Werbewirkung

2.798 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zum Seminar Ingame Advertising im WS 09/10 an der OVGU Magdeburg. Thema ist die Entstehung und Entwicklung der Werbewirkungsforschung. Ziel war es einen groben historischen Überblick zu geben, sowie die markanten Schwerpunkte der Werbewirkung hervorzuheben.

gehalten mit:

http://www.slideshare.net/mschiebe

Veröffentlicht in: Business, News & Politik
  • Als Erste(r) kommentieren

Werbewirkung

  1. 1. Werbewirkung Von Mandy Schiebe, Dan Verständig Seminar Ingame Advertising WS 09/10 Bei Dr. Ralf Biermann Einführung und Überblick
  2. 2. Medienwirkungsforschung <ul><li>„ Wir haben die Presse letztlich zu untersuchen, einmal dahin: </li></ul><ul><li>was trägt sie zur Prägung des modernen Menschen bei? </li></ul><ul><li>Zweitens: Wie werden die objektiven überindividuellen </li></ul><ul><li>Kulturgüter beeinflusst …?“ </li></ul><ul><li>(Weber 1999,S. 153) </li></ul>
  3. 3. Medienwirkungsforschung <ul><li>(Kriegs-)Propaganda </li></ul><ul><li>Linear-analoges Wirkungsverständnis </li></ul><ul><li>Simples Reiz-Reaktionsprinzip </li></ul><ul><li>Monokausalität </li></ul>
  4. 4. <ul><ul><li>frühe Medienwirkungsforschung nach dem ersten Weltkrieg bis in die 50er Jahre </li></ul></ul><ul><ul><li>indirekte Erforschung der Medienwirkung </li></ul></ul><ul><ul><li>Forschungsinstrument: Inhaltsanalyse </li></ul></ul><ul><ul><li>keine Berücksichtigung des Rezipienten </li></ul></ul>
  5. 5. Kommunikationstheorie „ Kommunikation wird nicht als Phänomen , sondern als Problem begriffen. “ (Luhmann 1981)
  6. 6. <ul><li>„ Kommunikation ist Unwahrscheinlich“ </li></ul><ul><li>( Luhmann 1981) </li></ul>Information Mitteilung Verstehen
  7. 7. <ul><li>Scary World Hypothese </li></ul><ul><li>  </li></ul><ul><li>&quot; Pikanterweise war die parallel tagende Pornographie – </li></ul><ul><li>Kommission mehrheitlich der Ansicht, dass Erotika </li></ul><ul><li>weitgehend harmlos seien. “ </li></ul><ul><li> (Grimm 2008, S. 316) </li></ul>Medien sind schädlich!
  8. 8. <ul><li>Berücksichtigung des Organismus </li></ul><ul><li>S timuli- O rganismus- R eaktions Modell </li></ul>Erweiterung des S-R Modells
  9. 9. <ul><li>: </li></ul><ul><li>„ Da die Werbewirtschaft, keine Wirkungen </li></ul><ul><li>beobachten kann behilft sie sich, indem sie </li></ul><ul><li>etwas anderes beobachtet. &quot;  </li></ul><ul><li>(Vollbrecht 2002, S. 174) </li></ul>Werbewirkungsforschung
  10. 10. <ul><li> „ Werbewirkung ist das Erreichen einer </li></ul><ul><li>beabsichtigten Reaktion durch Werbeaktivitäten bei der Zielgruppe.“ </li></ul><ul><li>(Lachmann, 2002) </li></ul>
  11. 11. Ziele der Werbewirkungsforschung
  12. 12. Modelle <ul><li>Unterscheidung in S timulus- R esponse-Modelle Stufen modelle sowie Prozess modelle </li></ul>
  13. 13. Erweiterte Hierarchiemodelle
  14. 14. Modelle höherer Komplexität
  15. 15. Komponenten der Werbewirkung
  16. 16. Komponenten der Werbewirkung Kognition Affekt Konation AIDA Kognition Affekt Konation Kognition Affekt Konation Hierarchie-Modell Involvement-Modell
  17. 17. <ul><li>Kommunikation als Problem aber auch Zweck der Werbung </li></ul>Wahrnehmung Einstellung Verhalten
  18. 18. <ul><li>Beispiel eines Werbefilms </li></ul>
  19. 19. Musik, Bildsprache, Produkt, Firma, Intention, Umsetzung
  20. 20. <ul><li>Zusammenfassend </li></ul><ul><li>Erkenntnisgewinn in der Medienwirkungsforschung </li></ul><ul><li>Reduktion der Zielsetzungen auf Etappenziele (Teilziele) </li></ul>
  21. 21. Literatur <ul><li>Heller, Eva (1996): Wie Werbung wirkt: Theorien und Tatsachen. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag. </li></ul><ul><li>Gierl, Heribert (2007) Überzeugungswirkung von Humor als Stilmittel in der Werbung. In: Transfer. Werbeforschung & Praxis 52, 1/2007: 16–24. </li></ul><ul><li>Gierl, Heribert (2009): Prominente als Modelle in der Werbung. In: Transfer. Werbeforschung & Praxis 2/2007: 6–23. (Online) [ URL: http://www.transfer-zeitschrift.net/archiv/transfer%2002-2007RZ%20Gierl.pdf ] (Stand: 17.11.09). </li></ul><ul><li>Grimm, Jürgen (2008): Medienwirkungsforschung. In: Sander, U. / von Gross, FriederieKai-Uwe. / Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.)(2008): 314-327. </li></ul><ul><li>Luhmann, Niklas (1981): Die Unwahrscheinlichkeit der Kommunikation. In: Pias,Klaus / Vogl, Joseph. (Hrsg.)(2008): 55-66. </li></ul><ul><li>Meeder, Uta (2007): Werbewirkungsmessung im Internet. Wahrnehmung, Einstellung und moderierende Effekte. </li></ul><ul><li>Weber, Max (1999 [1911]): Zu einer Soziologie des Zeitungswesens. In: Gottschlich, Maximilian/Langenbucher, Wolfgang R. (Hrsg.) (1999): 148–154. </li></ul>
  22. 22. Verwendete Fotos/Grafiken <ul><li>Fotos der Flickr Nutzer: Aesum, Bohman, Claudio Cigna, Francehousehunt, Kino-eye, Linda-yvonne, PinkPonk, punkassphotos.com, Scarycow, Tico, Will Lion </li></ul><ul><li>Film: „ ECTV #1 - Asics Footwear – Commercial “ http://vimeo.com/4542654 </li></ul>

×