Successfully reported this slideshow.
Mitglied der

Webinar
„Sprache und Politik“
Prof. Dr. Heidrun Kämper
Institut für Deutsche Sprache, Mannheim
Mitglied der

Verlauf
–
–
–
–
–

Was ist Politik?
Was ist politisches Handeln?
Perspektiven politischen Handelns
Was heißt...
Mitglied der

Was ist Politik?
– „Gesamtheit aller Interaktionen .., die
auf die autoritative [durch eine
anerkannte Gewal...
Mitglied der

Was ist politisches
Handeln?
– „Soziales Handeln, das auf
Entscheidungen und
Steuerungsmechanismen ausgerich...
Mitglied der

–
–
–
–
–
–
–
–
–

Perspektiven politischen
Handelns

Gesellschaft und ihre Teilsysteme
Demokratie / Teilhab...
Mitglied der

Was heißt Sprache und
Politik?
– „staatliches oder auf den Staat
bezogenes Reden“ (Dieckmann 1975,
29)
– „da...
Mitglied der

Was heißt Sprache und
Politik?
– Politisches Handeln und Sprechen ist
interessegeleitet, daher
wirkungsorien...
Mitglied der

Was heißt Sprache und
Politik?
–
–
–
–
–

Steuerung von Verhaltensmustern
Schaffung von Gruppenidentität
Pro...
Mitglied der

Was heißt Sprache und
Politik?

– Sprachhandlungsformen – binäre
Struktur

AUFWERTEN / ABWERTEN
BESCHWICHTIG...
Mitglied der

Politik und Diskurs
– Auseinandersetzungen zu einem die
Gesellschaft betreffenden, zumeist
strittigen Gegens...
Mitglied der

Politik und Diskurs

– Thema: Was ist der Gegenstand des
Diskurses?
– Akteure: Wer führt und prägt den Disku...
Mitglied der

Politik und Text I
– Textsorten der Volksvertretungen
 Primär außenadressiert
– Verfassung, Gesetz, Entschl...
Mitglied der

Politik und Text II
– Textsorten von Regierungen
 Außenpolitisch
– Staats-, internationaler Vertrag

 Parl...
Mitglied der

Politik und Text III

– Textsorten von Parteien/Fraktionen
 Außengerichtet
– Wählergerichtet
– Wahlslogan, ...
Mitglied der

Politik und Text IV
– Texte von Funktionsträgern
 Schriftlich
– Mandatsannahmeerklärung, Ministerbefehl,
Er...
Mitglied der

Politik und Text V
– Politikadressierte TS externer
Emittenten
 Protestresolution, Pressekommentar,
Verfass...
Mitglied der

Politik und Wort I
– Wortschatz der Politik
– Wortschatz öffentlichen Redens mit
gesellschaftlichem Bezug
Mitglied der

Politik und Wort II
– Wortschatz der Politik
 Fach-/Ressortsprache (Konjunktur,
Ladenschlussgesetz)
 Insti...
Mitglied der

Politik und Wort II
– Wortschatz öffentlichen Redens mit
gesellschaftlichem Bezug








Wortschatz ...
Mitglied der

Politik und Wort III
–
–
–
–
–

Leit- / Schlüsselwort
Schlagwort
Fahnenwort
Stigmawort
Metapher
Mitglied der

Leit- / Schlüsselwort
– sprachliche Ausdrücke,
 die einen politisch relevanten Sachverhalt
so bezeichnen, d...
Mitglied der

Schlagwort I
– Sprachliche Ausdrücke,
 die häufig verwendet werden,
 die politische Einstellungen in
kompr...
Mitglied der

Schlagwort II
– Bezeichnungskonkurrenz
– Bedeutungskonkurrenz
 Ideologische Polysemie
Mitglied der

Schlagwort III
– Bezeichnungskonkurrenz
 zwei Wörter – ein Sachverhalt →
unterschiedliche Parteien geben
de...
Mitglied der

Schlagwort IV
– Bedeutungskonkurrenz
 ein Wort – zwei Bedeutungen →
verschiedene Parteien geben
Bezeichnung...
Mitglied der

Fahnenwort
– „positive .. Schlagwörter, die zugleich
auch als Erkennungszeichen von
Parteiungen fungieren un...
Mitglied der

Stigmawort
– macht einen Parteistandpunkt kenntlich,
indem es
 die gegnerische Partei und deren Werte
desav...
Mitglied der

Metapher I
– vom Abstrakten zum Konkreten
– Verdinglichungstendenz
– strukturiert die Darstellung und
Wahrne...
Mitglied der

