Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Was ist ein Hörverlust?

944 Aufrufe

Veröffentlicht am

Experten-Vortrag auf der IFA 2011 von Bernd Dehmel, Siemens Audiologische Technik

Themen: Wie hören wir? Welche Arten von Hörverlust gibt es? Was sind die Folgen?

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Was ist ein Hörverlust?

  1. 1. Bernd Dehmel, Siemens Audiologische Technik© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 1
  2. 2. 1 2 3 Schallwellen wandern Die Schallwellen lassen Das Trommelfell gibt die von der Ohrmuschel in das Trommelfell Bewegung and die drei den Hörkanal. vibrieren. Gehörknöchelchen weiter.© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 2
  3. 3. 4 5 Die Bewegung im In der Schnecke Mittelohr überträgt den verwandeln Schall in die Haarsinneszellen diese Gehörschnecke Vibrationen in neurale (Cochlea). Impulse.© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 3
  4. 4. Schallempfindungshörverlust Schallleitungshörverlust Verursacht durch Beschädigung Störung im Außen- oder Mittelohr der Haarsinneszellen und Nerven im Innenohr Geringere Effektivität des Beschränkte Übertragung des Innenohrs bei der Übertragung Schalles ins Innenohr von Tonsignalen Mögliche Ursachen: Vererbung, Mögliche Ursachen: Krankheit Krankheit, Traumata, Alter und oder Schäden im Außen- oder Lärmbelästigung Mittelohr Behandlung: Hörgeräte, Behandlung: Operation, Implantate Medikamente, Hörgeräte© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 4
  5. 5. © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 5
  6. 6. © 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 6
  7. 7. 90% hochgradig 5% 70% 30% stark 10% 50% 50% mittel bis stark 15% 30% 70% mittel 30% Hörverlust 10% 90% leicht 40% versorgt unversorgt© 2011 BUNDESVERBAND DER HÖRGERÄTE-INDUSTRIE | HÖREN IST HIGH TECH. Alle Rechte vorbehalten 7

×