SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

REST in Peace - Mit ORDS, Node.JS, ADF, Java oder OSB?

Presentation on different programming styles for creating RESTful Service. Talk was held at DOAG 2015

1 von 42
Downloaden Sie, um offline zu lesen
DOAG 2015, Nürnberg
Ulrich Gerkmann-Bartels
und
Andreas Koop
REST IN PEACE MIT ORACLE
ORDS, NODE.JS, ADF, JAVA ODER OSB
DOAG 2015, Nürnberg
ÜBER UNS
2
Ulrich Gerkmann-Bartels
Gründer, CEO und Enterprise Architekt

@GerkmannBartels
Andreas Koop
Gründer, CFO und Senior Architekt

@andreaskoop
ENTERPRISE PRAGMATIC IT
DOAG 2015, Nürnberg
AGENDA
Einleitung
Architektur
Showcase: ORDS, NODE.JS , ADF, Plain Java, OSB
Bewertungsmatrix
Fazit und Ausblick
4
DOAG 2015, Nürnberg
WIESO, WESHALB, WARUM - REST
‣ Ursprung: Dissertation von Roy Fielding (2000)
‣ REST steht für REpresentational State Transfer
‣ Ist ein Architekturstil für Hypermedia-Systeme
‣ Ressourcen werden in einem System über eine lose
gekoppelte Adressierung angesprochen.
‣ Keine Technologie, kein Protokoll, kein zweites SOAP
5
DOAG 2015, Nürnberg
REST-PRINZIPIEN UND RESSOURCEN
‣ Über eine eindeutige Adresse (URI) wird eine Ressource
angesprochen (http://localhost:8080/ords/hr/employees/104)
‣ Es kann verschiedene Repräsentationen einer Ressource
geben (XML, JSON, HTML, ?)
‣ Es stehen nur wenige Methoden zur Anwendung auf
Ressourcen zur Verfügung (GET,PUT,POST,DELETE)
‣ Ressourcen sind Datenzentriert (CRUD)
‣ Zustandslose Kommunikation (Stateless)
6

Recomendados

Cloud-native Apps – Architektur, Implementierung, Demo
Cloud-native Apps – Architektur, Implementierung, DemoCloud-native Apps – Architektur, Implementierung, Demo
Cloud-native Apps – Architektur, Implementierung, Demoenpit GmbH & Co. KG
 
Effective Blueprints for Forms 2 Oracle ADF
Effective Blueprints for Forms 2 Oracle ADFEffective Blueprints for Forms 2 Oracle ADF
Effective Blueprints for Forms 2 Oracle ADFenpit GmbH & Co. KG
 
Parkraumbewirtschaftung mit Oracle ADF Mobile?
Parkraumbewirtschaftung mit Oracle ADF Mobile?Parkraumbewirtschaftung mit Oracle ADF Mobile?
Parkraumbewirtschaftung mit Oracle ADF Mobile?enpit GmbH & Co. KG
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge Ulrich Gerkmann-Bartels
 
Best Practices für Multi-Channel Application Development
Best Practices für Multi-Channel Application DevelopmentBest Practices für Multi-Channel Application Development
Best Practices für Multi-Channel Application Developmentenpit GmbH & Co. KG
 
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF ProjektenContinuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF Projektenenpit GmbH & Co. KG
 
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADFVisualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADFUlrich Gerkmann-Bartels
 
MT AG Data Vault Generator
MT AG Data Vault GeneratorMT AG Data Vault Generator
MT AG Data Vault GeneratorMT AG
 

Was ist angesagt? (7)

Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat: Entscheidungshilfe für Oracle Entwicklungswerkzeuge
 
Best Practices für Multi-Channel Application Development
Best Practices für Multi-Channel Application DevelopmentBest Practices für Multi-Channel Application Development
Best Practices für Multi-Channel Application Development
 
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF ProjektenContinuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
 
Der Mythos der Trunk-basierten Entwicklung
Der Mythos der Trunk-basierten EntwicklungDer Mythos der Trunk-basierten Entwicklung
Der Mythos der Trunk-basierten Entwicklung
 
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADFVisualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
 
MT AG Data Vault Generator
MT AG Data Vault GeneratorMT AG Data Vault Generator
MT AG Data Vault Generator
 
Oracle DB 12c SQL Tuning
Oracle DB 12c SQL TuningOracle DB 12c SQL Tuning
Oracle DB 12c SQL Tuning
 