Metapher II
– Gebäude (Haus Europa)
– Zurücklegen eines Weges/einer Reise
(die Karawane zieht weiter)
– Schi...
Mitglied der

Euphemismus
– Form des Beschönigens
– semantische Ungenauigkeit
– Zweck: Unterdrücken nicht gewollter /
Herv...
Sprache und politik
Sprache und politik
Sprache und politik
Sprache und politik
Sprache und politik
Sprache und politik
Sprache und politik
Sprache und politik
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sprache und politik

527 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

Sprache und politik

  1. 1. Mitglied der Webinar „Sprache und Politik“ Prof. Dr. Heidrun Kämper Institut für Deutsche Sprache, Mannheim
  2. 2. Mitglied der Verlauf – – – – – Was ist Politik? Was ist politisches Handeln? Perspektiven politischen Handelns Was heißt: ‚Sprache und Politik‘? Ebenen politischer Sprache  Diskursebene  Textebene  Wortebene
  3. 3. Mitglied der Was ist Politik? – „Gesamtheit aller Interaktionen .., die auf die autoritative [durch eine anerkannte Gewalt allgemein verbindliche] Verteilung von Werten [materielle wie Geld oder nichtmaterielle wie Demokratie] abzielen“ (Schimmelfennig 2010)
  4. 4. Mitglied der Was ist politisches Handeln? – „Soziales Handeln, das auf Entscheidungen und Steuerungsmechanismen ausgerichtet ist, die allgemein verbindlich sind und das Zusammenleben von Menschen regeln“ (Bernauer 2009, 32).
  5. 5. Mitglied der – – – – – – – – – Perspektiven politischen Handelns Gesellschaft und ihre Teilsysteme Demokratie / Teilhabe / Partizipation Ethik / Menschenrechte Emanzipation / Gemeinwohl Macht / Herrschaft Konsensbildung – Kompromissherstellung Legitimierung Parteien / Parteiprogramme …
  6. 6. Mitglied der Was heißt Sprache und Politik? – „staatliches oder auf den Staat bezogenes Reden“ (Dieckmann 1975, 29) – „das politikbezogene Sprechen der Bürger bzw. die politische Mediensprache der Journalisten“ (Burkhardt 2008, 98)
  7. 7. Mitglied der Was heißt Sprache und Politik? – Politisches Handeln und Sprechen ist interessegeleitet, daher wirkungsorientiert und persuasiv:  Überzeugen (argumentativ-rational)  Überreden (gefühlsmäßig-rhetorisch)
  8. 8. Mitglied der Was heißt Sprache und Politik? – – – – – Steuerung von Verhaltensmustern Schaffung von Gruppenidentität Propaganda / Meinungsänderung Nahebringen von Auffassungen Hervorrufen von Überzeugungen / Einstellungen – Erzeugen von Zustimmungsbreitschaft
  9. 9. Mitglied der Was heißt Sprache und Politik? – Sprachhandlungsformen – binäre Struktur AUFWERTEN / ABWERTEN BESCHWICHTIGEN / EMPÖREN BEWERTEN / APPELLIEREN MACHTANSPRÜCHE ERHEBEN / MACHTANSPRÜCHE ZURÜCKWEISEN …    
  10. 10. Mitglied der Politik und Diskurs – Auseinandersetzungen zu einem die Gesellschaft betreffenden, zumeist strittigen Gegenstand – durch PolitikerInnen und BürgerInnen – über einen bestimmten, zumeist längeren Zeitraum – in der Öffentlichkeit – verbal.
  11. 11. Mitglied der Politik und Diskurs – Thema: Was ist der Gegenstand des Diskurses? – Akteure: Wer führt und prägt den Diskurs? – Zeit: Wann beginnt der Diskurs und welche Dynamik hat er? – Öffentlichkeit: In welchen Medien wird der Diskurs geführt? – Verbal: Mit welchen sprachlichen Mitteln (Wörter, Metaphern, Texte/Textsorten etc.) wird der Diskurs geführt?
  12. 12. Mitglied der Politik und Text I – Textsorten der Volksvertretungen  Primär außenadressiert – Verfassung, Gesetz, Entschließung  Binnenadressiert – Geschäftsordnung des Parlaments, Ausschussbericht, Enquête
  13. 13. Mitglied der Politik und Text II – Textsorten von Regierungen  Außenpolitisch – Staats-, internationaler Vertrag  Parlamentadressiert – Gesetzentwurf, Regierungsbericht, Antwort auf parlamentarische Anfrage  Verwaltungsadressiert – Rechtsverordnung, Verwaltungsverordnung
