auf sehr einfache Art ältere
Informationen oder Vorgaben finden. Die Zeit , die mit Suchen von
Informationen verbracht wird, wird auf ein Minimum reduziert.” Oliver Biegel,
Senior Manager Expansion
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 33
Weitere Unternehmen, die ein Wiki aufgesetzt haben
Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 34
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !
EsPresto AG
Breite Straße 30-31
10178 Berlin
Internet: www.espresto.de
Email: info@espresto.com
Tel. 030 - 90 226-750
Wiki On Demand: wiki.espresto.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
marco678
 
Distintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversos
Distintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversosDistintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversos
Distintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversos
Mtz Rey
 
Alertas epi 2010_02_julio_carbapenemasas
Alertas epi 2010_02_julio_carbapenemasasAlertas epi 2010_02_julio_carbapenemasas
Alertas epi 2010_02_julio_carbapenemasas
usapuka
 
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 MinutenMOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
University St. Gallen
 
Introducción a la Historia y a los métodos históricos
Introducción a la Historia y a los métodos históricosIntroducción a la Historia y a los métodos históricos
Introducción a la Historia y a los métodos históricos
smerino
 
EU-Finanzierung für Kultur
EU-Finanzierung für KulturEU-Finanzierung für Kultur
EU-Finanzierung für Kulturdavidroethler
 
Interactivo en multimedia
Interactivo en multimediaInteractivo en multimedia
Interactivo en multimedia
Mtz Rey
 
Islamico
IslamicoIslamico
Islamico
guest60c7c0
 
Casos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentinaCasos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentina
usapuka
 
El Sector Terciario LOC
El Sector Terciario LOCEl Sector Terciario LOC
El Sector Terciario LOC
Luis Ortiz Cicuéndez
 
Audrey Hepburn
Audrey HepburnAudrey Hepburn
Audrey Hepburn
guest4e4a65
 
El EspañOl Con Fines EspecíFicos Presentacion
El EspañOl Con Fines EspecíFicos PresentacionEl EspañOl Con Fines EspecíFicos Presentacion
El EspañOl Con Fines EspecíFicos Presentacion
jjr65
 
Descartes
DescartesDescartes
Descartes
Moris Polanco
 
2014 a educacion para la salud_jmmh
2014 a educacion para la salud_jmmh2014 a educacion para la salud_jmmh
2014 a educacion para la salud_jmmh
Prepa Cihuatlan
 
Dafonline qr 19022014
Dafonline qr 19022014Dafonline qr 19022014
Diccionario
DiccionarioDiccionario
Diccionario
dgtandazo
 
Von Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PMVon Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PM
Udo Sill
 
Documentalistas Aventureros - Laura Bonald
Documentalistas Aventureros - Laura BonaldDocumentalistas Aventureros - Laura Bonald
Documentalistas Aventureros - Laura Bonald
Nicolas Robinson-Garcia
 
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der SchweizBarrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
University St. Gallen
 
Slide
SlideSlide

Andere mochten auch (20)

[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
[Vorschau] SAMSUNG YP-S3 MP3 PLAYER
 
Distintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversos
Distintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversosDistintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversos
Distintos formatos estándar de imágenes utilizables entre diversos
 
Alertas epi 2010_02_julio_carbapenemasas
Alertas epi 2010_02_julio_carbapenemasasAlertas epi 2010_02_julio_carbapenemasas
Alertas epi 2010_02_julio_carbapenemasas
 
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 MinutenMOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
MOOCs Ornament oder Fundament der Hochschulentwicklung - 10 Thesen in 10 Minuten
 
Introducción a la Historia y a los métodos históricos
Introducción a la Historia y a los métodos históricosIntroducción a la Historia y a los métodos históricos
Introducción a la Historia y a los métodos históricos
 
EU-Finanzierung für Kultur
EU-Finanzierung für KulturEU-Finanzierung für Kultur
EU-Finanzierung für Kultur
 
Interactivo en multimedia
Interactivo en multimediaInteractivo en multimedia
Interactivo en multimedia
 
