SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
EMEIA Fraud Survey –
Ergebnisse für
Deutschland
April 2017
Page 2
45%
23%
11%
13%
8%
> 5.000
1.500 – 4.999
1.000 – 1.499
500 – 999
< 500
Design der Studie
2017 EMEIA Fraud Survey
Ihr Ansprechpartner
Dr. Stefan Heißner
Leiter Fraud Investigation
& Dispute Services
EMEIA Central Zone
Telefon
+49 211 9352 11397
stefan.heissner@
de.ey.com
Ernst & Young GmbH
Wirtschaftsprüfungs-
gesellschaft
Graf-Adolf-Platz 15
40213 Düsseldorf
► Befragung von 4.100 Unternehmen in 41 Ländern der Regionen
Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika
► In Deutschland wurden 100 Befragungen durchgeführt
► Details zum gesamten Sample: s.u.
Anzahl der Mitarbeiter (Gesamt)
Page 3
Ethik und Compliance im Unternehmensalltag
2017 EMEIA Fraud Survey
Page 4
Deutschland: Weniger als jeder 4. Manager hält
Ethikstandards im Unternehmen für sehr hoch
2017 EMEIA Fraud Survey
„Trifft die folgende Feststellung auf Ihr Unternehmen zu?“
► In Deutschland bewerten nur 23 Prozent der befragten Manager die eigenen Ethikstandards als sehr hoch; nur 22
Prozent sehen eine Verbesserung der Ethikstandards des eigenen Unternehmens in den vergangenen 2 Jahren.
► In Deutschland gehen gut zwei von fünf befragten Managern (42 Prozent) davon aus, dass den eigenen
Geschäftsaktivitäten in allen Ländern die gleichen Ethikstandards zugrunde liegen.
„Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt
34
31
48
26
31
51
22
23
42
Die Ethikstandards, die wir unseren
Geschäftsaktivitäten zugrunde legen,
sind sehr hoch
Unsere Geschäftsaktivitäten in
verschiedenen Ländern entsprechen alle
den gleichen Ethikstandards
Die Ethikstandards unseres Unternehmens
haben sich im Lauf der vergangenen
2 Jahre verbessert
Page 5
28
47
47
19
45
49
19
53
55
Regulierung als Wachstumsbremse – und ohne
positiven Einfluss auf Ethikstandards
2017 EMEIA Fraud Survey
„Trifft die folgende Feststellung auf Ihr Unternehmen zu?“
► Die Mehrheit der deutschen Unternehmen beobachtet eine Tendenz zu verstärkter Regulierung in der eigenen
Branche (55 Prozent) und bewertet einen höheren Regulierungsgrad als Wachstumsbremse (53 Prozent).
► Gleichzeitig sehen nur wenige Unternehmen einen positiven Einfluss durch mehr Regulierung: In Deutschland
beobachten nur 19 Prozent der Unternehmen einen positiven Einfluss auf die eigenen Ethikstandards.
„Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt
Ein höherer Regulierungsgrad in unserer
Branche erschwert unser Wachstum bzw.
unseren Geschäftserfolg
Der Regulierungsgrad in unserer Branche hat
in den vergangenen 2 Jahren zugenommen
Die Regulierungsmaßnahmen in unserer
Branche hatten einen positiven Einfluss auf
unsere Ethikstandards
Page 6
Wie verbreitet sind Korruption und unethisches
Verhalten?
2017 EMEIA Fraud Survey
Page 7
Korruptionswahrnehmung in Deutschland
zuletzt stark gestiegen
2017 EMEIA Fraud Survey
„Sind Bestechung bzw. korrupte Methoden im Geschäftsleben hierzulande weit verbreitet?“
► Mehr als zwei von fünf befragten Unternehmen in Deutschland (43 Prozent) sind der Ansicht, dass Bestechung bzw.
korrupte Methoden hierzulande weit verbreitet sind. Damit ist die Korruptionswahrnehmung in Deutschland
gegenüber 2015, als dies nur 26 Prozent der Befragten angaben, sprunghaft angestiegen und liegt sogar deutlich
über dem Wert für Westeuropa (33 Prozent), der zum dritten Mal in Folge gesunken ist.
„Ja“-Antworten in Prozent
DeutschlandWesteuropa
46
39
35 33
2011 2013 2015 2017
45
30
26
43
2011 2013 2015 2017
Page 8
6
10
16
18
18
23
25
28
31
32
32
36
38
43
47
47
51
57
60
63
64
66
67
71
74
78
79
81
81
88
Dänemark
Norwegen
Finnland
Schweden
Schweiz
Niederlande
Großbritannien
Frankreich
Rumänien
Österreich
Estland
Belgien
Polen
Deutschland
Irland
Litauen
Lettland
Serbien
Portugal
Tschechische Republik
Spanien
Russland
Türkei
Italien
Slowenien
Ungarn
Kroatien
Griechenland
Slowakei
Ukraine
51
33
79
79
78
75
73
43
27
19
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Kenia
Südafrika
Indien
Ägypten
Nigeria
Saudi-Arabien
VAE
Oman
Bestechung in Südosteuropa besonders
verbreitet – in Skandinavien hingegen kaum
2017 EMEIA Fraud Survey
„Sind Bestechung bzw. korrupte Methoden im Geschäftsleben hierzulande weit verbreitet?”
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 9
Deutschland: Manager sehen unethisches
Verhalten in gut jedem zweiten Unternehmen
2017 EMEIA Fraud Survey
„Sind Ihnen bereits unethische Verhaltensweisen in Ihrem Unternehmen aufgefallen?“
► Gut jeder zweite befragte Manager in Deutschland (52 Prozent) hat im eigenen Unternehmen bereits unethische
Verhaltensweisen beobachtet. In Westeuropa hingegen liegt der Anteil mit 45 Prozent spürbar niedriger.
Angaben in Prozent
DeutschlandWesteuropa
52
4845
55
Ja Nein
Page 10
27
32
36
36
36
37
40
42
43
45
45
45
49
52
52
53
53
54
57
57
58
61
62
64
64
64
64
65
72
73
75
Frankreich
Niederlande
Österreich
Dänemark
Belgien
Schweiz
Finnland
Litauen
Norwegen
Schweden
Lettland
Griechenland
Großbritannien
Irland
Deutschland
Slowenien
Russland
Spanien
Tschechische Republik
Italien
Serbien
Polen
Bulgarien
Rumänien
Ukraine
Kroatien
Estland
Slowakei
Portugal
Ungarn
Türkei
54
45
79
78
73
69
64
59
57
49
30
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Indien
VAE
Ägypten
Saudi-Arabien
Nigeria
Kenia
Südafrika
Oman
Jordanien
Unethische Verhaltensweisen in drei von vier
türkischen Unternehmen beobachtet
2017 EMEIA Fraud Survey
„Sind Ihnen bereits unethische Verhaltensweisen in Ihrem Unternehmen aufgefallen?“
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 11
13
10
16
10
46
6
8
15
12
55
7
7
15
18
48
Sieben Prozent haben Informationen wegen
Drucks aus dem Unternehmen zurückgehalten
2017 EMEIA Fraud Survey
„Haben Sie persönlich sich jemals unter Druck gefühlt, Information über Verfehlungen zurück zu
halten anstatt sie beispielsweise dem leitenden Management oder über eine Melde-Hotline zu
melden?“
„Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt
Nein, ich hatte Informationen und habe diese
auch gemeldet
Nein, ich hatte niemals Informationen oder
Bedenken wegen Verfehlungen
Nein, ich hatte Informationen und habe keinen
Druck bekommen, diese zurückzuhalten
Ja, ich hatte Informationen bzw. Bedenken und
habe sie trotz Drucks aus dem Unternehmen
gemeldet
Ja, ich hatte Informationen, habe sie aber
wegen Drucks aus dem Unternehmen
zurückgehalten
Page 12
Deutschland: Schönung von Finanzergebnissen
aus Sicht der Manager weit verbreitet
2017 EMEIA Fraud Survey
„Stellen Unternehmen hierzulande ihre Finanzergebnisse oftmals besser dar als sie tatsächlich
sind?“
► In Deutschland gehen mehr als zwei von fünf Befragten (42 Prozent) davon aus, dass Unternehmen hierzulande ihre
Finanzergebnisse oftmals besser darstellen als sie tatsächlich sind. Vor zwei Jahren waren nur 36 Prozent der
Manager dieser Ansicht.
► In Westeuropa hingegen ist der Anteil rückläufig und liegt mit 31 Prozent deutlich niedriger als in Deutschland.
DeutschlandWesteuropa
„Ja“-Antworten in Prozent
33 31
2015 2017
36
42
2015 2017
Page 13
8
11
12
16
20
21
23
24
25
28
31
32
36
36
38
42
42
44
45
46
46
46
47
48
49
49
49
63
66
71
Norwegen
Schweden
Dänemark
Finnland
Schweiz
Estland
Rumänien
Litauen
Lettland
Frankreich
Niederlande
Großbritannien
Serbien
Tschechische Republik
Irland
Belgien
Deutschland
Polen
Spanien
Italien
Portugal
Ukraine
Slowakei
Griechenland
Österreich
Russland
Ungarn
Slowenien
Kroatien
Türkei
39
31
60
58
51
48
48
38
32
27
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Indien
Kenia
Nigeria
Südafrika
Ägypten
VAE
Oman
Saudi-Arabien
„Ja“-Antworten in Prozent
Ehrliche Bilanzen bei skandinavischen Firmen –
starke Manipulation in der Türkei
2017 EMEIA Fraud Survey
