Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Qualität evaluation elearning

2.890 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation, die ich im Kurs eTutoring im Optionalbereich an der Ruhr-Universität Bochum einsetze.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Qualität evaluation elearning

  1. 1. Qualität * Evaluation * Nachhaltigkeit in eLearning-gestützten Lehrveranstaltungen 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  2. 2. Agenda  Qualität im eLearning  Messung von Qualität: Evaluation  Evaluationsschritte  Nachhaltigkeit & Förderung von eLearning 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  3. 3. Verständnis von Qualität  die besten Lernergebnisse  ein Marketing-Instrument  Fehlerlosigkeit  den besten Gegenwert für einen Geldbetrag zu bekommen  etwas, das die Standardanforderungen erfüllt  dass etwas von besonderer Güte ist Quelle: Ehlers, U.-D., Goertz, L, Hildebrandt, B., Pawlowski, J. M. (2005). Qualität im E-Learning, Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  4. 4. Qualität im Bildungsbereich / eLearning Produktqualität Foto: Falk Lademann, CC BY z.B. Qualität als Perfektion oder Zweckmäßigkeit 12/2013 Prozessqualität Foto: www.audio-luci-store.it, CC BY Koproduktion Kathrin Braungardt, CC BY SA
  5. 5. Messung von Qualität Qualitätssicherung Evaluation ist die systematische Untersuchung des Nutzens oder Wertes eines Gegenstandes (Standards für Evaluation, Gesellschaft für Evaluation). 12/2013 Qualitätsmanagement Zertifizierung Gütesiegel (z.B. eLearning-Label an der RUB) Kathrin Braungardt, CC BY SA
  6. 6. Evaluationsschritte  Ziele / Kriterien  Methoden  Erhebung  Interpretation  Maßnahmen 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  7. 7. Ziele/ Kriterien  Häufigkeit der Nutzung  Grad der Informiertheit  Persönlicher Aufwand  Flexible Zeiteinteilung  Intensivere Auseinandersetzung mit den Lehrinhalten  Selbständigeres Lernen  Bessere Überprüfung des Lernfortschritts  Verbesserte Betreuung  Verbesserter Kontakt / verbesserte Zusammenarbeit 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  8. 8. Methoden  Schriftliche Befragung  Mündliche Befragung  Gruppendiskussionen  Beobachtungen  Lerntagebücher  Logfiles formativ summativ Online-Befragungen: Fragebogenbaukasten zur individuellen Evaluation des E-Learning-Einsatzes in einer Lehrveranstaltung: http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/beratung/werkzeuge/fragebogen/index.html 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  9. 9. Schriftliche Befragung Quelle: Fragebogen zur Evaluation des Blackboard-Einsatzes: Kathrin Braungardt, CC BY http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/beratung/werkzeuge/fragebogen/evaluation_blackboardeinsatz.html SA 12/2013
  10. 10. Schriftliche Befragung Quelle: Fragebogen zur Evaluation des Blackboard-Einsatzes: Kathrin Braungardt, CC BY 12/2013 http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/beratung/werkzeuge/fragebogen/evaluation_blackboardeinsatz.html SA
  11. 11. Schriftliche Befragung Quelle: Fragebogen zur Evaluation des Blackboard-Einsatzes: Kathrin Braungardt, CC BY 12/2013 http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/beratung/werkzeuge/fragebogen/evaluation_blackboardeinsatz.html SA
  12. 12. Aufgabe Entwickeln Sie in Ihrem Projekt-Team 3 Kriterien, von denen Sie sagen würden: Wenn diese Kriterien am Ende des Semesters erreicht sind, war das eLearning-Projekt „gut“. Wie lässt sich ermitteln, ob die Kriterien erreicht wurden? Wie könnte eine Evaluation aussehen? Welche Evaluationsmethode wählen Sie (schriftliche oder mündliche Befragungen, Gruppendiskussionen, Beobachtungen, Lerntagebücher, Logfiles o.a.)? 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  13. 13. Maßnahmen Verbesserung und Fortführung des Angebots Nachhaltigkeit 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  14. 14. Nachhaltigkeit - Dimensionen Pädagogisch-didaktische Dimension: Mehrwert und Wirkungsgrad Ökonomische Dimension: Erstellungs – und Pflegeaufwand, notwendige zeitliche und personelle Ressourcen Technische Dimension: Lauffähigkeit und Stabilität des Lernangebotes, Nutzung von anerkannten Formaten Sozio-kulturelle Dimension: Beitrag des Projekts zur Entwicklung einer neuen Lernkultur 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  15. 15. Förderung von eLearning  Zentraler Support, Beratung  Kurzeinführungen, Schulungen  eTutoren, eTeams  Wettbewerbe 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  16. 16. 5 x 5.000-Wettbewerb Förderung von eLearningProjekten mit 5.000 Euro pro Semester Kriterien:  Zielgruppe  Übertragbarkeit  Nachhaltigkeit  Kommunikation & Interaktion Einreichung:  Entwicklungsaufwand  Inhalt  Didaktisches Konzept  Zielgruppe / Lehr-/Lernziele  Technische Umsetzung http://www.rubel.rub.de/5x5000 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA
  17. 17. Literatur Baumgartner, Peter (1999). 10 Todsünden in der Evaluation interaktiver Lehr – und Lernmedien. In: Lehmann, Klaus (Hrsg.) Studieren 2000 Alte Inhalte in neuen Medien? Münster: Waxmann. S. 199-220. Baumgartner, Peter (1999a). Evaluation mediengestützten Lernens. Theorie - Logik - Modelle. In: Kindt, Michael (Hrsg.). Projektevaluation in der Lehre - Multimedia an Hochschulen zeigt Profile. Medien in der Wissenschaft, Bd. 7. Münster: Waxmann. S. 61-97. Ehlers, Ulf-Daniel (2002). Qualität beim eLearning. Der Lernende als Grundkategorie der Qualitätssicherung. In: DGfE (Hrsg.). Medienpaed.com – Onlinezeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. Ausgabe 01/2002. [WWW-Dokument, http://www.medienpaed.com/02-1/ehlers1.pdf, letzter Aufruf 8.12.2010]. Ehlers, Ulf-Daniel (2004): Qualität im E-Learning aus Lernersicht. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Preußler, Annabell (2008). Wir evaluieren uns zu Tode : Möglichkeiten und Grenzen der Bewertungvon Online-Lernen. Eine Meta-Evaluation. Dissertation, FernUniversität in Hagen. Russell, Thomas L. (1999). The no significant difference phenomenon: as reported in 355 research reports, summaries, and papers: a comparative research annotated bibliography on technology for distance education. [Raleigh, N.C.]: North Carolina State University. Seufert, Sabine / Miller, Damian, Nachhaltigkeit von eLearning-Innovationen: Von der Pionierphase zur nachhaltigen Implementierung, in: MedienPädagogik 2003 Tergan, Sigmar-Olaf (2003). Realistische Qualitätsevaluation von ELearning. In Meister, Dorothee, Tergan, Sigmar-Olaf & Zentl, Peter (Hrsg.): Evaluation von E-Learning - Zielrichtungen, methodologische Aspekte, Zukunftsperspektiven. Münster: Waxmann. S.131-154. Tergan, Sigmar-Olaf & Schenkel, Peter (2004). Qualität von E-Learning. Eine Einführung. In: Tergan, Sigmar-Olaf & Schenkel, Peter (Hrsg.). Was macht E-Learning erfolgreich? Grundlagen und Instrumente der Qualitätsbeurteilung. Berlin: Springer. S. 3-13. 12/2013 Kathrin Braungardt, CC BY SA

×