SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Verzopft und Zugedeckt




Diese Anleitung für eine Musterdecke enthält die Anweisungen für insgesamt 34 (es wurden 3
aussortiert – die Durchnummerierung geht bis Nr. 37) verschiedene Quadrate und eine
Abschlusskante in 2 Varianten. Strickerinnen haben nach geringen Vorgaben eigene Entwürfe
eingereicht und daraus wurde dieses Gemeinschaftsprojekt. Die Mengenangaben sind
angegeben für eine Deckengröße von 4x5 (20) Quadraten plus Abschlusskante. Die Größe ist
leicht zu variieren – die Anleitung für die Abschlusskante ist so allgemein gehalten, dass man
sie jeder Größe anpassen kann.

Vorweg einige Hinweise (bitte lesen):
   - Die Anleitung für ein Quadrat immer komplett durchlesen bevor man anfängt, das
     erspart unliebsame Überraschungen.
   - Jedes Quadrat hat eine in sich abgeschlossene Anleitung mit eigener Legende zur
     Zeichenerklärung, so dass man sie einzeln ausdrucken kann. Alle Abkürzungen für die
     gesamte Decke sind auf 2 extra Blättern erklärt – diese sollte man sich 1x ausdrucken
     und kann es sich dann immer daneben legen.
   - Es wurde eine Maschenprobe angegeben – diese richtete sich nach dem hier
     verwendeten Garn. Eigentlich ist diese aber unerheblich, wenn man eine Decke
     komplett aus einem Garn strickt. Nimmt man ein viel dickeres/dünneres Garn werden
     die Quadrate zwar nicht so groß wie angegeben – trotzdem aber immer gleich groß.
     Die Garnwahl ist also völlig frei gestaltbar. Nimmt man Reste verschiedener Stärken
     wird es schwieriger – dann muss man sich selbst eine MaPro erstellen, an die man sich
     dann bei den einzelnen Quadraten hält um zu gewährleisten, dass sie alle gleich groß
     sind.
         „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                                    Seite 1 von 7
-   Eigentlich war die Vorgabe, dass alle Quadrate 30cmx30cm groß werden sollen.
       Tatsächlich ist das teilweise nur bedingt der Fall. Da alle Teilnehmerinnen ihre
       Entwürfe mit unterschiedlichen Garnen gestrickt haben ist es mir manchmal nicht
       gelungen das Design auf die erforderliche Größe zu bringen (oder ich hätte es
       komplett umgestalten müssen). Somit werden einige Quadrate etwas kleiner, größer
       oder gar nicht wirklich quadratisch herauskommen, wenn sie fertig sind. Deshalb
       sollte man sie alle vor dem Zusammennähen waschen und auf die erforderliche Größe
       spannen. Die dann noch vorhandenen Größenunterschiede verlieren sich größtenteils
       beim Zusammennähen. Diese kleinen Unebenheiten machen den Charme eines
       Gemeinschaftsprojektes aus, finde ich. Wer Perfektion auf den Millimeter genau
       braucht wird damit aber vielleicht ein Problem haben – deshalb erwähne ich es
       im Vorfeld.
   -   Die Muster für alle Quadrate sind nur in Charts (Strickschrift) angegeben. Bei
       großflächigeren Designs sind diese oft in mehrere kleine Charts unterteilt – um den
       besseren Überblick zu behalten empfiehlt es sich dann mit Maschenmarkern zu
       arbeiten.



Materialanforderungen:
Jeder kann stricken womit er möchte. Auch Restedecken sind denkbar!
Ich habe für die 1. Musterdecke 1500g(2745m) eines Garnes mit 183m/100g verbraucht
(4x5=20Quadrate+gezopfte Abschlußkante). Ich habe mit Nadelstärke 3,5mm gestrickt
(stricke allerdings extrem locker).
Meine Maschenprobe war 18M/24R (10cmx10cm). Das muss aber nicht eingehalten werden,
da eine Decke ja nicht "passen" muss. Wenn die Quadrate etwas größer oder kleiner werden
ist das unerheblich. Jeder sollte die Nadelstärke nehmen, die für seine verwendete Wolle am
besten passt.
Man braucht außerdem:
     - Rundstricknadel (oder Stabnadeln) in der für die gewählte Wolle erforderlichen Stärke
     - kleinere Rundstricknadel in entsprechender Stärke
     - Nadelspiel in entsprechender Stärke
     - Zopfnadel (Hilfsnadel)
     - 4 Maschenmarkierer zum Mitführen auf der Nadel
     - Stopfnadel zum Zusammennähen




