SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 36
Downloaden Sie, um offline zu lesen
MagazinNOOZM I T B R A N D N O O Z N E U E P R O D U K T E & T R E N D S E R L E B E N
W W W. B R A N D N O O Z . C O M A U S G A B E 0 6 / 2 0 1 4
1€unverbindlichePreisempfehlung
Lust auf Brunch!Herzhaft, deftig und süß
COUSCOUS & CO.
Kreative Alleskönner
Im Interview: Loacker
International in aller Munde
1
Unterm Sternenhimmel
Mit den Lieben draußen feiern
2
-lich, Eure
Anni Jeroch
& Euer
brandnooz Team
Foto:BonneMaman(Titel)
darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Anni Jeroch,
und ich bin Wahl-Berlinerin mit norddeutschen Wur-
zeln. Von nun an ist es meine Aufgabe, Euch als neue
Chefredakteurin des NOOZ Magazins allerlei Essens-
und Lesenswertes zu servieren.
Den Anfang machen zwei meiner Lieblingsthemen:
das Frühstück und seine große Schwester, der Brunch.
Für mich persönlich gibt es nichts Schöneres, als die
Wochenenden mit ausgedehnten Frühstücksgelagen zu
krönen. Beim Brunch hingegen verbindet sich herzhaftes
Mittagessen mit feinem Frühstück zu einer abwechs-
lungsreichen Einheit, die für jeden das Richtige in petto
hat. Passend dazu verraten wir Euch die besten Tipps
und Tricks für herrliche lockere Pfannkuchen oder
„Pancakes“, die nicht nur in Amerika ein schmackhafter
Bestandteil des morgendlichen Essrituals geworden sind.
Neben all diesen reichhaltigen Köstlichkeiten darf auch
die Gesundheit nicht zu kurz kommen: Cremige Smoo-
thies und nahrhaftes Couscous sorgen dafür, dass wir fit
in den Sommer starten. Dermaßen gut gestärkt, statten
wir anschließend noch dem Hamburger Marmeladen-
mädchen einen Besuch ab und lassen uns von seinen
fruchtigen Kreationen verführen.
Um den Zuckerkonsum nicht auf die Spitze zu treiben,
verraten wir Euch, was es mit dem neuen, natürlichen
Süßungsmittel Stevia so auf sich hat – und das freut
natürlich auch unsere Zähne!
Nooz Promotion Neue Pro-
dukte zum Ausprobieren
Mhm... Rezepte Lust auf
Brunch!
Nooz Gewinnspiel Wir
verlosen 30 Pakete von Ovofit
Hot Curry Rolls
Tipps & Tricks Pfannkuchen
Schöner Leben Tanzen
unterm Sternenzelt
10 Fakten über Couscous
& Co.
Mhm... Rezepte Couscous
Im Interview: Loacker
International in aller Munde
Im Trend Stevia, süßes
Leichtgewicht
Genusswelt Fruchtig, cremig,
Smoothie!
Unterwegs Aufgespürt: das
Marmeladenmädchen
Aufgedeckt Auf den Zahn
gefühlt
Vorschau & Impressum
S. 4
S. 6
S. 15
S. 16
S. 18
S. 20
S. 22
S. 24
S. 26
S. 28
S. 30
S. 32
S. 34
INHALT
IM HEFT |
Erdbeere
Lakritze
3
Neue Produkte zum Ausprobieren.
Produkt
NOOZ
HAFERVOLL
Flapjacks
Öder Müsliriegel war gestern: Flapjacks von
HAFERVOLL sind kleine Kraftpakete aus
feinsten Zutaten. Jedes einzelne Exemplar wird
liebevoll gebacken und kommt komplett ohne
raffinierten Zucker, synthetische Zutaten und
Milchprodukte aus. Müsli im Kompaktformat,
kernig-gesund, vielseitig und extra lecker.
UVP € 1,99 (pro Stück)
Chio Chips
Exxtra Deep Sweet Chili &
Grilled Steak
Exxtra lecker snacken: Die neuen Chio
Chips Exxtra Deep präsentieren sich
intensiv gewürzt, besonders knusprig
und mit einzigartigem Wellenschnitt.
Nur die besten Kartoffeln werden in
dicken Scheiben verarbeitet – daher
der außerordentlich krosse Biss. Die
raffinierten Sorten „Sweet Chili“ und
„Grilled Steak“ sorgen für aromatische
Gaumenfreuden mit dem gewissen
Etwas.
UVP € 1,99 (100 g)
Nudossi
Strips
Die Chocolatiers und Konditoren von Vadossi
aus Radebeul bei Dresden sind echte Experten in
Sachen süßer Verführung. Ihre Nuss-Nougat-Creme
„Nudossi“ kommt jetzt in praktischen Single-Strips
daher – perfekt fürs sommerliche Freiluft-Frühstück.
Da freuen sich die Brötchen!
UVP € 0,79 (72 g)
| NOOZ PROMOTION4
Gü
Himbeer & Weiße
Schokoladenmousse
Eine himmlische Verbindung:
Samtig-weiche Mousse aus weißer
Schokolade trifft auf tiefrote,
angenehm erfrischende Himbeerzu-
bereitung. Das deliziöse Dessert-Du-
ett in stilvollen Glasschälchen
verwöhnt Feinschmecker diesen
Sommer und garantiert Genussmo-
mente der Extraklasse.
UVP € ca. 3,49 (2 x 83 g)
VENGA
Functional
Infusions
Sagen Durststrecken den Kampf an:
die leckeren Funktionsgetränke von
VENGA. Frucht-Fans dürften Gefallen
an den feinen Säften finden, die
mit natürlichen Tee-Extrakten und
essenziellen Mineralstoffen abgerundet
wurden. Wasserliebhaber erfrischen
sich mit dem „Functional Water“ in den
spritzigen Geschmacksrichtungen Apfel
und Zitrone – ganz ohne künstliche
Zusatzstoffe!
Preis je nach Händler (500 ml)
Grilloumi Original und Premium
Griechischer Grillkäse
Wer kulinarisch gerne mächtig Eindruck schindet,
der serviert dieses Jahr „Grilloumi“ Grillkäse aus
Kuh- bzw. Ziegen- und Schafsmilch. Auf dem Rost
oder in der Pfanne erhält die griechische Köstlich-
keit eine goldene Farbe, knusprige Oberfläche und
saftige Konsistenz. Tipp: Zu frischem Salat oder als
vegetarischen Burger servieren.
UVP € ca. 2,99 (200 g)
THOMY
Knoblauch Mayo
Mit der „Knoblauch Mayo“ bringt THOMY
herzhafte Abwechslung auf den Grillteller. Die
cremige Mayo mit aromatischem Knoblauch in
der praktischen Standtube passt ideal zu Steaks,
Frikadellen oder Schnitzeln. Sie wird ohne
Geschmacksverstärker, Konservierungs- und
Farbstoffe hergestellt.
UVP € 1,59 (150 ml)
NOOZ PROMOTION | 5
LUST AUF BRUNCH!WAS GIBT ES
SCHÖNERES,
ALS AN DEN
WOCHENENDEN
AUSGIEBIG ZEIT
MIT DEN LIEBSTEN
ZU VERBRINGEN?
BESONDERS
SPASS MACHT
ZUM BEISPIEL EIN
AUSGEDEHNTES
BRUNCH-REN-
DEZVOUS, BEI
DEM SÜSSE UND
HERZHAFTE KÖST-
LICHKEITEN DIE
GEDECKTE TAFEL
ZIEREN. LASST
EUCH VON UNSE-
REN LECKEREN
REZEPT-IDEEN
INSPIRIEREN …
| MHM... REZEPTE6
Bunt gefüllte
Eier
Zutaten für 24 Eihälften
12
100 g
100 g
1 EL
5 Stängel
2 EL
3 EL
2 EL
2
1 EL
1 EL
¼ TL
1-2 Msp.
2½ EL
½-1 TL
1 EL
GRUNDMASSE
EIER (M)
FRISCHKÄSE
CREME FRAICHE
SENF
PFEFFER, SALZ
GRÜNE FÜLLUNG
BASILIKUM, PETER-
SILIE UND DILL
PISTAZIENKERNE
CREME FRAICHE
SAHNE
PFEFFER, SALZ
ROTE FÜLLUNG
SARDELLENFILETS
KAPERN
TOMATENMARK
KRÄUTER DER
PROVENCE
HARISSA
SALZ
GELBE FÜLLUNG
MAYONNAISE
CURRYPULVER
MANGOCHUTNEY
ODER ORANGEN-
MARMELADE
SALZ
1. Die Eier anpieksen und in
kochendem Wasser in 10 Min. gar
kochen. Aus dem Wasser nehmen,
kalt abschrecken, leicht abkühlen
lassen, dann pellen. Eier längs
halbieren und die Eigelbe heraus-
heben. Für die Grundmasse die Ei-
gelbe durch ein feinmaschiges Sieb
streichen und gut mit Frischkäse,
Crème fraîche und Senf verrühren
(geht gut mit dem Handrührgerät).
Mit Salz und Pfeffer würzen und
dritteln.
2. Für die grüne Füllung die Kräu-
ter waschen, trocken schütteln,
Blättchen und Spitzen abzupfen
und hacken. Pistazien ebenfalls fein
hacken. Beides mit Crème fraîche
und Sahne pürieren. Das Püree
mit einem Drittel der Eigelbmasse
verrühren, salzen und pfeffern.
3. Für die rote Füllung die
Sardellen und Kapern möglichst
fein hacken. Beides mit Tomaten-
mark, Kräutern der Provence und
Harissa sowie mit einem Drittel
der Eigelbmasse vermengen und
vorsichtig mit Salz würzen.
4. Für die gelbe Füllung Mayonnai-
se, Currypulver und Mangochut-
ney oder Orangenmarmelade mit
dem übrigen Drittel der Eigelb-
masse verrühren und mit Salz
abschmecken.
5. Jeweils eine der drei Füllungen
in einen Spritzbeutel füllen und
nacheinander in je acht Eiweißhälf-
ten füllen.
Tipp:
Zur Deko-
ration passen
perfekt Dillzweig-
lein, evtl. mit
einer gegarten
Garnele.
Tipp:
Zur Deko-
ration jeweils
ein Basilikumblãtt-
chen und schwarze
Olivenringe oder
Tomatenwürfel-
chen
Tipp:
Zur Deko-
ration Korian-
derblãttchen und
gehackte, geröstete,
gesalzene Cashew-
kerne
MHM... REZEPTE |
AlleFotosundRezepte:GräfeundUnzerVerlag,JörnRynio
7
AlleFotosundRezepte:GräfeundUnzerVerlag,JörnRynio
1. Den Backofen auf 200°C
vorheizen. Den Rosmarin waschen,
trocken schütteln, Nadeln abzupfen
und hacken. Kartoffeln in kaltem
Wasser mit einer Bürste abschrub-
ben, dann halbieren. Ein Back-
blech mit 2 EL Öl einfetten.
2. Die Schnittfläche der Kartoffeln
mit übrigem Öl bepinseln. Auf ein
Drittel der Kartoffeln Rosmarin,
auf das zweite Drittel gemischt Se-
sam und Schwarzkümmel streuen
und auf den Rest Kümmel. Alle
Kartoffeln mit ca. 2 EL Meersalz
würzen. Dann die Kartoffeln mit
der Schnittfläche nach unten auf
das Blech legen. Das Blech in den
Ofenkartöffelchen
mit Avocadodip
Zutaten für 4 Portionen
1
1,2 kg
5 EL
2 EL
1 EL
2 EL
2
2 EL
3
200 g
¾ TL
1
OFENKARTOFFELN
ZWEIG ROSMARIN
KARTOFFELN
OLIVENÖL
SESAM
SCHWARZKÜMMEL
KÜMMELSAMEN
GROBES MEERSALZ
AVOCADODIP
REIFE AVOCADOS
FRISCH GEPRESSTER
LIMETTENSAFT
FRÜHLINGSZWIEBELN
FRISCHKÄSE
SALZ
PFEFFER
GEMAHLENER KREUZKÜMMEL
FLEISCHTOMATE
vorgeheizten Ofen schieben (Mitte,
Umluft nicht empfehlenswert) und
ca. 45-50 Min. garen.
3. Inzwischen die Avocados
halbieren, Kerne entfernen, das
Fruchtfleisch mit einem Löffel
herauskratzen, mit einer Gabel
zermusen und mit Limettensaft
verrühren. Frühlingszwiebeln wa-
schen, putzen und mit dem Grün
in feine Ringe schneiden. Mit dem
Frischkäse unter das Avocadomus
rühren und mit Salz, Pfeffer und
Kreuzkümmel würzen.
Die Tomate waschen, vierteln,
Stielansatz und Kerne entfernen
und klein würfeln. Kurz vor dem
Servieren unter den Dip heben
und mit den heißen Kartoffeln
servieren.
Lust auf Brunch oder auf der Suche nach köstlichen Koch-Kreationen fürs
Büfett? Abwechslungsreiche Rezept-Ideen für wirklich jeden
Geschmack findet ihr in Tanja Dusys Büchlein „Brunch & Büfett“
vom GU Verlag: € 9,99 (ISBN: 3833808276)
Tipp:
Auch Ra-
dieschen- oder
Olivenbutter lassen
sich prima dazu
servieren.
| MHM... REZEPTE8
Zutaten für 12 Portionen
1. Mehl und ½ TL Salz mi-
schen. Die Butter klein würfeln
und darauf verteilen. 1 Ei und
2-3 EL kaltes Wasser dazuge-
ben. Alles mit einem Messer
zerhacken, dann mit den Hän-
den verkneten. Zu einer Kugel
formen, in Folie wickeln und
30 Min. kühlen.
2. Inzwischen Brokkoli
waschen, putzen, in Röschen
brechen, den Stiel in Stifte
schneiden. In kochendem
Salzwasser ca. 5 Min. bei mittle-
250 g
125 g
5
600 g
200 g
150 g
200 g
5 EL
MEHL
SALZ
KALTE BUTTER
EIER
BROKKOLI
GEKOCHTER SCHINKEN
BERGKÄSE
SAHNE
PFEFFER
FRISCH GERIEBENE
MUSKATNUSS
HASELNUSSBLÄTTCHEN
Brokkoli-
Quiche
rer Hitze garen, in ein Sieb gießen,
kalt abschrecken und abtropfen
lassen. Schinken würfeln, Käse
entrinden und reiben. Restliche
Eier mit Sahne verquirlen und
kräftig mit Salz und Pfeffer und
Muskatnuss würzen.
3. Den Backofen auf 200°C vorhei-
zen. Die Form fetten. Den Teig
auf einer bemehlten Arbeitsfläche
ausrollen und in die Form legen,
dabei einen 4 cm hohen Rand
formen. Brokkoli, Schinken und
Käse mischen und darauf verteilen,
Haselnüsse darüberstreuen und
mit Eiersahne begießen. Im heißen
Backofen (Mitte, Umluft 180°C) in
ca. 45 Min. goldbraun backen.
MHM... REZEPTE | 9
| MHM... REZEPTE
AlleFotosundRezepte:SchneiderWeisse
250 g
4
1
1
1
1
1 EL
2 EL
SAUERKRAUT
GROSSE KARTOFFELN
BLUTWURST
LEBERWURST
ZWIEBEL
EI
GRIEBENSCHMALZ
SAUERRAHM
FRISCHER MAJORAN
PFLANZENÖL
SALZ, PFEFFER
Lasagne
mit Blut- und
Leberwurst
Zutaten für 4 Portionen
1. Für die Reiberdatschi vier große
Kartoffeln schälen, reiben und mit
einem Ei und 2 EL Sauerrahm so-
wie Salz und Pfeffer gut verrühren.
Anschließend in einer beschich-
teten Pfanne mit Pflanzenöl zu
esslöffelgroßen Küchlein goldgelb
backen.
2. Für das Blut- und Leberwurst-
gröstl die gehackte Zwiebel mit
dem Griebenschmalz anschwitzen.
Die Würste enthäuten, grob zerklei-
nern, in der Pfanne anrösten und
etwas frischen Majoran dazugeben.
Reiberdatschi mit dem erwärmten
Sauerkraut und dem Gerösteten
in drei Lagen (wie auf dem Bild)
anrichten und nach Belieben deko-
rieren – fertig!1. Spitzkohl klein schneiden und
mit Salz, Pfeffer und Kümmel
würzen. Mit Essig, Honig und
Olivenöl abschmecken und kräftig
vermengen. Im Anschluss ziehen
lassen.
Marinierte Bratwürste
auf Spitzkohl
Zutaten für 2 Portionen
1
3 EL
5 EL
12
1
3 EL
2
¼ l
KLEINER SPITZKOHL
KÜMMEL (GEMAHLEN)
WEINESSIG
OLIVENÖL
BRATWÜRSTE
ROTE ZWIEBEL
SÜSSER SENF
LORBEERBLÄTTER
TAP7 UNSER ORIGINAL
GEMÜSEBRÜHE
PETERSILIE, HONIG,
SALZ, PFEFFER
2. Bratwürste auf dem Grill gleich-
mäßig braun anrösten. Zwiebel
schälen und zu halben Ringen
schneiden. Ein paar Ringe beisei-
telegen, den Rest andünsten.
3. Senf und Lorbeerblätter hinzu-
geben, mit Schneider Weisse TAP7
Unser Original ablöschen und
einreduzieren.
4. Zuletzt mit der Brühe auffüllen.
Den Sud mit Salz, Pfeffer und
Essig abschmecken. Die Bratwürs-
te halbieren und mit dem Sud
übergießen. Spitzkohlsalat auf
einem Teller anrichten, Bratwürste
darauf drapieren. Das Ganze mit
den verbliebenen Zwiebelringen
und frischer Petersilie garnieren.
Zusammen mit einer getoasteten
Scheibe Schwarzbrot servieren.
10
Promotion
Perfekt zu deftigen Speisen: Die Weissbiere von Schneider Weisse stehen für naturbelassenen
Genuss mit typisch würzigem Geschmack. Angewandt wird ein heute seltenes, handwerkliches
Brauverfahren mit einer Hauptgärung im offenen Bottich und anschließender echter Flaschen-
gärung. Die vielfach ausgezeichnete Qualität von TAP7 Unser Original begeistert Feinschmecker
auf der ganzen Welt. www.schneider-weisse.de/bezugsquellen
UVP € 15,99 (20 x 0,5 l)
Zutaten für 4 Portionen
1. Die Kirschtomaten waschen und
halbieren. Dann das Weißbrot wür-
feln und in Butter goldgelb rösten.
Anschließend den Serrano-Schin-
ken in der Pfanne kross anbraten.
2. Für die Vinaigrette Granatapfel-
essig mit Salz, weißem Pfeffer,
1 TL Honig und etwas Sonnenblu-
menöl verschlagen.
3. Feldsalat mit Tomaten, Dres-
sing, Croûtons und Schinken auf
Tellern anrichten, mit Balsamico-
creme dekorieren.
12
4 Scheiben
4 Scheiben
FRISCHER FELDSALAT
KIRSCHTOMATEN
WEISSBROT
SERRANO-SCHINKEN
BUTTER
GRANATAPFELESSIG
SALZ, WEISSER PFEFFER
HONIG
SONNENBLUMENÖL
BALSAMICOCREME
Feldsalat mit Serrano-
Schinken und Croûtons
MHM... REZEPTE | 11
Zutaten für 10 Stück
1. Mehl mit Zucker mischen. But-
ter in Stückchen und das Wasser
daraufgeben. Alles mit einem Mes-
ser durchhacken, sodass trockene
Krümel entstehen. Dann alles zügig
mit der Hand zu einem glatten Teig
verkneten.
2. Eine Tarteform (26 cm Durch-
messer) fetten. Teig auf bemehlter
4 (ca. 900 g)
1 EL
2 TL
20 g
150 g
225 g
30 g
130 g
2-3 EL
BELAG
SÄUERLICHE ÄPFEL
ZITRONENSAFT
GESCHMOLZENE BUTTER
PINIENKERNE
BONNE MAMAN APFEL-GELEE
MÜRBETEIG
MEHL
ZUCKER
BUTTER
KALTES WASSER
APFELTARTE
MIT APFEL-GELEE
Fläche rund ausrollen und in die
Form legen, dabei den Rand hoch-
drücken. Teig mehrmals mit einer
Gabel einstechen. Form ca. 30 Min.
in den Kühlschrank stellen.
3. Äpfel abspülen, vierteln,
entkernen und die Apfelviertel in
dünne Spalten schneiden. Den Teig
damit fächerförmig belegen. Mit
Zitronensaft beträufeln und mit
Butter bepinseln. Im vorgeheizten
Backofen bei 200°C (Gas: Stu-
fe 3-4, Umluft: 180°C) ca. 25 Min.
backen.
4. Pinienkerne in einer kleinen
Pfanne rösten. Apfel-Gelee auf dem
noch heißen Kuchen verteilen und
die Pinienkerne daraufstreuen.
Die Tarte lauwarm oder ausgekühlt
servieren.
GEFÜLLTE CRÊPES
MIT APFELDESSERT
Zutaten für 4 Portionen
250 g
4
½ l
1 EL
50 g
1-4 Gläser
MEHL
EIER (M)
MILCH
VANILLEZUCKER
BUTTER
ODENWALD APFELDESSERT
(SORTEN NACH WAHL)
AlleFotosundRezepte:BonneMaman
| MHM... REZEPTE12
100 g
50 g
2
100 g
1 TL
225 g
2 TL
1 Glas (370 ml)
300 g
50 g (gesiebt)
12
RÜHRTEIG
WEICHE BUTTER
ZUCKER
EIER (M)
BONNE MAMAN CARAMEL
ABGERIEBENE BIO-ZITRONENSCHALE
MEHL
BACKPULVER
ODENWALD WILD-PREISELBEEREN
AUSSERDEM
DOPPELRAHMFRISCHKÄSE
PUDERZUCKER
PAPIERBACKFÖRMCHEN
1. Butter cremig rühren. Nach
und nach Zucker, Eier, Caramel
und Zitronenschale unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und
darübersieben. Zügig unterrühren.
12 gehäufte TL Wild-Preiselbeeren
zum Garnieren abnehmen und
beiseitestellen. Die übrigen Preisel-
beeren unter den Teig rühren.
2. In die Mulden eines Muffin-
blechs Papierbackförmchen setzen.
Teig einfüllen. Im vorgeheizten
Backofen bei 200°C (Gas: Stu-
fe 3-4, Umluft: 180°C) ca. 20-25
Min. backen. Auskühlen lassen.
3. Frischkäse mit Puderzucker
verrühren. Die Masse in einen
Spritzbeutel mit großer Zacken-
tülle füllen. Auf die Cupcakes
einen Frischkäsekranz spritzen und
diesen mit den restlichen Preisel-
beeren füllen.
CUPCAKES
CARAMEL-PREISELBEER
Zutaten für 12 Stück
1. Mehl, Eier, Vanillezucker
und Milch zu einem glatten Teig
verrühren. Geschmolzene Butter
unterrühren, eventuell noch etwas
Milch dazugeben, wenn der Teig
zu trocken ist. Den Teig kurz ruhen
lassen.
2. In einer sehr heißen Pfanne
Butter schmelzen. Einen halben
Schöpflöffel Teig in die Pfanne ge-
ben. Die Crêpes jeweils 3 Min. von
jeder Seite goldbraun backen.
3. Auf die abgekühlten Crêpes
mittig je 3-4 El Apfeldessert einer
Sorte geben und einrollen. Nach
Wunsch jeden Crêpe mit einer
anderen Sorte Apfel-
dessert füllen.
Tipp:
Die Crêpes mit
unterschiedlichen
Sorten Apfeldessert
füllen und nebeneinan-
der anordnen, sodass
ein farbenfrohes
Arrangement
entsteht.
MHM... REZEPTE || MHM... REZEPTE 13
LECKERE WAFFEL, ZARTSCHMELZENDE
CREME – DIE WAFFELN VON LOACKER
SIND EINFACH NUR ZUM DAHINSCHMELZEN.
WIR VERRATEN EUCH, WARUM!
Qualität, die man schmeckt
Loacker verwendet für seine
Produkte keine gehärteten Fette,
sondern ausschließlich natürliches,
geschmacksneutrales, ungehärtetes
Kokosöl, was sich zusammen mit
der reinen Vollmilch- und dunklen
Schokolade unmittelbar auf das
Genusserlebnis auswirkt: Der nied-
rige Schmelzpunkt von Kokosöl
lässt die Creme zwischen den
knusprigen Waffelblättern leichter
im Mund schmelzen – und sorgt
so für den absoluten Traumgenuss
aus Waffeln, Haselnusscreme und
Schokolade!
Zarte Waffel in
Konditorqualität
„Natürlicher Genuss“ ist die Phi-
losophie, die Grundlage für jedes
Stück Schokofeingebäck, das die
Produktionsstätten von Loacker ver-