Destacado

Modernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesenModernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesenenpit GmbH & Co. KG
 
Choice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles EntwicklungswerkzeugeChoice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles Entwicklungswerkzeugeenpit GmbH & Co. KG
 
Die 5 Mythen der Forms-Modernisierung
Die 5 Mythen der Forms-ModernisierungDie 5 Mythen der Forms-Modernisierung
Die 5 Mythen der Forms-Modernisierungenpit GmbH & Co. KG
 
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?enpit GmbH & Co. KG
 
Moving to the APEX Listener
Moving to the APEX ListenerMoving to the APEX Listener
Moving to the APEX ListenerDimitri Gielis
 
Client side webdevelopment with jet
Client side webdevelopment with jetClient side webdevelopment with jet
Client side webdevelopment with jetenpit GmbH & Co. KG
 
ApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan Engel
ApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan EngelApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan Engel
ApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan EngelOPITZ CONSULTING Deutschland
 
How to make APEX print through Node.js
How to make APEX print through Node.jsHow to make APEX print through Node.js
How to make APEX print through Node.jsDimitri Gielis
 
Revista Mundo Contact Febrero 2012
Revista Mundo Contact Febrero 2012Revista Mundo Contact Febrero 2012
Revista Mundo Contact Febrero 2012Mundo Contact
 
Michael Stoner - swissnexSF presentation
Michael Stoner - swissnexSF presentationMichael Stoner - swissnexSF presentation
Michael Stoner - swissnexSF presentationswissnex San Francisco
 

Destacado (20)

Modernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesenModernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesen
 
Choice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles EntwicklungswerkzeugeChoice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles Entwicklungswerkzeuge
Choice-o-mat - Entscheidungshilfe für Oracles Entwicklungswerkzeuge
 
Die 5 Mythen der Forms-Modernisierung
Die 5 Mythen der Forms-ModernisierungDie 5 Mythen der Forms-Modernisierung
Die 5 Mythen der Forms-Modernisierung
 
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
 
WebLogic im Docker Container
WebLogic im Docker ContainerWebLogic im Docker Container
WebLogic im Docker Container
 
Moving to the APEX Listener
Moving to the APEX ListenerMoving to the APEX Listener
Moving to the APEX Listener
 
Client side webdevelopment with jet
Client side webdevelopment with jetClient side webdevelopment with jet
Client side webdevelopment with jet
 
ApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan Engel
ApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan EngelApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan Engel
ApEx effektiv - DOAG 2010 - OPITZ CONSULTING - Stephan Engel
 
Was ist Docker?
Was ist Docker?Was ist Docker?
Was ist Docker?
 
Forms Microsoft and more
Forms Microsoft and moreForms Microsoft and more
Forms Microsoft and more
 
APEX Wearables
APEX WearablesAPEX Wearables
APEX Wearables
 
How to make APEX print through Node.js
How to make APEX print through Node.jsHow to make APEX print through Node.js
How to make APEX print through Node.js
 
API Management - Why it matters!
API Management - Why it matters!API Management - Why it matters!
API Management - Why it matters!
 
Was ist Docker ?
Was ist Docker ?Was ist Docker ?
Was ist Docker ?
 
Leyendas canarias13
Leyendas canarias13Leyendas canarias13
Leyendas canarias13
 
Revista Mundo Contact Febrero 2012
Revista Mundo Contact Febrero 2012Revista Mundo Contact Febrero 2012
Revista Mundo Contact Febrero 2012
 
EKOSISTEM 2
EKOSISTEM 2EKOSISTEM 2
EKOSISTEM 2
 
Mette Portfolio
Mette PortfolioMette Portfolio
Mette Portfolio
 
Acceptance of Mobile Banking in Nigeria: A Modified TAM Approach
Acceptance of Mobile Banking in Nigeria: A Modified TAM ApproachAcceptance of Mobile Banking in Nigeria: A Modified TAM Approach
Acceptance of Mobile Banking in Nigeria: A Modified TAM Approach
 
Michael Stoner - swissnexSF presentation
Michael Stoner - swissnexSF presentationMichael Stoner - swissnexSF presentation
Michael Stoner - swissnexSF presentation
 

Ähnlich wie REST in Peace - Mit ORDS, Node.JS, ADF, Java oder OSB?

Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)Niels de Bruijn
 
Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6Torsten Winterberg
 
LinkedGeodata (Deutsch)
LinkedGeodata (Deutsch)LinkedGeodata (Deutsch)
LinkedGeodata (Deutsch)geoknow
 
Cloud-native Apps - Architektur, Implementierung, Demo
Cloud-native Apps - Architektur, Implementierung, DemoCloud-native Apps - Architektur, Implementierung, Demo
Cloud-native Apps - Architektur, Implementierung, DemoAndreas Koop
 
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADFVisualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADFenpit GmbH & Co. KG
 
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - WinterbergSCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - WinterbergOPITZ CONSULTING Deutschland
 
Big Data Konnektivität
Big Data KonnektivitätBig Data Konnektivität
Big Data KonnektivitätTrivadis
 
MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...
MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...
MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...Niels de Bruijn
 
Multichannel Application Development Best Practices
Multichannel Application Development Best PracticesMultichannel Application Development Best Practices
Multichannel Application Development Best PracticesAndreas Koop
 
20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs
20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs
20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAsKarin Patenge
 
Big Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im Überblick
Big Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im ÜberblickBig Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im Überblick
Big Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im ÜberblickKarin Patenge
 
20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge
20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge
20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatengeKarin Patenge
 
Cv wagener harald_20170830
Cv wagener harald_20170830Cv wagener harald_20170830
Cv wagener harald_20170830Harald Wagener
 
APEX für den Oracle DBA
APEX für den Oracle DBAAPEX für den Oracle DBA
APEX für den Oracle DBANiels de Bruijn
 
APEX goes Unit testing
APEX goes Unit testingAPEX goes Unit testing
APEX goes Unit testingOliver Lemm
 
Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.
Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.
Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.MT AG
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Jürg Stuker
 
Codd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und Geschichte
Codd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und GeschichteCodd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und Geschichte
Codd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und GeschichteMarkus Flechtner
 
5 Gründe für Oracle Spatial Technologies
5 Gründe für Oracle Spatial Technologies5 Gründe für Oracle Spatial Technologies
5 Gründe für Oracle Spatial TechnologiesKarin Patenge
 

Ähnlich wie REST in Peace - Mit ORDS, Node.JS, ADF, Java oder OSB? (20)

Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
 
Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6Oracle Open World 2009 Review V1.6
Oracle Open World 2009 Review V1.6
 
LinkedGeodata (Deutsch)
LinkedGeodata (Deutsch)LinkedGeodata (Deutsch)
LinkedGeodata (Deutsch)
 
Cloud-native Apps - Architektur, Implementierung, Demo
Cloud-native Apps - Architektur, Implementierung, DemoCloud-native Apps - Architektur, Implementierung, Demo
Cloud-native Apps - Architektur, Implementierung, Demo
 
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADFVisualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
Visualisierung von fachlichen Informationen mit Oracle ADF
 
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - WinterbergSCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
 
Big Data Konnektivität
Big Data KonnektivitätBig Data Konnektivität
Big Data Konnektivität
 
MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...
MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...
MT AG Rapid Application Development mit APEX 5 (Important: latest version on ...
 
Multichannel Application Development Best Practices
Multichannel Application Development Best PracticesMultichannel Application Development Best Practices
Multichannel Application Development Best Practices
 
20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs
20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs
20190604_DOAGDatabase2019_OracleNoSQLDB_for_DBAs
 
Big Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im Überblick
Big Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im ÜberblickBig Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im Überblick
Big Data Community Webinar vom 16. Mai 2019: Oracle NoSQL DB im Überblick
 
20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge
20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge
20181210_ITTage2018_OracleNoSQLDB_KPatenge
 
Cv wagener harald_20170830
Cv wagener harald_20170830Cv wagener harald_20170830
Cv wagener harald_20170830
 
APEX für den Oracle DBA
APEX für den Oracle DBAAPEX für den Oracle DBA
APEX für den Oracle DBA
 
DOAG 2010: ADF Faces RC Best Practice
DOAG 2010: ADF Faces RC Best PracticeDOAG 2010: ADF Faces RC Best Practice
DOAG 2010: ADF Faces RC Best Practice
 
APEX goes Unit testing
APEX goes Unit testingAPEX goes Unit testing
APEX goes Unit testing
 
Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.
Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.
Dateien per Drag & Drop in APEX Applikationen ablegen.
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
 
