SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Downloaden Sie, um offline zu lesen
PROGRAMM, 2. TAG 
17. OKTOBER 
GRANARIUM 
14.30 Uhr - 15.00 Uhr: Präsentation der Ergebnisse der Workshops I - III 
Workshops: SEMINARRAUM 2 (13.45 Uhr) 
Workshop I: Mein Job + mein Privatleben = meine 
Lebenszufriedenheit. Passt dass alles in einen Hut 
oder ist Lebenszufriedenheit "reine Glückssache"? 
Mag.a Michaela Klampfer, klinische und 
Gesundheitspsychologin 
Workshop II: Was macht die Katze bei der Kommunion? 
"Verstehen und verstanden werden" 
Markus Hirtler, Kommunikationstrainer, 
Sozialmanager und Kabarettist 
Workshop III: „Arbeitnehmerschutz und 
Betriebliche Gesundheitsförderung“ 
Prof. (FH) Mag. Florian Schnabel, 
MPH Fachhochschule Burgenland – 
Department Gesundheit Pinkafeld 
15.45 Uhr Vitalpause 
Referate: SEMINARRAUM 1 
Recreation – im Spannungsfeld 
neuer Arbeitswelten 
Dipl. Ing. Dr. Ernst Mussmann 
12.00 Uhr 
Von der Steinzeit zur Echtzeit – 
der Wandel zu mehr Fettleibigkeit 
Mag. Martina Fellner, 
Ernährungswissenschafterin 
11.30 Uhr 
"Ich pflege, also bin ich..." 
DGKP Jürgen Bigler, Pflegedirektor 
Ich-bin-daheim 
10.30 Uhr 
"Braintuning for Business" 
Dr. Kurt Banse 
10.00 Uhr 
Plenum – Zusammenfassung 2. Tag und Podiumsdiskussion zum Thema "Arbeitswelten im Umbruch" 
Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz 
Gerhard Plank, AK Steiermark Projektleitung Arbeit – Recht - Gesundheit 
Ing. Kurt Aust, Direktor Rehabilitation PVA 
Prof.(FH) Mag. Dr. Erwin Gollner, MPH, Fachhochschule Burgenland – Department Gesundheit Pinkafeld 
Mag.a Ursula Dolezal - Berger, fit2work Betriebsberatung BBRZ 
Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich 
Architekt DI Didi Lenz, Bene AG 
16.15 Uhr 
„Gesunde Mitarbeiter – Gesundes Unternehmen“ Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für 
Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich 
15.15 Uhr 
M!Challenge Workout - 
Mit Schwung in den Nachmittag 
Mr.Move it!®, Masara Dziruni 
12.30 Uhr Das gesunde Mittagsbuffet 13.30 Uhr 
"fit2work im Unternehmen - aus der Sicht von 
Betroffenen" 
Mag.a Ursula Dolezal - Berger MBA, 
fit2work-Betriebsberatung Koordinatorin- 
BBRZ-Österreich 
Präventionsfaktor Betriebsklima; 12.00 Uhr 
Sozialkapital, Retro-Mentoring 
Prof. Dieter Scholz, Mitglied des ASEP 
(Austria Senior Expert Pool) 
11.30 Uhr 
Der Benefit neuen Arbeitens, 11.00 Uhr Vitalpause 
the benefit of new work 
Architekt DI Didi Lenz, Bene 
10.30 Uhr 
Medizin im Wandel….? 
Dr. Viktor Weinrauch, Internist und Kardiologe, 
EGOMANUM health knowledge OG 
Begrüßung und Einleitung 10.00 Uhr 
Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar 
9.30 Uhr

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 2. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING

SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING
SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAININGSYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING
SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAININGDAVID MALAM
 
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011Wir sind das Kapital
 
Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG
Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG
Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG Christiane Fruht
 
Energiestrategie 2050 titel_stp
Energiestrategie 2050 titel_stpEnergiestrategie 2050 titel_stp
Energiestrategie 2050 titel_stpPeter Stuber
 
Pädagogische fachtagung programm u referenten
Pädagogische fachtagung programm u referentenPädagogische fachtagung programm u referenten
Pädagogische fachtagung programm u referentenKlinikum Lippe GmbH
 
