10 zentrale Erkenntnisse für SEO/SEA für B2B

1.221 Aufrufe

Veröffentlicht am

10 Fakten, warum sich SEO und SEA im B2B von B2C unterscheidet. Besonderheiten, Erkenntnisse und Beispiele.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.221
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
15
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

10 zentrale Erkenntnisse für SEO/SEA für B2B

  1. 1. Seite: 1 Vortrag SEO und SEA aus der B2B Praxis-Brille. Besonderheiten und wesentliche Erkenntnisse.
  2. 2. Seite: 2Seite: 2 Auswahl zufriedener B2B-Kunden.
  3. 3. Unsere Kompetenzen sind vor allem SEO/SEA, Website-Optimierung, Kampagnen, Lead-Generierung sowie E-Mail- und Social-Media-Marketing.
  4. 4. Seite: 5 Fakt 1 Kenntnis über das Suchverhalten und Art der Suchbegriffe oft sehr gering. „Aufklärung der B2B-Firmen und Eingrenzung der Suchmaschinen- relevanten Themen und Keywords.“
  5. 5. Seite: 6 Fakt 2 Keyword-Anzahl und Suchvolumen sind oftmals äußerst gering. „Keyword-Set für SEA und SEO muss sehr bedacht und mit viel Erfahrung ausgewählt werden.“
  6. 6. Seite: 7Seite: 7 Laborbedarf Ø5.400 p.M.
  7. 7. Seite: 8Seite: 8 Industrieroboter Ø1.300 p.M.
  8. 8. Seite: 9Seite: 9 Durchflussmessgerät Ø500 p.M.
  9. 9. Seite: 10 Fakt 3 Einklang zwischen dem Wording und dem tatsächlichem Suchbegriff. „Auswahl und Mischung aus Fachbegriffen, Synonymen und Abkürzungen extrem aufwendig.“
  10. 10. Seite: 11Seite: 11 industrielle Netzwerksicherheit
  11. 11. Seite: 12 Fakt 4 Datenbasis aufgrund der Longtail- Keywords oft wenig aussagekräftig. „Längere Laufzeiten zur Erhebung von Daten, Auswertungen und gezielten Optimierung notwendig.“
  12. 12. Seite: 13 Fakt 5 Aufgrund der B2B-Besonderheiten ist Automatisierung nur bedingt möglich. „Nur manuelle Überwachung und Optimierung im Einklang mit teilweiser Automatik sinnvoll.“
  13. 13. Seite: 14 Fakt 6 Inhaltliche Breite und Tiefe für SEO- Maßnahmen oft nicht ausreichend. „Neue Inhalte müssen geschaffen und die Strukturen der B2B-Website aufgebrochen werden.“
  14. 14. Seite: 15 Fakt 7 SEO-Writing im B2B ist sehr viel anspruchsvoller und komplexer. „Verfälschung der Fakten ist nur durch gutes Verständnis und viel Erfahrung zu vermeiden.“
  15. 15. Seite: 16Seite: 16 spezielles SEO-Text-Modul
  16. 16. Seite: 17 Fakt 8 Mangel an Backlink-Möglichkeiten aufgrund der thematischen Nischen. „Aufbau von Inhalten, Backlinks und Kooperationen meist sehr zeitaufwendig und langwierig.“
  17. 17. Seite: 18Seite: 18 Linkbait Kampagne
  18. 18. Seite: 19 Fakt 9 SEO-Tools teils für B2B ungeeignet aufgrund mangelnder Datenbasis. „Auswahl muss je nach Branche sehr genau und abhängig von den Zielen getroffen werden.“
  19. 19. Seite: 20 Fakt 10 Verständnis für Zusammenhänge und Deutung der Kennzahlen teils gering. „Reports sind spezifisch auf die Kundensituation und diversen SEO-/SEA-Ziele anzupassen.“
  20. 20. Seite: 21 SEO/SEA im B2B ist äußerst aufwendig, fachlich anspruchsvoll und teils sehr komplex.
  21. 21. Seite: 22 SEO/SEA im B2B ist mit der richtigen Strategie und viel Online-Erfahrung sehr erfolgreich.
  22. 22. creative360® Raichbergstraße 7 D-70329 Stuttgart Fon: +49(0)711-62766901 Mail: agentur@creative360.de Web: www.creative360.de Ihr Kontakt zur B2B-Agentur.

×