„Stellen Unternehmen hierzulande ihre Finanzergebnisse oftmals besser dar
als sie tatsächlich sind?“
Page 14
14
17
40
57
59
20
25
49
68
73
Generation Y deutlich anfälliger für unethisches
Verhalten als übrige Altersgruppen
2017 EMEIA Fraud Survey
„Wie stehen Sie zu den nachfolgend gemachten Aussagen?“ Anteil: „Ich stimme zu“ in Prozent
Generation Y (25- bis 34-Jährige) Durchschnitt alle Altersgruppen
Die Verlängerung der monatlichen Berichtsperiode kann
gerechtfertigt sein, um finanzielle Zielvorgaben zu erfüllen
Das eigene Management wäre zu unethischem Verhalten
bereit, wenn dies dazu beiträgt, das Unternehmen über einen
Wirtschaftsabschwung zu retten
Unethische Verhaltensweisen können gerechtfertigt sein,
wenn sie dazu beitragen, ein Unternehmen über einen
Wirtschaftsabschwung zu retten
Das Anbieten von Barzahlungen kann gerechtfertigt sein,
wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen über einen
Wirtschaftsabschwung zu retten
Kollegen wären bereit, sich unethisch zu verhalten, um den
eigenen Karrierefortschritt zu unterstützen
Page 15
40
15
13
22
23
20
43
13
15
18
22
25
Warum Manager unethisches Verhalten
möglicherweise nicht melden würden
2017 EMEIA Fraud Survey
„Welche der folgenden Aspekte, falls überhaupt einer, würden Sie womöglich davon abhalten, einen
Fall von Betrug, Bestechung oder Korruption in Ihrem Unternehmen zu melden?“
► Gut zwei von fünf befragten Managern in Deutschland (43 Prozent) würden unethisches Verhalten im eigenen
Unternehmen auf jeden Fall melden.
► Die wichtigsten Gründe, derartiges Verhalten nicht zu melden, sind für Manager in Deutschland Loyalität gegenüber
den eigenen Kollegen (25 Prozent) und Angst um die eigene Sicherheit (22 Prozent).
„Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa
Loyalität gegenüber den eigenen Kollegen
Bedenken hinsichtlich der zukünftigen beruflichen
Entwicklungsmöglichkeiten in einem anderen Unternehmen
Loyalität gegenüber dem eigenen Unternehmen
Angst um die eigene Sicherheit
Bedenken hinsichtlich des zukünftigen beruflichen
Werdegangs im eigenen Unternehmen
Ich würde mich durch keine der oben genannten Aspekte von
der Meldung abhalten lassen
Page 16
Welche Methoden sind gerechtfertigt, um eine
Krise abzuwenden?
2017 EMEIA Fraud Survey
Page 17
39
58
27
49
39
44
Viele Unternehmen sehen sich erschwerten
Bedingungen gegenüber
2017 EMEIA Fraud Survey
„Erschwert eine der folgenden Entwicklungen das Wachstum bzw. den Geschäftserfolg Ihres
Unternehmens?“
► In Deutschland empfinden mehr als zwei von fünf Managern (44 Prozent) die Geschäftsbedingungen als erschwert
durch ein unter den Erwartungen liegendes Wirtschaftswachstum hierzulande. Immerhin 39 Prozent sehen die
Bedingungen erschwert durch politische Instabilität in einigen Handelspartnerländern.
„Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt
Politische Instabilität in einigen
Handelspartnerländern
Wirtschaftswachstum im eigenen Land ist
schwächer als erwartet
Page 18
10
12
10
12
14
6
7
7
9
10
4
6
9
9
11
Deutschland: Jeder elfte Manager hält
Zurückdatieren eine Vertrages für gerechtfertigt
2017 EMEIA Fraud Survey
„Können, in Anbetracht des oft hohen Drucks, einige der folgenden Verhaltensweisen Ihrer Ansicht
nach gerechtfertigt sein um finanzielle Ziele zu erreichen?“
► Jeder neunte befragte Manager in Deutschland hält angesichts des oftmals hohen Drucks, finanzielle Ziele erreichen
zu müssen, eine Verlängerung der monatlichen Berichtsperiode für gerechtfertigt.
► Die bewusste Manipulation des Finanzergebnisses ist hierzulande hingegen eher ein Tabu: Nur jeder 25. Manager
hält diese für gerechtfertigt.
„Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt
Verlängerung der monatlichen
Berichtsperiode
Bewusste Manipulation des Finanz-
ergebnisses des eigenen Unternehmens
Wertansätzen oder Rückstellungen
zugrunde liegende Annahmen verändern
Vorzeitige Verbuchung von Umsätzen
Zurückdatieren eines Vertrages
Page 19
„Ja“-Antworten in Prozent
Deutschland: Jeder neunte Manager hält
Barzahlungen im Krisenfall für gerechtfertigt
2017 EMEIA Fraud Survey
„Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt,
ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten: Angebot von …?“
Deutschland
Unterhaltungs-
dienstleistungen
Barzahlungen
Persönlichen
Geschenken
Westeuropa
17
12
14
12 13
15
12
9
17
13
11 10 10
7
11 11
19
15 14 14
10
12
8
12
2011 2013 2015 2017 2011 2013 2015 2017
Page 20
Unterhaltungsdienstleistungen
2015 EMEIA Fraud Survey
4 (4)
4 (10)
5 (8)
6 (8)
6 (7)
8 (14)
8 (13)
9 (12)
9 (15)
10 (23)
10 (12)
10 (4)
10 (19)
10 (17)
11 (7)
11 (11)
12 (12)
12 (18)
13 (23)
13 (18)
14 (13)
14 (17)
16 (16)
16 (11)
17 (12)
17 (17)
18 (13)
21 (23)
22 (31)
24 (23)
Russland
Slowenien
Norwegen
Kroatien
Niederlande
Österreich
Ukraine
Deutschland
Frankreich
Belgien
Estland
Portugal
Rumänien
Schweiz
Dänemark
Lettland
Finnland
Türkei
Griechenland
Serbien
Italien
Litauen
Irland
Ungarn
Schweden
Tschechische Republik
Großbritannien
Polen
Spanien
Slowakei
„Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt,
ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten:
Angebot von Unterhaltungsdienstleistungen?”
„Ja“-Antworten in Prozent (Werte für 2015 in Klammern) 20152017
16
12
48
37
34
32
23
16
14
14
17
14
23
36
30
35
27
13
21
21
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Oman
Ägypten
Saudi-Arabien
Indien
VAE
Südafrika
Kenia
Nigeria
Page 21
17
10
47
41
39
37
32
21
13
9
17
11
67
41
42
38
27
15
21
15
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Oman
Ägypten
Saudi-Arabien
VAE
Indien
Südafrika
Nigeria
Kenia
„Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt,
ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten:
Angebot von Barzahlungen?”
„Ja“-Antworten in Prozent (Werte für 2015 in Klammern)
Barzahlungen
2017 EMEIA Fraud Survey
2 (1)
2 (4)
4 (5)
4 (5)
4 (5)
5 (5)
6 (6)
9 (6)
10 (6)
11 (11)
11 (9)
11 (10)
12 (11)
12 (11)
12 (12)
12 (12)
13 (13)
13 (13)
14 (13)
14 (13)
15 (14)
16 (15)
17 (15)
18 (16)
18 (16)
20 (17)
21 (25)
29 (32)
37 (37)
41 (34)
Dänemark
Frankreich
Belgien
Finnland
Niederlande
Norwegen
Slowenien
Schweden
Polen
Deutschland
Lettland
Serbien
Großbritannien
Kroatien
Österreich
Portugal
Litauen
Russland
Italien
Schweiz
Estland
Rumänien
Irland
Tschechische Republik
Ungarn
Slowakei
Spanien
Griechenland
Ukraine
Türkei
20152017
Page 22
Persönliche Geschenke
2017 EMEIA Fraud Survey
3 (4)
4 (3)
7 (9)
7 (9)
7 (10)
9 (14)
11 (9)
11 (8)
11 (10)
11 (9)
12 (8)
12 (10)
12 (14)
12 (9)
13 (5)
13 (11)
13 (11)
14 (8)
18 (11)
18 (14)
19 (21)
19 (19)
20 (14)
21 (12)
21 (16)
23 (26)
23 (27)
24 (20)
26 (33)
34 (34)
Norwegen
Dänemark
Finnland
Niederlande
Slowenien
Kroatien
Estland
Lettland
Rumänien
Serbien
Deutschland
Frankreich
Österreich
Russland
Großbritannien
Schweden
Schweiz
Portugal
Litauen
Ungarn
Irland
Italien
Ukraine
Slowakei
Tschechische Republik
Belgien
Türkei
Polen
Griechenland
Spanien
„Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt,
ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten:
Angebot von persönlichen Geschenken?”
„Ja“-Antworten in Prozent (Werte für 2015 in Klammern) 20152017
18
14
40
34
33
30
24
22
20
15
19
14
82
31
52
37
10
34
20
31
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Oman
Saudi-Arabien
Indien
Ägypten
Südafrika
VAE
Kenia
Nigeria
Page 23
Bereitschaft, unethisches Verhalten zum
eigenen Vorteil einzusetzen
2017 EMEIA Fraud Survey
Page 24
1
1
1
1
2
2
3
3
4
4
4
4
5
5
6
6
6
6
6
7
7
7
7
8
8
9
9
10
12
14
Dänemark
Niederlande
Norwegen
Kroatien
Belgien
Serbien
Lettland
Slowenien
Schweiz
Finnland
Portugal
Frankreich
Spanien
Ungarn
Griechenland
Großbritannien
Rumänien
Schweden
Litauen
Österreich
Italien
Tschechische Republik
Russland
Türkei
Polen
Estland
Ukraine
Deutschland
Irland