Wichtiger Hinweis zum Lesen der Charts:

Alle Charts zeigen das Muster in der Draufsicht - also wie es auf der Vorderseite des
Quadrates aussehen soll! Das bedeutet: wenn da das Symbol für "rechte Masche" - also
weißes Kästchen - steht, dann wird diese Masche in Hinreihen rechts und in Rückreihen links
gestrickt. Sie soll "vorne" rechts sein.
Hinreihen müssen von rechts nach links und Rückreihen von links nach rechts gelesen
werden.




         „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                                    Seite 2 von 7
Liste der Abkürzungen:
- Zn                Zopfnadel
-M                  Masche
-R                  Reihe/Runde
- kr re             kraus rechts = in Hin- und Rückreihen rechts stricken
- 1re               1 rechte Masche stricken
- 1li               1 linke Masche stricken
-()                 die Angaben innerhalb der Klammern werden so oft wie dahinter
                    angegeben wiederholt
- 1li abh.          M links verschränkt abheben – Faden ist auf der Rückseite der Arbeit
- 1li zun           1M links verschränkt aus dem Querfaden zunehmen
- 1re zun           1M rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen
- doppelte Zun.     Aus dem linken Faden der M in der darunter liegenden Reihe 1 M
                    rechts herausstricken. Aus dem rechten Faden der nächsten M in der
                    darunter liegenden M ebenfalls 1 M rechts herausstricken.
-U                  1 Umschlag arbeiten
- 2re zus           2M re zusammenstricken
- 2li zus           2M li zusammenstricken
- 3re zus           3M re zusammenstricken
- 3li zus           3M li zusammenstricken
- Doppelter Überzug 2M zus re abheben, 1 re, die 2M überziehen
- 1 Überzug         1M wie zum Rechtsstricken abheben, 1M re, abgehobene Masche
                    überziehen
- keine M           Platzhalter, die die Charts übersichtlicher machen. An dieser Stelle
                    befindet sich noch keine M oder keine M mehr.
- 1 re/li verschr.  Masche verschränkt (durch das hinten liegende Maschenglied)
                    abstricken
- 1li zun.          1M links verschränkt aus dem Querfaden der Vorreihe herausstricken
- 1re 1re           1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 1re, 1M von der Zn re
- 1re1re           1M auf Zn vor die Arbeit legen, 1re, 1M von der Zn re
- 1re 1li           1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 1re, 1M von der Zn li
- 1re1li           1M auf Zn vor die Arbeit legen, 1li, 1M von der Zn re
- 2re1re           2M auf Zn vor die Arbeit legen, 1re, 2M von der Zn re
- 2re 1li           1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 1M von der Zn li
- 2re1li           2M auf Zn vor die Arbeit legen, 1li, 2M von der Zn re
- 2re 1re           1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2M re, 1M von der Zn re
- 2re 2re           2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn re
- 2re2re           2M auf Zn vor die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn re
- 2re 2li           2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn li
- 2re2li           2M auf Zn vor die Arbeit legen, 2li, 2M von der Zn re




          „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                                     Seite 3 von 7
- 3re 1li            1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 1M von der Zn li
- 3re2li            3M auf Zn vor die Arbeit legen, 2li, 3M von der Zn re
- 3re 2li            2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 2M von der Zn li
- 3re2re            3M auf Zn vor die Arbeit legen, 2re, 3M von der Zn re
- 3re 3re            3M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 3M von der Zn re
- 3re3re            3M auf Zn vor die Arbeit legen, 3re, 3M von der Zn re
- 3re  3re in Rückreihen 3M auf ZN vor die Arbeit legen, 3li, 3M von der Zn li


