Einsatz von Online Video in Ihrem ContentMarketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013Weike RohdeField Marketing Mana...
Neun von zehn B2B-Marketer nutzen Content Marketing,um ihr Unternehmen wachsen zu lassen.Content Marketing Institute and M...
1 BIS 4 TAKTIKEN5 BIS 9 TAKTIKEN13 BIS 15 TAKTIKEN20+ TAKTIKEN16 BIS 19 TAKTIKEN11%14%19%28%7%2013 B2B Content Marketing B...
WAS SIND DIE AM HÄUFIGSTEN VERWENDETEN TAKTIKEN?6 | ConfidentialAm häufigsten genutzter Content(Taktik)Content für soziale...
WELCHE ARTEN VON CONTENT VERZEICHNETEN ZWISCHEN 2011UND 2012 DEN STÄRKSTEN ANSTIEG?VIRTUELLE KONFERENZENMOBILER CONTENTFOR...
WIEVIEL IHRES BUDGETS FLIESST IN CONTENT MARKETING?1000+100 BIS 999 MITARBEITER1 BIS 10 MITARBEITER10 BIS 99 MITARBEITER42...
WELCHE ZIELE VERFOLGEN SIE MIT CONTENT MARKETING?MARKENBEKANNTHEIT2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing Prof...
WORAN MESSEN SIE IHR CONTENT MARKETING?WEBZUGRIFF2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing ProfsQUALITÄT DER INT...
VIDEO ÜBERNIMMT DIE FÜHRUNG IM WEB2000 2005 2011
FORRESTER – OPTIMIEREN SIE IHR CONTENT-ÖKOSYSTEM MIT VIDEOVideo wirkt – die Bindung von Verbrauchernerfolgt ebenso häufig ...
BEST PRACTICES FÜR VIDEO WÄHREND DES GESAMTENKUNDENLEBENSZYKLUS
…sehen wir uns ein Video an
SMOSoziale NetzwerkeLiveveranstaltungenYouTubeOnline und offline
„Videos erscheinen mit einer 53-fach höheren Wahrscheinlichkeitals Textseiten auf der erstenSeite von Suchergebnissen.“
VERBESSERN DER SMO UND DER BENUTZERFREUNDLICHKEITMIT INTERAKTIVEN TRANSKRIPTEN
HALO-EFFEKT VON LIVEVERANSTALTUNGENAnstieg von On-Demand-Abrufen nach dem Event
3DPlayeranpassungDVR
ERWEITERUNG DER ZIELGRUPPE DURCH LIVE-CONTENT –ORACLE KUNDENKONFERENZ
23 | Vertraulich
VOM QR-CODE ZUM VIDEOPORTAL
INTEGRATION VON ONLINE UND OFFLINE
Auf YouTube.com Auf Phillips.com26 | ConfidentialConfidential ©2011 Brightcove Inc.Ziel ist der Aufbau von Markenbewusstse...
Faszinierende Website mit Fokus auf Interesse und Konversion27 | Confidential ©2011 Brightcove Inc.
STEIGERN DES ZUGRIFFS DURCH NUTZERGENERIERTEN CONTENT
UGC UND FACEBOOK-APPS
…einige Worte zu Mobile
DEFINITION VON MOBILEN ZIELGRUPPEN IN ZWEI WORTEN…32
SMART-PLAYER
Videoportale undPlaylistenFesselnder ContentAttraktivität für Zuschauer
AUDI TV
SEIKO TV
VIDEOPORTAL AUF FACEBOOK
Video-ZielseitenVideo in E-MailHandlungsaufrufe inPlayern
„Video in E-Mails führt zu mehr Klicks.Click-Through-Raten von E-Mails nahmenum 50% zu, wenn Video enthalten war. ImVergle...
DEUTLICHE STEIGERUNG VON KONVERSIONSRATEN
DEUTLICHE STEIGERUNG VON KONVERSIONSRATEN
M&S TV – MARKS & SPENCERAlle auf M&S TV gehosteten VideosAuf der eCommerce-Websitewerden Videos neben Produktenangezeigt.[...
