Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Web 2.0 in der Schule: Das „Warum?“ und das „Wie?“ Prof. Dr. Christian Spannagel Pädagogische Hochschule Heidelberg Instit...
Web 2.0: Wiki
Web 2.0: Weblog http://cspannagel.wordpress.com
Web 2.0: Twitter
Web 2.0 auf dem Vormarsch! User    Autor lokal    entfernt privat    öffentlich (nach Kerres)
Web 2.0 in der Schule: Warum? Warum???
Web 2.0 in der Schule: Warum? <ul><li>Alltagsrelevanz </li></ul><ul><li>Zukunftsrelevanz </li></ul><ul><li>Veränderte Lern...
Alltagsrelevanz Statistiken der JIM Studie 2009 unter http://www.mpfs.de/?id=161
Zukunftsrelevanz: Beispiel Wikis in Unternehmen Statistiken zu Wikis in Unternehmen: http://tinyurl.com/5vwxxq
Veränderte Lernkultur
Veränderte Lernkultur Vernetzung <ul><li>mit Projektpartnern </li></ul><ul><li>mit Denkpartnern </li></ul><ul><li>interdis...
Veränderte Lernkultur „ Philosophie“ <ul><li>Konnektivismus (Siemens) </li></ul><ul><li>verteilte Kognition (Salomon) </li...
Beispiel: Leben in der DDR Schulklasse Zeitzeugen Uni-Seminar
Web 2.0 in der Schule: Wie? Wie???
Web 2.0 in der Schule: Wie? <ul><li>Ein paar Beispiele (  exemplarische Bedeutung) </li></ul><ul><ul><li>Wikis in der Sch...
Arbeiten im Stadtwiki http://www.tuepedia.de
Erstellung interaktiver Übungen http://wikis.zum.de/rmg/
Schulzeitung Nadine Anskeit, TU Dortmund
Schulwiki http://wikis.zum.de/hsp/
ZUM-Wiki http://wiki.zum.de
Weblog http://cspannagel.wordpress.com
Blog als Diskussionsplattform im Ethikunterricht Mandy Schütze
Rezensionen von Literatur http://jungekritiker.vdboom.de
Blog als Reflexionsmedium für Lehrerinnen und Lehrer
Twitter
Twitter in der Schule <ul><li>( Wikipedia-)Text in 140 Zeichen zusammenfassen (Idee von Walter Böhme) </li></ul><ul><li>„ ...
Ein paar Schwierigkeiten <ul><li>Beispiel: Wikis </li></ul><ul><ul><li>Anmeldung: Voller Name oder Pseudonym? </li></ul></...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Christian Spannagel [email_address] http://cspannagel.wordpress.com http://tinyurl.co...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Web 2.0 in der Schule: Das "Warum?" und das "Wie?"

1.606 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag im Rahmen des MultiMediaBerater-Tags 2010 an der PH Heidelberg

Veröffentlicht in: Bildung

Web 2.0 in der Schule: Das "Warum?" und das "Wie?"