Codd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und Geschichte
Codd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und GeschichteCodd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und Geschichte
Codd & ACID - ein Ausflug in die Datenbank-Theorie und Geschichte
 
5 Gründe für Oracle Spatial Technologies
5 Gründe für Oracle Spatial Technologies5 Gründe für Oracle Spatial Technologies
5 Gründe für Oracle Spatial Technologies
 

Mehr von enpit GmbH & Co. KG

Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem VormarschVon Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarschenpit GmbH & Co. KG
 
Mit Legosteinen Maschinelles Lernen lernen
Mit Legosteinen Maschinelles Lernen lernenMit Legosteinen Maschinelles Lernen lernen
Mit Legosteinen Maschinelles Lernen lernenenpit GmbH & Co. KG
 
Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...
Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...
Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...enpit GmbH & Co. KG
 
WebCenter Portal - Integrate Custom taskflows
WebCenter Portal - Integrate Custom taskflowsWebCenter Portal - Integrate Custom taskflows
WebCenter Portal - Integrate Custom taskflowsenpit GmbH & Co. KG
 
Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud Service
Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud ServiceJava WebApps und Services on Oracle Java Cloud Service
Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud Serviceenpit GmbH & Co. KG
 
Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?
Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?
Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?enpit GmbH & Co. KG
 
Oracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen Flügel
Oracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen FlügelOracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen Flügel
Oracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen Flügelenpit GmbH & Co. KG
 
ADF Software Factory - Software aus der Werkstatt
ADF Software Factory - Software aus der WerkstattADF Software Factory - Software aus der Werkstatt
ADF Software Factory - Software aus der Werkstattenpit GmbH & Co. KG
 
Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)
Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)
Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)enpit GmbH & Co. KG
 
WepApps mit Play! - Nichts leichter als das
WepApps mit Play! - Nichts leichter als dasWepApps mit Play! - Nichts leichter als das
WepApps mit Play! - Nichts leichter als dasenpit GmbH & Co. KG
 
ADF User Interface Design Best Practices
ADF User Interface Design Best PracticesADF User Interface Design Best Practices
ADF User Interface Design Best Practicesenpit GmbH & Co. KG
 
Administration von ADF Anwendungen
Administration von ADF AnwendungenAdministration von ADF Anwendungen
Administration von ADF Anwendungenenpit GmbH & Co. KG
 
WebLogic Administration und Deployment mit WLST
WebLogic Administration und Deployment mit WLSTWebLogic Administration und Deployment mit WLST
WebLogic Administration und Deployment mit WLSTenpit GmbH & Co. KG
 

Mehr von enpit GmbH & Co. KG (14)

Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem VormarschVon Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
 
Mit Legosteinen Maschinelles Lernen lernen
Mit Legosteinen Maschinelles Lernen lernenMit Legosteinen Maschinelles Lernen lernen
Mit Legosteinen Maschinelles Lernen lernen
 
Development in der Cloud-Ära
Development in der Cloud-ÄraDevelopment in der Cloud-Ära
Development in der Cloud-Ära
 
Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...
Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...
Best Practices für Last- und Performancetests von Enterprise Applikationen au...
 
WebCenter Portal - Integrate Custom taskflows
WebCenter Portal - Integrate Custom taskflowsWebCenter Portal - Integrate Custom taskflows
WebCenter Portal - Integrate Custom taskflows
 
Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud Service
Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud ServiceJava WebApps und Services on Oracle Java Cloud Service
Java WebApps und Services on Oracle Java Cloud Service
 
Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?
Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?
Rapid Application Development (RAD) im Enterprise - Quo vadis Portal?
 
Oracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen Flügel
Oracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen FlügelOracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen Flügel
Oracle Cloud verleiht ADF-Anwendungen Flügel
 
ADF Software Factory - Software aus der Werkstatt
ADF Software Factory - Software aus der WerkstattADF Software Factory - Software aus der Werkstatt
ADF Software Factory - Software aus der Werkstatt
 
Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)
Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)
Deployment Best Practices on WebLogic Server (DOAG IMC Summit 2013)
 
WepApps mit Play! - Nichts leichter als das
WepApps mit Play! - Nichts leichter als dasWepApps mit Play! - Nichts leichter als das
WepApps mit Play! - Nichts leichter als das
 
ADF User Interface Design Best Practices
ADF User Interface Design Best PracticesADF User Interface Design Best Practices
ADF User Interface Design Best Practices
 
Administration von ADF Anwendungen
Administration von ADF AnwendungenAdministration von ADF Anwendungen
Administration von ADF Anwendungen
 
WebLogic Administration und Deployment mit WLST
WebLogic Administration und Deployment mit WLSTWebLogic Administration und Deployment mit WLST
WebLogic Administration und Deployment mit WLST
 

REST in Peace - Mit ORDS, Node.JS, ADF, Java oder OSB?

