ZW - ZERO WASTE
Sustainability. Shopping. Food. Consumer.
Problem

ZERO WASTE

"In China erzählt man sich seit mehr als zweitausend Jahren die
Geschichte eines Geschäftsmannes, der...
Definition

ZERO WASTE

„Zero Waste ist ein ethisches, ökonomisches, effizientes
und visionäres Ziel, um die Menschen anzu...
Ziele

ZERO WASTE

The aim of this Master thesis is to design conceptual
and sustainable Products, Services or Systems for...
ZERO WASTE

Greißler. 19xx und früher
ZERO WASTE

Unpackaged. London. 2007-2013
ZERO WASTE

Ingredients. Texas. 2011
ZERO WASTE

Ingredients. Texas. 2011
ZERO WASTE

Granel. Barcelona. 2012
ZERO WASTE

LUNZERS. Wien. 2014
Aufbau der Arbeit

Kapitel 1
Einleitung

Heranführung an
& Definition
zentrale
Forschungsfrage
 Problemstellung
 Zielset...
Inhalt

Kapitel 1
Einleitung

ZERO WASTE

Kapitel 2
Literatur

Kapitel 3
Empirie

Kapitel 4
Designstudie

Kapitel 5
Diskus...
Kapitel 1: Einleitung

Forschungsfrage

ZERO WASTE

„Ist die User Experience besser in einem
verpackungsfreien Lebensmitte...
Inhalt

Kapitel 1
Einleitung

ZERO WASTE

Kapitel 2
Literatur

Kapitel 3
Empirie

Kapitel 4
Designstudie

Kapitel 5
Diskus...
Kapitel 2: Literatur

Inhalte

ZERO WASTE

 Food & Markets
 Geschichte der Lebensmittelmärkte
 Typen von Lebensmittelmä...
Inhalt

Kapitel 1
Einleitung

ZERO WASTE

Kapitel 2
Literatur

Kapitel 3
Empirie

Kapitel 4
Designstudie

Kapitel 5
Diskus...
Kapitel 3: Empirie

Methode

ZERO WASTE

 Durch die empirische Untersuchung sollen
Kriterien abgeprüft werden, um Potenti...
Kapitel 3: Empirie

Hypothese

ZERO WASTE

„Supermärkte mit verpackungsfreien
Lebensmitteln führen zu einer besseren User
...
Kapitel 3: Empirie

Kriterien / Thesen

ZERO WASTE

Auf Basis von Literatur Kriterien bzw. Thesen
entwickeln > Basis für e...
Kapitel 3: Empirie

Kriterien / Thesen
#

Kriterium/Prozessschritt

These

1

Erster Eindruck

...

2

Produktsuche

...

...
Kapitel 3: Empirie

Auswertung

ZERO WASTE

Beispielhaftes Ergebnis nach den Interviews und
Beobachtungen








T...
Aufbau

Kapitel 1
Einleitung

ZERO WASTE

Kapitel 2
Literatur

Kapitel 3
Empirie

Kapitel 4
Designstudie

Kapitel 5
Diskus...
Kapitel 4: Designstudie

Potentiale

ZERO WASTE

 Auf Basis der vorhandenen Potentiale bzw.
Verbesserungsmöglichkeiten (R...
Inhalt

Kapitel 1
Einleitung

ZERO WASTE

Kapitel 2
Literatur

Kapitel 3
Empirie

Kapitel 4
Designstudie

Kapitel 5
Diskus...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zero Waste Master Thesis Description

1.383 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.383
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zero Waste Master Thesis Description

