SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 43
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Scrum Rocks, Testing Sucks?!
Adrian Stoll, SwissQ Consulting AG
Zürich, 24. April 2013
Ziele der Präsentation
§  Wie ein Scrum Team von einer dedizierten Person für das Testing
profitiert
§  Warum ein Embedded Scrum Tester besser ist, als die
Testverantwortung auf das ganze Team zu verteilen
§  Was trägt ein Tester zu den Scrum Prozessen wie Daily Scrum,
Sprint Planning, Retrospective etc. bei
§  Finden Sie heraus, weshalb Testing in Scrum Spass macht, weil man
involviert ist und schneller zum Ziel kommt
Page 2
Agenda
1.  Scrum Testing in der Praxis
2.  Warum Testing in Scrum rockt!
3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien
4.  Best Practices & Lessons Learned
Page 3
SCENE
Adrian Stoll
Eidg. dipl. Web Project Manager,
Tester aus Leidenschaft, Scrum Geek
Prinicipal Consultant, SwissQ Consulting AG
Ihr Referent
Page 4
Scrum-Erfahrung:
•  Embedded Tester u.a. in 2 Siegerprojekten
der "Best of Swiss Web"-Awards 2011
•  Scrum Test Professional bei einer grossen
Versicherung
•  Certified Scrum
Master
•  Kursleiter “Agiles
Testing mit Scrum“
Service Overview
Page 5
Research & Development
Page 6
... Trend & Benchmark Reports, Business Value Game, Priority Poker
Agenda
1.  Scrum Testing in der Praxis
2.  Warum Testing in Scrum rockt!
3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien
4.  Best Practices & Lessons Learned
Page 7
Projekterfahrungen: Migipedia
Page 8
§  Community Plattform
für Migros-Kunden
§  Produktebewertungen
& Kommentare
§  Umfragen &
Kampagnen
§  Einsatzbeginn 2 Wochen vor Launch als "Retter in der Not"
§  Dokumentation von 80 Bugs innert der ersten 2 Tagen
§  Begleitung des Projekts bis zum (pünktlichen) Release
§  Seither fester Partner als Testing und QA-Verantwortliche
Projekterfahrungen: Vanilla
Page 9
§  Coupons & Aktionen
§  Mobile Payment
§  iPhone & Android App
§  diverse Schnittstellen
§  Auftraggeber: Ringier
§  Embedded Tester zum ersten Release
§  Verschiedene Applikationen und Plattformen
§  Schnittstellen, End-To-End Testing
§  Mandat als Product Owner für die Weiterentwicklung
Projekterfahrungen: Versicherungsunternehmen
§  Umstellung der gesamten Informatik auf Scrum
§  Mithilfe bei der Neuausrichtung der Testing-Organisation
§  Beratung und Coaching in Scrum & Testing Prozessen
§  Mitarbeit beim Aufbau einer Testing-Community
§  Erarbeitung Rollendefinitionen: Embedded Tester, Projektleiter
TestIT und Technical Lead Testing
§  Embedded Testing im Projektumfeld Vermögens- und
Vorsorgeberatung
§  Testautomatisierung (Ranorex & IBM RFT)
Page 10
Scrum: nicht nur für die Arbeit!
Page 11
Die Scrum Methodik
Page 12
Image: Liip AG
Test
Test
Test
Test
Blick auf die Vorgehensweisen
Page 13
ATST
Konzept Design High Level Test EinführungCode Low Level Test
Wasserfall
ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT
S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7 S8
Scrum
Testing in Scrum – Variante 1
§  Tester stossen gegen Ende des Projektes hinzu.
§  Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts.
1 2 3 4 5 6 7 n
Abnahme-
&
E-2-E
Test
Test
Design
Testing in Scrum – Variante 2
§  Tester sind von Anfang involviert.
§  Das Test Design erfolgt kontinuierlich mit jedem Sprint.
§  Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts.
1 2 3 4 5 6 7 n
Abnahme-
&
E-2-E
Test
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Testing in Scrum – Variante 3
§  Tester sind von Anfang involviert.
§  Die Durchführung der Abnahmetests (AT) erfolgt im folgenden Sprint.
§  Finale Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts.
1 2 3 4 5 6 7 n
Finale
Abnahme-
&
E-2-E
Test
AT AT AT AT AT AT AT
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Test
Design
Testing in Scrum – Variante 4
§  Enge Zusammenarbeit zwischen Entwickler und Tester.
§  Die Durchführung der Abnahmetests (AT) erfolgt im selben Sprint.
§  Finale Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts.
1 2 3 4 5 6 7 n
Finale
Abnahme-
&
E-2-E
Test
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
Test
Design
& AT
„True“ Embedded Testing
Embedded Scrum Tester
Shared Responsibility:
Everybody tests their own part §  Ist (High Level) Test Know-How
vorhanden?
§  Ist Testing wirklich unabhängig, objektiv?
§  Wie/wer verantwortet Bug-Fixing und
Retests?
Im Scrum Team wird Testing als gemein-
same Verantwortung wahrgenommen. Oft
werden Entwickler für das Testing zugeteilt,
was einige Risiken mit sich bringt:
Page 18
Embedded Scrum Tester
Ein Embedded Scrum Tester kann diese
Risiken minimieren:
§  Spezial-Wissen vorhanden
§  Unabhängig und „objektiv“
§  Fehler können umgehend behoben
werden (sehr kurze Feedback-Zyklen)
Shared Responsibility:
Everybody tests their own part
Embedded Acceptance Tester:
Test by an independent specialist
Page 19
Agenda
1.  Scrum Testing in der Praxis
2.  Warum Testing in Scrum rockt!
3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien
4.  Best Practices & Lessons Learned
Page 20
Why traditional Testing sucks
§  Frustrierend – Fehler zu finden, die offensichtlich sind
§  Undankbar – als Tester ist man bei Entwicklern oft unbeliebt
§  Stressig – bei Verzögerungen verkürzt sich meist die Testzeit
§  Eintönig – immer wieder dieselben Testfälle, over and over again
