Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Bsr10

797 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor, Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Bsr10

  1. 1. 2.2. Grundrechte<br />1<br />Funktionen:<br />Individuelle Dimension: Rechte des Einzelnen (sowohl Abwehrfunktion als auch Ansprüche auf Leistungen des Staates)<br />Konstitutiv-Institutionelle Dimension: Fundamentale Ordnungsprinzipien<br />
  2. 2. 2.2. Grundrechte<br />Geltungsbereich des Grundrechts<br />Rechtliche Grundlage<br />Sachlicher Geltungsbereich (Schutzbereich)<br />Persönlicher Geltungsbereich (Träger)<br />Adressat<br />
  3. 3. 2.2. Grundrechte<br />Voraussetzungen einer zulässigen Beschränkung (Art. 36 BV)<br />Gesetzliche Grundlage<br /> - Erfordernis des Rechtssatzes<br /> - Erfordernis der Gesetzesform<br />Oder Polizeiliche Generalklausel:<br /> - Betroffenheit hoch stehender Schutzgüter (Polizeigüter: öffentliche Ordnung und Sicherheit, öffentliche Gesundheit, öffentliche Sittlichkeit, Treu und Glauben im Geschäftsverkehr)<br /> - Schwere und unmittelbare Gefahr für diese Schutzgüter<br /> - Zeitliche Dringlichkeit<br /> - Keine geeigneten, im Gesetz vorgesehenen Massnahmen vorhanden.<br />Öffentliches Interessez.B. öffentlichen Ordnung, Ruhe, Sicherheit, Gesundheit und Sittlichkeit<br />Verhältnismässigkeit<br /> - Geeignetheit<br /> - Erforderlichkeit<br /> - Zumutbarkeit<br />Kerngehaltsgarantie<br />
  4. 4. 2.2. Grundrechte<br />4<br />
  5. 5. 2.2. Grundrechte<br />5<br />
  6. 6. 2.2. Grundrechte<br />6<br />
  7. 7. 2.2. Grundrechte<br />7<br />
  8. 8. 2.2. GRUNDRECHTE<br />Institutsgarantie<br />Eigentumsrecht als Solches darf vom Staat nicht ausgehöhlt werden, z.B. konfiskatorischer Landerwerb<br />Bestandesgarantie<br />Schützt den individuellen Eigentümer vor Eingriffen, z.B. die Umzonung Bauzone in Nichtbauzone<br />Wertgarantie<br />Ein Eingriff in die Eigentumsgarantie hat stattgefunden, jetzt geht es um die Folgen. Dabei wird unterschieden zwischen der formellen und materiellen Enteignung<br />
  9. 9. 2.2. GRUNDRECHTE<br />Formelle Enteignung<br />Die volle Entschädigung ist Voraussetzung der formellen Enteignung<br />Materielle Enteignung<br />Die Entschädigung ist Folge der materiellen Enteignung<br />
  10. 10. 2.2. Grundrechte<br />Materielle Enteignung<br />10<br />
  11. 11. 2.2. Grundrechte<br />Materielle Enteignung<br />11<br />
  12. 12. 2.2 Grundrechte<br />Prüfschema (Art. 36 BV):<br />Schutzbereich betroffen (sachlich, persönlich)?<br />Gesetzliche Grundlage?<br />Öffentliches Interesse?<br />Verhältnismässigkeit?<br />Kerngehalt (Institutsgarantie!)<br />
  13. 13. 2.2. Grundrechte<br /><ul><li>Beispiel:</li></ul>X ist Eigentümer der erschlossenen Parzelle Nr. 1280 in der Gemeinde Y. Die Parzelle befindet sich in der Zone W2. X möchte ein Einfamilienhaus erstellen und hat bereits die Pläne erstellt und ein Baugesuch eingereicht. Kurz darauf wird die Parzelle in das Landwirtschaftsgebiet umgezont, um die Zersiedelung der Landschaft zu verhindern.<br />Liegt eine formelle oder materielle Enteignung vor?<br />13<br />
  14. 14. 2.2 Grundrechte<br />Materielle Enteignung, da dem Eigentümer das Grundstück nicht entzogen bzw. weggenommen wird, sondern er erfährt so lediglich eine Wertminderung (z.B. Baulandpreis 300/m2, Landwirtschaftszone 10/m2).<br />
  15. 15. 2.2. Grundrechte<br />15<br />
  16. 16. 2.2. Grundrechte<br />Geltungsbereich des Grundrechts<br />Rechtliche Grundlage<br />Sachlicher Geltungsbereich (Schutzbereich)<br />Persönlicher Geltungsbereich (Träger)<br />Adressat<br />
  17. 17. 2.2. Grundrechte<br />Voraussetzungen einer zulässigen Beschränkung (Art. 36 BV)<br />Gesetzliche Grundlage<br /> - Erfordernis des Rechtssatzes<br /> - Erfordernis der Gesetzesform<br />Oder Polizeiliche Generalklausel:<br /> - Betroffenheit hoch stehender Schutzgüter (Polizeigüter: öffentliche Ordnung und <br /> Sicherheit, öffentliche Gesundheit, öffentliche Sittlichkeit, Treu und Glauben im <br /> Geschäftsverkehr)<br /> - Schwere und unmittelbare Gefahr für diese Schutzgüter<br /> - Zeitliche Dringlichkeit<br /> - Keine geeigneten, im Gesetz vorgesehenen Massnahmen vorhanden.<br />Öffentliches Interessez.B. öffentlichen Ordnung, Ruhe, Sicherheit, Gesundheit und Sittlichkeit<br />Verhältnismässigkeit<br /> - Geeignetheit<br /> - Erforderlichkeit<br /> - Zumutbarkeit<br />Kerngehaltsgarantie<br />

×