FarbmanagementErfolgreiches Farbmanagementin der PraxisPANPUBLISHING AGPUBLISHING AG
Was braucht’s zum Erfolg          •	 Profilierter Bildschirm          •	 Richtige Farbeinstellungen und Profile          •...
Vorbereitung System          Die Color Ordner          Die CreativeSuite bezieht ihre Farb- und Softproof-          Einste...
Farbeinstellungen Bridge        Schritt 1        -  Bridge starten        -  Menü «Bearbeiten > Creative Suite-Farbeinstel...
Farbeinstellungen CSAdobe Bridge                   Schritt 2                   Wählen Sie in diesen Suite-Farbeinstellunge...
Wer Wozu•                           Ideal für pixelbasierende Logos, Schwarz wir rein•                           Papiertyp...
Softproofing          •	 RGB-Farbräume haben in der Regel einen viel 	 	          	 grösseren Farbraum als CMYK-Farbräume....
CMS-Werkzeugkiste         Für das erfolgreiche Farbmanagement gibt es einige         nützliche Aktionen:         Schritt 3...
RI vergleichen          Schritt 4          Schliesse das Bild «Poros» wieder          Schritt 5          Öffne das Bild «2...
Profil-Akrobatik          Jedes RGB-Profil hat seine Eigenheiten und Vorzüge.          In zwei Fällen Lohn es sich ein wen...
Profillos            Schritt 8            Schliesse alle vorhergehenden Bilder            Öffne das Bild «5 Afrikan Lady»....
Korrekturen via Profil           Schritt 11           Schliesse alle vorhergehenden Bilder           Öffne das Bild «6 Cur...
Herzlichen Dank13
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die richtigen Farbeinstellungen

379 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein paar einfache Einstellungen führen zu konsistenter Farbe in allen Adobe-Programmen. Farbmanagement muss nicht kompliziert sein, wenn die wichtigsten Grundlagen begriffen sind.
Referent: Dieter Wasmer

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
379
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die richtigen Farbeinstellungen

  1. 1. FarbmanagementErfolgreiches Farbmanagementin der PraxisPANPUBLISHING AGPUBLISHING AG
  2. 2. Was braucht’s zum Erfolg • Profilierter Bildschirm • Richtige Farbeinstellungen und Profile • Synchronisierte Farben in allen Programmen • Kenntnisse der Photoshop-Architektur • Ein paar Kniffe kennen für Spezialfälle2 PAN Publishing AG
  3. 3. Vorbereitung System Die Color Ordner Die CreativeSuite bezieht ihre Farb- und Softproof- Einstellungen aus der lokalen sowie aus der User- Library. Generell werden die vom Anwender definierten S ­ ettings beim Benutzer abgelegt : Mac: VISTA/Win7 - Home/User - Systemdisk (meistens C) - Library - Benutzer - Applications Support - App Data - Adobe - Roaming - Color - Adobe - Color 3 PAN Publishing AG
  4. 4. Farbeinstellungen Bridge Schritt 1 - Bridge starten - Menü «Bearbeiten > Creative Suite-Farbeinstellungen»4 PAN Publishing AG
  5. 5. Farbeinstellungen CSAdobe Bridge Schritt 2 Wählen Sie in diesen Suite-Farbeinstellungen Ihr g ­ ewünschtes Setup – schwups, und schon arbeiten alle Adobe Programme mit dem gleichen Farbsetup.5 PAN Publishing AG
  6. 6. Wer Wozu• Ideal für pixelbasierende Logos, Schwarz wir rein• Papiertyp 1 & 2 glänzend oder matt gestrichen 300 GFA• Papiertyp 1& 2 glänzend oder matt gestrichen 300 GFA mit starkem Unbuntaufbau (GCR)• Papiertyp 1& 2 glänzend oder matt gestrichen 330 GFA• Bilder für Web-Anwendungen sRGB ist Standard• Papiertyp 3 LWC-Papier für Rollenoffset• Papiertyp 4 ungestrichen, weiss• Zeitung mit qualitativ schlechtem Papier• Zeitung mit Standard-News-Paper-Papier 6 PAN Publishing AG
  7. 7. Softproofing • RGB-Farbräume haben in der Regel einen viel grösseren Farbraum als CMYK-Farbräume. • amit die zwangsläufigen Farbreduktionen, die D bei der Umsetzung in den CMYK-Druckfarbraum statt finden, dargestellt werden können, wird ein «Softproof eingerichtet. • as Softproofing im Photoshop nimmt Bezug auf D den CMYK-Arbeitsfarbraum und stellt diesen dar.7 PAN Publishing AG
  8. 8. CMS-Werkzeugkiste Für das erfolgreiche Farbmanagement gibt es einige nützliche Aktionen: Schritt 3 Öffne im Menü «Fenster» das Bedienfeld «Aktionen». Lade in den Bedienfeld-Optionen mit «Aktionen la- den» im Ordner «Photoshop-Aktion» die Aktion «CMS».8 PAN Publishing AG
  9. 9. RI vergleichen Schritt 4 Schliesse das Bild «Poros» wieder Schritt 5 Öffne das Bild «2 neuenburgersee» Schritt 6 Stelle in den Farbeinstellungen im Photoshop im Menü «Berabeiten_Farbeinstellungen…» auf PSO Zei- tung um. Schritt 7 Löse im Bedienfeld «Aktionen» die Aktion «Ren- derinIntent» aus. Beurteile die Resultate und ent- scheide Dich. • Probiere auch die Bilder 3 4, vorherige Bilder schliessen – sösch gets es Poff.9 PAN Publishing AG
  10. 10. Profil-Akrobatik Jedes RGB-Profil hat seine Eigenheiten und Vorzüge. In zwei Fällen Lohn es sich ein wenig Profilakrobatik zu betreiben: 1. Wenn ein Bild kein Profil hat, wird versucht dem Bild ein ideales Profil zu geben. 2. Das Zuweisen eines Profiles kann aufwendige Farbkorrekturen sparen.10 PAN Publishing AG
  11. 11. Profillos Schritt 8 Schliesse alle vorhergehenden Bilder Öffne das Bild «5 Afrikan Lady». Schritt 9 Das Bild hat kein ICC-Profil. Bestätige die Meldung zur Bildübernahme ohne Profil. Schritt 10 Löse im Bedienfeld «Aktionen» die Aktion «RGB-Varia- tionen» aus. Beurteile die Resultate und entscheide Dich.11 PAN Publishing AG
  12. 12. Korrekturen via Profil Schritt 11 Schliesse alle vorhergehenden Bilder Öffne das Bild «6 Curry». Schritt 12 Das Bild hat ein sRGB-Profil eingebettet. Bestätige die Meldung zur Bildübernahme mit eingebettetem Profil. Schritt 13 Löse im Bedienfeld «Aktionen» die Aktion «RGB-Varia- tionen» aus. Beurteile die Resultate und entscheide Dich – Curry darf ruhig etwas bunt sein.12 PAN Publishing AG
  13. 13. Herzlichen Dank13

×