Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Energieeffizienz – Ist-Situation und
Ausblick für Österreich
Die Umsetzung der Richtlinie 2006/32/EG über Endenergieeffizi...
• er Wirtschaft
• eigene Maßnahmen
IST- Stand in Österreich
Europäische Rahmenvorgaben und
Richtlinien - Energieeffizienz-...
15a Vereinbarung mit den Bundesländern
O  Ziel: koordinierte Umsetzung der RL zw. Bund und Länder
O  Verpflichtung: Setzen...
Freiwillige Vereinbarungen mit der
Wirtschaft
O  Energieverteiler, Verteilnetzbetreiber und Energieeinzelhandels-
unterneh...
Beispiele für konkrete Energieeffizienz-
maßnahmen:
O  Beleuchtung
O  Energieberatung bei Haushalten
O  Energieaudits für ...
500.000 Energiesparlampen für OÖ
O  beispiellose Aktion in Sachen Energieeffizienz, Klimaschutz und
Kundenservice
O  ESL f...
Energiesparlampen-
offensive 2009
Energie AG
und Linz AG
Energieeinsparung:
75 Watt Glühlampe à 15 Watt ESL
= 60 kWh/ESL/...
O  Energieeffizienz hat lange Tradition in der E-Wirtschaft
O  planbare Rahmenbedingungen, um Umsetzungen weiter zu forcie...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich

192 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presented by Susanne Eisl, Austria at the IEA DSM Programme workshop in Vienna, Austria on 1 April 2009.

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Enegrieeffizienz-Ist-Sistuation und Ausblick für Österreich

  1. 1. Energieeffizienz – Ist-Situation und Ausblick für Österreich Die Umsetzung der Richtlinie 2006/32/EG über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen Mag. Susanne Eisl, 1. April 2009 1
  2. 2. • er Wirtschaft • eigene Maßnahmen IST- Stand in Österreich Europäische Rahmenvorgaben und Richtlinien - Energieeffizienz-RL, weiters: Klimapaket, Gebäude-RL, … Mitgliedsland Österreich (Umsetzung BWJF): • nationale Aktionspläne (2007, 2011, 2014) • Schaffung der Rahmenbedingungen – Bewertung, Monitoring, Doku, Prozess,… • eigene Maßnahmen 15a Vereinbarung mit Bundesländer freiwillige Vereinbarungen mit Wirtschaft Energieeffizienzrichtlinie (2008 – 2016): erster nationaler Energieeffizienzaktionsplan mit Bündel von Maßnahmen von thermischer Gebäudesanierung über Verkehr bis Industrie und Information,…. Nationaler Einsparrichtwert 2016: 80,4 PJ
  3. 3. 15a Vereinbarung mit den Bundesländern O  Ziel: koordinierte Umsetzung der RL zw. Bund und Länder O  Verpflichtung: Setzen von Maßnahmen im Wirkungsbereich (Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen) à keine spezifischen Zielvorgaben, jedoch konkrete Bewertung der Maßnahmen O  Energieeffizienz-Aktionspläne der Bundesländer O  öffentlicher Sektor hat Vorbildwirkung O  Informationen für Marktteilnehmer O  Aufsicht: Wirkungsbereich Ministerium und Landesreg. gemeinsam O  Zeitrahmen Abschluss 15a derzeit: Frühjahr 2009 (?) O  mögl. Inkrafttreten: Genehmigung durch Landtage - Freigabe Minister – Ministerratsbeschluss - Verabschiedung im Nationalrat/Bundesrat – Veröffentlichung - Umsetzung
  4. 4. Freiwillige Vereinbarungen mit der Wirtschaft O  Energieverteiler, Verteilnetzbetreiber und Energieeinzelhandels- unternehmen (RL Art. 6 Abs. 2) O  Vereinbarungen mit Fachverbänden: O  Verband Elektrizitätsunternehmen Österreichs, O  Fachverband Gas-/Wärme, O  Mineralölverband,… O  Ziel: Mitgliedsunternehmen setzen Energieeffizienzmaßnahmen, konkrete Einsparziele (kWh) 2016 sind zu erreichen O  Bewertungsverfahren und Monitoring: Austrian Energy Agency O  kritische Punkte: Anrechnung, Early Actions, Kostentragung, Dokumentationspflichten, Prozess Monitoring,… O  Zeitrahmen Abschluss derzeit: Frühjahr 2009 (?) O  mögl. Inkrafttreten: Abstimmung Vertragstext – Unterschrift Minister und Verband – Umsetzung im Verband
  5. 5. Beispiele für konkrete Energieeffizienz- maßnahmen: O  Beleuchtung O  Energieberatung bei Haushalten O  Energieaudits für Betriebe O  thermisch verbesserte Gebäudehülle O  Kesseltausch O  hocheffiziente Heizungs-Umwälzpumpen in Wohngebäuden O  solarthermische Anlagen O  Einbau Wärmepumpe im Neubau O  Fernwärme O  Kühlung- und Klimatisierung in Wohngebäuden O  Smart Metering O  Weissware à Nationale Bottom up Bewertungsverfahren vorhanden
  6. 6. 500.000 Energiesparlampen für OÖ O  beispiellose Aktion in Sachen Energieeffizienz, Klimaschutz und Kundenservice O  ESL für jeden Haushalt in OÖ O  Kommunikation: O  Plakatkampagne, Inserate, PR, Kundenzeitung, Kinospots, Direct Mailings, Internet,… O  POS: Energiesparmesse, Roadshow in ganz OÖ, Fair Energy Partner, Kundenzentren, Kundenkontakt vor Ort O  Roadshow in ganz Oberösterreich - 19 Standorte an 20 Tagen: reg. Werbung, Postwurf, Moderation, Gewinnspiel, Energieberater, Rahmenprogr.,… O  Krone Hit Kooperation O  Fair Energy Partner Einbindung O  Mitarbeiteraktion, Intranet
  7. 7. Energiesparlampen- offensive 2009 Energie AG und Linz AG Energieeinsparung: 75 Watt Glühlampe à 15 Watt ESL = 60 kWh/ESL/Jahr Einsparung 500.000 Energiesparlampen= 30 GWh/Jahr Einsparung Lebens- dauer = 10 Jahre
  8. 8. O  Energieeffizienz hat lange Tradition in der E-Wirtschaft O  planbare Rahmenbedingungen, um Umsetzungen weiter zu forcieren O  Abschluss der Vereinbarungen wichtiger Meilenstein O  gemeinsames Vorgehen zielführend (Kooperation und Partnerschaften) O  konkrete Aktionen mit gezielter Bewusstseinsbildung O  zentrales Element ist Kundenbedarf O  Schaffung einer Win-Win-Situation Danke für die Aufmerksamkeit! Ausblick

×