lässt. Der Gründer Alfons Loacker
war Konditormeister und ein großer
Freund von Haselnuss-Creme.
Damals, im Jahre 1925, war der
Herstellungsprozess noch reine
Handarbeit. Doch auch heute wird
der Teig für die Waffelblätter der
Loacker Produkte nach traditio-
nellem Konditor-Rezept zubereitet
und in klassischen Waffeleisen ge-
backen, ganz wie in der heimischen
Küche. Auch das klare Gebirgs-
wasser und die reine Luft an den
Loacker Konditorstätten zu Füßen
Ein Traum aus Haselnüssen
und Kakao
Loacker folgt seinem Credo seit
nunmehr 86 Jahren und setzt
lediglich natürliche Aromaträger
wie Haselnüsse, Kakao und Bour-
bon-Vanille in den Rezepturen ein.
Für fruchtige Kompositionen kom-
men ausschließlich reine Fruchtsäf-
te in Frage. Dieser Umstand allein
macht schon Lust auf einen zart
schmelzenden Bissen des schoko-
ladenüberzogenen Gebäcks. Doch
geht Loacker bei der Veredelung
der natürlichen Rohstoffe noch viel
weiter: Die Haselnüsse, die Loacker
für die Waffel-Feingebäcke verwen-
det, kommen ausschließlich von
ausgewählten Lieferanten aus dem
sonnigen Süden Italiens. Sind sie
einmal angeliefert, werden sie char-
genweise frisch geknackt, gereinigt
und schonend geröstet. So bleibt
das typisch frische Aroma der Nüs-
se erhalten. Anschließend werden
sie so lange gemahlen und feinge-
walzt, bis sie zu zart schmelzenden
Cremes veredelt werden können.
Dieser Arbeitsschritt ist mit dem
Conchieren von Schokolade zu ver-
gleichen: Je länger conchiert wird,
desto feiner und zart schmelzender
wird das Ergebnis.
der Südtiroler Berge sind dabei Ga-
ranten für die erstklassige Qualität
der Süßwaren.
Promotion
Ein unwiderstehliches Nasch-Trio: Vollmilch-,
Zartbitterschokolade und exotische Kokosflo-
cken geben den Loacker-Waffeln eine besonders
knusprig-feine Note, die weltweit beliebt ist.
14
Schickt das Lösungswort bis
zum 30.06.2014 mit dem Betreff
„Junirätsel“ an nooz@brandnooz.de!
Lösungswort:
AlleFotos:HotCurryRolls
Runter
1. Zahnarztwerkzeug
2. Zutat Pfannkuchen
3. Heimatstadt der Currywurst
4. Veraltet: Zahnarzt
5. Brunch: ... und Lunch
7. Bestandteil von Hirse
Quer
6. Anderes Wort für Pfannkuchen
8. Couscous wird hergestellt aus
Grieß, Gerste oder …
9. Honigkraut
10. Ganzfruchtgetränk
Das brandnooz Kreuzworträtsel
Wir verlosen zusammen mit
HOT CURRY ROLLS
30 Fanpakete!
Promotion
Unter allen Einsendungen verlosen wir 30 Fanpakete, bestehend aus einer lässigen
Messenger Bag, einem praktischen Schneidebrett, einem Untersetzer, einem Ener-
gy-Shot und 6 leckeren HOT CURRY ROLLS, die per Kurier tiefgekühlt zu euch
nach Hause kommen! Mehr Infos zu den leckeren Würstchen im Teigmantel gibt’s
auf der Facebook Seite: www.facebook.com/hotcurryrolls. Bis Ende Juni
findet dort auch noch ein attraktives Gewinnspiel statt.
GEWINNSPIEL | 15
ES GIBT 100 GUTE GRÜNDE, ENDLICH
MAL WIEDER PFANNKUCHEN
AUFZUTISCHEN! DER
BESTE VON ALLEN:
GUT GEMACHTE.
Promotion
Mit den Diamant Eierpfannkuchen kann wirklich jeder ein leckeres Gericht zubereiten! Egal, ob als süßer
Erdbeer-Sahne-Eierpfannkuchen zum Dessert oder aber als Speckpfannkuchen für den herzhaften Appetit –
Diamant Eierpfannkuchen sind für die verschiedensten Kreationen bestens geeignet. Weitere Rezeptideen,
zum Beispiel für eine Pfannkuchen-Kiwi-Torte im Glas oder auch leckere Wrap’n Roll Rezepte, gibt es unter:
www.ichliebebacken.de.
UVP € 1,39 (250 g)
| TIPPS & TRICKS16
Pancake-Sonntag. Für wunder-
bar fluffige Exemplare wie in den
USA: 90 g Mehl, 1 TL Backpulver,
15 g Zucker, Prise Salz, 100 ml Milch,
15 g geschmolzene Butter, 1 Ei.
Wichtig: Zutaten nicht zu lange
rühren, sonst werden die Pancakes
hart. Ein Muss: Ahornsirup.
Jetzt wird’s
gemütlich:
Bereits fertige
Pfannkuchen
auf einen Teller
schichten. Wichtig: Werden Pfann-
kuchen mit wenig Zucker bestreut
bzw. bei der herzhaften Variante
mit Butter bestrichen, kleben sie
garantiert nicht zusammen. Ab in
den Ofen bei höchstens 80°C.
Fliegende Pfannkuchen
sind nicht jedermanns Ding.
Besser: Pfannkuchen mit einem
Topfdeckel bedecken und die
Pfanne umdrehen – Vorsicht
heiß! Pfannkuchen anschlie-
ßend vom Topfdeckel wieder in
die Pfanne gleiten lassen und
zu Ende backen.
Schon mal „Blini“
probiert? Die kleinen,
dicken Hefeteig-Pfannkuchen
kommen aus Russland und sind
erstaunlicherweise Vorspeise,
Beilage und Dessert in einem.
Unser Frühlingsfavorit: Blini mit
Ziegencreme und Roter Bete – ein
Gedicht!
Die französische Pfannkuchen-Variante
Crêpe sollte hauchdünn sein. Fertiger Teig
wird in eine beschichtete Pfanne gegossen
und durch langsames, kreisförmiges
Schwenken bis an den Rand verteilt. Wie
in Frankreich: Etwas Öl oder Butter im
Teig macht ihn extra knusprig.
Rundherum
schön
Zauber
Zucker!
Teig
mit
Schuss
Damit Pfannkuchen nicht
nach süßem Mehl-Rührei
schmecken, kommt es auf
das richtige Verhältnis
von Mehl und Eiern an.
Tipp vom Profi für super lockeren
Teig: Mindestens ein Eiweiß zu
Schnee schlagen und am Schluss
vorsichtig unterheben.
Immer
locker
bleiben
Nicht nur Kinder
lieben Pfannkuchen
mit Zimt und Zucker.
Tipp: Die süße Mischung schmeckt
besonders aromatisch, wenn man
eine Zimtstange ins Zuckerglas
steckt. So nimmt der Zucker mit
der Zeit ein leichtes Zimtaroma an.
Hat der Pfann-
kuchenteig
nicht die richtige
Konsistenz
und ist zu fest,
hilft ein Schuss
Milch. Alternative
für die Extraportion
Lockerheit: Ein
Schuss Sprudel-
wasser macht
müde Teige
munter.
andere Länder
andere Sitten!
G d Morning!
Zeit
zum
Kuscheln
80°C
Fotos:Shutterstock/CGissemann
TIPPS & TRICKS | 17
WENN DUFTENDE BLUMEN, SURRENDE
BIENEN UND ZWITSCHERNDE VÖGEL DIE
SZENERIE PRÄGEN, IST ES AN DER ZEIT, DIE
WARME JAHRESZEIT AUS-
GIEBIG MIT DEN LIEBS-
TEN ZU FEIERN. UNSERE
HÜBSCHEN DEKO-IDEEN
BENÖTIGEN NUR WENIGE
HANDGRIFFE, UM JEDES GARTENFEST
IN EINEN WAHREN SOMMERNACHTS-
TRAUM ZU VERWANDELN.
TANZEN UNTERM
STERNENZELT
AlleFoto:Shutterstock/DrinevskayaOlga,Phase4Studios,Phaendin,aliasemma
Tipp:
Die hübschen Fãhnchen
lassen sich auch toll
als individuelle Namens-
schilder oder als Deko
in exotischen Cocktails
verwenden.
Fãhnchen im Winde
Selbstgemachte Torten, zuckersüße
Cupcakes und andere Leckerbissen
schmeißen sich in Schale: Diese
kleinen Wimpel aus bunt gemusterten
Papierresten verleihen dem sommerli-
chen Büfett eine verspielte Note.
MATERIAL
HOLZSPIESSCHEN, SCHERE,
ETWAS KLEBSTOFF ODER
TRANSPARENTES KLEBEBAND,
BUNTES PAPIER
1. Obere Spitze der Spießchen glatt
abschneiden.
2. Kleine Fähnchen in gewünschter
Größe aus Papier ausschneiden (wer
mag, kann eine passende Schablone
anfertigen) und mit Klebeband oder
Kleber am Spießchenende fixieren.
3. Die fertigen Wimpel im Gebäck
platzieren – schon fertig!
| SCHÖNER LEBEN18
Was gibt es Schöneres, als sommer-
liche Sonntage mit einem ausge-
dehnten Frühstück oder Brunch zu
starten? Es mag zwar abenteuerlich
klingen, aber gerade jetzt sollten
weihnachtliche Plätzchenformen
aus dem Keller gekramt werden.
Warum? Das zeigen wir euch jetzt!
MATERIAL
EIN PAAR SCHEIBEN TOAST,
EINE HERZFÖRMIGE PLÄTZ-
CHENFORM
1. Toast knusprig rösten.
2. Mit Plätzchenform Herz aus-
stechen.
3. Wer Lust hat, kann das
Toast-Kunstwerk auch als Anhän-
ger für Marmelade & Co. umfunk-
tionieren – da werden die Gäste
Augen machen!
Ein Toast auf die Liebe
Eine sommerliche Tafel ohne fri-
sche Blumen? Undenkbar! Um die
zarten Gewächse angemessen in
Szene zu setzen, treten diesmal alte
Marmeladengläser und stimmungs-
volle Schwimmlichter auf den Plan.
MATERIAL
ALTE WECKGLÄSER, BAND,
FRISCHE BLUMEN UND
ETWAS WASSER
MATERIAL
HOHE, SCHMALE VASEN,
FRISCHE BLÜTENSTIE-
LE, SAND, STEINE ODER
GLASNUGGETS, KLEINE
SCHWIMMKERZEN
1. Alte Marmeladengläser auswa-
schen, Lederband oder klassische
Packschnur in gewünschter Länge
abschneiden und fest ums Gewinde
wickeln, sodass die zwei Enden des
Bands in je gleicher Länge übrig
bleiben (diese fungieren als
Aufhänger).
2. Die leeren Gläser mit Hilfe der
Bänder an Ästen o.Ä. befestigen
und zur Hälfte mit Wasser befüllen.
3. Schließlich die frischen Schnitt-
blumen hineinsetzen.
1. Etwas Sand in eine hohe,
schmale Vase füllen, jeweils einen
Blütenstiel mit Hilfe von Steinen
oder farbigen Glasnuggets am
Vasenboden verankern.
2. Das Gefäß vorsichtig bis oben-
hin mit Wasser befüllen, sodass die
Blume vollständig bedeckt ist.
3. Eine kleine Schwimmkerze auf
der Wasseroberfläche platzieren
und anzünden.
Rosige Zeiten
SCHÖNER LEBEN | 19
Auf ins alte Rom
Schon vor 2000 Jahren hatten die
Italiener eine Schwäche für festen
Brei aus Grieß, besser bekannt als
Polenta. Bevor Christoph Kolum-
bus den Mais nach Europa brachte,
wurde die Spezialität aus Hirse,
Dinkel oder Kichererbsenmehl
hergestellt. Die Zubereitung gleicht
allerdings bis heute einem Besuch
im Fitnesscenter – die feste, sehr
zähe Masse muss lange gerührt
werden, damit sie nicht anbrennt.
Ruckzuck zubereitet
Als „Couscous“ bezeichnet man
befeuchteten und zu Kügelchen
geriebenen Grieß aus Hartweizen,
manchmal auch aus Gerste oder
Hirse. Im Gegensatz zu Reis wird
Couscous nicht gekocht, sondern
sanft gedämpft. Da dieser Prozess
allerdings ganz schön aufwendig
ist, gibt’s das feine Grießprodukt in
unseren Breitengraden vornehm-
lich als praktische Instantvariante.
Gesünder
als Reis
Da das Herstellungs-
verfahren von Couscous,
Bulgur & Co. äußerst schonend
ist, bleiben nahezu alle Nährstoffe
erhalten. Verschiedene B-Vitami-
ne, Vitamin E, wertvolles Kalzi-
um, Magnesium, Phosphor und
eine Extraportion Ballaststoffe
machen Grießprodukte zu gesun-
den und sättigenden Fitmachern.
Der gute alte Reis kann da nicht
mithalten …
Feuriges Festmahl
Wenn in nordafrikanischen Familien Couscous auf den
Tisch kommt, dann geschieht das traditionell auf einem
einzigen großen Teller. Mit kräftigem Lamm- oder auch
Kamelfleisch sowie einheimischen Gemüsesorten vermengt,
wird die marokkanische Spezialität schließlich noch mit
feuriger Harissa-Paste abgeschmeckt – nichts für kulinari-
sche Warmduscher!
AlleFotosundRezepte:Müller’sMühle
COUSCOUS, BULGUR
UND POLENTA SORGEN
FÜR JEDE MENGE FERN-
WEH IN DER HEIMISCHEN
KÜCHE. DIE GESUNDEN
GRIESSVARIANTEN ENT-
PUPPEN SICH AUSSERDEM
ALS KLEINE ALLESKÖNNER,
MIT DENEN SICH HERRLICH
KREATIV KOCHEN LÄSST …
| 10 FAKTEN ÜBER20
Gut für Haut und Haar
Die in Grießprodukten
enthaltene Kieselsäure ist das
Beste, was Haut und Haar
passieren kann – sie fördert den
Zellaufbau, stärkt das Bindege-
webe, unterstützt ein intaktes
Immunsystem und wirkt sogar
entzündungshemmend! Die
besten Voraussetzungen für
eine gesunde, voluminöse
Mähne und einen schönen
Strahle-Teint.
Alles hat ein Ende …
Obwohl Couscous & Co.
den Anschein machen, als
würden sie bis zum Sankt-
Nimmerleins-Tag in
unserem Vorratsschrank
überleben, weit gefehlt:
Couscous & Co. sind nur
maximal sechs Monate
haltbar. Angebrochene
Packungen sollten übrigens
in luftdichte, dunkle Vor-
ratsdosen umgefüllt werden
– so bleibt die gesunde Kost
länger lecker!
1001 Dessert
Wer hätte das gedacht? Couscous & Co. sind
nicht nur herzhafte Beilagen mit exotischem Pfiff,
sie eignen sich auch bestens zur Zubereitung von
orientalischen Nachspeisen.
Tipp: Couscous oder Bulgur in Milch kochen,
mit Zimt und Honig würzen, anschließend
mit Trockenobst und frischen Früchten
garnieren – mmmmhh! Leckere
Bauchschmeichler
Grießbrei gilt seit Omas Zeiten als
Hausmittel bei Bauchkrämpfen
und Unwohlsein. Tatsächlich ist
die weich gekochte Mahlzeit im
Rahmen einer Schonkost ideal – ins-
besondere lauwarm und mit geriebe-
nem Apfel garniert. Und mit etwas
Zimt verfeinert, schmeckt der milde
Brei auch den Kleinsten gut!
Süß vs. salzig
Polenta ist ein kulinarisches
Multitalent. Sie kann warm
auf ein Brett gestrichen, mit
Speck, Pilzen und Käse gar-
niert und so gegessen werden,
man kann sie stück-
chenweise in Oli-
venöl knusprig
anbraten oder
frisch und
cremig ge-
nießen.
Wag-
halsige
Köche
und
Köchin-
nen
geben
Zucker
statt Salz in
die Masse und
servieren Frucht-
kompott oder feines
Eis zum süßen Brei.
Original orientalisch
Dürfen wir vorstellen, des Couscous
großer Bruder: Bulgur, der Kernige! Seine
getrockneten und zu Grieß gemahlenen
Hartweizenkörner schmecken nussiger und
sind bissfester – so eignet sich Bulgur bes-
tens für den berühmten Taboulé-Salat, der
mit reichlich Petersilie, Minze, Olivenöl
und Zitrone abgeschmeckt wird.
10 FAKTEN ÜBER | 21
Zutaten für 4 Portionen
1. Kabeljau waschen, trocken tup-
fen, in Stücke schneiden, mit etwas
Zitronensaft beträufeln, salzen,
pfeffern und mehlieren.
2. Couscous nach Packungsanwei-
sung zubereiten. Paprikaschoten hal-
bieren, putzen und mit der Zucchini
waschen. Zwiebeln, Paprikaschoten
und Zucchini in kleine Würfel
schneiden. Knoblauch zerdrücken,
mit Zucchini, Paprikaschoten
und Zwiebeln in 2 EL heißem Öl
anbraten und unter gelegentlichem
Wenden ca. 5 Min. braten.
3. Frischkäse, Milch, 1 EL Kräuter
und etwas Zitronensaft verrühren
und mit Salz und Pfeffer würzen.
Kabeljaustücke im restlichen, heißen
Öl braten. Couscous unter das Ge-
müse mischen, mit Kräutern, Salz
und Pfeffer würzen und mit Kabel-
jau und Frischkäsedip servieren.
600 g
1-2 EL
1-2 EL
200 g
je 1
1
2
1
4 EL
200 g
2-3 EL
3 EL
KABELJAUFILET
ZITRONENSAFT
KRÄUTERSALZ,
ZITRONENPFEFFER
MEHL
MÜLLER’S MÜHLE
COUSCOUS
ROTE, GRÜNE UND
GELBE PAPRIKA
ZUCCHINI
KLEINE ZWIEBELN
KNOBLAUCHZEHE
OLIVENÖL
FRISCHKÄSE
MILCH
FRISCHE KRÄUTER
Mediterraner Kabeljau-
Couscous mit Frischkäsedip
200 ml
60 g
40 g
200 g
2 Blatt
100 ml
100 g
120 g
150 ml
1 TL
einige
KIRSCHSAFT
ZUCKER
MÜLLER’S MÜHLE PERLSAGO
(TK-)HIMBEEREN
WEISSE GELATINE
MILCH
MÜLLER’S MÜHLE COUSCOUS
QUARK (MAGERSTUFE)
SAHNE
VANILLEZUCKER
MINZ- ODER ZITRONENMELISSEBLÄTTCHEN
Himbeergrütze mit
Couscousmousse
Zutaten für 4 Portionen
1. Kirschsaft und 20 g Zucker auf-
kochen, Perlsago einrühren und bei
geringer Hitze abgedeckt ca. 20 Min.
köcheln lassen, dabei gelegentlich
umrühren. Heiße Perlsago-Mischung
und Himbeeren vermischen und
abkühlen lassen.
2. Gelatine nach Packungsanwei-
sung einweichen. Milch aufkochen,
über den Couscous geben, ca.
5-7 Min. quellen und abkühlen
lassen. Quark und restlichen Zucker
unter die Couscousmischung
rühren. Gelatine auflösen, ebenfalls
untergeben und kalt stellen. Sahne
und Vanillezucker steif schlagen
und, sobald die Mousse zu gelieren
beginnt, die Sahne unterziehen und
die Mousse ca. 2 Std. kalt stellen.
3. Himbeergrütze auf Platten oder
Teller anrichten, Couscousmousse
in Nocken daraufsetzen und mit
Minz- oder Zitronenmelisseblätt-
chen garniert servieren.
| MHM... REZEPTE22
Promotion
Ein Stückchen Orient auf dem Teller – und das in fünf Minuten! Couscous von Müller’s
Mühle ist nicht nur überraschend schnell zubereitet, es schmeckt auch besonders fein nussig.
Ein Gedicht zu herzhaftem Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchten oder als raffinierte Nachspeise
nach marokkanischer Art mit Milch, Rosinen und Mandeln.
UVP € 1,79 (500 g)
Zutaten für 4 Portionen
Veggi-Schaschlik
auf Tomaten-Couscous
200 g
je 1 EL
1 TL
40 ml
60 ml
300 g
1
1 kleine
200 g
½ Bund
2
1
250 ml
1 EL
20 g
2 EL
8
MÜLLER’S MÜHLE COUSCOUS
HONIG UND HARISSA
PAPRIKAPULVER, EDELSÜSS
SOJASAUCE
OLIVENÖL
RÄUCHERTOFU
AUBERGINE
KNOBLAUCHZEHE
JOGHURT
GEHACKTE BLATTPETERSILIE
SALZ, FRISCH GEMAHLENER PFEFFER
PAPRIKASCHOTEN
GEMÜSEZWIEBEL
GEMÜSEFOND
TOMATENMARK
EINGELEGTE, GETROCKNETE TOMATEN
ZITRONENSAFT
SCHASCHLIKSPIESSE
1. Aus Honig, Harissa, ½ TL
Paprikapulver, Sojasauce und 4 EL
Olivenöl eine Marinade herstellen.
2. Tofu in Würfel schneiden und in
der Marinade einlegen. Aubergine
waschen, im Ganzen im vorgeheiz-
ten Backofen bei 200°C (Gas:
Stufe 4, Umluft: 180°C) ca. 1 Std.
garen und abkühlen lassen. Knob-
lauch abziehen und zerdrücken.
3. Aubergine der Länge nach
halbieren, das Fruchtfleisch
herauslösen, grob hacken, mit
Joghurt, Petersilie und Knoblauch
verrühren und mit Salz und Pfeffer
abschmecken. Paprikaschoten
halbieren, putzen und waschen.
Gemüsezwiebel abziehen, mit den
Paprikaschoten in mundgerechte
Stücke schneiden, zusammen mit
dem Tofu auf Schaschlikspieße rei-
hen und im vorgeheizten Backofen
bei 200°C (Gas: Stufe 4, Umluft:
180°C) ca. 10-15 Min. garen.
4. Gemüsefond, Tomatenmark
und restliches Paprikapulver
aufkochen, über den Couscous
gießen und ca. 5-7 Min. quellen
lassen. Tomaten in kleine Stücke
schneiden und untermischen.
Couscous mit Zitronensaft und
restlichem Olivenöl marinieren.
Schaschlikspieße, Auberginen-Jo-
ghurt und Couscous auf Teller
anrichten und servieren.
MHM... REZEPTE | 23
NACHGEHAKT BEI:
LOACKERWORAUS BÄCKT MAN DIE PERFEKTEN WAFFELN? UND WO AUF
DER WELT WIRD DAS LOACKER SÜSSGEBÄCK AM LIEBSTEN
GENASCHT? BRANDNOOZ GRÜNDER DANIELE FONTANIELLO HAT
ANDREAS WILKENING, DEM GESCHÄFTSFÜHRER DER LOACKER
GMBH, DA MAL EIN PAAR FRAGEN GESTELLT …
| AUFGEDECKT24
Loacker in einem Satz
Die Premium-Schokoladefein-
gebäcke von Loacker kommen
direkt aus den Bergen Südtirols.
Familie Loacker stellt sie seit über
85 Jahren in feinster Kondi-
tor-Qualität her – genau das
Richtige für Connaisseure und
Feinschmecker.
Wie kommt man auf die
Idee, ein „Waffeltörtchen“ zu
kreieren?
Der Gründer Alfons Loacker war
Konditormeister und ein großer
Freund von Haselnuss-Creme.
Runde Waffeln buk er ohnehin in
seiner Backstube, und so liegt
es nahe, beide Komponenten zu
vereinen. Und weil er Konditor
war, musste auch noch ein
Schokoladenüberzug darüber.
Anno 1925 war das noch alles
handgemacht.
Ist bei Loacker eigentlich
alles „Natur“?
Im Sinne der Markenphilosophie
„LOACKER – Natürlicher Genuss“
werden nur ausgewählte natür-
liche Zutaten eingesetzt.Eine
ofenfrische Produktion, die auf
der Basis der handwerklichen
Prozesse beim Konditor von
