Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Energieoptimierung der Seniorenresidenz Konradhof

523 Aufrufe

Veröffentlicht am

ZHAW School of Engineering, Energie- und Umweltapero vom 4. März 2014 zum Thema Solarkraftwerke – photovoltaische und thermische Systeme.

Max Winkler, Leiter Technik/Sicherheit, Seniorenresidenz Konradhof

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Energieoptimierung der Seniorenresidenz Konradhof

  1. 1. Energieoptimierung Seniorenresidenz Konradhof
  2. 2. Max Winkler Leiter Technik/Sicherheit • Bibliothek, Residenz-Café, Gartensaal, Mehrzweckraum, Therapieraum, Musikzimmer, Werkstatt • 140 Pensionäre/-Innen • 70 Mitarbeiter-/Innen
  3. 3. Komplexe Haustechnik • 94 Wohnungen • 22 Pflegezimmer • Heizung • Therapiebad • 3 Klimaanlagen • Kälteanlage • Lingerie
  4. 4. Komplexe Haustechnik • Küche • 5 Personenlifte • 9 Lüftungen • Osmoseanlage • Eigene Telefonanlage • Satellitenanlage
  5. 5. Angeschlossene Lastgruppen • Gegenstrom- und Massagepumpen 6 KW • Salamander und Induktionsherdplatten 37 KW • Wärmeschränke 17 KW • 4 Tumbler und 4 Waschmaschinen 32 KW • Kippbrater und Kippkessel 30 KW • Kälteanlage 10 KW • Steamer / Drucksteamer 15 KW • Geschirrwaschmaschine 10 KW Angeschlossene Leistung 157 KW
  6. 6. Mögliche Einstellungen • Ausschaltungen zwischen 5 Sek. und 15 Min. • Prioritätsschaltungen Programm 1 – 8 • Leistungsspitze zwischen 08.00 – 11.00 Uhr, 115 – 130 KW • Maximum-Sollwerte variabel
  7. 7. Energieoptimierung • in Betrieb seit Juli 2000 • Investitionskosten Fr. 16‘060.50 • Unterhalt/Support Fr. 864.00 • Einsparung pro Jahr Fr. 2‘800.00 • Amortisation ca. 5 – 7 Jahre
  8. 8. Elektronisches Steuergerät
  9. 9. Schaltrelais
  10. 10. Fernwartung
  11. 11. Höchster Tag im November
  12. 12. Leistungsprofil •
  13. 13. Installation Tumbler Waschmaschine
  14. 14. Schützen
  15. 15. Beteiligung am KMU-Modell der Energieagentur der Wirtschaft EnAW Ziel: Befreiung von der der CO2-Abgabe • Energie- Checkup im Betrieb durch EnAW- Berater • Vorschlag von wirtschaftlich sinnvollen Effizienz- Massnahmen • Zielvereinbarung unterzeichnen • Massnahmen umsetzen • Jährliches Monitoring
  16. 16. Energiesparmassnahmen • Reduktion der Küchenlüftung in Randzeiten • Beleuchtung reduzieren durch Präsenzmelder, neue Leuchtmittel • Anheben der Kühltemperaturen • Warmwasseranschluss für Geschirrwäscher • Wasserspararmaturen
  17. 17. Energieverbrauch seit 2009 • Einsparung von Elektrizität seit 2010 durchschnittlich 4.6% pro Jahr • Gas- und Wasserverbrauch seit 2011 etwa konstant
  18. 18. Fazit • Leistungsoptimierung und Energieeinsparungen lohnen sich • Bewusstsein, Verhaltensänderungen der Angestellten (Küche) unumgänglich
  19. 19. Danke für Ihre Aufmerksamkeit

×