Islamico
IslamicoIslamico
Islamico
 
Casos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentinaCasos sospechosos sarampion_argentina
Casos sospechosos sarampion_argentina
 
El Sector Terciario LOC
El Sector Terciario LOCEl Sector Terciario LOC
El Sector Terciario LOC
 
Audrey Hepburn
Audrey HepburnAudrey Hepburn
Audrey Hepburn
 
El EspañOl Con Fines EspecíFicos Presentacion
El EspañOl Con Fines EspecíFicos PresentacionEl EspañOl Con Fines EspecíFicos Presentacion
El EspañOl Con Fines EspecíFicos Presentacion
 
Descartes
DescartesDescartes
Descartes
 
2014 a educacion para la salud_jmmh
2014 a educacion para la salud_jmmh2014 a educacion para la salud_jmmh
2014 a educacion para la salud_jmmh
 
Dafonline qr 19022014
Dafonline qr 19022014Dafonline qr 19022014
Dafonline qr 19022014
 
Diccionario
DiccionarioDiccionario
Diccionario
 
Von Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PMVon Quickr bis PAVONE PM
Von Quickr bis PAVONE PM
 
Documentalistas Aventureros - Laura Bonald
Documentalistas Aventureros - Laura BonaldDocumentalistas Aventureros - Laura Bonald
Documentalistas Aventureros - Laura Bonald
 
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der SchweizBarrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
Barrieren für Mobile Contactless Payment in der Schweiz
 
Slide
SlideSlide
Slide
 

Ähnlich wie Corporate Wikis - Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories Xinnonations 2008

Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.
Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.
Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.
EsPresto AG
 
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im UnternehmensalltagDer Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
EsPresto AG
 
Wissensmanagement in Kanzleien
Wissensmanagement in KanzleienWissensmanagement in Kanzleien
Wissensmanagement in Kanzleien
EsPresto AG
 
Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008
Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008
Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008
EsPresto AG
 
Wiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop PresentationWiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop PresentationMartin Seibert
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
Hellmuth Broda
 
Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010
Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010
Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010Simon Dueckert
 
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
Forschungsgruppe Kooperationssysteme
 
Qualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignet
Qualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignetQualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignet
Qualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignet
EsPresto AG
 
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Martina Goehring
 
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der ProjektkommunikationVirales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Martina Goehring
 
Echobot Sales – Signalgeber für mehr Geschäftserfolg
Echobot Sales – Signalgeber für mehr GeschäftserfolgEchobot Sales – Signalgeber für mehr Geschäftserfolg
Echobot Sales – Signalgeber für mehr Geschäftserfolg
Echobot Media Technologies GmbH
 
Buchpraesentation Wikinomics
Buchpraesentation WikinomicsBuchpraesentation Wikinomics
Buchpraesentation Wikinomics
Robert Koch
 
Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0
Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0
Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0
Alexander Stocker
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Corporate Startup Summit
 
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und PotentialeEnterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
Martina Goehring
 
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Unic
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
Alexander Stocker
 
[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...
[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...
[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 

Ähnlich wie Corporate Wikis - Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories Xinnonations 2008 (20)

Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.
Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.
Wikis im Unternehmen: Qualitätsmanagement & Co.
 
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im UnternehmensalltagDer Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
Der Einsatz von Wikis im Unternehmensalltag
 
Wissensmanagement in Kanzleien
Wissensmanagement in KanzleienWissensmanagement in Kanzleien
Wissensmanagement in Kanzleien
 
Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008
Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008
Social Software - Neue Ansaetze im Wissensmanagement Xinnovations 2008
 
Wiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop PresentationWiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop Presentation
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010
Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010
Präsetation Audi Cogneon KnowTech 2010
 
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
2010 10-28-dms expo-mk-v2.pptx
 
Qualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignet
Qualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignetQualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignet
Qualitätsmanagement 2.0 - Warum ein Wiki sich für das QM besonders gut eignet
 
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
 
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der ProjektkommunikationVirales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
Virales Wissensmanagement-Microblogs in der Projektkommunikation
 