  • 1. DOAG 2015, Nürnberg Ulrich Gerkmann-Bartels und Andreas Koop REST IN PEACE MIT ORACLE ORDS, NODE.JS, ADF, JAVA ODER OSB
  • 2. DOAG 2015, Nürnberg ÜBER UNS 2 Ulrich Gerkmann-Bartels Gründer, CEO und Enterprise Architekt @GerkmannBartels Andreas Koop Gründer, CFO und Senior Architekt @andreaskoop
  • 4. DOAG 2015, Nürnberg AGENDA Einleitung Architektur Showcase: ORDS, NODE.JS , ADF, Plain Java, OSB Bewertungsmatrix Fazit und Ausblick 4
  • 5. DOAG 2015, Nürnberg WIESO, WESHALB, WARUM - REST ‣ Ursprung: Dissertation von Roy Fielding (2000) ‣ REST steht für REpresentational State Transfer ‣ Ist ein Architekturstil für Hypermedia-Systeme ‣ Ressourcen werden in einem System über eine lose gekoppelte Adressierung angesprochen. ‣ Keine Technologie, kein Protokoll, kein zweites SOAP 5
  • 6. DOAG 2015, Nürnberg REST-PRINZIPIEN UND RESSOURCEN ‣ Über eine eindeutige Adresse (URI) wird eine Ressource angesprochen (http://localhost:8080/ords/hr/employees/104) ‣ Es kann verschiedene Repräsentationen einer Ressource geben (XML, JSON, HTML, ?) ‣ Es stehen nur wenige Methoden zur Anwendung auf Ressourcen zur Verfügung (GET,PUT,POST,DELETE) ‣ Ressourcen sind Datenzentriert (CRUD) ‣ Zustandslose Kommunikation (Stateless) 6
  • 7. DOAG 2015, Nürnberg HATEOS HYPERMEDIA AS THE ENGINE OF APPLICATION STATE ‣ Jede Antwort beinhaltet Links zu weiteren Aktionen ‣ Diese Links repräsentieren den aktuellen Zustand der Ressource / Applikation mit Ihrem Inhalt und Aktionen ‣ Ein Klient kennt im Prinzip nur eine URL zu einer Ressource / Applikation. Weitere Inhalte und Aktionen werden zur Laufzeit mit jedem entsprechenden Response mitgeliefert. ‣ RESTful API „is driven by hypertext“ 7
  • 9. DOAG 2015, Nürnberg AGENDA Einleitung Architektur Showcase: ORDS, NODE.JS , ADF, Plain Java, OSB Bewertungsmatrix Fazit und Ausblick 9
  • 11. API Design - Swagger DEMO
  • 12. DOAG 2015, Nürnberg ARCHITEKTUR 12 Data Store Layer Business Rules / Logic / Process Layer Service Layer Client Layer Data Access Layer React HTMLJSCSS Client Node.js + Oracle Driver ORDS + WLS / Tomcat / Jetty WLS + JEE7+ ADF WLS + JEE7 WLS + JEE7 + OSB + SOAP WebService Oracle Database Oracle Jet HTMLJSCSS Client
  • 13. DOAG 2015, Nürnberg AGENDA Einleitung Architektur Showcase: ORDS, NODE.JS , ADF, Plain Java, OSB Bewertungsmatrix Fazit und Ausblick 13
  • 15. DOAG 2015, Nürnberg ORDS ARCHITEKTUR 15 Data Store Layer Business Rules / Logic / Process Layer Service Layer Abbildung und Routing von SQL und Transformation des Ergebnisses Client Layer SQL/PL-SQL - Land Data Access Layer ORDS + WLS / Tomcat / Jetty Oracle Database / NoSQL
  • 16. DOAG 2015, Nürnberg BEWERTUNG ORDS 16 ‣ Stärken: Sehr einfach für CRUD und Abfragen von Daten ‣ Schwächen: Modifikation des Request/Response - Zyklus ‣ Empfehlung ‣ RESTenable klassische Oracle Infrastruktur ohne weiteren Technology-Stack, Mobile Cloud Service ‣ Skills: Oracle SQL & PL/SQL, JSON, XML ‣ Tools: SQL Developer
  • 18. DOAG 2015, Nürnberg NODE.JS & ORACLE DB DRIVER ARCHITEKTUR 18 Data Store Layer Business Rules / Logic / Process Layer ? Service Layer JavaScript - Land Client Layer Data Access Layer Node.js + Oracle Driver Oracle Database