- 3re 4re              4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 4M von der Zn re.
- 4re4re              4M auf Zn vor die Arbeit legen, 4re, 4M von der Zn re
- 2re1li,1re          2M auf Zn vor die Arbeit legen, 1li, 1 re, 2M von der Zn re
- 2re 1re,1li          2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn: 1re, 1li
- 2re 1li,1re          2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn: 1li, 1re
- 2re 1li,3re          4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 4M von der Zn: 1li, 3re
- 2re3re, 1li         2M auf Zn vor die Arbeit legen, 3re, 1li, 4M von der Zn re
- 2re(2re 1li)        2M auf Zn vor die Arbeit legen, 3M auf die rechte Nadel heben, M von
                       Zn auf die linke Nadel heben, 3M von der rechten auf die linke Nadel
                       heben, 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, M von der Zn li, 2 re
- 2re (2re2re)        4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 3. und 4.M von Zn auf die linke
                       Nadel heben, Zn mit 2 verbl. M vor die Arbeit legen, 2re, 2M von Zn re
- 2re(2re 2re)        2M auf Zn vor die Arbeit legen, 4M auf die re Nadel heben (nicht
                       stricken), 2M von re auf die Zn heben, Zn bleibt vor der Arbeit, 2M
                       zurück auf die li Nadel heben, 2M von Zn re, 2M re, 2M von Zn re
- (3re,1li)3re        4M auf Zn vor die Arbeit legen, 3re, letzte M von der Zn auf die linke
                       Nadel heben und li stricken, 3M von Zn re
- 3re (1li,3re)        4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, letzte M von der Zn auf die
                       linke Nadel heben und li stricken, 3M von Zn re
- 1re,2li,1re 1re,2li, 1re     4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 1re, 2li, 1re, dann die M von
                               der Zn stricken: 1re,2li,1re
- 1re,2li,1re1re,2li, 1re     4M auf Zn vor die Arbeit legen, 1re, 2li, 1re, dann die M von
                               der Zn stricken: 1re,2li,1re




         „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                                    Seite 4 von 7
Verzopfte Umrandung
                                               (Design: Utlinde)




Es werden 2 verschiedene Varianten dieser gezopften Umrandung beschrieben.

Anleitung Variante 1 (wird separat gestrickt und danach an die Decke angenäht):
13M anschlagen (provisorisch oder normal, je nach Vorliebe), und dann pro Quadrat 18
Rapporte (1Rapport=R1-R4) stricken. Für ein Eck-Quadrat 18Rapporte + Ecke (R5-20)
stricken. So fortfahren bis die Umrandung komplett ist. Die letzte Rückreihe nicht stricken
und die M entweder abketten und an den Anfang annähen oder im offenen Maschenstich mit
en provisorisch angeschlagenen M. verbinden.

Anleitung Variante 2 (wird direkt an die Decke angestrickt):
13 M anschlagen - Kante direkt anstricken. Decke dabei mit der Vorderseite nach oben halten.
Dabei jeweils aus den Knötchen der Linksrippen der Quadrate 1M herausstricken (lt. Charts).
Bei den Quadraten der oberen und unteren Kante der Decke die M aus den Abkett- bzw.
Anschlagmaschen herausstricken – dabei aber jede 3. M auslassen. Bei der 5. Rippe nach
einer Ecke beginnen, dort ansetzen und die 4R Rapport fortlaufend bis 1 Rippe vor der
nächsten Ecke stricken. Dann die Ecke lt. Charts ab R5 1x stricken und mit fortlaufendem
Rapport R1-4 fortsetzen. Nach der letzten Ecke noch 4 Rapporte stricken, jedoch ohne die
letzte Rückreihe. M abketten und an die Anschlagkante nähen.

HINWEIS CHARTS: in den Charts sind die Hin- und Rückreihen eingezeichnet.


