Internet der Dinge in Zahlen und Fakten

5.791 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der aus 15 Elementen bestehende Foliensatz zeigt die Thematik "Internet of Things" oder „Internet der Dinge“ in speziell aufbereiteten Grafiken, die Sie direkt als ZIP-Archiv herunterladen. Jede Folie steht danach als einzelne Folie zur Verfügung, die sich nach Bedarf in eigene Präsentationen verwenden lassen. http://bit.ly/1KGc6Ss

Veröffentlicht in: Technologie

Internet der Dinge in Zahlen und Fakten

  1. 1. INTERNET DER DINGE IN ZAHLEN UND FAKTEN 15 Folien mit interessanten Fakten für IT-Entscheider und CIOs
  2. 2. Quellen: IBM, Wikipedia IoT Begriff und Entwicklungen IoT steht für „Internet of Things“ oder „Internet der Dinge“ 5000 10,000 500 Mio. 2,5 Mrd. 10 Mrd. 30 Mrd. 100 Mrd. Computer und mobile Geräte Entwicklung und Projektion 1950 1975 2003 2009 2014 2020 2050 An jedem Wendepunkt in der Computer-Geschichte gab es eine Explosion bei der Zahl der Geräte. „ „ IBM - Device democracy: Saving the future of the Internet of Things Das „Internet der Dinge“ soll den Menschen bei seinen Tätigkeiten unmerklich unterstützen. „ „ Wikipedia
  3. 3. Quellen: MIT, Wikipedia, Cisco IoT Geschichte und Entwicklung 1969 1966 In nur wenigen Jahrzehnten werden Computer in fast jedem industriellen Produkt integriert sein. Kybernetiker Karl Steinbuch Arpanet 1984 DNS 1991 WWW online 1993 Coffee-Pot im Computer Lab University of Cambridge 1998 Google 1999 Kevin Ashton vom MIT benutzt den Begriff „Internet of Things“ zum ersten Mal 2000 LG kündigt ersten Internet- Kühlschrank an 2008 IoT Confernce Zürich 2011 IPv6 Laut Cisco Internet Business Solutions Group (IBSG) war die Geburt von IoT zwischen 2008 und 2009. Zu dieser Zeit waren mehr Geräte als Menschen mit dem Internet verbunden. Cisco-Studie “How the next evolution of the internet is changing everything” 2005 Arduino SmartThings 2012 Nest 2010
  4. 4. Quellen: Gartner, Cisco IBSG Internet der Dinge Zahlen und Fakten 3.511 1.842 2.245 2.875 13.173 1.094 1.316 1.633 8.323 3.032 3.750 4.881 25.007 2013 2014 2015 2020 Automotive Consumer Geschäftlich Internet der Dinge: Installierte Geräte nach Kategorie Die Prognose für die Marktentwicklung wurde auf dem Gartner Symposium/ITxpo 2014 veröffentlicht. Alle Angaben in Milliarden Geräte 6,3 6,8 7,2 7,6 0,5 12,5 25,0 50,0 0,08 1,84 3,47 6,58 2003 2010 2015 2020 Vergleich: Weltbevölkerung und mit dem Internet vernetzte Geräte 96 190 372 ■ Vernetzte Geräte in Milliarden ■ Weltbevölkerung in Milliarden ■ Vernetzte Geräte pro Person
  5. 5. Überzeugende Charts für Ihre Präsentationen: Einfach diese Folien als editierbare Dateien runterladen, für Ihr Layout anpassen und frei nutzen. ZUM DOWNLOAD Jetzt im
  6. 6. Quelle: Intel Internet der Dinge Wo steckt es drin? 40,2% 30,3% 8,3% 7,7% 4,1% Industrieproduktion Gesundheitswesen Einzelhandel Sicherheit Automotiv Eine Studie von Intel stellt fest: Mehr als 90 Prozent von IoT wird in Zukunft nicht im privaten Bereich eingesetzt.
  7. 7. Quelle: The Economist Internet der Dinge So sieht die Industrie den Markt Einfluss von IoT auf den Zukunftsmarkt Die Umfrage unter Managern zum Thema IoT und die Auswirkungen der Technologie auf die globalen Märkte. ■Bedeutender Einfluss für die meisten Märkte und Industriezweige ■ Gewisser Einfluss für einige Märkte und Industriezweige ■Großer Einfluss auf eine bestimmte Gruppe von Global Playern ■Nur ein von der Technologie-Industrie bestimmter Hype 35% 40% 18% 7% Nordamerika 34% 46% 14% 6% Europa 43% 36% 15% 6% Asien und Pazifik
  8. 8. Quelle: Acquity Group Internet der Dinge und der Consumer Gründe, die gegen einen Kauf von IoT-Produkten sprechen „2014 Internet of Things Study” fragte die Nutzer, warum im Haushalt oder persönlichen Leben noch keine Produkte aus dem Bereich “Internet der Dinge” angeschafft wurden. 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% Kleidung Head-up-Display Staubsauger Smart Watch Wearable Fitness Kühlschrank Sicherheit Heizung noch dieses Jahr in den nächsten fünf Jahren später 36% 23% 23% 18% Nutzen noch nicht wahrgenommen Sicherheitsbedenken Probleme mit dem Preis Andere Interesse von Käufern an IoT Das Kaufinteresse von Consumern bei IoT-Geräten und in welchem Zeitraum diese angeschafft werden sollen.
