Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

New Work in Behörden - Wie neue Medien Verwaltungskultur veraendern

305 Aufrufe

Veröffentlicht am

Chat Bots werden in den Kommunen momentan heiß diskutiert. Das war und ist auch beim Einsatz von Social Media in der Behördenkommunikation so. Aber nicht KI oder Technik an sich ist entscheidend, sondern die damit verbundene Kultur in den Amtsstuben. New Work, Innovationsmanagement, Führung, Transparenz, Offenheit sind hier die wichtigen Schlagworte. Vortrag auf dem Berliner Anwenderforum Digitale Transformation

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

New Work in Behörden - Wie neue Medien Verwaltungskultur veraendern

  1. 1. New Work in Behörden Wie neue Medien Verwaltungskultur verändern Berliner Anwenderforum – Digitale Transformation 01. März 2018 Dr. Stefan Döring Öffentlichkeitsarbeit E- und Open Government, Landeshauptstadt München
  2. 2. Seite 2/22
  3. 3. Seite 3/22 Veränderung durch Social Media und Chat Bot ● Innovation ● Schnelligkeit ● Bürgerorientierung ● Partizipation ● Kommunikation ● Individualität ● Offenheit ● Transparenz
  4. 4. Seite 4/22 Veränderung durch die Digitalisierung Quelle: the evolution of the desk by the harvard innovation lab, von designboom
  5. 5. Seite 5/22 Die Realität Quelle: https://blogs.adobe.com „Bevor wir uns auf das Internet einlassen, sollten wir überlegen, ob der aufrechte Gang eine gute Idee war. Studien sagen, man könne hinfallen.“ Quelle: http://www.przepiorka.de
  6. 6. Seite 6/22 Die Realität ● „Behördenkommunikation“, die Informationen plakatiert ● Tweets und Antworten, die freigegeben werden müssen ● Entscheider_innen, die sich E-Mails ausdrucken lassen ● Datenschutz im Sinne „Geht nicht“ statt „So kann es gehen“ Nur eine Minderheit (38%) ist mit den Inhalten offizieller Unternehmens-Accounts zufrieden. Nur knapp 10% haben den Eindruck, dass man ihnen zuhört. Quelle: Com-X"-Studie 2015
  7. 7. Seite 7/22 Die Realität Quelle: https://www.brandeins.de, 2017: Übersetzung eines Schreibens des Ordnungsamtes Frankfurt am Main zu einer Anhörung in einem Bußgeldverfahren.
  8. 8. Seite 8/22 Die Realität ● Hierarchien verhindern Innovationen ● Silodenken anstatt gemeinsame Ziele ● Tagesgeschäft – Dringlichkeit vor Wichtigkeit ● Sicher in der Komfortzone ● Innovationsfeindliche Kultur Autor: emdibella Quelle: fotolia.com
  9. 9. Seite 9/22 Die Realität ● Das ist doch nicht neu! ● Das geht sowieso nicht! ● Das haben wir doch schon oft probiert! ● Seien Sie doch realistisch! ● Wir haben das immer so gemacht! ● Wem ist das wieder eingefallen? ● Dafür haben wir keine Zeit! ● Darüber reden wir ein anderes Mal! ● Da müssen wir zuerst einmal eine Analyse machen!
  10. 10. Seite 10/22
  11. 11. Seite 11/22 Jetzt kommt New Work ins Spiel Das Konzept New Work wurde vom austro-amerikanischen Sozialphilosophen Frithjof Bergmann entwickelt. Ausgangspunkt war seine Untersuchung des Freiheitsbegriffes und die Annahme, dass das bisherige Job-System am Ende sei. Die zentralen Werte von New Work sind #Sinn #Selbstständigkeit #Freiheit #Gemeinschaft
  12. 12. Seite 12/22 New Work als Kulturveränderung „Digital“ ist keine Software, es ist eine Denkweise!
  13. 13. Seite 13/22 Neue Kultur – Digitalisierung als DNA ● (Neue) Technologien verstehen ● Erkennen, welche Chancen die Digitalisierung birgt ● Neugierde auf Veränderungen ● Interesse an „state-of-the-art“- Prozessen haben ● Wissen, wie man online Vertrauen schafft ● Communities verstehen ● Innovation nutzen ● proaktiv sein und immer lernen Quelle: intercessio.de
  14. 14. Seite 14/22 Neue Kultur – Querdenker zulassen Quelle: http://www.harvardbusinessmanager.de „Ein Arbeitsumfeld, das von Verboten geprägt ist, engt ein & demotiviert.“ „Querdenker sind verdächtig, gefährlich und müssen doch ausgehalten werden“
  15. 15. Seite 15/22 Neue Kultur – Innovationsfähigkeit ● Ideen von Mitarbeitern und Bürgern bewerten lassen ● Innovation Labs außerhalb der Hierarchie etablieren ● Schnelles Prototyping ● Fehlerkultur etablieren ● Kanban, Scrum Quelle: Prof. Dr. Stephan Kaiser, Universität der Bundeswehr München
  16. 16. Seite 16/22 Neue Kultur - Bürgerorientierung ● Nutzerbedürfnisse konsequent vor Verwaltungserfordernisse ● Services mit Bürgern gemeinsam entwickeln ● Design Thinking - Das Lernen über den Nutzer und sein Problem steht in jeder Phase im Zentrum. ● Mit den Kunden testen, testen, testen ● Offene Daten anbieten und neue Dienstleistungen ermöglichen
  17. 17. Seite 17/22 Neue Kultur – Digitale Führung ● das „Große Ganze“ erklären ● als Innovationsförderung ● als Entscheider in ungewissen Situationen ● als Netzwerker ● als Vorbild ● als Feedback-Geber auf Augenhöhe ● als Potentialförderer ● als Freiraumgeber
  18. 18. Seite 18/22 Neue Kultur - Kommunikation „Facebook“ oder „Chat Bot“ sind keine Strategie! ● Kommunikation, Antworten, Liken und Kommentieren ● Fragen stellen und Kommentare zulassen ● Fehler ehrlich zugeben ● Bürger und Mitarbeiter beteiligen ● Transparent sein ● Humor
  19. 19. Seite 19/22 In Zukunft zählt nicht Technik, sondern Kultur
  20. 20. Seite 20/22 Wir laden Sie ein – Open Government Tag „Der Open Government Tag 2017 trägt das Konzept New Work erstmals auf einer operativen Ebene in die Verwaltung.“ ● Nominiert für den New Work Award 2018 ● Verwaltung, Wissenschaft, Politik, Bürger, Mitarbeiter diskutiert über den Kulturwandel zur offenen Verwaltung ● Über 200 Teilnehmer ● Mischung aus Vorträgen, Diskussion, Beteiligungsmöglichkeiten, Netzwerkveranstaltung und Marktplatz ● Nächster Termin: Oktober 2018
  21. 21. Seite 21/22
  22. 22. Seite 22/22 Bleiben Sie in Kontakt mit uns

×