  1. 1. ZW - ZERO WASTE Sustainability. Shopping. Food. Consumer.
  2. 2. Problem ZERO WASTE "In China erzählt man sich seit mehr als zweitausend Jahren die Geschichte eines Geschäftsmannes, der mit Perlen handelte. Da er einen möglichst guten Preis erzielen wollte, bemühte er sich um eine besonders edle Verpackung. Für die Schachtel wählte er wertvolles Holz, ferner bestückte er sie aufwendig mit Edelsteinen und parfümierte sie zusätzlich mit teuren Aromen. Schnell fanden sich zahlreiche Interessenten, und der Höchstbietende erhielt schließlich die Schachtel. Die Perlen jedoch gab er, so die Pointe, dem Händler zurück, gefiel ihm doch eigentlich nur die Verpackung."
  3. 3. Definition ZERO WASTE „Zero Waste ist ein ethisches, ökonomisches, effizientes und visionäres Ziel, um die Menschen anzuleiten ihren Lebensstil zu ändern indem sie ihre Handlungen an nachhaltigen und natürlichen Kreisläufen ausrichten.“ (ZWIA, 2014) „Zero Waste bedeutet Produkte und Prozesses systematisch so zu gestalten, dass die Masse und Toxizität von Abfall verringert oder besser überhaupt vermieden wird. Zero Waste will alle Abfälle zu Land, zu Wasser und in der Luft vermeiden, die eine Bedrohung für den Planeten, Menschen und Tier, sowie Pflanzen sind.“ (ZWIA, 2014)
  4. 4. Ziele ZERO WASTE The aim of this Master thesis is to design conceptual and sustainable Products, Services or Systems for: buying, preparing and eating food as important social practices and sometimes even markers of social identity and/or consumers of food, as they are the key stakeholder in the whole food/feed chain
  5. 5. ZERO WASTE Greißler. 19xx und früher
  6. 6. ZERO WASTE Unpackaged. London. 2007-2013
  7. 7. ZERO WASTE Ingredients. Texas. 2011
  8. 8. ZERO WASTE Ingredients. Texas. 2011
  9. 9. ZERO WASTE Granel. Barcelona. 2012
  10. 10. ZERO WASTE LUNZERS. Wien. 2014
  11. 11. Aufbau der Arbeit Kapitel 1 Einleitung Heranführung an & Definition zentrale Forschungsfrage  Problemstellung  Zielsetzung  Forschungsfrage Kapitel 2 Literatur Kapitel 3 Empirie Definitionen & allgemeiner Forschungsstand Aufbau & Durchführung der empirischen Untersuchung  Food & Markets  Zero Waste  User Experience  Hypothese  Definition Kriterien  Definition Thesen  Forschungsdesign  Auswertung  Analyse  Ergebnisdiskussion ZERO WASTE Kapitel 4 Designstudie Definitionen & allgemeiner Forschungsstand  Auswahl Potential  Vorgehensweise  Designpräsentation  Ergebnisdiskussion Kapitel 5 Diskussion Diskussion der Ergebnisse und Ausblick  Beantwortung These  Schlussfolgerungen  Einschränkungen  Empfehlungen  Weitere Studien  Ausblick
  12. 12. Inhalt Kapitel 1 Einleitung ZERO WASTE Kapitel 2 Literatur Kapitel 3 Empirie Kapitel 4 Designstudie Kapitel 5 Diskussion
  13. 13. Kapitel 1: Einleitung Forschungsfrage ZERO WASTE „Ist die User Experience besser in einem verpackungsfreien Lebensmittegeschäft als in einem gewöhnlichen Supermarkt?“ „Welche Möglichkeiten und Potentiale gibt es, die User Experience zu bessern?“
  14. 14. Inhalt Kapitel 1 Einleitung ZERO WASTE Kapitel 2 Literatur Kapitel 3 Empirie Kapitel 4 Designstudie Kapitel 5 Diskussion
  15. 15. Kapitel 2: Literatur Inhalte ZERO WASTE  Food & Markets  Geschichte der Lebensmittelmärkte  Typen von Lebensmittelmärkten heutzutage  Zero Waste     Grundlagen Verpackung Pro‘s & Con‘s Definition & Zielsetzung Zero Waste Praktische Umsetzungen  User Experience UX  Definition (Was gehört dazu? e.g. Usability)  UX im Bereich Supermärkte bzw. Shopping
  16. 16. Inhalt Kapitel 1 Einleitung ZERO WASTE Kapitel 2 Literatur Kapitel 3 Empirie Kapitel 4 Designstudie Kapitel 5 Diskussion
  17. 17. Kapitel 3: Empirie Methode ZERO WASTE  Durch die empirische Untersuchung sollen Kriterien abgeprüft werden, um Potentiale für eine Verbesserung oder Optimierung der User Experience zu erkennen.  Dabei werden in einem bereits bestehenden Zero-Waste-Geschäft Beobachtungen und teilstrukturierte Leitfaden-Interviews durchgeführt.
  18. 18. Kapitel 3: Empirie Hypothese ZERO WASTE „Supermärkte mit verpackungsfreien Lebensmitteln führen zu einer besseren User Experience im Vergleich zu herkömmlichen Supermärkten“
  19. 19. Kapitel 3: Empirie Kriterien / Thesen ZERO WASTE Auf Basis von Literatur Kriterien bzw. Thesen entwickeln > Basis für empirische Untersuchung Ein Beispiel: – Kriterium: Produktsuche – Abgeleitete These: Die Produktsuche in einem verpackungsfreien Supermarkt führt zu einer besseren User Experience als in einem herkömmlichen Supermarkt.
  20. 20. Kapitel 3: Empirie Kriterien / Thesen # Kriterium/Prozessschritt These 1 Erster Eindruck ... 2 Produktsuche ... 3 Produktinformation ... 4 Produktpräsentation ... 5 Produktauswahl ... 6 Produkttransport ... 7 Bezahlvorgang ... 8 ... ... ZERO WASTE
  21. 21. Kapitel 3: Empirie Auswertung ZERO WASTE Beispielhaftes Ergebnis nach den Interviews und Beobachtungen        These 1. UX ZW > UX SUPER = YES These 2. UX ZW > UX SUPER = YES These 3. UX ZW > UX SUPER = NO These 4. UX ZW > UX SUPER = UNCLEAR These 5. UX ZW > UX SUPER = YES These 6. UX ZW > UX SUPER = NO These 7. UX ZW > UX SUPER = UNCLEAR
  22. 22. Aufbau Kapitel 1 Einleitung ZERO WASTE Kapitel 2 Literatur Kapitel 3 Empirie Kapitel 4 Designstudie Kapitel 5 Diskussion
  23. 23. Kapitel 4: Designstudie Potentiale ZERO WASTE  Auf Basis der vorhandenen Potentiale bzw. Verbesserungsmöglichkeiten (Response: NO / UNCLEAR) soll an einem ausgewählten Potential eine Konzeptstudie zur Verbesserung der UX durchgeführt werden.  Für die anderen Potentiale können am Ende der Arbeit Empfehlungen ausgegeben werden.
  24. 24. Inhalt Kapitel 1 Einleitung ZERO WASTE Kapitel 2 Literatur Kapitel 3 Empirie Kapitel 4 Designstudie Kapitel 5 Diskussion

×