  9. 9. LADEN, NUTZEN, GLÄNZEN: Einfach diese Folien als editierbare Dateien runterladen, für Ihr Layout anpassen und frei nutzen. ZUM DOWNLOAD Jetzt im
  10. 10. Quelle: Havard Business Review, The Economist IoT Industrie – Zahlen und Fakten Nutzung von IoT in Unternehmen Viele Unternehmen beschäftigen sich mit IoT und setzen die Technik ein. Die Umfrage unter 779 Entscheidern aus aller Welt zeigt den Einsatz im Unternehmen und außerhalb. Privatsphäre und gesetzliche Bestimmungen 46% Notwendige Kenntnisse, um IoT-Daten auszunutzen 39% Bewältigung des steigenden Datenaufkommens 35% Sicherheit bei IoT-Sensoren und deren Daten 28% Probleme bei Nutzung von IoT Die gleich Umfrage zeigt, dass die Einhaltung der Privatsphäre und der gesetzlichen Bestimmungen die größten Hürden beim Umsetzen von IoT-Projekten sind. Verbesserter Kundenservice 51% Mehreinnahmen durch Produkte und/oder Service 44% Verbesserte Nutzung von Assets im Außendienst 38% Mehr Informationen für Datenanalyse 35% Vorteile durch Nutzung von IoT Eine Umfrage bei IoT-Anwendern zeigen wichtige Vorteile beim Einsatz der Technologie. Die Unternehmen nennen den verbesserten Kundenservice an erster Stelle. 76% 74% 24% 26% intern extern Ja Nein
  11. 11. Quelle: Economist Intelligence Unit, Havard Business Review Internet der Dinge in der Industrie Investitionen in IoT 31% 29% 26% 34% 40% 47% 35% 31% 27% Europa Nordamerika Asien und Pazifik mehr als 10 Prozent weniger als 10 Prozent keine Investition Zahlen zu geplanten Ausgaben des Budgets für den Bereich „Internet der Dinge“ in der Industrie. Angaben in Prozent der Befragten aus der Industrie. Investitionen in IoT nach Einsatzbereichen 2014 fragte Havard Business Review 269 Führungskräfte, in welche Bereichen sie in den nächsten 18 Monaten in IoT investieren wollen. 1 Zustandsüberwachung 36% 23% 23% 21% 19% Fernwartung und Produkttracking Sicherheit Energiedaten-Management Condition-Monitoring Flotten-Management 1
  12. 12. Quelle: Verizon, GSMA Internet der Dinge und Machine to Machine 40% 29% 19% 7% 4% 1% Asien Europa Nordamerika Lateinamerika Afrika Rest M2M-Verbindungen Machine-to-Machine (M2M) steht für den automatisierten Informationsaustausch zwischen Endgeräten wie Maschinen, Automaten, Fahrzeugen und Containern untereinander oder mit einer zentralen Leitstelle, zunehmend unter Nutzung des Internets und den verschiedenen Zugangsnetzen wie dem Mobilfunknetz. WikipediaSteigerungen der Verbindungen bei „Machine 2 Machine“ von 2013 bis 2014 nach Industriesektor. Marktverteilung: Machine to Machine 2013 204% 128% 120% 89% 88% 83% 49% 46% 40% Industrielle Produktion Finanzwesen und Versicherungen Medien und Entertainment Heimüberwachung Handel und Versorgung Transportwesen Energie und Versorgung Öffentlicher Sektor Gesundheitswesen und Pharma
  13. 13. Überzeugende Charts für Ihre Präsentationen: Einfach diese Folien als editierbare Dateien runterladen, für Ihr Layout anpassen und frei nutzen. ZUM DOWNLOAD Jetzt im
  14. 14. Quelle: Verizon Internet der Dinge: Sparen und Umweltschutz Städte und Unternehmen nutzen in Zukunft moderne Technik, um Probleme bei Sicherheit, Umweltschutz und Energie zu lösen. 1,1 Milliarden Navigant Research: 94 Millionen Smart Meter wurden weltweit ausgeliefert  eine installierte Basis von 1,1 Milliarde wird für 2022 erwartet. 26 Millionen Menschen werden 2020 Car- Sharing benutzen. IoT wird helfen, die Nutzung zu vereinfachen. 36 Prozent der Energie- und Wasserversorger nutzen heute schon „Internet of Things“ umfangreich. 67 Prozent der Flotten-Manager berichten über Budget-Einsparungen durch IoT- Lösungen. Durch bessere Planung bei Zeit und Route sparen Fahrzeuge jeder Größe Treibstoff. 40 Prozent der Energiekosten in einer Stadt macht die Straßenbeleuchtung aus. Mit IoT und Smart Light konnte die Gemeinde Lansing (MI) seine Energiekosten in diesem Bereich um bis zu 70 Prozent senken.