Slowakei
6
5
18
15
14
10
5
3
2
2
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Ägypten
VAE
Indien
Saudi-Arabien
Südafrika
Oman
Nigeria
Kenia
Jeder Zehnte in Deutschland würde
Regulierungsbehörden täuschen
2017 EMEIA Fraud Survey
„Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil
(Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“
Täuschung Externer (wie z.B. Auditoren und Regulierer)
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 25
1
1
1
2
2
2
2
2
3
3
3
4
4
4
4
5
5
5
5
5
6
6
6
6
7
7
8
9
10
15
Dänemark
Norwegen
Slowenien
Schweiz
Niederlande
Kroatien
Lettland
Italien
Griechenland
Belgien
Rumänien
Österreich
Großbritannien
Ungarn
Estland
Finnland
Portugal
Spanien
Irland
Slowakei
Serbien
Frankreich
Tschechische Republik
Russland
Schweden
Litauen
Ukraine
Polen
Deutschland
Türkei
Ebenfalls jeder Zehnte würde das eigene
Management falsch informieren
2017 EMEIA Fraud Survey
„Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil
(Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“
Versorgung des Managements mit falschen Informationen
5
4
16
15
13
7
7
2
2
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Ägypten
VAE
Indien
Südafrika
Saudi-Arabien
Kenia
Oman
Nigeria
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 26
2
3
3
3
3
4
4
5
5
5
5
5
5
6
7
7
7
8
8
9
10
11
11
11
12
13
13
14
18
24
Belgien
Dänemark
Niederlande
Slowenien
Frankreich
Kroatien
Lettland
Schweiz
Norwegen
Großbritannien
Rumänien
Estland
Polen
Österreich
Griechenland
Irland
Slowakei
Portugal
Schweden
Serbien
Finnland
Ungarn
Deutschland
Italien
Spanien
Türkei
Tschechische Republik
Litauen
Russland
Ukraine
Jeder Neunte würde bei unethischem Verhalten
von Kunden einfach wegsehen
2017 EMEIA Fraud Survey
„Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil
(Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“
Ignorieren unethischen Verhaltens bei Kunden, Lieferanten oder Dritten
10
7
40
28
28
26
19
15
11
3
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Oman
Indien
Ägypten
Saudi-Arabien
VAE
Kenia
Nigeria
Südafrika
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 27
1
4
4
5
5
5
5
5
5
6
6
6
7
7
8
8
8
9
9
10
10
10
10
10
10
11
13
14
16
21
Niederlande
Dänemark
Schweiz
Norwegen
Lettland
Portugal
Slowenien
Belgien
Spanien
Großbritannien
Ungarn
Deutschland
Irland
Frankreich
Österreich
Türkei
Polen
Rumänien
Tschechische Republik
Kroatien
Finnland
Griechenland
Schweden
Italien
Slowakei
Estland
Serbien
Litauen
Russland
Ukraine
Jeder 17. würde im eigenen Team über
unethisches Verhalten hinwegsehen
2017 EMEIA Fraud Survey
„Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil
(Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“
Ignorieren unethischen Verhaltens im eigenen Team
11
6
51
25
25
22
19
14
13
3
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Oman
Saudi-Arabien
Ägypten
Indien
Kenia
VAE
Nigeria
Südafrika
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 28
4
5
7
8
8
9
12
13
13
14
14
14
15
15
15
16
17
21
21
21
22
23
23
23
23
24
25
26
28
32
35
Dänemark
Niederlande
Norwegen
Slowenien
Belgien
Schweiz
Lettland
Portugal
Finnland
Kroatien
Großbritannien
Frankreich
Ungarn
Rumänien
Österreich
Griechenland
Schweden
Spanien
Italien
Estland
Irland
Serbien
Polen
Deutschland
Bulgarien
Tschechische Republik
Slowakei
Litauen
Türkei
Russland
Ukraine
Unterm Strich: Fast jeder vierte Manager in
Deutschland zu unethischem Verhalten bereit
2017 EMEIA Fraud Survey
„Ich wäre zu mindestens einer der genannten Verhaltensweisen (Täuschung Externer; Versorgung
des Managements mit falschen Informationen; Ignorieren unethischen Verhaltens bei Kunden,
Lieferanten oder Dritten bzw. im eigenen Team) bereit, um meine Karriere zu beschleunigen oder mir
einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen.“
21
14
55
47
45
41
38
27
21
14
10
Gesamtdurchschnitt
Westeuropa
Oman
Ägypten
Saudi-Arabien
Indien
VAE
Kenia
Nigeria
Jordanien
Südafrika
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 29
Im Fokus: Risikofaktor Cybercrime
2017 EMEIA Fraud Survey
Page 30
Deutschland: Zwei von fünf Managern sehen
akutes Risiko für Cyber-Attacke …
2017 EMEIA Fraud Survey
10
13
13
14
16
17
19
19
21
21
22
22
23
23
24
25
25
26
31
31
31
32
32
32
33
34
35
37
38
39
41
42
Lettland
Kroatien
Ungarn
Slowakei
Tschechische Republik
Rumänien
Russland
Slowenien
Österreich
Schweiz
Estland
Serbien
Griechenland
Portugal
Ukraine
Gesamtdurchschnitt
Belgien
Niederlande
Frankreich
Polen
Spanien
Westeuropa
Litauen
Türkei
Italien
Norwegen
Großbritannien
Irland
Schweden
Dänemark
Deutschland
Finnland
„Sehen Sie ein hohes Risiko für Ihr Unternehmen, in den nächsten 12 Monaten Opfer einer Cyber-
Attacke zu werden?“
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 31
… weniger als jeder Zweite hingegen schätzt
Risiko im Fall einer Attacke als bedrohlich ein
2017 EMEIA Fraud Survey
29
31
33
34
35
35
38
38
39
40
42
42
42
42
43
44
44
44
44
45
45
46
46
48
48
49
51
52
55
58
62
63
Slowakei
Tschechische Republik
Norwegen
Lettland
Österreich
Slowenien
Polen
Russland
Schweden
Niederlande
Kroatien
Serbien
Großbritannien
Ukraine
Irland
Estland
Frankreich
Deutschland
Rumänien
Westeuropa
Schweiz
Belgien
Dänemark
Gesamtdurchschnitt
Spanien
Griechenland
Finnland
Litauen
Italien
Portugal
Ungarn
Türkei
„Schätzen Sie das Risiko für Ihr Unternehmen im Falle einer Cyber-Attacke als bedrohlich ein?“
„Ja“-Antworten in Prozent
Page 32
Sicherheitslücke Ausland?
2017 EMEIA Fraud Survey
„Wie sehr, glauben Sie, entsprechen Ihre Geschäftsaktivitäten in verschiedenen Ländern
den gleichen Datensicherungs- und -schutzstandards?“
► Nur rund jeder zweite befragte Manager in Deutschland (49 Prozent) geht davon aus, dass die Geschäftsaktivitäten
des eigenen Unternehmens in verschiedenen Ländern „sehr“ oder „ziemlich“ den gleichen Datensicherungs- und
Datenschutzstandards entsprechen. In Westeuropa liegt dieser Anteil mit 47 Prozent noch etwas niedriger.
Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt
29
16
33
14
34
15
Sehr
Ziemlich
Page 33
EY | Assurance | Tax | Transactions | Advisory
Die globale EY-Organisation im Überblick
Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung,
Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung,
unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die
Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend
ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem
sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend
besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der
wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“.
Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young
Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und
unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen
Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter
Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere
Informationen finden Sie unter www.ey.com.
In Deutschland ist EY an 21 Standorten präsent. „EY“ und „wir“ beziehen sich in dieser
Publikation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.
Diese Publikation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher
nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen.
Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche
Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den
besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der
eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY-
Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater
zurate gezogen werden.
©2017 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
All Rights Reserved.
www.de.ey.com.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim GehaltWeibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
EY
 