§  Isoliert – als Tester kann man selten die Umsetzung beeinflussen
Page 21
Why Scrum Testing rocks
§  Motivierend – Raschere Testresultate, schnellere Bugfixes
§  Dankbar – Entlastung für Entwickler, positives Feedback
§  Kontrolliert – eingebetted in Scrum Planung und Zyklus
§  Abwechslungsreich – am Puls der (raschen) Weiterentwicklung
§  Involviert – Mitreden und Lösungsvorschläge erwünscht
Page 22
Agenda
1.  Scrum Testing in der Praxis
2.  Warum Testing in Scrum rockt!
3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien
4.  Best Practices & Lessons Learned
Page 23
Techniken und Technologien
Grosser Anteil von Exploratory Testing
Page 24
Techniken und Technologien
§  Test-Driven Development
§  User Story-based Testing
§  ...
§  Requirements Coverage
§  Risk-based Testing
Page 25
Traditionelle Test-Techniken ja – unbedingt! – aber "Light"
Techniken und Technologien
Fortlaufende Entwicklung und Dokumentation von strukturierten
(Regressions-) Testfällen
Page 26
Übersicht Regressions-Testcases
Stand per Sprint XX
Techniken und Technologien
Einsatz eines Tools für Anforderungsmanagement, Fehlerverwaltung und
Problembehandlung unabdingbar
Page 27
Beitrag des Testers in Scrum Prozessen
§  Abschätzen der Zeit, welche zum Testen von User Stories benötigt
werden und dafür sorgen, dass diese bei der Aufwandschätzung
berücksichtigt werden
Scrum Planning / Estimation Meeting
Page 28
Beitrag des Testers in Scrum Prozessen
§  (auch Daily Standup): Was habe ich gestern getestet, was teste ich
heute, wo hatte ich Probleme beim Testen?
Daily Scrum
Image: Danny (Danko) Kovatch
Page 29
Beitrag des Testers in Scrum Prozessen
§  Kennenlernen neuer Features vor dem Testing
(oder: bereits getestete Features selbst demonstrieren)
Sprint Review / Demo
Page 30
Die Demo lief diesmal richtig flüssig und wie aus einem
Guss. Machte ein super-professionellen Eindruck, weiter so!
Beitrag des Testers in Scrum Prozessen
§  Wo waren die Stolpersteine aus Tester-Sicht, was lief besonders
gut? Was kann man neu/anders machen?
Scrum Retrospective
Image: IT-Zynergy ApS
Page 31
Agenda
1.  Scrum Testing in der Praxis
2.  Warum Testing in Scrum rockt!
3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien
4.  Best Practices & Lessons Learned
Page 32
Scrum Testing – Best Practices
Page 33
Workflow
Closed
Done
Resolved
Release
To Test
Tested OK
In Progress / Reopened
Implemented / Fixed
Open
Ready for Implementation
New
User Story Review
Review failed:
Überarbeiten!
Testing failed:
Reopen!
Scrum Testing – Best Practices
Page 34
Testmethodik SET
Scrum Testing – Best Practices
Page 35
Testmethodik SET
Scrum Testing – Best Practices
Page 36
Testmethodik SET
Entwickler-
informationen
Testreview
inkl.
Ergebnisse
Testsession
Scrum Testing – Best Practices
§  Einsatz eines Tools für Anforderungsmanagement, Fehlerverwaltung
und Problembehandlung mit Workflow
§  Anforderungsbasiertes Testing anhand von User Stories
§  Der Entwickler schreibt ein "How to test" pro Issue
§  Sprint-Planung und Fortschritt stetig überwachen
§  Tests möglichst rasch durchführen, Anhäufung von pendenten
Testfällen vermeiden
§  Integrationsfördernde Massnahmen zahlen sich aus: Anpassung an
Kleidung, Sprache, Arbeitszeiten, Gewohnheiten des Teams etc.
§  Nahe beim Team sein: Physisch präsent oder mithilfe von
elektronischer Kommunikationsmitteln
Page 37
A word on Regression
Page 38
Explodierende Regressionstests
100
25 25
25
50
25
75
25
Klassisch Scrum
Iter. 1 Iter. 2 Iter. 3 Iter. 4
Test neuer Funktionen
Test bestehender Funktionen (Regression)
100
100
R1
(TA:100)
R2
(TA: 200)
R1 (TA: 250) R2 (TA: 650)
100
550
Iter. 1-4
Page 39
Scrum Testing – Lessons learned
§  Echte Entlastung der Entwickler
§  Zusätzliches Bindeglied zum Kunden, Unterstützung für PO & SM
§  Schleichende Nachlässigkeit der Entwicklung (Unit-Tests?)
§  Vorsicht vor "Technical Debts"!
§  Dokumentation wird häufig vernachlässigt
§  End-to-End Testing sauber planen
§  Wer kümmert sich sich um die Test-Infrastruktur?
§  Scrum Testing und Remote Testing: Tolle Kombination!
§  Continous Improvement & -integration nutzen
§  Regressionstests: Die grösste Herausforderung in Scrum
Page 40
Thank you for your
involvement
defending the
platform and the
work done.
Are you ready for the challenge?
Da wären wir nie
drauf gekommen.
Toll, was du
alles findest
euer team hat wirklich einen super job gemacht. die letzten
Tage sind wirklich weltmeisterlich verlaufen, an allen
ecken.
Eine echte
Unterstützung!
Ohne euch
hätten wir das
kaum
geschafft.
Page 41
du bisch e riese
testing maschiene,
mir si froh heimer di
i säges dir
Sie wollen mehr erfahren?
§  Nächste Kursdaten „Agiles Testen mit Scrum“:
13.+14.05.2013 / 10.+11.10.2013 / 02.+03.12.2013
§  Nächste Kurse „Session Based Testing“:
02.10.2013 / 04.12.2013
§  Testmethodik SET:
http://www.hermes.admin.ch/dienstleistungen/hilfsmittel/testmethodik
§  Buch „A Practical Guide For Testers And Agile Teams“
(Crispin/Gregory, Addison Wesley)
§  Buch „Testen in Scrum-Projekten“
(Tilo Linz, dpunkt Verlag)
§  Event „Testing Trends & Benchmarks 2013“
SwissQ Bern, 28.05.2013
http://www.swissq.it/testing-trends-benchmarks-2013/)
Page 42
Page 43
Q&A
1
2
3
4
5
6
7
8
§  SwissQ Consulting AG
Stadthausquai 15
8001 Zürich
§  Tel. +41 (0)43 288 88 40
§  Fax +41 (0)43 288 88 39
§  www.SwissQ.it
§  adrian.stoll@swissq.it
§  Twitter: @macstoll
Koordinaten

