SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Whitepaper
                                     Wirtschaftlichkeitsbewertung VR
                                     Nutzen, Kosten, Modelle, Indikatoren




Virtual Dimension Center (VDC)
Auberlenstr. 13
70736 Fellbach



www.vdc-fellbach.de                                      info@vdc-fellbach.de                             Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

   Inhalt
    Inhalt           Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Inhalt
            Motivation
            Grundlegende Vorteile der VR-Technologien
            Nutzenaspekte der VR
            Kostenaspekte der VR
            Modelle Wirtschaftlichkeitsbewertung,
             Amortisation
            Indikatoren
            Literatur & Quellen




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                    Motivation
   Inhalt           Motivation          Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Motivation Wirtschaftlichkeitsbewertung von VR
           Einsatz von Virtual-Reality für viele Unternehmen u.U. wichtiges Werkzeug
           Kosten der Investition in VR gut bestimmbar
   klassische Betriebswirtschaft:
           Kosten- und Nutzenströme kostenstellen-bezogen, nicht übergreifend betrachtet
           problematisch damit: Kostenzuweisung, wenn diese kostenstellen-technisch vom
            Einsatzgebiet (-> Nutzen) der VR entfernt ist
   Bewertung neuer Technologien in der PE:
           Vielzahl an Verfahren,
            von klassischer Investitionsrechnung bis zu Nutzwertanalysen
           klassische Nutzenerfassung fußt auf Zeit-Kosten-Qualität

   Aufgrund ihrer Zukunftswirkung gehören Investitionsentscheidungen zu den
   wichtigsten und schwierigsten, die ein Unternehmen zu fällen hat

www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                    Motivation
   Inhalt           Motivation          Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle            Indikatoren           Literatur



   Frontloading, Kostenfestlegung vs. Kostenentstehung




                                                                                                                      (Gemeinkosten)


                                                                                                                    Beispiel [Quelle: Munroe & Associates]




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                       Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                       Grundl. Vorteile
   Inhalt            Motivation        Grundl. Vorteile         Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Grundlegende Vorteile der VR-Technologien
   Die VR kann einige Dinge überhaupt oder besser als klassische WIMP-Systeme
   (WIMP = windows-icon-menu-pointer), z. B.
           Ermöglichung nicht nur höher-dimensionaler (3-6DOF), sondern räumlicher
            Interaktion für Manipulation und Navigation
           Bewertung manueller Montage-Eignung mittels Haptik, Kraftrückkopplung
           Bewertung olfaktorischer Belastung mittels Geruchsemittern
                                                räumliche
                                                Interaktion




                                                                                                  Tragbarer
  Überprüfung                                                                                     Geruchsstoffemitter
  Montierbarkeit                                                                                  für das Training von
  Geometriealternativen                                                                           Feuerwehrleuten



www.vdc-fellbach.de                                       info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                       Grundl. Vorteile
   Inhalt            Motivation        Grundl. Vorteile         Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Grundlegende Vorteile der VR-Technologien
           Bedienung von mehr graphischen und akustischen Tiefenkriterien




                       Virtual Reality
 [Quelle: Run07]


www.vdc-fellbach.de                                       info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                       Grundl. Vorteile
   Inhalt            Motivation        Grundl. Vorteile         Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Grundlegende Vorteile der VR-Technologien: Forschungsergebnisse
           Positionierung von Körpern im Raum,
            Formgebung im Raum [Sca03, Gau04, Rös98, Wan98, Hin96]
           räumlichen Modellieraufgaben, mit
            Positionier- und Ausrichtungsaspekten [Lia93]
           räumliche Suche [Pau93, War93]
           Navigation [Pau93, Bow02, Dee92]
           Beurteilung räumlicher Punktwolken [Nel98]
           auditive Beurteilung [Kur04]
           Montagereihenfolgenplanung [Ye99]
           Kooperationsunterstützung [Fje04]
           Kreativitätsunterstützung                 [Rös98]                               Roboterprogrammierung , Evaluation in CAVE




www.vdc-fellbach.de                                       info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                       Grundl. Vorteile
   Inhalt            Motivation        Grundl. Vorteile         Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur


   Beispiel 1: Effektivität Benutzung von Maus/Windows-Systemen
   im Vergleich mit VR-Umgebung [Quelle: Gau04]
   Grundlegende Aufgabenstellung:
           Platzierung von 4 Körpern auf 4 bestimmte Flächen
           Rahmenbedingungen:
            - 6DOF-Gerät, kein haptisches Feedback, kein Stereovision, kein Snap
            - 6DOF-Gerät, kein haptisches Feedback, Stereovision, kein Snap
            - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, kein Stereovision, kein Snap
            - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, kein Stereovision, Snap
            - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, Stereovision, kein Snap
            - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, Stereovision, Snap
            - 3DS Max
           Messung der Anzahl der Clicks
           Visualisierung und Auswertung
            der Clicks in 3DS Max
           20% der Clicks müssen aufgewendet
            werden, um zwischen Bewegungsmodi
            zu wechseln, also ca. 40 Clicks pro
            Aufgabe

www.vdc-fellbach.de                                       info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                        Grundl. Vorteile
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren         Literatur



   Beispiel 2: Vergleich von Produktivität und Qualität im Design [Quelle: S. Tano, Japan]
   Aufgabenstellung:
                                                                                                                      Qualität
                                                               Werkzeuge         # Entwürfe        # Ideen
      Design eines neuen Autos                                                                                       (5: max)
      11 Designer                                         6.7                                        4.2                4.0
                                         Papier & Stift
      3 Methoden                                       (2 – 21)                                    (1 – 8)            (3 – 5)      Legende:
                                                                                                                                    Durchschnitt
      60 Minuten/Methode                                  1.2                                        0.4                1.6        (Min – Max)
                                           3D – CAD
      Bewertung Spalte 2 u. 3 durch                     (1 – 2)                                  (0.3 – 0.5)          (1 – 2)
       leitenden Designer                 Godzilla
                                                           5.7                                        0.9                2.2
   Ergebnis:                              (2D/3D
                                                        (1 – 12)                                   (0.5 – 1)           (1 – 3)
    Bei Skizzen Papier und Godzilla      Sketch Tool)
       ähnlich komfortabel
    mehr brauchbare Ideen beim Sketchtool gegenüber 3D-CAD




                                  Papier & Stift                                 3D-CAD                                             Sketching-Tool




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt             Motivation        Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Nutzendefinition
           Nutzenbegriff: Maß für die Bedürfnisbefriedigung
            durch den Ge- und Verbrauch von Gütern [Gab97]
           Bedürfnisbefriedigung von dem Hintergrund des jeweiligen Zielsystems
           Unterscheidung direkt – indirekt - strategisch




                 Vergleich von
             Nutzenkategorien
                      [Run06]




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle         Indikatoren           Literatur


   Die Marktforschung [Dec02, Klo03, Les96] (also Nutzerbefragung) identifiziert folgende
   wahrgenommene Vorteile des VR-Einsatzes: Wettbewerbsvorteile durch
        Unterstützung von Erfolgsfaktoren,
        schnellere und effizientere Prozesse,                                                                              Zeit

        höhere Planungsqualität und Planungssicherheit,
        Kosteneinsparungen durch Fehlerreduzierung und
        damit Vermeidung von Fehlerfolgekosten.                                                                          VR
                                                                                                             Kosten                      Qualität
   Im Detail:
   [Klo03] (in Reihenfolge der Relevanz/Zustimmung): leichteres bei Sachverhalten für Nicht-Fachleute, erhöhte Transparenz komplexer Produkte und
   somit Reduktion von Fehlern, verbesserte interne Kommunikation (abteilungsübergreifend), VR als Diskussionsplattform für Fachfragen, Steigerung
   der Produktqualität, Verminderung von Iterationsschleifen in PE, Optimierung des PE-Prozesses, intuitive Interaktion mit dem Produkt, verbessertes
   Produktverständnis durch Immersion, maßstabsgetreue Betrachtung der Produkte in der frühen Produktentwicklung, Einsparung realer Prototypen,
   verbesserte Integration der einzelnen PE-Phasen, erhöhte Produktakzeptanz beim Kunden, verbesserte externe Kommunikation (Datenaustausch),
   verbessertes Handling höherer Variantenzahlen, kreativerer Produktentwicklungsprozess
   [Dec02] (in Reihenfolge der Relevanz/Zustimmung): Veranschaulichung von Fehlfunktionen, Visualisierung von Produktfunktionen, Ermittlung von
   Kundenanforderungen, Angebotserstellung, Bedienungsergonomie, Designoptimierung, Generierung von Designalternativen,
   Qualitätsverbesserungen, Entwicklungszeitverkürzung, Kostenreduktion




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt             Motivation        Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle         Indikatoren          Literatur



   Einsparungen mit VR: Einsparungen - Erkenntnisse aus Umfragen und Befragungen
   Klocke, Fraunhofer IPT [Klo03]          Belker, Siemens Transportation [Bel08] nennt:                        Grimm, ICIDO [Gri09] nennt:
   nennt:                                      Development:                                                       Entwicklung:
       Fehlerbehebungskosten                   - Reduzierung Baubetreuung                                          - Reduktion Produktfehler
                                                - Reduzierung Änderungsaufwände
           Produktqualität                                                                                          Produktion:
                                                - Wegfall 2D-Fertigungszeichnungen                                    - Erhöhung Produktivität
           Iterationsschleifen
                                                Production Planning:                                                 - Optimierung Arbeitsabläufe,
           Prototypenbaukosten                  - Reduzierung Änderungsaufwände                                        Baubarkeit, Ergonomie
           Prozessqualität                      - Reduzierung Fertigungsbetreuung                                   Sales & Marketing:
                                                 - Reduzierung Fertigungshilfsmittelinvestitionen
           Entwicklungszeit                                                                                          - Vermeidung falscher Produkte
                                                 - Reduzierung Fertigungshilfsmittelplanung                           (- Vermeidung Ideenklau)
           Durchlaufzeit                       Manufacturing:                                                       - Verminderung Logistikprobleme
           reine Entwicklungskosten             - Reduzierung Fehlleistungskosten                                   Aftersales:
                                                 - Reduzierung Gemeinkosten
                                                                                                                      - Reduktion Servicefehler
                                                 - Reduzierung Anlaufzeiten / Fertigungsanlaufkosten                  - Reduktion Bedienungsfehler
                                                Logistics:                                                           - Reduktion Installationsfehler
                                                 - Reduzierung Abstimmungsaufwände                                    - Reduktion Rückrufe
                                                 Logistikplanung
                                                Local Manufacturing:
                                                 - Optimierung Training
                                                 - Optimierung Trainingsunterlagen
                                                 - Optimierung Support


