SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen

Download der Präsentation unter: http://bit.ly/111hVH1 Christopher Buschow & Prof. Dr. Beate Schneider Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Session auf dem ConventionCamp 2012 "Alleine Fernsehen, das gibt es heute immer seltener. Soziale Netzwerke haben die Kultur der Fernsehstuben der 1930er-Jahre wiederbelebt. Die Diskussion über das Gesehene ist für viele Zuschauer mittlerweile ebenso wichtig wie das Gesehene selbst. Kaum eine Sendung bleibt bei Facebook, Twitter und Co unkommentiert, Fehltritte werden gnadenlos hervorgehoben, Vorlieben diskutiert. So findet ein Austausch zwischen Zuschauern statt, der sich über die Grenzen von Bekanntschaft und geographischer Region hinwegsetzt. Prof. Beate Schneider und Christopher Buschow haben das Phänomen Social TV untersucht. In ihrer Session stellen sie ihre bislang unveröffentlichten Erkenntnisse vor und zur Diskussion."

1 von 31
SOCIAL TV:
DIE NEUE LUST AM FERNSEHEN

Christopher Buschow
Beate Schneider

ConventionCamp 2012, Session „Fernsehen der Zukunft“
Hannover, 27. November 2012
„Social TV ist ein Rettungsanker oder es
soll für viele Fernsehsender ein
Rettungsanker sein um einfach durch die
Digitalisierung zu kommen. […] Dieses
soziale Element, da hat Fernsehen
weiterhin eine Stärke. Wenn es aber
darum geht, Inhalte zu konsumieren, die
nicht mehr darauf angelegt sind, ein
großes Gemeinschaftsgefühle herzu-
stellen, was gleichzeitig stattfinden muss,
dann hat Fernsehen einfach verloren.“
                                       Markus Hündgen,
                            European Web Video Academy

                                                        Quelle: http://www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/socialtv101.html

 Buschow & Schneider - #SOCIALTV                    http://www.ijk.hmtm-hannover.de                            2
52% der Deutschen (14-49 J.) surfen min. selten
während des Fernsehens – aber wo und warum?




   IP Deutschland/ TNS Emnid DigitalBarometer (Erhebung: November 2011), Basis: TV-Zuschauer 14-49 Jahre, n= 895. Frage: „Kommt es
     bei Ihnen vor, dass Sie fernsehen und gleichzeitig im Internet surfen bzw. e-mailen? Welche Geräte nutzen Sie dann, um im Internet zu
                               surfen?“ Quelle: http://www.tns-emnid.com/presse/pdf/presseinformationen/Digitalbarometer_Herbst_2011.pdf

Buschow & Schneider - #SOCIALTV                                                http://www.ijk.hmtm-hannover.de                           3
Smart TV
          HbbTV
                                              Connected TV
           Internet TV


        Social TV

              Interactive TV
                                  ?    Hybrid TV

                                              Net TV

Buschow & Schneider - #SOCIALTV       http://www.ijk.hmtm-hannover.de   4
“We think that social media meets
 television is the next big thing […]
 Whoever figures it out, will be the next
 Steve Jobs of this generation.”

        Ynon Kreiz, former CEO of Endemol




                                  Quelle: http://www.lostremote.com/2011/01/26/social-tv-is-going-to-be-huge-says-endemol-ceo/


Buschow & Schneider - #SOCIALTV                                http://www.ijk.hmtm-hannover.de                         5
Buschow & Schneider - #SOCIALTV   http://www.ijk.hmtm-hannover.de   6

Recomendados

Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...
Social TV - Die Zukunft des Fernsehens? Studie des Instituts für Journalistik...Christopher Buschow
 
Ist interaktives Fernsehen wirklich interaktiv?
Ist interaktives Fernsehen wirklich interaktiv?Ist interaktives Fernsehen wirklich interaktiv?
Ist interaktives Fernsehen wirklich interaktiv?Maik Wiesegart
 
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....
Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien (Folien Prof....e-teaching.org
 