Gesundheitsprojekt Dr. Grimm
Gesundheitsprojekt Dr. GrimmGesundheitsprojekt Dr. Grimm
Gesundheitsprojekt Dr. Grimmgemeindelingenau
 
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik ZibolskyUnternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolskyandreasblau
 
Gesundes Lingenau - Herbst 2013
Gesundes Lingenau - Herbst 2013Gesundes Lingenau - Herbst 2013
Gesundes Lingenau - Herbst 2013gemeindelingenau
 

Ähnlich wie SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 2. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING (11)

SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING
SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAININGSYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING
SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 1. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING
 
Symposium Bruck 2019
Symposium Bruck 2019Symposium Bruck 2019
Symposium Bruck 2019
 
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
Gesamtprogramm Entrepreneurship Summit 2011
 
Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG
Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG
Christiane Fruht Beraterprofil FRUHT-KLINIKBERATUNG
 
Programm Medical Valley 2014
Programm Medical Valley 2014Programm Medical Valley 2014
Programm Medical Valley 2014
 
Energiestrategie 2050 titel_stp
Energiestrategie 2050 titel_stpEnergiestrategie 2050 titel_stp
Energiestrategie 2050 titel_stp
 
Pädagogische fachtagung programm u referenten
Pädagogische fachtagung programm u referentenPädagogische fachtagung programm u referenten
Pädagogische fachtagung programm u referenten
 
Gesundheitsprojekt Dr. Grimm
Gesundheitsprojekt Dr. GrimmGesundheitsprojekt Dr. Grimm
Gesundheitsprojekt Dr. Grimm
 
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik ZibolskyUnternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
Unternehmenspräsentation von Lion: Oberlinklinik Zibolsky
 
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & MedienDr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
 
Gesundes Lingenau - Herbst 2013
Gesundes Lingenau - Herbst 2013Gesundes Lingenau - Herbst 2013
Gesundes Lingenau - Herbst 2013
 

Mehr von DAVID MALAM

SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS - "Resilienz"
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS -  "Resilienz"SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS -  "Resilienz"
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS - "Resilienz"DAVID MALAM
 
Burny's Out - Die Horror Show
Burny's Out - Die Horror ShowBurny's Out - Die Horror Show
Burny's Out - Die Horror ShowDAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...
SYMPOSIUM 2014  FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...SYMPOSIUM 2014  FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...
SYMPOSIUM 2014 FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...DAVID MALAM
 
Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...
Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...
Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCK
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCKSYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCK
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCKDAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“ SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“ DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...DAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESS
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESSSYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESS
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESSDAVID MALAM
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...DAVID MALAM
 
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine Oberhauser
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine OberhauserSymposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine Oberhauser
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine OberhauserDAVID MALAM
 
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. Mitterlehner
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. MitterlehnerSymposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. Mitterlehner
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. MitterlehnerDAVID MALAM
 
Symposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg Schelling
Symposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg SchellingSymposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg Schelling
Symposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg SchellingDAVID MALAM
 

Mehr von DAVID MALAM (20)

SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS - "Resilienz"
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS -  "Resilienz"SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS -  "Resilienz"
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: STEPHAN FUCHS - "Resilienz"
 
Burny's Out - Die Horror Show
Burny's Out - Die Horror ShowBurny's Out - Die Horror Show
Burny's Out - Die Horror Show
 
SYMPOSIUM 2014 FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...
SYMPOSIUM 2014  FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...SYMPOSIUM 2014  FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...
SYMPOSIUM 2014 FRANZ DAUBLEBSKY-EICHHAIN: Prävention Why – Why not Stress- u...
 
Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...
Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...
Dike Drummond's Burnout Prevention Matrix: 117 Ways Doctors Can Lower Their S...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCK
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCKSYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCK
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DR. HERBERT BRAUNÖCK
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT : DR. PAUL JIMENEZ "Chancen und Risiken in der Dienst...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: GERHARD PLANK AK Steiermark "Gedanken und Fragen zur...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: UNIV. DOZ. DR. DIETER SCHOLZ "Präventionsfaktor Betr...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MICHAELA KLAMPFER "Lebenszufriedenheit & berufl...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: PROF. (FH) MAG. DR. ERWIN GOLLNER MPH "Gesundheitska...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“ SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: BERND BRUCKMANN „CORPORATE HEALTH“
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DGKP JÜRGEN BIGLER "Praxiseinblick in die Situation ...
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESS
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESSSYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESS
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: HR. KURT BANSE - BRAIN TUNING FOR BUSINESS
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT: DIR. ING. KURT AUST "Prävention - und die Rolle der ...
 