                                                                         1re
                                                                         1li
                                               keine M – einfach an dieser Stelle wenden
                                                   und über verkürzte Reihe stricken
                                                                     3re3re
                                                              3re 3re
                                               M wie zum re stricken abheben, 1 M aus
                                               Deckenrand herausstricken – abgehobene
                                                           M überziehen.


         „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                                    Seite 5 von 7
„Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                           Seite 6 von 7
Alternative Umrandung




Diese Variante ist leichter und schneller zu stricken als die Originalkante. Sie bildet einfach
eine weitere kraus rechte Umrandung um die gesamte Decke.

Man benötigt eine sehr lange Rundstricknadel und 4 Maschenmarkierer.

Die gewünschte Anzahl Quadrate zusammennähen und dann an einer beliebigen Stelle
beginnend (rechte Seite/Vorderseite der Decke nach oben) Maschen aus dem Rand rechts
herausstricken (einfach Nadel einstechen und Faden durchziehen). Aus jedem Knötchen einer
Querrippe bei Seitenkanten, aus jeder Masche bei Abkettkanten und aus jeder Masche bei
Anschlagkanten je 1 Masche. Außerdem je 1 Masche aus jeder Ecke und 1 M aus jeder
„Naht“ zwischen 2 Quadraten. Jeweils vor jeder Eckmasche einen Maschenmarkierer
platzieren.

Zur Runde schließen und wie folgt stricken:

Runde1:         li stricken
Runde2:         (re bis vor Markierer, 1 re verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, Marker
                auf die rechte Nadel, 1re, 1re verschränkt aus dem Querfaden zunehmen)4x
Runde3:         li stricken – nur die 4 Eckmaschen (hinter den Markern) rechts stricken

Runden 2+3 noch 2x wiederholen.

Alle Maschen locker abketten – fertig!




          „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends

                                                     Seite 7 von 7

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Trabajo0 tic
Trabajo0 ticTrabajo0 tic
Trabajo0 tic
bichoznow21
 
Mit Herz zum Erfolg in Sozialen Medien
Mit Herz zum Erfolg in Sozialen MedienMit Herz zum Erfolg in Sozialen Medien
Mit Herz zum Erfolg in Sozialen Medien
Peopleizers
 
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Ulrich Holzbaur
 
Food webs
Food websFood webs
Food webs
PRINTDESK by Dan
 
Austrian Startup Report 2012
Austrian Startup Report 2012Austrian Startup Report 2012
Austrian Startup Report 2012
Speedinvest
 
Fristverkürzungen beim offenen Verfahren
Fristverkürzungen beim offenen VerfahrenFristverkürzungen beim offenen Verfahren
Fristverkürzungen beim offenen Verfahren
Thomas Ferber
 
Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010
Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010
Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010
Flughafen München GmbH
 
1 terminos de seguridad de una computadora
1 terminos de seguridad de una computadora1 terminos de seguridad de una computadora
1 terminos de seguridad de una computadora
Diana Ruth Mendieta
 
Ciencias y tecnología, criterios de diferenciación
Ciencias y tecnología, criterios de diferenciaciónCiencias y tecnología, criterios de diferenciación
Ciencias y tecnología, criterios de diferenciación
Rozziz
 
CC Real Estate Management Hochschule Luzern
CC Real Estate Management Hochschule LuzernCC Real Estate Management Hochschule Luzern
CC Real Estate Management Hochschule Luzern
Markus Schmidiger
 
Principio 90 10__
Principio 90 10__Principio 90 10__
Principio 90 10__
alej066
 
Etiqueta y protocolo_en_internet[1]
Etiqueta y protocolo_en_internet[1]Etiqueta y protocolo_en_internet[1]
Etiqueta y protocolo_en_internet[1]
pupo3456
 
Afinamiento de motor
Afinamiento de motorAfinamiento de motor
Afinamiento de motor
Margarita Nilo
 
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber VergaberechtSeminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Thomas Ferber
 
Sesion 5
Sesion 5 Sesion 5
Sesion 5
magallyrc248
 
110822 prognos szenariorahmen_nep_f
110822 prognos szenariorahmen_nep_f110822 prognos szenariorahmen_nep_f
110822 prognos szenariorahmen_nep_f
Bor Ssyk
 