The Best Of Deutschland
The Best Of DeutschlandThe Best Of Deutschland
The Best Of Deutschlandalex
 
ImáGenes Disney
ImáGenes  DisneyImáGenes  Disney
ImáGenes Disneyguest2186b1
 
HUK Coburg Wissenshorizonte
HUK Coburg WissenshorizonteHUK Coburg Wissenshorizonte
HUK Coburg WissenshorizonteBernd Schmitz
 
Worauf es bei einer erfolgreichen SMS-Aktion ankommt
Worauf es bei einer erfolgreichen SMS-Aktion ankommtWorauf es bei einer erfolgreichen SMS-Aktion ankommt
Worauf es bei einer erfolgreichen SMS-Aktion ankommt@ SoZmark
 

Más contenido relacionado

Destacado

Nessie, o Outro Monstro
Nessie, o Outro MonstroNessie, o Outro Monstro
Nessie, o Outro Monstroalex
 
Was ich von_lulzsec_gelernt_habe
Was ich von_lulzsec_gelernt_habeWas ich von_lulzsec_gelernt_habe
Was ich von_lulzsec_gelernt_habeFederico Elles
 
Partner-Workshop e-teaching.org: E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...
Partner-Workshop e-teaching.org:  E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...Partner-Workshop e-teaching.org:  E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...
Partner-Workshop e-teaching.org: E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...e-teaching.org
 
PEQUEÑOS AGRICULTORES
PEQUEÑOS AGRICULTORESPEQUEÑOS AGRICULTORES
PEQUEÑOS AGRICULTORESjbonyg
 
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - FragebogenEröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogene-teaching.org
 
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Market Engel SAS
 
Under Water
Under WaterUnder Water
Under WaterMarlis
 
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2pavelsta
 
mmwd_über mich
mmwd_über michmmwd_über mich
mmwd_über mich4ck_steyr
 
Animalices
AnimalicesAnimalices
Animalicesalex
 
Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008mmm112
 
Denis Mein Schatz
Denis Mein SchatzDenis Mein Schatz
Denis Mein SchatzLatenga
 
Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.e-teaching.org
 
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den UnterrichtAudioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterrichte-teaching.org
 

Destacado (20)

Nessie, o Outro Monstro
Nessie, o Outro MonstroNessie, o Outro Monstro
Nessie, o Outro Monstro
 
Was ich von_lulzsec_gelernt_habe
Was ich von_lulzsec_gelernt_habeWas ich von_lulzsec_gelernt_habe
Was ich von_lulzsec_gelernt_habe
 
Mediengerechtes Webdesign
Mediengerechtes WebdesignMediengerechtes Webdesign
Mediengerechtes Webdesign
 
Nachhaltigkeit
NachhaltigkeitNachhaltigkeit
Nachhaltigkeit
 
Partner-Workshop e-teaching.org: E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...
Partner-Workshop e-teaching.org:  E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...Partner-Workshop e-teaching.org:  E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...
Partner-Workshop e-teaching.org: E-Learning-Support an der Goethe-Universitä...
 
PEQUEÑOS AGRICULTORES
PEQUEÑOS AGRICULTORESPEQUEÑOS AGRICULTORES
PEQUEÑOS AGRICULTORES
 
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - FragebogenEröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
Eröffnungspodium Opco12 - Fragebogen
 
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
Schleswig-Holstein_Gambling Act_German version_oct 2011_Gluecksspielgesetz S-...
 
Enterprise 2.0
Enterprise 2.0Enterprise 2.0
Enterprise 2.0
 
Under Water
Under WaterUnder Water
Under Water
 
San Fermines08
San Fermines08San Fermines08
San Fermines08
 
Belfast
BelfastBelfast
Belfast
 
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
Ipfm 2008 Ss Praesentation Kap 1 + 2
 
mmwd_über mich
mmwd_über michmmwd_über mich
mmwd_über mich
 
Animalices
AnimalicesAnimalices
Animalices
 
Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008Brand Blariaum juni 2008
Brand Blariaum juni 2008
 
Denis Mein Schatz
Denis Mein SchatzDenis Mein Schatz
Denis Mein Schatz
 
Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.Kapazitätseffekte von E-Learning.
Kapazitätseffekte von E-Learning.
 
