Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
gewonnene Freiheiten

     mit dem Einsatz

von Open-Source-Produkten
Agenda




 organisatorische und technische Freiheiten


 finanzielle Freiheiten
organisatorische und technische
Freiheiten

 ausgewählte Kostentreiber

  Lieferanten-Abhängigkeiten
   (zB: Preisdiktat,...
organisatorische und technische
Freiheiten

 Reduktion Lieferantenabhängigkeit

  Wissensaufbau bei strategischen Anwendu...
organisatorische und technische
Freiheiten

 Reduktion Produktabhängigkeit

  Produktausrichtung/Produktweiterentwicklung...
organisatorische und technische
Freiheiten

  Reduktion Produktabhängigkeit
  Abhängigkeiten zu andern Produkten können ...
organisatorische und technische
Freiheiten

 Reduktion Officeabhängigkeit

  Verwendung von offene Schnittstellen und For...
organisatorische und technische
Freiheiten

 Minimierung Updates

  Einsatz von schlanken und spezialisierten Systemen
  ...
finanzielle Freiheiten

 geschätzte Kosteneinsparungen

  Geografische Informationssysteme (GIS)
   ~ Fr. 370'000.- pro J...
finanzielle Freiheiten
 Gesamtkostenentwicklung

  Trotz zusätzlicher Anwendungen und trotz Teuerung
   sind die IT-Koste...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gewonnene Freiheiten mit dem Einsatzvon Open-Source-Produkten

450 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurt Bader, Informatikleiter Kt. Solothurn

Veröffentlicht in: Technologie, Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Gewonnene Freiheiten mit dem Einsatzvon Open-Source-Produkten

  1. 1. gewonnene Freiheiten mit dem Einsatz von Open-Source-Produkten
  2. 2. Agenda  organisatorische und technische Freiheiten  finanzielle Freiheiten
  3. 3. organisatorische und technische Freiheiten ausgewählte Kostentreiber  Lieferanten-Abhängigkeiten (zB: Preisdiktat, proprietäre Produkte)  Produkt-Abhängigkeiten (zB: Produktezyklusvorgabe, Abhängigkeit zu andern Produkten, Sicherheitsupdates, nicht Betriebssystem- neutral, fehlende offene Schnittstellen)  Office-Verknüpfungen (zB: Update einer Fachanwendung bedingt neue Office- Produkt-Versionen)  Sicherheitsupdates (zB: Einsatz "fetter" Systeme auch bei Minimal-Funktionalität)
  4. 4. organisatorische und technische Freiheiten Reduktion Lieferantenabhängigkeit  Wissensaufbau bei strategischen Anwendungen dank offener Systeme  Übernahme der Verantwortung des Betriebs und der Erweiterungen durch Mitarbeiter  Der Serviceumfang durch einen Lieferant kann gewählt werden. Effektive Dienstleistungen werden bezahlt.  Der Lieferant liefert bessere Ergebnisse, da er weiss, dass er durch andere ersetzt werden kann.
  5. 5. organisatorische und technische Freiheiten Reduktion Produktabhängigkeit  Produktausrichtung/Produktweiterentwicklung kann gezielt beeinflusst werden (Anwendung von Benutzern für Benutzer)  Grosse Produktauswahl mit verfügbarem Programmcode  Die Funktionalität kann vollständig ermittelt werden. Zusätze können verschiedenen Lieferanten zur Realisierung in Auftrag gegeben werden.  Offene Schnittstellen sind standard. Die Produkteentwickler suchen die Kompatibilität mit andern Produkten.
  6. 6. organisatorische und technische Freiheiten  Reduktion Produktabhängigkeit  Abhängigkeiten zu andern Produkten können vorhanden sein, diese können aber einfach gelöst werden. Einfache Einbindung in bestehende Umgebungen.  Webanwendungen können autonom betrieben werden und sind meist Betriebssystem-neutral
  7. 7. organisatorische und technische Freiheiten Reduktion Officeabhängigkeit  Verwendung von offene Schnittstellen und Formaten, Vermeiden von proprietären Funktionen und Formaten. => Sicherstellung der Langzeitverfügbarkeit der Dokumente => Einsatz mehrerer Produkte möglich => Autonome Updatezyklen der Produkte  Fachanwendungen erzeugen PDF- und/oder CSV-Dokumente => keine Officeverknüpfung mehr erforderlich, mehrere Officeanwendungen können eingesetzt werden (PDF-Reader, Tabellenkalkulation)
  8. 8. organisatorische und technische Freiheiten Minimierung Updates  Einsatz von schlanken und spezialisierten Systemen dank Modularität und Offenheit => sehr wenig Sicherheitsupdates notwendig, da nur wenige Programme installiert sind => hoher Sicherheitsstand von schlanken Systemen => sehr geringer Unterhalt notwendig  sehr geringe Virenanfälligkeit => geringe Unterhaltskosten => keine Ausfallzeiten wegen Viren
  9. 9. finanzielle Freiheiten geschätzte Kosteneinsparungen  Geografische Informationssysteme (GIS) ~ Fr. 370'000.- pro Jahr  Fachanwendungen ~ Fr. 850'000.- pro Jahr  Betriebssystem, Datenbanken, Überwachungstools ~ Fr. 460'000.- pro Jahr
  10. 10. finanzielle Freiheiten Gesamtkostenentwicklung  Trotz zusätzlicher Anwendungen und trotz Teuerung sind die IT-Kosten dank dem Einsatz von OSS-Produkten sinkend. (Globalbudget-Vergleich der letzten 6 Jahre) 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 Mio Fr 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 2003 2004 2005 2006 2007 2008 Jahre

×