EY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptx
EY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptxEY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptx
EY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptx
EY
 
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
EY
 
Rekordsummen für europäische Start-ups
Rekordsummen für europäische Start-upsRekordsummen für europäische Start-ups
Rekordsummen für europäische Start-ups
EY
 
Austrian Startup Report 2013 by Speedinvest
Austrian Startup Report 2013 by SpeedinvestAustrian Startup Report 2013 by Speedinvest
Austrian Startup Report 2013 by Speedinvest
Speedinvest
 
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
EY
 
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Ledergerber & Partner · Unternehmensentwicklung
 
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY
 
Rekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-upsRekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-ups
EY
 
Sieben von zehn Städten erhöhen die Steuern
Sieben von zehn Städten erhöhen die SteuernSieben von zehn Städten erhöhen die Steuern
Sieben von zehn Städten erhöhen die Steuern
EY
 
Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13
Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13
Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13
Michael Di Figlia
 
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017 EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY
 
Zahl der Gewinnwarnungen steigt auf Rekordniveau
Zahl der Gewinnwarnungen steigt auf RekordniveauZahl der Gewinnwarnungen steigt auf Rekordniveau
Zahl der Gewinnwarnungen steigt auf Rekordniveau
EY
 
EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY
 
06 arbeitsmarkt finance
06 arbeitsmarkt finance06 arbeitsmarkt finance
06 arbeitsmarkt finance
ICV_eV
 
Rekrutierung von ausländischen Fach-und Führungskräften
Rekrutierung von ausländischen Fach-und FührungskräftenRekrutierung von ausländischen Fach-und Führungskräften
Rekrutierung von ausländischen Fach-und Führungskräften
LinkedIn D-A-CH
 
Studie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel
Studie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler WandelStudie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel
Studie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel
Julius Raab Stiftung
 

Was ist angesagt? (17)

Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim GehaltWeibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
Weibliche DAX-Vorstände überflügen Männer beim Gehalt
 
EY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptx
EY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptxEY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptx
EY Mittelstandsbarometer Januar 2017.pptx
 
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?Start-ups: Absturz nach dem Boom?
Start-ups: Absturz nach dem Boom?
 
Rekordsummen für europäische Start-ups
Rekordsummen für europäische Start-upsRekordsummen für europäische Start-ups
Rekordsummen für europäische Start-ups
 
Austrian Startup Report 2013 by Speedinvest
Austrian Startup Report 2013 by SpeedinvestAustrian Startup Report 2013 by Speedinvest
Austrian Startup Report 2013 by Speedinvest
 
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
Jobmotor Mittelstand gerät ins Stocken
 
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
Unternehmer-Impulse "Wandel, Menschen, Chancen"
 
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
EY Datenklau-Studie 2017 Deutschland
 
Rekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-upsRekordsummen für deutsche Start-ups
Rekordsummen für deutsche Start-ups
 
Sieben von zehn Städten erhöhen die Steuern
Sieben von zehn Städten erhöhen die SteuernSieben von zehn Städten erhöhen die Steuern
Sieben von zehn Städten erhöhen die Steuern
 
Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13
Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13
Gründerstudie 2013 endversion 18.12.13
 
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017 EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
EY Capital Confidence Barometer Herbst 2017
 
Zahl der Gewinnwarnungen steigt auf Rekordniveau
Zahl der Gewinnwarnungen steigt auf RekordniveauZahl der Gewinnwarnungen steigt auf Rekordniveau
Zahl der Gewinnwarnungen steigt auf Rekordniveau
 
EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017EY Capital Confidence Barometer April 2017
EY Capital Confidence Barometer April 2017
 
06 arbeitsmarkt finance
06 arbeitsmarkt finance06 arbeitsmarkt finance
06 arbeitsmarkt finance
 
Rekrutierung von ausländischen Fach-und Führungskräften
Rekrutierung von ausländischen Fach-und FührungskräftenRekrutierung von ausländischen Fach-und Führungskräften
Rekrutierung von ausländischen Fach-und Führungskräften
 
Studie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel
Studie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler WandelStudie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel
Studie: Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel
 

Andere mochten auch

INFORMATION BUILDERS - Comment integrer les big data a votre SI - Data foru...
INFORMATION BUILDERS -  Comment integrer les big data a votre SI -  Data foru...INFORMATION BUILDERS -  Comment integrer les big data a votre SI -  Data foru...
INFORMATION BUILDERS - Comment integrer les big data a votre SI - Data foru...
Micropole Group
 
How blockchain is changing finance
How blockchain is changing financeHow blockchain is changing finance
How blockchain is changing finance
EY
 
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial servicesIFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
EY
 
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagirCap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
EY
 
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptxEY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY
 
EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017
EY
 
En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...
En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...
En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...
EY
 
2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire
2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire
2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire
EY
 
[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme
[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme
[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme
Startup et Innovation
 
SEMARCHY - Transformer les défis en opportunites par le MDM - Data forum MI...
SEMARCHY -  Transformer les défis en opportunites par le MDM -  Data forum MI...SEMARCHY -  Transformer les défis en opportunites par le MDM -  Data forum MI...
SEMARCHY - Transformer les défis en opportunites par le MDM - Data forum MI...
Micropole Group
 
Blockchain for Power & Utilities – real or hype?
Blockchain for Power & Utilities – real or hype?Blockchain for Power & Utilities – real or hype?
Blockchain for Power & Utilities – real or hype?
EY
 
8th edition of the FERMA benchmarking survey
8th edition of the FERMA benchmarking survey8th edition of the FERMA benchmarking survey
8th edition of the FERMA benchmarking survey
EY
 
Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017
Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017
Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017
EY
 
DigiData Decembre 2016
DigiData Decembre 2016DigiData Decembre 2016
DigiData Decembre 2016
Digitools.io
 
Hotelmarkt: Heidelberg schlägt Hamburg
Hotelmarkt: Heidelberg schlägt HamburgHotelmarkt: Heidelberg schlägt Hamburg
Hotelmarkt: Heidelberg schlägt Hamburg
EY
 
Bpifrance inno generation 3 : le programme complet
Bpifrance inno generation 3 : le programme completBpifrance inno generation 3 : le programme complet
Bpifrance inno generation 3 : le programme complet
Bpifrance
 
La fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pas
La fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pasLa fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pas
La fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pas
EY
 
Studie Real Estate: Vergaberecht zu komplex
Studie Real Estate: Vergaberecht zu komplexStudie Real Estate: Vergaberecht zu komplex
Studie Real Estate: Vergaberecht zu komplex
EY
 
Deutsche Autokonzerne Weltspitze beim Gewinn
Deutsche Autokonzerne Weltspitze beim GewinnDeutsche Autokonzerne Weltspitze beim Gewinn
Deutsche Autokonzerne Weltspitze beim Gewinn
EY
 
Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?
Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?
Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?
Justine Fradin
 

Andere mochten auch (20)

INFORMATION BUILDERS - Comment integrer les big data a votre SI - Data foru...
INFORMATION BUILDERS -  Comment integrer les big data a votre SI -  Data foru...INFORMATION BUILDERS -  Comment integrer les big data a votre SI -  Data foru...
INFORMATION BUILDERS - Comment integrer les big data a votre SI - Data foru...
 
