SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Abenteuer	
  Entrepreneurship	
  
Oder:	
  
„Gründe	
  das	
  geilste	
  Business	
  der	
  
Welt:	
  Deines!“	
  
Von	
  Jonathan	
  Bouchard	
  
www.meinplaCenvertrag.de	
  
www.GeneraEon-­‐Y-­‐Founders.com	
  
	
  
Voraussetzungen	
  &	
  Ziele	
  
Wenn	
  du	
  ein	
  „automaEsiertes“	
  Business	
  besitzen	
  möchtest,	
  welches	
  dir	
  deinen	
  gewünschten	
  
Lifestyle	
  unterstützt,	
  dann	
  solltest	
  du	
  beim	
  AuQau	
  deines	
  Business	
  ein	
  paar	
  wichEge	
  „Regeln“	
  
beachten.	
  
	
  
Dein	
  Business,	
  bzw.	
  die	
  Day-­‐to-­‐Day	
  OperaEon	
  sollte:	
  
•  Delegierbar	
  sein.	
  Das	
  heißt,	
  das	
  andere	
  Menschen	
  (Angebstellte,	
  VA	
  usw.)	
  oder	
  IT	
  in	
  der	
  Lage	
  
sein	
  sollten	
  dein	
  Business	
  am	
  Laufen	
  zu	
  halten.	
  
•  Einfach	
  sein.	
  Je	
  einfacher	
  dein	
  Business	
  aufgebaut	
  ist,	
  je	
  einfacher	
  deine	
  Dienstleistung	
  ist,	
  
desto	
  einfacher	
  können	
  es	
  andere	
  für	
  dich	
  betreiben.	
  
•  Unabhängig	
  von	
  deinem	
  Aufenthaltsort	
  sein,	
  sodass	
  du	
  z.B.	
  Reisen	
  kannst	
  oder	
  einfach	
  
weitere	
  Unternehmen	
  gründen	
  kannst.	
  
•  Sinnvoll	
  sein.	
  Um	
  die	
  „ulEmaEve	
  Freiheit“	
  zu	
  erlangen,	
  solltest	
  du	
  darauf	
  achten,	
  dass	
  dein	
  
Business	
  nicht	
  nur	
  für	
  dich	
  selbst,	
  sondern	
  auch	
  für	
  deine	
  Kunden	
  Sinn	
  sE]et.	
  So	
  stellst	
  du	
  
sicher,	
  dass	
  dein	
  Business	
  (potenEell)	
  Jahrzehnte	
  lang	
  funkEonieren	
  und	
  für	
  dich	
  Geld	
  
verdienen	
  kann.	
  
Profi-­‐Tipp:	
  Die	
  UnternehmensfunkBon	
  
Warum	
  „UnternehmensfunkEonen“	
  definieren?	
  
	
  
1.  Damit	
  ein	
  Unternehmen	
  funkEonieren	
  kann,	
  ist	
  es	
  wichEg	
  die	
  FunkEonen	
  exakt	
  
zu	
  besEmmen	
  
2.  Damit	
  du	
  deinen	
  Mitarbeitern	
  die	
  Zusammenhänge	
  verdeutlichen	
  kannst	
  und	
  
sie	
  Ihre	
  FunkEon	
  im	
  Unternehmen	
  besser	
  (und	
  im	
  großen	
  Ganzen)	
  verstehen.	
  
3.  Damit	
  du	
  leichter	
  die	
  richEgen	
  Partner/Mitarbeiter	
  für	
  die	
  jeweiligen	
  
FunkEonen	
  findest.	
  
4.  Und	
  damit	
  du	
  selbst	
  dein	
  Business	
  besser	
  steuern	
  und	
  kontrollieren	
  kannst	
  
Last	
  but	
  not	
  least:	
  	
  
Es	
  ermöglicht	
  nicht	
  nur	
  das	
  besitzen	
  EINES	
  Lifestyle	
  Business,	
  sondern	
  es	
  
ermöglicht	
  das	
  besitzen	
  von	
  VIELEN	
  Lifestyle	
  Businesse	
  zur	
  gleichen	
  Zeit,	
  bei	
  
gleichbleibendem	
  (zeitlichem)	
  Aufwand.	
  
SchriC	
  1	
   SchriC	
  2	
   SchriC	
  3	
   SchriC	
  4	
  
SchriC	
  5	
  SchriC	
  6	
  SchriC	
  7	
  
FERTIG!	
  	
  
;-­‐)	
  
SchriC	
  1	
   SchriC	
  2	
   SchriC	
  3	
   SchriC	
  4	
  
SchriC	
  5	
  SchriC	
  6	
  SchriC	
  7	
  
FERTIG!	
  	