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumAgile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Johannes Diemke
 
XING Agile QA
XING Agile QAXING Agile QA
XING Agile QA
XING AG
 
Agile Softwareentwicklung
Agile SoftwareentwicklungAgile Softwareentwicklung
Agile Softwareentwicklung
shabazza
 
Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...
Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...
Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...
Frank Lange
 
Creasoft - Software QS
Creasoft - Software QSCreasoft - Software QS
Creasoft - Software QS
Creasoft AG
 

Was ist angesagt? (20)

PTA Presentation SpiraTeam in Action Case Study
PTA Presentation SpiraTeam in Action Case StudyPTA Presentation SpiraTeam in Action Case Study
PTA Presentation SpiraTeam in Action Case Study
 
Shades of Scrum (Urs Reupke, Stefan Roock), SEACON 2015 in Hamburg
Shades of Scrum (Urs Reupke, Stefan Roock), SEACON 2015 in HamburgShades of Scrum (Urs Reupke, Stefan Roock), SEACON 2015 in Hamburg
Shades of Scrum (Urs Reupke, Stefan Roock), SEACON 2015 in Hamburg
 
Testen mit, durch und in Scrum
Testen mit, durch und in ScrumTesten mit, durch und in Scrum
Testen mit, durch und in Scrum
 
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumAgile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
 
Experimente zur Team- und Organisationsentwicklung (CeBit, Heise Developer Wo...
Experimente zur Team- und Organisationsentwicklung (CeBit, Heise Developer Wo...Experimente zur Team- und Organisationsentwicklung (CeBit, Heise Developer Wo...
Experimente zur Team- und Organisationsentwicklung (CeBit, Heise Developer Wo...
 
