22. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz
„Handwerk – vital &
demografiefest (Hv...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 222. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 322. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 422. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 522. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 622. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 722. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 822. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 922. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 1022. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedric...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 1122. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedric...
© Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 1222. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedric...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Betriebliche Gesundheitsförderung als Basis für einen gesunden Betrieb

76 Aufrufe

Veröffentlicht am

Betriebliche Gesundheitsförderung als Basis für einen gesunden Betrieb
Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist langfristig eine lohnende Investition in die Zukunft. Strategien zur gesundheitlichen Eigenverantwortung verbessern die Mitarbeitermotivation und -bindung, damit auch die Voraussetzungen für eine mögliche Nachfolge.

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
76
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Betriebliche Gesundheitsförderung als Basis für einen gesunden Betrieb

  1. 1. 22. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz „Handwerk – vital & demografiefest (Hvd)“ Anke Altmeyer, Projektmitarbeiterin, Handwerkskammer Koblenz
  2. 2. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 222. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Arbeitsschutz inkl. Suchtgefährdungen Verhalten Verhältnisse Betriebliches Eingliederungs- management inkl. Suchterkrankungen Betriebliche Gesundheits- förderung Arbeitgeber-Pflicht Arbeitnehmer-Pflicht Arbeitgeber-Pflicht Arbeitnehmer-freiwillig Arbeitgeber-freiwillg Arbeitnehmer-freiwillig Betriebliches Gesundheitsmanagement
  3. 3. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 322. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Aktuelle Personalsituation Fachkräfte Mangel - immer weniger Jugendliche - sinkende Berufsreife - Mentalität „Generation Y“ Schwund - Alterung der Belegschaft - zunehmend Ausfälle durch: * Krankheit * Überlastung/Burnout ++ Nachwuchswerbung! Mitarbeiterbindung! +
  4. 4. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 422. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Ziele von BGF  Imageverbesserung im Betrieb  Steigerung Betriebsattraktivität  Reduktion der krankheitsbedingten Ausfälle durch:  Verankerung von Gesundheit als Wert in Unternehmensethik  Gesundheitsförderung und Mitarbeitermotivation  positive Außenpräsentation
  5. 5. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 522. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Malerbetrieb Otmar Klein, Mendig Bedachungen und Fassadenbau Clemens Müller, Horbach
  6. 6. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 622. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016
  7. 7. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 722. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Hvd-Projektziel: VALET lat. = er/sie ist stark, kräftig, gesund, wohlauf; valetudo = Wohlbefinden, Gesundheitszustand) Zugleich Abkürzung für: V – ollwertig A – ktiv L – eicht E – erfrischend T – aff
  8. 8. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 822. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Handwerk vital & demografiefest (Hvd)  Projekt der HwK Koblenz seit 2013  gefördert durch: • Land Rheinland-Pfalz (MSAGD) • Europäische Union (Europäischer Sozialfonds)
  9. 9. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 922. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Hvd-Betreuungsbereich HwK-Bezirk Koblenz  KHS Ahrweiler  KHS Mittelrhein  KHS Rhein-Nahe-Hunsrück  KHS Rhein-Lahn-Kreis  KHS Rhein-Westerwald 124 Innungen 19.624 Betriebe
  10. 10. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 1022. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Hvd-Dienstleistungsangebote  Information Einzelgespräche in Betrieben, Gruppeninformationen (Innungsversammlungen, Treffen der AK UFH), monatlicher Newsletter, Vermittlung von GKV-Expertise  Schulung Impulsseminare, Fachseminar-Reihe VALET  Veranstaltungen Mitwirkung an Existenzgründertagen, Gesundheitstag für Unternehmen  Öffentlichkeitsarbeit
  11. 11. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 1122. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Hvd-Vermittlung von Expertise  Kontaktaufnahme mit GKV zu Maßnahmen Bewegung, Stressbewältigung, Entspannung, Sucht  Potenzielle Maßnahmen (ganzheitlich und nachhaltig):  Ernährungsberatung und Workshops, Betrieblicher Gesundheitstag Gesundheitscheck (Rücken, Körpergewicht, -fett, Blutzucker) - Rückenschule, Bewegungstraining - Stress-Seminare - Entspannungstraining (Autogenes Training, Yoga, Qigong)
  12. 12. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 1222. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Fazit „Die Gesundheit ist zwar nicht alles, doch ohne Gesundheit ist alles nichts!“ Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016

×