  • 19. DOAG 2015, Nürnberg BEWERTUNG NODE.JS & ORACLE DB DRIVERS 19 ‣ Stärken: JavaScript Land - Client und Server - Sehr hoher Freiheitsgrad ‣ Schwächen: Kein Out-Of-The-Box, Data Access Framework im Aufbau, Auswahl von zusätzlichen Modulen notwendig (Express, Swagger, u.a.) ‣ Empfehlung ‣ Strategische Entscheidung* -> JavaScript - Ökosystem ‣ Skills: JavaScript!, JSON/XML ‣ Tools: NODE.JS, ATOM, SWAGGER, MCS, <X>ify,… * Je nach Umfeld und Aufgabenstellung unausweichlich
  • 20. DOAG 2015, Nürnberg EMPFEHLUNG NODE.JS & ORACLE DB DRIVERS 20 Orawrap is a wrapper module for the Oracle Database driver for Node.js (node-oracledb). https://github.com/OraOpenSource/orawrap ‣ Pool Manager für die Verwaltung von Pool Storage, Zugriffsmethoden und Queuing von Connetion- Anfragen ‣ Connection Manager für die einfache Zugriff auf eine Database Connection (Automatisches öffnen und schliessen der Ressourcen) ‣ Unterstützung von Ausführung zentralisierten SQL Scripten mit unterschiedlichen Timings.
  • 21. DOAG 2015, Nürnberg REST MIT ADF 12.2.1+ ‣ ViewObjekt-Instanzen eines Application Modules können als REST-Resourcen exponiert werden ‣ Deklarativ / Wizard ‣ Generierung eines
 RESTWebService-
 Projektes ‣ Mehrversionsfähig-
 keit out-of-the-box 21
  • 22. DOAG 2015, Nürnberg 22 REST mit ADF DEMO
  • 23. DOAG 2015, Nürnberg ORACLE ADF (12.2.1+) ARCHITEKTUR 23 Data Store Layer Business Rules / Logic / Process Layer Service Layer Oracle Database Java-4GL-Framework-Land WLS ud Oracle ADF Client Layer Data Access Layer REST- Service (generiert) ADF / MAF REST DataControl ADF BC ApplicationModu le HTTP(S)/ REST ADF BC VO EO Oracle Database
  • 24. DOAG 2015, Nürnberg BEWERTUNG ORACLE ADF ‣ Stärken: Out-of-The Box, inkl. Metadaten, XML/JSON, Paginierung bei Collections, RESTDataControl ‣ Schwächen: Anpassbarkeit, Freiheitsgrad ‣ Empfehlung ‣ Bei Vorhandensein von ADF Business Components ‣ Skills: Java, ADF, JSON/XML, SQL, ggf. PL/SQL ‣ Tools: JDeveloper 24
  • 26. DOAG 2015, Nürnberg PLAIN JAVA ARCHITEKTUR 26 Data Store Layer Business Rules / Logic / Process Layer Service Layer Oracle Database Java - Land Application Server Client Layer Data Access Layer REST Resource @EJB Service EJB JPA Oracle Database
  • 27. DOAG 2015, Nürnberg BEWERTUNG PLAIN JAVA ‣ Stärken: Java-Standard, JAX-RS ‣ Schwächen: - ‣ Empfehlung ‣ Bei Vorhandensein von EJB, JPA, Java EE Knowhow ‣ Skills: Java, JAX-RS, JSON/XML, EJB, JPA, SQL ‣ Tools: Java IDE (Netbeans, Eclipse, JDev, IDEA etc) 27
  • 28. DOAG 2015, Nürnberg REST MIT OSB ‣ Integrierte Unterstützung im Proxy-Service! (Expose as REST Wizard. Anpassung Resourcen / Methoden / Parameter möglich) ‣ Nutzung vom Mediator für Transformation / Mapping von SOAP -> REST Service ‣ EJBs könnenen ebenso als REST-Service exponiert werden. ‣ Monitoring, Reporting, Security für die REST- Services inklusive! 28
