Umfrage

375 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
375
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
173
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Umfrage

  1. 1. Trend Wahrnehmung Debatte Atomenergie"Reden w ir zuerst ganz grundsätzlich über Atomenergie. In Fukushima führten ein Erdbeben und ein anschliessender Tsunamibei mehreren Atomkraftw erken zu schw eren Störfällen. Aktuell w ird in der Schw eizer Politik ebenfalls über Atomenergiediskutiert. Haben Sie von dieser Diskussion in der Schw eiz schon gehört, gelesen oder gesehen?" in % Stimmberechtigter 6 2 Nein, hat noch nichts 34 bemerkt 4 w eiss nicht/keine Antw ort 92 62 Ja, hat etw as bemerkt August 2010 M ai 2011© gfs.bern, Kernenergie, 2. Welle, M ai 2011 (N = jew eils ca. 1000)1
  2. 2. Forderungen Atomkraft (1)„ Aktuell hört man verschiedene Forderungen rund um die Atomkraft in der Schw eiz. Ich nenne Ihnen in der Folge einigedavon, und Sie sagen mir bitte jew eils, ob Sie mit der Forderung sehr einverstanden, eher einverstanden, eher nichteinverstanden oder gar nicht einverstanden sind."Keine Kurzschlussreaktion " Anstatt überstürzt einen Ausstieg aus der Atomenergie zu beschliessen, sollte man besser in Ruhe nach einer Lösung suchen, w elche sicher ist und den Strombedarf der Schw eiz garantiert."Ausstieg auch mit Preiserhöhung " Ein Ausstieg aus der Atomenergie darf auch zu spürbar höheren Strompreisen für jeden Einzelnen führen."Bis Betriebszeitende laufen lassen " Die Schw eiz soll die bestehenden Atomkraftw erke bis zum Ende der Betriebszeit laufen lassen, aber keine neuen mehr bauen."Ausstieg auch mit Versorgungsunsicherheit " Ein Ausstieg aus der Atomenergie muss auch dann erfolgen, wenn dadurch die Stromversorgung nicht zu jeder Zeit perfekt funktioniert." in % Stimmberechtigter Keine Kurzschlussreaktion 53 31 1 8 7 Ausstieg auch mit 33 32 5 19 11 Preiserhöhung Bis Betriebszeitende laufen 28 31 8 21 12 lassen Ausstieg auch mit 23 24 9 24 20 Versorgunsunsicherheit voll einverstanden eher einverstanden w eiss nicht/keine Antw ort eher nicht einverstanden überhaupt nicht einverstanden© gfs.bern, Kernenergie, 2. Welle, M ai 2011 (N = 1005)2
  3. 3. Forderungen Atomkraft (2)„ Aktuell hört man verschiedene Forderungen rund um die Atomkraft in der Schw eiz. Ich nenne Ihnen in der Folge einigedavon, und Sie sagen mir bitte jew eils, ob Sie mit der Forderung sehr einverstanden, eher einverstanden, eher nichteinverstanden oder gar nicht einverstanden sind."Alte AKW ersetzen " Die Schw eiz soll die alten Atomkraftw erke durch moderne ersetzen, w elche die neusten Sicherheitsstandards erfüllen."AKW durch Gas ersetzen "Bis alternative Energien die Atomenergie ganz ersetzen können, sollen die Atomkraftw erke durch Gas- durchKombikraftw erke ersetzt w erden."M ühleberg/ Beznau abschalten "Die alten Atomkraftw erke M ühleberg und Beznau müssen sofort abgeschaltet w erden."Ausstieg aus Atomenergie " Die Schw eiz soll alle Atomkraftw erke vor Ablauf der Betriebszeit stilllegen und aus der Atomenergie ganz Atomenergie aussteigen." in % Stim m berechtigter Alte AKW ersetzen 14 27 4 18 37 AKW durch Gas ersetzen 11 27 16 24 22 M ühleberg/Beznau 18 18 7 29 28 abschalten Ausstieg aus Atom energie 17 16 5 32 30 voll einverstanden eher einverstanden w eiss nicht/keine Antw ort eher nicht einverstanden überhaupt nicht einverstanden© gfs.bern, Kernenergie, 2. Welle, M ai 2011 (N = 1005)3
  4. 4. Tre nd Wahrne hm ung S tro m lücke"In der Schw eiz ist der Stromverbrauch in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. In naher Zukunft w erden w ir mitEngpässen bei der Stromversorgung konfrontiert sein. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer Stromlücke. HabenSie schon einmal etw as von der Stromlücke gehört oder haben Sie noch nichts davon gehört?" in % Stimmberechtigter Nein, hat noch nie 20 etw as davon gehört, 33 gelesen oder 2 gesehen 3 w eiss nicht/keine Antw ort 78 64 Ja, hat schon etw as davon gehört, gelesen oder gesehen August 2010 M ai 2011© gfs.bern, Kernenergie, 2. Welle, M ai 2011 (N = jew eils ca. 1000)4
  5. 5. Trend Engpässe in der Stromversorgung"Was denken Sie, w ie realistisch ist es, dass w ir in der Schw eiz in den nächsten 10 Jahren solche Engpässe in derStromversorgung erleben w erden? Sind solche spürbaren Engpässe in der Stromversorgung sehr realistisch, eher realistisch,eher nicht realistisch oder überhaupt nicht realistisch?" in % Stimmberechtigter 10 9 überhaupt nicht realistisch 30 eher nicht realistisch 36 8 w eiss nicht/keine 9 Antw ort eher realistisch 40 36 sehr realistisch 13 9 August 2010 M ai 2011© gfs.bern, Kernenergie, 2. Welle, M ai 2011 (N = jew eils ca. 1000)5
  6. 6. Trend Filter persönliche Stimmabsicht"Ganz unabhängig davon, w ie sicher Sie sind, dass Sie an dieser Volksabstimmung teilnehmen w ürden: Wenn morgen schonüber den Ersatz eines bestehenden Atomkraftw erks durch ein neues Atomkraftw erk abgestimmt w ürde, wären Sie dannbestimmt dafür, eher dafür, eher dagegen oder bestimmt dagegen?" in % Stimmberechtigter, die bestimmt teilnehmen w ollen bestimmt dagegen 36 eher dagegen 55 13 w eiss nicht/keine Antw ort 8 12 17 eher dafür 4 13 bestimmt dafür 26 16 August 2010 M ai 2011© gfs.bern, Kernenergie, 2. Welle, M ai 2011 (n = jew eils ca. 700)6

×