Conversational
Commerce
#ConvCom
„Sell where your costumers are.“
Conversational Commerce
... bezeichnet die Nutzung von Chat, Messaging
oder natürlichen Sprachoberflächen, um mit
anderen ...
Always (mobile) on.
61%der Nutzer können sich ein Leben ohne
Smartphone nicht mehr vorstellen.
Ulmer Wochenblatt, 2016
Always (mobile) on.
30%der Nutzer bekommen regelrecht Ängste, wenn
sie ihr Smartphone mal vergessen haben.
Ulmer Wochenbla...
2015überstieg die Nutzung von Messaging Apps die
Nutzung von Social Network Apps.
Messenger werden bereits häufiger genutz...
Aktive Messenger User im Monat.
600 Mio.über WeChat
The Atlas, 2016
Aktive Messenger User im Monat.
700 Mio.über Facebook Messenger
The Atlas, 2016
Aktive Messenger User im Monat.
900 Mio.über WhatsApp
The Atlas, 2016
Mobile first. Aber eben noch nicht beim Kauf.
21%des Shop Traffics geht übers Smartphone.
Mobile first. Aber eben noch nicht beim Kauf.
9%des Umsatzes fällt dem Smartphone zu.
Chats können genau hier ansetzen.
57%der User haben bereits persönliche Online
Kundenservices genutzt.
ECC Köln, 2016
Chats können genau hier ansetzen.
80%davon nutzen einen Chat über die Website.
ECC Köln, 2016
Chats können genau hier ansetzen.
39% Call-Back Services
12% Video-Chats auf der Website
13% via Facebook Messenger
11% vi...
1.Schnelles Feedback
Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH
Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
2.Transparente Information
Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH
Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
3.Höhere Convenience
Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH
Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
4.Individualisierte Ansprache
Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH
Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
5.Individualisierte Angebote
Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH
Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
Die vier Eckpfeiler
des #ConvCom
Concierge
Magic
Concierge
Zalon
Concierge
Zalon
Concierge
Shelfjoy
Conversation
Facebook
Messenger
for Business
Conversation
Voyages
SNCF
Context
Uber
Context
KLM
Context
KLM
Context
Google Now
Context
Google
Springboard
Commerce
Zalora
Commerce
Zalora
Commerce
Send money
via Facebook
Commerce
Send money
via Facebook
Commerce
PayPal
Commerce
Alibaba,
Pay by
scanning
your face
Bots
Poncho
Bots
Humani:
Jessie‘s Story
Bots
Facebook M
Bots
Burger King
Bots
Kayak
Bots
Health Tap
Bots
This is leif
denkwerk
Projekte: denkwerk.com
Themen: denkwerk.com/blog
Kontakt: hello@denkwerk.com
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!

580 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hintergrund zum Thema: Ein neues E-Commerce-Zeitalter bricht an: Nutzer unterscheiden nicht zwischen reiner Kommunikation in Social Media und dem Kauf eines Produkts - die Welten vermischen sich. Marken müssen relevante und kontextbezogene Informationen und Services bieten. In Echtzeit und in allen Phasen der Costumer Journey - weit vor dem Produktinteresse und lange nach dem Kauf. Und zwar genau dort, wo Nutzer sich aufhalten: auf dem Smartphone, in Messaging Apps.

Wie platziert sich eine Marke am besten im Umfeld eines Drittanbieters? Welche Informationen sind für den Nutzer wirklich relevant?

Thomas Speicher (Head of Planning bei denkwerk) stellt Tools und Methoden vor, um nutzerzentriert zu arbeiten und relevante Informationen im richtigen Kontext auszuspielen. Er zeigt, wie tatsächliche Mehrwerte für Nutzer und Marken entstehen können.

Dieser Vortrag wurde präsentiert im Rahmen der dmexco - digital marketing exposition & conference (14./15. September 2016) - in Köln.