20140325 wiki
20140325 wiki20140325 wiki
20140325 wiki
 
Echobot Sales – Signalgeber für mehr Geschäftserfolg
Echobot Sales – Signalgeber für mehr GeschäftserfolgEchobot Sales – Signalgeber für mehr Geschäftserfolg
Echobot Sales – Signalgeber für mehr Geschäftserfolg
 
Buchpraesentation Wikinomics
Buchpraesentation WikinomicsBuchpraesentation Wikinomics
Buchpraesentation Wikinomics
 
Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0
Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0
Enterprise 2.0: Wissensmanagement mit Web 2.0
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
 
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und PotentialeEnterprise 2.0 Trends und Potentiale
Enterprise 2.0 Trends und Potentiale
 
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
Orbit Zoom Days - Strategien für erfolgreiche Intranets im Enterprise-2.0-Zei...
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
 
[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...
[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...
[DE] Aktuelle Entwicklungen im Information Management | Vereon Entscheiderfor...
 

Mehr von EsPresto AG

MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
EsPresto AG
 
Social mediaworkshop Dezember 2011
Social mediaworkshop Dezember 2011Social mediaworkshop Dezember 2011
Social mediaworkshop Dezember 2011EsPresto AG
 
Vergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre Website
Vergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre WebsiteVergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre Website
Vergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre Website
EsPresto AG
 
Tagging auch für das Geschäft interessant
Tagging auch für das Geschäft interessantTagging auch für das Geschäft interessant
Tagging auch für das Geschäft interessant
EsPresto AG
 
Adhoc Workflows mit TagIt
Adhoc Workflows mit TagItAdhoc Workflows mit TagIt
Adhoc Workflows mit TagIt
EsPresto AG
 
Alumniportal Geschäftschancen durch Ehemalige
Alumniportal Geschäftschancen durch EhemaligeAlumniportal Geschäftschancen durch Ehemalige
Alumniportal Geschäftschancen durch Ehemalige
EsPresto AG
 

Mehr von EsPresto AG (6)

MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
 
Social mediaworkshop Dezember 2011
Social mediaworkshop Dezember 2011Social mediaworkshop Dezember 2011
Social mediaworkshop Dezember 2011
 
Vergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre Website
Vergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre WebsiteVergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre Website
Vergessen Sie Suchmaschinenoptimierung - Optimieren Sie Ihre Website
 
Tagging auch für das Geschäft interessant
Tagging auch für das Geschäft interessantTagging auch für das Geschäft interessant
Tagging auch für das Geschäft interessant
 
Adhoc Workflows mit TagIt
Adhoc Workflows mit TagItAdhoc Workflows mit TagIt
Adhoc Workflows mit TagIt
 
Alumniportal Geschäftschancen durch Ehemalige
Alumniportal Geschäftschancen durch EhemaligeAlumniportal Geschäftschancen durch Ehemalige
Alumniportal Geschäftschancen durch Ehemalige
 

Corporate Wikis - Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories Xinnonations 2008