  1. 1. Web 2.0 in der Schule: Das „Warum?“ und das „Wie?“ Prof. Dr. Christian Spannagel Pädagogische Hochschule Heidelberg Institut für Datenverarbeitung/Informatik 23. September 2010
  2. 2. Web 2.0: Wiki
  3. 3. Web 2.0: Weblog http://cspannagel.wordpress.com
  4. 4. Web 2.0: Twitter
  5. 5. Web 2.0 auf dem Vormarsch! User  Autor lokal  entfernt privat  öffentlich (nach Kerres)
  6. 6. Web 2.0 in der Schule: Warum? Warum???
  7. 7. Web 2.0 in der Schule: Warum? <ul><li>Alltagsrelevanz </li></ul><ul><li>Zukunftsrelevanz </li></ul><ul><li>Veränderte Lernkultur </li></ul><ul><li>Exemplarische Bedeutung </li></ul>
  8. 8. Alltagsrelevanz Statistiken der JIM Studie 2009 unter http://www.mpfs.de/?id=161
  9. 9. Zukunftsrelevanz: Beispiel Wikis in Unternehmen Statistiken zu Wikis in Unternehmen: http://tinyurl.com/5vwxxq
  10. 10. Veränderte Lernkultur
  11. 11. Veränderte Lernkultur Vernetzung <ul><li>mit Projektpartnern </li></ul><ul><li>mit Denkpartnern </li></ul><ul><li>interdisziplinär </li></ul><ul><li>generationen- übergreifend </li></ul><ul><li>lebenslang </li></ul><ul><li>interkulturell </li></ul><ul><li>global </li></ul>
  12. 12. Veränderte Lernkultur „ Philosophie“ <ul><li>Konnektivismus (Siemens) </li></ul><ul><li>verteilte Kognition (Salomon) </li></ul><ul><li>situiertes Lernen </li></ul><ul><li>projektorientiertes Lernen </li></ul><ul><li>„ Klasse als Gehirn“ (Martin) </li></ul><ul><li>Neuronenmetapher (Martin) </li></ul><ul><li>Öffnung von Unterricht </li></ul><ul><li>Verbindlichkeit durch Öffentlichkeit! </li></ul>
  13. 13. Beispiel: Leben in der DDR Schulklasse Zeitzeugen Uni-Seminar
  14. 14. Web 2.0 in der Schule: Wie? Wie???
  15. 15. Web 2.0 in der Schule: Wie? <ul><li>Ein paar Beispiele (  exemplarische Bedeutung) </li></ul><ul><ul><li>Wikis in der Schule </li></ul></ul><ul><ul><li>Weblogs in der Schule </li></ul></ul><ul><ul><li>Twitter in der Schule </li></ul></ul><ul><li>Ein paar Schwierigkeiten </li></ul>
  16. 16. Arbeiten im Stadtwiki http://www.tuepedia.de
  17. 17. Erstellung interaktiver Übungen http://wikis.zum.de/rmg/
  18. 18. Schulzeitung Nadine Anskeit, TU Dortmund
  19. 19. Schulwiki http://wikis.zum.de/hsp/
  20. 20. ZUM-Wiki http://wiki.zum.de
  21. 21. Weblog http://cspannagel.wordpress.com
  22. 22. Blog als Diskussionsplattform im Ethikunterricht Mandy Schütze
  23. 23. Rezensionen von Literatur http://jungekritiker.vdboom.de
  24. 24. Blog als Reflexionsmedium für Lehrerinnen und Lehrer
  25. 25. Twitter
  26. 26. Twitter in der Schule <ul><li>( Wikipedia-)Text in 140 Zeichen zusammenfassen (Idee von Walter Böhme) </li></ul><ul><li>„ Meinungsumfragen“ durch Schüler </li></ul><ul><li>Einsatz im Fremdsprachenunterricht (Schmidt, Hagelmoser & Saage, in press) </li></ul><ul><ul><li>„ Twitteratur“ (veryshortstories, 140novels, …) </li></ul></ul><ul><ul><li>Zugang zu authentischen fremdsprachlichen Diskursen </li></ul></ul><ul><ul><li>globale Vernetzung mit Peers </li></ul></ul><ul><li>Akquise von und Vernetzung mit Projektpartnern </li></ul><ul><li>Material- und Ideenbörse (Andreas Kalt) </li></ul>
  27. 27. Ein paar Schwierigkeiten <ul><li>Beispiel: Wikis </li></ul><ul><ul><li>Anmeldung: Voller Name oder Pseudonym? </li></ul></ul><ul><ul><li>Anmeldung: E-Mail-Adresse? </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Ich weiß mein Passwort nicht mehr…“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Link eintippen… </li></ul></ul><ul><ul><li>Anmeldeversuche in Wikipedia… </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Beschimpfungen“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Rechtschreibung </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Dürfen wir Musik einstellen?“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Zu Hause arbeiten: „Bitte sagen Sie‘s keinem“ </li></ul></ul><ul><ul><li>„ So, jetzt eine eckige Klammer…“ - „Wie gibt man die ein?“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Motivation </li></ul></ul><ul><ul><li>Organisatorische Probleme (Rechnerraum, …) </li></ul></ul><ul><ul><li>Internet zu Hause? </li></ul></ul><ul><ul><li>„ selbst fit sein“ </li></ul></ul>
  28. 28. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Christian Spannagel [email_address] http://cspannagel.wordpress.com http://tinyurl.com/mmbtag2010

×