  
;-­‐)	
  
Mehr	
  Infos	
  (und	
  den	
  Download-­‐Link)	
  unter:	
  
Der	
  Onlinekurs	
  für	
  Gründer/innen:	
  
GeneraEon	
  Y	
  Academy:	
  
	
  
•  Über	
  80+	
  Videos	
  
•  Mehr	
  als	
  15+	
  Experten	
  Interviews	
  
•  Checklisten	
  &	
  ArbeitsbläCer	
  
•  Der	
  Onlinekurs	
  für	
  den	
  perfekten	
  Start!	
  
Jetzt	
  anmelden	
  auf:	
  	
  
www.generaEon-­‐y-­‐founders.com	
  
	
  

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?
Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?
Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?Rasmus Aage
 
Weird Zoo
Weird ZooWeird Zoo
Weird Zoodelta
 
Gruausdemallvomgotteli
GruausdemallvomgotteliGruausdemallvomgotteli
GruausdemallvomgotteliAxel Thiel
 
Convention tripartite 2012 2014
Convention tripartite 2012 2014Convention tripartite 2012 2014
Convention tripartite 2012 2014Miguel Iglesias
 
Présentation1
Présentation1Présentation1
Présentation1c_ozvan
 
Digitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und KulturinstitutionenDigitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und KulturinstitutionenChristoph Deeg
 
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010WWF Deutschland
 
Chateaux syndic
Chateaux syndicChateaux syndic
Chateaux syndicdesintocx
 
Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées
Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées
Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées desintocx
 

Andere mochten auch (15)

Dossier de presse Top
Dossier de presse TopDossier de presse Top
Dossier de presse Top
 
Galaxie Google
Galaxie GoogleGalaxie Google
Galaxie Google
 
Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?
Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?
Islam i Europa - en trussel mod det europæiske demokrati?
 
Présentat..
Présentat..Présentat..
Présentat..
 
Annales des mines : Yves le Mouel FFTélécoms
Annales des mines : Yves le Mouel FFTélécomsAnnales des mines : Yves le Mouel FFTélécoms
Annales des mines : Yves le Mouel FFTélécoms
 
Weird Zoo
Weird ZooWeird Zoo
Weird Zoo
 
Gruausdemallvomgotteli
GruausdemallvomgotteliGruausdemallvomgotteli
Gruausdemallvomgotteli
 
Convention tripartite 2012 2014
Convention tripartite 2012 2014Convention tripartite 2012 2014
Convention tripartite 2012 2014
 
Présentation1
Présentation1Présentation1
Présentation1
 
Digitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und KulturinstitutionenDigitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
 
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
WWF Jugend Socialbar Frankfurt Vortrag im Juni 2010
 
Atelier 11 - Interco et structures touristiques
Atelier 11  - Interco et structures touristiquesAtelier 11  - Interco et structures touristiques
Atelier 11 - Interco et structures touristiques
 
Chateaux syndic
Chateaux syndicChateaux syndic
Chateaux syndic
 
Elysee 2022
Elysee 2022Elysee 2022
Elysee 2022
 
Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées
Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées
Bravo aux gens du voyage ils fonctionnent en bade organisées
 

Ähnlich wie DNX Workshop ★ Abenteuer Entrepreneurship« oder »Gründe das geilste Business der Welt: Deines! - Jonathan Bouchard

Newsletter 06.10
Newsletter 06.10Newsletter 06.10
Newsletter 06.10joergmann
 
8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte
8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte
8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollteFuturelab
 
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichenROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichenROHINIE.COM Limited
 
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichenROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichenROHINIE.COM Limited
 
Vermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauenVermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauenMartin Rein
 
Sfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanSfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanstreetfood
 
ROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für Content
ROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für ContentROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für Content
ROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für ContentROHINIE.COM Limited
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenTheRedlineCoach
 
Sfofr module 5 powerpoint german
Sfofr module 5 powerpoint germanSfofr module 5 powerpoint german
Sfofr module 5 powerpoint germanstreetfood
 
Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?
Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?
Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?grow.up. Managementberatung GmbH
 
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu IsenburgCoaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu IsenburgIna Ferber
 
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2reinhard|huber
 
Fgxpress 10 steps german
Fgxpress 10 steps germanFgxpress 10 steps german
Fgxpress 10 steps germanAziz Amazirr
 
Netfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdf
Netfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdfNetfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdf
Netfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdfSebastianBoden1
 
Die Ralf Schmitz Methode
Die Ralf Schmitz MethodeDie Ralf Schmitz Methode
Die Ralf Schmitz MethodeRalf Schmitz
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsideeAdobe
 
Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!
Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!
Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!ROHINIE.COM Limited
 
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching ProgrammLeitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching ProgrammMichael Breuer
 

Ähnlich wie DNX Workshop ★ Abenteuer Entrepreneurship« oder »Gründe das geilste Business der Welt: Deines! - Jonathan Bouchard (20)

Newsletter 06.10
Newsletter 06.10Newsletter 06.10
Newsletter 06.10
 
Enchiridion
EnchiridionEnchiridion
Enchiridion
 
8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte
8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte
8 Kundenbezogene Fragen - Was sich jeder CEO eines B2B-Unternehmen fragen sollte
 
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichenROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
 
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichenROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
ROHINIE.COM: LinkedIn hilft Ihnen Ihre Geschäftsziele zu erreichen
 
Vermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauenVermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauen
 
Sfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanSfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint german
 
ROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für Content
ROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für ContentROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für Content
ROHINIE.COM: LinkedIn ist eine vorzügliche Quelle für Content
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 
Sfofr module 5 powerpoint german
Sfofr module 5 powerpoint germanSfofr module 5 powerpoint german
Sfofr module 5 powerpoint german
 
Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?
Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?
Vertrauensarbeitszeit implementieren - Ist Ihr Unternehmen reif genug?
 
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu IsenburgCoaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
 
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
Moderne Kommunikation für Wirtschaftssenioren, Teil2
 
Fgxpress 10 steps german
Fgxpress 10 steps germanFgxpress 10 steps german
Fgxpress 10 steps german
 
Netfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdf
Netfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdfNetfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdf
Netfiliate-Marketing 2+1 Strategie.pdf
 
Die Ralf Schmitz Methode
Die Ralf Schmitz MethodeDie Ralf Schmitz Methode
Die Ralf Schmitz Methode
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
 
Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!
Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!
Erfolgreiche Video-Strategien für kleine Unternehmen!
 
Presales marketing-system
Presales marketing-systemPresales marketing-system
Presales marketing-system
 
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching ProgrammLeitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
 

Mehr von DNX

Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah DixonDNX
 
Tom Levene
Tom LeveneTom Levene
Tom LeveneDNX
 
Heike Bielek
Heike BielekHeike Bielek
Heike BielekDNX
 
Philip Pentaliotis
Philip PentaliotisPhilip Pentaliotis
Philip PentaliotisDNX
 
Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah DixonDNX
 
Chris Reynolds
Chris ReynoldsChris Reynolds
Chris ReynoldsDNX
 
Orest Zub
Orest ZubOrest Zub
Orest ZubDNX
 
Oliver Nold
Oliver NoldOliver Nold
Oliver NoldDNX
 
Azul Terronez
Azul TerronezAzul Terronez
Azul TerronezDNX
 
Rosanna Lopes
Rosanna LopesRosanna Lopes
Rosanna LopesDNX
 
Dave Williams
Dave WilliamsDave Williams
Dave WilliamsDNX
 
Idahosa Ness
Idahosa NessIdahosa Ness
Idahosa NessDNX
 
Estela Kun & John Abbott
Estela Kun & John AbbottEstela Kun & John Abbott
Estela Kun & John AbbottDNX
 
Gustav Kotkas
Gustav KotkasGustav Kotkas
Gustav KotkasDNX
 
Jeremy Hendon
Jeremy HendonJeremy Hendon
Jeremy HendonDNX
 
Tal Gur
Tal GurTal Gur
Tal GurDNX
 
Adrian Librestado
Adrian LibrestadoAdrian Librestado
Adrian LibrestadoDNX
 
Laura Petersen
Laura PetersenLaura Petersen
Laura PetersenDNX
 
Nadav Wilf
Nadav WilfNadav Wilf
Nadav WilfDNX
 
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus MeurerFelicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus MeurerDNX
 

Mehr von DNX (20)

Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah Dixon
 
Tom Levene
Tom LeveneTom Levene
Tom Levene
 
Heike Bielek
Heike BielekHeike Bielek
Heike Bielek
 
Philip Pentaliotis
Philip PentaliotisPhilip Pentaliotis
Philip Pentaliotis
 
Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah Dixon
 
Chris Reynolds
Chris ReynoldsChris Reynolds
Chris Reynolds
 
Orest Zub
Orest ZubOrest Zub
Orest Zub
 
Oliver Nold
Oliver NoldOliver Nold
Oliver Nold
 
Azul Terronez
Azul TerronezAzul Terronez
Azul Terronez
 
Rosanna Lopes
Rosanna LopesRosanna Lopes
Rosanna Lopes
 
Dave Williams
Dave WilliamsDave Williams
Dave Williams
 
Idahosa Ness
Idahosa NessIdahosa Ness
Idahosa Ness
 
Estela Kun & John Abbott
Estela Kun & John AbbottEstela Kun & John Abbott
Estela Kun & John Abbott
 