Rechtsruck in der Wirtschaftskrise
Rechtsruck in der WirtschaftskriseRechtsruck in der Wirtschaftskrise
Rechtsruck in der Wirtschaftskrise
bfnd
 

Andere mochten auch (20)

Trabajo0 tic
Trabajo0 ticTrabajo0 tic
Trabajo0 tic
 
Mit Herz zum Erfolg in Sozialen Medien
Mit Herz zum Erfolg in Sozialen MedienMit Herz zum Erfolg in Sozialen Medien
Mit Herz zum Erfolg in Sozialen Medien
 
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
Aalen Vortrag UNESCO Dekade Kommunen 20131029
 
Food webs
Food websFood webs
Food webs
 
Austrian Startup Report 2012
Austrian Startup Report 2012Austrian Startup Report 2012
Austrian Startup Report 2012
 
Fristverkürzungen beim offenen Verfahren
Fristverkürzungen beim offenen VerfahrenFristverkürzungen beim offenen Verfahren
Fristverkürzungen beim offenen Verfahren
 
Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010
Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010
Partner der Region - Sponsoringbericht der Flughafen München GmbH 2009/2010
 
65% vs 100%
65% vs 100%65% vs 100%
65% vs 100%
 
1 terminos de seguridad de una computadora
1 terminos de seguridad de una computadora1 terminos de seguridad de una computadora
1 terminos de seguridad de una computadora
 
Ciencias y tecnología, criterios de diferenciación
Ciencias y tecnología, criterios de diferenciaciónCiencias y tecnología, criterios de diferenciación
Ciencias y tecnología, criterios de diferenciación
 
CC Real Estate Management Hochschule Luzern
CC Real Estate Management Hochschule LuzernCC Real Estate Management Hochschule Luzern
CC Real Estate Management Hochschule Luzern
 
Principio 90 10__
Principio 90 10__Principio 90 10__
Principio 90 10__
 
Etiqueta y protocolo_en_internet[1]
Etiqueta y protocolo_en_internet[1]Etiqueta y protocolo_en_internet[1]
Etiqueta y protocolo_en_internet[1]
 
Afinamiento de motor
Afinamiento de motorAfinamiento de motor
Afinamiento de motor
 
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber VergaberechtSeminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
Seminarprogramm 2014 - Praxisratgeber Vergaberecht
 
Aalen dekade 20131125
Aalen dekade 20131125Aalen dekade 20131125
Aalen dekade 20131125
 
Sesion 5
Sesion 5 Sesion 5
Sesion 5
 
110822 prognos szenariorahmen_nep_f
110822 prognos szenariorahmen_nep_f110822 prognos szenariorahmen_nep_f
110822 prognos szenariorahmen_nep_f
 
Rechtsruck in der Wirtschaftskrise
Rechtsruck in der WirtschaftskriseRechtsruck in der Wirtschaftskrise
Rechtsruck in der Wirtschaftskrise
 