  • 1. Xinnovations 2008 E-Collaboration-Forum Maya Biersack, 22.September 2008 Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories
  • 2. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 2 Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories Agenda Über EsPresto Was ist ein Wiki Vorbehalte Vorteile Erfolgsstories
  • 3. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 3 Über uns EsPresto Fakten 2000 gegründet von Maya, Alexander und Peter Biersack Sitz in Berlin, 20 Mitarbeiter Entwicklung und Umsetzung kundenspezifischer, web-basierter Lösungen Eine Auswahl aktueller Kunden:
  • 4. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 4 EsPresto Wikis im Unternehmenseinsatz Individuelle Wiki-Lösung ▪ Beratung ▪ Individuelle Anpassung − Funktionalität − Design Wiki On demand ▪ Vorkonfektioniertes Wiki buchen und gleich loslegen: wiki.espresto.de ▪ Integration bestehender Systeme ▪ Begleitung der Einführung ▪ Wartung und Betrieb
  • 5. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 5 Quelle: de.wikipedia.org/wiki
  • 6. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 6 Quelle: de.wikipedia.org/wiki
  • 7. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 7 Quelle: de.wikipedia.org/wiki
  • 8. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 8 Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Wiki
  • 9. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 9 Quelle: de.wikipedia.org/wiki/spezial:statistik wikistics.falsikon.de/latest/ Artikel 801. 976 Seiten insgesamt 2.281.850 Seitenbearbeitungen (seit Juli 2001) 52.592.292 Durchschnittliche Bearbeitung pro Seite 23,05 Registrierte Benutzer 610.314 Aktive Benutzer (Beiträge in den letzten 30 Tagen) 2.600 Administratoren 301 Seitenabrufe am Tag 27.457.204 Statistik Wikipedia Deutschland Stand 12. September 2008
  • 10. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 10 Wikipedia und andere Communities Nielsen-Regel 90% tragen nie bei 9% tragen ab und zu bei 1% leisten regelmäßig und viele Beiträge
  • 11. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 11 Corporate Wiki Anforderungen Zugangskontrolle Rechte-System Erweiterungen wie PDF-Export Besondere Benutzerfreundlichkeit Ausgereifte Suchfunktion Integration in vorhandene Infrastruktur (z.B LDAP, SingleSignOn)
  • 12. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 12 Unternehmenswiki geläufigsten Vorbehalte Kann nicht funktionieren ▪ mangels Teilnehmer-Masse ▪ mangels Beteiligung Chaos, Vandalismus Sicherheitsbedenken Fragliche Informationsgüte Gefährlich, wenn auf der Grundlage von Wiki-Inhalten Entscheidungen getroffen werden Verantwortlichkeit
  • 13. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 13 Unternehmenswiki geläufigsten Vorbehalte Kann nicht funktionieren ▪ mangels Teilnehmer-Masse ▪ mangels Beteiligung
  • 14. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 14 Unternehmenswiki geläufigsten Vorbehalte Unternehmenswiki – Nielsen-Regel? – Nein: ▪ 30% tragen niemals bei (Trittbrettfahrer) ▪ 50% tragen ab und zu bei ▪ 20% beteiligen sich aktiv Quelle: Ulrike Cress, Effektiver Einsatz von Daten- banken im betrieblichen Wissensmanagement
  • 15. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 15 Unternehmenswiki geläufigsten Vorbehalte Chaos ▪ Regelmäßige Strukturierung ▪ Möglicherweise einen „Kümmerer“ engagieren Vandalismus ▪ Unwahrscheinlich, da keine Anonymität ▪ Ungefährlich, wegen Versionierung Erfahrung: Es passiert nicht
  • 16. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 16 Unternehmenswiki geläufigsten Vorbehalte Sicherheitsbedenken ▪ Zugangskontrolle ▪ Justierbare Rechtevergabe ▪ Verschlüsselte Verbindung ▪ Eingeschränken des IP-Nummern-Kreises ▪ Innerhalb eines VPN betreiben
