Continuous delivery

1.715 Aufrufe

Veröffentlicht am

OOP 2012, Special Day 25.01.2012
Referent: Andreas Ebbert-Karroum, Bereichsleiter Agile Software Factory, codecentric AG

Nach Continuous Integration jetzt also Continuous Delivery als nächstes “Must Do”?
Was versteckt sich dahinter dem neuen Schlagwort, und ist es mehr als eine bloße Marketingworthülse?
Welche Kompetenzen müssen im Team vorhanden sein, um erfolgreich ständig ausliefern zu können.
Was muss und kann dazu automatisiert werden?
Wie können mehrere Teams parallel an einem Release arbeiten, und wie wird dann die Qualitätssicherung durchgeführt, wenn quasi ad hoc deployed wird?

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Continuous delivery

  1. 1. Handwerkszeug Automatisierung
  2. 2.  
  3. 3.
  4. 4. GIVEN // Es existiert ...WHEN // Wenn ...THEN // Dann ...
  5. 5. *** Keyword ***Verhalten [Arguments] ${Produkt} ${Feld} ${Wert} ${Fehler} ${Ort} Es existiert eine Produktseite für ${Produkt} Wenn im Feld ${Feld} der Wert ${Wert} eingegeben wird Dann wird der ${Fehler} angezeigt Und der ${Fehler} befindet sich bei ${Ort} Und der ${Fehler} ist als Fehler hervorgehoben Und das Feld ${Feld} ist als Validierungsfehler markiert| *Test Case* | | *Produkt* | *Feld* | *Wert* | *Fehler* | *Ort* || 1 | Haftpflicht | Geburtsdatum | ABC | Bitte … TT.MM.JJJJ an. | Hauptrechenblock || 2 | Haftpflicht | Fassungsvermögen | ABC | ABC ist keine Zahl | Risikorechenblock || … | … | … | … | … | … |
  6. 6. Handwerkszeug Automatisierung

×