Loacker intern entwickelt wurde,
und die besondere Creme-
feinheit durch langes Walzen und
Conchieren wie bei Schokolade
tun ihr Übriges.
Wie gelingen eigentlich so
leckere Waffelblättchen? Gibt
es da ein besonderes Herstel-
lungsverfahren?
Der Teig für die Waffelblätter wird
nach traditionellem Konditor-Re-
zept zubereitet und in klassischen
Waffeleisen gebacken, wie es
jeder von zu Hause kennt. Frei
nach dem Motto: Keep it simple
and natural. Klares, nicht konta-
miniertes Gebirgswasser und rei-
ne Luft waren die maßgeblichen
Voraussetzungen für die Wahl
der beiden Loacker Produktions-
stätten auf einer Meereshöhe von
1000 m. Beide Faktoren nehmen
aufgrund der Produktionsprozes-
se einen wichtigen Einfluss auf die
Produktqualität.
Denn das natürliche intakte
Umfeld der Produktionsstandorte,
spielt eine wesentliche Rolle für
die Herstellung von Premium-Pro-
dukten.
Loacker Waffel- und Schoko-
ladenspezialitäten werden in
über 100 Ländern verkauft,
unglaublich! Was sagen denn
z. B. die Chinesen zu Ihren
leckeren Waffeln?
Die Marke Loacker ist interna-
tional in über 100 Ländern mit
etwa 669 Mio. produzierten
Einzelstücken sozusagen in
aller Munde. Damit ist sie der
globale Marktführer im Premi-
um-Waffel-Segment, führender
internationaler Player im Premi-
umsegment des Feingebäck-
und Schoko-Riegel-Marktes
und außerdem fest etabliert
als hochwertiger Anbieter für
schokoliertes pralinenähnliches
Feingebäck. Damit will ich
sagen: Nicht nur die Chinesen
lieben unsere Waffel- und Scho-
kolandefeingebäcke, sondern
auch die Bevölkerung im Nahen
Osten, in Indien, Ägypten,
Nordamerika und Europa – um
nur einige Regionen zu nennen.
Haben die Deutschen
andere Vorlieben, wenn es
um Waffel- und Schokola-
denfeingebäck geht, als z. B.
die Menschen in Italien?
Nein, eigentlich sind es überall
die gleichen Produkte wie
die Loacker Classic Waffeln,
Tortina, die Gran Pasticceria
Patisseriestücke und Scho-
ko-Riegel, die den Geschmack
der Genießer treffen. Dazu gibt
es weltweit noch länderspezi-
fische Vorlieben.
Andreas Wilkening,
Geschäftsführer Vertrieb der
Loacker Deutschland GmbH
Daniele Fontaniello,
brandnooz Gründer
Ein perfektes Geschenk für
alle Naschkatzen!
„Loacker
ist schlichtweg der
Familienname.“
IM INTERVIEW | 25
GUTE NACHRICHTEN FÜR ALLE
NASCHKATZEN: ES GIBT EIN
SÜSSUNGSMITTEL, DAS WEDER
KALORIEN HAT NOCH KARIES
VERURSACHT! DIE REDE
IST VON STEVIA.
WIR ERZÄHLEN, WAS
HINTER DEM NEUEN
TRENDPRODUKT
STECKT.
| IM TREND26
Fotos:Shutterstock/DarioSabljak,PhotoSGH,Gts
Zuckerersatz
ganz ohne Kalorien
„Honigkraut“ aus Südamerika
E-Nummer (E 960)
hitzestabil bis 200°C
zum Backen geeignet
keine konservierende Wirkung
Je Kilogramm Körpergewicht,
vier Milligramm des Süßstof-
fes am Tag
Süßen, soviel man mag – und ganz
ohne Kalorien! Das gelingt mit
Stevia tatsächlich.
Die Blätter der südamerikanischen
Pflanze Stevia sind bis zu 30-mal
süßer als herkömmlicher Zucker.
Im Gegensatz zu künstlichen
Süßstoffen wie Aspartam oder Sac-
charin wird Stevia direkt aus den
Blättern der Pflanze gewonnen.
Bereits 1887 entdeckte der
Schweizer Botaniker Moises Gia-
como Bertoni das „Honigkraut“
in Südamerika. Seit Ende 2011
ist Stevia als Süßungsmittel in
Tabletten- und Pulverform oder als
Flüssigkeit offiziell zugelassen.
Der pflanzliche Süßstoff hat in
seiner reinen Form einen leichten
Lakritzgeschmack.
Nachgefragt!
Die Nachfrage nach Stevia-Süß-
stoffen ist da. Das belegt auch die
aktuelle brandnooz Befragung
unter Box-Abonnenten: Jeder
Zweite (ca. 52 %) würde bei einer
Auswahl von Produkten mit
Zucker, Süßstoff oder Stevia
das Produkt mit Stevia-Zusatz
vorziehen.
Sogar 82 % der Box-Abonnenten
würden Stevia-Produkte an Freun-
de und Familie weiterempfehlen.
Die Beliebtheit des Süßungsmittels
haben bereits einige Unterneh-
men erkannt und Produkte mit
Stevia-Zusätzen auf den Markt
gebracht.
Von Joghurt, Müsli über Scho-
kolade bis Limonaden – anhand
der E-Nummer (E 960) auf der Ver-
packung lassen sich die Produkte
mit Stevia erkennen. Denn auch
pflanzliche Zusatzstoffe bekom-
men eine E-Nummer.
Kochen und Backen mit
Stevia!
Stevia ist hitzestabil bis 200°C
und damit auch zum Backen
geeignet. Der Zuckeranteil in
Backrezepten kann auf diese Weise
reduziert werden.
Wichtiger Unterschied: Stevia
bringt weniger Volumen in den
Teig als Zucker. So gehen Biskuit-
und Rührteige weniger auf.
Eine Einschränkung gibt es auch
beim Kochen von Konfitüren mit
Stevia: Sie verderben sehr viel
schneller als solche mit Zucker, da
Stevia die konservierende Wirkung
von Zucker fehlt.
Je Kilogramm Körpergewicht soll-
te ein Mensch pro Tag nicht mehr
als vier Milligramm des Süßstoffes
zu sich nehmen.
IM TREND |27
Gegen jedes Wehwehchen ist
ein Kräuterchen gewachsen. Bei
Schlafstörungen etwas Muskat oder
Kamille in den Smoothie geben, ge-
gen fiese Erkältungen mit Ingwer,
Chili oder Zimt für Abhilfe sorgen.
Für einen klaren Kopf und volle
Leistung Matcha-Grünteepulver,
Leinsamen oder Wal-
nüsse beimengen.
Kaffee war gestern!
Gesünder geht’s kaum:
Grüne Smoothies
werden aus Pflan-
zengrün (Kräuter,
Salate oder
Gemüse), frischen
Früchten und Wasser
hergestellt. Der daraus
resultierende Cocktail
aus Antioxidantien, Vitami-
nen, Aminosäuren, Spurenelemen-
ten und Mineralien stärkt unseren
Körper, hält uns fit, jung und
schlank. Deshalb gerne täglich und
in großzügigen Mengen
(0,5–1 Liter) genießen!
SIE SIND IN ALLER MUNDE: SAMTIGE
SMOOTHIES AUS FRISCHEM OBST UND
GEMÜSE. DOCH NEBEN IHRER HERRLICH
CREMIGEN TEXTUR PUNKTEN DIE FRUCH-
TIGEN TRENDSETTER VOR ALLEM MIT
EINER EXTRAPORTION AN VITALSTOFFEN.
WAS SMOOTHIES SONST NOCH SO
KÖNNEN? IHR WERDET ERSTAUNT SEIN:
FRUCHTIG,
CREMIG,
SMOOTHIE!
Volle Kraft voraus
Grün, grün, grün …
| GENUSSWELT28
Rohes Obst und Gemüse am
späten Abend belasten den Körper,
da die Gesundmacher aufgrund
ihrer Gärung nicht gerade leicht
verdaulich sind. Smoothies hinge-
gen sind bestens verträglich und
dürfen deshalb auch noch auf der
Bettkante genossen werden. Eine
leckere Alternative zur warmen
Milch mit Honig …
Obwohl Smoothies jede Menge
Vorteile bieten, gibt es auch hier
eine Kehrseite der Medaille: Die
fruchtigen Drinks enthalten oft viel
Zucker, der auf Dauer die Zähne
schädigen kann. Wer auf Nummer
sicher gehen möchte, greift daher
lieber zu Gemüse als zu Obst mit
seinem hohen Fruchtzuckergehalt. Obwohl Smoothies schon in den
1920er-Jahren vereinzelt anzutreffen
waren, erlebten sie ihren ersten Hö-
hepunkt erst in den 1950er-Jahren.
Die Zeit von Petticoats, Halbstarken
und Rock’n’ Roll brachte nämlich
eine gesundheitsbewusste Gegen-
bewegung zum Fast-Food-Wahn
der damaligen Zeit hervor, in der
frische Säfte & Co. einen großen
Absatz fanden. Ein Jahrzehnt später
erfreuten sich dann auch immer
mehr Vegetarier an den leckeren
Vitaminbomben.
Einen Tag lang kann der frisch
gemixte Smoothie bei Zimmertem-
peratur verweilen – vorausgesetzt,
er wird in einer luftdichten Flasche
aufbewahrt. Wer seinen grünen Fit-
macher auch noch am zweiten Tag
genießen will, stellt ihn einfach in
den Kühlschrank. Auch Einfrieren
über einen längeren Zeitraum ist
gar kein Problem!
Prinzipiell darf in den
Frucht-Shake hinein, was immer
das Herz begehrt. Bananen
bieten eine gute Grundlage,
um eine schön sämige Konsis-
tenz zu erreichen. Ein Spritzer
Zitrone vermindert die schnelle
Oxidation. Gewiefte Ausprobie-
rer werfen auch Crushed-Ice,
Eiklar oder Trockenobst mit in
den Mixer. Ein paar Datteln oder
Cranberrys geben zusätzlich
Energie und ergänzen wertvolle
Mineral- und Ballaststoffe.
Wer gezielt Algen, Äpfel, Petersilie,
Pfirsich und Salbei in seinen
täglichen Smoothie mixt, wird
bald dem begehrten Pfirsichteint
ein Stückchen näher sein. Die hier
enthaltenen Pflanzenstoffe fördern
das Zellwachstum, wirken entgif-
tend und glättend. Für zuckersüße
Apfelbäckchen!
Experimentieren erlaubtRock’n’ Roll?
Reifen lassen
Gesund und munter
Gesundes Betthupferl
Aber Achtung!
Nicht nur Gesundheitsgurus schwören darauf: grüne Smoothies aus frischem Obst und Gemüse.
Wer die leckeren Power-Drinks nachmixen möchte, sollte einen Blick in „Grüne Smoothies – die
supergesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer“ von Christian Guth und Burkhard Hickisch werfen!
Vom GU Verlag: € 12,99 (ISBN: 3833826177)
AlleFotos:GU/Kramp+GöllingFotodesign
GENUSSWELT | 29
SO MANCHES KOMMT IM LEBEN ANDERS, ALS
MAN DENKT. JEANNETTE JASTER WAR EIGENTLICH
KRIMINALOBERKOMMISSARIN, BEVOR SIE IHRE
GROSSE LIEBE FÜR EINGEMACHTES ENTDECKTE.
HEUTE VERSORGT DAS SELBSTERNANNTE
„MARMELADENMÄDCHEN“ DIE REPUBLIK
MIT LECKEREN MARMELADEN, DIE
NASCHKATZEN KOLLEKTIV INS
SCHWÄRMEN GERATEN
LASSEN.
Erlesene Fruchtaufstriche,
süße Geschenk-Sets und lokale Verkaufs-
adressen vom Marmeladenmãdchen
findet ihr hier:
www.marmeladenmaedchen.de
Umringt von frischen Früchten: Jeannette
Jaster, das „Marmeladenmädchen“
| UNTERWEGS30
Marmelade macht glücklich, das findet zumindest Jeannette
Jaster, Kriminaloberkommissarin und selbsternanntes
„Marmeladenmädchen“. Neben ihrem aufregenden Haupt-
beruf verschlug es die Hamburgerin immer häufiger in die
heimische Küche, wo sie zur Entspannung eifrig Marmelade
für ihre Liebsten einkochte.
Und wie es immer so ist mit guter Qualität: Sie spricht
sich herum. Freunde und Familie konnten gar nicht genug
bekommen von den fruchtigen Kreationen der 33-Jährigen.
Heute kocht Jeannette Jaster ihre feinen Fruchtaufstriche
zwar nicht mehr daheim, sondern in einer extra dafür
angemieteten Küche, doch das Ergebnis ist immer noch das
Gleiche: kreative Marmeladen und Gelees, die mit einer
Extraportion Liebe verfeinert werden.
Obst in seiner schönsten Form
Die nostalgisch angehauchten Gläser mit Pünktchen-Haube
beherbergen raffinierte Sorten wie „Erdbeere-Lakritze“,
„Tomate“ oder „Orange-Vanille“. Das Marmeladenmädchen
selbst hat „Kirsche-Marzipan“ am liebsten.
Diverse Restaurants und Cafés haben mittlerweile Gefallen
an den feinen Marmeladen gefunden und ordern fleißig
Sonderwünsche oder Sortimentsware.
Jeannettes neuester Streich: spannende Varianten, die von
erfrischenden Sommer-Drinks inspiriert werden. So kommen
wir in den exklusiven Genuss, unser Frühstücksbrötchen
auch mal mit „Aperol-Sprizz“ oder dem fruchtigen Holun-
der-Cocktail „Hugo“ zu garnieren. Nimmersatte Schlecker-
mäuler können die handgemachten Marmeladen sogar im
Abo bestellen. Das Marmeladenmädchen kocht bis zum
heutigen Tag alle Fruchtaufstriche selbst. Nur regionales,
naturbelassenes Obst findet seinen Weg in die kleinen Weck-
gläser, die es in jeweils zwei Größen zu erstehen gibt.
Inzwischen ist Jeannette Jaster außerdem stolze Mutter von
Töchterchen Mathilda – und wir sind schon gespannt, ob
die Kleine als Mini-Marmeladenmädchen mal in Mamis
Fußstapfen treten wird …
Orange
Vanille
Erdbeere
Lakritze
Fotos:UlrichLindenthal
Nur frisches Obst vom
Markt findet seinen Weg
in die hübschen Marmela-
denmädchen-Gläser.
UNTERWEGS | 31
SÜSSES, SAURES, HERZHAFTES, FRUCH-
TIGES – WIR LIEBEN ESSEN! BEI ALL DIE-
SEN KULINARISCHEN AUSSCHWEIFUNGEN
IST EINE GUTE ZAHNPFLEGE DAS A UND O.
WAS ALLES DAZUGEHÖRT, UM DIE
BEISSERCHEN RUNDUM GESUND
UND SCHÖN ZU ERHALTEN,
VERRATEN WIR EUCH HIER:
Gesunde Zähne sind unser
Aushängeschild, und ihre Pflege
lohnt sich – so viel steht fest. Mehr
Infos, Tipps und Tricks rund ums
Thema Zahngesundheit findet
ihr unter: www.prodente.de
| AUFGEDECKT32
Profi-Pflege
Auch wenn es sicherlich Schöneres
im Leben gibt: Zweimal im Jahr
sollten wir den Zahnarzt unse-
res Vertrauens zur Prophylaxe
aufsuchen. Auch die professionelle
Zahnreinigung ist grundsätzlich
für jeden Erwachsenen sinnvoll. Sie
ist fast schmerzfrei, und am Ende
bleibt das gute Gefühl von glatt
polierten, sauberen Zähnen, wenn
man mit der Zunge darüberfährt.
Süßes oder Saures
Dass Zucker die Beißerchen auf
Dauer schädigt, wissen wir schon
längst. Doch auch Gesundheitsapo-
stel, die liebend gern zu Apfel &
Co. greifen, tun ihren Zähnen nicht
unbedingt Gutes: Die natürliche
Säure, die vor allem in Zitrusfrüch-
ten vorkommt, greift den empfind-
lichen Zahnschmelz an. Tipp: Zum
Früchteteller einfach etwas Quark
oder ein Glas Milch genießen – so
wird ein Teil der Säure neutrali-
siert. Und mit dem Zähneputzen
danach besser noch eine halbe
Stunde warten …
Zähne in Gefahr
Neben säurehaltigen Lebensmit-
teln ist vor allem das Rauchen
ein entscheidender Faktor bei
Zahnerkrankungen. Vor allem die
Wahrscheinlichkeit, eine Parodon-
tose zu entwickeln, steigt bei regel-
mäßigem Zigarettenkonsum rapide
an. Grund dafür ist das zerstörte
Immunsystem im Mundraum, das
Bakterienansammlungen begüns-
tigt. Rauchfrei leben zahlt sich so
also doppelt aus!
32 Kraftpakete
Unsere Zähne sind tagtäglich
schwer beschäftigt. 18 Tonnen
Nahrungsmittel kaut der Mensch
durchschnittlich in seinem Leben,
das sind umgerechnet 45 Schweine
oder für Vegetarier ein Brot in der
Länge von viereinhalb Kilometern.
Außerdem sind die 32 Mini-Mahl-
werke maßgeblich daran beteiligt,
dass wir fehlerfrei sprechen.
Kleine Helferlein
Schwänzen bei der Zahnzwischen-
raumpflege? Besser nicht, denn
Zahnseide, praktische Floss Picks,
Interdentalbürstchen & Co. sorgen
für eine gesunde Mundflora und
vermindern die Ausbreitung schädli-
cher Bakterien. Besonders wichtig ist
dabei die Reinigung der Zunge mit
einer speziellen Bürste – oder einem
umgedrehten Esslöffel! Abgerundet
wird das Rundumprogramm mit
einer antibakteriellen Mundspülung.
Weiß um jeden Preis?
Seit Menschengedenken gelten
weiße Zähne als Schönheitsideal.
Dank moderner Aufhellungs-
techniken, des „Bleachings“,
lassen sich unsere Beißerchen
wirkungsvoll von Verfärbungen
befreien. Generell gilt: Die
Prozedur sollte lieber vom
Zahnarzt durchgeführt werden,
da Bleachings für den heimischen
Gebrauch oft weitaus aggressivere
Wirkstoffe beinhalten, die unsere
Zähne schädigen können. Das
strahlend weiße Gebiss vom
Fachmann kostet pro Kiefer
übrigens zwischen 150und 250 €.
Welche Zahnbürste?
Bei dieser Frage scheiden sich
die Geister. Zahnpflege-Experten
empfehlen allerdings möglichst
weiche Kurzkopfzahnbürsten mit
abgerundeten Borstenenden oder
elektrische Zahnbürsten – die sind
nicht nur praktisch, sondern auch
optimal auf die Putzbedürfnisse
jedes einzelnen Zahns abgestimmt.
Creme oder Gel?
Die Wahl der richtigen Zahnpasta
ist nicht nur Geschmackssache:
Experten empfehlen klassische
Cremes mit hohem Fluoridanteil,
dieser stärkt den Zahnschmelz und
macht ihn widerstandsfähiger ge-
gen Säureattacken. Gels hingegen
„verkleben“ unter Umständen die
Zahnoberflächen und erschweren
eine spätere Reinigung, Pulver
wiederum verursachen einen zu
starken Abrieb der Zahnsubstanz.
Frühjahrsputz
Als Faustregel gilt: Die Zähne
sollten mindestens zweimal am Tag
etwa drei Minuten lang geputzt
werden. Besser noch: Zahnbürste
und -pasta im Büro deponieren und
auch nach dem Mittagessen fröhlich
drauflosreinigen. Eher schädlich als
nützlich ist dabei starkes Schrub-
ben oder Auf- und Abscheuern, so
werden die Zähne nämlich nicht
sauber, sondern eher beschädigt.
Zucker
Karies
weiß?
Zahnseide
Zahnbürste
Schmerzen!
Verfärbung! 3x täglich?
Zahnpflege
Fluorid
lächeln
Dentist
Foto:InitiativeproDentee.V.
AUFGEDECKT | 33
| VORSCHAU & IMPRESSUM
Alle Beiträge und Grafiken des brandnooz Magazins sind
urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch in Auszügen,
darf nur nach vorab schriftlicher Genehmigung durch die
brandnooz Media GmbH erfolgen. Redaktionelle Inhalte
dürfen mit Quellenangabe zitiert werden. Alle Preise sind zum
Zeitpunkt der Magazin-Veröffentlichung aktuell, können aber
Änderungen unterliegen und sind daher ohne Gewähr. Auch
die Erhältlichkeit der dargestellten Produkte kann regional un-
terschiedlich sein. brandnooz übernimmt keine Verantwortung
für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder.
Weitere Informationen zu brandnooz, Deutschlands größtem
Informationsportal für neue Lebensmittel mit mehr als
600.000 unabhängigen Produktbewertungen von Konsu-
menten für Konsumenten, unter www.brandnooz.de. Hier
können brandneue Lebensmittelprodukte bekannter Marken
getestet und bewertet werden – teilweise sogar noch vor
Markteinführung. Und hier gibt es auch noch mehr Infos zur
monatlichen brandnooz Abo- und Themen-Box mit vielen
leckeren neuen Lebensmitteln zum Überraschen lassen,
Testen und Genießen.
Impressum
Herausgeber:
brandnooz Media GmbH
Kaiser-Wilhelm-Str. 47
20355 Hamburg
Tel. +49 30 788 9100 00
nooz@brandnooz.com
Verantwortlich für den Inhalt:
Daniele Fontaniello, Johannes Nielsen
Chefredaktion: Anne-Marie Jeroch
Chef vom Dienst: Nadja Bräunig
Kreativdirektion: Catharina Kusch
Mitarbeit an dieser Ausgabe:
Kerstin Altmann, Linda Hofhus, Malte Gützlaff
Anzeigen und Media:
Katharina Hochgräfe, Stefan Munko
Druck: mediaGroup le Roux, 89155 Erbach
Erscheinungsweise: 12 x jährlich
Auflage gedruckt: 19.500
www.b
r a n d n o o z . c
o
m
SCHON MAL ZUM FREUEN:
Fotos:JohannaGollob,AltesMädchen,Shutterstock/antos777
Wir bringen Samba in Eure
Küche mit original Brasiliani-
schen Rezepten
Wir sind einem neuen
Trend auf der Spur:
Crafted Beer
erobert Bars und
Pubs weltweit
Lust auf Snacks zum
Fußball schauen? Wir zeigen
Euch gesunde Alter-
nativen zu Chips & Co
Wir suchen Euch im
Fußball
Lãnderstyling
und verlosen
10 unserer
brandneuen
Fan Boxen
34
NEU!
Das Kultgericht
im Tiefkuhlregal
Noo
zies spare
nmit
brand
nooz Cash
back
1 *
Jetzt probieren!
/hotcurryrollsWerde Fan auf
* Aktion gültig bis 31.05.2014. Hot Curry Rolls gibt es bei Penny,
Netto und tegut sowie bei Rewe im Raum Dortmund.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016brandnooz
 
Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -
Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -
Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -Hotel Feldhof
 
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - SüdtirolHotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - SüdtirolDolcevita Hotels
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016brandnooz
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016brandnooz
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014brandnooz
 
Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014
Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014
Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014Hotel Feldhof
 
Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14
Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14
Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14brandnooz
 
Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014Hotel Schulerhof
 
Hotel Paradies Katalog 2014
Hotel Paradies Katalog 2014Hotel Paradies Katalog 2014
Hotel Paradies Katalog 2014Dolcevita Hotels
 
der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019
der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019
der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019der daberer . das biohotel
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015brandnooz
 

Was ist angesagt? (20)

Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 052014
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 06/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 01/2016
 
Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -
Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -
Hotel Feldhof****s - Wellness und Wandern in Südtirol - Hotelprospekt -
 
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - SüdtirolHotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Feldhof****s, Naturns - Südtirol
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 04/2016
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 3/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 10/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 07/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 02/2016
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014
 
Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014
Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014
Hotel Feldhof****s Sommerkatalog 2014
 
Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14
Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14
Brandnooz nooz magazin ausgabe 03/14
 
Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014
 
Hotel Paradies Katalog 2014
Hotel Paradies Katalog 2014Hotel Paradies Katalog 2014
Hotel Paradies Katalog 2014
 
der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019
der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019
der daberer . das biohotel - Prospekt 2018 2019
 