How blockchain is changing finance
How blockchain is changing financeHow blockchain is changing finance
How blockchain is changing finance
 
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial servicesIFRS 15 Benchmarking survey for financial services
IFRS 15 Benchmarking survey for financial services
 
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagirCap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
Cap sur la cyberrésilience : anticiper, résister, réagir
 
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptxEY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
EY Start-up Barometer Februar 2017.pptx
 
EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017EY Jobstudie 2017
EY Jobstudie 2017
 
En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...
En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...
En scène ! La contribution du spectacle musical et de variété à l'économie fr...
 
2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire
2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire
2e édition du Prix EY de l'Agroaliementaire
 
[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme
[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme
[MaddyTrends] La Transformation Numérique dans le Tourisme
 
SEMARCHY - Transformer les défis en opportunites par le MDM - Data forum MI...
SEMARCHY -  Transformer les défis en opportunites par le MDM -  Data forum MI...SEMARCHY -  Transformer les défis en opportunites par le MDM -  Data forum MI...
SEMARCHY - Transformer les défis en opportunites par le MDM - Data forum MI...
 
Blockchain for Power & Utilities – real or hype?
Blockchain for Power & Utilities – real or hype?Blockchain for Power & Utilities – real or hype?
Blockchain for Power & Utilities – real or hype?
 
8th edition of the FERMA benchmarking survey
8th edition of the FERMA benchmarking survey8th edition of the FERMA benchmarking survey
8th edition of the FERMA benchmarking survey
 
Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017
Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017
Fiscalité des actions gratuites - ce que change la loi de finances 2017
 
DigiData Decembre 2016
DigiData Decembre 2016DigiData Decembre 2016
DigiData Decembre 2016
 
Hotelmarkt: Heidelberg schlägt Hamburg
Hotelmarkt: Heidelberg schlägt HamburgHotelmarkt: Heidelberg schlägt Hamburg
Hotelmarkt: Heidelberg schlägt Hamburg
 
Bpifrance inno generation 3 : le programme complet
Bpifrance inno generation 3 : le programme completBpifrance inno generation 3 : le programme complet
Bpifrance inno generation 3 : le programme complet
 
La fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pas
La fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pasLa fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pas
La fonction fiscale sera 2.0 ou ne sera pas
 
Studie Real Estate: Vergaberecht zu komplex
Studie Real Estate: Vergaberecht zu komplexStudie Real Estate: Vergaberecht zu komplex
Studie Real Estate: Vergaberecht zu komplex
 
Deutsche Autokonzerne Weltspitze beim Gewinn
Deutsche Autokonzerne Weltspitze beim GewinnDeutsche Autokonzerne Weltspitze beim Gewinn
Deutsche Autokonzerne Weltspitze beim Gewinn
 
Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?
Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?
Comment s'articule l'écosystème de l'innovation en France ?
 

Ähnlich wie Fast jeder Vierte ist zu unethischem Verhalten im Job bereit

CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 MittelstandCFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
Lea Postel
 
Hays Professional Services aus Sicht des Einkaufs
Hays Professional Services aus Sicht des EinkaufsHays Professional Services aus Sicht des Einkaufs
Hays Professional Services aus Sicht des Einkaufs
Hays
 
Unternehmen strategisch ausrichten
Unternehmen strategisch ausrichtenUnternehmen strategisch ausrichten
Unternehmen strategisch ausrichten
Lean Knowledge Base UG
 
Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014
Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014
Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014
LinkedIn D-A-CH
 
ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014)
ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014) ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014)
ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014)
ADP Deutschland
 
Bayern beliebtestes Bundesland für Jobsuchende
Bayern beliebtestes Bundesland für JobsuchendeBayern beliebtestes Bundesland für Jobsuchende
Bayern beliebtestes Bundesland für Jobsuchende
EY
 
GUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview HartuschGUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview Hartusch
Sabrina Hartusch
 
Blitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social Web
Blitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social WebBlitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social Web
Blitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social Web
Klenk Hoursch
 
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 TrendsDeloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte Deutschland
 
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 SektorauswertungCFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
Lea Postel
 
Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)
Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)
Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)
Tobias Mueller
 
Innovation ASG
Innovation ASGInnovation ASG
Innovation ASG
accenture
 
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
ACRASIO
 
CFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte Kosten
CFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte KostenCFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte Kosten
CFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte Kosten
Deloitte Deutschland
 
20100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise2020100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise20
Martina Goehring
 
Social Media im Enterprise 2.0
Social Media im Enterprise 2.0Social Media im Enterprise 2.0
Social Media im Enterprise 2.0
Centrestage
 
Studie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nicht
Studie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nichtStudie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nicht
Studie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nicht
time4valuetuning
 
1&1 KMU Studie
1&1 KMU Studie 1&1 KMU Studie
1&1 KMU Studie
1&1
 
EY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: Digitalisierung
EY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: DigitalisierungEY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: Digitalisierung
EY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: Digitalisierung
EY
 
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick MittelstandDeloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte Deutschland
 

Ähnlich wie Fast jeder Vierte ist zu unethischem Verhalten im Job bereit (20)

CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 MittelstandCFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
 
Hays Professional Services aus Sicht des Einkaufs
Hays Professional Services aus Sicht des EinkaufsHays Professional Services aus Sicht des Einkaufs
Hays Professional Services aus Sicht des Einkaufs
 
Unternehmen strategisch ausrichten
Unternehmen strategisch ausrichtenUnternehmen strategisch ausrichten
Unternehmen strategisch ausrichten
 
Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014
Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014
Young Professionals Studie_LinkedIn & Bitkom_2014
 
ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014)
ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014) ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014)
ADP Social Media Index - Ergebnisse der 5. Umfrage (Dezember 2014)
 
Bayern beliebtestes Bundesland für Jobsuchende
Bayern beliebtestes Bundesland für JobsuchendeBayern beliebtestes Bundesland für Jobsuchende
Bayern beliebtestes Bundesland für Jobsuchende
 
GUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview HartuschGUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview Hartusch
 
Blitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social Web
Blitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social WebBlitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social Web
Blitz-Umfrage: Krisenkommunikation im Social Web
 
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 TrendsDeloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
 
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 SektorauswertungCFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
 
Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)
Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)
Klenk & Hoursch Krisenkommunikation Umfrageergebnisse (deutsch)
 
Innovation ASG
Innovation ASGInnovation ASG
Innovation ASG
 
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
 
CFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte Kosten
CFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte KostenCFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte Kosten
CFOs unter Druck – Fachkräftemangel und indirekte Kosten
 
20100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise2020100608 social media im enterprise20
20100608 social media im enterprise20
 
Social Media im Enterprise 2.0
Social Media im Enterprise 2.0Social Media im Enterprise 2.0
Social Media im Enterprise 2.0
 
Studie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nicht
Studie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nichtStudie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nicht
Studie KMU: Viel Arbeit wenig Brot - KMU erreichen Ziele nicht
 
1&1 KMU Studie
1&1 KMU Studie 1&1 KMU Studie
1&1 KMU Studie
 
EY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: Digitalisierung
EY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: DigitalisierungEY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: Digitalisierung
EY Mittelstandsbarometer Deutschland 2018: Digitalisierung
 
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick MittelstandDeloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
 

Mehr von EY

EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022
EY
 
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY
 
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY
 
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY
 
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger NeugeschäftVersicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
EY
 
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
EY
 
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industryIBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
EY
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY
 
Riding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APACRiding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APAC
EY
 
EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY
 
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsenTrotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
EY
 
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicherDeutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
EY
 
EY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price pointEY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price point
EY
 
Kommunen setzen auf E-Mobilität
Kommunen setzen auf E-MobilitätKommunen setzen auf E-Mobilität
Kommunen setzen auf E-Mobilität
EY
 

Mehr von EY (20)

EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022EY Price Point Q3 2022
EY Price Point Q3 2022
 
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
Quarterly analyst themes of oil and gas earnings, Q1 2022
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 | April 2022
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2 April 2021
 
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
Tax Alerte - Principales dispositions loi de finances 2021
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
 
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
Tax Alerte - prix de transfert - PLF 2021
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
EY Price Point: global oil and gas market outlook (Q4, October 2020)
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlookEY Price Point: global oil and gas market outlook
EY Price Point: global oil and gas market outlook
 
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger NeugeschäftVersicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
Versicherer rechnen mit weniger Neugeschäft
 
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
Liquidity for advanced manufacturing and automotive sectors in the face of Co...
 