Facebook-Marketing
Facebook-MarketingFacebook-Marketing
Facebook-Marketing
 

V z intro-abkürzungsliste-umrandungen

  • 1. Verzopft und Zugedeckt Diese Anleitung für eine Musterdecke enthält die Anweisungen für insgesamt 34 (es wurden 3 aussortiert – die Durchnummerierung geht bis Nr. 37) verschiedene Quadrate und eine Abschlusskante in 2 Varianten. Strickerinnen haben nach geringen Vorgaben eigene Entwürfe eingereicht und daraus wurde dieses Gemeinschaftsprojekt. Die Mengenangaben sind angegeben für eine Deckengröße von 4x5 (20) Quadraten plus Abschlusskante. Die Größe ist leicht zu variieren – die Anleitung für die Abschlusskante ist so allgemein gehalten, dass man sie jeder Größe anpassen kann. Vorweg einige Hinweise (bitte lesen): - Die Anleitung für ein Quadrat immer komplett durchlesen bevor man anfängt, das erspart unliebsame Überraschungen. - Jedes Quadrat hat eine in sich abgeschlossene Anleitung mit eigener Legende zur Zeichenerklärung, so dass man sie einzeln ausdrucken kann. Alle Abkürzungen für die gesamte Decke sind auf 2 extra Blättern erklärt – diese sollte man sich 1x ausdrucken und kann es sich dann immer daneben legen. - Es wurde eine Maschenprobe angegeben – diese richtete sich nach dem hier verwendeten Garn. Eigentlich ist diese aber unerheblich, wenn man eine Decke komplett aus einem Garn strickt. Nimmt man ein viel dickeres/dünneres Garn werden die Quadrate zwar nicht so groß wie angegeben – trotzdem aber immer gleich groß. Die Garnwahl ist also völlig frei gestaltbar. Nimmt man Reste verschiedener Stärken wird es schwieriger – dann muss man sich selbst eine MaPro erstellen, an die man sich dann bei den einzelnen Quadraten hält um zu gewährleisten, dass sie alle gleich groß sind. „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 1 von 7
  • 2. - Eigentlich war die Vorgabe, dass alle Quadrate 30cmx30cm groß werden sollen. Tatsächlich ist das teilweise nur bedingt der Fall. Da alle Teilnehmerinnen ihre Entwürfe mit unterschiedlichen Garnen gestrickt haben ist es mir manchmal nicht gelungen das Design auf die erforderliche Größe zu bringen (oder ich hätte es komplett umgestalten müssen). Somit werden einige Quadrate etwas kleiner, größer oder gar nicht wirklich quadratisch herauskommen, wenn sie fertig sind. Deshalb sollte man sie alle vor dem Zusammennähen waschen und auf die erforderliche Größe spannen. Die dann noch vorhandenen Größenunterschiede verlieren sich größtenteils beim Zusammennähen. Diese kleinen Unebenheiten machen den Charme eines Gemeinschaftsprojektes aus, finde ich. Wer Perfektion auf den Millimeter genau braucht wird damit aber vielleicht ein Problem haben – deshalb erwähne ich es im Vorfeld. - Die Muster für alle Quadrate sind nur in Charts (Strickschrift) angegeben. Bei großflächigeren Designs sind diese oft in mehrere kleine Charts unterteilt – um den besseren Überblick zu behalten empfiehlt es sich dann mit Maschenmarkern zu arbeiten. Materialanforderungen: Jeder kann stricken womit er möchte. Auch Restedecken sind denkbar! Ich habe für die 1. Musterdecke 1500g(2745m) eines Garnes mit 183m/100g verbraucht (4x5=20Quadrate+gezopfte Abschlußkante). Ich habe mit Nadelstärke 3,5mm gestrickt (stricke allerdings extrem locker). Meine Maschenprobe war 18M/24R (10cmx10cm). Das muss aber nicht eingehalten werden, da eine Decke ja nicht "passen" muss. Wenn die Quadrate etwas größer oder kleiner werden ist das unerheblich. Jeder sollte die Nadelstärke nehmen, die für seine verwendete Wolle am besten passt. Man braucht außerdem: - Rundstricknadel (oder Stabnadeln) in der für die gewählte Wolle erforderlichen Stärke - kleinere Rundstricknadel in entsprechender Stärke - Nadelspiel in entsprechender Stärke - Zopfnadel (Hilfsnadel) - 4 Maschenmarkierer zum Mitführen auf der Nadel - Stopfnadel zum Zusammennähen Wichtiger Hinweis zum Lesen der Charts: Alle Charts zeigen das Muster in der Draufsicht - also wie es auf der Vorderseite des Quadrates aussehen soll! Das bedeutet: wenn da das Symbol für "rechte Masche" - also weißes Kästchen - steht, dann wird diese Masche in Hinreihen rechts und in Rückreihen links gestrickt. Sie soll "vorne" rechts sein. Hinreihen müssen von rechts nach links und Rückreihen von links nach rechts gelesen werden. „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 2 von 7