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 02/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 08/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 05/2015
 
Hotel Paradies Sommerkatalog 2014
Hotel Paradies Sommerkatalog 2014Hotel Paradies Sommerkatalog 2014
Hotel Paradies Sommerkatalog 2014
 

Andere mochten auch

Artshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia Oquendo
Artshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia OquendoArtshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia Oquendo
Artshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia OquendoSonia Oquendo
 
Protocolo de servicio y atención 2014
Protocolo de servicio y atención  2014Protocolo de servicio y atención  2014
Protocolo de servicio y atención 2014Adm Uniandinos
 
Bda H1000 211204
Bda H1000 211204Bda H1000 211204
Bda H1000 211204guest0a455b
 
Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010gunnar67
 
Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010gunnar67
 
Photosenfolie 0
Photosenfolie 0Photosenfolie 0
Photosenfolie 0annagalore
 
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromSicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromerhard renz
 
SMS Eventlösungen von hiogi
SMS Eventlösungen von hiogiSMS Eventlösungen von hiogi
SMS Eventlösungen von hiogiBjörn Behrendt
 
UpStart FHNW Olten
UpStart FHNW OltenUpStart FHNW Olten
UpStart FHNW OltenAtizo AG
 
Energieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregionEnergieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregionerhard renz
 
Planos
PlanosPlanos
PlanosYunae
 
ECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANA
ECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANAECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANA
ECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANAMarianaAvalos1
 

Andere mochten auch (20)

Artshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia Oquendo
Artshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia OquendoArtshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia Oquendo
Artshirt Prospekt Design blueflower von Bettina Piton und Sonia Oquendo
 
Protocolo de servicio y atención 2014
Protocolo de servicio y atención  2014Protocolo de servicio y atención  2014
Protocolo de servicio y atención 2014
 
938 Fachee
938 Fachee938 Fachee
938 Fachee
 
Bda H1000 211204
Bda H1000 211204Bda H1000 211204
Bda H1000 211204
 
Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010Coachingausbildung bbh 2010
Coachingausbildung bbh 2010
 
Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010Coachingausbildung 2010
Coachingausbildung 2010
 
Photosenfolie 0
Photosenfolie 0Photosenfolie 0
Photosenfolie 0
 
Ausschreibung Standardaktivitäten 2014
Ausschreibung Standardaktivitäten 2014Ausschreibung Standardaktivitäten 2014
Ausschreibung Standardaktivitäten 2014
 
Ausschreibung weite winterwelten_de_2012_13
Ausschreibung weite winterwelten_de_2012_13Ausschreibung weite winterwelten_de_2012_13
Ausschreibung weite winterwelten_de_2012_13
 
Die 10 Gebote
Die 10 GeboteDie 10 Gebote
Die 10 Gebote
 
ADA 2
ADA 2ADA 2
ADA 2
 
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromSicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
 
SMS Eventlösungen von hiogi
SMS Eventlösungen von hiogiSMS Eventlösungen von hiogi
SMS Eventlösungen von hiogi
 
Facebook Chronik für Fanpages
Facebook Chronik für FanpagesFacebook Chronik für Fanpages
Facebook Chronik für Fanpages
 
Facebook handbuch part2
Facebook handbuch part2Facebook handbuch part2
Facebook handbuch part2
 
UpStart FHNW Olten
UpStart FHNW OltenUpStart FHNW Olten
UpStart FHNW Olten
 
Ausschreibung kurzreisekampagne d2013
Ausschreibung kurzreisekampagne d2013Ausschreibung kurzreisekampagne d2013
Ausschreibung kurzreisekampagne d2013
 
Energieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregionEnergieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregion
 
Planos
PlanosPlanos
Planos
 
ECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANA
ECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANAECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANA
ECONOMIA EN 3D AVALOS MARIANA
 

Ähnlich wie Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 06/2014

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015brandnooz
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015brandnooz
 
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015brandnooz
 
Mit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs JahrMit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs JahrE.I.S
 
Rezeptbuch
RezeptbuchRezeptbuch
Rezeptbuchcincin
 
Teatox 7-day-detox
Teatox 7-day-detoxTeatox 7-day-detox
Teatox 7-day-detoxteatox
 
Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...
Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...
Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...Vorname Nachname
 
Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2
Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2
Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2Guido Göbel
 
Gluecksrezepte 2
Gluecksrezepte 2Gluecksrezepte 2
Gluecksrezepte 2Sylvi O.
 
Die Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitDie Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitE.I.S
 
Steinschaler Genussgarten
Steinschaler GenussgartenSteinschaler Genussgarten
Steinschaler GenussgartenJohann Weiss
 
Weihnachtspräsente für kunden 2015
Weihnachtspräsente für kunden  2015Weihnachtspräsente für kunden  2015
Weihnachtspräsente für kunden 2015Christian Fischer
 
Culinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimes
Culinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimesCulinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimes
Culinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimesRoland Marti
 

Ähnlich wie Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 06/2014 (17)

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015
brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 04/2015
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 09/2015
 
Gesund kochen. Gesund leben.
Gesund kochen. Gesund leben.Gesund kochen. Gesund leben.
Gesund kochen. Gesund leben.
 
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015
Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2015
 
Mit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs JahrMit Eis Durchs Jahr
Mit Eis Durchs Jahr
 
Newsletter_Juli
Newsletter_JuliNewsletter_Juli
Newsletter_Juli
 
Rezeptbuch
RezeptbuchRezeptbuch
Rezeptbuch
 
Teatox 7-day-detox
Teatox 7-day-detoxTeatox 7-day-detox
Teatox 7-day-detox
 
Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...
Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...
Tellofix, Wiberg, Moguntia, Raso und Caldos del Norte - Produktübersicht Supp...
 
Gänseleberterrine-Holy.pdf
Gänseleberterrine-Holy.pdfGänseleberterrine-Holy.pdf
Gänseleberterrine-Holy.pdf
 
Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2
Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2
Gluecksrezepte_fuer_jeden_Tag_2v2
 
Gluecksrezepte 2
Gluecksrezepte 2Gluecksrezepte 2
Gluecksrezepte 2
 
Die Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitDie Neue Eiszeit
Die Neue Eiszeit
 
Steinschaler Genussgarten
Steinschaler GenussgartenSteinschaler Genussgarten
Steinschaler Genussgarten
 
Weihnachtspräsente für kunden 2015
Weihnachtspräsente für kunden  2015Weihnachtspräsente für kunden  2015
Weihnachtspräsente für kunden 2015
 
Rifugi del gusto 2013
Rifugi del gusto 2013Rifugi del gusto 2013
Rifugi del gusto 2013
 
Culinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimes
Culinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimesCulinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimes
Culinaria oktober 2013 tiramisu rosso erdbeerlimes
 

Brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 06/2014

  • 1. MagazinNOOZM I T B R A N D N O O Z N E U E P R O D U K T E & T R E N D S E R L E B E N W W W. B R A N D N O O Z . C O M A U S G A B E 0 6 / 2 0 1 4 1€unverbindlichePreisempfehlung Lust auf Brunch!Herzhaft, deftig und süß COUSCOUS & CO. Kreative Alleskönner Im Interview: Loacker International in aller Munde 1 Unterm Sternenhimmel Mit den Lieben draußen feiern
  • 2. 2
  • 3. -lich, Eure Anni Jeroch & Euer brandnooz Team Foto:BonneMaman(Titel) darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Anni Jeroch, und ich bin Wahl-Berlinerin mit norddeutschen Wur- zeln. Von nun an ist es meine Aufgabe, Euch als neue Chefredakteurin des NOOZ Magazins allerlei Essens- und Lesenswertes zu servieren. Den Anfang machen zwei meiner Lieblingsthemen: das Frühstück und seine große Schwester, der Brunch. Für mich persönlich gibt es nichts Schöneres, als die Wochenenden mit ausgedehnten Frühstücksgelagen zu krönen. Beim Brunch hingegen verbindet sich herzhaftes Mittagessen mit feinem Frühstück zu einer abwechs- lungsreichen Einheit, die für jeden das Richtige in petto hat. Passend dazu verraten wir Euch die besten Tipps und Tricks für herrliche lockere Pfannkuchen oder „Pancakes“, die nicht nur in Amerika ein schmackhafter Bestandteil des morgendlichen Essrituals geworden sind. Neben all diesen reichhaltigen Köstlichkeiten darf auch die Gesundheit nicht zu kurz kommen: Cremige Smoo- thies und nahrhaftes Couscous sorgen dafür, dass wir fit in den Sommer starten. Dermaßen gut gestärkt, statten wir anschließend noch dem Hamburger Marmeladen- mädchen einen Besuch ab und lassen uns von seinen fruchtigen Kreationen verführen. Um den Zuckerkonsum nicht auf die Spitze zu treiben, verraten wir Euch, was es mit dem neuen, natürlichen Süßungsmittel Stevia so auf sich hat – und das freut natürlich auch unsere Zähne! Nooz Promotion Neue Pro- dukte zum Ausprobieren Mhm... Rezepte Lust auf Brunch! Nooz Gewinnspiel Wir verlosen 30 Pakete von Ovofit Hot Curry Rolls Tipps & Tricks Pfannkuchen Schöner Leben Tanzen unterm Sternenzelt 10 Fakten über Couscous & Co. Mhm... Rezepte Couscous Im Interview: Loacker International in aller Munde Im Trend Stevia, süßes Leichtgewicht Genusswelt Fruchtig, cremig, Smoothie! Unterwegs Aufgespürt: das Marmeladenmädchen Aufgedeckt Auf den Zahn gefühlt Vorschau & Impressum S. 4 S. 6 S. 15 S. 16 S. 18 S. 20 S. 22 S. 24 S. 26 S. 28 S. 30 S. 32 S. 34 INHALT IM HEFT | Erdbeere Lakritze 3
  • 4. Neue Produkte zum Ausprobieren. Produkt NOOZ HAFERVOLL Flapjacks Öder Müsliriegel war gestern: Flapjacks von HAFERVOLL sind kleine Kraftpakete aus feinsten Zutaten. Jedes einzelne Exemplar wird liebevoll gebacken und kommt komplett ohne raffinierten Zucker, synthetische Zutaten und Milchprodukte aus. Müsli im Kompaktformat, kernig-gesund, vielseitig und extra lecker. UVP € 1,99 (pro Stück) Chio Chips Exxtra Deep Sweet Chili & Grilled Steak Exxtra lecker snacken: Die neuen Chio Chips Exxtra Deep präsentieren sich intensiv gewürzt, besonders knusprig und mit einzigartigem Wellenschnitt. Nur die besten Kartoffeln werden in dicken Scheiben verarbeitet – daher der außerordentlich krosse Biss. Die raffinierten Sorten „Sweet Chili“ und „Grilled Steak“ sorgen für aromatische Gaumenfreuden mit dem gewissen Etwas. UVP € 1,99 (100 g) Nudossi Strips Die Chocolatiers und Konditoren von Vadossi aus Radebeul bei Dresden sind echte Experten in Sachen süßer Verführung. Ihre Nuss-Nougat-Creme „Nudossi“ kommt jetzt in praktischen Single-Strips daher – perfekt fürs sommerliche Freiluft-Frühstück. Da freuen sich die Brötchen! UVP € 0,79 (72 g) | NOOZ PROMOTION4
  • 5. Gü Himbeer & Weiße Schokoladenmousse Eine himmlische Verbindung: Samtig-weiche Mousse aus weißer Schokolade trifft auf tiefrote, angenehm erfrischende Himbeerzu- bereitung. Das deliziöse Dessert-Du- ett in stilvollen Glasschälchen verwöhnt Feinschmecker diesen Sommer und garantiert Genussmo- mente der Extraklasse. UVP € ca. 3,49 (2 x 83 g) VENGA Functional Infusions Sagen Durststrecken den Kampf an: die leckeren Funktionsgetränke von VENGA. Frucht-Fans dürften Gefallen an den feinen Säften finden, die mit natürlichen Tee-Extrakten und essenziellen Mineralstoffen abgerundet wurden. Wasserliebhaber erfrischen sich mit dem „Functional Water“ in den spritzigen Geschmacksrichtungen Apfel und Zitrone – ganz ohne künstliche Zusatzstoffe! Preis je nach Händler (500 ml) Grilloumi Original und Premium Griechischer Grillkäse Wer kulinarisch gerne mächtig Eindruck schindet, der serviert dieses Jahr „Grilloumi“ Grillkäse aus Kuh- bzw. Ziegen- und Schafsmilch. Auf dem Rost oder in der Pfanne erhält die griechische Köstlich- keit eine goldene Farbe, knusprige Oberfläche und saftige Konsistenz. Tipp: Zu frischem Salat oder als vegetarischen Burger servieren. UVP € ca. 2,99 (200 g) THOMY Knoblauch Mayo Mit der „Knoblauch Mayo“ bringt THOMY herzhafte Abwechslung auf den Grillteller. Die cremige Mayo mit aromatischem Knoblauch in der praktischen Standtube passt ideal zu Steaks, Frikadellen oder Schnitzeln. Sie wird ohne Geschmacksverstärker, Konservierungs- und Farbstoffe hergestellt. UVP € 1,59 (150 ml) NOOZ PROMOTION | 5
  • 6. LUST AUF BRUNCH!WAS GIBT ES SCHÖNERES, ALS AN DEN WOCHENENDEN AUSGIEBIG ZEIT MIT DEN LIEBSTEN ZU VERBRINGEN? BESONDERS SPASS MACHT ZUM BEISPIEL EIN AUSGEDEHNTES BRUNCH-REN- DEZVOUS, BEI DEM SÜSSE UND HERZHAFTE KÖST- LICHKEITEN DIE GEDECKTE TAFEL ZIEREN. LASST EUCH VON UNSE- REN LECKEREN REZEPT-IDEEN INSPIRIEREN … | MHM... REZEPTE6
  • 7. Bunt gefüllte Eier Zutaten für 24 Eihälften 12 100 g 100 g 1 EL 5 Stängel 2 EL 3 EL 2 EL 2 1 EL 1 EL ¼ TL 1-2 Msp. 2½ EL ½-1 TL 1 EL GRUNDMASSE EIER (M) FRISCHKÄSE CREME FRAICHE SENF PFEFFER, SALZ GRÜNE FÜLLUNG BASILIKUM, PETER- SILIE UND DILL PISTAZIENKERNE CREME FRAICHE SAHNE PFEFFER, SALZ ROTE FÜLLUNG SARDELLENFILETS KAPERN TOMATENMARK KRÄUTER DER PROVENCE HARISSA SALZ GELBE FÜLLUNG MAYONNAISE CURRYPULVER MANGOCHUTNEY ODER ORANGEN- MARMELADE SALZ 1. Die Eier anpieksen und in kochendem Wasser in 10 Min. gar kochen. Aus dem Wasser nehmen, kalt abschrecken, leicht abkühlen lassen, dann pellen. Eier längs halbieren und die Eigelbe heraus- heben. Für die Grundmasse die Ei- gelbe durch ein feinmaschiges Sieb streichen und gut mit Frischkäse, Crème fraîche und Senf verrühren (geht gut mit dem Handrührgerät). Mit Salz und Pfeffer würzen und dritteln. 2. Für die grüne Füllung die Kräu- ter waschen, trocken schütteln, Blättchen und Spitzen abzupfen und hacken. Pistazien ebenfalls fein hacken. Beides mit Crème fraîche und Sahne pürieren. Das Püree mit einem Drittel der Eigelbmasse verrühren, salzen und pfeffern. 3. Für die rote Füllung die Sardellen und Kapern möglichst fein hacken. Beides mit Tomaten- mark, Kräutern der Provence und Harissa sowie mit einem Drittel der Eigelbmasse vermengen und vorsichtig mit Salz würzen. 4. Für die gelbe Füllung Mayonnai- se, Currypulver und Mangochut- ney oder Orangenmarmelade mit dem übrigen Drittel der Eigelb- masse verrühren und mit Salz abschmecken. 5. Jeweils eine der drei Füllungen in einen Spritzbeutel füllen und nacheinander in je acht Eiweißhälf- ten füllen. Tipp: Zur Deko- ration passen perfekt Dillzweig- lein, evtl. mit einer gegarten Garnele. Tipp: Zur Deko- ration jeweils ein Basilikumblãtt- chen und schwarze Olivenringe oder Tomatenwürfel- chen Tipp: Zur Deko- ration Korian- derblãttchen und gehackte, geröstete, gesalzene Cashew- kerne MHM... REZEPTE | AlleFotosundRezepte:GräfeundUnzerVerlag,JörnRynio 7
  • 8. AlleFotosundRezepte:GräfeundUnzerVerlag,JörnRynio 1. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abzupfen und hacken. Kartoffeln in kaltem Wasser mit einer Bürste abschrub- ben, dann halbieren. Ein Back- blech mit 2 EL Öl einfetten. 2. Die Schnittfläche der Kartoffeln mit übrigem Öl bepinseln. Auf ein Drittel der Kartoffeln Rosmarin, auf das zweite Drittel gemischt Se- sam und Schwarzkümmel streuen und auf den Rest Kümmel. Alle Kartoffeln mit ca. 2 EL Meersalz würzen. Dann die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech legen. Das Blech in den Ofenkartöffelchen mit Avocadodip Zutaten für 4 Portionen 1 1,2 kg 5 EL 2 EL 1 EL 2 EL 2 2 EL 3 200 g ¾ TL 1 OFENKARTOFFELN ZWEIG ROSMARIN KARTOFFELN OLIVENÖL SESAM SCHWARZKÜMMEL KÜMMELSAMEN GROBES MEERSALZ AVOCADODIP REIFE AVOCADOS FRISCH GEPRESSTER LIMETTENSAFT FRÜHLINGSZWIEBELN FRISCHKÄSE SALZ PFEFFER GEMAHLENER KREUZKÜMMEL FLEISCHTOMATE vorgeheizten Ofen schieben (Mitte, Umluft nicht empfehlenswert) und ca. 45-50 Min. garen. 3. Inzwischen die Avocados halbieren, Kerne entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen, mit einer Gabel zermusen und mit Limettensaft verrühren. Frühlingszwiebeln wa- schen, putzen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Mit dem Frischkäse unter das Avocadomus rühren und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Die Tomate waschen, vierteln, Stielansatz und Kerne entfernen und klein würfeln. Kurz vor dem Servieren unter den Dip heben und mit den heißen Kartoffeln servieren. Lust auf Brunch oder auf der Suche nach köstlichen Koch-Kreationen fürs Büfett? Abwechslungsreiche Rezept-Ideen für wirklich jeden Geschmack findet ihr in Tanja Dusys Büchlein „Brunch & Büfett“ vom GU Verlag: € 9,99 (ISBN: 3833808276) Tipp: Auch Ra- dieschen- oder Olivenbutter lassen sich prima dazu servieren. | MHM... REZEPTE8
  • 9. Zutaten für 12 Portionen 1. Mehl und ½ TL Salz mi- schen. Die Butter klein würfeln und darauf verteilen. 1 Ei und 2-3 EL kaltes Wasser dazuge- ben. Alles mit einem Messer zerhacken, dann mit den Hän- den verkneten. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Min. kühlen. 2. Inzwischen Brokkoli waschen, putzen, in Röschen brechen, den Stiel in Stifte schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 5 Min. bei mittle- 250 g 125 g 5 600 g 200 g 150 g 200 g 5 EL MEHL SALZ KALTE BUTTER EIER BROKKOLI GEKOCHTER SCHINKEN BERGKÄSE SAHNE PFEFFER FRISCH GERIEBENE MUSKATNUSS HASELNUSSBLÄTTCHEN Brokkoli- Quiche rer Hitze garen, in ein Sieb gießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Schinken würfeln, Käse entrinden und reiben. Restliche Eier mit Sahne verquirlen und kräftig mit Salz und Pfeffer und Muskatnuss würzen. 3. Den Backofen auf 200°C vorhei- zen. Die Form fetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Form legen, dabei einen 4 cm hohen Rand formen. Brokkoli, Schinken und Käse mischen und darauf verteilen, Haselnüsse darüberstreuen und mit Eiersahne begießen. Im heißen Backofen (Mitte, Umluft 180°C) in ca. 45 Min. goldbraun backen. MHM... REZEPTE | 9
  • 10. | MHM... REZEPTE AlleFotosundRezepte:SchneiderWeisse 250 g 4 1 1 1 1 1 EL 2 EL SAUERKRAUT GROSSE KARTOFFELN BLUTWURST LEBERWURST ZWIEBEL EI GRIEBENSCHMALZ SAUERRAHM FRISCHER MAJORAN PFLANZENÖL SALZ, PFEFFER Lasagne mit Blut- und Leberwurst Zutaten für 4 Portionen 1. Für die Reiberdatschi vier große Kartoffeln schälen, reiben und mit einem Ei und 2 EL Sauerrahm so- wie Salz und Pfeffer gut verrühren. Anschließend in einer beschich- teten Pfanne mit Pflanzenöl zu esslöffelgroßen Küchlein goldgelb backen. 2. Für das Blut- und Leberwurst- gröstl die gehackte Zwiebel mit dem Griebenschmalz anschwitzen. Die Würste enthäuten, grob zerklei- nern, in der Pfanne anrösten und etwas frischen Majoran dazugeben. Reiberdatschi mit dem erwärmten Sauerkraut und dem Gerösteten in drei Lagen (wie auf dem Bild) anrichten und nach Belieben deko- rieren – fertig!1. Spitzkohl klein schneiden und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Mit Essig, Honig und Olivenöl abschmecken und kräftig vermengen. Im Anschluss ziehen lassen. Marinierte Bratwürste auf Spitzkohl Zutaten für 2 Portionen 1 3 EL 5 EL 12 1 3 EL 2 ¼ l KLEINER SPITZKOHL KÜMMEL (GEMAHLEN) WEINESSIG OLIVENÖL BRATWÜRSTE ROTE ZWIEBEL SÜSSER SENF LORBEERBLÄTTER TAP7 UNSER ORIGINAL GEMÜSEBRÜHE PETERSILIE, HONIG, SALZ, PFEFFER 2. Bratwürste auf dem Grill gleich- mäßig braun anrösten. Zwiebel schälen und zu halben Ringen schneiden. Ein paar Ringe beisei- telegen, den Rest andünsten. 3. Senf und Lorbeerblätter hinzu- geben, mit Schneider Weisse TAP7 Unser Original ablöschen und einreduzieren. 4. Zuletzt mit der Brühe auffüllen. Den Sud mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Die Bratwürs- te halbieren und mit dem Sud übergießen. Spitzkohlsalat auf einem Teller anrichten, Bratwürste darauf drapieren. Das Ganze mit den verbliebenen Zwiebelringen und frischer Petersilie garnieren. Zusammen mit einer getoasteten Scheibe Schwarzbrot servieren. 10
  • 11. Promotion Perfekt zu deftigen Speisen: Die Weissbiere von Schneider Weisse stehen für naturbelassenen Genuss mit typisch würzigem Geschmack. Angewandt wird ein heute seltenes, handwerkliches Brauverfahren mit einer Hauptgärung im offenen Bottich und anschließender echter Flaschen- gärung. Die vielfach ausgezeichnete Qualität von TAP7 Unser Original begeistert Feinschmecker auf der ganzen Welt. www.schneider-weisse.de/bezugsquellen UVP € 15,99 (20 x 0,5 l) Zutaten für 4 Portionen 1. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Dann das Weißbrot wür- feln und in Butter goldgelb rösten. Anschließend den Serrano-Schin- ken in der Pfanne kross anbraten. 2. Für die Vinaigrette Granatapfel- essig mit Salz, weißem Pfeffer, 1 TL Honig und etwas Sonnenblu- menöl verschlagen. 3. Feldsalat mit Tomaten, Dres- sing, Croûtons und Schinken auf Tellern anrichten, mit Balsamico- creme dekorieren. 12 4 Scheiben 4 Scheiben FRISCHER FELDSALAT KIRSCHTOMATEN WEISSBROT SERRANO-SCHINKEN BUTTER GRANATAPFELESSIG SALZ, WEISSER PFEFFER HONIG SONNENBLUMENÖL BALSAMICOCREME Feldsalat mit Serrano- Schinken und Croûtons MHM... REZEPTE | 11
  • 12. Zutaten für 10 Stück 1. Mehl mit Zucker mischen. But- ter in Stückchen und das Wasser daraufgeben. Alles mit einem Mes- ser durchhacken, sodass trockene Krümel entstehen. Dann alles zügig mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. 2. Eine Tarteform (26 cm Durch- messer) fetten. Teig auf bemehlter 4 (ca. 900 g) 1 EL 2 TL 20 g 150 g 225 g 30 g 130 g 2-3 EL BELAG SÄUERLICHE ÄPFEL ZITRONENSAFT GESCHMOLZENE BUTTER PINIENKERNE BONNE MAMAN APFEL-GELEE MÜRBETEIG MEHL ZUCKER BUTTER KALTES WASSER APFELTARTE MIT APFEL-GELEE Fläche rund ausrollen und in die Form legen, dabei den Rand hoch- drücken. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Form ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen. 3. Äpfel abspülen, vierteln, entkernen und die Apfelviertel in dünne Spalten schneiden. Den Teig damit fächerförmig belegen. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Butter bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas: Stu- fe 3-4, Umluft: 180°C) ca. 25 Min. backen. 4. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne rösten. Apfel-Gelee auf dem noch heißen Kuchen verteilen und die Pinienkerne daraufstreuen. Die Tarte lauwarm oder ausgekühlt servieren. GEFÜLLTE CRÊPES MIT APFELDESSERT Zutaten für 4 Portionen 250 g 4 ½ l 1 EL 50 g 1-4 Gläser MEHL EIER (M) MILCH VANILLEZUCKER BUTTER ODENWALD APFELDESSERT (SORTEN NACH WAHL) AlleFotosundRezepte:BonneMaman | MHM... REZEPTE12
  • 13. 100 g 50 g 2 100 g 1 TL 225 g 2 TL 1 Glas (370 ml) 300 g 50 g (gesiebt) 12 RÜHRTEIG WEICHE BUTTER ZUCKER EIER (M) BONNE MAMAN CARAMEL ABGERIEBENE BIO-ZITRONENSCHALE MEHL BACKPULVER ODENWALD WILD-PREISELBEEREN AUSSERDEM DOPPELRAHMFRISCHKÄSE PUDERZUCKER PAPIERBACKFÖRMCHEN 1. Butter cremig rühren. Nach und nach Zucker, Eier, Caramel und Zitronenschale unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und darübersieben. Zügig unterrühren. 12 gehäufte TL Wild-Preiselbeeren zum Garnieren abnehmen und beiseitestellen. Die übrigen Preisel- beeren unter den Teig rühren. 2. In die Mulden eines Muffin- blechs Papierbackförmchen setzen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas: Stu- fe 3-4, Umluft: 180°C) ca. 20-25 Min. backen. Auskühlen lassen. 3. Frischkäse mit Puderzucker verrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Zacken- tülle füllen. Auf die Cupcakes einen Frischkäsekranz spritzen und diesen mit den restlichen Preisel- beeren füllen. CUPCAKES CARAMEL-PREISELBEER Zutaten für 12 Stück 1. Mehl, Eier, Vanillezucker und Milch zu einem glatten Teig verrühren. Geschmolzene Butter unterrühren, eventuell noch etwas Milch dazugeben, wenn der Teig zu trocken ist. Den Teig kurz ruhen lassen. 2. In einer sehr heißen Pfanne Butter schmelzen. Einen halben Schöpflöffel Teig in die Pfanne ge- ben. Die Crêpes jeweils 3 Min. von jeder Seite goldbraun backen. 3. Auf die abgekühlten Crêpes mittig je 3-4 El Apfeldessert einer Sorte geben und einrollen. Nach Wunsch jeden Crêpe mit einer anderen Sorte Apfel- dessert füllen. Tipp: Die Crêpes mit unterschiedlichen Sorten Apfeldessert füllen und nebeneinan- der anordnen, sodass ein farbenfrohes Arrangement entsteht. MHM... REZEPTE || MHM... REZEPTE 13
