SMS learningHWR Berlin | 03. September 2012
WER: Norbert Herrmann, Volkswirt,42, Publizistik & eLearning (FUB), eBay,Quality Mnmt & Gründungen (TUB),Knowledge Mnmt (G...
WER: bit.ly/NHerrmannSocialMedia,bit.ly/NHerrmannBarriersKnowledgeManagement,nherrmann.wordpress.com/category/works
WER: Igama Lami Ngingu Norbert,Ngisebenza eBerlin
WAS: sms learning andenken +eLearning Horizont erweitern, neueHerausforderungen, neueLösungsansätze, Übertragbarkeiten?
WOZU: Engpaßfaktoren inEntwicklungsländern mitdenken,primär: Air Time (Geld), Handy (Geld,Kriminalität), Know-How (Ausbild...
WIE | TECHNOLOGIEN: SMS - Kurz undknapp, geht das? USSD (UnstructuredSupplementary Service Data) -Nachschlagefunktion?
WIE | SMS | ÜBERBLICK: keineEmpfangsgebühr, ‘personalisierte’Kommunikation, one-wayKommunikation, Empfangszeitpunktnicht v...
WIE | USSD | ÜBERBLICK: z.B. *#06# -*100#, Kosten aufteilbar,nachschlageartige Kommunikation,GSM fähig, pull-Dienste
WIE | ENGPAßFAKTOREN: WelcheTechnologien (SMS, USSD,Web/Twitter, MIX)? Welche Inhalte(‘Wikipediaesk’, orts/personenspez.)?...
FERTIG? Nächste Schritte: Mitdenken,Weiterdenken, Weitermachen?Alternativen? NorbertHe@gmail.com
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

N. Herrmann | SMSlearning

695 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

N. Herrmann | SMSlearning

  1. 1. SMS learningHWR Berlin | 03. September 2012
  2. 2. WER: Norbert Herrmann, Volkswirt,42, Publizistik & eLearning (FUB), eBay,Quality Mnmt & Gründungen (TUB),Knowledge Mnmt (GIZ/RSA)
  3. 3. WER: bit.ly/NHerrmannSocialMedia,bit.ly/NHerrmannBarriersKnowledgeManagement,nherrmann.wordpress.com/category/works
  4. 4. WER: Igama Lami Ngingu Norbert,Ngisebenza eBerlin
  5. 5. WAS: sms learning andenken +eLearning Horizont erweitern, neueHerausforderungen, neueLösungsansätze, Übertragbarkeiten?
  6. 6. WOZU: Engpaßfaktoren inEntwicklungsländern mitdenken,primär: Air Time (Geld), Handy (Geld,Kriminalität), Know-How (Ausbildung),Strom, Access, Sprache
  7. 7. WIE | TECHNOLOGIEN: SMS - Kurz undknapp, geht das? USSD (UnstructuredSupplementary Service Data) -Nachschlagefunktion?
  8. 8. WIE | SMS | ÜBERBLICK: keineEmpfangsgebühr, ‘personalisierte’Kommunikation, one-wayKommunikation, Empfangszeitpunktnicht variabel, GSM fähig, push-Dienste
  9. 9. WIE | USSD | ÜBERBLICK: z.B. *#06# -*100#, Kosten aufteilbar,nachschlageartige Kommunikation,GSM fähig, pull-Dienste
  10. 10. WIE | ENGPAßFAKTOREN: WelcheTechnologien (SMS, USSD,Web/Twitter, MIX)? Welche Inhalte(‘Wikipediaesk’, orts/personenspez.)?Ausdruck(Einfach/Verständlich/Sprache)?
  11. 11. FERTIG? Nächste Schritte: Mitdenken,Weiterdenken, Weitermachen?Alternativen? NorbertHe@gmail.com

×