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
MURCS - Wir machen jetzt Scrum (OOP 2017)
 
Agiles Testen - Überblick
Agiles Testen - ÜberblickAgiles Testen - Überblick
Agiles Testen - Überblick
 
Agilität mit Scrum - Überblick
Agilität mit Scrum - ÜberblickAgilität mit Scrum - Überblick
Agilität mit Scrum - Überblick
 
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
 
Scrum 2009 10_23
Scrum 2009 10_23Scrum 2009 10_23
Scrum 2009 10_23
 
Agiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumAgiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit Scrum
 
Scrum und Agile Software Entwicklung
Scrum und Agile Software EntwicklungScrum und Agile Software Entwicklung
Scrum und Agile Software Entwicklung
 
XING Agile QA
XING Agile QAXING Agile QA
XING Agile QA
 
Agile Softwareentwicklung
Agile SoftwareentwicklungAgile Softwareentwicklung
Agile Softwareentwicklung
 
Creasoft Akademie - Diszipliniertes Anforderungsmanagement in agilen Projekten
Creasoft Akademie - Diszipliniertes Anforderungsmanagement in agilen ProjektenCreasoft Akademie - Diszipliniertes Anforderungsmanagement in agilen Projekten
Creasoft Akademie - Diszipliniertes Anforderungsmanagement in agilen Projekten
 
eparo – Usability 2.0 (Vortrag OMF Hamburg – Rolf Schulte Strathaus)
eparo – Usability 2.0 (Vortrag OMF Hamburg – Rolf Schulte Strathaus)eparo – Usability 2.0 (Vortrag OMF Hamburg – Rolf Schulte Strathaus)
eparo – Usability 2.0 (Vortrag OMF Hamburg – Rolf Schulte Strathaus)
 
Wozu Agilität? Klassisches Projektmanagement funktioniert doch auch sehr gut!
Wozu Agilität? Klassisches Projektmanagement funktioniert doch auch sehr gut!Wozu Agilität? Klassisches Projektmanagement funktioniert doch auch sehr gut!
Wozu Agilität? Klassisches Projektmanagement funktioniert doch auch sehr gut!
 
Remote-UAT: Herausforderungen und Lösungen
Remote-UAT: Herausforderungen und LösungenRemote-UAT: Herausforderungen und Lösungen
Remote-UAT: Herausforderungen und Lösungen
 
Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...
Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...
Keynote Highspeed Produktentwicklung - bis an die Grenzen des physikalisch Ma...
 
Creasoft - Software QS
Creasoft - Software QSCreasoft - Software QS
Creasoft - Software QS
 

Ähnlich wie Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)

Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013
Nico Orschel
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshop
mrdoubleb
 
Lean development 04
Lean development 04Lean development 04
Lean development 04
SuperB2
 
Rails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen ProjektenRails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen Projekten
Phillip Oertel
 

Ähnlich wie Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded) (20)

Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
 
Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshop
 
Lean development 04
Lean development 04Lean development 04
Lean development 04
 
SpiraTeam: Typische Implementierungen bei Kunden
SpiraTeam: Typische Implementierungen bei KundenSpiraTeam: Typische Implementierungen bei Kunden
SpiraTeam: Typische Implementierungen bei Kunden
 
DWX 2014 - Testmanagement mit Visual Studio 2013
DWX 2014 - Testmanagement mit Visual Studio 2013DWX 2014 - Testmanagement mit Visual Studio 2013
DWX 2014 - Testmanagement mit Visual Studio 2013
 
Einführung in SCRUM
Einführung in SCRUMEinführung in SCRUM
Einführung in SCRUM
 
Exploratives Testen – ein Überblick und Praxisbeispiele
Exploratives Testen – ein Überblick und PraxisbeispieleExploratives Testen – ein Überblick und Praxisbeispiele
Exploratives Testen – ein Überblick und Praxisbeispiele
 
Rails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen ProjektenRails und Scrum in großen Projekten
Rails und Scrum in großen Projekten
 
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meisternProjekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
Projekte mittels Scrum und agiler Software Entwicklung meistern
 
SEO Projekte in der agilen Entwicklung nach Scrum | Learnings und Tipps
SEO Projekte in der agilen Entwicklung nach Scrum | Learnings und TippsSEO Projekte in der agilen Entwicklung nach Scrum | Learnings und Tipps
SEO Projekte in der agilen Entwicklung nach Scrum | Learnings und Tipps
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
 
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
 
Rückwärts denken vorwärts handeln - Requirements Reverse Engineering bei Syst...
Rückwärts denken vorwärts handeln - Requirements Reverse Engineering bei Syst...Rückwärts denken vorwärts handeln - Requirements Reverse Engineering bei Syst...
Rückwärts denken vorwärts handeln - Requirements Reverse Engineering bei Syst...
 
