Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Corporate Identity durch Corporate e-Learning für MWSAluguSS<br />Die e-Learning Abteilung:<br />Verena Ossberger-Slatner<...
Maßnahmen zur Einführung von eLearning als Mittel zur Steigerung der nachhaltigen Mitarbeiterkompetenz und Senkung der Kos...
Fakten I<br />MWSAlugußentstand 2004 aus einer Aluminiumgießerei<br />Durch die starke Nachfrage  der Automobilindustrie f...
Fakten II<br />Durch das stetige Wachstum auch eine wachsende Zahl von MitarbeiterInnen<br />Mitarbeiterfluktuation<br />G...
Problemstellung<br />Dezentralisierung der MitarbeiterInnen-Schulung bis jetzt nur in Präsenzform durchgeführt<br />Mitarb...
Unsere Vision (I)<br />Durch die Einführung von eLearning soll …<br />den MitarbeiterInnen eigenverantwortliches Lernen er...
Unsere Vision (II)<br />Durch die Einführung von eLearning soll …<br />der Wissensstand an allen Standpunkten auf ein einh...
Ziele<br />Verbesserung des Kern-Knowhows der Mitarbeiter durch Schulungen und WM  Einsatz von eLearning<br /><ul><li>Red...
BalancedScorecard<br />
Kosten/Nutzen – Vergleich nach Philips<br />Bestimmung Return on Investment<br />Datensammlung<br />Isolation: Programmeff...
ROI – Return of investment<br />Direkte Indikatoren<br />Niedrigere Ausbildungs- und Produktionskosten<br />Gesteigerter U...
Zusammenfassung<br />Kostenoptimierung:<br />Wegfall der Reisekosten<br />Reduzierung der Ausfallskosten wegen Schulungen<...
Fazit und Empfehlungen<br />Baldige Ausarbeitung eines Planes zur konkreten Implementierung der e-Learning-Integration in ...
Durch diese Maßnahmen können wir der Rentabilität und Effizienz unseres Unternehmens einen starken Wachstumsschub verleihe...
Seminararbeit m11 fre kle-koe-sco-oss 28092010
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Seminararbeit m11 fre kle-koe-sco-oss 28092010

728 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Seminararbeit m11 fre kle-koe-sco-oss 28092010