Travello Next08
Travello Next08Travello Next08
Travello Next08
 
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den UnterrichtAudioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
Audioboo - ein Audiowerkzeug für den Unterricht
 

Ähnlich wie Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen

Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Christopher Buschow
 
Soziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin Glauser
Soziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin GlauserSoziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin Glauser
Soziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin GlauserSocial Hub Zürich
 
DFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media NewsroomDFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media Newsroomviadoo GmbH
 
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der UnternehmenskommunikationKarin Thiller
 
Film als Vertriebsinstrument
Film als VertriebsinstrumentFilm als Vertriebsinstrument
Film als VertriebsinstrumentMatthias Steffen
 
The TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tv
The TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tvThe TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tv
The TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tvConrad Fritzsch
 
#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...
#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...
#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...As im Ärmel
 
TV & Internet - Apps im Wohnzimmer
TV & Internet - Apps im WohnzimmerTV & Internet - Apps im Wohnzimmer
TV & Internet - Apps im WohnzimmerOlaf Nitz
 
Nerd perfect marketingkonzept_final_sl
Nerd perfect marketingkonzept_final_slNerd perfect marketingkonzept_final_sl
Nerd perfect marketingkonzept_final_slSebastian Lentz
 
Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127
Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127
Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127Klemens Skibicki
 
Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...
Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...
Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...die firma . experience design GmbH
 
Erfolg mit Webvideos 112010
Erfolg mit  Webvideos 112010Erfolg mit  Webvideos 112010
Erfolg mit Webvideos 112010Qooo
 
Video und App Cloud in der Online-Medienbranche
Video und App Cloud in der Online-MedienbrancheVideo und App Cloud in der Online-Medienbranche
Video und App Cloud in der Online-MedienbrancheConnected-Blog
 
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungSocial TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungChristopher Buschow
 

Ähnlich wie Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen (20)

Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
Fernsehen trifft Social Media - Neue Wege der Kommunikationspolitik am Beispi...
 
Branded social video
Branded social video Branded social video
Branded social video
 
Soziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin Glauser
Soziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin GlauserSoziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin Glauser
Soziales Fernsehen mit Zürcher App - Martin Glauser
 
DFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media NewsroomDFKOM Social Media Newsroom
DFKOM Social Media Newsroom
 
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
20120621 Video in der Unternehmenskommunikation
 
Film als Vertriebsinstrument
Film als VertriebsinstrumentFilm als Vertriebsinstrument
Film als Vertriebsinstrument
 
PM_stern.pdf
PM_stern.pdfPM_stern.pdf
PM_stern.pdf
 
The TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tv
The TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tvThe TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tv
The TV Challenge - Vortrag zum OMK 2010 - Conrad Fritzsch - tape.tv
 
#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...
#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...
#Neulandreport 12 17 - Videos, Videoplattformen und Weihnachten im Versicheru...
 
Vermarktunskonzept instore tv_2012
Vermarktunskonzept instore tv_2012Vermarktunskonzept instore tv_2012
Vermarktunskonzept instore tv_2012
 
TV & Internet - Apps im Wohnzimmer
TV & Internet - Apps im WohnzimmerTV & Internet - Apps im Wohnzimmer
TV & Internet - Apps im Wohnzimmer
 
Social Media Newsrooms by Zucker.
Social Media Newsrooms by Zucker.Social Media Newsrooms by Zucker.
Social Media Newsrooms by Zucker.
 
Product Placement 2011
Product Placement 2011Product Placement 2011
Product Placement 2011
 
Nerd perfect marketingkonzept_final_sl
Nerd perfect marketingkonzept_final_slNerd perfect marketingkonzept_final_sl
Nerd perfect marketingkonzept_final_sl
 
Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127
Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127
Vortrag "There is media in SocialMedia" Skibicki bei Pixelboxx 20100127
 
Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...
Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...
Trendpaper: Moving Image - Videoinhalte bringen mehr Bewegung ins Content Mar...
 
