GeschichtsApp Seminar Bundesarchiv

3.115 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.115
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.474
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

GeschichtsApp Seminar Bundesarchiv

  1. 1. Mobile GeschichtsApp Geschichte entdecken, entschlüsseln, erzählen Daniel Bernsen, Koblenz Seminar: App in die Geschichte, 14.03.2014
  2. 2. App in die Geschichte - Gliederung 1. Grundidee 2. Didaktische Überlegungen 3. Funktionen der App 4. Ausblick Im Allgemeinen is die App richtig cool. Daumen hoch! das Design und die Idee find ich richtig gut die Spiele sind wirklich gut gemacht und machen auch Spaß
  3. 3. 1 Grundidee für die App-Entwicklung Deutsches Eck 1875, Stadtarchiv Koblenz Siegel, das König Konrads III. von 1138 bis 1152 benutzte; abgebildetes Exemplar von 1143, Landeshauptarchiv Koblenz Rhein-Zeitung vom 19.12.1953, Landeshauptarchiv Koblenz
  4. 4. 1 Grundidee für die App-Entwicklung M ein Schulw eg
  5. 5. 1 Grundidee für die App-Entwicklung Streetmuseum - Augmented reality App (2010). Museum of London.
  6. 6. 1 Grundidee für die App-Entwicklung The 9th of November, 1888 by William Logsdail (1890). Photograph: shystone/Reddit
  7. 7. 2 Didaktische Überlegungen Geschichtsunterricht 1.0 Geschichtsunterricht 2.0 - orientiert an Buch & Text - begrenzte Anzahl von (durch Lehrkraft und Verlag ausgewählten) Materialien Fragen, Arbeitsaufträge vorgegeben - analoge Werkzeuge: Stift, Papier, Buch, Schere, Kleber, Plakate geben Arbeitsprodukte vor - seltener Besuch außerschulischer Lernorte (Archive, Museen, Gedenk- stätten etc.) - Erweiterung um Integration des “visual turns” der Fachwissenschaft - Digitalisierung als Brücke zwischen Archiven und Schulen Verfügbarkeit digitalisierter Quellen ermöglicht Projektarbeit an eigenen Fragen - digitale Werkzeuge: Foto, Audio, Video etc. erweitern Analyse- und Produktmöglichkeiten - jeder (historische) Ort kann Lernort werden, Ermöglichen entdeckenden und forschenden Lernens Entwicklung einer mobilen Online-Anwendung, die das Entdecken, Entschlüsseln und Erzählen von Geschichte ermöglicht und dafür entsprechende digitale Werkzeuge sowie Quellenmaterial für Schülerinnen und Schüler verfügbar macht.
  8. 8. 3 Funktionen der App Aktueller Stand für den Prototyp a) Archiv mit digitalisierten Quellen b) Geotagging: Lokalisierung von historischen Orten c) Tagging Game: Verschlagwortung von Quellen d) Werkzeug zum Erstellen digitaler Zeitleisten
  9. 9. 3 Ausblick Bislang nicht umgesetzte Funktionen u.a. e) Werkzeug für Annotationen und (Bild-) Bearbeitung f) Erstellen von multimedialen Stadtrundgängen/-rallyes g) Erstellen von Slideshows mit Audiospur h) Veröffentlichen von eigenen Produkten
  10. 10. 4 Ausblick Aktuell ❏ Erprobungsphase seit Ende Februar 2014 ❏ Fehlerbehebung und Optimierung der App ❏ 14.3. Seminar in Koblenz What’s next? ❏ Beta-Tesphase: Erweiterung Nutzerkreis ❏ Weiterentwicklung ❏ Erweiterung um andere Sprachversionen ❏ Länderübergreifende Unterrichtsprojekte ❏ Ideen, Anregungen des Seminars, Planung und Finanzierung eines Folgeprojekts
  11. 11. App in die Geschichte Daniel Bernsen, Koblenz http://geschichtsunterricht.wordpress.com Und jetzt:

×