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine Oberhauser
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine OberhauserSymposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine Oberhauser
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Frau Min. Dr. Sabine Oberhauser
 
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. Mitterlehner
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. MitterlehnerSymposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. Mitterlehner
Symposium 2014 Empfehlungsschreiben: Vizekanzler Min. Dr. R. Mitterlehner
 
Symposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg Schelling
Symposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg SchellingSymposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg Schelling
Symposium 2014 Empfehlung: Fin. Minister Dr. Hans Jörg Schelling
 
Wertschätzung
WertschätzungWertschätzung
Wertschätzung
 

SYMPOSIUM 2014 PROGRAMM 2. TAG FRIEDENSBURG-SCHLAINING

  • 1. PROGRAMM, 2. TAG 17. OKTOBER GRANARIUM 14.30 Uhr - 15.00 Uhr: Präsentation der Ergebnisse der Workshops I - III Workshops: SEMINARRAUM 2 (13.45 Uhr) Workshop I: Mein Job + mein Privatleben = meine Lebenszufriedenheit. Passt dass alles in einen Hut oder ist Lebenszufriedenheit "reine Glückssache"? Mag.a Michaela Klampfer, klinische und Gesundheitspsychologin Workshop II: Was macht die Katze bei der Kommunion? "Verstehen und verstanden werden" Markus Hirtler, Kommunikationstrainer, Sozialmanager und Kabarettist Workshop III: „Arbeitnehmerschutz und Betriebliche Gesundheitsförderung“ Prof. (FH) Mag. Florian Schnabel, MPH Fachhochschule Burgenland – Department Gesundheit Pinkafeld 15.45 Uhr Vitalpause Referate: SEMINARRAUM 1 Recreation – im Spannungsfeld neuer Arbeitswelten Dipl. Ing. Dr. Ernst Mussmann 12.00 Uhr Von der Steinzeit zur Echtzeit – der Wandel zu mehr Fettleibigkeit Mag. Martina Fellner, Ernährungswissenschafterin 11.30 Uhr "Ich pflege, also bin ich..." DGKP Jürgen Bigler, Pflegedirektor Ich-bin-daheim 10.30 Uhr "Braintuning for Business" Dr. Kurt Banse 10.00 Uhr Plenum – Zusammenfassung 2. Tag und Podiumsdiskussion zum Thema "Arbeitswelten im Umbruch" Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Gerhard Plank, AK Steiermark Projektleitung Arbeit – Recht - Gesundheit Ing. Kurt Aust, Direktor Rehabilitation PVA Prof.(FH) Mag. Dr. Erwin Gollner, MPH, Fachhochschule Burgenland – Department Gesundheit Pinkafeld Mag.a Ursula Dolezal - Berger, fit2work Betriebsberatung BBRZ Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich Architekt DI Didi Lenz, Bene AG 16.15 Uhr „Gesunde Mitarbeiter – Gesundes Unternehmen“ Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit der Wirtschaftskammer Österreich 15.15 Uhr M!Challenge Workout - Mit Schwung in den Nachmittag Mr.Move it!®, Masara Dziruni 12.30 Uhr Das gesunde Mittagsbuffet 13.30 Uhr "fit2work im Unternehmen - aus der Sicht von Betroffenen" Mag.a Ursula Dolezal - Berger MBA, fit2work-Betriebsberatung Koordinatorin- BBRZ-Österreich Präventionsfaktor Betriebsklima; 12.00 Uhr Sozialkapital, Retro-Mentoring Prof. Dieter Scholz, Mitglied des ASEP (Austria Senior Expert Pool) 11.30 Uhr Der Benefit neuen Arbeitens, 11.00 Uhr Vitalpause the benefit of new work Architekt DI Didi Lenz, Bene 10.30 Uhr Medizin im Wandel….? Dr. Viktor Weinrauch, Internist und Kardiologe, EGOMANUM health knowledge OG Begrüßung und Einleitung 10.00 Uhr Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar 9.30 Uhr