  14. 14. Mitglied der Politik und Text III – Textsorten von Parteien/Fraktionen  Außengerichtet – Wählergerichtet – Wahlslogan, -programm, -plakat, Leistungsbilanz – Parteiengerichtet – Koalitionsvertrag, Aufkündigungserklärung  Parteiintern gerichtet – Grundsatzprogramm, Parteisatzung  Fraktionstexte – Große/kleine Anfrage
  15. 15. Mitglied der Politik und Text IV – Texte von Funktionsträgern  Schriftlich – Mandatsannahmeerklärung, Ministerbefehl, Ernennung von Bundesministern/-richtern…  Mündlich – Sitzungseröffnung, -unterbrechung, Redneraufruf, Regierungserklärung, Parteitagsrede, Gedenkrede, Fernsehansprache zum Feiertag
  16. 16. Mitglied der Politik und Text V – Politikadressierte TS externer Emittenten  Protestresolution, Pressekommentar, Verfassungsgerichtsurteil, Expertengutachten – Emittentenunspezifische TS  Denkmaltexte
  17. 17. Mitglied der Politik und Wort I – Wortschatz der Politik – Wortschatz öffentlichen Redens mit gesellschaftlichem Bezug
  18. 18. Mitglied der Politik und Wort II – Wortschatz der Politik  Fach-/Ressortsprache (Konjunktur, Ladenschlussgesetz)  Institutionensprache (Bundestag, Abstimmung)  Ideologiesprache (Freiheit, Gemeinschaft, Armutsflüchtlinge)
  19. 19. Mitglied der Politik und Wort II – Wortschatz öffentlichen Redens mit gesellschaftlichem Bezug        Wortschatz der Medien Infotainment Politainment Talkshows Blogs Chats Webforen
  20. 20. Mitglied der Politik und Wort III – – – – – Leit- / Schlüsselwort Schlagwort Fahnenwort Stigmawort Metapher
  21. 21. Mitglied der Leit- / Schlüsselwort – sprachliche Ausdrücke,  die einen politisch relevanten Sachverhalt so bezeichnen, dass dieser Sachverhalt mit diesem einen Wort erfasst ist und  die häufig vorkommen
  22. 22. Mitglied der Schlagwort I – Sprachliche Ausdrücke,  die häufig verwendet werden,  die politische Einstellungen in komprimierter / reduzierter / bipolarer Form ausdrücken oder provozieren,  die als Instrumente der politischen Beeinflussung dienen.
  23. 23. Mitglied der Schlagwort II – Bezeichnungskonkurrenz – Bedeutungskonkurrenz  Ideologische Polysemie
  24. 24. Mitglied der Schlagwort III – Bezeichnungskonkurrenz  zwei Wörter – ein Sachverhalt → unterschiedliche Parteien geben demselben Sachverhalt verschiedene Bezeichnungen – Rechtsstaat – Polizeistaat
  25. 25. Mitglied der Schlagwort IV – Bedeutungskonkurrenz  ein Wort – zwei Bedeutungen → verschiedene Parteien geben Bezeichnungen unterschiedliche Bedeutungen – Ideologische Polysemie – Demokratie
  26. 26. Mitglied der Fahnenwort – „positive .. Schlagwörter, die zugleich auch als Erkennungszeichen von Parteiungen fungieren und fungieren sollen“ (Hermanns 1994, 16)
  27. 27. Mitglied der Stigmawort – macht einen Parteistandpunkt kenntlich, indem es  die gegnerische Partei und deren Werte desavouiert
  28. 28. Mitglied der Metapher I – vom Abstrakten zum Konkreten – Verdinglichungstendenz – strukturiert die Darstellung und Wahrnehmung von Ereignissen – dient der Legitimation der eigenen Handlungen und Konzepte vor der Öffentlichkeit – dient der Selbstinterpretation
  29. 29. Mitglied der Metapher II – Gebäude (Haus Europa) – Zurücklegen eines Weges/einer Reise (die Karawane zieht weiter) – Schiff (der Lotse geht von Bord) – Krankheiten (Seuche, Pest, Infarkt) – Krieg/Kampf (ein Vorhaben torpedieren) – Theater (auf der Bühne, hinter den Kulissen)
  30. 30. Mitglied der Euphemismus – Form des Beschönigens – semantische Ungenauigkeit – Zweck: Unterdrücken nicht gewollter / Hervorrufen gewollter Assoziationen

×