Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Unterstützung von individuellen Reflexionsprozessen
Welche didaktische Herausforderungsoll aufgenommen      werden?
14.02.2012   Marcel Gebbe   3
Welche Kompetenzen möchte ichim Rahmen der Lernaufgabeentwickeln?              … und später…Habe ich meine Ziele erreicht?...
Versteht man „Lernen als aktiven, konstruktiven,        kumulativen, selbstgesteuerten undzielorientierten Prozess, in dem...
Prozess des Lernens                                                   vollständig(Handlungstheoretisches Verständnis)     ...
Webbasierte             Selbst- und Fremd-              einschätzung als              mediengestützte                  Ant...
www.myflux.eu14.02.2012      Marcel Gebbe   8
14.02.2012   Marcel Gebbe   9
LEARNERS` PERSPECTIVE               Setzen individueller                    Lernziele  14.02.2012            Marcel Gebbe ...
Koordinieren von Gruppenprozessen                            Ich möchte im Rahmen der                            gemeinsam...
LEARNERS` PERSPECTIVE    Individuelles Lernen in   kollaborativen Prozessen  14.02.2012            Marcel Gebbe   12
LEARNERS` PERSPECTIVE    Selbst- und Fremd-       einschätzung                                        • personenbezogen   ...
14.02.2012   Marcel Gebbe   14
LEARNERS` PERSPECTIVE                   persönliches                    Feedback  14.02.2012            Marcel Gebbe   15
14.02.2012   Marcel Gebbe   16
14.02.2012   Marcel Gebbe   17
LEHRKRÄFTE PERSPEKTIVE                     • Aufbau einer kooperativen Lernumgebung                              Dozenten-...
LEHRKRÄFTE PERSPEKTIVEMitglieder       Ziele und           Lerneinheit    Lernerdetailsverwalten      Zielkataloge        ...
Entwicklungs-  kontexte      Vielen Dank für Ihremyflux.eu        Aufmerksamkeit!                                      Dip...
Dipl.-Hdl. Marcel Gebbe          Universität Paderborn          Warburger Str. 100 / N4.301          D-33098 PaderbornE-Ma...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Unterstützung von individuellen Reflexionsprozessen

507 Aufrufe

Veröffentlicht am

Impulsvortrag im Rahmen der LernPause der Universität Paderborn.

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Unterstützung von individuellen Reflexionsprozessen

  1. 1. Unterstützung von individuellen Reflexionsprozessen
  2. 2. Welche didaktische Herausforderungsoll aufgenommen werden?
  3. 3. 14.02.2012 Marcel Gebbe 3
  4. 4. Welche Kompetenzen möchte ichim Rahmen der Lernaufgabeentwickeln? … und später…Habe ich meine Ziele erreicht?Warum (nicht)? Was kann ichbesser machen? WelcheKonsequenzen kann ich fürweiteres Lernen ziehen? 14.02.2012 Marcel Gebbe 4
  5. 5. Versteht man „Lernen als aktiven, konstruktiven, kumulativen, selbstgesteuerten undzielorientierten Prozess, in dem der Lernende sein Wissen mittels verschiedener Denkoperationen und -strategien und möglichst auch praktischem Handeln zielorientiert, reflektiert und eigenverantwortlich konstruiert, indem er es mit seinem Vorwissen verknüpft, erweitert und differenziert" (LANG/ PÄTZOLD 1996, S. 10) so ist zu fragen, wie dieses didaktisch aufgenommen werden kann.14.02.2012 Marcel Gebbe 5
  6. 6. Prozess des Lernens vollständig(Handlungstheoretisches Verständnis) lernergebunden reflektiv zielorientiert Planung Durch- Kontrolle führung 14.02.2012 Marcel Gebbe 6
  7. 7. Webbasierte Selbst- und Fremd- einschätzung als mediengestützte Antwort?14.02.2012 Marcel Gebbe 7
  8. 8. www.myflux.eu14.02.2012 Marcel Gebbe 8
  9. 9. 14.02.2012 Marcel Gebbe 9
  10. 10. LEARNERS` PERSPECTIVE Setzen individueller Lernziele 14.02.2012 Marcel Gebbe 10
  11. 11. Koordinieren von Gruppenprozessen Ich möchte im Rahmen der gemeinsamen Aufgabenbe- arbeitung dafür sorgen, dass die unterschiedlichen Prozesse innerhalb unseres Teams aufeinander abgestimmt sind.14.02.2012 Marcel Gebbe 11
  12. 12. LEARNERS` PERSPECTIVE Individuelles Lernen in kollaborativen Prozessen 14.02.2012 Marcel Gebbe 12
  13. 13. LEARNERS` PERSPECTIVE Selbst- und Fremd- einschätzung • personenbezogen • zielbezogen • situationsbezogen 14.02.2012 Marcel Gebbe 13
  14. 14. 14.02.2012 Marcel Gebbe 14
  15. 15. LEARNERS` PERSPECTIVE persönliches Feedback 14.02.2012 Marcel Gebbe 15
  16. 16. 14.02.2012 Marcel Gebbe 16
  17. 17. 14.02.2012 Marcel Gebbe 17
  18. 18. LEHRKRÄFTE PERSPEKTIVE • Aufbau einer kooperativen Lernumgebung Dozenten- mit Freiraum für individuelle Schwerpunkte aufgaben im • Unterstützung bei der individuellen Zielfindung und Zielformulierung Lernprozess • Unterstützung bei der • Unterstützung bei der Abgabe der Selbst- und individuellen Fremdeinschätzung Zielverfolgung im • Unterstützung bei der Lernprozess Reflexion des persönlichen Feedbacks 14.02.2012 Marcel Gebbe 18
  19. 19. LEHRKRÄFTE PERSPEKTIVEMitglieder Ziele und Lerneinheit Lernerdetailsverwalten Zielkataloge einrichten einsehen (Ziele / Feedback) Administrieren Coachen14.02.2012 Marcel Gebbe 19
  20. 20. Entwicklungs- kontexte Vielen Dank für Ihremyflux.eu Aufmerksamkeit! Dipl.-Hdl. Marcel Gebbe Prof. Dr. H.-Hugo Kremer Qualität Professur für Wirtschaftspädagogik, der Lehre insb. Mediendidaktik und Weiterbildung
  21. 21. Dipl.-Hdl. Marcel Gebbe Universität Paderborn Warburger Str. 100 / N4.301 D-33098 PaderbornE-Mail: mgebbe@wiwi.upb.dePhone: +49 5251 – 60 50 10 http://www.upb.de/wipaed http://cevet.upb.de http://www.myflux.eu

×