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle           Indikatoren          Literatur



   Relevanz: Beispiel 1 - Änderungskosten




                                                                                                           Änderungskosten/ Änderungsmöglichkeit in der
                                                                                                                Produktentwicklung (Quelle: TU Ilmenau)




                                                                    [Quelle: Vis03]




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle           Indikatoren            Literatur



   Relevanz: Beispiel 1 – Änderungskosten in Abhängigkeit Produktkomplexität




    Änderungskosten in der Produktenwicklung [Abe06]




    Prototyp-Kosten verschieden komplexer Produkte [Abe06]




                                                                                                             Intensität der VR-Nutzung in Abhängigkeit
                                                                                                            der Produktkomplexität nach einer Umfrage
                                                                                                                     des Fraunhofer IPT [Quelle: Klo03]


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Relevanz: Beispiel 2- Produktrückrufe
           die Anzahl von Produktrückrufen steigt




       [Quelle: Rapex]
       Das Rapid Exchange of Information System (RAPEX) ist ein
       Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz. Über RAPEX
       werden Informationen aus den Mitgliedsstaaten über gefährliche oder
       potentiell gefährliche Verbrauchsgüter (ausgenommen Lebensmittel und
       pharmazeutische Produkte sowie Medikamente) ausgetauscht:

       http://ec.europa.eu/consumers/dyna/rapex/rapex_archives_en.cfm



www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                               Nutzen
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile       Nutzen             Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Relevanz: Beispiel 3 – Arbeitsunfälle [Gri09]
           jährlich gibt es etwa 51.000 Unfälle
            an Maschinen
           1/3 davon lassen sich auf technische
            Ursachen zurückführen
           viele andere auf schlechte Bedienbarkeit
           Kosten (direkt und indirekt) eines
            Arbeitsunfalles betragen
            durchschnittlich 25.000 Euro
           durchschnittlich passieren 40 Unfälle
            pro 1000 Arbeiter im Jahr
                                                             EU Projekt IMOSHION (IMproving
                                                               Occupational Safety & Health in
                                                        European SMEs with help of simulatION
                                                                          and Virtual Reality).




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                  Kosten
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Kostenaspekte: Aufteilung in einmalige und laufende Kosten
   Teil 1: einmalige Kosten
        Vorbereitungsarbeiten                                                            Planbare Folge- und
         - Beratung & Planung                                                              Erweiterungsinvestitionen in
         - Systemauswahl                                                                   - VR-SW/HW
         - Process Reengineering                                                           - Infrastruktur
         - Neustrukturierung des Informationsflusses                                       - ergänzende SW
         - Machbarkeitsstudien, etc.                                                      Anpassungsprogrammierung,
        Software                                                                          Schnittstellen-Entwicklung
        Hardware: VR, Infrastruktur                                                      internes Marketing & Kommunikation
        Ergänzende Software                                                              Erstausbildung
         - Konvertierungssoftware
                                                                                          Fachkräfte-Anwerbung
         - Modellierer, Reduzierer
         - Modellbibliotheken,
           Texturbibliotheken
         - Schnittstellen, PlugIns, etc.


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                  Kosten
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Kostenaspekte: Aufteilung in einmalige und laufende Kosten
   Teil 2: laufende Kosten
        Wartungsarbeiten für das VR-System und                                           laufende Anpassung von
         für ergänzende SW/HW                                                              Geschäftsprozessen
        laufende Anpassungen                                                             Kosten für VR-Betrieb
                                                                                           und erforderliche Betreuer
        laufende Integration mit internen und
         externen Anwendungen (z.B. CAD, CAE,                                             laufende Weiterbildung und
         PLM, Standardsoftware), Entwicklung                                               Beratung der Anwender
         geeigneter Schnittstellen                                                        Teilnahme an Konferenzen
        Datenübertragung aus anderen Systemen                                             und Anwendergruppen
         in das VR-System, Datenaufbereitung,                                             Mietraten, Leasinggebühren
         Datensuche:
                                                                                          Reparaturen
         - Arbeitszeit
         - Rechenzeit
        Kommunikationskosten (Netze)


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                    Kosten
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen              Kosten                Modelle            Indikatoren      Literatur



   Bewertungsmethoden

                                                    Retrospektiv
                                                     (ex-post):
                                               tatsächlich angefallene Werte
                                                   für Kosten und Nutzen


                    Statische                                               Dynamische Methoden: für prospektive
                    (einperiodische)                                     (Einführungs- und Anlaufphase) als auch für
                    Methoden:                                            retrospektive Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
                                                                             (laufender Betrieb)
                    (Kostenvergleichsrechnung,
                                                                             - Länge der Betrachtungsperiode festlegbar und einteilbar
                    Rentabilitätsrechnung,
                                                                             - Einfluß des Anlaufverhaltens (steigende
                    Amortisationsrechnung,
                                                                               Kosteneinsparungen) kann berücksichtigt werden
                    Barwertmethode,
                                                                             - durch Abzinsung wird berücksichtigt, dass Einsparungen
                    interner Zinsfuß,…)
                                                      Prospektiv               in späteren Perioden weniger wertvoll sind als in frühen
                                                      (ex-ante):
                                                 Schätzwerte, übertragbare
                                                      Erfahrungswerte
                                                   Wichtig: Zielvorgaben
                                                          erarbeiten
                                                      (z.B. “Nacharbeit
                                                     um 15% senken”),
                                                   Einhaltung überprüfen




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Modelle der Wirtschaftlichkeitsbewertung
           2 Kostenkategorien: einmalige – laufende
           3 Nutzenkategorien: direkt – indirekt – strategisch
   folgend:
           Zuordnung der Nutzenkategorien zu
            Bewertungsverfahren. Hier:
            - strategischer: Balanced Scorecard
            - indirekter: Prozesskostenrechnung
            - direkter: Kapitalwertmethode
           Zuordnung der Kostenkategorien
            zu Bewertungsverfahren. Hier:
            - einmalige und laufende: Total Cost of Ownership
   Zur Bewertung dann weiter notwendig
           Zuweisung der Kosteneinsparungs-/
            Nutzenpotenziale zu Nutzenkategorien
           Integration in ein Gesamtmodell der Wirtschaftlichkeitsbewertung




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur




   Modell der
   Wirtschaftlichkeits-
   bewertung
   [Run06]




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Ist-Analyse und Soll-Konzept: Überführung in ein Pflichtenheft
                                                                          Unternehmenscharakteristik
                                                                          Ist-Zustand der geplanten Einsatzgebiete
                                                                          Zielsetzungen und Erwartungen
                                                                          Systemanforderungen
                                                                          fachliche Anforderungen
                                                                          technische Anforderungen
                                                                          Hardware- /Softwareanforderungen
                                                                          Mengengerüst
                                                                          Mitarbeiter
                                                                          zukünftige Benutzer
                                                                          unternehmensfremde Mitarbeiter
                                                                          Projektorganisation
                                                                          zeitlicher Realisierungsrahmen
                                                                          Anforderungen an den Systemanbieter
                                                                          Wünsche zum Angebotsaufbau und -inhalt


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt             Motivation        Grundl. Vorteile        Nutzen             Kosten                 Modelle         Indikatoren        Literatur



   Beispiel aus dem VDC-Netzwerk: Arbeit mit prospektiven (ex-ante) Werten:
           zusätzliche Stückzahl                                                   Senkung Anzahl Änderungsaufträge
            durch bessere Abschlussquote,                                            - Konzeptphase
            - da Marktanforderungen besser getroffen                                 - detaillierte Designphase
            - durch zusätzlichen Value-to-Customer                                   - Fertigungsphase
           Umsatzverluste pro zusätzlichem Tag                                      - Produktionsphase
                                                                                     durch bessere Koordinierung pro Jahr (in %)
            - Time-to-Market (in €)

           Zeiteinsparungen                                                        Senkung Personal- und Materialkosten für
                                                                                     - Garantiefälle mit virtueller Validierung
            - Konzeptphase
                                                                                     - Fertigungsvorrichtungen mit virtuellem Training
            - detaillierte Designphase
                                                                                     - Prototypen
            - Fertigungsplanungsphase
                                                                                     pro Jahr (in €)
            - Produktionsphase
            durch bessere Koordinierung (in %)

   Anmerkungen:
    schnell, transparent, einfach, Erfolg messbar
    Schätzwerte, übertragbare Erfahrungswerte
    Schätzung der Auswirkungen strategischen Nutzens auf meßbare monetäre Bereiche (Verkaufzahlen)
    keine Berücksichtigung nicht-zeitsparender Effizienzsteigerungen (z.B. höherer Projektdurchsatz/Zeit)
    keine Berücksichtigung Beitrag zu strategischen Unternehmenszielen (Qualitätsführer, Innovationsführer, …)

www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Amortisation
   Faustregel:                                                           Verbesserung Wirtschaftlichkeit:
           Beschaffungskosten VR-System:                                    Beginn mit hohem Grenzprodukt/Grenzertrag
            aus Unterlagen der Anbieter                                       - Start mit geringen Investitionen und
           Folgekosten / Jahr: mindestens                                      möglichst hohem Nutzen, später Ausweitung
            45% der Invest-Summe aus                                          - mehrere konstante Investitionen über die
            - 20% Abschreibung über 5 Jahre                                     Projektlaufzeit verteilen (Vermeidung
            - jährliche Wartung und neue                                        Aufzinsung der Anfangsinvestitionen)
              Softwareversionen: 10-20%
            - Versicherungen und
              Betriebskosten 3-5%
           dazu weitere laufende Kosten:
            - (Folie 18)
                                                                             zahlreiche Anwendungsgebiete
                                                                              implementieren
                                                                             Auslastung der Anlage hoch halten