Weitere Anregungen zum Thema "Conversational Commerce" sind abrufbar im denkwerk Blogartikel unter https://www.denkwerk.com/blog/the-future-of-e-commerce.html (English Version: https://www.denkwerk.com/en/blog/the-future-of-e-commerce.html) und in der Infografik von denkwerk unter http://bit.ly/conversationalcommerce_infografik.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
580
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

denkwerk @ dmexco 2016 (Vortrag): Conversational Commerce: Sell where your costumers are!

  1. 1. Conversational Commerce
  2. 2. #ConvCom „Sell where your costumers are.“
  3. 3. Conversational Commerce ... bezeichnet die Nutzung von Chat, Messaging oder natürlichen Sprachoberflächen, um mit anderen Menschen, Marken oder Services zu interagieren – sowie Bots, die bisher keinen richtigen Platz im Kontext von gegenseitigem, asynchronem Messaging hatten. Chris Messina, Uber‘s
  4. 4. Always (mobile) on. 61%der Nutzer können sich ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen. Ulmer Wochenblatt, 2016
  5. 5. Always (mobile) on. 30%der Nutzer bekommen regelrecht Ängste, wenn sie ihr Smartphone mal vergessen haben. Ulmer Wochenblatt, 2016
  6. 6. 2015überstieg die Nutzung von Messaging Apps die Nutzung von Social Network Apps. Messenger werden bereits häufiger genutzt als Soziale Netze. BI Intelligence
  7. 7. Aktive Messenger User im Monat. 600 Mio.über WeChat The Atlas, 2016
  8. 8. Aktive Messenger User im Monat. 700 Mio.über Facebook Messenger The Atlas, 2016
  9. 9. Aktive Messenger User im Monat. 900 Mio.über WhatsApp The Atlas, 2016
  10. 10. Mobile first. Aber eben noch nicht beim Kauf. 21%des Shop Traffics geht übers Smartphone.
  11. 11. Mobile first. Aber eben noch nicht beim Kauf. 9%des Umsatzes fällt dem Smartphone zu.
  12. 12. Chats können genau hier ansetzen. 57%der User haben bereits persönliche Online Kundenservices genutzt. ECC Köln, 2016
  13. 13. Chats können genau hier ansetzen. 80%davon nutzen einen Chat über die Website. ECC Köln, 2016
  14. 14. Chats können genau hier ansetzen. 39% Call-Back Services 12% Video-Chats auf der Website 13% via Facebook Messenger 11% via WhatsApp Messenger ECC Köln, 2016
  15. 15. 1.Schnelles Feedback Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
  16. 16. 2.Transparente Information Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
  17. 17. 3.Höhere Convenience Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
  18. 18. 4.Individualisierte Ansprache Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
  19. 19. 5.Individualisierte Angebote Digital Brand Leadership 2016, absatzwirtschaft/ESCH Top 5 der Erwartungen an eine Marke.
  20. 20. Die vier Eckpfeiler des #ConvCom
  21. 21. Concierge Magic
  22. 22. Concierge Zalon
  23. 23. Concierge Zalon
  24. 24. Concierge Shelfjoy
  25. 25. Conversation Facebook Messenger for Business
  26. 26. Conversation Voyages SNCF
  27. 27. Context Uber
  28. 28. Context KLM
  29. 29. Context KLM
  30. 30. Context Google Now
  31. 31. Context Google Springboard
  32. 32. Commerce Zalora
  33. 33. Commerce Zalora
  34. 34. Commerce Send money via Facebook
  35. 35. Commerce Send money via Facebook
  36. 36. Commerce PayPal
  37. 37. Commerce Alibaba, Pay by scanning your face
  38. 38. Bots Poncho
  39. 39. Bots Humani: Jessie‘s Story
  40. 40. Bots Facebook M
  41. 41. Bots Burger King
  42. 42. Bots Kayak
  43. 43. Bots Health Tap
  44. 44. Bots This is leif
  45. 45. denkwerk Projekte: denkwerk.com Themen: denkwerk.com/blog Kontakt: hello@denkwerk.com

×