  • 3. Liste der Abkürzungen: - Zn Zopfnadel -M Masche -R Reihe/Runde - kr re kraus rechts = in Hin- und Rückreihen rechts stricken - 1re 1 rechte Masche stricken - 1li 1 linke Masche stricken -() die Angaben innerhalb der Klammern werden so oft wie dahinter angegeben wiederholt - 1li abh. M links verschränkt abheben – Faden ist auf der Rückseite der Arbeit - 1li zun 1M links verschränkt aus dem Querfaden zunehmen - 1re zun 1M rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen - doppelte Zun. Aus dem linken Faden der M in der darunter liegenden Reihe 1 M rechts herausstricken. Aus dem rechten Faden der nächsten M in der darunter liegenden M ebenfalls 1 M rechts herausstricken. -U 1 Umschlag arbeiten - 2re zus 2M re zusammenstricken - 2li zus 2M li zusammenstricken - 3re zus 3M re zusammenstricken - 3li zus 3M li zusammenstricken - Doppelter Überzug 2M zus re abheben, 1 re, die 2M überziehen - 1 Überzug 1M wie zum Rechtsstricken abheben, 1M re, abgehobene Masche überziehen - keine M Platzhalter, die die Charts übersichtlicher machen. An dieser Stelle befindet sich noch keine M oder keine M mehr. - 1 re/li verschr. Masche verschränkt (durch das hinten liegende Maschenglied) abstricken - 1li zun. 1M links verschränkt aus dem Querfaden der Vorreihe herausstricken - 1re 1re 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 1re, 1M von der Zn re - 1re1re 1M auf Zn vor die Arbeit legen, 1re, 1M von der Zn re - 1re 1li 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 1re, 1M von der Zn li - 1re1li 1M auf Zn vor die Arbeit legen, 1li, 1M von der Zn re - 2re1re 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 1re, 2M von der Zn re - 2re 1li 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 1M von der Zn li - 2re1li 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 1li, 2M von der Zn re - 2re 1re 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2M re, 1M von der Zn re - 2re 2re 2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn re - 2re2re 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn re - 2re 2li 2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn li - 2re2li 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 2li, 2M von der Zn re „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 3 von 7
  • 4. - 3re 1li 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 1M von der Zn li - 3re2li 3M auf Zn vor die Arbeit legen, 2li, 3M von der Zn re - 3re 2li 2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 2M von der Zn li - 3re2re 3M auf Zn vor die Arbeit legen, 2re, 3M von der Zn re - 3re 3re 3M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 3M von der Zn re - 3re3re 3M auf Zn vor die Arbeit legen, 3re, 3M von der Zn re - 3re  3re in Rückreihen 3M auf ZN vor die Arbeit legen, 3li, 3M von der Zn li - 3re 4re 4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, 4M von der Zn re. - 4re4re 4M auf Zn vor die Arbeit legen, 4re, 4M von der Zn re - 2re1li,1re 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 1li, 1 re, 2M von der Zn re - 2re 1re,1li 2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn: 1re, 1li - 2re 1li,1re 2M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 2M von der Zn: 1li, 1re - 2re 1li,3re 4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 4M von der Zn: 1li, 3re - 2re3re, 1li 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 3re, 1li, 4M von der Zn re - 2re(2re 1li) 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 3M auf die rechte Nadel heben, M von Zn auf die linke Nadel heben, 3M von der rechten auf die linke Nadel heben, 1M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, M von der Zn