Gustav Kotkas
Gustav KotkasGustav Kotkas
Gustav Kotkas
 
Jeremy Hendon
Jeremy HendonJeremy Hendon
Jeremy Hendon
 
Tal Gur
Tal GurTal Gur
Tal Gur
 
Adrian Librestado
Adrian LibrestadoAdrian Librestado
Adrian Librestado
 
Laura Petersen
Laura PetersenLaura Petersen
Laura Petersen
 
Nadav Wilf
Nadav WilfNadav Wilf
Nadav Wilf
 
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus MeurerFelicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
 

DNX Workshop ★ Abenteuer Entrepreneurship« oder »Gründe das geilste Business der Welt: Deines! - Jonathan Bouchard

  • 1. Abenteuer  Entrepreneurship   Oder:   „Gründe  das  geilste  Business  der   Welt:  Deines!“   Von  Jonathan  Bouchard   www.meinplaCenvertrag.de   www.GeneraEon-­‐Y-­‐Founders.com    
  • 2. Voraussetzungen  &  Ziele   Wenn  du  ein  „automaEsiertes“  Business  besitzen  möchtest,  welches  dir  deinen  gewünschten   Lifestyle  unterstützt,  dann  solltest  du  beim  AuQau  deines  Business  ein  paar  wichEge  „Regeln“   beachten.     Dein  Business,  bzw.  die  Day-­‐to-­‐Day  OperaEon  sollte:   •  Delegierbar  sein.  Das  heißt,  das  andere  Menschen  (Angebstellte,  VA  usw.)  oder  IT  in  der  Lage   sein  sollten  dein  Business  am  Laufen  zu  halten.   •  Einfach  sein.  Je  einfacher  dein  Business  aufgebaut  ist,  je  einfacher  deine  Dienstleistung  ist,   desto  einfacher  können  es  andere  für  dich  betreiben.   •  Unabhängig  von  deinem  Aufenthaltsort  sein,  sodass  du  z.B.  Reisen  kannst  oder  einfach   weitere  Unternehmen  gründen  kannst.   •  Sinnvoll  sein.  Um  die  „ulEmaEve  Freiheit“  zu  erlangen,  solltest  du  darauf  achten,  dass  dein   Business  nicht  nur  für  dich  selbst,  sondern  auch  für  deine  Kunden  Sinn  sE]et.  So  stellst  du   sicher,  dass  dein  Business  (potenEell)  Jahrzehnte  lang  funkEonieren  und  für  dich  Geld   verdienen  kann.  
  • 3. Profi-­‐Tipp:  Die  UnternehmensfunkBon   Warum  „UnternehmensfunkEonen“  definieren?     1.  Damit  ein  Unternehmen  funkEonieren  kann,  ist  es  wichEg  die  FunkEonen  exakt   zu  besEmmen   2.  Damit  du  deinen  Mitarbeitern  die  Zusammenhänge  verdeutlichen  kannst  und   sie  Ihre  FunkEon  im  Unternehmen  besser  (und  im  großen  Ganzen)  verstehen.   3.  Damit  du  leichter  die  richEgen  Partner/Mitarbeiter  für  die  jeweiligen   FunkEonen  findest.   4.  Und  damit  du  selbst  dein  Business  besser  steuern  und  kontrollieren  kannst   Last  but  not  least:     Es  ermöglicht  nicht  nur  das  besitzen  EINES  Lifestyle  Business,  sondern  es   ermöglicht  das  besitzen  von  VIELEN  Lifestyle  Businesse  zur  gleichen  Zeit,  bei   gleichbleibendem  (zeitlichem)  Aufwand.  
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9.
  • 10.
  • 11.
  • 12.
  • 13. SchriC  1   SchriC  2   SchriC  3   SchriC  4   SchriC  5  SchriC  6  SchriC  7   FERTIG!     ;-­‐)  
  • 14. SchriC  1   SchriC  2   SchriC  3   SchriC  4   SchriC  5  SchriC  6  SchriC  7   FERTIG!     ;-­‐)  
  • 15. Mehr  Infos  (und  den  Download-­‐Link)  unter:   Der  Onlinekurs  für  Gründer/innen:   GeneraEon  Y  Academy:     •  Über  80+  Videos   •  Mehr  als  15+  Experten  Interviews   •  Checklisten  &  ArbeitsbläCer   •  Der  Onlinekurs  für  den  perfekten  Start!   Jetzt  anmelden  auf:     www.generaEon-­‐y-­‐founders.com