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle          Indikatoren            Literatur



   Amortisation




    Hindernisse zur vollständigen zeitlichen Auslastung von VR-Systemen
    nach einer Umfrage des Fraunhofer IPT [Klo03]


                                                                                                                    Quelle: Siemens Transportation [Bel08]




www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle          Indikatoren            Literatur



   Amortisation




   Zeitdauer bis zum gewinnbringenden nach einer
   Umfrage des Fraunhofer IPT [Klo03]




                                                                                                                    Quelle: Siemens Transportation [Bel08]


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle         Indikatoren        Literatur



   Blick auf die Prozesse
   Problem Nutzenerfassung:                                                       Zu schaffende Voraussetzungen:
           Produktivitätssteigerungen im Engineering                                  Anpassung Abläufe an verstärkte
            oft erst in nachfolgenden Bereichen sichtbar                                Kommunikation
           -> Kostenstellenproblematik                                                Umstellung Arbeitsweise Mitarbeiter
   daher:                                                                              Umstellung Führungsstruktur
           Prozesse in den betroffenen Bereichen                                      Konsistenz bei der Kombination von Daten
            umfänglich zu erfassen                                                     Prozess-Integration = Prozessveränderung

   Vergleichbarkeit herstellen, etwa                                              -> Änderungskosten, Zeitverzug
           vorher-nachher-Betrachtungen oder                                     -> zu berücksichtigen
           anfänglich nur 1 Produktfamilie
            mit neuen Methoden entwickeln
            -> Vergleich
            -> Verbreitung der neuen Methoden


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                          Modelle
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle            Indikatoren          Literatur



   Projektmanagement: Budget




                                                                                                           Gründe für das Scheitern von IT-Projekten nach
                                                                                                                einer Umfrage der GPM e.V. [Engel 2006]




                                                                                      Budget langfristig sicher allokieren!

                                               Probleme von kmU bei der Durchführung von Software-Projekten nach einer
                                               Umfrage des Projekts SÍKEBA [Jansen 2008]


www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                      Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                                           Indikatoren
   Inhalt            Motivation         Grundl. Vorteile        Nutzen            Kosten                  Modelle          Indikatoren            Literatur



   Fazit: Wann sind Überlegungen anzustellen?
   Indikatoren für Handlungsbedarf
    Länge Entwicklungszeit
    Anzahl Korrekturschleifen
    Anzahl Abstimmungsmeetings
       und Dienstreisen
    Angebotsnachbearbeitung
       und Auftragskorrektur
    spät erkannte Probleme in Fertigung
       und Montage
    Fertigungs- und Montagezeit,
       Durchlaufzeit
    Anzahl Arbeitsunfälle
    Anzahl Fehler in Bedienung, Service, Installation
    Anzahl Rückrufe
                                                                                       Einschätzung des Berliner Kreises zur Eintrittswahrscheinlichkeit
    Kundenzufriedenheit                                                                                              breiter VR-Verwendung [Gau06]
    Plagiate

www.vdc-fellbach.de                                        info@vdc-fellbach.de                                     Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                                                                                                                             Literatur
   Inhalt                  Motivation                  Grundl. Vorteile                  Nutzen                      Kosten                      Modelle                     Indikatoren                     Literatur

   Referenzen
    Bel08   Belker, Reinhard: Virtuelle Produkt- und                      Gau06 Gausemeier, J.: Augmented Reality und Virtual Reality in der Pau93        Pausch, R., Shackelford, M. A., Proffitt, D.: A User Study
            Produktionsentwicklung, Siemens AG, Siemens                         Produktentwicklung. In: VEC Innovation Days, 11.-                         Comparing Head-Mounted and Stationary Displays.
            Transportation, Krefeld 2008                                        12.7.2006, Stuttgart. Stuttgart: DaimlerChrysler AG, 2006                 Proceedings IEEE Symposium on Research Frontiers in Virtual
                                                                                                                                                          Reality, October 1993
    Bow02 Bowman, D.: Principles for the Design of Performance-        Gri09        Grimm, Sebastian: Icido Virtual Reality. Risikominimierung
          oriented Interaction Techniques. In: Stanney, K. M. (Edit.):              mit Virtual Reality, EuroMold, Demat: Frankfurt 2009         Rös98    Rössler, A.; Blach, R.; Braczyk, H.-J.:
          Handbook of Virtual Environments. Design, Implementation                                                                                        Kreativitätsunterstützung durch Erfahrung in virtuellen
                                                                       Hin96        Hinckley, K.: Haptic Issues for Virtual Manipulation.
          and Applications. 2002. New Jersey, USA: Lawrence                                                                                               Umgebungen. Landesmuseum für Technik und Arbeit,
                                                                                    Dissertation, University of Virginia, 1996
          Erlbaum Associates Inc. Publishers 2002, pp. 277-300                                                                                            Mannheim; Akademie für Technikfolgenabschätzung in
                                                                       Jan08        Jansen, A.; Stein, B.; Müller, C.; Ehlbeck, I.: SIKEBA -              Baden-Württemberg, Stuttgart: Kreativität als Chance für
    Dee92 Deering, M.: High Resolution Virtual Reality. International
                                                                                    Software-Einführung in kmU - eine Bestandsaufnahme. URL:              den Standort Deutschland. Berlin: Springer-Verlag 1998
          Conference on Computer Graphics and Interactive
                                                                                    http://www.bao.de/docdown/vortrag_workshop_sikeba.pdf
          Techniques. Proceedings of the 19th Annual Conference on                                                                                 Run07 Runde, C.: Konzeption und Einführung von Virtueller
                                                                                    (21.08.2008)
          Computer Graphics and Interactive Techniques; 26 (1992)                                                                                        Realität als Komponente der Digitalen Fabrik in
          No. 2, pp. 195-202                                           Klo03        Klocke, F.: Vorsprung durch Virtual Reality; Eine Studie über        Industrieunternehmen. Heimsheim : Jost-Jetter Verlag, 2007
                                                                                    den industriellen Einsatz von VR. Aachen: Fraunhofer-Institut
    Dec02   Decker R.; Bödeker, M.; Franke, K.: Potentiale und Grenzen                                                                             Run06 Runde, C. ; Westkämper, E. ; Kunst, S.: Ein Modell zur
                                                                                    für Produktionstechnologie IPT, 2003
            von Virtual Reality-Technologien auf industriellen                                                                                           Wirtschaftlichkeitsbewertung des Einsatzes von Virtual
            Anwendermärkten. Possibilities of virtual reality          Kur04        Kurniawan, S. H.; Sporka, A. J.; Nemec, V.; Slavik, P.: Design       Reality für Aufgaben in der Digitalen Fabrik. In: Gausemeier,
            technologies, University Bielefeld. IM Information                      and evaluation of computer-simulated spatial sound. In:              J.: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung :
            Management & Consulting (2002) Band 17                                  Proceedingsof the second Cambridge Workshop on                       5. Paderborner Workshop, 31. Mai und 1. Juni 2006,
                                                                                    Universal Access and Assistive Technology, Cambridge, UK,            Paderborn
    Eng06   Engel, C.; Menzer, M.; Nienstedt, D.: GPM Deutsche
                                                                                    22.03.–24.03.2004. Cambridge: Cambridge University Press
            Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (Hrsg.) / PA                                                                                   Sca03 Scali, S.; Wright, M.; Shillito, A. M.: 3D-Modelling is not for
                                                                                    2004, pp. 137-146
            Consulting Group (Hrsg.): Projektmanagementstudie 2006.                                                                                      WIMPs. In: Volume 2 of the Proceedings of HCI International
            Ergebnisse der Projektmanangementstudie "Konsequente Les96              Leston, J.; Ring, K.; Kyra, E.: Virtual reality. Business            2003, 10th International Conference on Human-Computer
            Berücksichtigung weicher Faktoren", Frankfurt / München,                applications, markets and opportunities. London: Ovum Ltd.           Interaction, Kreta, Griechenland, 2003
            2006                                                                    1996
                                                                                                                                                   Vis03 Visintin, Gabi: Return on Investment bei VR- und
    Fje04   Fjeld, M.; Morf, M.; Krueger, H.: Activity theory and the       Lia93   Liang, J.; Green, M.: JDCAD: A Highly Interactive 3D                 Simulationslösungen. In: cad-cam, Carl-Hander-Verlag, 2003
            practice of design: evaluation of a collaborative tangible user         Modelling System. 3rd International Conference on CAD
                                                                                                                                                   Wan98 Wang, Y.; MacKenzie, C. L.: The Structure of Object
            interface. International Journal of Human Resources                     and Computer Graphics, Beijing, China, August 1993, pp.
                                                                                                                                                         Transportation and Orientation in Human-Computer
            Development and Management 4 (2004) No. 1, pp. 94-116                   217-222
                                                                                                                                                         Interaction. In: CHI ’98 Proceedings. New York: ACM Press
            (Switzerland)                                                   Nel98   Nelson, L.; Cook, D.; Cruz-Neira, C.: XGobi vs the C2: An            1998, pp. 312-319
    Gab97 N. N.: Gablers Wirtschaftslexikon. 14. vollständig                        Experiment Comparing Data Visualization in an Immersive
                                                                                                                                                   War93 Ware, C.; Arthur, K.; Booth, K. S.: Fish Tank Virtual Reality.
          überarbeitete und erweiterte Auflage. Wiesbaden: Gabler-                  Virtual Environment with a 2-D Workstation Display. In:
                                                                                                                                                         INTERCHI’93, pp. 37 – 41
          Verlag 1997                                                               Cruz-Neira, C.; Riedel, O. (Edit.): 2nd International
                                                                                    Immersive Projection Technology Workshop, Iowa State           Ye99  Ye, Nong; Banerjee, P.; Banerjee, A.; Dech, F.: A
    Gau04 Gauldie, D.; Wright, M.; Shillito, A. M.: 3D Modelling is not
                                                                                    University, Ames, USA, 11.05.–12.05.1998                             Comparative Study of Assembly Planning in Traditional and
          for WIMPs Part II: Stylus/Mouse Clicks. In: Proceedings of
                                                                                                                                                         Virtual Environments. In: IEEE Transactions on Systems, Man
          EuroHaptics 2004, München, 2004
                                                                                                                                                         and Cybernetics - Part C: Applications and Reviews, Vol. 29,
                                                                                                                                                         No. 4, November 1999



www.vdc-fellbach.de                                                             info@vdc-fellbach.de                                                              Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR

                                                                                                                                                              Literatur
   Inhalt             Motivation           Grundl. Vorteile          Nutzen               Kosten                   Modelle             Indikatoren            Literatur

   Weiterführende Literatur
    N.N.: The transition from 2D drafting to 3D           Michel, R.; Torspecken, H.-D.; Jandt, J.: Neuere         Porter, M. E.: Towards a Dynamic Theory of
    modeling benchmark report, 2006. Hrsg: Aberdeen       Formen der Kostenrechnung mit                            Strategy. Strategic Management Journal 12 (1991),
    Group. URL: http://images.autodesk.com/               Prozesskostenrechnung – Kostenrechnung II. 4.            pp. 95-112 (Hoboken, NJ/USA)
    emea_apac_main/files/aberdeen_3dmodeling_benc         erweiterte Auflage. München: Carl Hanser-Verlag          Potthof, I.: Kosten und Nutzen der
    hmark.pdf (21.8.2008)                                 1998                                                     Informationsverarbeitung – Analyse und Beurteilung
    Fahlbusch, M.: Einsatz von Simulation und Virtual     N. N.: Richtlinie VDI 2216, 1994-11:                     von Investitionsentscheidungen. Wiesbaden:
    Reality als Lehrunterstützung in der Fabrikplanung.   Datenverarbeitung in der Konstruktion –                  Deutscher Universitätsverlag 1998
    In: Schulze, T.; Lorenz, P.; Hinz, V. (Hrsg.):        Einführungsstrategien und Wirtschaftlichkeit von         Schabacker, M.: Bewertung der Nutzen neuer
    Simulation und Visualisierung 2000, Tagungsband       CAD-Systemen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1994                Technologien in der Produktentwicklung. In: Vajna,
    „Simulation und Visualisierung 2000“ am Institut      Nagel K.: Nutzen der Informationsverarbeitung:           S. (Hrsg.): Buchreihe „Integrierte
    für Simulation und Graphik der Otto-von-Guericke-     Methoden zur Bewertung von strategischen                 Produktentwicklung“. Reihe für die Dissertationen
    Universität, 2000, Magdeburg. Erlangen: SCS-          Wettbewerbsvorteilen,                                    des Lehrstuhls für Maschinenbauinformatik, Otto-
    Verlag 2000                                           Produktivitätsverbesserungen                             von-Guericke-Universität Magdeburg, Band 1,
    Heitsch, J.-U.: Multidimensionale Bewertung           und Kosteneinsparungen. München: Oldenbourg-             Magdeburg, 2001
    alternativer Produktionstechniken: Ein Beitrag zur    Verlag 1988                                    Schiefer, J. u.a.: ProFounD – Eine praxiserprobte
    technischen Investitionsplanung. Dissertation.         Nohr, H.: Steuerung und Erfolgsmessung im     Methode zur ganzheitlichen Bewertung und
    Aachen: Shaker-Verlag 2000                             Wissensmanagement mit der Balanced Scorecard. Steuerung von Investitionsvorhaben. Stuttgart: Star
    Hippelein, T.: Wirtschaftlichkeit von Portalprojekten. Internetadresse:                              Publishing GmbH 2003
    Diplomarbeit, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, www.wissensmanagement.net/online/archiv/2001/0 Singer, U.: Die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit
    Universität Erlangen-Nürnberg, 2004                    8_0901/balanced_scorecard.shtml. Stand:       von Investitionen in Neue Produktionstechnologien.
    Joosten, H.; Mersinger, M.; Runde, C.; Stallkamp, J.: 02.11.2005                                     Dissertation, Bamberg, 1990
    Integrieren mit Virtueller Realität – Virtuelle Realität Olfert, K.: Einführung in die                         Wildemann, H.: Strategische Investitionsplanung –
    als Integrationsplattform für Planung,                   Betriebswirtschaftslehre. 6. Auflage. Ludwigshafen:   Methoden zur Bewertung neuer
    Inbetriebnahme und Betrieb. wt Werkstattstechnik Friedrich Kiehl Verlag 1992                                   Produktionstechnologien. Wiesbaden: Gabler-
    online 91 (2001) Nr. 6, S. 315–319. Internetadresse: Pietsch, T.: Bewertung von Informations- und              Verlag 1987
    www.werkstattstechnik.de Düsseldorf: Springer-           Kommunikationssystemen. 2. neu bearbeitete und
    VDI-Verlag                                               erweiterte Auflage. Berlin: Erich Schmidt Verlag
                                                          2003


www.vdc-fellbach.de                                           info@vdc-fellbach.de                                             Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
Das Thema interessiert Sie und Sie suchen
                            nach Umsetzungspartnern?
                            Sprechen Sie uns gerne an: VDC.




Virtual Dimension Center (VDC)
Auberlenstr. 13
70736 Fellbach
info@vdc-fellbach.de
www.vdc-fellbach.de
www.vdc-fellbach.de                                      info@vdc-fellbach.de                             Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0
© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Whitepaper Virtuelle Techniken im Handwerk
Whitepaper Virtuelle Techniken im HandwerkWhitepaper Virtuelle Techniken im Handwerk
Whitepaper Virtuelle Techniken im Handwerk
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 

Was ist angesagt? (16)

Dienstleistungsentwicklung im ServLab - Eine Zwischenbilanz
Dienstleistungsentwicklung im ServLab - Eine ZwischenbilanzDienstleistungsentwicklung im ServLab - Eine Zwischenbilanz
Dienstleistungsentwicklung im ServLab - Eine Zwischenbilanz
 
Service Innovationen: Von der Idee zu einer vermarktungsfähigen Dienstleistung
Service Innovationen: Von der Idee zu einer vermarktungsfähigen DienstleistungService Innovationen: Von der Idee zu einer vermarktungsfähigen Dienstleistung
Service Innovationen: Von der Idee zu einer vermarktungsfähigen Dienstleistung
 
Von der Service Strategie zum Service Portfolio
Von der Service Strategie zum Service PortfolioVon der Service Strategie zum Service Portfolio
Von der Service Strategie zum Service Portfolio
 
CallCenter for Finance 2/2014
CallCenter for Finance 2/2014CallCenter for Finance 2/2014
CallCenter for Finance 2/2014
 
Whitepaper Virtuelle Techniken im Handwerk
Whitepaper Virtuelle Techniken im HandwerkWhitepaper Virtuelle Techniken im Handwerk
Whitepaper Virtuelle Techniken im Handwerk
 
Geschäftsmodelle im Wandel: Von der Produkt- zur Dienstleistungsorientierung
Geschäftsmodelle im Wandel: Von der Produkt- zur DienstleistungsorientierungGeschäftsmodelle im Wandel: Von der Produkt- zur Dienstleistungsorientierung
Geschäftsmodelle im Wandel: Von der Produkt- zur Dienstleistungsorientierung
 
Steinbeis-VDC-Zertifikatlehrgang Virtual Engineer
Steinbeis-VDC-Zertifikatlehrgang Virtual EngineerSteinbeis-VDC-Zertifikatlehrgang Virtual Engineer
Steinbeis-VDC-Zertifikatlehrgang Virtual Engineer
 
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertDatenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
 
Dienstleistungsorientierung in Industrieunternehmen
Dienstleistungsorientierung in IndustrieunternehmenDienstleistungsorientierung in Industrieunternehmen
Dienstleistungsorientierung in Industrieunternehmen
 
Begleitung der Produkteinführung für Hersteller
Begleitung der Produkteinführung für HerstellerBegleitung der Produkteinführung für Hersteller
Begleitung der Produkteinführung für Hersteller
 
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlertCCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
CCN Investitionsstudie2014 bernd fuhlert
 
Von der Dienstleistungsstrategie zur Entwicklung von Dienstleistungen
Von der Dienstleistungsstrategie zur Entwicklung von DienstleistungenVon der Dienstleistungsstrategie zur Entwicklung von Dienstleistungen
Von der Dienstleistungsstrategie zur Entwicklung von Dienstleistungen
 
VDC-Flyer: Leistung, Kompetenz, Netzwerk
VDC-Flyer: Leistung, Kompetenz, NetzwerkVDC-Flyer: Leistung, Kompetenz, Netzwerk
VDC-Flyer: Leistung, Kompetenz, Netzwerk
 
Tekom ft 2012 schaffner beschaffungsmanagement
Tekom ft 2012 schaffner   beschaffungsmanagementTekom ft 2012 schaffner   beschaffungsmanagement
Tekom ft 2012 schaffner beschaffungsmanagement
 
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
Warum ein traditioneller Ausschreibungsprozess (RFP) nicht mehr zeitgemäß ist.
 
Virtual Reality im Anlagenbau: VDC-Whitepaper
Virtual Reality im Anlagenbau: VDC-WhitepaperVirtual Reality im Anlagenbau: VDC-Whitepaper
Virtual Reality im Anlagenbau: VDC-Whitepaper
 

Andere mochten auch

Virtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-Whitepaper
Virtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-WhitepaperVirtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-Whitepaper
Virtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-Whitepaper
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 

Andere mochten auch (16)

Augmented Reality: VDC Whitepaper
Augmented Reality: VDC Whitepaper Augmented Reality: VDC Whitepaper
Augmented Reality: VDC Whitepaper
 
Virtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-Whitepaper
Virtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-WhitepaperVirtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-Whitepaper
Virtuelle Techniken in textilen Anwendungen: VDC-Whitepaper
 
How Augmented Reality can Boost Print Book Sales!
How Augmented Reality can Boost Print Book Sales!How Augmented Reality can Boost Print Book Sales!
How Augmented Reality can Boost Print Book Sales!
 
Google glass.
Google glass.Google glass.
Google glass.
 
