Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Web2.0 for companies

775 Aufrufe

Veröffentlicht am

Web2.0 for companies - some ideas of the change

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

Web2.0 for companies

  1. 2. Inhalt <ul><li>Endlich: wir haben einen neuen Hype! </li></ul><ul><li>Das neue Web als Desktop / Office-Funktionen / MashUp </li></ul><ul><li>Business-Kontaktplattformen im Web </li></ul><ul><li>Social Bookmarking / Location Based Services </li></ul><ul><li>Macht der Community: Tagging, Wiki / VoIP </li></ul><ul><li>Auswirkungen </li></ul>3 4 2 1 5 6
  2. 3. Endlich: Wir haben einen neuen Hype! <ul><li>Er heißt Web 2.0 </li></ul><ul><li>Sie fragen drei Leute und bekommen sieben Antworten, was das sei </li></ul><ul><li>Aber es betrifft Sie ja nicht </li></ul><ul><ul><li>Es gibt keinen Grund überleben zu müssen </li></ul></ul>
  3. 4. Woher kommt Web 2.0? <ul><li>Der Begriff wurde von Tim O‘Reilly und Konferenzveranstalter MediaLive International für die gleichnamige Konferenzreihe geschaffen </li></ul>
  4. 5. <ul><li>Prinzipien des Web 2.0 nach Tim O´Reilly </li></ul>Was ist Web 2.0? © 2006 by Manfred Spanner entsprechend Geheimhaltungsklausel Seite 1
  5. 6. Warum wir nichts verstehen
  6. 7. Mögliche Themen <ul><li>Das neue Web als Desktop: AJAX und Co als Voraussetzung </li></ul><ul><li>Office-Funktionen am Web: nie mehr Software-Installation? </li></ul><ul><li>Mit wenigen Klicks zur eigenen dynamischen Website: RSS-Feeds und Mashups </li></ul><ul><li>Business-Kontaktplattformen im Web: die neue Art der Kooperation? </li></ul><ul><li>Bookmark Manager im Web: Merken und Teilen </li></ul><ul><li>Web, Landkarte und aktueller Ort </li></ul>
  7. 8. Mögliche Themen <ul><li>Neue Kategorisierungen durch Tags </li></ul><ul><li>User werden Producer: Über Blogs, Vlogs, Wikis und die Macht der Community </li></ul><ul><li>Fotos und Videos im Netz: Wozu soll das gut sein? </li></ul><ul><li>VoIP: Telefonieren wird weltweit gratis </li></ul><ul><li>Meinungen und Feedback des Kunden sofort im Netz: Das Ende klassischen Marketings und Sales? </li></ul><ul><li>Innovation gemeinsam mit den Kunden: von firmeninternen Productising zum Beta am Netz </li></ul><ul><li>Peer to peer (P2P) als Methode um Zentralismus zu verhindern? </li></ul><ul><li>Schöne neue Welt und / oder gläserner Mensch? </li></ul>
  8. 9. Generelles <ul><li>Jeder hat eine andere Sicht auf Web 2.0 </li></ul><ul><li>An einem Tag können wir das Thema nur ansatzweise behandeln </li></ul><ul><li>Unter http://del.icio.us/cleeb sehen Sie unter dem Tag „communities“ alle relevanten Websites </li></ul><ul><li>Siehe auch: http://holbizdev.blogspot.com/ </li></ul>
  9. 10. Das neue Web als Desktop <ul><li>Alles was ein Benutzer braucht, ist ein Browser </li></ul><ul><li>Alle Applikationen sind webfähig </li></ul><ul><li>Die Benutzung ist wie am Desktop </li></ul><ul><ul><li>Schnell </li></ul></ul><ul><ul><li>Dynamisch </li></ul></ul><ul><li>Techniken wie Ajax, etc. werden verwendet </li></ul>
  10. 11. Das neue Web als Desktop <ul><li>Einfluss auf Software-Entwicklung </li></ul><ul><ul><li>Software ohne Web-Interface hat es schwer </li></ul></ul><ul><ul><li>Software integriert sich „automatisch“ (Plugin, etc.) </li></ul></ul><ul><li>Einfluss auf Software-Einsatz </li></ul><ul><ul><li>Software muss nur mehr freigeschaltet und verwendet, nicht aber installiert und betreut werden </li></ul></ul>
  11. 12. Office-Funktionen am Web <ul><li>Schreiben und kalkulieren im Web </li></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Google </li></ul></ul>