  • 14. LECKERE WAFFEL, ZARTSCHMELZENDE CREME – DIE WAFFELN VON LOACKER SIND EINFACH NUR ZUM DAHINSCHMELZEN. WIR VERRATEN EUCH, WARUM! Qualität, die man schmeckt Loacker verwendet für seine Produkte keine gehärteten Fette, sondern ausschließlich natürliches, geschmacksneutrales, ungehärtetes Kokosöl, was sich zusammen mit der reinen Vollmilch- und dunklen Schokolade unmittelbar auf das Genusserlebnis auswirkt: Der nied- rige Schmelzpunkt von Kokosöl lässt die Creme zwischen den knusprigen Waffelblättern leichter im Mund schmelzen – und sorgt so für den absoluten Traumgenuss aus Waffeln, Haselnusscreme und Schokolade! Zarte Waffel in Konditorqualität „Natürlicher Genuss“ ist die Phi- losophie, die Grundlage für jedes Stück Schokofeingebäck, das die Produktionsstätten von Loacker ver- lässt. Der Gründer Alfons Loacker war Konditormeister und ein großer Freund von Haselnuss-Creme. Damals, im Jahre 1925, war der Herstellungsprozess noch reine Handarbeit. Doch auch heute wird der Teig für die Waffelblätter der Loacker Produkte nach traditio- nellem Konditor-Rezept zubereitet und in klassischen Waffeleisen ge- backen, ganz wie in der heimischen Küche. Auch das klare Gebirgs- wasser und die reine Luft an den Loacker Konditorstätten zu Füßen Ein Traum aus Haselnüssen und Kakao Loacker folgt seinem Credo seit nunmehr 86 Jahren und setzt lediglich natürliche Aromaträger wie Haselnüsse, Kakao und Bour- bon-Vanille in den Rezepturen ein. Für fruchtige Kompositionen kom- men ausschließlich reine Fruchtsäf- te in Frage. Dieser Umstand allein macht schon Lust auf einen zart schmelzenden Bissen des schoko- ladenüberzogenen Gebäcks. Doch geht Loacker bei der Veredelung der natürlichen Rohstoffe noch viel weiter: Die Haselnüsse, die Loacker für die Waffel-Feingebäcke verwen- det, kommen ausschließlich von ausgewählten Lieferanten aus dem sonnigen Süden Italiens. Sind sie einmal angeliefert, werden sie char- genweise frisch geknackt, gereinigt und schonend geröstet. So bleibt das typisch frische Aroma der Nüs- se erhalten. Anschließend werden sie so lange gemahlen und feinge- walzt, bis sie zu zart schmelzenden Cremes veredelt werden können. Dieser Arbeitsschritt ist mit dem Conchieren von Schokolade zu ver- gleichen: Je länger conchiert wird, desto feiner und zart schmelzender wird das Ergebnis. der Südtiroler Berge sind dabei Ga- ranten für die erstklassige Qualität der Süßwaren. Promotion Ein unwiderstehliches Nasch-Trio: Vollmilch-, Zartbitterschokolade und exotische Kokosflo- cken geben den Loacker-Waffeln eine besonders knusprig-feine Note, die weltweit beliebt ist. 14
  • 15. Schickt das Lösungswort bis zum 30.06.2014 mit dem Betreff „Junirätsel“ an nooz@brandnooz.de! Lösungswort: AlleFotos:HotCurryRolls Runter 1. Zahnarztwerkzeug 2. Zutat Pfannkuchen 3. Heimatstadt der Currywurst 4. Veraltet: Zahnarzt 5. Brunch: ... und Lunch 7. Bestandteil von Hirse Quer 6. Anderes Wort für Pfannkuchen 8. Couscous wird hergestellt aus Grieß, Gerste oder … 9. Honigkraut 10. Ganzfruchtgetränk Das brandnooz Kreuzworträtsel Wir verlosen zusammen mit HOT CURRY ROLLS 30 Fanpakete! Promotion Unter allen Einsendungen verlosen wir 30 Fanpakete, bestehend aus einer lässigen Messenger Bag, einem praktischen Schneidebrett, einem Untersetzer, einem Ener- gy-Shot und 6 leckeren HOT CURRY ROLLS, die per Kurier tiefgekühlt zu euch nach Hause kommen! Mehr Infos zu den leckeren Würstchen im Teigmantel gibt’s auf der Facebook Seite: www.facebook.com/hotcurryrolls. Bis Ende Juni findet dort auch noch ein attraktives Gewinnspiel statt. GEWINNSPIEL | 15
  • 16. ES GIBT 100 GUTE GRÜNDE, ENDLICH MAL WIEDER PFANNKUCHEN AUFZUTISCHEN! DER BESTE VON ALLEN: GUT GEMACHTE. Promotion Mit den Diamant Eierpfannkuchen kann wirklich jeder ein leckeres Gericht zubereiten! Egal, ob als süßer Erdbeer-Sahne-Eierpfannkuchen zum Dessert oder aber als Speckpfannkuchen für den herzhaften Appetit – Diamant Eierpfannkuchen sind für die verschiedensten Kreationen bestens geeignet. Weitere Rezeptideen, zum Beispiel für eine Pfannkuchen-Kiwi-Torte im Glas oder auch leckere Wrap’n Roll Rezepte, gibt es unter: www.ichliebebacken.de. UVP € 1,39 (250 g) | TIPPS & TRICKS16
  • 17. Pancake-Sonntag. Für wunder- bar fluffige Exemplare wie in den USA: 90 g Mehl, 1 TL Backpulver, 15 g Zucker, Prise Salz, 100 ml Milch, 15 g geschmolzene Butter, 1 Ei. Wichtig: Zutaten nicht zu lange rühren, sonst werden die Pancakes hart. Ein Muss: Ahornsirup. Jetzt wird’s gemütlich: Bereits fertige Pfannkuchen auf einen Teller schichten. Wichtig: Werden Pfann- kuchen mit wenig Zucker bestreut bzw. bei der herzhaften Variante mit Butter bestrichen, kleben sie garantiert nicht zusammen. Ab in den Ofen bei höchstens 80°C. Fliegende Pfannkuchen sind nicht jedermanns Ding. Besser: Pfannkuchen mit einem Topfdeckel bedecken und die Pfanne umdrehen – Vorsicht heiß! Pfannkuchen anschlie- ßend vom Topfdeckel wieder in die Pfanne gleiten lassen und zu Ende backen. Schon mal „Blini“ probiert? Die kleinen, dicken Hefeteig-Pfannkuchen kommen aus Russland und sind erstaunlicherweise Vorspeise, Beilage und Dessert in einem. Unser Frühlingsfavorit: Blini mit Ziegencreme und Roter Bete – ein Gedicht! Die französische Pfannkuchen-Variante Crêpe sollte hauchdünn sein. Fertiger Teig wird in eine beschichtete Pfanne gegossen und durch langsames, kreisförmiges Schwenken bis an den Rand verteilt. Wie in Frankreich: Etwas Öl oder Butter im Teig macht ihn extra knusprig. Rundherum schön Zauber Zucker! Teig mit Schuss Damit Pfannkuchen nicht nach süßem Mehl-Rührei schmecken, kommt es auf das richtige Verhältnis von Mehl und Eiern an. Tipp vom Profi für super lockeren Teig: Mindestens ein Eiweiß zu Schnee schlagen und am Schluss vorsichtig unterheben. Immer locker bleiben Nicht nur Kinder lieben Pfannkuchen mit Zimt und Zucker. Tipp: Die süße Mischung schmeckt besonders aromatisch, wenn man eine Zimtstange ins Zuckerglas steckt. So nimmt der Zucker mit der Zeit ein leichtes Zimtaroma an. Hat der Pfann- kuchenteig nicht die richtige Konsistenz und ist zu fest, hilft ein Schuss Milch. Alternative für die Extraportion Lockerheit: Ein Schuss Sprudel- wasser macht müde Teige munter. andere Länder andere Sitten! G d Morning! Zeit zum Kuscheln 80°C Fotos:Shutterstock/CGissemann TIPPS & TRICKS | 17
  • 18. WENN DUFTENDE BLUMEN, SURRENDE BIENEN UND ZWITSCHERNDE VÖGEL DIE SZENERIE PRÄGEN, IST ES AN DER ZEIT, DIE WARME JAHRESZEIT AUS- GIEBIG MIT DEN LIEBS- TEN ZU FEIERN. UNSERE HÜBSCHEN DEKO-IDEEN BENÖTIGEN NUR WENIGE HANDGRIFFE, UM JEDES GARTENFEST IN EINEN WAHREN SOMMERNACHTS- TRAUM ZU VERWANDELN. TANZEN UNTERM STERNENZELT AlleFoto:Shutterstock/DrinevskayaOlga,Phase4Studios,Phaendin,aliasemma Tipp: Die hübschen Fãhnchen lassen sich auch toll als individuelle Namens- schilder oder als Deko in exotischen Cocktails verwenden. Fãhnchen im Winde Selbstgemachte Torten, zuckersüße Cupcakes und andere Leckerbissen schmeißen sich in Schale: Diese kleinen Wimpel aus bunt gemusterten Papierresten verleihen dem sommerli- chen Büfett eine verspielte Note. MATERIAL HOLZSPIESSCHEN, SCHERE, ETWAS KLEBSTOFF ODER TRANSPARENTES KLEBEBAND, BUNTES PAPIER 1. Obere Spitze der Spießchen glatt abschneiden. 2. Kleine Fähnchen in gewünschter Größe aus Papier ausschneiden (wer mag, kann eine passende Schablone anfertigen) und mit Klebeband oder Kleber am Spießchenende fixieren. 3. Die fertigen Wimpel im Gebäck platzieren – schon fertig! | SCHÖNER LEBEN18
  • 19. Was gibt es Schöneres, als sommer- liche Sonntage mit einem ausge- dehnten Frühstück oder Brunch zu starten? Es mag zwar abenteuerlich klingen, aber gerade jetzt sollten weihnachtliche Plätzchenformen aus dem Keller gekramt werden. Warum? Das zeigen wir euch jetzt! MATERIAL EIN PAAR SCHEIBEN TOAST, EINE HERZFÖRMIGE PLÄTZ- CHENFORM 1. Toast knusprig rösten. 2. Mit Plätzchenform Herz aus- stechen. 3. Wer Lust hat, kann das Toast-Kunstwerk auch als Anhän- ger für Marmelade & Co. umfunk- tionieren – da werden die Gäste Augen machen! Ein Toast auf die Liebe Eine sommerliche Tafel ohne fri- sche Blumen? Undenkbar! Um die zarten Gewächse angemessen in Szene zu setzen, treten diesmal alte Marmeladengläser und stimmungs- volle Schwimmlichter auf den Plan. MATERIAL ALTE WECKGLÄSER, BAND, FRISCHE BLUMEN UND ETWAS WASSER MATERIAL HOHE, SCHMALE VASEN, FRISCHE BLÜTENSTIE- LE, SAND, STEINE ODER GLASNUGGETS, KLEINE SCHWIMMKERZEN 1. Alte Marmeladengläser auswa- schen, Lederband oder klassische Packschnur in gewünschter Länge abschneiden und fest ums Gewinde wickeln, sodass die zwei Enden des Bands in je gleicher Länge übrig bleiben (diese fungieren als Aufhänger). 2. Die leeren Gläser mit Hilfe der Bänder an Ästen o.Ä. befestigen und zur Hälfte mit Wasser befüllen. 3. Schließlich die frischen Schnitt- blumen hineinsetzen. 1. Etwas Sand in eine hohe, schmale Vase füllen, jeweils einen Blütenstiel mit Hilfe von Steinen oder farbigen Glasnuggets am Vasenboden verankern. 2. Das Gefäß vorsichtig bis oben- hin mit Wasser befüllen, sodass die Blume vollständig bedeckt ist. 3. Eine kleine Schwimmkerze auf der Wasseroberfläche platzieren und anzünden. Rosige Zeiten SCHÖNER LEBEN | 19
  • 20. Auf ins alte Rom Schon vor 2000 Jahren hatten die Italiener eine Schwäche für festen Brei aus Grieß, besser bekannt als Polenta. Bevor Christoph Kolum- bus den Mais nach Europa brachte, wurde die Spezialität aus Hirse, Dinkel oder Kichererbsenmehl hergestellt. Die Zubereitung gleicht allerdings bis heute einem Besuch im Fitnesscenter – die feste, sehr zähe Masse muss lange gerührt werden, damit sie nicht anbrennt. Ruckzuck zubereitet Als „Couscous“ bezeichnet man befeuchteten und zu Kügelchen geriebenen Grieß aus Hartweizen, manchmal auch aus Gerste oder Hirse. Im Gegensatz zu Reis wird Couscous nicht gekocht, sondern sanft gedämpft. Da dieser Prozess allerdings ganz schön aufwendig ist, gibt’s das feine Grießprodukt in unseren Breitengraden vornehm- lich als praktische Instantvariante. Gesünder als Reis Da das Herstellungs- verfahren von Couscous, Bulgur & Co. äußerst schonend ist, bleiben nahezu alle Nährstoffe erhalten. Verschiedene B-Vitami- ne, Vitamin E, wertvolles Kalzi- um, Magnesium, Phosphor und eine Extraportion Ballaststoffe machen Grießprodukte zu gesun- den und sättigenden Fitmachern. Der gute alte Reis kann da nicht mithalten … Feuriges Festmahl Wenn in nordafrikanischen Familien Couscous auf den Tisch kommt, dann geschieht das traditionell auf einem einzigen großen Teller. Mit kräftigem Lamm- oder auch Kamelfleisch sowie einheimischen Gemüsesorten vermengt, wird die marokkanische Spezialität schließlich noch mit feuriger Harissa-Paste abgeschmeckt – nichts für kulinari- sche Warmduscher! AlleFotosundRezepte:Müller’sMühle COUSCOUS, BULGUR UND POLENTA SORGEN FÜR JEDE MENGE FERN- WEH IN DER HEIMISCHEN KÜCHE. DIE GESUNDEN GRIESSVARIANTEN ENT- PUPPEN SICH AUSSERDEM ALS KLEINE ALLESKÖNNER, MIT DENEN SICH HERRLICH KREATIV KOCHEN LÄSST … | 10 FAKTEN ÜBER20
  • 21. Gut für Haut und Haar Die in Grießprodukten enthaltene Kieselsäure ist das Beste, was Haut und Haar passieren kann – sie fördert den Zellaufbau, stärkt das Bindege- webe, unterstützt ein intaktes Immunsystem und wirkt sogar entzündungshemmend! Die besten Voraussetzungen für eine gesunde, voluminöse Mähne und einen schönen Strahle-Teint. Alles hat ein Ende … Obwohl Couscous & Co. den Anschein machen, als würden sie bis zum Sankt- Nimmerleins-Tag in unserem Vorratsschrank überleben, weit gefehlt: Couscous & Co. sind nur maximal sechs Monate haltbar. Angebrochene Packungen sollten übrigens in luftdichte, dunkle Vor- ratsdosen umgefüllt werden – so bleibt die gesunde Kost länger lecker! 1001 Dessert Wer hätte das gedacht? Couscous & Co. sind nicht nur herzhafte Beilagen mit exotischem Pfiff, sie eignen sich auch bestens zur Zubereitung von orientalischen Nachspeisen. Tipp: Couscous oder Bulgur in Milch kochen, mit Zimt und Honig würzen, anschließend mit Trockenobst und frischen Früchten garnieren – mmmmhh! Leckere Bauchschmeichler Grießbrei gilt seit Omas Zeiten als Hausmittel bei Bauchkrämpfen und Unwohlsein. Tatsächlich ist die weich gekochte Mahlzeit im Rahmen einer Schonkost ideal – ins- besondere lauwarm und mit geriebe- nem Apfel garniert. Und mit etwas Zimt verfeinert, schmeckt der milde Brei auch den Kleinsten gut! Süß vs. salzig Polenta ist ein kulinarisches Multitalent. Sie kann warm auf ein Brett gestrichen, mit Speck, Pilzen und Käse gar- niert und so gegessen werden, man kann sie stück- chenweise in Oli- venöl knusprig anbraten oder frisch und cremig ge- nießen. Wag- halsige Köche und Köchin- nen geben Zucker statt Salz in die Masse und servieren Frucht- kompott oder feines Eis zum süßen Brei. Original orientalisch Dürfen wir vorstellen, des Couscous großer Bruder: Bulgur, der Kernige! Seine getrockneten und zu Grieß gemahlenen Hartweizenkörner schmecken nussiger und sind bissfester – so eignet sich Bulgur bes- tens für den berühmten Taboulé-Salat, der mit reichlich Petersilie, Minze, Olivenöl und Zitrone abgeschmeckt wird. 10 FAKTEN ÜBER | 21
  • 22. Zutaten für 4 Portionen 1. Kabeljau waschen, trocken tup- fen, in Stücke schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und mehlieren. 2. Couscous nach Packungsanwei- sung zubereiten. Paprikaschoten hal- bieren, putzen und mit der Zucchini waschen. Zwiebeln, Paprikaschoten und Zucchini in kleine Würfel schneiden. Knoblauch zerdrücken, mit Zucchini, Paprikaschoten und Zwiebeln in 2 EL heißem Öl anbraten und unter gelegentlichem Wenden ca. 5 Min. braten. 3. Frischkäse, Milch, 1 EL Kräuter und etwas Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kabeljaustücke im restlichen, heißen Öl braten. Couscous unter das Ge- müse mischen, mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und mit Kabel- jau und Frischkäsedip servieren. 600 g 1-2 EL 1-2 EL 200 g je 1 1 2 1 4 EL 200 g 2-3 EL 3 EL KABELJAUFILET ZITRONENSAFT KRÄUTERSALZ, ZITRONENPFEFFER MEHL MÜLLER’S MÜHLE COUSCOUS ROTE, GRÜNE UND GELBE PAPRIKA ZUCCHINI KLEINE ZWIEBELN KNOBLAUCHZEHE OLIVENÖL FRISCHKÄSE MILCH FRISCHE KRÄUTER Mediterraner Kabeljau- Couscous mit Frischkäsedip 200 ml 60 g 40 g 200 g 2 Blatt 100 ml 100 g 120 g 150 ml 1 TL einige KIRSCHSAFT ZUCKER MÜLLER’S MÜHLE PERLSAGO (TK-)HIMBEEREN WEISSE GELATINE MILCH MÜLLER’S MÜHLE COUSCOUS QUARK (MAGERSTUFE) SAHNE VANILLEZUCKER MINZ- ODER ZITRONENMELISSEBLÄTTCHEN Himbeergrütze mit Couscousmousse Zutaten für 4 Portionen 1. Kirschsaft und 20 g Zucker auf- kochen, Perlsago einrühren und bei geringer Hitze abgedeckt ca. 20 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Heiße Perlsago-Mischung und Himbeeren vermischen und abkühlen lassen. 2. Gelatine nach Packungsanwei- sung einweichen. Milch aufkochen, über den Couscous geben, ca. 5-7 Min. quellen und abkühlen lassen. Quark und restlichen Zucker unter die Couscousmischung rühren. Gelatine auflösen, ebenfalls untergeben und kalt stellen. Sahne und Vanillezucker steif schlagen und, sobald die Mousse zu gelieren beginnt, die Sahne unterziehen und die Mousse ca. 2 Std. kalt stellen. 3. Himbeergrütze auf Platten oder Teller anrichten, Couscousmousse in Nocken daraufsetzen und mit Minz- oder Zitronenmelisseblätt- chen garniert servieren. | MHM... REZEPTE22
  • 23. Promotion Ein Stückchen Orient auf dem Teller – und das in fünf Minuten! Couscous von Müller’s Mühle ist nicht nur überraschend schnell zubereitet, es schmeckt auch besonders fein nussig. Ein Gedicht zu herzhaftem Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchten oder als raffinierte Nachspeise nach marokkanischer Art mit Milch, Rosinen und Mandeln. UVP € 1,79 (500 g) Zutaten für 4 Portionen Veggi-Schaschlik auf Tomaten-Couscous 200 g je 1 EL 1 TL 40 ml 60 ml 300 g 1 1 kleine 200 g ½ Bund 2 1 250 ml 1 EL 20 g 2 EL 8 MÜLLER’S MÜHLE COUSCOUS HONIG UND HARISSA PAPRIKAPULVER, EDELSÜSS SOJASAUCE OLIVENÖL RÄUCHERTOFU AUBERGINE KNOBLAUCHZEHE JOGHURT GEHACKTE BLATTPETERSILIE SALZ, FRISCH GEMAHLENER PFEFFER PAPRIKASCHOTEN GEMÜSEZWIEBEL GEMÜSEFOND TOMATENMARK EINGELEGTE, GETROCKNETE TOMATEN ZITRONENSAFT SCHASCHLIKSPIESSE 1. Aus Honig, Harissa, ½ TL Paprikapulver, Sojasauce und 4 EL Olivenöl eine Marinade herstellen. 2. Tofu in Würfel schneiden und in der Marinade einlegen. Aubergine waschen, im Ganzen im vorgeheiz- ten Backofen bei 200°C (Gas: Stufe 4, Umluft: 180°C) ca. 1 Std. garen und abkühlen lassen. Knob- lauch abziehen und zerdrücken. 3. Aubergine der Länge nach halbieren, das Fruchtfleisch herauslösen, grob hacken, mit Joghurt, Petersilie und Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paprikaschoten halbieren, putzen und waschen. Gemüsezwiebel abziehen, mit den Paprikaschoten in mundgerechte Stücke schneiden, zusammen mit dem Tofu auf Schaschlikspieße rei- hen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas: Stufe 4, Umluft: 180°C) ca. 10-15 Min. garen. 4. Gemüsefond, Tomatenmark und restliches Paprikapulver aufkochen, über den Couscous gießen und ca. 5-7 Min. quellen lassen. Tomaten in kleine Stücke schneiden und untermischen. Couscous mit Zitronensaft und restlichem Olivenöl marinieren. Schaschlikspieße, Auberginen-Jo- ghurt und Couscous auf Teller anrichten und servieren. MHM... REZEPTE | 23
  • 24. NACHGEHAKT BEI: LOACKERWORAUS BÄCKT MAN DIE PERFEKTEN WAFFELN? UND WO AUF DER WELT WIRD DAS LOACKER SÜSSGEBÄCK AM LIEBSTEN GENASCHT? BRANDNOOZ GRÜNDER DANIELE FONTANIELLO HAT ANDREAS WILKENING, DEM GESCHÄFTSFÜHRER DER LOACKER GMBH, DA MAL EIN PAAR FRAGEN GESTELLT … | AUFGEDECKT24