Google Glass and Augmented Reality - tools for your content strategy tool kit
Google Glass and Augmented Reality - tools for your content strategy tool kitGoogle Glass and Augmented Reality - tools for your content strategy tool kit
Google Glass and Augmented Reality - tools for your content strategy tool kit
 
The Future Of Augmented Reality - Lynne d Johnson WebVisions Portland 2014 #W...
The Future Of Augmented Reality - Lynne d Johnson WebVisions Portland 2014 #W...The Future Of Augmented Reality - Lynne d Johnson WebVisions Portland 2014 #W...
The Future Of Augmented Reality - Lynne d Johnson WebVisions Portland 2014 #W...
 
Augmented Reality: The Next 20 Years
Augmented Reality: The Next 20 YearsAugmented Reality: The Next 20 Years
Augmented Reality: The Next 20 Years
 
Tracxn Research — Virtual Reality Landscape, November 2016
Tracxn Research — Virtual Reality Landscape, November 2016Tracxn Research — Virtual Reality Landscape, November 2016
Tracxn Research — Virtual Reality Landscape, November 2016
 
AR - Augmented Reality
AR - Augmented RealityAR - Augmented Reality
AR - Augmented Reality
 
The Emerging Virtual Reality Landscape: a Primer
The Emerging Virtual Reality Landscape: a PrimerThe Emerging Virtual Reality Landscape: a Primer
The Emerging Virtual Reality Landscape: a Primer
 
Augmented Reality – Zusammenfassung Takondi Innovations Apéro 7.5.2015
Augmented Reality – Zusammenfassung Takondi Innovations Apéro 7.5.2015Augmented Reality – Zusammenfassung Takondi Innovations Apéro 7.5.2015
Augmented Reality – Zusammenfassung Takondi Innovations Apéro 7.5.2015
 
Futuregram #2: Virtual Reality
Futuregram #2: Virtual RealityFuturegram #2: Virtual Reality
Futuregram #2: Virtual Reality
 
EinBlick in die Medienzukunft - Virtual Reality mit der Oculus Rift
EinBlick in die Medienzukunft - Virtual Reality mit der Oculus RiftEinBlick in die Medienzukunft - Virtual Reality mit der Oculus Rift
EinBlick in die Medienzukunft - Virtual Reality mit der Oculus Rift
 
Virtualisierung, Visualisierung und Augmented Reality im Sport
Virtualisierung, Visualisierung und Augmented Reality im SportVirtualisierung, Visualisierung und Augmented Reality im Sport
Virtualisierung, Visualisierung und Augmented Reality im Sport
 
Meet Henry
Meet HenryMeet Henry
Meet Henry
 
Augmented Reality – State of the Union
Augmented Reality – State of the UnionAugmented Reality – State of the Union
Augmented Reality – State of the Union
 

Ähnlich wie Wirtschaftlichkeits-Bewertung von Virtual Reality: VDC-Whitepaper

Whitepaper Immersive Design
Whitepaper Immersive DesignWhitepaper Immersive Design
Whitepaper Immersive Design
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...
Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...
Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 

Ähnlich wie Wirtschaftlichkeits-Bewertung von Virtual Reality: VDC-Whitepaper (20)

PM Whitepaper Virtual Reality in Fertigungsverfahren veröffentlicht
PM Whitepaper Virtual Reality in Fertigungsverfahren veröffentlichtPM Whitepaper Virtual Reality in Fertigungsverfahren veröffentlicht
PM Whitepaper Virtual Reality in Fertigungsverfahren veröffentlicht
 
2016-07 PM Technologieforum 3D im Bauwesen
2016-07 PM Technologieforum 3D im Bauwesen2016-07 PM Technologieforum 3D im Bauwesen
2016-07 PM Technologieforum 3D im Bauwesen
 
Whitepaper Immersive Design
Whitepaper Immersive DesignWhitepaper Immersive Design
Whitepaper Immersive Design
 
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-WhitepaperVirtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
 
2016-08 PM VDC veröffentlicht Whitepaper Virtuelle Techniken im Automobilbau
2016-08 PM VDC veröffentlicht Whitepaper Virtuelle Techniken im Automobilbau2016-08 PM VDC veröffentlicht Whitepaper Virtuelle Techniken im Automobilbau
2016-08 PM VDC veröffentlicht Whitepaper Virtuelle Techniken im Automobilbau
 
Virtuelle Techniken im Marketingprozess: VDC-Whitepaper
Virtuelle Techniken im Marketingprozess: VDC-WhitepaperVirtuelle Techniken im Marketingprozess: VDC-Whitepaper
Virtuelle Techniken im Marketingprozess: VDC-Whitepaper
 
2015-09 PM VDC veröffentlicht Ratgeber VT im Design
2015-09 PM VDC veröffentlicht Ratgeber VT im Design2015-09 PM VDC veröffentlicht Ratgeber VT im Design
2015-09 PM VDC veröffentlicht Ratgeber VT im Design
 
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen TechnikenPM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
 
Neue Geschäftsmodelle und Marktchancen für Virtual Reality - Eine industriell...
Neue Geschäftsmodelle und Marktchancen für Virtual Reality - Eine industriell...Neue Geschäftsmodelle und Marktchancen für Virtual Reality - Eine industriell...
Neue Geschäftsmodelle und Marktchancen für Virtual Reality - Eine industriell...
 
PM AR Innenausbau
PM AR InnenausbauPM AR Innenausbau
PM AR Innenausbau
 
Webciety 2012 - Barcamp Hannover
Webciety 2012 - Barcamp HannoverWebciety 2012 - Barcamp Hannover
Webciety 2012 - Barcamp Hannover
 
Projektblatt 3D-Fitness-Check
Projektblatt 3D-Fitness-CheckProjektblatt 3D-Fitness-Check
Projektblatt 3D-Fitness-Check
 
Virtual Reality in Fertigungsverfahren: VDC-Whitepaper
Virtual Reality in Fertigungsverfahren: VDC-WhitepaperVirtual Reality in Fertigungsverfahren: VDC-Whitepaper
Virtual Reality in Fertigungsverfahren: VDC-Whitepaper
 
VDC Newsletter 2007-02
VDC Newsletter 2007-02VDC Newsletter 2007-02
VDC Newsletter 2007-02
 
2015-10 PM Projekt 3D-GUIde gestartet
2015-10 PM Projekt 3D-GUIde gestartet2015-10 PM Projekt 3D-GUIde gestartet
2015-10 PM Projekt 3D-GUIde gestartet
 
PM 3D-Laserscans in Virtual Reality
PM 3D-Laserscans in Virtual RealityPM 3D-Laserscans in Virtual Reality
PM 3D-Laserscans in Virtual Reality
 
VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021
 
VDC Newsletter 2007-10
VDC Newsletter 2007-10VDC Newsletter 2007-10
VDC Newsletter 2007-10
 
Virtual Reality als Kommunikations-Tool für Unternehmen
Virtual Reality als Kommunikations-Tool für UnternehmenVirtual Reality als Kommunikations-Tool für Unternehmen
Virtual Reality als Kommunikations-Tool für Unternehmen
 
Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...
Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...
Cluster-Erfolgsgeschichten: 3D-Daten für die Planung von Industrieanlagen vir...
 

Mehr von Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach

Mehr von Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach (20)

VDC Newsletter November 2022.pdf
VDC Newsletter November 2022.pdfVDC Newsletter November 2022.pdf
VDC Newsletter November 2022.pdf
 
2022-11 PM VDC-Mitgliederversammlung.pdf
2022-11 PM VDC-Mitgliederversammlung.pdf2022-11 PM VDC-Mitgliederversammlung.pdf
2022-11 PM VDC-Mitgliederversammlung.pdf
 
2022-11 PM 20 Jahre VDC.pdf
2022-11 PM 20 Jahre VDC.pdf2022-11 PM 20 Jahre VDC.pdf
2022-11 PM 20 Jahre VDC.pdf
 
VDC-Newsletter September 2022
VDC-Newsletter September 2022VDC-Newsletter September 2022
VDC-Newsletter September 2022
 
VDC-Newsletter August 2022
VDC-Newsletter August 2022VDC-Newsletter August 2022
VDC-Newsletter August 2022
 
VDC-Newsletter Juli 2022
VDC-Newsletter Juli 2022VDC-Newsletter Juli 2022
VDC-Newsletter Juli 2022
 
VDC-Newsletter Juni 2022
VDC-Newsletter Juni 2022VDC-Newsletter Juni 2022
VDC-Newsletter Juni 2022
 
VDC-Newsletter Mai 2022
VDC-Newsletter Mai 2022VDC-Newsletter Mai 2022
VDC-Newsletter Mai 2022
 
VDC-Newsletter April 2022
VDC-Newsletter April 2022VDC-Newsletter April 2022
VDC-Newsletter April 2022
 
VDC-Newsletter März 2022
VDC-Newsletter März 2022VDC-Newsletter März 2022
VDC-Newsletter März 2022
 
VDC-Newsletter Februar 2022
VDC-Newsletter Februar 2022VDC-Newsletter Februar 2022
VDC-Newsletter Februar 2022
 
Whitepaper zur standardisierten Indoor-Ortung mit omlox
Whitepaper zur standardisierten Indoor-Ortung mit omloxWhitepaper zur standardisierten Indoor-Ortung mit omlox
Whitepaper zur standardisierten Indoor-Ortung mit omlox
 
XR Week 2022 gemeinsam mit Euro XR und VR/AR-Workshop der Gesellschaft für In...
XR Week 2022 gemeinsam mit Euro XR und VR/AR-Workshop der Gesellschaft für In...XR Week 2022 gemeinsam mit Euro XR und VR/AR-Workshop der Gesellschaft für In...
XR Week 2022 gemeinsam mit Euro XR und VR/AR-Workshop der Gesellschaft für In...
 
VDC Newsletter Januar 2022
VDC Newsletter Januar 2022VDC Newsletter Januar 2022
VDC Newsletter Januar 2022
 
VDC- Newsletter Dezember 2021
VDC- Newsletter Dezember 2021VDC- Newsletter Dezember 2021
VDC- Newsletter Dezember 2021
 
VDC-Newsletter April 2021
VDC-Newsletter April 2021 VDC-Newsletter April 2021
VDC-Newsletter April 2021
 
VDC Newsletter Juli 2020
VDC Newsletter Juli 2020VDC Newsletter Juli 2020
VDC Newsletter Juli 2020
 
2019-07 PM VDC und VR/AR Association besiegeln Partnerschaft
2019-07 PM VDC und VR/AR Association besiegeln Partnerschaft2019-07 PM VDC und VR/AR Association besiegeln Partnerschaft
2019-07 PM VDC und VR/AR Association besiegeln Partnerschaft
 
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
PM: 2018-11 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Projekt 3D-GUIde endet erfolg...
 