  12. 13. Office-Funktionen am Web <ul><li>Mögliche Auswirkungen </li></ul><ul><ul><li>Keine Software-Installationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Geringere Funktionalität >> vielleicht passt das aber! </li></ul></ul><ul><ul><li>Daten immer im Netz </li></ul></ul>
  13. 14. MashUp <ul><li>Zusammenstellen eigener Websites aus „Bausteinen“ anderer Websites </li></ul><ul><ul><li>Beispiel: Netvibes, Pageflakes </li></ul></ul>
  14. 15. Business-Kontaktplattformen im Web <ul><li>Funktionieren nach dem „Small World“-Prinzip </li></ul><ul><ul><li>„ Jede/r kennt jede/n um 2 Ecken“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Gemeinsamkeiten werden im Netz entdeckt </li></ul></ul><ul><ul><li>Geschäfte entstehen durch Vertrauen </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Dating-Börse fürs Business“ </li></ul></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Xing (OpenBC), LinkedIn, ecademy </li></ul></ul>
  15. 16. Business-Kontaktplattformen im Web <ul><li>Fehlende Ressourcen oder Kompetenzen sind einfacher denn je findbar </li></ul><ul><li>Auch Einzelfirmen und kleine Firmen haben eine Chance </li></ul><ul><li>Menschen stehen im Mittelpunkt, nicht ihre Firmen </li></ul>
  16. 17. Social Bookmarking <ul><li>Speichern der Bookmarks im Internet </li></ul><ul><li>Tagging </li></ul><ul><li>Finden von Bookmarks anderer </li></ul><ul><li>Finden von „Gleichgesinnten“ </li></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Delicious, Mr. Wong </li></ul></ul>
  17. 18. Web, Landkarte und aktueller Ort <ul><li>Location based services </li></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Google Map </li></ul></ul><ul><ul><li>Google Earth </li></ul></ul><ul><ul><li>Lovo </li></ul></ul>
  18. 19. Web, Landkarte und aktueller Ort <ul><li>Mögliche Auswirkungen </li></ul><ul><ul><li>Noch mehr Tracing und Tracing </li></ul></ul><ul><ul><li>Vertriebsunterstützung </li></ul></ul><ul><ul><li>CRM </li></ul></ul>
  19. 20. Macht der Community
  20. 21. Neue Kategorisierungen durch Tags <ul><li>Tagging-Prinzip: Jede/r vergibt Schlagworte nach eigenem Belieben </li></ul><ul><li>System liefert nach Statistik die Schlagworte der Community </li></ul>
  21. 22. Neue Kategorisierungen durch Tags <ul><li>Es entstehen </li></ul><ul><ul><li>neue Kategorisierungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Neue Schwerpunkte </li></ul></ul><ul><ul><li>Neue Bedürfnisse </li></ul></ul><ul><ul><li>Neue Transparenz </li></ul></ul><ul><li>Die Community hat immer Recht </li></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Delicious, Mr. Wong </li></ul></ul>
  22. 23. Macht der Community <ul><li>Im Internet genauso wie offline </li></ul><ul><li>Neu ist am Internet </li></ul><ul><ul><li>Verbindung von Menschen </li></ul></ul><ul><ul><li>Schnellere Kommunikation </li></ul></ul><ul><ul><li>Interaktion </li></ul></ul><ul><ul><li>Vertrauensnetzwerk </li></ul></ul><ul><ul><li>Abstimmungsmechanismen </li></ul></ul><ul><ul><li>Struktur folgt Inhalt </li></ul></ul>
  23. 24. Macht der Community <ul><li>Gegen die Massen kann sich niemand stellen </li></ul><ul><li>Die Meinungsumfrage ist ständig im Netz </li></ul><ul><li>Stille Post ist kein Spiel für Erwachsene mehr </li></ul>
  24. 25. Warum wir nichts verstehen Auf jedem Feld des Schachbretts wird die doppelte Anzahl Reiskörner des vorigen platziert