How to speed up Spring Integration Tests
How to speed up Spring Integration TestsHow to speed up Spring Integration Tests
How to speed up Spring Integration Tests
 
Wir erledigen alles sofort - Warum Qualität, Risikomanagement, Usability und...
Wir erledigen alles sofort - Warum Qualität, Risikomanagement, Usability und...Wir erledigen alles sofort - Warum Qualität, Risikomanagement, Usability und...
Wir erledigen alles sofort - Warum Qualität, Risikomanagement, Usability und...
 
Die unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
Die unendliche User Story - agiles AnforderungsmanagementDie unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
Die unendliche User Story - agiles Anforderungsmanagement
 
Scrum - Einführung - Begriffe - Technik
Scrum - Einführung - Begriffe - TechnikScrum - Einführung - Begriffe - Technik
Scrum - Einführung - Begriffe - Technik
 
Scrum Überblick Teil 2
Scrum Überblick Teil 2Scrum Überblick Teil 2
Scrum Überblick Teil 2
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
 

Mehr von Digicomp Academy AG

Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019
Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019
Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019
Digicomp Academy AG
 

Mehr von Digicomp Academy AG (20)

Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019
Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019
Becoming Agile von Christian Botta – Personal Swiss Vortrag 2019
 
Swiss IPv6 Council – Case Study - Deployment von IPv6 in einer Container Plat...
Swiss IPv6 Council – Case Study - Deployment von IPv6 in einer Container Plat...Swiss IPv6 Council – Case Study - Deployment von IPv6 in einer Container Plat...
Swiss IPv6 Council – Case Study - Deployment von IPv6 in einer Container Plat...
 
Innovation durch kollaboration gennex 2018
Innovation durch kollaboration gennex 2018Innovation durch kollaboration gennex 2018
Innovation durch kollaboration gennex 2018
 
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handoutRoger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
 
Roger basler meetup_21082018_work-smarter-not-harder_handout
Roger basler meetup_21082018_work-smarter-not-harder_handoutRoger basler meetup_21082018_work-smarter-not-harder_handout
Roger basler meetup_21082018_work-smarter-not-harder_handout
 
Xing expertendialog zu nudge unit x
Xing expertendialog zu nudge unit xXing expertendialog zu nudge unit x
Xing expertendialog zu nudge unit x
 
Responsive Organisation auf Basis der Holacracy – nur ein Hype oder die Zukunft?
Responsive Organisation auf Basis der Holacracy – nur ein Hype oder die Zukunft?Responsive Organisation auf Basis der Holacracy – nur ein Hype oder die Zukunft?
Responsive Organisation auf Basis der Holacracy – nur ein Hype oder die Zukunft?
 
IPv6 Security Talk mit Joe Klein
IPv6 Security Talk mit Joe KleinIPv6 Security Talk mit Joe Klein
IPv6 Security Talk mit Joe Klein
 
Agiles Management - Wie geht das?
Agiles Management - Wie geht das?Agiles Management - Wie geht das?
Agiles Management - Wie geht das?
 
Gewinnen Sie Menschen und Ziele - Referat von Andi Odermatt
Gewinnen Sie Menschen und Ziele - Referat von Andi OdermattGewinnen Sie Menschen und Ziele - Referat von Andi Odermatt
Gewinnen Sie Menschen und Ziele - Referat von Andi Odermatt
 
Querdenken mit Kreativitätsmethoden – XING Expertendialog
Querdenken mit Kreativitätsmethoden – XING ExpertendialogQuerdenken mit Kreativitätsmethoden – XING Expertendialog
Querdenken mit Kreativitätsmethoden – XING Expertendialog
 
Xing LearningZ: Digitale Geschäftsmodelle entwickeln
Xing LearningZ: Digitale Geschäftsmodelle entwickelnXing LearningZ: Digitale Geschäftsmodelle entwickeln
Xing LearningZ: Digitale Geschäftsmodelle entwickeln
 
Swiss IPv6 Council: The Cisco-Journey to an IPv6-only Building
Swiss IPv6 Council: The Cisco-Journey to an IPv6-only BuildingSwiss IPv6 Council: The Cisco-Journey to an IPv6-only Building
Swiss IPv6 Council: The Cisco-Journey to an IPv6-only Building
 