li, 2 re - 2re (2re2re) 4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 2re, 3. und 4.M von Zn auf die linke Nadel heben, Zn mit 2 verbl. M vor die Arbeit legen, 2re, 2M von Zn re - 2re(2re 2re) 2M auf Zn vor die Arbeit legen, 4M auf die re Nadel heben (nicht stricken), 2M von re auf die Zn heben, Zn bleibt vor der Arbeit, 2M zurück auf die li Nadel heben, 2M von Zn re, 2M re, 2M von Zn re - (3re,1li)3re 4M auf Zn vor die Arbeit legen, 3re, letzte M von der Zn auf die linke Nadel heben und li stricken, 3M von Zn re - 3re (1li,3re) 4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 3re, letzte M von der Zn auf die linke Nadel heben und li stricken, 3M von Zn re - 1re,2li,1re 1re,2li, 1re 4M auf Zn hinter die Arbeit legen, 1re, 2li, 1re, dann die M von der Zn stricken: 1re,2li,1re - 1re,2li,1re1re,2li, 1re 4M auf Zn vor die Arbeit legen, 1re, 2li, 1re, dann die M von der Zn stricken: 1re,2li,1re „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 4 von 7
  • 5. Verzopfte Umrandung (Design: Utlinde) Es werden 2 verschiedene Varianten dieser gezopften Umrandung beschrieben. Anleitung Variante 1 (wird separat gestrickt und danach an die Decke angenäht): 13M anschlagen (provisorisch oder normal, je nach Vorliebe), und dann pro Quadrat 18 Rapporte (1Rapport=R1-R4) stricken. Für ein Eck-Quadrat 18Rapporte + Ecke (R5-20) stricken. So fortfahren bis die Umrandung komplett ist. Die letzte Rückreihe nicht stricken und die M entweder abketten und an den Anfang annähen oder im offenen Maschenstich mit en provisorisch angeschlagenen M. verbinden. Anleitung Variante 2 (wird direkt an die Decke angestrickt): 13 M anschlagen - Kante direkt anstricken. Decke dabei mit der Vorderseite nach oben halten. Dabei jeweils aus den Knötchen der Linksrippen der Quadrate 1M herausstricken (lt. Charts). Bei den Quadraten der oberen und unteren Kante der Decke die M aus den Abkett- bzw. Anschlagmaschen herausstricken – dabei aber jede 3. M auslassen. Bei der 5. Rippe nach einer Ecke beginnen, dort ansetzen und die 4R Rapport fortlaufend bis 1 Rippe vor der nächsten Ecke stricken. Dann die Ecke lt. Charts ab R5 1x stricken und mit fortlaufendem Rapport R1-4 fortsetzen. Nach der letzten Ecke noch 4 Rapporte stricken, jedoch ohne die letzte Rückreihe. M abketten und an die Anschlagkante nähen. HINWEIS CHARTS: in den Charts sind die Hin- und Rückreihen eingezeichnet. 1re 1li keine M – einfach an dieser Stelle wenden und über verkürzte Reihe stricken 3re3re 3re 3re M wie zum re stricken abheben, 1 M aus Deckenrand herausstricken – abgehobene M überziehen. „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 5 von 7
  • 6. „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 6 von 7
  • 7. Alternative Umrandung Diese Variante ist leichter und schneller zu stricken als die Originalkante. Sie bildet einfach eine weitere kraus rechte Umrandung um die gesamte Decke. Man benötigt eine sehr lange Rundstricknadel und 4 Maschenmarkierer. Die gewünschte Anzahl Quadrate zusammennähen und dann an einer beliebigen Stelle beginnend (rechte Seite/Vorderseite der Decke nach oben) Maschen aus dem Rand rechts herausstricken (einfach Nadel einstechen und Faden durchziehen). Aus jedem Knötchen einer Querrippe bei Seitenkanten, aus jeder Masche bei Abkettkanten und aus jeder Masche bei Anschlagkanten je 1 Masche. Außerdem je 1 Masche aus jeder Ecke und 1 M aus jeder „Naht“ zwischen 2 Quadraten. Jeweils vor jeder Eckmasche einen Maschenmarkierer platzieren. Zur Runde schließen und wie folgt stricken: Runde1: li stricken Runde2: (re bis vor Markierer, 1 re verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, Marker auf die rechte Nadel, 1re, 1re verschränkt aus dem Querfaden zunehmen)4x Runde3: li stricken – nur die 4 Eckmaschen (hinter den Markern) rechts stricken Runden 2+3 noch 2x wiederholen. Alle Maschen locker abketten – fertig! „Verzopft&Zugedeckt – Intro-Abkürzungsliste-Umrandungen“ Anleitung Copyright © 2010 Michaela Behrends Seite 7 von 7