Erfolg mit Webvideos 112010
Erfolg mit  Webvideos 112010Erfolg mit  Webvideos 112010
Erfolg mit Webvideos 112010
 
Video und App Cloud in der Online-Medienbranche
Video und App Cloud in der Online-MedienbrancheVideo und App Cloud in der Online-Medienbranche
Video und App Cloud in der Online-Medienbranche
 
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, BrainpoolSocial TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
Social TV Summit 2017: Präsentation Ingrid Langheld, Brainpool
 
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungSocial TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
 

Mehr von Christopher Buschow

Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet Christopher Buschow
 
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...Christopher Buschow
 
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012Christopher Buschow
 
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - ProjektberichtMedienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - ProjektberichtChristopher Buschow
 
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für PresseverlageDie Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für PresseverlageChristopher Buschow
 
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...Christopher Buschow
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Christopher Buschow
 
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...Christopher Buschow
 
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Christopher Buschow
 
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenMachtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenChristopher Buschow
 
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...Christopher Buschow
 
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...Christopher Buschow
 
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...Christopher Buschow
 

Mehr von Christopher Buschow (13)

Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
Konzern oder Start-up? Wofür sich die Generation Y entscheidet
 
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
Encouraging Entrepreneurship In Disruptive Environments -- The Case Of “Media...
 
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012
 
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - ProjektberichtMedienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
Medienmanagerinnen und Medienmanager in Deutschland - Projektbericht
 
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für PresseverlageDie Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage
 
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
Wer nutzt Social TV? - Befragung des Instituts für Journalistik und Kommunika...
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
 
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
Flyer Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septembe...
 
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
Strategische Institutionalisierung als Wertbeitrag für Medienunternehmungen -...
 
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-ProjektenMachtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
Machtquellen und -ressourcen von Redakteuren in Change-Management-Projekten
 
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
Der Arbeitsmarkt für Kulturmanager in Deutschland: Entwicklung der Qualifikat...
 
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
Entwicklung der Qualifikationsanforderungen im Arbeitsmarkt für Kulturmanager...
 
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
Change Management in Tageszeitungsredaktionen - Vortrag DGPuK Jahrestagung 20...
 