PM: VDC veröffentlicht Simulations-Steckbriefe
PM: VDC veröffentlicht Simulations-SteckbriefePM: VDC veröffentlicht Simulations-Steckbriefe
PM: VDC veröffentlicht Simulations-Steckbriefe
 

Wirtschaftlichkeits-Bewertung von Virtual Reality: VDC-Whitepaper

  • 1. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen, Kosten, Modelle, Indikatoren Virtual Dimension Center (VDC) Auberlenstr. 13 70736 Fellbach www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 2. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Inhalt Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Inhalt  Motivation  Grundlegende Vorteile der VR-Technologien  Nutzenaspekte der VR  Kostenaspekte der VR  Modelle Wirtschaftlichkeitsbewertung, Amortisation  Indikatoren  Literatur & Quellen www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 3. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Motivation Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Motivation Wirtschaftlichkeitsbewertung von VR  Einsatz von Virtual-Reality für viele Unternehmen u.U. wichtiges Werkzeug  Kosten der Investition in VR gut bestimmbar klassische Betriebswirtschaft:  Kosten- und Nutzenströme kostenstellen-bezogen, nicht übergreifend betrachtet  problematisch damit: Kostenzuweisung, wenn diese kostenstellen-technisch vom Einsatzgebiet (-> Nutzen) der VR entfernt ist Bewertung neuer Technologien in der PE:  Vielzahl an Verfahren, von klassischer Investitionsrechnung bis zu Nutzwertanalysen  klassische Nutzenerfassung fußt auf Zeit-Kosten-Qualität Aufgrund ihrer Zukunftswirkung gehören Investitionsentscheidungen zu den wichtigsten und schwierigsten, die ein Unternehmen zu fällen hat www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 4. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Motivation Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Frontloading, Kostenfestlegung vs. Kostenentstehung (Gemeinkosten) Beispiel [Quelle: Munroe & Associates] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 5. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Grundl. Vorteile Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Grundlegende Vorteile der VR-Technologien Die VR kann einige Dinge überhaupt oder besser als klassische WIMP-Systeme (WIMP = windows-icon-menu-pointer), z. B.  Ermöglichung nicht nur höher-dimensionaler (3-6DOF), sondern räumlicher Interaktion für Manipulation und Navigation  Bewertung manueller Montage-Eignung mittels Haptik, Kraftrückkopplung  Bewertung olfaktorischer Belastung mittels Geruchsemittern räumliche Interaktion Tragbarer Überprüfung Geruchsstoffemitter Montierbarkeit für das Training von Geometriealternativen Feuerwehrleuten www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 6. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Grundl. Vorteile Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Grundlegende Vorteile der VR-Technologien  Bedienung von mehr graphischen und akustischen Tiefenkriterien Virtual Reality [Quelle: Run07] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 7. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Grundl. Vorteile Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Grundlegende Vorteile der VR-Technologien: Forschungsergebnisse  Positionierung von Körpern im Raum, Formgebung im Raum [Sca03, Gau04, Rös98, Wan98, Hin96]  räumlichen Modellieraufgaben, mit Positionier- und Ausrichtungsaspekten [Lia93]  räumliche Suche [Pau93, War93]  Navigation [Pau93, Bow02, Dee92]  Beurteilung räumlicher Punktwolken [Nel98]  auditive Beurteilung [Kur04]  Montagereihenfolgenplanung [Ye99]  Kooperationsunterstützung [Fje04]  Kreativitätsunterstützung [Rös98] Roboterprogrammierung , Evaluation in CAVE www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 8. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Grundl. Vorteile Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Beispiel 1: Effektivität Benutzung von Maus/Windows-Systemen im Vergleich mit VR-Umgebung [Quelle: Gau04] Grundlegende Aufgabenstellung:  Platzierung von 4 Körpern auf 4 bestimmte Flächen  Rahmenbedingungen: - 6DOF-Gerät, kein haptisches Feedback, kein Stereovision, kein Snap - 6DOF-Gerät, kein haptisches Feedback, Stereovision, kein Snap - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, kein Stereovision, kein Snap - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, kein Stereovision, Snap - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, Stereovision, kein Snap - 6DOF-Gerät, haptisches Feedback, Stereovision, Snap - 3DS Max  Messung der Anzahl der Clicks  Visualisierung und Auswertung der Clicks in 3DS Max  20% der Clicks müssen aufgewendet werden, um zwischen Bewegungsmodi zu wechseln, also ca. 40 Clicks pro Aufgabe www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 9. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Grundl. Vorteile Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Beispiel 2: Vergleich von Produktivität und Qualität im Design [Quelle: S. Tano, Japan] Aufgabenstellung: Qualität Werkzeuge # Entwürfe # Ideen  Design eines neuen Autos (5: max)  11 Designer 6.7 4.2 4.0 Papier & Stift  3 Methoden (2 – 21) (1 – 8) (3 – 5) Legende: Durchschnitt  60 Minuten/Methode 1.2 0.4 1.6 (Min – Max) 3D – CAD  Bewertung Spalte 2 u. 3 durch (1 – 2) (0.3 – 0.5) (1 – 2) leitenden Designer Godzilla 5.7 0.9 2.2 Ergebnis: (2D/3D (1 – 12) (0.5 – 1) (1 – 3)  Bei Skizzen Papier und Godzilla Sketch Tool) ähnlich komfortabel  mehr brauchbare Ideen beim Sketchtool gegenüber 3D-CAD Papier & Stift 3D-CAD Sketching-Tool www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 10. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Nutzendefinition  Nutzenbegriff: Maß für die Bedürfnisbefriedigung durch den Ge- und Verbrauch von Gütern [Gab97]  Bedürfnisbefriedigung von dem Hintergrund des jeweiligen Zielsystems  Unterscheidung direkt – indirekt - strategisch Vergleich von Nutzenkategorien [Run06] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 11. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Die Marktforschung [Dec02, Klo03, Les96] (also Nutzerbefragung) identifiziert folgende wahrgenommene Vorteile des VR-Einsatzes: Wettbewerbsvorteile durch  Unterstützung von Erfolgsfaktoren,  schnellere und effizientere Prozesse, Zeit  höhere Planungsqualität und Planungssicherheit,  Kosteneinsparungen durch Fehlerreduzierung und  damit Vermeidung von Fehlerfolgekosten. VR Kosten Qualität Im Detail: [Klo03] (in Reihenfolge der Relevanz/Zustimmung): leichteres bei Sachverhalten für Nicht-Fachleute, erhöhte Transparenz komplexer Produkte und somit Reduktion von Fehlern, verbesserte interne Kommunikation (abteilungsübergreifend), VR als Diskussionsplattform für Fachfragen, Steigerung der Produktqualität, Verminderung von Iterationsschleifen in PE, Optimierung des PE-Prozesses, intuitive Interaktion mit dem Produkt, verbessertes Produktverständnis durch Immersion, maßstabsgetreue Betrachtung der Produkte in der frühen Produktentwicklung, Einsparung realer Prototypen, verbesserte Integration der einzelnen PE-Phasen, erhöhte Produktakzeptanz beim Kunden, verbesserte externe Kommunikation (Datenaustausch), verbessertes Handling höherer Variantenzahlen, kreativerer Produktentwicklungsprozess [Dec02] (in Reihenfolge der Relevanz/Zustimmung): Veranschaulichung von Fehlfunktionen, Visualisierung von Produktfunktionen, Ermittlung von Kundenanforderungen, Angebotserstellung, Bedienungsergonomie, Designoptimierung, Generierung von Designalternativen, Qualitätsverbesserungen, Entwicklungszeitverkürzung, Kostenreduktion www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 12. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Einsparungen mit VR: Einsparungen - Erkenntnisse aus Umfragen und Befragungen Klocke, Fraunhofer IPT [Klo03] Belker, Siemens Transportation [Bel08] nennt: Grimm, ICIDO [Gri09] nennt: nennt:  Development:  Entwicklung:  Fehlerbehebungskosten - Reduzierung Baubetreuung - Reduktion Produktfehler - Reduzierung Änderungsaufwände  Produktqualität  Produktion: - Wegfall 2D-Fertigungszeichnungen - Erhöhung Produktivität  Iterationsschleifen  Production Planning: - Optimierung Arbeitsabläufe,  Prototypenbaukosten - Reduzierung Änderungsaufwände Baubarkeit, Ergonomie  Prozessqualität - Reduzierung Fertigungsbetreuung  Sales & Marketing: - Reduzierung Fertigungshilfsmittelinvestitionen  Entwicklungszeit - Vermeidung falscher Produkte - Reduzierung Fertigungshilfsmittelplanung (- Vermeidung Ideenklau)  Durchlaufzeit  Manufacturing: - Verminderung Logistikprobleme  reine Entwicklungskosten - Reduzierung Fehlleistungskosten  Aftersales: - Reduzierung Gemeinkosten - Reduktion Servicefehler - Reduzierung Anlaufzeiten / Fertigungsanlaufkosten - Reduktion Bedienungsfehler  Logistics: - Reduktion Installationsfehler - Reduzierung Abstimmungsaufwände - Reduktion Rückrufe Logistikplanung  Local Manufacturing: - Optimierung Training - Optimierung Trainingsunterlagen - Optimierung Support www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 13. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Relevanz: Beispiel 1 - Änderungskosten Änderungskosten/ Änderungsmöglichkeit in der Produktentwicklung (Quelle: TU Ilmenau) [Quelle: Vis03] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 14. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Relevanz: Beispiel 1 – Änderungskosten in Abhängigkeit Produktkomplexität Änderungskosten in der Produktenwicklung [Abe06] Prototyp-Kosten verschieden komplexer Produkte [Abe06] Intensität der VR-Nutzung in Abhängigkeit der Produktkomplexität nach einer Umfrage des Fraunhofer IPT [Quelle: Klo03] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 15. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Relevanz: Beispiel 2- Produktrückrufe  die Anzahl von Produktrückrufen steigt [Quelle: Rapex] Das Rapid Exchange of Information System (RAPEX) ist ein Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz. Über RAPEX werden Informationen aus den Mitgliedsstaaten über gefährliche oder potentiell gefährliche Verbrauchsgüter (ausgenommen Lebensmittel und pharmazeutische Produkte sowie Medikamente) ausgetauscht: http://ec.europa.eu/consumers/dyna/rapex/rapex_archives_en.cfm www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 16. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Nutzen Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Relevanz: Beispiel 3 – Arbeitsunfälle [Gri09]  jährlich gibt es etwa 51.000 Unfälle an Maschinen  1/3 davon lassen sich auf technische Ursachen zurückführen  viele andere auf schlechte Bedienbarkeit  Kosten (direkt und indirekt) eines Arbeitsunfalles betragen durchschnittlich 25.000 Euro  durchschnittlich passieren 40 Unfälle pro 1000 Arbeiter im Jahr EU Projekt IMOSHION (IMproving Occupational Safety & Health in European SMEs with help of simulatION and Virtual Reality). www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 17. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Kosten Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Kostenaspekte: Aufteilung in einmalige und laufende Kosten Teil 1: einmalige Kosten  Vorbereitungsarbeiten  Planbare Folge- und - Beratung & Planung Erweiterungsinvestitionen in - Systemauswahl - VR-SW/HW - Process Reengineering - Infrastruktur - Neustrukturierung des Informationsflusses - ergänzende SW - Machbarkeitsstudien, etc.  Anpassungsprogrammierung,  Software Schnittstellen-Entwicklung  Hardware: VR, Infrastruktur  internes Marketing & Kommunikation  Ergänzende Software  Erstausbildung - Konvertierungssoftware  Fachkräfte-Anwerbung - Modellierer, Reduzierer - Modellbibliotheken, Texturbibliotheken - Schnittstellen, PlugIns, etc. www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 18. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Kosten Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Kostenaspekte: Aufteilung in einmalige und laufende Kosten Teil 2: laufende Kosten  Wartungsarbeiten für das VR-System und  laufende Anpassung von für ergänzende SW/HW Geschäftsprozessen  laufende Anpassungen  Kosten für VR-Betrieb und erforderliche Betreuer  laufende Integration mit internen und externen Anwendungen (z.B. CAD, CAE,  laufende Weiterbildung und PLM, Standardsoftware), Entwicklung Beratung der Anwender geeigneter Schnittstellen  Teilnahme an Konferenzen  Datenübertragung aus anderen Systemen und Anwendergruppen in das VR-System, Datenaufbereitung,  Mietraten, Leasinggebühren Datensuche:  Reparaturen - Arbeitszeit - Rechenzeit  Kommunikationskosten (Netze) www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 19. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Kosten Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Bewertungsmethoden Retrospektiv (ex-post): tatsächlich angefallene Werte für Kosten und Nutzen Statische Dynamische Methoden: für prospektive (einperiodische) (Einführungs- und Anlaufphase) als auch für Methoden: retrospektive Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (laufender Betrieb) (Kostenvergleichsrechnung, - Länge der Betrachtungsperiode festlegbar und einteilbar Rentabilitätsrechnung, - Einfluß des Anlaufverhaltens (steigende Amortisationsrechnung, Kosteneinsparungen) kann berücksichtigt werden Barwertmethode, - durch Abzinsung wird berücksichtigt, dass Einsparungen interner Zinsfuß,…) Prospektiv in späteren Perioden weniger wertvoll sind als in frühen (ex-ante): Schätzwerte, übertragbare Erfahrungswerte Wichtig: Zielvorgaben erarbeiten (z.B. “Nacharbeit um 15% senken”), Einhaltung überprüfen www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 20. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Modelle der Wirtschaftlichkeitsbewertung  2 Kostenkategorien: einmalige – laufende  3 Nutzenkategorien: direkt – indirekt – strategisch folgend:  Zuordnung der Nutzenkategorien zu Bewertungsverfahren. Hier: - strategischer: Balanced Scorecard - indirekter: Prozesskostenrechnung - direkter: Kapitalwertmethode  Zuordnung der Kostenkategorien zu Bewertungsverfahren. Hier: - einmalige und laufende: Total Cost of Ownership Zur Bewertung dann weiter notwendig  Zuweisung der Kosteneinsparungs-/ Nutzenpotenziale zu Nutzenkategorien  Integration in ein Gesamtmodell der Wirtschaftlichkeitsbewertung www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 21. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Modell der Wirtschaftlichkeits- bewertung [Run06] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 22. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Ist-Analyse und Soll-Konzept: Überführung in ein Pflichtenheft  Unternehmenscharakteristik  Ist-Zustand der geplanten Einsatzgebiete  Zielsetzungen und Erwartungen  Systemanforderungen  fachliche Anforderungen  technische Anforderungen  Hardware- /Softwareanforderungen  Mengengerüst  Mitarbeiter  zukünftige Benutzer  unternehmensfremde Mitarbeiter  Projektorganisation  zeitlicher Realisierungsrahmen  Anforderungen an den Systemanbieter  Wünsche zum Angebotsaufbau und -inhalt www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 23. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Beispiel aus dem VDC-Netzwerk: Arbeit mit prospektiven (ex-ante) Werten:  zusätzliche Stückzahl  Senkung Anzahl Änderungsaufträge durch bessere Abschlussquote, - Konzeptphase - da Marktanforderungen besser getroffen - detaillierte Designphase - durch zusätzlichen Value-to-Customer - Fertigungsphase  Umsatzverluste pro zusätzlichem Tag - Produktionsphase durch bessere Koordinierung pro Jahr (in %) - Time-to-Market (in €)  Zeiteinsparungen  Senkung Personal- und Materialkosten für - Garantiefälle mit virtueller Validierung - Konzeptphase - Fertigungsvorrichtungen mit virtuellem Training - detaillierte Designphase - Prototypen - Fertigungsplanungsphase pro Jahr (in €) - Produktionsphase durch bessere Koordinierung (in %) Anmerkungen:  schnell, transparent, einfach, Erfolg messbar  Schätzwerte, übertragbare Erfahrungswerte  Schätzung der Auswirkungen strategischen Nutzens auf meßbare monetäre Bereiche (Verkaufzahlen)  keine Berücksichtigung nicht-zeitsparender Effizienzsteigerungen (z.B. höherer Projektdurchsatz/Zeit)  keine Berücksichtigung Beitrag zu strategischen Unternehmenszielen (Qualitätsführer, Innovationsführer, …) www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 24. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Amortisation Faustregel: Verbesserung Wirtschaftlichkeit:  Beschaffungskosten VR-System:  Beginn mit hohem Grenzprodukt/Grenzertrag aus Unterlagen der Anbieter - Start mit geringen Investitionen und  Folgekosten / Jahr: mindestens möglichst hohem Nutzen, später Ausweitung 45% der Invest-Summe aus - mehrere konstante Investitionen über die - 20% Abschreibung über 5 Jahre Projektlaufzeit verteilen (Vermeidung - jährliche Wartung und neue Aufzinsung der Anfangsinvestitionen) Softwareversionen: 10-20% - Versicherungen und Betriebskosten 3-5%  dazu weitere laufende Kosten: - (Folie 18)  zahlreiche Anwendungsgebiete implementieren  Auslastung der Anlage hoch halten www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 25. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Amortisation Hindernisse zur vollständigen zeitlichen Auslastung von VR-Systemen nach einer Umfrage des Fraunhofer IPT [Klo03] Quelle: Siemens Transportation [Bel08] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 26. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Amortisation Zeitdauer bis zum gewinnbringenden nach einer Umfrage des Fraunhofer IPT [Klo03] Quelle: Siemens Transportation [Bel08] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 27. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Blick auf die Prozesse Problem Nutzenerfassung: Zu schaffende Voraussetzungen:  Produktivitätssteigerungen im Engineering  Anpassung Abläufe an verstärkte oft erst in nachfolgenden Bereichen sichtbar Kommunikation  -> Kostenstellenproblematik  Umstellung Arbeitsweise Mitarbeiter daher:  Umstellung Führungsstruktur  Prozesse in den betroffenen Bereichen  Konsistenz bei der Kombination von Daten umfänglich zu erfassen  Prozess-Integration = Prozessveränderung Vergleichbarkeit herstellen, etwa -> Änderungskosten, Zeitverzug  vorher-nachher-Betrachtungen oder -> zu berücksichtigen  anfänglich nur 1 Produktfamilie mit neuen Methoden entwickeln -> Vergleich -> Verbreitung der neuen Methoden www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 28. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Modelle Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Projektmanagement: Budget Gründe für das Scheitern von IT-Projekten nach einer Umfrage der GPM e.V. [Engel 2006] Budget langfristig sicher allokieren! Probleme von kmU bei der Durchführung von Software-Projekten nach einer Umfrage des Projekts SÍKEBA [Jansen 2008] www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 29. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Indikatoren Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Fazit: Wann sind Überlegungen anzustellen? Indikatoren für Handlungsbedarf  Länge Entwicklungszeit  Anzahl Korrekturschleifen  Anzahl Abstimmungsmeetings und Dienstreisen  Angebotsnachbearbeitung und Auftragskorrektur  spät erkannte Probleme in Fertigung und Montage  Fertigungs- und Montagezeit, Durchlaufzeit  Anzahl Arbeitsunfälle  Anzahl Fehler in Bedienung, Service, Installation  Anzahl Rückrufe Einschätzung des Berliner Kreises zur Eintrittswahrscheinlichkeit  Kundenzufriedenheit breiter VR-Verwendung [Gau06]  Plagiate www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 30. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Literatur Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Referenzen Bel08 Belker, Reinhard: Virtuelle Produkt- und Gau06 Gausemeier, J.: Augmented Reality und Virtual Reality in der Pau93 Pausch, R., Shackelford, M. A., Proffitt, D.: A User Study Produktionsentwicklung, Siemens AG, Siemens Produktentwicklung. In: VEC Innovation Days, 11.- Comparing Head-Mounted and Stationary Displays. Transportation, Krefeld 2008 12.7.2006, Stuttgart. Stuttgart: DaimlerChrysler AG, 2006 Proceedings IEEE Symposium on Research Frontiers in Virtual Reality, October 1993 Bow02 Bowman, D.: Principles for the Design of Performance- Gri09 Grimm, Sebastian: Icido Virtual Reality. Risikominimierung oriented Interaction Techniques. In: Stanney, K. M. (Edit.): mit Virtual Reality, EuroMold, Demat: Frankfurt 2009 Rös98 Rössler, A.; Blach, R.; Braczyk, H.-J.: Handbook of Virtual Environments. Design, Implementation Kreativitätsunterstützung durch Erfahrung in virtuellen Hin96 Hinckley, K.: Haptic Issues for Virtual Manipulation. and Applications. 2002. New Jersey, USA: Lawrence Umgebungen. Landesmuseum für Technik und Arbeit, Dissertation, University of Virginia, 1996 Erlbaum Associates Inc. Publishers 2002, pp. 277-300 Mannheim; Akademie für Technikfolgenabschätzung in Jan08 Jansen, A.; Stein, B.; Müller, C.; Ehlbeck, I.: SIKEBA - Baden-Württemberg, Stuttgart: Kreativität als Chance für Dee92 Deering, M.: High Resolution Virtual Reality. International Software-Einführung in kmU - eine Bestandsaufnahme. URL: den Standort Deutschland. Berlin: Springer-Verlag 1998 Conference on Computer Graphics and Interactive http://www.bao.de/docdown/vortrag_workshop_sikeba.pdf Techniques. Proceedings of the 19th Annual Conference on Run07 Runde, C.: Konzeption und Einführung von Virtueller (21.08.2008) Computer Graphics and Interactive Techniques; 26 (1992) Realität als Komponente der Digitalen Fabrik in No. 2, pp. 195-202 Klo03 Klocke, F.: Vorsprung durch Virtual Reality; Eine Studie über Industrieunternehmen. Heimsheim : Jost-Jetter Verlag, 2007 den industriellen Einsatz von VR. Aachen: Fraunhofer-Institut Dec02 Decker R.; Bödeker, M.; Franke, K.: Potentiale und Grenzen Run06 Runde, C. ; Westkämper, E. ; Kunst, S.: Ein Modell zur für Produktionstechnologie IPT, 2003 von Virtual Reality-Technologien auf industriellen Wirtschaftlichkeitsbewertung des Einsatzes von Virtual Anwendermärkten. Possibilities of virtual reality Kur04 Kurniawan, S. H.; Sporka, A. J.; Nemec, V.; Slavik, P.: Design Reality für Aufgaben in der Digitalen Fabrik. In: Gausemeier, technologies, University Bielefeld. IM Information and evaluation of computer-simulated spatial sound. In: J.: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung : Management & Consulting (2002) Band 17 Proceedingsof the second Cambridge Workshop on 5. Paderborner Workshop, 31. Mai und 1. Juni 2006, Universal Access and Assistive Technology, Cambridge, UK, Paderborn Eng06 Engel, C.; Menzer, M.; Nienstedt, D.: GPM Deutsche 22.03.–24.03.2004. Cambridge: Cambridge University Press Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (Hrsg.) / PA Sca03 Scali, S.; Wright, M.; Shillito, A. M.: 3D-Modelling is not for 2004, pp. 137-146 Consulting Group (Hrsg.): Projektmanagementstudie 2006. WIMPs. In: Volume 2 of the Proceedings of HCI International Ergebnisse der Projektmanangementstudie "Konsequente Les96 Leston, J.; Ring, K.; Kyra, E.: Virtual reality. Business 2003, 10th International Conference on Human-Computer Berücksichtigung weicher Faktoren", Frankfurt / München, applications, markets and opportunities. London: Ovum Ltd. Interaction, Kreta, Griechenland, 2003 2006 1996 Vis03 Visintin, Gabi: Return on Investment bei VR- und Fje04 Fjeld, M.; Morf, M.; Krueger, H.: Activity theory and the Lia93 Liang, J.; Green, M.: JDCAD: A Highly Interactive 3D Simulationslösungen. In: cad-cam, Carl-Hander-Verlag, 2003 practice of design: evaluation of a collaborative tangible user Modelling System. 3rd International Conference on CAD Wan98 Wang, Y.; MacKenzie, C. L.: The Structure of Object interface. International Journal of Human Resources and Computer Graphics, Beijing, China, August 1993, pp. Transportation and Orientation in Human-Computer Development and Management 4 (2004) No. 1, pp. 94-116 217-222 Interaction. In: CHI ’98 Proceedings. New York: ACM Press (Switzerland) Nel98 Nelson, L.; Cook, D.; Cruz-Neira, C.: XGobi vs the C2: An 1998, pp. 312-319 Gab97 N. N.: Gablers Wirtschaftslexikon. 14. vollständig Experiment Comparing Data Visualization in an Immersive War93 Ware, C.; Arthur, K.; Booth, K. S.: Fish Tank Virtual Reality. überarbeitete und erweiterte Auflage. Wiesbaden: Gabler- Virtual Environment with a 2-D Workstation Display. In: INTERCHI’93, pp. 37 – 41 Verlag 1997 Cruz-Neira, C.; Riedel, O. (Edit.): 2nd International Immersive Projection Technology Workshop, Iowa State Ye99 Ye, Nong; Banerjee, P.; Banerjee, A.; Dech, F.: A Gau04 Gauldie, D.; Wright, M.; Shillito, A. M.: 3D Modelling is not University, Ames, USA, 11.05.–12.05.1998 Comparative Study of Assembly Planning in Traditional and for WIMPs Part II: Stylus/Mouse Clicks. In: Proceedings of Virtual Environments. In: IEEE Transactions on Systems, Man EuroHaptics 2004, München, 2004 and Cybernetics - Part C: Applications and Reviews, Vol. 29, No. 4, November 1999 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 31. Whitepaper Wirtschaftlichkeitsbewertung VR Literatur Inhalt Motivation Grundl. Vorteile Nutzen Kosten Modelle Indikatoren Literatur Weiterführende Literatur N.N.: The transition from 2D drafting to 3D Michel, R.; Torspecken, H.-D.; Jandt, J.: Neuere Porter, M. E.: Towards a Dynamic Theory of modeling benchmark report, 2006. Hrsg: Aberdeen Formen der Kostenrechnung mit Strategy. Strategic Management Journal 12 (1991), Group. URL: http://images.autodesk.com/ Prozesskostenrechnung – Kostenrechnung II. 4. pp. 95-112 (Hoboken, NJ/USA) emea_apac_main/files/aberdeen_3dmodeling_benc erweiterte Auflage. München: Carl Hanser-Verlag Potthof, I.: Kosten und Nutzen der hmark.pdf (21.8.2008) 1998 Informationsverarbeitung – Analyse und Beurteilung Fahlbusch, M.: Einsatz von Simulation und Virtual N. N.: Richtlinie VDI 2216, 1994-11: von Investitionsentscheidungen. Wiesbaden: Reality als Lehrunterstützung in der Fabrikplanung. Datenverarbeitung in der Konstruktion – Deutscher Universitätsverlag 1998 In: Schulze, T.; Lorenz, P.; Hinz, V. (Hrsg.): Einführungsstrategien und Wirtschaftlichkeit von Schabacker, M.: Bewertung der Nutzen neuer Simulation und Visualisierung 2000, Tagungsband CAD-Systemen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1994 Technologien in der Produktentwicklung. In: Vajna, „Simulation und Visualisierung 2000“ am Institut Nagel K.: Nutzen der Informationsverarbeitung: S. (Hrsg.): Buchreihe „Integrierte für Simulation und Graphik der Otto-von-Guericke- Methoden zur Bewertung von strategischen Produktentwicklung“. Reihe für die Dissertationen Universität, 2000, Magdeburg. Erlangen: SCS- Wettbewerbsvorteilen, des Lehrstuhls für Maschinenbauinformatik, Otto- Verlag 2000 Produktivitätsverbesserungen von-Guericke-Universität Magdeburg, Band 1, Heitsch, J.-U.: Multidimensionale Bewertung und Kosteneinsparungen. München: Oldenbourg- Magdeburg, 2001 alternativer Produktionstechniken: Ein Beitrag zur Verlag 1988 Schiefer, J. u.a.: ProFounD – Eine praxiserprobte technischen Investitionsplanung. Dissertation. Nohr, H.: Steuerung und Erfolgsmessung im Methode zur ganzheitlichen Bewertung und Aachen: Shaker-Verlag 2000 Wissensmanagement mit der Balanced Scorecard. Steuerung von Investitionsvorhaben. Stuttgart: Star Hippelein, T.: Wirtschaftlichkeit von Portalprojekten. Internetadresse: Publishing GmbH 2003 Diplomarbeit, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, www.wissensmanagement.net/online/archiv/2001/0 Singer, U.: Die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit Universität Erlangen-Nürnberg, 2004 8_0901/balanced_scorecard.shtml. Stand: von Investitionen in Neue Produktionstechnologien. Joosten, H.; Mersinger, M.; Runde, C.; Stallkamp, J.: 02.11.2005 Dissertation, Bamberg, 1990 Integrieren mit Virtueller Realität – Virtuelle Realität Olfert, K.: Einführung in die Wildemann, H.: Strategische Investitionsplanung – als Integrationsplattform für Planung, Betriebswirtschaftslehre. 6. Auflage. Ludwigshafen: Methoden zur Bewertung neuer Inbetriebnahme und Betrieb. wt Werkstattstechnik Friedrich Kiehl Verlag 1992 Produktionstechnologien. Wiesbaden: Gabler- online 91 (2001) Nr. 6, S. 315–319. Internetadresse: Pietsch, T.: Bewertung von Informations- und Verlag 1987 www.werkstattstechnik.de Düsseldorf: Springer- Kommunikationssystemen. 2. neu bearbeitete und VDI-Verlag erweiterte Auflage. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2003 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  • 32. Das Thema interessiert Sie und Sie suchen nach Umsetzungspartnern? Sprechen Sie uns gerne an: VDC. Virtual Dimension Center (VDC) Auberlenstr. 13 70736 Fellbach info@vdc-fellbach.de www.vdc-fellbach.de www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 © Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC