Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Werbewirkung

2.872 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zum Seminar Ingame Advertising im WS 09/10 an der OVGU Magdeburg. Thema ist die Entstehung und Entwicklung der Werbewirkungsforschung. Ziel war es einen groben historischen Überblick zu geben, sowie die markanten Schwerpunkte der Werbewirkung hervorzuheben.

gehalten mit:

http://www.slideshare.net/mschiebe

Veröffentlicht in: Business, News & Politik
  • Als Erste(r) kommentieren

Werbewirkung

  1. 1. Werbewirkung Von Mandy Schiebe, Dan Verständig Seminar Ingame Advertising WS 09/10 Bei Dr. Ralf Biermann Einführung und Überblick
  2. 2. Medienwirkungsforschung <ul><li>„ Wir haben die Presse letztlich zu untersuchen, einmal dahin: </li></ul><ul><li>was trägt sie zur Prägung des modernen Menschen bei? </li></ul><ul><li>Zweitens: Wie werden die objektiven überindividuellen </li></ul><ul><li>Kulturgüter beeinflusst …?“ </li></ul><ul><li>(Weber 1999,S. 153) </li></ul>
  3. 3. Medienwirkungsforschung <ul><li>(Kriegs-)Propaganda </li></ul><ul><li>Linear-analoges Wirkungsverständnis </li></ul><ul><li>Simples Reiz-Reaktionsprinzip </li></ul><ul><li>Monokausalität </li></ul>
  4. 4. <ul><ul><li>frühe Medienwirkungsforschung nach dem ersten Weltkrieg bis in die 50er Jahre </li></ul></ul><ul><ul><li>indirekte Erforschung der Medienwirkung </li></ul></ul><ul><ul><li>Forschungsinstrument: Inhaltsanalyse </li></ul></ul><ul><ul><li>keine Berücksichtigung des Rezipienten </li></ul></ul>
  5. 5. Kommunikationstheorie „ Kommunikation wird nicht als Phänomen , sondern als Problem begriffen. “ (Luhmann 1981)
  6. 6. <ul><li>„ Kommunikation ist Unwahrscheinlich“ </li></ul><ul><li>( Luhmann 1981) </li></ul>Information Mitteilung Verstehen
  7. 7. <ul><li>Scary World Hypothese </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>&quot; Pikanterweise war die parallel tagende Pornographie – </li></ul><ul><li>Kommission mehrheitlich der Ansicht, dass Erotika </li></ul><ul><li>weitgehend harmlos seien. “ </li></ul><ul><li> (Grimm 2008, S. 316) </li></ul>Medien sind schädlich!
  8. 8. <ul><li>Berücksichtigung des Organismus </li></ul><ul><li>S timuli- O rganismus- R eaktions Modell </li></ul>Erweiterung des S-R Modells
  9. 9. <ul><li>: </li></ul><ul><li>„ Da die Werbewirtschaft, keine Wirkungen </li></ul><ul><li>beobachten kann behilft sie sich, indem sie </li></ul><ul><li>etwas anderes beobachtet. &quot;  </li></ul><ul><li>(Vollbrecht 2002, S. 174) </li></ul>Werbewirkungsforschung
  10. 10. <ul><li> „ Werbewirkung ist das Erreichen einer </li></ul><ul><li>beabsichtigten Reaktion durch Werbeaktivitäten bei der Zielgruppe.“ </li></ul><ul><li>(Lachmann, 2002) </li></ul>
  11. 11. Ziele der Werbewirkungsforschung
  12. 12. Modelle <ul><li>Unterscheidung in S timulus- R esponse-Modelle Stufen modelle sowie Prozess modelle </li></ul>
  13. 13. Erweiterte Hierarchiemodelle
  14. 14. Modelle höherer Komplexität
  15. 15. Komponenten der Werbewirkung
  16. 16. Komponenten der Werbewirkung Kognition Affekt Konation AIDA Kognition Affekt Konation Kognition Affekt Konation Hierarchie-Modell Involvement-Modell
  17. 17. <ul><li>Kommunikation als Problem aber auch Zweck der Werbung </li></ul>Wahrnehmung Einstellung Verhalten
  18. 18. <ul><li>Beispiel eines Werbefilms </li></ul>
  19. 19. Musik, Bildsprache, Produkt, Firma, Intention, Umsetzung
  20. 20. <ul><li>Zusammenfassend </li></ul><ul><li>Erkenntnisgewinn in der Medienwirkungsforschung </li></ul><ul><li>Reduktion der Zielsetzungen auf Etappenziele (Teilziele) </li></ul>
  21. 21. Literatur <ul><li>Heller, Eva (1996): Wie Werbung wirkt: Theorien und Tatsachen. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag. </li></ul><ul><li>Gierl, Heribert (2007) Überzeugungswirkung von Humor als Stilmittel in der Werbung. In: Transfer. Werbeforschung & Praxis 52, 1/2007: 16–24. </li></ul><ul><li>Gierl, Heribert (2009): Prominente als Modelle in der Werbung. In: Transfer. Werbeforschung & Praxis 2/2007: 6–23. (Online) [ URL: http://www.transfer-zeitschrift.net/archiv/transfer%2002-2007RZ%20Gierl.pdf ] (Stand: 17.11.09). </li></ul><ul><li>Grimm, Jürgen (2008): Medienwirkungsforschung. In: Sander, U. / von Gross, FriederieKai-Uwe. / Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.)(2008): 314-327. </li></ul><ul><li>Luhmann, Niklas (1981): Die Unwahrscheinlichkeit der Kommunikation. In: Pias,Klaus / Vogl, Joseph. (Hrsg.)(2008): 55-66. </li></ul><ul><li>Meeder, Uta (2007): Werbewirkungsmessung im Internet. Wahrnehmung, Einstellung und moderierende Effekte. </li></ul><ul><li>Weber, Max (1999 [1911]): Zu einer Soziologie des Zeitungswesens. In: Gottschlich, Maximilian/Langenbucher, Wolfgang R. (Hrsg.) (1999): 148–154. </li></ul>
  22. 22. Verwendete Fotos/Grafiken <ul><li>Fotos der Flickr Nutzer: Aesum, Bohman, Claudio Cigna, Francehousehunt, Kino-eye, Linda-yvonne, PinkPonk, punkassphotos.com, Scarycow, Tico, Will Lion </li></ul><ul><li>Film: „ ECTV #1 - Asics Footwear – Commercial “ http://vimeo.com/4542654 </li></ul>

×