Social TV - Die Neue Lust am Fernsehen

  • 1. SOCIAL TV: DIE NEUE LUST AM FERNSEHEN Christopher Buschow Beate Schneider ConventionCamp 2012, Session „Fernsehen der Zukunft“ Hannover, 27. November 2012
  • 2. „Social TV ist ein Rettungsanker oder es soll für viele Fernsehsender ein Rettungsanker sein um einfach durch die Digitalisierung zu kommen. […] Dieses soziale Element, da hat Fernsehen weiterhin eine Stärke. Wenn es aber darum geht, Inhalte zu konsumieren, die nicht mehr darauf angelegt sind, ein großes Gemeinschaftsgefühle herzu- stellen, was gleichzeitig stattfinden muss, dann hat Fernsehen einfach verloren.“ Markus Hündgen, European Web Video Academy Quelle: http://www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/socialtv101.html Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 2
  • 3. 52% der Deutschen (14-49 J.) surfen min. selten während des Fernsehens – aber wo und warum? IP Deutschland/ TNS Emnid DigitalBarometer (Erhebung: November 2011), Basis: TV-Zuschauer 14-49 Jahre, n= 895. Frage: „Kommt es bei Ihnen vor, dass Sie fernsehen und gleichzeitig im Internet surfen bzw. e-mailen? Welche Geräte nutzen Sie dann, um im Internet zu surfen?“ Quelle: http://www.tns-emnid.com/presse/pdf/presseinformationen/Digitalbarometer_Herbst_2011.pdf Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 3
  • 4. Smart TV HbbTV Connected TV Internet TV Social TV Interactive TV ? Hybrid TV Net TV Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 4
  • 5. “We think that social media meets television is the next big thing […] Whoever figures it out, will be the next Steve Jobs of this generation.” Ynon Kreiz, former CEO of Endemol Quelle: http://www.lostremote.com/2011/01/26/social-tv-is-going-to-be-huge-says-endemol-ceo/ Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 5
  • 6. Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 6
  • 7. Fallbeispiele und Marktsituation WAS ZEICHNET SOCIAL TV AUS? Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 7
  • 8. Überforderung in der neuen Fernsehwelt? Quelle: Hansen (2011); c‘t 2011, 19, S. 87 © Heise Medien Gruppe GmbH & Co. KG Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 8
  • 9. Social TV: Vom Couch-Potato zum aktiven User Discovery Check-In Zusatzinfos Interaktion Community Lean-Back Move-Forward Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 9
  • 10. Synchrone und asynchrone Kommunikation 20:15 Uhr 21:45 Uhr Vorabkommunikation Parallelkommunikation Anschlusskommunikation Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 10
  • 11. Zwei Entwicklungslinien für Social TV: One-Screen vs. Second-Screen Second-Screen-Devices One-Screen-Devices Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 11
  • 12. Social Network Sites: TV-Inhalte als wichtig(st)e Triebfeder für Kommunikation Quelle: https://twitter.com/twittercomms/status/146751974904311808 Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 12
  • 13. Die bewegendsten Ereignisse weltweit nach Anzahl der Tweets pro Sekunde Castle in the Sky im Fernsehen (9. Dez 2011) 25088 EM-Finale 2012, Spanien gegen Italien (1. Juli 2012) 15358 Madonnas Super Bowl Halbzeit Auftritt (5. Feb 2012) 10245 Letzte Minuten des Super Bowls XLVI (5. Feb 2012) 10245 Tim Tebows Touchdown Pass in der Verlängerung (8. Jan 2012) 9420 Quelle: Twitter, Januar 2011 bis Juni 2012 Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 13
  • 14. …und in Deutschland? „Wir haben festgestellt, dass in der Werbepause die Server der Social Networks zu rauchen anfangen, weil viele Zuschauer online gehen. Das wollen wir für unsere Angebote nutzen.“ Arnd Benninghoff, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 Digital Quelle: http://www.internetworld.de/Heftarchiv/2011/Ausgabe-13-2011/Wir-setzen-auf-Social-TV Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 14
  • 15. Ausgewählte Erkenntnisse vorliegender Studien STAND DER FORSCHUNG Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 15
  • 16. Forschungprojekt „Social TV“ am IJK  Stichprobe von sieben typischen Sendungen  Vollerhebung aller Tweets, die parallel zur Sendung abgesetzt wurden  32.597 Tweets während TV-Sendungen  Sendungen [Hashtag als Aufgreifkriterium]:  Schlag den Raab [#sdr] (17.03.2012)  The Voice of Germany [#voice] (10.02.2012, Finale)  DSDS [#dsds] (28.04.2012, Finale)  Ich bin ein Star, holt mich hier raus [#ibes] (28.02.2012, Finale)  Tatort [#tatort] (22.04.2012, „Es ist böse“ )  Maybrit Illner [#illner] (19.04.2012, „Piraten-Partei“)  Günther Jauch [#jauch] (22.04.12, „Schicksalsschläge“) Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 16
  • 17. Welche Formate eignen sich für Social TV? hohe emotionale Ansprache Kinofilme Casting- neue Serien- & Filmformate shows Sport Shows Spielfilme SerIen Events Quizshows niedrige hohe zeitliche zeitliche Aktualität Aktualität Nachrichten & Politikformate Wissenschafts- magazine niedrige emotionale (Angaben sind jeweils Experteneinschätzungen, n=35) Ansprace Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 17
  • 18. Welche Formate eignen sich für Social TV? hohe emotionale Ansprache Kinofilme Casting- neue Serien- & Filmformate shows Sport Shows Spielfilme Live mitfiebern & SerIen Fantum mitbestimmen Events Quizshows niedrige hohe zeitliche zeitliche Aktualität Aktualität Nachrichten & Politikformate Keine relevanten Bedarf an Wissenschafts- Formate Zusatzinformationen magazine niedrige emotionale (Angaben sind jeweils Experteneinschätzungen, n=35) Ansprace Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 18
  • 19. Untersuchte Sendungen Live mitfiebern & Fantum mitbestimmen Keine relevanten Bedarf an Formate Zusatzinformationen Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 19
  • 20. Anzahl der Tweets pro Minute ausgewählter Formate* 60 50 40 30 54 20 41 32 31 26 10 17 5 0 N=32.597; MW: 29,14; *aufgerundet Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 20
  • 21. Inhalte der Kommunikation Diskurs n=1487 Beleidigungen Fantum n=1143 ▪n=1686 Negative Bewertung Kontaktaufnahme n=1548 mit der Community Auseinandersetzung n=3088 mit der Sendung n=14142 Retweets N=32.597; n=8294 Ergebnisse einer Clusteranalyse Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 21
  • 22. Beispiel Casting-Shows: Aufforderungen 120 100 80 60 40 20 0 The Voice DSDS Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 22
  • 23. Beispiel Casting-Shows: Aufforderungen #Voice Für Michael 120 ANRUFEN ANRUFEN ANRUFEN ANRUFEN!!!!! ♥ 100 Los, nochmal für ivy 80 anrufen!!! :) #Voice 60 EVERYONE VOTE FOR DANIELE! #dsds 40 20 0 The Voice DSDS Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 23
  • 24. Maybritt Illner #illner 600 500 400 300 200 100 0 22:15-22:30 22:30-22:45 22:45-23:00 23:00-23:15 N=1604 Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 24
  • 25. Günter Jauch #jauch 180 160 140 120 100 80 60 40 20 0 21:45-22:00 22:00-22:15 22:15-22:30 22:30-22:45 N=358 Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 25
  • 26. Welche Inhalte stimulieren welche Kommunikation? Casting-Shows Quiz-Shows  Polarisierend  Inhaltsbezogen  Positive und negative  Persönliche Bewertung der Sendung Abstraktion  Fantum und Kritik  Diskurs, v.a. zu den gegenüber Akteuren Spielen  Voting-Aufrufe Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 26
  • 27. Welche Inhalte stimulieren welche Kommunikation? Politische Talkshows TV-Events  Kritischer Diskurs  Abstraktion auf persönlicher und  Qualitätsdebatte gesellschaftlicher Ebene  Positive und negative  Einfluss von Themen und Bewertung der Moderation relevant Sendung Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 27
  • 28. Wohin geht die Reise? AUSBLICK Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 28
  • 29. Wie entwickelt sich der Markt? Treiber Start-Ups Twitter Facebook Produzenten Video-on- YouTube Demand Google+ Geräte- Infra- hersteller stuktur Mediatheken Technik Content private Sender Öffentlich- rechtliche Sender (Angaben sind jeweils Experteneinschätzungen, n=35) Bremser Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 29
  • 30. Potenziale und Perspektiven für Fernsehsender, Werbekunden und Hardware-Herstelller  „Markenpflege“ etablierter Anbieter  Kundenbindung durch Interaktion und Partizipation  Erfolgsbewertung bestehender Programme  Online „Testbed“ für neue Formate  Vielfältige neue Werbeformate  Auf dem Weg zu einem »multi-billion dollar business«? Buschow & Schneider - #SOCIALTV http://www.ijk.hmtm-hannover.de 30
  • 31. Forschungsprojekt „Social TV“ Prof. Dr. Beate Schneider & Christopher Buschow, M.A. Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung Expo Plaza 12 D-30539 Hannover Telefon (0511) 3100 497 Telefax (0511) 3100 400 beate.schneider@ijk.hmtm-hannover.de christopher.buschow@ijk.hmtm-hannover.de http://www.ijk.hmtm-hannover.de http://www.facebook.com/ijk.hannover