  25. 26. Wikis <ul><li>Wiki-Prinzip: Jede/r kann Texte schreiben und bestehende Texte ändern und auf geänderte Texte zugreifen </li></ul><ul><li>Warum schreiben Leute? </li></ul><ul><ul><li>Weil sie es mögen </li></ul></ul><ul><ul><li>Weil Geben und Nehmen sich sehr rasch die Waage halten </li></ul></ul><ul><ul><li>Weil neue Bekanntschaften schnell entstehen </li></ul></ul>
  26. 27. User Generated Content <ul><li>Nie war es so leicht und billig Inhalte zu produzieren und zu veröffentlichen </li></ul><ul><li>Text, Sprache, Bild, Film </li></ul><ul><li>…und genau das machen die Menschen </li></ul>„ kein Schwein ruft mich an – keine Sau interessiert sich für mich“
  27. 28. Fotos und Videos im Netz <ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Flickr, YouTube </li></ul></ul>
  28. 29. Wikis <ul><li>Ergebnisse sind </li></ul><ul><ul><li>umfangreicher </li></ul></ul><ul><ul><li>qualitativ besser bzw. bedarfsorientierter </li></ul></ul><ul><li>Wissensmanagement wird durch Wikis in Firmen auf neue Beine gestellt </li></ul><ul><ul><li>MitarbeiterInnen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kunden-Firmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Partner-Firmen </li></ul></ul>
  29. 30. VoIP <ul><li>Es wird nicht mehr lange dauern: telefonieren wird gratis! </li></ul><ul><ul><li>Derzeit im Internet gratis, Kosten nur inbound / outbound </li></ul></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>Skype </li></ul></ul><ul><ul><li>Jajah </li></ul></ul>
  30. 31. Auswirkungen
  31. 32. Auswirkungen: Die neue Wirtschaft <ul><li>Kunde anonym </li></ul><ul><li>Kunde im Zielsegment </li></ul><ul><li>Produkt standardisiert </li></ul><ul><li>Massenproduktion </li></ul><ul><li>Massendistribution </li></ul><ul><li>Massenwerbung </li></ul><ul><li>Marktanteil </li></ul><ul><li>Alle Kunden </li></ul><ul><li>Economy of scale </li></ul><ul><li>Einweg-Kommunikation </li></ul><ul><li>Kundenanziehung </li></ul><ul><li>Push </li></ul><ul><li>Geiz ist geil </li></ul><ul><li>Werbung, Verkauf, Vertrieb </li></ul><ul><li>Kunde bekannt </li></ul><ul><li>jeder Kunde ein Segment </li></ul><ul><li>Produkt individuell </li></ul><ul><li>Losgröße 1 </li></ul><ul><li>Persönliche Lieferung </li></ul><ul><li>Individuelle Ansprache </li></ul><ul><li>Kundenanteil </li></ul><ul><li>Profitable Kunden </li></ul><ul><li>Economy of scope </li></ul><ul><li>Mehrwegkommunikation </li></ul><ul><li>Kundenbindung </li></ul><ul><li>Pull </li></ul><ul><li>Vertrauen ist alles </li></ul><ul><li>Soziales Netzwerk </li></ul>
  32. 33. Warum wir nichts verstehen „ Wenn ich wüßte, was ich suche, würde ich nichts finden“ (Inspektor Columbo)
  33. 34. Holistic Communication © Infrastructure Content Logistics Psychology Environment Law Application Services Organisation Technology Humanity
  34. 35. Holistic Communication © Infrastructure Content Logistics Psychology Environment Law Application Services O T H
  35. 36. Holistic Communication © Infrastructure Content Logistics Psychology Environment Law Application Services gleichzeitige, ganzheitliche Orientierung
  36. 37. Paradigmenwechsel <ul><li>Ursache- / Wirkungsdenken schaufelt sich selbst das Grab </li></ul><ul><li>Klassische Organisationsformen haben es zunehmend schwer </li></ul><ul><li>Marketing und Sales wird es nicht mehr geben </li></ul><ul><li>Die Geschichte vom Turnschuh… </li></ul>
  37. 38. Paradigmenwechsel <ul><li>Der Architekt und der Park </li></ul>
  38. 39. Alles Gute! <ul><li>Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke </li></ul>
  39. 40. Danke Christian H. Leeb holistic business development [email_address] +43 (676) 75 813 75

×