UX – Schlüssel zum Erfolg im Digital Business
UX – Schlüssel zum Erfolg im Digital BusinessUX – Schlüssel zum Erfolg im Digital Business
UX – Schlüssel zum Erfolg im Digital Business
 
Minenfeld IPv6
Minenfeld IPv6Minenfeld IPv6
Minenfeld IPv6
 
Was ist design thinking
Was ist design thinkingWas ist design thinking
Was ist design thinking
 
Die IPv6 Journey der ETH Zürich
Die IPv6 Journey der ETH Zürich Die IPv6 Journey der ETH Zürich
Die IPv6 Journey der ETH Zürich
 
Xing LearningZ: Die 10 + 1 Trends im (E-)Commerce
Xing LearningZ: Die 10 + 1 Trends im (E-)CommerceXing LearningZ: Die 10 + 1 Trends im (E-)Commerce
Xing LearningZ: Die 10 + 1 Trends im (E-)Commerce
 
Zahlen Battle: klassische werbung vs.online-werbung-somexcloud
Zahlen Battle: klassische werbung vs.online-werbung-somexcloudZahlen Battle: klassische werbung vs.online-werbung-somexcloud
Zahlen Battle: klassische werbung vs.online-werbung-somexcloud
 
General data protection regulation-slides
General data protection regulation-slidesGeneral data protection regulation-slides
General data protection regulation-slides
 

Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)