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industryIBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
IBOR transition: Opportunities and challenges for the asset management industry
 
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
EY Price Point: global oil and gas market outlook, Q2, April 2020
 
Riding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APACRiding the crest of digital health in APAC
Riding the crest of digital health in APAC
 
EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020EY Chemical Market Outlook - February 2020
EY Chemical Market Outlook - February 2020
 
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsenTrotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
Trotz Rekordumsätzen ist die Stimmung im Agribusiness durchwachsen
 
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicherDeutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher
 
EY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price pointEY Q1 2020 price point
EY Q1 2020 price point
 
Kommunen setzen auf E-Mobilität
Kommunen setzen auf E-MobilitätKommunen setzen auf E-Mobilität
Kommunen setzen auf E-Mobilität
 

Fast jeder Vierte ist zu unethischem Verhalten im Job bereit

  • 1. EMEIA Fraud Survey – Ergebnisse für Deutschland April 2017
  • 2. Page 2 45% 23% 11% 13% 8% > 5.000 1.500 – 4.999 1.000 – 1.499 500 – 999 < 500 Design der Studie 2017 EMEIA Fraud Survey Ihr Ansprechpartner Dr. Stefan Heißner Leiter Fraud Investigation & Dispute Services EMEIA Central Zone Telefon +49 211 9352 11397 stefan.heissner@ de.ey.com Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungs- gesellschaft Graf-Adolf-Platz 15 40213 Düsseldorf ► Befragung von 4.100 Unternehmen in 41 Ländern der Regionen Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika ► In Deutschland wurden 100 Befragungen durchgeführt ► Details zum gesamten Sample: s.u. Anzahl der Mitarbeiter (Gesamt)
  • 3. Page 3 Ethik und Compliance im Unternehmensalltag 2017 EMEIA Fraud Survey
  • 4. Page 4 Deutschland: Weniger als jeder 4. Manager hält Ethikstandards im Unternehmen für sehr hoch 2017 EMEIA Fraud Survey „Trifft die folgende Feststellung auf Ihr Unternehmen zu?“ ► In Deutschland bewerten nur 23 Prozent der befragten Manager die eigenen Ethikstandards als sehr hoch; nur 22 Prozent sehen eine Verbesserung der Ethikstandards des eigenen Unternehmens in den vergangenen 2 Jahren. ► In Deutschland gehen gut zwei von fünf befragten Managern (42 Prozent) davon aus, dass den eigenen Geschäftsaktivitäten in allen Ländern die gleichen Ethikstandards zugrunde liegen. „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt 34 31 48 26 31 51 22 23 42 Die Ethikstandards, die wir unseren Geschäftsaktivitäten zugrunde legen, sind sehr hoch Unsere Geschäftsaktivitäten in verschiedenen Ländern entsprechen alle den gleichen Ethikstandards Die Ethikstandards unseres Unternehmens haben sich im Lauf der vergangenen 2 Jahre verbessert
  • 5. Page 5 28 47 47 19 45 49 19 53 55 Regulierung als Wachstumsbremse – und ohne positiven Einfluss auf Ethikstandards 2017 EMEIA Fraud Survey „Trifft die folgende Feststellung auf Ihr Unternehmen zu?“ ► Die Mehrheit der deutschen Unternehmen beobachtet eine Tendenz zu verstärkter Regulierung in der eigenen Branche (55 Prozent) und bewertet einen höheren Regulierungsgrad als Wachstumsbremse (53 Prozent). ► Gleichzeitig sehen nur wenige Unternehmen einen positiven Einfluss durch mehr Regulierung: In Deutschland beobachten nur 19 Prozent der Unternehmen einen positiven Einfluss auf die eigenen Ethikstandards. „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt Ein höherer Regulierungsgrad in unserer Branche erschwert unser Wachstum bzw. unseren Geschäftserfolg Der Regulierungsgrad in unserer Branche hat in den vergangenen 2 Jahren zugenommen Die Regulierungsmaßnahmen in unserer Branche hatten einen positiven Einfluss auf unsere Ethikstandards
  • 6. Page 6 Wie verbreitet sind Korruption und unethisches Verhalten? 2017 EMEIA Fraud Survey
  • 7. Page 7 Korruptionswahrnehmung in Deutschland zuletzt stark gestiegen 2017 EMEIA Fraud Survey „Sind Bestechung bzw. korrupte Methoden im Geschäftsleben hierzulande weit verbreitet?“ ► Mehr als zwei von fünf befragten Unternehmen in Deutschland (43 Prozent) sind der Ansicht, dass Bestechung bzw. korrupte Methoden hierzulande weit verbreitet sind. Damit ist die Korruptionswahrnehmung in Deutschland gegenüber 2015, als dies nur 26 Prozent der Befragten angaben, sprunghaft angestiegen und liegt sogar deutlich über dem Wert für Westeuropa (33 Prozent), der zum dritten Mal in Folge gesunken ist. „Ja“-Antworten in Prozent DeutschlandWesteuropa 46 39 35 33 2011 2013 2015 2017 45 30 26 43 2011 2013 2015 2017
  • 9. Page 9 Deutschland: Manager sehen unethisches Verhalten in gut jedem zweiten Unternehmen 2017 EMEIA Fraud Survey „Sind Ihnen bereits unethische Verhaltensweisen in Ihrem Unternehmen aufgefallen?“ ► Gut jeder zweite befragte Manager in Deutschland (52 Prozent) hat im eigenen Unternehmen bereits unethische Verhaltensweisen beobachtet. In Westeuropa hingegen liegt der Anteil mit 45 Prozent spürbar niedriger. Angaben in Prozent DeutschlandWesteuropa 52 4845 55 Ja Nein
  • 11. Page 11 13 10 16 10 46 6 8 15 12 55 7 7 15 18 48 Sieben Prozent haben Informationen wegen Drucks aus dem Unternehmen zurückgehalten 2017 EMEIA Fraud Survey „Haben Sie persönlich sich jemals unter Druck gefühlt, Information über Verfehlungen zurück zu halten anstatt sie beispielsweise dem leitenden Management oder über eine Melde-Hotline zu melden?“ „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt Nein, ich hatte Informationen und habe diese auch gemeldet Nein, ich hatte niemals Informationen oder Bedenken wegen Verfehlungen Nein, ich hatte Informationen und habe keinen Druck bekommen, diese zurückzuhalten Ja, ich hatte Informationen bzw. Bedenken und habe sie trotz Drucks aus dem Unternehmen gemeldet Ja, ich hatte Informationen, habe sie aber wegen Drucks aus dem Unternehmen zurückgehalten
  • 12. Page 12 Deutschland: Schönung von Finanzergebnissen aus Sicht der Manager weit verbreitet 2017 EMEIA Fraud Survey „Stellen Unternehmen hierzulande ihre Finanzergebnisse oftmals besser dar als sie tatsächlich sind?“ ► In Deutschland gehen mehr als zwei von fünf Befragten (42 Prozent) davon aus, dass Unternehmen hierzulande ihre Finanzergebnisse oftmals besser darstellen als sie tatsächlich sind. Vor zwei Jahren waren nur 36 Prozent der Manager dieser Ansicht. ► In Westeuropa hingegen ist der Anteil rückläufig und liegt mit 31 Prozent deutlich niedriger als in Deutschland. DeutschlandWesteuropa „Ja“-Antworten in Prozent 33 31 2015 2017 36 42 2015 2017
  • 14. Page 14 14 17 40 57 59 20 25 49 68 73 Generation Y deutlich anfälliger für unethisches Verhalten als übrige Altersgruppen 2017 EMEIA Fraud Survey „Wie stehen Sie zu den nachfolgend gemachten Aussagen?“ Anteil: „Ich stimme zu“ in Prozent Generation Y (25- bis 34-Jährige) Durchschnitt alle Altersgruppen Die Verlängerung der monatlichen Berichtsperiode kann gerechtfertigt sein, um finanzielle Zielvorgaben zu erfüllen Das eigene Management wäre zu unethischem Verhalten bereit, wenn dies dazu beiträgt, das Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten Unethische Verhaltensweisen können gerechtfertigt sein, wenn sie dazu beitragen, ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten Das Anbieten von Barzahlungen kann gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten Kollegen wären bereit, sich unethisch zu verhalten, um den eigenen Karrierefortschritt zu unterstützen
  • 15. Page 15 40 15 13 22 23 20 43 13 15 18 22 25 Warum Manager unethisches Verhalten möglicherweise nicht melden würden 2017 EMEIA Fraud Survey „Welche der folgenden Aspekte, falls überhaupt einer, würden Sie womöglich davon abhalten, einen Fall von Betrug, Bestechung oder Korruption in Ihrem Unternehmen zu melden?“ ► Gut zwei von fünf befragten Managern in Deutschland (43 Prozent) würden unethisches Verhalten im eigenen Unternehmen auf jeden Fall melden. ► Die wichtigsten Gründe, derartiges Verhalten nicht zu melden, sind für Manager in Deutschland Loyalität gegenüber den eigenen Kollegen (25 Prozent) und Angst um die eigene Sicherheit (22 Prozent). „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Loyalität gegenüber den eigenen Kollegen Bedenken hinsichtlich der zukünftigen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten in einem anderen Unternehmen Loyalität gegenüber dem eigenen Unternehmen Angst um die eigene Sicherheit Bedenken hinsichtlich des zukünftigen beruflichen Werdegangs im eigenen Unternehmen Ich würde mich durch keine der oben genannten Aspekte von der Meldung abhalten lassen
  • 16. Page 16 Welche Methoden sind gerechtfertigt, um eine Krise abzuwenden? 2017 EMEIA Fraud Survey
  • 17. Page 17 39 58 27 49 39 44 Viele Unternehmen sehen sich erschwerten Bedingungen gegenüber 2017 EMEIA Fraud Survey „Erschwert eine der folgenden Entwicklungen das Wachstum bzw. den Geschäftserfolg Ihres Unternehmens?“ ► In Deutschland empfinden mehr als zwei von fünf Managern (44 Prozent) die Geschäftsbedingungen als erschwert durch ein unter den Erwartungen liegendes Wirtschaftswachstum hierzulande. Immerhin 39 Prozent sehen die Bedingungen erschwert durch politische Instabilität in einigen Handelspartnerländern. „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt Politische Instabilität in einigen Handelspartnerländern Wirtschaftswachstum im eigenen Land ist schwächer als erwartet
  • 18. Page 18 10 12 10 12 14 6 7 7 9 10 4 6 9 9 11 Deutschland: Jeder elfte Manager hält Zurückdatieren eine Vertrages für gerechtfertigt 2017 EMEIA Fraud Survey „Können, in Anbetracht des oft hohen Drucks, einige der folgenden Verhaltensweisen Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein um finanzielle Ziele zu erreichen?“ ► Jeder neunte befragte Manager in Deutschland hält angesichts des oftmals hohen Drucks, finanzielle Ziele erreichen zu müssen, eine Verlängerung der monatlichen Berichtsperiode für gerechtfertigt. ► Die bewusste Manipulation des Finanzergebnisses ist hierzulande hingegen eher ein Tabu: Nur jeder 25. Manager hält diese für gerechtfertigt. „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt Verlängerung der monatlichen Berichtsperiode Bewusste Manipulation des Finanz- ergebnisses des eigenen Unternehmens Wertansätzen oder Rückstellungen zugrunde liegende Annahmen verändern Vorzeitige Verbuchung von Umsätzen Zurückdatieren eines Vertrages
  • 19. Page 19 „Ja“-Antworten in Prozent Deutschland: Jeder neunte Manager hält Barzahlungen im Krisenfall für gerechtfertigt 2017 EMEIA Fraud Survey „Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten: Angebot von …?“ Deutschland Unterhaltungs- dienstleistungen Barzahlungen Persönlichen Geschenken Westeuropa 17 12 14 12 13 15 12 9 17 13 11 10 10 7 11 11 19 15 14 14 10 12 8 12 2011 2013 2015 2017 2011 2013 2015 2017
  • 20. Page 20 Unterhaltungsdienstleistungen 2015 EMEIA Fraud Survey 4 (4) 4 (10) 5 (8) 6 (8) 6 (7) 8 (14) 8 (13) 9 (12) 9 (15) 10 (23) 10 (12) 10 (4) 10 (19) 10 (17) 11 (7) 11 (11) 12 (12) 12 (18) 13 (23) 13 (18) 14 (13) 14 (17) 16 (16) 16 (11) 17 (12) 17 (17) 18 (13) 21 (23) 22 (31) 24 (23) Russland Slowenien Norwegen Kroatien Niederlande Österreich Ukraine Deutschland Frankreich Belgien Estland Portugal Rumänien Schweiz Dänemark Lettland Finnland Türkei Griechenland Serbien Italien Litauen Irland Ungarn Schweden Tschechische Republik Großbritannien Polen Spanien Slowakei „Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten: Angebot von Unterhaltungsdienstleistungen?” „Ja“-Antworten in Prozent (Werte für 2015 in Klammern) 20152017 16 12 48 37 34 32 23 16 14 14 17 14 23 36 30 35 27 13 21 21 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Oman Ägypten Saudi-Arabien Indien VAE Südafrika Kenia Nigeria
  • 21. Page 21 17 10 47 41 39 37 32 21 13 9 17 11 67 41 42 38 27 15 21 15 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Oman Ägypten Saudi-Arabien VAE Indien Südafrika Nigeria Kenia „Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten: Angebot von Barzahlungen?” „Ja“-Antworten in Prozent (Werte für 2015 in Klammern) Barzahlungen 2017 EMEIA Fraud Survey 2 (1) 2 (4) 4 (5) 4 (5) 4 (5) 5 (5) 6 (6) 9 (6) 10 (6) 11 (11) 11 (9) 11 (10) 12 (11) 12 (11) 12 (12) 12 (12) 13 (13) 13 (13) 14 (13) 14 (13) 15 (14) 16 (15) 17 (15) 18 (16) 18 (16) 20 (17) 21 (25) 29 (32) 37 (37) 41 (34) Dänemark Frankreich Belgien Finnland Niederlande Norwegen Slowenien Schweden Polen Deutschland Lettland Serbien Großbritannien Kroatien Österreich Portugal Litauen Russland Italien Schweiz Estland Rumänien Irland Tschechische Republik Ungarn Slowakei Spanien Griechenland Ukraine Türkei 20152017
  • 22. Page 22 Persönliche Geschenke 2017 EMEIA Fraud Survey 3 (4) 4 (3) 7 (9) 7 (9) 7 (10) 9 (14) 11 (9) 11 (8) 11 (10) 11 (9) 12 (8) 12 (10) 12 (14) 12 (9) 13 (5) 13 (11) 13 (11) 14 (8) 18 (11) 18 (14) 19 (21) 19 (19) 20 (14) 21 (12) 21 (16) 23 (26) 23 (27) 24 (20) 26 (33) 34 (34) Norwegen Dänemark Finnland Niederlande Slowenien Kroatien Estland Lettland Rumänien Serbien Deutschland Frankreich Österreich Russland Großbritannien Schweden Schweiz Portugal Litauen Ungarn Irland Italien Ukraine Slowakei Tschechische Republik Belgien Türkei Polen Griechenland Spanien „Kann das folgende Verhalten Ihrer Ansicht nach gerechtfertigt sein, wenn es dazu beiträgt, ein Unternehmen über einen Wirtschaftsabschwung zu retten: Angebot von persönlichen Geschenken?” „Ja“-Antworten in Prozent (Werte für 2015 in Klammern) 20152017 18 14 40 34 33 30 24 22 20 15 19 14 82 31 52 37 10 34 20 31 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Oman Saudi-Arabien Indien Ägypten Südafrika VAE Kenia Nigeria