  • 25. Loacker in einem Satz Die Premium-Schokoladefein- gebäcke von Loacker kommen direkt aus den Bergen Südtirols. Familie Loacker stellt sie seit über 85 Jahren in feinster Kondi- tor-Qualität her – genau das Richtige für Connaisseure und Feinschmecker. Wie kommt man auf die Idee, ein „Waffeltörtchen“ zu kreieren? Der Gründer Alfons Loacker war Konditormeister und ein großer Freund von Haselnuss-Creme. Runde Waffeln buk er ohnehin in seiner Backstube, und so liegt es nahe, beide Komponenten zu vereinen. Und weil er Konditor war, musste auch noch ein Schokoladenüberzug darüber. Anno 1925 war das noch alles handgemacht. Ist bei Loacker eigentlich alles „Natur“? Im Sinne der Markenphilosophie „LOACKER – Natürlicher Genuss“ werden nur ausgewählte natür- liche Zutaten eingesetzt.Eine ofenfrische Produktion, die auf der Basis der handwerklichen Prozesse beim Konditor von Loacker intern entwickelt wurde, und die besondere Creme- feinheit durch langes Walzen und Conchieren wie bei Schokolade tun ihr Übriges. Wie gelingen eigentlich so leckere Waffelblättchen? Gibt es da ein besonderes Herstel- lungsverfahren? Der Teig für die Waffelblätter wird nach traditionellem Konditor-Re- zept zubereitet und in klassischen Waffeleisen gebacken, wie es jeder von zu Hause kennt. Frei nach dem Motto: Keep it simple and natural. Klares, nicht konta- miniertes Gebirgswasser und rei- ne Luft waren die maßgeblichen Voraussetzungen für die Wahl der beiden Loacker Produktions- stätten auf einer Meereshöhe von 1000 m. Beide Faktoren nehmen aufgrund der Produktionsprozes- se einen wichtigen Einfluss auf die Produktqualität. Denn das natürliche intakte Umfeld der Produktionsstandorte, spielt eine wesentliche Rolle für die Herstellung von Premium-Pro- dukten. Loacker Waffel- und Schoko- ladenspezialitäten werden in über 100 Ländern verkauft, unglaublich! Was sagen denn z. B. die Chinesen zu Ihren leckeren Waffeln? Die Marke Loacker ist interna- tional in über 100 Ländern mit etwa 669 Mio. produzierten Einzelstücken sozusagen in aller Munde. Damit ist sie der globale Marktführer im Premi- um-Waffel-Segment, führender internationaler Player im Premi- umsegment des Feingebäck- und Schoko-Riegel-Marktes und außerdem fest etabliert als hochwertiger Anbieter für schokoliertes pralinenähnliches Feingebäck. Damit will ich sagen: Nicht nur die Chinesen lieben unsere Waffel- und Scho- kolandefeingebäcke, sondern auch die Bevölkerung im Nahen Osten, in Indien, Ägypten, Nordamerika und Europa – um nur einige Regionen zu nennen. Haben die Deutschen andere Vorlieben, wenn es um Waffel- und Schokola- denfeingebäck geht, als z. B. die Menschen in Italien? Nein, eigentlich sind es überall die gleichen Produkte wie die Loacker Classic Waffeln, Tortina, die Gran Pasticceria Patisseriestücke und Scho- ko-Riegel, die den Geschmack der Genießer treffen. Dazu gibt es weltweit noch länderspezi- fische Vorlieben. Andreas Wilkening, Geschäftsführer Vertrieb der Loacker Deutschland GmbH Daniele Fontaniello, brandnooz Gründer Ein perfektes Geschenk für alle Naschkatzen! „Loacker ist schlichtweg der Familienname.“ IM INTERVIEW | 25
  • 26. GUTE NACHRICHTEN FÜR ALLE NASCHKATZEN: ES GIBT EIN SÜSSUNGSMITTEL, DAS WEDER KALORIEN HAT NOCH KARIES VERURSACHT! DIE REDE IST VON STEVIA. WIR ERZÄHLEN, WAS HINTER DEM NEUEN TRENDPRODUKT STECKT. | IM TREND26
  • 27. Fotos:Shutterstock/DarioSabljak,PhotoSGH,Gts Zuckerersatz ganz ohne Kalorien „Honigkraut“ aus Südamerika E-Nummer (E 960) hitzestabil bis 200°C zum Backen geeignet keine konservierende Wirkung Je Kilogramm Körpergewicht, vier Milligramm des Süßstof- fes am Tag Süßen, soviel man mag – und ganz ohne Kalorien! Das gelingt mit Stevia tatsächlich. Die Blätter der südamerikanischen Pflanze Stevia sind bis zu 30-mal süßer als herkömmlicher Zucker. Im Gegensatz zu künstlichen Süßstoffen wie Aspartam oder Sac- charin wird Stevia direkt aus den Blättern der Pflanze gewonnen. Bereits 1887 entdeckte der Schweizer Botaniker Moises Gia- como Bertoni das „Honigkraut“ in Südamerika. Seit Ende 2011 ist Stevia als Süßungsmittel in Tabletten- und Pulverform oder als Flüssigkeit offiziell zugelassen. Der pflanzliche Süßstoff hat in seiner reinen Form einen leichten Lakritzgeschmack. Nachgefragt! Die Nachfrage nach Stevia-Süß- stoffen ist da. Das belegt auch die aktuelle brandnooz Befragung unter Box-Abonnenten: Jeder Zweite (ca. 52 %) würde bei einer Auswahl von Produkten mit Zucker, Süßstoff oder Stevia das Produkt mit Stevia-Zusatz vorziehen. Sogar 82 % der Box-Abonnenten würden Stevia-Produkte an Freun- de und Familie weiterempfehlen. Die Beliebtheit des Süßungsmittels haben bereits einige Unterneh- men erkannt und Produkte mit Stevia-Zusätzen auf den Markt gebracht. Von Joghurt, Müsli über Scho- kolade bis Limonaden – anhand der E-Nummer (E 960) auf der Ver- packung lassen sich die Produkte mit Stevia erkennen. Denn auch pflanzliche Zusatzstoffe bekom- men eine E-Nummer. Kochen und Backen mit Stevia! Stevia ist hitzestabil bis 200°C und damit auch zum Backen geeignet. Der Zuckeranteil in Backrezepten kann auf diese Weise reduziert werden. Wichtiger Unterschied: Stevia bringt weniger Volumen in den Teig als Zucker. So gehen Biskuit- und Rührteige weniger auf. Eine Einschränkung gibt es auch beim Kochen von Konfitüren mit Stevia: Sie verderben sehr viel schneller als solche mit Zucker, da Stevia die konservierende Wirkung von Zucker fehlt. Je Kilogramm Körpergewicht soll- te ein Mensch pro Tag nicht mehr als vier Milligramm des Süßstoffes zu sich nehmen. IM TREND |27
  • 28. Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kräuterchen gewachsen. Bei Schlafstörungen etwas Muskat oder Kamille in den Smoothie geben, ge- gen fiese Erkältungen mit Ingwer, Chili oder Zimt für Abhilfe sorgen. Für einen klaren Kopf und volle Leistung Matcha-Grünteepulver, Leinsamen oder Wal- nüsse beimengen. Kaffee war gestern! Gesünder geht’s kaum: Grüne Smoothies werden aus Pflan- zengrün (Kräuter, Salate oder Gemüse), frischen Früchten und Wasser hergestellt. Der daraus resultierende Cocktail aus Antioxidantien, Vitami- nen, Aminosäuren, Spurenelemen- ten und Mineralien stärkt unseren Körper, hält uns fit, jung und schlank. Deshalb gerne täglich und in großzügigen Mengen (0,5–1 Liter) genießen! SIE SIND IN ALLER MUNDE: SAMTIGE SMOOTHIES AUS FRISCHEM OBST UND GEMÜSE. DOCH NEBEN IHRER HERRLICH CREMIGEN TEXTUR PUNKTEN DIE FRUCH- TIGEN TRENDSETTER VOR ALLEM MIT EINER EXTRAPORTION AN VITALSTOFFEN. WAS SMOOTHIES SONST NOCH SO KÖNNEN? IHR WERDET ERSTAUNT SEIN: FRUCHTIG, CREMIG, SMOOTHIE! Volle Kraft voraus Grün, grün, grün … | GENUSSWELT28
  • 29. Rohes Obst und Gemüse am späten Abend belasten den Körper, da die Gesundmacher aufgrund ihrer Gärung nicht gerade leicht verdaulich sind. Smoothies hinge- gen sind bestens verträglich und dürfen deshalb auch noch auf der Bettkante genossen werden. Eine leckere Alternative zur warmen Milch mit Honig … Obwohl Smoothies jede Menge Vorteile bieten, gibt es auch hier eine Kehrseite der Medaille: Die fruchtigen Drinks enthalten oft viel Zucker, der auf Dauer die Zähne schädigen kann. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, greift daher lieber zu Gemüse als zu Obst mit seinem hohen Fruchtzuckergehalt. Obwohl Smoothies schon in den 1920er-Jahren vereinzelt anzutreffen waren, erlebten sie ihren ersten Hö- hepunkt erst in den 1950er-Jahren. Die Zeit von Petticoats, Halbstarken und Rock’n’ Roll brachte nämlich eine gesundheitsbewusste Gegen- bewegung zum Fast-Food-Wahn der damaligen Zeit hervor, in der frische Säfte & Co. einen großen Absatz fanden. Ein Jahrzehnt später erfreuten sich dann auch immer mehr Vegetarier an den leckeren Vitaminbomben. Einen Tag lang kann der frisch gemixte Smoothie bei Zimmertem- peratur verweilen – vorausgesetzt, er wird in einer luftdichten Flasche aufbewahrt. Wer seinen grünen Fit- macher auch noch am zweiten Tag genießen will, stellt ihn einfach in den Kühlschrank. Auch Einfrieren über einen längeren Zeitraum ist gar kein Problem! Prinzipiell darf in den Frucht-Shake hinein, was immer das Herz begehrt. Bananen bieten eine gute Grundlage, um eine schön sämige Konsis- tenz zu erreichen. Ein Spritzer Zitrone vermindert die schnelle Oxidation. Gewiefte Ausprobie- rer werfen auch Crushed-Ice, Eiklar oder Trockenobst mit in den Mixer. Ein paar Datteln oder Cranberrys geben zusätzlich Energie und ergänzen wertvolle Mineral- und Ballaststoffe. Wer gezielt Algen, Äpfel, Petersilie, Pfirsich und Salbei in seinen täglichen Smoothie mixt, wird bald dem begehrten Pfirsichteint ein Stückchen näher sein. Die hier enthaltenen Pflanzenstoffe fördern das Zellwachstum, wirken entgif- tend und glättend. Für zuckersüße Apfelbäckchen! Experimentieren erlaubtRock’n’ Roll? Reifen lassen Gesund und munter Gesundes Betthupferl Aber Achtung! Nicht nur Gesundheitsgurus schwören darauf: grüne Smoothies aus frischem Obst und Gemüse. Wer die leckeren Power-Drinks nachmixen möchte, sollte einen Blick in „Grüne Smoothies – die supergesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer“ von Christian Guth und Burkhard Hickisch werfen! Vom GU Verlag: € 12,99 (ISBN: 3833826177) AlleFotos:GU/Kramp+GöllingFotodesign GENUSSWELT | 29
  • 30. SO MANCHES KOMMT IM LEBEN ANDERS, ALS MAN DENKT. JEANNETTE JASTER WAR EIGENTLICH KRIMINALOBERKOMMISSARIN, BEVOR SIE IHRE GROSSE LIEBE FÜR EINGEMACHTES ENTDECKTE. HEUTE VERSORGT DAS SELBSTERNANNTE „MARMELADENMÄDCHEN“ DIE REPUBLIK MIT LECKEREN MARMELADEN, DIE NASCHKATZEN KOLLEKTIV INS SCHWÄRMEN GERATEN LASSEN. Erlesene Fruchtaufstriche, süße Geschenk-Sets und lokale Verkaufs- adressen vom Marmeladenmãdchen findet ihr hier: www.marmeladenmaedchen.de Umringt von frischen Früchten: Jeannette Jaster, das „Marmeladenmädchen“ | UNTERWEGS30
  • 31. Marmelade macht glücklich, das findet zumindest Jeannette Jaster, Kriminaloberkommissarin und selbsternanntes „Marmeladenmädchen“. Neben ihrem aufregenden Haupt- beruf verschlug es die Hamburgerin immer häufiger in die heimische Küche, wo sie zur Entspannung eifrig Marmelade für ihre Liebsten einkochte. Und wie es immer so ist mit guter Qualität: Sie spricht sich herum. Freunde und Familie konnten gar nicht genug bekommen von den fruchtigen Kreationen der 33-Jährigen. Heute kocht Jeannette Jaster ihre feinen Fruchtaufstriche zwar nicht mehr daheim, sondern in einer extra dafür angemieteten Küche, doch das Ergebnis ist immer noch das Gleiche: kreative Marmeladen und Gelees, die mit einer Extraportion Liebe verfeinert werden. Obst in seiner schönsten Form Die nostalgisch angehauchten Gläser mit Pünktchen-Haube beherbergen raffinierte Sorten wie „Erdbeere-Lakritze“, „Tomate“ oder „Orange-Vanille“. Das Marmeladenmädchen selbst hat „Kirsche-Marzipan“ am liebsten. Diverse Restaurants und Cafés haben mittlerweile Gefallen an den feinen Marmeladen gefunden und ordern fleißig Sonderwünsche oder Sortimentsware. Jeannettes neuester Streich: spannende Varianten, die von erfrischenden Sommer-Drinks inspiriert werden. So kommen wir in den exklusiven Genuss, unser Frühstücksbrötchen auch mal mit „Aperol-Sprizz“ oder dem fruchtigen Holun- der-Cocktail „Hugo“ zu garnieren. Nimmersatte Schlecker- mäuler können die handgemachten Marmeladen sogar im Abo bestellen. Das Marmeladenmädchen kocht bis zum heutigen Tag alle Fruchtaufstriche selbst. Nur regionales, naturbelassenes Obst findet seinen Weg in die kleinen Weck- gläser, die es in jeweils zwei Größen zu erstehen gibt. Inzwischen ist Jeannette Jaster außerdem stolze Mutter von Töchterchen Mathilda – und wir sind schon gespannt, ob die Kleine als Mini-Marmeladenmädchen mal in Mamis Fußstapfen treten wird … Orange Vanille Erdbeere Lakritze Fotos:UlrichLindenthal Nur frisches Obst vom Markt findet seinen Weg in die hübschen Marmela- denmädchen-Gläser. UNTERWEGS | 31
  • 32. SÜSSES, SAURES, HERZHAFTES, FRUCH- TIGES – WIR LIEBEN ESSEN! BEI ALL DIE- SEN KULINARISCHEN AUSSCHWEIFUNGEN IST EINE GUTE ZAHNPFLEGE DAS A UND O. WAS ALLES DAZUGEHÖRT, UM DIE BEISSERCHEN RUNDUM GESUND UND SCHÖN ZU ERHALTEN, VERRATEN WIR EUCH HIER: Gesunde Zähne sind unser Aushängeschild, und ihre Pflege lohnt sich – so viel steht fest. Mehr Infos, Tipps und Tricks rund ums Thema Zahngesundheit findet ihr unter: www.prodente.de | AUFGEDECKT32
  • 33. Profi-Pflege Auch wenn es sicherlich Schöneres im Leben gibt: Zweimal im Jahr sollten wir den Zahnarzt unse- res Vertrauens zur Prophylaxe aufsuchen. Auch die professionelle Zahnreinigung ist grundsätzlich für jeden Erwachsenen sinnvoll. Sie ist fast schmerzfrei, und am Ende bleibt das gute Gefühl von glatt polierten, sauberen Zähnen, wenn man mit der Zunge darüberfährt. Süßes oder Saures Dass Zucker die Beißerchen auf Dauer schädigt, wissen wir schon längst. Doch auch Gesundheitsapo- stel, die liebend gern zu Apfel & Co. greifen, tun ihren Zähnen nicht unbedingt Gutes: Die natürliche Säure, die vor allem in Zitrusfrüch- ten vorkommt, greift den empfind- lichen Zahnschmelz an. Tipp: Zum Früchteteller einfach etwas Quark oder ein Glas Milch genießen – so wird ein Teil der Säure neutrali- siert. Und mit dem Zähneputzen danach besser noch eine halbe Stunde warten … Zähne in Gefahr Neben säurehaltigen Lebensmit- teln ist vor allem das Rauchen ein entscheidender Faktor bei Zahnerkrankungen. Vor allem die Wahrscheinlichkeit, eine Parodon- tose zu entwickeln, steigt bei regel- mäßigem Zigarettenkonsum rapide an. Grund dafür ist das zerstörte Immunsystem im Mundraum, das Bakterienansammlungen begüns- tigt. Rauchfrei leben zahlt sich so also doppelt aus! 32 Kraftpakete Unsere Zähne sind tagtäglich schwer beschäftigt. 18 Tonnen Nahrungsmittel kaut der Mensch durchschnittlich in seinem Leben, das sind umgerechnet 45 Schweine oder für Vegetarier ein Brot in der Länge von viereinhalb Kilometern. Außerdem sind die 32 Mini-Mahl- werke maßgeblich daran beteiligt, dass wir fehlerfrei sprechen. Kleine Helferlein Schwänzen bei der Zahnzwischen- raumpflege? Besser nicht, denn Zahnseide, praktische Floss Picks, Interdentalbürstchen & Co. sorgen für eine gesunde Mundflora und vermindern die Ausbreitung schädli- cher Bakterien. Besonders wichtig ist dabei die Reinigung der Zunge mit einer speziellen Bürste – oder einem umgedrehten Esslöffel! Abgerundet wird das Rundumprogramm mit einer antibakteriellen Mundspülung. Weiß um jeden Preis? Seit Menschengedenken gelten weiße Zähne als Schönheitsideal. Dank moderner Aufhellungs- techniken, des „Bleachings“, lassen sich unsere Beißerchen wirkungsvoll von Verfärbungen befreien. Generell gilt: Die Prozedur sollte lieber vom Zahnarzt durchgeführt werden, da Bleachings für den heimischen Gebrauch oft weitaus aggressivere Wirkstoffe beinhalten, die unsere Zähne schädigen können. Das strahlend weiße Gebiss vom Fachmann kostet pro Kiefer übrigens zwischen 150und 250 €. Welche Zahnbürste? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Zahnpflege-Experten empfehlen allerdings möglichst weiche Kurzkopfzahnbürsten mit abgerundeten Borstenenden oder elektrische Zahnbürsten – die sind nicht nur praktisch, sondern auch optimal auf die Putzbedürfnisse jedes einzelnen Zahns abgestimmt. Creme oder Gel? Die Wahl der richtigen Zahnpasta ist nicht nur Geschmackssache: Experten empfehlen klassische Cremes mit hohem Fluoridanteil, dieser stärkt den Zahnschmelz und macht ihn widerstandsfähiger ge- gen Säureattacken. Gels hingegen „verkleben“ unter Umständen die Zahnoberflächen und erschweren eine spätere Reinigung, Pulver wiederum verursachen einen zu starken Abrieb der Zahnsubstanz. Frühjahrsputz Als Faustregel gilt: Die Zähne sollten mindestens zweimal am Tag etwa drei Minuten lang geputzt werden. Besser noch: Zahnbürste und -pasta im Büro deponieren und auch nach dem Mittagessen fröhlich drauflosreinigen. Eher schädlich als nützlich ist dabei starkes Schrub- ben oder Auf- und Abscheuern, so werden die Zähne nämlich nicht sauber, sondern eher beschädigt. Zucker Karies weiß? Zahnseide Zahnbürste Schmerzen! Verfärbung! 3x täglich? Zahnpflege Fluorid lächeln Dentist Foto:InitiativeproDentee.V. AUFGEDECKT | 33
  • 34. | VORSCHAU & IMPRESSUM Alle Beiträge und Grafiken des brandnooz Magazins sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch in Auszügen, darf nur nach vorab schriftlicher Genehmigung durch die brandnooz Media GmbH erfolgen. Redaktionelle Inhalte dürfen mit Quellenangabe zitiert werden. Alle Preise sind zum Zeitpunkt der Magazin-Veröffentlichung aktuell, können aber Änderungen unterliegen und sind daher ohne Gewähr. Auch die Erhältlichkeit der dargestellten Produkte kann regional un- terschiedlich sein. brandnooz übernimmt keine Verantwortung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder. Weitere Informationen zu brandnooz, Deutschlands größtem Informationsportal für neue Lebensmittel mit mehr als 600.000 unabhängigen Produktbewertungen von Konsu- menten für Konsumenten, unter www.brandnooz.de. Hier können brandneue Lebensmittelprodukte bekannter Marken getestet und bewertet werden – teilweise sogar noch vor Markteinführung. Und hier gibt es auch noch mehr Infos zur monatlichen brandnooz Abo- und Themen-Box mit vielen leckeren neuen Lebensmitteln zum Überraschen lassen, Testen und Genießen. Impressum Herausgeber: brandnooz Media GmbH Kaiser-Wilhelm-Str. 47 20355 Hamburg Tel. +49 30 788 9100 00 nooz@brandnooz.com Verantwortlich für den Inhalt: Daniele Fontaniello, Johannes Nielsen Chefredaktion: Anne-Marie Jeroch Chef vom Dienst: Nadja Bräunig Kreativdirektion: Catharina Kusch Mitarbeit an dieser Ausgabe: Kerstin Altmann, Linda Hofhus, Malte Gützlaff Anzeigen und Media: Katharina Hochgräfe, Stefan Munko Druck: mediaGroup le Roux, 89155 Erbach Erscheinungsweise: 12 x jährlich Auflage gedruckt: 19.500 www.b r a n d n o o z . c o m SCHON MAL ZUM FREUEN: Fotos:JohannaGollob,AltesMädchen,Shutterstock/antos777 Wir bringen Samba in Eure Küche mit original Brasiliani- schen Rezepten Wir sind einem neuen Trend auf der Spur: Crafted Beer erobert Bars und Pubs weltweit Lust auf Snacks zum Fußball schauen? Wir zeigen Euch gesunde Alter- nativen zu Chips & Co Wir suchen Euch im Fußball Lãnderstyling und verlosen 10 unserer brandneuen Fan Boxen 34
  • 35.
  • 36. NEU! Das Kultgericht im Tiefkuhlregal Noo zies spare nmit brand nooz Cash back 1 * Jetzt probieren! /hotcurryrollsWerde Fan auf * Aktion gültig bis 31.05.2014. Hot Curry Rolls gibt es bei Penny, Netto und tegut sowie bei Rewe im Raum Dortmund.