  • 1. Scrum Rocks, Testing Sucks?! Adrian Stoll, SwissQ Consulting AG Zürich, 24. April 2013
  • 2. Ziele der Präsentation §  Wie ein Scrum Team von einer dedizierten Person für das Testing profitiert §  Warum ein Embedded Scrum Tester besser ist, als die Testverantwortung auf das ganze Team zu verteilen §  Was trägt ein Tester zu den Scrum Prozessen wie Daily Scrum, Sprint Planning, Retrospective etc. bei §  Finden Sie heraus, weshalb Testing in Scrum Spass macht, weil man involviert ist und schneller zum Ziel kommt Page 2
  • 3. Agenda 1.  Scrum Testing in der Praxis 2.  Warum Testing in Scrum rockt! 3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien 4.  Best Practices & Lessons Learned Page 3
  • 4. SCENE Adrian Stoll Eidg. dipl. Web Project Manager, Tester aus Leidenschaft, Scrum Geek Prinicipal Consultant, SwissQ Consulting AG Ihr Referent Page 4 Scrum-Erfahrung: •  Embedded Tester u.a. in 2 Siegerprojekten der "Best of Swiss Web"-Awards 2011 •  Scrum Test Professional bei einer grossen Versicherung •  Certified Scrum Master •  Kursleiter “Agiles Testing mit Scrum“
  • 6. Research & Development Page 6 ... Trend & Benchmark Reports, Business Value Game, Priority Poker
  • 7. Agenda 1.  Scrum Testing in der Praxis 2.  Warum Testing in Scrum rockt! 3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien 4.  Best Practices & Lessons Learned Page 7
  • 8. Projekterfahrungen: Migipedia Page 8 §  Community Plattform für Migros-Kunden §  Produktebewertungen & Kommentare §  Umfragen & Kampagnen §  Einsatzbeginn 2 Wochen vor Launch als "Retter in der Not" §  Dokumentation von 80 Bugs innert der ersten 2 Tagen §  Begleitung des Projekts bis zum (pünktlichen) Release §  Seither fester Partner als Testing und QA-Verantwortliche
  • 9. Projekterfahrungen: Vanilla Page 9 §  Coupons & Aktionen §  Mobile Payment §  iPhone & Android App §  diverse Schnittstellen §  Auftraggeber: Ringier §  Embedded Tester zum ersten Release §  Verschiedene Applikationen und Plattformen §  Schnittstellen, End-To-End Testing §  Mandat als Product Owner für die Weiterentwicklung
  • 10. Projekterfahrungen: Versicherungsunternehmen §  Umstellung der gesamten Informatik auf Scrum §  Mithilfe bei der Neuausrichtung der Testing-Organisation §  Beratung und Coaching in Scrum & Testing Prozessen §  Mitarbeit beim Aufbau einer Testing-Community §  Erarbeitung Rollendefinitionen: Embedded Tester, Projektleiter TestIT und Technical Lead Testing §  Embedded Testing im Projektumfeld Vermögens- und Vorsorgeberatung §  Testautomatisierung (Ranorex & IBM RFT) Page 10
  • 11. Scrum: nicht nur für die Arbeit! Page 11
  • 12. Die Scrum Methodik Page 12 Image: Liip AG Test Test Test Test
  • 13. Blick auf die Vorgehensweisen Page 13 ATST Konzept Design High Level Test EinführungCode Low Level Test Wasserfall ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT ST/AT S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7 S8 Scrum
  • 14. Testing in Scrum – Variante 1 §  Tester stossen gegen Ende des Projektes hinzu. §  Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts. 1 2 3 4 5 6 7 n Abnahme- & E-2-E Test Test Design
  • 15. Testing in Scrum – Variante 2 §  Tester sind von Anfang involviert. §  Das Test Design erfolgt kontinuierlich mit jedem Sprint. §  Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts. 1 2 3 4 5 6 7 n Abnahme- & E-2-E Test Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design
  • 16. Testing in Scrum – Variante 3 §  Tester sind von Anfang involviert. §  Die Durchführung der Abnahmetests (AT) erfolgt im folgenden Sprint. §  Finale Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts. 1 2 3 4 5 6 7 n Finale Abnahme- & E-2-E Test AT AT AT AT AT AT AT Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design Test Design
  • 17. Testing in Scrum – Variante 4 §  Enge Zusammenarbeit zwischen Entwickler und Tester. §  Die Durchführung der Abnahmetests (AT) erfolgt im selben Sprint. §  Finale Abnahme & E-2-E Tests am Ende des Projekts. 1 2 3 4 5 6 7 n Finale Abnahme- & E-2-E Test Test Design & AT Test Design & AT Test Design & AT Test Design & AT Test Design & AT Test Design & AT Test Design & AT Test Design & AT „True“ Embedded Testing
  • 18. Embedded Scrum Tester Shared Responsibility: Everybody tests their own part §  Ist (High Level) Test Know-How vorhanden? §  Ist Testing wirklich unabhängig, objektiv? §  Wie/wer verantwortet Bug-Fixing und Retests? Im Scrum Team wird Testing als gemein- same Verantwortung wahrgenommen. Oft werden Entwickler für das Testing zugeteilt, was einige Risiken mit sich bringt: Page 18
  • 19. Embedded Scrum Tester Ein Embedded Scrum Tester kann diese Risiken minimieren: §  Spezial-Wissen vorhanden §  Unabhängig und „objektiv“ §  Fehler können umgehend behoben werden (sehr kurze Feedback-Zyklen) Shared Responsibility: Everybody tests their own part Embedded Acceptance Tester: Test by an independent specialist Page 19
  • 20. Agenda 1.  Scrum Testing in der Praxis 2.  Warum Testing in Scrum rockt! 3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien 4.  Best Practices & Lessons Learned Page 20
  • 21. Why traditional Testing sucks §  Frustrierend – Fehler zu finden, die offensichtlich sind §  Undankbar – als Tester ist man bei Entwicklern oft unbeliebt §  Stressig – bei Verzögerungen verkürzt sich meist die Testzeit §  Eintönig – immer wieder dieselben Testfälle, over and over again §  Isoliert – als Tester kann man selten die Umsetzung beeinflussen Page 21