  1. 1. Corporate Identity durch Corporate e-Learning für MWSAluguSS<br />Die e-Learning Abteilung:<br />Verena Ossberger-Slatner<br />DietmarKöb<br />Carsten Freundl<br />Mario Scholz<br />Oswin Kleinhans<br />Seminararbeit im Rahmen des Moduls M11corporate e-learning<br />Aufgabenstellerin: Dr. Irene Häntschel-Erhart 28.09.2010<br />
  2. 2. Maßnahmen zur Einführung von eLearning als Mittel zur Steigerung der nachhaltigen Mitarbeiterkompetenz und Senkung der Kosten für Fort- und Weiterbildung<br />
  3. 3. Fakten I<br />MWSAlugußentstand 2004 aus einer Aluminiumgießerei<br />Durch die starke Nachfrage der Automobilindustrie formten sich bis 2009 insgesamt 4 Teilfirmen zu einer Industrie-Holding an vier Standpunkten: Kufstein (T), Klagenfurt (K), Ternberg (OÖ) und Hlinik (SK)<br />Durch die 4 Standpunkte sehr heterogene IT-Struktur und erschwerte Kommunikationsmöglichkeiten<br />
  4. 4. Fakten II<br />Durch das stetige Wachstum auch eine wachsende Zahl von MitarbeiterInnen<br />Mitarbeiterfluktuation<br />Große räumliche Entfernung der Teilbetriebe<br />Heterogene IT-Struktur<br />
  5. 5. Problemstellung<br />Dezentralisierung der MitarbeiterInnen-Schulung bis jetzt nur in Präsenzform durchgeführt<br />MitarbeiterInnen haben zu geringe Identifikation mit den Zielen des Gesamtbetriebes<br />Austausch von Informationen zwischen den Teilbetrieben nur erschwert möglich<br />Unterschiedlicher oder geringer Wissensstand der MitarbeiterInnen ist wenig förderlich für die betrieblichen Fortschritt<br />Neue MitarbeiterInnen haben zu lange Einarbeitungszeit<br />
  6. 6. Unsere Vision (I)<br />Durch die Einführung von eLearning soll …<br />den MitarbeiterInnen eigenverantwortliches Lernen ermöglicht werden<br />in einzelnen Abteilungen/Firmenstandorten vorhandenes Knowhow zentral zur Verfügung gestellt werden<br />die Schulungen der MitarbeiterInnen neu organisiert und vereinheitlicht werden<br />der ROI durch Senkung der Ausbildungskosten gesteigert werden<br />Die Bindung der MitarbeiterInnen an die Firma erhöht werden  Schaffung einer Corporate Identity<br />
  7. 7. Unsere Vision (II)<br />Durch die Einführung von eLearning soll …<br />der Wissensstand an allen Standpunkten auf ein einheitliches Niveau durch Aufbau einer internen Wissensdatenbank gebracht werden<br />der Aufwand für die Fortbildung minimiert werden (Wegfall der Fahrtkosten, Trainerkosten, MitarbeiterInnen-Absenzen …<br />den MitarbeiterInnen individuelle Einstiegspunkte in die Fortbildungen geboten werden<br />
  8. 8. Ziele<br />Verbesserung des Kern-Knowhows der Mitarbeiter durch Schulungen und WM  Einsatz von eLearning<br /><ul><li>Reduzierung der Schulungskosten durch eLearning  Steigerung der ROI</li></li></ul><li>immaterielle Ressourcen und die Kompetenzen der Mitarbeiter werden in finanzielle Ergebnisse umgewandelt <br />Reduktion der Aus- und Weiterbildungskosten (langfristig)<br />Begeisterung der MitarbeiterInnen!<br />Fortbildungen integriert in den Arbeitsprozess (gehört zur Arbeit dazu<br />Verbessertes Informationsangebot<br />Zielgerichteter Ausbau von nachhaltigen Mitarbeiterkompetenzen<br />eLearning-Umgebungen entwickeln: Erstellung von Lernmaterialien<br />Beschleunigung der Arbeitsprozesse<br />Ermöglichen von eigenverantwortlichem Lernen<br />Verbesserung der internen Kommunikation durch Webinare, Webkonferenzen<br />Verbesserung der internen Kommunikation zwischen den Abteilungen<br />Herstellen eines guten Arbeitsklimas und einer guten Lernkultur<br />Interne Zusammenarbeit im Unternehmensnetzwerk<br />Strategy map<br />
  9. 9. BalancedScorecard<br />
  10. 10. Kosten/Nutzen – Vergleich nach Philips<br />Bestimmung Return on Investment<br />Datensammlung<br />Isolation: Programmeffekte<br />Konversion in monetäre Werte<br />Kosten des Lernangebots<br />
  11. 11. ROI – Return of investment<br />Direkte Indikatoren<br />Niedrigere Ausbildungs- und Produktionskosten<br />Gesteigerter Umsatz<br />Höhere Produktivität<br />Sinkende Kundenreklamation<br />Indirekte Indikatoren<br />Verbesserung des Betriebsklimas<br />Steigerung der Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie der Eigenständigkeit der Mitarbeiter<br />
  12. 12. Zusammenfassung<br />Kostenoptimierung:<br />Wegfall der Reisekosten<br />Reduzierung der Ausfallskosten wegen Schulungen<br />Fallende Schulungskosten<br />Sinkende Kundenreklamation<br />Innerbetriebliche Motivationssteigerungen:<br />Steigerung der MitarbeiterInnenzufriedenheit<br />Steigerung der Lernmotivation<br />Steigerung des ROI<br />Steigerung der Trainingsfrequenz<br />
  13. 13. Fazit und Empfehlungen<br />Baldige Ausarbeitung eines Planes zur konkreten Implementierung der e-Learning-Integration in unserem Betrieb.<br />Als Mittel zur Zielerreichung muss eine einheitliche IT-Struktur mit ausreichendem Angebot an IT-Arbeitsplätzen angeboten werden können.<br />Quartalsberichte über die erreichten Ziele und eventuelle Behebungsmöglichkeiten von Missständen.<br />
  14. 14. Durch diese Maßnahmen können wir der Rentabilität und Effizienz unseres Unternehmens einen starken Wachstumsschub verleihen.<br />Das Team von Corporate e-Learning bedankt sich für die Aufmerksamkeit!<br />Vielen Dank!<br />

×