  • 30. DOAG 2015, Nürnberg ORACLE OSB ARCHITEKTUR 30 Data Store Layer Business Rules / Logic / Process Layer Service Layer Oracle Database Enterprise-SOA/EAI-WebService-Land WLS und Oracle OSB Client Layer Data Access Layer REST-Proxy Service Mediator SOAP, EJB, etc
  • 31. DOAG 2015, Nürnberg BEWERTUNG OSB ‣ Stärken: Wiederverwendung und Integration in eine SOA-Architektur, Integriertes Monitoring ‣ Schwächen: Komplexe Infrastruktur: WLS, SOA, OSB ‣ Achtung: SOAP Services mit einer API- Fassade zu versehen könnte nicht überall bei der Verwendung auf Gegenliebe stoßen ‣ Empfehlung ‣ SOA/ESB ist strategische Plattform für Enterprise Application Integration ‣ Bei Vorhandensein von SOA Suite, OSB, Knowhow ‣ Skills: OSB, JDeveloper, XSL, XPATH, SOAP, JSON/XML … ‣ Tools: JDeveloper 31 SOAP ist RPC Style, REST API ist Ressource -Style
  • 32. DOAG 2015, Nürnberg AGENDA Einleitung Architektur Showcase: ORDS, NODE.JS , ADF, Plain Java, OSB Bewertungsmatrix Fazit und Ausblick 32
  • 34. DOAG 2015, Nürnberg BEWERTUNGSMATRIX 34 weniger mehr Infrastruktur und Produkt orientiert ORDS NODE.JS Plain Java ADF OSB Ansatz SQL-PL/SQL - Land JavaScript-Land Java-Land Java-4GL- Framework-Land SOA/EAI-Land Beherrschbar- keit Gut Gut Gut Befriedigend Herausfordernd Gewichtsklasse S M M L XXL Werkzeug/Tool- Kopplung Hoch Niedrig Niedrig Hoch Hoch Perspektive / Evolution Stark (Sehr) stark Mittel Partiell Partiell Maxime Das, was es kann reicht uns, später sehen wir weiter ! Was immer wir wollen, müssen/ können wir mit JavaScript machen Was immer wir wollen, müssen/ können wir mit Java machen Wir wollen nicht basteln, wir nutzen Produktfunktionen, um eine Lösungen zu bauen. Was immer da kommt, wir können es in unsere umfassende Integrationsstrategie im Unternehmen als Baustein einfügen !
  • 35. DOAG 2015, Nürnberg AGENDA Einleitung Architektur Showcase: ORDS, NODE.JS , ADF, Plain Java, OSB Bewertungsmatrix Fazit und Ausblick 35
  • 36. DOAG 2015, Nürnberg FAZIT & AUSBLICK ‣ „Cloud und Mobile sprechen REST“ ‣ REST-APIs verbessern die technische Architektur von Softwaresystemen ‣ REST-APIs benötigen ggfs. andere Infrastrukturbausteine wie Identity und Access Management oder ein API Management Werkzeug. ‣ Kombinierte Architekturen sind ggfs. zielführender (NODE.JS und ORDS, NODE.JS und Java, OSB und ADF) ‣ Allumfassendes strategisches Einheitskonzept war 1995 36
  • 37. DOAG 2015, Nürnberg WEITERE INFORMATIONEN ‣ Blog: JavaScript and Oracle
 https://jsao.io/ ‣ node.js und Oracle DB Driver 
 https://www.npmjs.com/package/oracledb ‣ node.js und Oracle DB Driver must read !
 https://jsao.io/2015/09/connection-request-queuing-with-the-node-js-driver/ ‣ REST API Design - Resource Modeling
 https://www.thoughtworks.com/insights/blog/
 rest-api-design-resource-modeling 37
  • 39. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT HABEN SIE NOCH FRAGEN?
  • 40. Andreas Koop 40 NICHT VERPASSEN Ulrich Gerkmann Bartels Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung? — Di, 17.11.2015 16:00 - 16:45 Stockholm —
  • 41. DOAG 2015, Nürnberg 41 Treffen Sie uns am Stand der scope alliance auf Ebene 1 Andreas
 Koop Ulrich Gerkmann-Bartels