  • 17. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 17 Unternehmenswiki geläufigsten Vorbehalte Fragliche Informationsgüte Gefährlich, wenn auf der Grundlage von Wiki-Inhalten Entscheidungen getroffen werden Verantwortlichkeit unklar Transparenz ist gegeben: ▪ Historie des Inhalts ▪ Diskussion des Inhalts ▪ Autor/en sind bekannt ▪ Nachfragen sind möglich
  • 18. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 18 Unternehmenswiki Vorbehalte Gibt es weitere?
  • 19. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 19 Unternehmenswiki Vorteile Sehr einfaches Tool ▪ Einfach erlernbar und bedienbar ▪ Schnell etwas beitragen Der Anwender benötigt außer einem Browser keinen Client Gute open source Produkte Kostengünstig in Anschaffung und Wartung Für die Zusammenarbeit vielfältig und flexibel einsetzbar
  • 20. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 20 Unternehmenswiki Anwendungsszenarien Lexikon FAQ Glossar Intranet Projektwiki Dokumentation/Spezifikationen Austauschplattform für Abteilungen, Projektgruppen Vorbereitung von Sitzungen Protokollierung von Besprechungen Globaler Wissensspeicher Support-Plattform für Kunden Konzept-, Angebot- und Antragserstellung Vertragsverhandlung Und noch vieles mehr
  • 21. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 21 Unternehmenswiki Vorteile Beiträge können schnell und einfach gestaltet werden Es können mehrere "Ansichten" auf Dokumente gebaut werden. (z.B. Übersicht nach Kunden und historische Übersicht) Verwaltung des Wiki-Inhalts wird direkt von den Benutzern übernommen Wiki wächst organisch mit den Bedürfnissen Als frei verfügbares "Pull-Medium" kann ein Wiki die Nutzung E- Mail teilweise ersetzen. Quelle:Auszug aus kubitz.net
  • 22. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 22 Unternehmenswiki Vorteile „Der größte Nachteil eines Wikis ist der Mangel an Struktur“ „Der größte Vorteil eines Wikis ist der Mangel an Struktur“ · Quelle: Detlef Hüttemann, Auszug aus Checkliste: Wiki im Unternehmen, www.cosmocode.de
  • 23. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 23 Unternehmenswiki Gründe gegen ein Wiki Informationen sollen stark strukturiert erfasst werden Etablierte und akzeptierte Softwarelösung ist vorhanden Unternehmenskultur passt nicht …und soll auch nicht verändert werden Medienaffinität und –kompetenz ist sehr gering
  • 24. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 24 Unternehmenswiki Einführungsprozess Technik Mensch Organisation
  • 25. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 25 Investmentbank Zentralen in London und Frankfurt; Büros in New York, Paris, Luxemburg, Tokio, Singapur, Hongkong 6.000 Mitarbeiter Wiki als Intranet ▪ Eingeführt im 3. Quartal 2004, für eine kleine Nutzergruppe ▪ Unternehmensweit eingeführt im September 2005 ▪ Dez. 2005: 1.100 Nutzer Februar 2006 1.800 Nutzer Heute: ca. 2.500 Nutzer 75 % weniger E-Mail-Verkehr Alex Thill, Leiter E-Commerce: „Statt mir 80 Quellen anzusehen, was Wochen dauern würde, muss ich mir nur noch eine einzelne Wiki-Seite anschauen um die Zahlen von 80 Webseiten zu überwachen. Wobei jeder Nutzer des Wiki nur 30 Sekunden benötigt um seine Veränderungen dort einzugeben.“ Dresdner Kleinwort Wasserstein
  • 26. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 26 IT-Anbieter (Hardware, Software, Services) Standorte in 170 Ländern 386.000 Mitarbeiter weltweit, 21.500 in Deutschland Wiki als interne Wissensdatenbank: Mitarbeiter, Kundenhistorien, Abkürzungen, wichtige IBM-Prozesse, etc. Eingeführt zunächst nur in Deutschland, bislang über 1000 Autoren IBM Professor Gunter Dueck: „Die meiste Zeit wird in einem so genannten effizienten Unternehmen dadurch verschwendet, dass man irgendeinen Fitzel von etwas Wichtigem nicht weiß. Dann ruft man Leute an. Die sind aber in einem effizienten Unternehmen nicht am Handy, weil sie arbeiten. Und wenn sie dran sind, haben sie keine Zeit, weil sie effizient eingesetzt sind. Was ich sehe, liebe Leute, ist, dass sich Leute in effizienten Unternehmen ihr Wissen heute allein suchen müssen.“ IBM