UnternehmenskommunikationKundenserviceInterne KommunikationApps für Mobilgeräte
VIDEO FÜR DIE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION
KUNDENSERVICE
CLOUDBASIERTE CONTENTDIENSTE VON BRIGHTCOVEUNSERE MISSION: VERÖFFENTLICHUNG UND DISTRBUTION VON PROFESSIONELLEN,DIGITALEN ...
6.300+ Kunden in 60 Ländern700 Millionen Videostreams pro Monat11 Stunden hochgeladener Content pro Minute
RESSOURCEN
Vielen Dankwrohde@brightcove.com@brightcovede
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013

691 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Einsatz von Online Video in Ihrem Content Marketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013

  1. 1. Einsatz von Online Video in Ihrem ContentMarketing Mix: Best Practices und Prioritäten 2013Weike RohdeField Marketing Manager, EMEA
  2. 2. Neun von zehn B2B-Marketer nutzen Content Marketing,um ihr Unternehmen wachsen zu lassen.Content Marketing Institute and Marketing Profs 2012 Benchmark Report
  3. 3. 1 BIS 4 TAKTIKEN5 BIS 9 TAKTIKEN13 BIS 15 TAKTIKEN20+ TAKTIKEN16 BIS 19 TAKTIKEN11%14%19%28%7%2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing ProfsWIE VIELE CONTENT-MARKETING-TAKTIKEN NUTZEN SIE?DURCHSCHNITT: 12
  4. 4. WAS SIND DIE AM HÄUFIGSTEN VERWENDETEN TAKTIKEN?6 | ConfidentialAm häufigsten genutzter Content(Taktik)Content für soziale Netzwerke sind die amhäufigsten verwendete Taktik von UnternehmenDie Anzahl verwendeter Taktiken steigt –Ausnahme: Print Magazine
  5. 5. WELCHE ARTEN VON CONTENT VERZEICHNETEN ZWISCHEN 2011UND 2012 DEN STÄRKSTEN ANSTIEG?VIRTUELLE KONFERENZENMOBILER CONTENTFORSCHUNGSBERICHTEVIDEO44%2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing Profs70%33%28%25%52%15%10%20112012
  6. 6. WIEVIEL IHRES BUDGETS FLIESST IN CONTENT MARKETING?1000+100 BIS 999 MITARBEITER1 BIS 10 MITARBEITER10 BIS 99 MITARBEITER42%2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing Profs31%22%24%34%26%23%20%20112012INSGESAMT 33 %
  7. 7. WELCHE ZIELE VERFOLGEN SIE MIT CONTENT MARKETING?MARKENBEKANNTHEIT2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing ProfsKUNDENAKQUISELEAD-GENERIERUNGKUNDENTREUEINNOVATIVE IDEENBINDUNGWEBZUGRIFFVERWALTUNG POTENZIELLER KUNDENVERTRIEB79%74%71%64%64%63%60%45%43%
  8. 8. WORAN MESSEN SIE IHR CONTENT MARKETING?WEBZUGRIFF2013 B2B Content Marketing Benchmark, CMI/Marketing ProfsQUALITÄT DER INTERESSENTENFREIGABE IN SOZIALEN NETZWERKENDIREKTVERTRIEBKUNDENFEEDBACKVERWEILDAUER AUF DER WEBSITEEINGEHENDE LINKSUNTERNEHMENSBEWUSSTSEINKUNDENTREUE60%51%45%41%41%39%35%26%24%
  9. 9. VIDEO ÜBERNIMMT DIE FÜHRUNG IM WEB2000 2005 2011
  10. 10. FORRESTER – OPTIMIEREN SIE IHR CONTENT-ÖKOSYSTEM MIT VIDEOVideo wirkt – die Bindung von Verbrauchernerfolgt ebenso häufig durch Branded Videoseines Unternehmens wie durch AnzeigenVideo ist immer präsent – Marken sollten injeder Phase des Kundenlebenszyklus VideoverwendenVideo ist allgegenwärtig – Marken müssenihren Content auf das gesamte Marken-Ökosystem erweitern