  • 23. Page 23 Bereitschaft, unethisches Verhalten zum eigenen Vorteil einzusetzen 2017 EMEIA Fraud Survey
  • 24. Page 24 1 1 1 1 2 2 3 3 4 4 4 4 5 5 6 6 6 6 6 7 7 7 7 8 8 9 9 10 12 14 Dänemark Niederlande Norwegen Kroatien Belgien Serbien Lettland Slowenien Schweiz Finnland Portugal Frankreich Spanien Ungarn Griechenland Großbritannien Rumänien Schweden Litauen Österreich Italien Tschechische Republik Russland Türkei Polen Estland Ukraine Deutschland Irland Slowakei 6 5 18 15 14 10 5 3 2 2 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Ägypten VAE Indien Saudi-Arabien Südafrika Oman Nigeria Kenia Jeder Zehnte in Deutschland würde Regulierungsbehörden täuschen 2017 EMEIA Fraud Survey „Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“ Täuschung Externer (wie z.B. Auditoren und Regulierer) „Ja“-Antworten in Prozent
  • 25. Page 25 1 1 1 2 2 2 2 2 3 3 3 4 4 4 4 5 5 5 5 5 6 6 6 6 7 7 8 9 10 15 Dänemark Norwegen Slowenien Schweiz Niederlande Kroatien Lettland Italien Griechenland Belgien Rumänien Österreich Großbritannien Ungarn Estland Finnland Portugal Spanien Irland Slowakei Serbien Frankreich Tschechische Republik Russland Schweden Litauen Ukraine Polen Deutschland Türkei Ebenfalls jeder Zehnte würde das eigene Management falsch informieren 2017 EMEIA Fraud Survey „Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“ Versorgung des Managements mit falschen Informationen 5 4 16 15 13 7 7 2 2 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Ägypten VAE Indien Südafrika Saudi-Arabien Kenia Oman Nigeria „Ja“-Antworten in Prozent
  • 26. Page 26 2 3 3 3 3 4 4 5 5 5 5 5 5 6 7 7 7 8 8 9 10 11 11 11 12 13 13 14 18 24 Belgien Dänemark Niederlande Slowenien Frankreich Kroatien Lettland Schweiz Norwegen Großbritannien Rumänien Estland Polen Österreich Griechenland Irland Slowakei Portugal Schweden Serbien Finnland Ungarn Deutschland Italien Spanien Türkei Tschechische Republik Litauen Russland Ukraine Jeder Neunte würde bei unethischem Verhalten von Kunden einfach wegsehen 2017 EMEIA Fraud Survey „Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“ Ignorieren unethischen Verhaltens bei Kunden, Lieferanten oder Dritten 10 7 40 28 28 26 19 15 11 3 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Oman Indien Ägypten Saudi-Arabien VAE Kenia Nigeria Südafrika „Ja“-Antworten in Prozent
  • 27. Page 27 1 4 4 5 5 5 5 5 5 6 6 6 7 7 8 8 8 9 9 10 10 10 10 10 10 11 13 14 16 21 Niederlande Dänemark Schweiz Norwegen Lettland Portugal Slowenien Belgien Spanien Großbritannien Ungarn Deutschland Irland Frankreich Österreich Türkei Polen Rumänien Tschechische Republik Kroatien Finnland Griechenland Schweden Italien Slowakei Estland Serbien Litauen Russland Ukraine Jeder 17. würde im eigenen Team über unethisches Verhalten hinwegsehen 2017 EMEIA Fraud Survey „Würden Sie sich zur Beschleunigung Ihrer Karriere oder um sich einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen auf folgende Weise verhalten?“ Ignorieren unethischen Verhaltens im eigenen Team 11 6 51 25 25 22 19 14 13 3 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Oman Saudi-Arabien Ägypten Indien Kenia VAE Nigeria Südafrika „Ja“-Antworten in Prozent
  • 28. Page 28 4 5 7 8 8 9 12 13 13 14 14 14 15 15 15 16 17 21 21 21 22 23 23 23 23 24 25 26 28 32 35 Dänemark Niederlande Norwegen Slowenien Belgien Schweiz Lettland Portugal Finnland Kroatien Großbritannien Frankreich Ungarn Rumänien Österreich Griechenland Schweden Spanien Italien Estland Irland Serbien Polen Deutschland Bulgarien Tschechische Republik Slowakei Litauen Türkei Russland Ukraine Unterm Strich: Fast jeder vierte Manager in Deutschland zu unethischem Verhalten bereit 2017 EMEIA Fraud Survey „Ich wäre zu mindestens einer der genannten Verhaltensweisen (Täuschung Externer; Versorgung des Managements mit falschen Informationen; Ignorieren unethischen Verhaltens bei Kunden, Lieferanten oder Dritten bzw. im eigenen Team) bereit, um meine Karriere zu beschleunigen oder mir einen anderweitigen Vorteil (Bonus, geldwerter Vorteil) zu verschaffen.“ 21 14 55 47 45 41 38 27 21 14 10 Gesamtdurchschnitt Westeuropa Oman Ägypten Saudi-Arabien Indien VAE Kenia Nigeria Jordanien Südafrika „Ja“-Antworten in Prozent
  • 29. Page 29 Im Fokus: Risikofaktor Cybercrime 2017 EMEIA Fraud Survey
  • 30. Page 30 Deutschland: Zwei von fünf Managern sehen akutes Risiko für Cyber-Attacke … 2017 EMEIA Fraud Survey 10 13 13 14 16 17 19 19 21 21 22 22 23 23 24 25 25 26 31 31 31 32 32 32 33 34 35 37 38 39 41 42 Lettland Kroatien Ungarn Slowakei Tschechische Republik Rumänien Russland Slowenien Österreich Schweiz Estland Serbien Griechenland Portugal Ukraine Gesamtdurchschnitt Belgien Niederlande Frankreich Polen Spanien Westeuropa Litauen Türkei Italien Norwegen Großbritannien Irland Schweden Dänemark Deutschland Finnland „Sehen Sie ein hohes Risiko für Ihr Unternehmen, in den nächsten 12 Monaten Opfer einer Cyber- Attacke zu werden?“ „Ja“-Antworten in Prozent
  • 31. Page 31 … weniger als jeder Zweite hingegen schätzt Risiko im Fall einer Attacke als bedrohlich ein 2017 EMEIA Fraud Survey 29 31 33 34 35 35 38 38 39 40 42 42 42 42 43 44 44 44 44 45 45 46 46 48 48 49 51 52 55 58 62 63 Slowakei Tschechische Republik Norwegen Lettland Österreich Slowenien Polen Russland Schweden Niederlande Kroatien Serbien Großbritannien Ukraine Irland Estland Frankreich Deutschland Rumänien Westeuropa Schweiz Belgien Dänemark Gesamtdurchschnitt Spanien Griechenland Finnland Litauen Italien Portugal Ungarn Türkei „Schätzen Sie das Risiko für Ihr Unternehmen im Falle einer Cyber-Attacke als bedrohlich ein?“ „Ja“-Antworten in Prozent
  • 32. Page 32 Sicherheitslücke Ausland? 2017 EMEIA Fraud Survey „Wie sehr, glauben Sie, entsprechen Ihre Geschäftsaktivitäten in verschiedenen Ländern den gleichen Datensicherungs- und -schutzstandards?“ ► Nur rund jeder zweite befragte Manager in Deutschland (49 Prozent) geht davon aus, dass die Geschäftsaktivitäten des eigenen Unternehmens in verschiedenen Ländern „sehr“ oder „ziemlich“ den gleichen Datensicherungs- und Datenschutzstandards entsprechen. In Westeuropa liegt dieser Anteil mit 47 Prozent noch etwas niedriger. Antworten in Prozent Deutschland Westeuropa Gesamt 29 16 33 14 34 15 Sehr Ziemlich
  • 33. Page 33 EY | Assurance | Tax | Transactions | Advisory Die globale EY-Organisation im Überblick Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“. Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere Informationen finden Sie unter www.ey.com. In Deutschland ist EY an 21 Standorten präsent. „EY“ und „wir“ beziehen sich in dieser Publikation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited. Diese Publikation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY- Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater zurate gezogen werden. ©2017 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft All Rights Reserved. www.de.ey.com.

Hinweis der Redaktion

  1. 2