  • 27. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 27 BBC Weltweit größter Nachrichtensender 17.000 Mitarbeiter 6 Monate nach Einführung eines unternehmensintern Wikis: „Das wächst unglaublich schnell“, berichtet Euan Semple von der britischen BBC, „man findet dort inzwischen enorm viele Projektunterlagen, Einsatzpläne oder Brainstorming-Notizen.“ Vorher hatte der Sender eine komplizierte interne Webstruktur im Einsatz, die nach Aussage von Semple „fast niemand genutzt hat“. Die Wikis seien hingegen schon nach zwei Tagen äußerst beliebt gewesen: „Die Leute fühlen sich wohl mit diesen kleinen Programmen.“
  • 28. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 28 CIA US-Geheimdienst 16 US-Geheimdienste und angrenzende Behörden 3.600 Nutzer internes Wiki namems Intellipedia täglich mindestens 1000 Änderungen oder neue Einträge „Dieses Werkzeug macht es uns möglich, verschiedene Sichtweisen zu bekommen, ohne alles auf eineinhalb Seiten zusammenzurühren und einen übereinstimmenden Blick zu haben, der nicht die Ansichten aller Organisationen wiedergibt“ (Don Burke vom US-Geheimdienst CIA)
  • 29. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 29 Fraport Betreiber des Frankfurter Flughafens 12.600 Mitarbeiter Wiki als Wissensmanagement-System Erst kleines Team zum Aufbau der ersten 500 Seiten Offizielle Einführung im Juli 2007 mit 500 Artikeln Juli 2008: ca. 100 Autoren, 1.200 Artikel, 180.000 Zugriffe „Das Wiki-Prinzip hilft insbesondere, die Unternehmenskultur zu fördern. Querulanten und Besserwisser, die sich gerne an Fehlern anderer laben, haben hier keine Chance: Denn sie können stattdessen jederzeit einen Artikel ändern oder gar die Löschung beantragen - oder aber schweigen.“ (Wieland Stützel, Fraport-Wissens-Manager )
  • 30. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 30 Synaxon IT-Verbundgruppe: Franchise-Systeme für Computerhändler 140 Mitarbeiter Wiki enthält Infos über Vertragspartner, Verträge, freie Stellen oder Best- Practice-Beispiele, teilweise sogar Kommunikation mit Kunden über das Wiki Alle Mitarbeiter sollen alle Arbeiten im Wiki dokumentieren Wiki eingeführt im Oktober 2006 im März 2007 schon über 5.000 Seiten In seinen 16 Jahren, die Medienforum-Referent Frank Roebers bei Synaxon arbeitet, hat der Vorstandschef keine solche Veränderung und Kulturrevolution wie durch Wikis erlebt. „Wikis machen Organisationen flacher und anarchischer, auch weil es hier keinerlei exklusive Informationen gibt. Alles wird geteilt.“
  • 31. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 31 Nokia Kommunikationselektronik Ende 2004 erste zwei Wikis in Schweden: eines um Produktdesign-Probleme zu lösen und eines als Alternative zu E-Mail und Groupware Heute nutzen 20% der 68.000 Mitarbeiter Unternehmenswikis „Es ist eine Revolution zu der Art, wie Dinge normalerweise getan werden. Während Nokia früher Software gekauft hat um die Zusammenarbeit zu fördern entstehen ein Teil der interessantesten Dinge jetzt innerhalb des Unternehmens.“ Stephen Johnston, Senior Manager Unternehmensstrategie
  • 32. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 32 DHL Transportunternehmen 6.500 Niederlassungen 285.000 Mitarbeiter “Das Verteilen von Informationen geht viel schneller und einfacher mit diesem System. Neue Mitarbeiter können jetzt auf sehr einfache Art ältere Informationen oder Vorgaben finden. Die Zeit , die mit Suchen von Informationen verbracht wird, wird auf ein Minimum reduziert.” Oliver Biegel, Senior Manager Expansion
  • 33. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 33 Weitere Unternehmen, die ein Wiki aufgesetzt haben
  • 34. Corporate Wikis – Vorbehalte, Vorteile, Erfolgsstories © EsPresto AG, 22..September 2008 Seite 34 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! EsPresto AG Breite Straße 30-31 10178 Berlin Internet: www.espresto.de Email: info@espresto.com Tel. 030 - 90 226-750 Wiki On Demand: wiki.espresto.de