  • 22. Why Scrum Testing rocks §  Motivierend – Raschere Testresultate, schnellere Bugfixes §  Dankbar – Entlastung für Entwickler, positives Feedback §  Kontrolliert – eingebetted in Scrum Planung und Zyklus §  Abwechslungsreich – am Puls der (raschen) Weiterentwicklung §  Involviert – Mitreden und Lösungsvorschläge erwünscht Page 22
  • 23. Agenda 1.  Scrum Testing in der Praxis 2.  Warum Testing in Scrum rockt! 3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien 4.  Best Practices & Lessons Learned Page 23
  • 24. Techniken und Technologien Grosser Anteil von Exploratory Testing Page 24
  • 25. Techniken und Technologien §  Test-Driven Development §  User Story-based Testing §  ... §  Requirements Coverage §  Risk-based Testing Page 25 Traditionelle Test-Techniken ja – unbedingt! – aber "Light"
  • 26. Techniken und Technologien Fortlaufende Entwicklung und Dokumentation von strukturierten (Regressions-) Testfällen Page 26 Übersicht Regressions-Testcases Stand per Sprint XX
  • 27. Techniken und Technologien Einsatz eines Tools für Anforderungsmanagement, Fehlerverwaltung und Problembehandlung unabdingbar Page 27
  • 28. Beitrag des Testers in Scrum Prozessen §  Abschätzen der Zeit, welche zum Testen von User Stories benötigt werden und dafür sorgen, dass diese bei der Aufwandschätzung berücksichtigt werden Scrum Planning / Estimation Meeting Page 28
  • 29. Beitrag des Testers in Scrum Prozessen §  (auch Daily Standup): Was habe ich gestern getestet, was teste ich heute, wo hatte ich Probleme beim Testen? Daily Scrum Image: Danny (Danko) Kovatch Page 29
  • 30. Beitrag des Testers in Scrum Prozessen §  Kennenlernen neuer Features vor dem Testing (oder: bereits getestete Features selbst demonstrieren) Sprint Review / Demo Page 30 Die Demo lief diesmal richtig flüssig und wie aus einem Guss. Machte ein super-professionellen Eindruck, weiter so!
  • 31. Beitrag des Testers in Scrum Prozessen §  Wo waren die Stolpersteine aus Tester-Sicht, was lief besonders gut? Was kann man neu/anders machen? Scrum Retrospective Image: IT-Zynergy ApS Page 31
  • 32. Agenda 1.  Scrum Testing in der Praxis 2.  Warum Testing in Scrum rockt! 3.  Scrum Testing im Detail – Techniken und Technologien 4.  Best Practices & Lessons Learned Page 32
  • 33. Scrum Testing – Best Practices Page 33 Workflow Closed Done Resolved Release To Test Tested OK In Progress / Reopened Implemented / Fixed Open Ready for Implementation New User Story Review Review failed: Überarbeiten! Testing failed: Reopen!
  • 34. Scrum Testing – Best Practices Page 34 Testmethodik SET
  • 35. Scrum Testing – Best Practices Page 35 Testmethodik SET
  • 36. Scrum Testing – Best Practices Page 36 Testmethodik SET Entwickler- informationen Testreview inkl. Ergebnisse Testsession
  • 37. Scrum Testing – Best Practices §  Einsatz eines Tools für Anforderungsmanagement, Fehlerverwaltung und Problembehandlung mit Workflow §  Anforderungsbasiertes Testing anhand von User Stories §  Der Entwickler schreibt ein "How to test" pro Issue §  Sprint-Planung und Fortschritt stetig überwachen §  Tests möglichst rasch durchführen, Anhäufung von pendenten Testfällen vermeiden §  Integrationsfördernde Massnahmen zahlen sich aus: Anpassung an Kleidung, Sprache, Arbeitszeiten, Gewohnheiten des Teams etc. §  Nahe beim Team sein: Physisch präsent oder mithilfe von elektronischer Kommunikationsmitteln Page 37
  • 38. A word on Regression Page 38
  • 39. Explodierende Regressionstests 100 25 25 25 50 25 75 25 Klassisch Scrum Iter. 1 Iter. 2 Iter. 3 Iter. 4 Test neuer Funktionen Test bestehender Funktionen (Regression) 100 100 R1 (TA:100) R2 (TA: 200) R1 (TA: 250) R2 (TA: 650) 100 550 Iter. 1-4 Page 39
  • 40. Scrum Testing – Lessons learned §  Echte Entlastung der Entwickler §  Zusätzliches Bindeglied zum Kunden, Unterstützung für PO & SM §  Schleichende Nachlässigkeit der Entwicklung (Unit-Tests?) §  Vorsicht vor "Technical Debts"! §  Dokumentation wird häufig vernachlässigt §  End-to-End Testing sauber planen §  Wer kümmert sich sich um die Test-Infrastruktur? §  Scrum Testing und Remote Testing: Tolle Kombination! §  Continous Improvement & -integration nutzen §  Regressionstests: Die grösste Herausforderung in Scrum Page 40
  • 41. Thank you for your involvement defending the platform and the work done. Are you ready for the challenge? Da wären wir nie drauf gekommen. Toll, was du alles findest euer team hat wirklich einen super job gemacht. die letzten Tage sind wirklich weltmeisterlich verlaufen, an allen ecken. Eine echte Unterstützung! Ohne euch hätten wir das kaum geschafft. Page 41 du bisch e riese testing maschiene, mir si froh heimer di i säges dir
  • 42. Sie wollen mehr erfahren? §  Nächste Kursdaten „Agiles Testen mit Scrum“: 13.+14.05.2013 / 10.+11.10.2013 / 02.+03.12.2013 §  Nächste Kurse „Session Based Testing“: 02.10.2013 / 04.12.2013 §  Testmethodik SET: http://www.hermes.admin.ch/dienstleistungen/hilfsmittel/testmethodik §  Buch „A Practical Guide For Testers And Agile Teams“ (Crispin/Gregory, Addison Wesley) §  Buch „Testen in Scrum-Projekten“ (Tilo Linz, dpunkt Verlag) §  Event „Testing Trends & Benchmarks 2013“ SwissQ Bern, 28.05.2013 http://www.swissq.it/testing-trends-benchmarks-2013/) Page 42
  • 43. Page 43 Q&A 1 2 3 4 5 6 7 8 §  SwissQ Consulting AG Stadthausquai 15 8001 Zürich §  Tel. +41 (0)43 288 88 40 §  Fax +41 (0)43 288 88 39 §  www.SwissQ.it §  adrian.stoll@swissq.it §  Twitter: @macstoll Koordinaten