Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Die SlideShare-Präsentation wird heruntergeladen. ×

Xing LearningZ: In 5 Schritten mit StoryPower mehr Sichtbarkeit am Markt erzielen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hier ansehen

1 von 50 Anzeige

Xing LearningZ: In 5 Schritten mit StoryPower mehr Sichtbarkeit am Markt erzielen

Herunterladen, um offline zu lesen

Um bekannter zu werden, wenden manche Unternehmer eine uralte, bewährte Technik an, die Menschen lieben: sie erzählen Geschichten. Geschichten, die emotional ansprechen, Geschichten, die man sich leicht merken kann, Geschichten, die man weiter erzählen kann, Geschichten, die Menschen in ihrem Lebensumfeld ansprechen.

Referent Ludwig Lingg zeigte den Teilnehmern, wie sie dank Storytelling noch bekannter werden, mehr Anfragen bewirken und mehr Umsatz erzielen.

Um bekannter zu werden, wenden manche Unternehmer eine uralte, bewährte Technik an, die Menschen lieben: sie erzählen Geschichten. Geschichten, die emotional ansprechen, Geschichten, die man sich leicht merken kann, Geschichten, die man weiter erzählen kann, Geschichten, die Menschen in ihrem Lebensumfeld ansprechen.

Referent Ludwig Lingg zeigte den Teilnehmern, wie sie dank Storytelling noch bekannter werden, mehr Anfragen bewirken und mehr Umsatz erzielen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Verwandte Inhalte

Diashows für Sie (18)

Anzeige

Ähnlich wie Xing LearningZ: In 5 Schritten mit StoryPower mehr Sichtbarkeit am Markt erzielen (20)

Weitere von Digicomp Academy AG (20)

Anzeige

Aktuellste (20)

Xing LearningZ: In 5 Schritten mit StoryPower mehr Sichtbarkeit am Markt erzielen

  1. 1. StoryPower
  2. 2. Ludwig Lingg's Sichtbarkeits-System
  3. 3. PositionierenPositionieren
  4. 4. Fokus auf SchriftlichesFokus auf Schriftliches EGO-Marketing Fokus auf Verpackung
  5. 5. Drei Prinzipien Der Kunde ist der Held Der Unternehmer erzählt Geschichten Der Unternehmen redet selbst
  6. 6. Beispiel aus der Region
  7. 7. Stellen Sie sich als Unternehmer/Selbständiger In der Unternehmens- Kommunikation in den Vordergrund
  8. 8. PositionierenPositionieren KreierenKreieren
  9. 9. Ihre Schlüsselgeschichte
  10. 10. 1. Vorurteil Meine Branche ist sterbenslangweilig
  11. 11. 2. Vorurteil Meine individuelle Geschichte als Unternehmer ist so sterbenslangweilig
  12. 12. Was Warum Wie
  13. 13. Die Formel für Ihre Schlüsselgeschichte
  14. 14. Ereignisse Kundennutzen
  15. 15. Perlen für die Geschichte Kommentar Vergangenheit B = Best Practice E = Erfahrung M = Maximen
  16. 16. Gegenwart S = Schlüsselerlebnisse A = Akute Kundenprobleme M = Mentoren
  17. 17. Zukunft V = Vision A = Alpha-Werte M = Mission:
  18. 18. Die Schlüsselgeschichte entwickeln
  19. 19. Beispiel Sabine Schmelzer Schnelldokumentation http://www.schnelldokumentation.com Zielgruppe: Trainer, Coach, Unternehmer
  20. 20. Beispiel Dr. David Wenger Wenger Engineering GmbH http://www.wenger-engineering.de Zielgruppe: Automobilhersteller, Zulieferer, Chemiefirmen, Öl-Gas, Anlagenbauer
  21. 21. 6 Ideen für Business - Geschichten
  22. 22. HerkunftsgeschichtenHerkunftsgeschichten HerkunftsgeschichtenHerkunftsgeschichten
  23. 23. Produkt Unternehmer Unternehmen Herkunftsgeschichten
  24. 24. Hornbach Hammer
  25. 25. Hornbacher Hammer
  26. 26. UnterscheidungsgeschichtenUnterscheidungsgeschichten
  27. 27. Produkt Unternehmer Unternehmen Unterscheidungsgeschichten
  28. 28. PositionierenPositionieren KreierenKreieren InszenierenInszenieren
  29. 29. Medium Stil Held
  30. 30. Roland Kopp- Wichmann
  31. 31. PositionierenPositionieren KreierenKreieren InszenierenInszenieren VerbreitenVerbreiten
  32. 32. Autorenstrategie
  33. 33. Rednerstrategie
  34. 34. PositionierenPositionieren KreierenKreieren InszenierenInszenieren VerbreitenVerbreiten MessenMessen
  35. 35. Nutzen für Kunden Finanzielle Reichweite Gewinn Google Analytics Twitter Analytics Facebook Insights XING-Daten Newsletter-Statistiken Zeitmanagement Unternehmenszahlen
  36. 36. PositionierenPositionieren KreierenKreieren InszenierenInszenieren VerbreitenVerbreiten MessenMessen
  37. 37. www.ludwiglingg.ch/newsletter
  38. 38. Nächster Seminartermin 2 Tage Fr/Sa 26./27. Juni 2015
  39. 39. Bitte Feedback Zettel ausfüllen
  40. 40. Lassen Sie uns in Kontakt bleiben! youtube ludwiglingg.ch twitter facebook xing google plus
  41. 41. Diskussion Einladung zum Apéro www.ludwiglingg.ch

×