Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Verfassung Entwicklung <ul><li>Royal Proclamation 1763 </li></ul><ul><li>Constitutional Act 1791 </li></ul><ul><li>British...
Verfassung Änderung <ul><li>Zustimmung beider Häuser (50%+) </li></ul><ul><li>Zustimmung der Parlamente von zumindest zwei...
Verfassungsänderungen Debatten und Praxis <ul><li>nach Scheitern des Meech Lake Accord (1990) Referenden als Demokratisier...
Verfassung Änderungen <ul><li>erfolgreich </li></ul><ul><li>Aboriginal Rights </li></ul><ul><li>Belange der Einzelprovinze...
Verfassungsrigidität Modell nach Lijphart <ul><li>1. einfache Mehrheiten zur Verfassungsänderung nötig </li></ul><ul><li>2...
Kritik an Lijphart <ul><li>Wird der Komplexität nicht gerecht </li></ul><ul><li>Betrachtet nur einfachste Ebene der Änderu...
Verfassungsrigidität Vatter/Lorenz <ul><li>3/5 und 2/3-Mehrheiten  3 Punkte </li></ul><ul><li>Höhere Mehrheiten 4 Punkte <...
Verfassungsrigidität Lijphardt vs. Vatter/Lorenz AUS CAN USA A D Lijphart 4 4 4 3 3 Vatter/ Lorenz 8 7 9 3 6
Föderalismus in Canada <ul><li>Gleichwertigkeit von Provinzen und Bundesstaat vor der Verfassung </li></ul><ul><li>neben V...
Föderalismus in Canada <ul><li>Ausgleichsmaßnahmen </li></ul><ul><li>Vetorechte bei Verfassungsänderungen für Quebec, Onta...
Föderalismus unitarisch vs. föderal zentral vs. dezentral <ul><li>unitarisch- zentralisiert </li></ul><ul><li>unitarisch d...
Föderalismusindex 1945 -2009 AUS CAN USA A D NL SVE DEN 5 5 5 4,5 5 3 2 2
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kanada: Verfassung und Föderalismus

2.890 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Kanada: Verfassung und Föderalismus

  1. 1. Verfassung Entwicklung <ul><li>Royal Proclamation 1763 </li></ul><ul><li>Constitutional Act 1791 </li></ul><ul><li>British-North-America-Act 1867 ff. </li></ul><ul><li>Statute of Westminster 1931 </li></ul><ul><li>Canada Act 1982 </li></ul><ul><li>uncodified tradition and convention </li></ul>
  2. 2. Verfassung Änderung <ul><li>Zustimmung beider Häuser (50%+) </li></ul><ul><li>Zustimmung der Parlamente von zumindest zwei Drittel aller Provinzen, die zusammen eine Mehrheit der Bevölkerung repräsentieren </li></ul><ul><li>Wenn nur Einzelprovinzen betroffen sind, reicht Zustimmung des Einzelstaates </li></ul><ul><li>Zustimmung aller Provinzen bei Kernmaterien (Kroninstitutionen, Sitzanzahl, Sprachfrage, Amending Formula, Supreme Court) </li></ul>
  3. 3. Verfassungsänderungen Debatten und Praxis <ul><li>nach Scheitern des Meech Lake Accord (1990) Referenden als Demokratisierung des Prozesses (nicht in der Verfassung festgelegt) </li></ul><ul><li>zur Verhinderung der Abspaltung Quebecs faktische Vetorechte für Provinzen (1995); nicht in der Verfassung festgelegt </li></ul>
  4. 4. Verfassung Änderungen <ul><li>erfolgreich </li></ul><ul><li>Aboriginal Rights </li></ul><ul><li>Belange der Einzelprovinzen </li></ul><ul><li>Wahlrecht zum House of Commons </li></ul><ul><li>Nur 10 erfolgreiche Änderungen seit 1982 </li></ul><ul><li>erfolglos </li></ul><ul><li>Verankerung des Privateigentums </li></ul><ul><li>Einschränkung der Abtreibung </li></ul><ul><li>Einschränkung der Befugnisse des Senats </li></ul>
  5. 5. Verfassungsrigidität Modell nach Lijphart <ul><li>1. einfache Mehrheiten zur Verfassungsänderung nötig </li></ul><ul><li>2. Mehr als 50% - weniger als 2/3 </li></ul><ul><li>3. 2/3 – Mehrheit </li></ul><ul><li>4. Supermehrheiten </li></ul>
  6. 6. Kritik an Lijphart <ul><li>Wird der Komplexität nicht gerecht </li></ul><ul><li>Betrachtet nur einfachste Ebene der Änderung </li></ul><ul><li>Blendet manche faktischen AkteurInnen aus </li></ul>
  7. 7. Verfassungsrigidität Vatter/Lorenz <ul><li>3/5 und 2/3-Mehrheiten 3 Punkte </li></ul><ul><li>Höhere Mehrheiten 4 Punkte </li></ul><ul><li>Mehrkammernentscheidungen/Referenden werden einzeln bewertet und zusammengezählt </li></ul><ul><li>Zusatzpunkte für mehrfach notwendige Abstimmungen in selber Kammer und Vetomöglichkeiten (Präsident, Verfassungsgericht,...) </li></ul>
  8. 8. Verfassungsrigidität Lijphardt vs. Vatter/Lorenz AUS CAN USA A D Lijphart 4 4 4 3 3 Vatter/ Lorenz 8 7 9 3 6
  9. 9. Föderalismus in Canada <ul><li>Gleichwertigkeit von Provinzen und Bundesstaat vor der Verfassung </li></ul><ul><li>neben Verhältnis von Provinzen zu Bundesstaat auch Verhältnis von englisch- und französischsprachigen Gebieten zu beachten </li></ul><ul><li>Bundesstaat hat deutlich mehr Kompetenzen als Provinzen (etwa im Vergleich zu USA) </li></ul><ul><li>Idee einer „zentralistischen Konföderation“ historisch in ihr Gegenteil verkehrt. </li></ul>
  10. 10. Föderalismus in Canada <ul><li>Ausgleichsmaßnahmen </li></ul><ul><li>Vetorechte bei Verfassungsänderungen für Quebec, Ontario, Britisch Columbia sowie den „Praries“ bzw. „Atlantic“ (Veto von jeweils zwei Provinzen). </li></ul><ul><li>Social Union Framework </li></ul><ul><li>gescheitert: </li></ul><ul><li>Charlottetown Accord (1992) </li></ul>
  11. 11. Föderalismus unitarisch vs. föderal zentral vs. dezentral <ul><li>unitarisch- zentralisiert </li></ul><ul><li>unitarisch dezentralisiert </li></ul><ul><li>semi-föderal </li></ul><ul><li>föderal-zentralisiert </li></ul><ul><li>föderal-dezentralisiert </li></ul>
  12. 12. Föderalismusindex 1945 -2009 AUS CAN USA A D NL SVE DEN 5 5 5 4,5 5 3 2 2

×