  11. 11. BEST PRACTICES FÜR VIDEO WÄHREND DES GESAMTENKUNDENLEBENSZYKLUS
  12. 12. …sehen wir uns ein Video an
  13. 13. SMOSoziale NetzwerkeLiveveranstaltungenYouTubeOnline und offline
  14. 14. „Videos erscheinen mit einer 53-fach höheren Wahrscheinlichkeitals Textseiten auf der erstenSeite von Suchergebnissen.“
  15. 15. VERBESSERN DER SMO UND DER BENUTZERFREUNDLICHKEITMIT INTERAKTIVEN TRANSKRIPTEN
  16. 16. HALO-EFFEKT VON LIVEVERANSTALTUNGENAnstieg von On-Demand-Abrufen nach dem Event
  17. 17. 3DPlayeranpassungDVR
  18. 18. ERWEITERUNG DER ZIELGRUPPE DURCH LIVE-CONTENT –ORACLE KUNDENKONFERENZ
  19. 19. 23 | Vertraulich
  20. 20. VOM QR-CODE ZUM VIDEOPORTAL
  21. 21. INTEGRATION VON ONLINE UND OFFLINE
  22. 22. Auf YouTube.com Auf Phillips.com26 | ConfidentialConfidential ©2011 Brightcove Inc.Ziel ist der Aufbau von MarkenbewusstseinContent und Umgebung optimiert für viraleVerbreitungGemischtes MarkenimageBeschränkte AnpassungsoptionenGrundlegende AnalysenSTRATEGIE DER GEMISCHTEN VERBREITUNGZiel ist Interesse und KonversionContent und Umgebung optimiert für Bindungund AktionEinzelnes MarkenimageVollständige kreative KontrolleUmfassende Analysen
  23. 23. Faszinierende Website mit Fokus auf Interesse und Konversion27 | Confidential ©2011 Brightcove Inc.
  24. 24. STEIGERN DES ZUGRIFFS DURCH NUTZERGENERIERTEN CONTENT
  25. 25. UGC UND FACEBOOK-APPS
  26. 26. …einige Worte zu Mobile
  27. 27. DEFINITION VON MOBILEN ZIELGRUPPEN IN ZWEI WORTEN…32
  28. 28. SMART-PLAYER
  29. 29. Videoportale undPlaylistenFesselnder ContentAttraktivität für Zuschauer
  30. 30. AUDI TV
  31. 31. SEIKO TV
  32. 32. VIDEOPORTAL AUF FACEBOOK
  33. 33. Video-ZielseitenVideo in E-MailHandlungsaufrufe inPlayern
  34. 34. „Video in E-Mails führt zu mehr Klicks.Click-Through-Raten von E-Mails nahmenum 50% zu, wenn Video enthalten war. ImVergleich zu 18% ohne Video.“
  35. 35. DEUTLICHE STEIGERUNG VON KONVERSIONSRATEN
  36. 36. DEUTLICHE STEIGERUNG VON KONVERSIONSRATEN
  37. 37. M&S TV – MARKS & SPENCERAlle auf M&S TV gehosteten VideosAuf der eCommerce-Websitewerden Videos neben Produktenangezeigt.[Videobereich]
  38. 38. UnternehmenskommunikationKundenserviceInterne KommunikationApps für Mobilgeräte
  39. 39. VIDEO FÜR DIE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION
  40. 40. KUNDENSERVICE
  41. 41. CLOUDBASIERTE CONTENTDIENSTE VON BRIGHTCOVEUNSERE MISSION: VERÖFFENTLICHUNG UND DISTRBUTION VON PROFESSIONELLEN,DIGITALEN CONTENT WELTWEIT
  42. 42. 6.300+ Kunden in 60 Ländern700 Millionen Videostreams pro Monat11 Stunden hochgeladener Content pro Minute
  43. 43. RESSOURCEN
  44. 44. Vielen Dankwrohde@brightcove.com@brightcovede

×