  15. 15. Quelle: Evans Data Corporation IoT Die Entwicklerlandschaft Verteilung: Weltweite Entwicklung von IoT-Produkten 23% 45% 37% 22% 60% 18% 17% 40% 43% 26% 62% 12% ● Entwickeln gegenwärtig IoT ● Planen die Entwicklung von IoT 0% 5% 10% 15% 20% 25% Sicherheit Technik nicht ausreichend Unterschiede bei Daten Privatsphäre Große Datenmengen Tools nicht ausreichend Plattform-Unterschiede Geräte-Unterschiede Andere Umfrage: Bedenken hinsichtlich IoT Bei einer Umfrage unter 578 Entwicklern war die Sicherheit von IoT das am meisten genannte Problem.
  16. 16. Quelle: Business Insider Review, Acquity Group Internet of Things und Connected Car Umfrage zu Connected Car, IoT und Datenweitergabe Autofahrer wurden gefragt, unter welche Bedingungen sie bereit wären, die Daten vom Auto mit dem Hersteller zu teilen. „Ich wäre bereit, wenn…“ 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% abhänigig vom Tagesplan die Heizung automatisch angeht und die Scheiben enteist werden die beste Fahrtroute ermittelt wird und ich Staus umgehen kann die günstigste Tankstelle auf meiner Fahrstrecke angezeigt wird wenn ich Informationen auf das Smartphone zum Zustand des Autos bekomme wenn ich automatisch Termine für die Inspektion vereinbart kann wenn ich eine Inspektion kostenlos bekomme 44% 42% 14% Umfrage: Kennen Sie Connected Car und IoT? Viele Anwender kennen vernetzte Funktionen in Autos nicht. Eine Studie von Business Insider zeigt, dass 44 Prozent der Befragten keine Kenntnis davon hatten. 42 Prozent hatten von der Technik gehört, aber wussten nicht, wie sie funktioniert. Nur 14 Prozent kannten vernetzte Technologie im Auto und hatten eine Vorstellung von den Möglichkeiten.
  17. 17. LADEN, NUTZEN, GLÄNZEN: Einfach diese Folien als editierbare Dateien runterladen, für Ihr Layout anpassen und frei nutzen. ZUM DOWNLOAD Jetzt im
  18. 18. Quelle: Business Insider Review IoT Connected Car und der Consumer Nutzung: Connected Car Experten schätzen, dass im Jahre 2020 bis zu 220 Millionen vernetzte Autos auf dem Markt sind. Davon werden aber nur 88 Millionen die Funktionen von IoT und Connected Car nutzen. 0 50 100 150 200 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 benutzte Funktionalität gekaufte Fahrzeuge In Millionen Fahrzeuge 69% 57% 52% 51% 45% 42% 41% 40% Musik-Streaming Internet-Zugriff per Auto-Display Meldungen zu Verkehr, Unfällen und Staus System zum Stop des Autos durch Fahrer Aufprallschutz/Einparkhilfe Nachsichtgeräte Übermüdungs-Warnung Zugriff auf Social Media Bordsystem im Auto: Wünsche der Kunden Die Wünsche der Kunden bezüglich Funktionen im Auto. Ganz weit vorn liegt die Verwendung von Musikdiensten wie Spotify beim Fahren..
  19. 19. Quelle: The Harris Poll, icontrol networks IoT Smart Home: Zahlen und Fakten 17% 11% 9% 8% 6% 5% 4% 4% 4% 2% WLAN-Lautsprecher Smarte Thermostate Saug- und Mähroboter Vernetzte Rauchmelder Vernetztes Licht Energiekontrolle Vernetzte Türschlösser Vernetzte Kühlgeräte Vernetzte Waschmaschinen Wassersensoren IoT und Smart Home in Haushalten Eine Studie des Harris Poll über US-amerikanische Haushalte zeigt, welche Geräte mit smarter Technologie schon 2015 genutzt wurden. der Anwender sagen, dass persönliche und familiäre Sicherheit der Hauptgrund für den Kauf eines Smart-Home-Systems sind.90% 70% 48% 47% der Anwender sind von den möglichen Einsparungen von Energiekosten durch Smart Home begeistert. der Anwender schätzen den verbesserten Komfort durch die Steuerung und Überwachung im Smart Home. der Anwender sind vom Potenzial, Energie zu sparen und damit die Umwelt zu schützen, begeistert.
  20. 20. Quelle: FG Connected Home/Deloitte, Tomorrow Focus Media IoT und Smart Home in Deutschland Der Markt für Smart Home in Deutschland Prognose der Fachgruppe Connected Home in Zusammenarbeit mit Deloitte zur Entwicklung im Bereich Smart Home. 9,0% 27,6% 27,9% 35,5% 22,6% 36,4% 20,9% 20,2% Sicherheit Haussteuerung ● hoch ● mittel ● niedrig ● keine Investitionsbereitschaft in Deutschland für Smart Home 2014 Tomorrow Focus Media fragte*: Wie groß ist Ihre Zahlungsbereitschaft für Dienste bezogen auf vernetztes Wohnen? * 266 Befragte 315 400 500 660 810 1.000 1.200 1.450 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Angaben in Tausend Haushalte

×